joakirsoft.de - Traumdeutung und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen
Geisterwald Gauchach
facebooktwitter   (46) ∅4.28 stars
   Updated: 05.11.20

Traumsymbol Traum: die Frage, was wirklich real ist, die innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit.
Fragestellung: Was ist für mich real?
 
Traum im Traum (verschachteltes Träumen) kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es sich aktiv oder passiv verhält:
  • Ein aktives Traum-Ich ist oft ein Zeichen dafür, dass man selbst aktiv sein Leben gestaltet.
  • Ein passives Traum-Ich zeigt an, dass man unbewußt oder bewußt-gläubig durch sein Leben geht und als schicksalhaft empfindet, was ihm geschieht;
  • Agiert das Traum-Ich im Traum völlig ohne Angst, dann ist damit ein idealer Freiheitszustand bezeichnet, den es anzustreben gilt. Angstfreiheit bedeutet immer, aus einer Enge in die Weite zu gelangen, denn Angst macht eng, Freiheit macht weit.
  • Wovor das Traum-Ich flieht, dem sollte man sich annähern.
  • Ist das Traum-Ich derjenige, der andere quält, dann weist das auf tief verdrängte Aggressionen hin.
  • Schlampige Kleidung des Traum-Ich will sagen, dass man mehr Sorgfalt auf sein Ansehen und Aussehen legen sollte.
  • Handelt das Traum-Ich im Traum zielgerichtet, ist das meistens als ein Hinweis zu sehen, selbst auch zielgerichtet zu handeln.
Je mehr sich das Traum-Ich vom realen Ich unterscheidet, desto weiter entfernt ist auch der Trauminhalt vom Wachbewußtsein. Die Symbolbedeutung unterscheidet sich ebenfalls grundlegend. So sind zum Beispiel teure Autos für das Wachbewusstsein in der Regel reine Statussymbole, im Traum-Ich hingegen, geben sie Auskunft über das Potential unserer Entscheidungsfindung. Der häufigste Mythos über das Träumen ist, dass einige von uns nicht träumen.
 
Siehe Alptraum Aufwachen Erwachen Klartraum Lähmung Schlafen Traumich Wachzustand
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Traum: Bald von jemandem große Geschenke erhalten.
(arab.):
  • einen Traum im Traum haben: lasse dich nicht täuschen, es ist alles eitel in der Welt; auch: du wehrst dich gegen eine Wahrheit; Man sagt im Traum: "Das ist ja nur ein Traum" und glaubt, aufzuwachen, aber auch dies träumt man nur.
(indisch):
  • Traum: du wirst genarrt.
Traumdeutung TRAUM
1. Anteil männlich: 50.5% Anteil weiblich: 49.5%
tortendiagrammtortendiagrammtortendiagramm2. Anteil in Alpträumen: 30.1%
2. in erotischen Träumen: 5.2%
2. in spirituellen Träumen: 15.6%
3. Altersstufe 7- 28 Jahre: 42.2%
3. Altersstufe 28-49 Jahre: 27.7%
3. Altersstufe 49-78 Jahre: 30.1%
Prozentstatistik der Traumsymbole berechnet aus den Daten aller Träume seit 2014
Träume mit TRAUM:commentwertungDatum:
 Freundstar27.02.21
 Bruder Spiegelstar25.02.21
 Gebiss vom Zahnarztstar21.02.21
 Verliebtheitstar19.02.21
 Ex trennt sich star18.02.21
 Andere Aura im Raumstar18.02.21
 Leiche in Baggerschaufelstar15.02.21
 Dämon lachtstar14.02.21
 Katze gebärt in Bettstar14.02.21
 Reise in eine neue Galxiestar12.02.21
Traum deuten und im Tagebuch speichern:
helpbutton

Traum speichern
Kommentare zum Traum: (optional)
comment comment Hilfebutton
Kommentare sind rein privat. Sie sind weder für die Öffentlichkeit noch für Suchmaschinen einsehbar.
A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Impressum: joakirsoft.de  Wielandstr. 9  D-78647 Trossingen
mugwa



 
1 1 Stern
2 2 Sterne
3 3 Sterne
4 4 Sterne
5 5 Sterne
6 6 Sterne
1 1 Stern
2 2 Sterne
3 3 Sterne
4 4 Sterne
5 5 Sterne
6 6 Sterne
x