joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 986
twitter 1 mal bewertet: rating

 
Am 27.02.2015
gab ein junger Mann im Alter zwischen 21-28 diesen Traum ein:

Viele Hamster und Rache ist Blutwurst

Ich war in einer Wohnung, mit meiner Mutter. Ich kannte die Wohnung nicht, doch ich wusste, dass es meine war. Ein alter Bekannter, den ich nicht leiden konnte war auch da. Schon zu Schulzeiten konnten wir und nicht leiden. Als Kinder ärgerten wir uns gegenseitig und schlugen uns auch. Als Jugendliche dann, ließen die Schlägereien nach, und man ignorierte sich meistens. Er hatte uns mehrere Hamster mitgebracht. Normale wie auch Zwerghamster. Es waren alles noch Jungtiere. Ich kam ein wenig in Stress, denn ich hatte nicht genug Platz für so viele Hamster. Ich legte sie zunächst in der Altstreutüte ab und ging wieder. Doch dann bekam ich Gewissensbisse und ging zurück. Ich hatte Angst, dass sie sterben könnten. Ich überlegte dann, ob ich sie zunächst zu meinen Kaninchen stecken könnte. Doch auch das schien mir keine gute Lösung zu sein. Dann dachte ich an meinen alten Hamsterkäfig. Er war zwar auf Dauer auch zu klein für Alle, doch es war zunächst die beste Lösung. Ich wusste, ich musste mir, ich den nächsten Tagen, mehrere neue Käfige kaufen. Ich nahm die Hamster in die Hand, und trug sie zum Käfig. Ich befürchtete, dass sie mich, in die Finger, beißen könnten, doch sie taten es nicht. Als alle im Käfig waren, bemerkte ich, dass ein Hamster leider tot war. Ich war ein wenig traurig darüber und ging zurück zu meiner Mutter und dem Bekannten. Inzwischen dachte ich, dass das hoffentlich nur ein Traum ist, bzw. das konnte nur ein Traum sein. Trotz meiner Gedanken, wurde der Traum nicht luzide. Da klingelte das Telefon und meine Mutter ging ran. Der Anruf war kurz und sie wendete sich sofort zu dem Bekannten. Sie sagte, ihr würde es leid tun, aber seine Mutter wäre gerade gestorben. Ich sah das Gesicht seiner Mutter vor meinem inneren Auge und reagierte zunächst nicht. Er wurde traurig uns bekam tränen in die Augen. Doch dann verhielt er sich nicht mehr traurig sondern irgendwie verrückt. Er benahm sich, wie ein geistig Behinderter, konnte nicht mehr richtig sprechen und auch seine Bewegungen waren nicht mehr koordiniert. Ich bekam ein Gefühl der Genugtuung, denn als mein Vater starb, machte er sich auch lustig darüber. Ich hatte kein Mitleid mit ihm, im Gegenteil, endlich starb auch jemand aus seiner Familie. Ich verspottete und verhöhnte ihn. Es tat gut ihn endlich, richtig leiden zu sehen. Ich hatte auch kein Mitleid mit seiner Mutter. Ich fand es sogar besser, dass sie jetzt tot war. Ich machte das nicht nur, weil er eine solche Rache verdient hatte, sondern auch weil es mir Spaß machte. Mir waren die Gefühle anderer Menschen grundsätzlich vollkommen egal und ich hatte auch kein Mitleid. Mal abgesehen von meiner Familie, interessierte ich mich nicht, für andere Menschen. Andere wurden nur interessant, wenn sie litten. Denn an ihrem Leiden, konnte ich mich ergötzen und meiner Häme freien lauf lassen. Als ich nun aus dem Fenster schaute, sah ich ein Auto, mit dem Vater des Bekannten. Er wurde abgeholt und sie fuhren fort. Ich wachte auf.

HAMSTER = materialistische Grundhaltung, Detailsin einer Gefühlsbeziehung immer nur nehmen

Assoziation: Abhängigkeit, Drolligkeit.
Fragestellung: Welcher Teil von mir will versorgt werden?
 
Hamster im Traum kann ähnlich wie Geiz auf eine materialistische Grundhaltung hinweisen, die übertrieben nach Besitz strebt und andere Bedürfnisse darüber vernachlässigt. Vielleicht kommt darin aber auch zum Ausdruck, dass man in einer Gefühlsbeziehung immer nur nimmt, aber dem anderen zu wenig gibt. Manchmal verspricht das Tier im Traum eine gesicherte materielle Existenz, die nicht durch Verschwendung gefährdet werden soll.
 
Das Nagetier, das in seinen Backentaschen bis zu 50 Gramm Getreide speichern kann, ist auch in der Traumdeutung Sinnbild für Hamstern und Gefräßigkeit. Das putzige Tierchen gilt als Symbol für das ängstliche und übertrieben gründliche Anlegen von Vorräten aller Art. Wer vom Hamster träumt, mag keine Überraschungen, schmiedet langfristige Zukunftspläne und ist nicht selten von Existenzangst geplagt - er/sie hat ein überhöhtes {und etwas zwanghaftes} Sicherheitsbedürfnis. Es sagt uns, dass wir uns im Wachleben nicht übernehmen sollten.
 
Siehe Biber Dachs Eichhörnchen Frettchen Marder Maus Nagetiere Ratten

keine Details gefunden

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • du wirst zu Wohlstand kommen; auch: Die Sparsamkeit ist übertrieben. Man könnte mehr Spaß haben, wenn man sich auch einmal etwas gönnen würde.
(arab.):
  • Hamster sehen: du wirst geizig und deine Freunde verlieren.
  • Hamster Nahrung sammeln sehen: man macht sich Sorgen um das Alter.
  • von einem Hamster angegriffen werden: hüte dich vor zanksüchtigen Menschen.
  • Hamster im Käfig sehen: man wird bald in Wohlstand leben.
(indisch):
  • du gehst mit falschen Leuten um und weißt es nicht.

RACHE = eine mißliche Situation bessern können, Detailswenn man sich nicht mit ihr abfindet

Rache im Traum kündigt oft an, dass man eine mißliche Situation bessern kann, wenn man sich nicht mit ihr abfindet, fordert also zu aktivem Handeln auf. Seltener erkennt man darin tatsächliche Rachegelüste gegen andere, denen man die Schuld an eigenen Problemen gibt.
 
Rache ist süß? Sie bleibt jedenfalls selten ohne negative Folgen, was Sie bedenken sollten, nachdem Ihnen der geträumte Racheakt nun vielleicht einen speziellen "Tip" gegeben hat. Träume von Racheaktionen wollen nur als Aufforderung zu mehr Durchsetzungsvermögen verstanden sein - und dass man manches konsequent "durchziehen" muß, ohne dabei {von Selbstzweifeln geplagt} ständig zu überlegen, ob sich nicht vielleicht jemand dafür rächen könnte, dass man einmal zielstrebig "in eigener Sache" aktiv war.
 
Siehe Betrug Drohung Ehebruch Eifersucht Fluch Gefühle Komplott Neid Sabotage Schuld Verfluchen Wut Zorn

keine Details gefunden

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • man ist in der Lage, sich einem ungünstigen Schicksal zu beugen;
  • Rache ausüben: bedeutet Verwicklungen, verderbliche Prozesse; auch: Zeichen einer schwachen und hartherzigen Natur; wird diese nicht beherrscht, bringt sie einem den Verlust von Freunden ein;
  • andere sich an einem rächen: man hat viele Gründe, seine Feinde zu fürchten.
(arab.):
  • Rache nehmen oder ihr ausgesetzt sein: befasse dich nicht mit Klagen, sie werden nicht gut für dich ausfallen.
(indisch):
  • Rache nehmen: deine Hoffnung wird erfüllt werden.

BLUTWURST = den Hinweis, Detailsdie einfachen Dinge und Genüsse nicht gering zu schätzen

Blutwurst im Traum kann dazu ermahnen, die einfachen Dinge und Genüsse des Lebens nicht gering zu schätzen. Ißt man sie, soll das auf gute Gesundheit hinweisen.
 
Siehe Blut Metzger Schlachten Wurst

keine Details gefunden

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Blutwurst sehen oder essen: gibt Gesundheit;
  • jemanden Blutwurst essen sehen und selbst Hunger haben: man ist ermüdet oder verbittert und benötigt eine Zerstreuung.
(arab.):
  • du hast mit groben Leuten zu tun.
(indisch):
  • auch einfach läßt es sich gut leben.
BISS = negative Einflüsse, Detailsvon Personen, Problemen oder schlechten Angewohnheiten

Bisse im Traum sind ein Symbol für "animalische" Wut und Aggression. Sie stehen für negative Einflüsse von Personen oder Problemen, die man abbekommen hat. Auch eine schlechte Angewohnheit kann als Ursache in Frage kommen. Meist handelt es sich um Ereignisse, die sowohl das Glück, als auch die guten Absichten vergraulen können. Der Schweregrad der Bissverletzung gibt Auskunft darüber, wie stark der negative Einfluss oder ... weiter
GEIST = ungelöste Konflikte, Detailsvon etwas aus der Vergangenheit verfolgt werden

Geist im Traum deutet auf ungelöste Konflikte aus der Vergangenheit, die immer noch wirksam sind. Dabei kann es sich um schmerzhafte Erinnerungen, Schuldgefühle, eine unerfüllte Liebe, jemanden nicht verzeihen können, Eifersucht, Hass, Wut oder Schamgefühle handeln. Etwas, das einen immer noch verfolgt. Selbst ein Geist sein weist darauf hin, dass man nicht das tun kann, was man will. Etwas raubt einem die Seele, ... weiter
KIND = neue Möglichkeiten und Chancen, Detailsein kreativer Bereiche des Lebens, der sich gerade entfaltet

Assoziation: Unschuld; das neue Selbst, das sich entfalten will. Fragestellung: Wo in meinem Leben entwickle ich mich? Welcher Teil meines Wesens ist kindlich?   Kind im Traum ist ein Hinweis auf neue Möglichkeiten und Chancen zur weiteren Entwicklung. Häufig kommen darin aber auch Konflikte zum Vorschein, die meist auf eine unreife Persönlichkeit zurückzuführen sind. Vielleicht bezieht sich der Traum tatsächlich ... weiter
AUTO = die Fähigkeit zur Entscheidung, Detailsum die Richtung seines Lebens zu bestimmen

Assoziation: Status, persönliche Macht, Ego. Fragestellung: Besitze ich genug, um respektiert oder gerettet zu werden?   Auto im Traum weist auf unsere Fähigkeit, Entscheidungen in einer bestimmten Situation zu treffen, oder inwieweit wir in der Lage sind, die Kontrolle über die Richtung unseres Lebens zu bestimmen. Das Auto wird wegen des Motors mit motorischer Energie in Verbindung gebracht {wie Kraft, Ausdauer, ... weiter
SCHLAGEN = Aggression und rohe Gewalt, Detailsmit allen Mitteln einen Einfluß erzwingen wollen

Assoziation: Arbeit an kindlicher Wut. Fragestellung: Welcher Teil von mir will erwachsen werden?   Schlagen im Traum, wenn man einen anderen Menschen oder auf einen Gegenstand schlägt, stellt das Bedürfnis dar, durch Aggression und rohe Gewalt Einfluß zu erzwingen. Schläge, die man im Traum erhält, sind nach altindischer Deutung ein Zeichen dafür, dass man gefördert und begünstigt wird. Wann immer im Traum eine ... weiter
AUGE = Bewußtsein und Beobachtung, Detailswie man eine Person oder Situation einzuschätzen in der Lage ist

Assoziation: Sehvermögen, Vision, Bewußtsein, Klarheit. Fragestellung: Wessen bin ich mir bewußt? Wie sehe ich die Welt?   Augen im Traum stehen für Beobachtung, Urteilsvermögen und Bewusstsein. Die Art und Weise, wie man eine Person oder Situation einzuschätzen in der Lage ist. Augen werden oft als Fenster der Seele beschrieben und können ein Indikator für tiefere Reflexion oder Verbindung mit den eigenen ... weiter
WOHNUNG = eingeschränkte Freiheit, Detailsnur begrenzt so handeln dürfen, wie man eigentlich will

Assoziation: Ein Teil des gesamten Gebäudes des Selbst. Fragestellung: Welche Anteile meines Selbst habe ich in Besitz genommen?   Wohnung im Traum zeigt, dass man den Standpunkt vertritt, in einer Angelegenheit nur begrenzt so handeln zu dürfen, wie man es sich vorgestellt hat. Etwas erscheint als weniger attraktiv, als man es sich ursprünglich erhoffte. Nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten haben. Dennoch ... weiter
MUTTER = unsere Intuition die zeigt, Detailswie wir uns vom Bauchgefühl leiten lassen

Assoziation: Ahnung, Gespür, Bauchgefühl, innere Führung, intuitives Überich; Fragestellung: Wie beurteile ich meine Fähigkeit intuitive Entscheidungen zu treffen?   Mutter im Traum deutet darauf hin, wie wir uns von unserer Intuition leiten lassen, oder wie wir unsere Zukunft einschätzen. Sie kann im Einzelfall das Verhältnis zur eigenen Mutter aufzeigen; kommen dabei Probleme zum Vorschein, müssen wir sie ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Fenster Angst Gesicht Pruegelei Traum Vater Anruf Sterben Hand Toter Finger Sprechen Telefon Familie Alte Gefuehle Gehen Tragen Mensch Verrueckter Finden Bekannte Traurigkeit Kaninchen Aerger Kaefig Traenen Bewegen Freiheit Klein Alt Neu Tag Kaufen Abgeholt Jugendliche Platz Verhalten Wache Spass Mitleid Gewissensbisse Verspotten

 

Ähnliche Träume:
 
22.10.2019  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Offener Käfig vom Hamster
Meine jüngste Tochter und ich hatten im Traum einen Hamster, der Käfig von dem Hamster war leer, die Türe offen. Ich machte mir Sorgen, wollte den Hamster wohlauf finden. Ich schaute durch die Türe in den Käfig, dass Innere vom Käfig war unfassbar groß, der Käfig war ein freies Gehege. Unsere Katze war darin und Wildtiere. Ein unwirklich schöner Tiger kaum raus gesprungen, ich hatte Angst, doch Er lief schnell an mir vorbei. Nach ihm kam ein schwarzer Panther rausgesprungen, Er stellte sich direkt neben mich und knurrte. Ich hatte Angst, fühlte mit jeder Faser meines Seins das ...
 

24.02.2019  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Hamster
Hamster, scheu, hell, einnisten in die Hand, beschützen, wärme, Schutz
 

30.01.2019  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Hamster zugelaufen
Ich fand eine schön lieben brauen Hamster er war eingepackt in Plastik. Ich nahm ihn mit und trug ihn auf der Hand. Dann war ich in einer Prüfungssituation und hatte keine Zeit für meinen gerade gefundenen Hamster. Nach der Prüfung hatte ich totale Angst das der Hamster weg ist. Aber er hat sich aus seiner Plastiktüte befreit und hat es sich in meinen Pullover gemütlich gemacht und hat geschlafen. Ich war so froh das der Hamster noch da war und sich wohl und geborgen fühlt.
 

09.09.2018  Ein Mann zwischen 28-35 träumte:
 
schwarzer essender hamster
auf dem bot ist ein schwarzer hamster er wollte meine Aufmerksamkeit und wollte immer etwas zu essen
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x