joakirsoft.de - Traumdeutung und Traumtagebuch

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen
      Wachmann
Wachmann
facebooktwitter   (9) ∅1.33 stars

Traumsymbol Wache: eine Mahnung zur Ordnung, weil man zu Disziplinlosigkeit neigt

Assoziation: Arbeit an der Sicherheit.
Fragestellung: Welcher Teil von mir braucht Schutz?
 
Wache im Traum gilt als Mahnung zur Ordnung. Einen Hang zur Disziplinlosigkeit haben. Sonst kann Wache ähnlich wie Polizei und Soldat gedeutet werden. Ansonsten kündet sie Hindernisse an, mit denen man bei einem großen Vorhaben rechnen muß Es ist nicht ausgeschlossen, dass es einige Personen aus der Umgebung sind, die sich einem in den Weg legen. Wer seine Augen offen hält, dem dürfte es aber gelingen, sich rechtzeitig von diesen Menschen zu distanzieren.
 
Siehe Alarm Nachtwächter Polizist Schildwache Sicherheit Soldat Türsteher Überwachung Wächter
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Wache aufziehen sehen: gilt für bevorstehende Hindernisse;
  • Wache stehen: deutet auf nutzlose Zeit;
  • Wache sich bewaffnen sehen: verkündet Sicherheit;
  • wachsam gegenüber einer Gefahr sein: ist eine Warnung, vor übler Nachrede abzusehen, die einem in eine schwierige Lage bringen könnte.
(arab.):
  • Wache sehen: langweilige Gedanken werden dich plagen; auch: Vorsicht vor Dieben
  • selbst Wache stehen: Zwang wird dich fesseln.
  • Wache halten: dein Glück ist gesichert.
  • von einer Wache arretiert werden: dir steht eine unvorhergesehene Trennung bevor.
  • zieht eine Wache auf: man will dich bevormunden.
  • zieht die Wache ab: die Gefahr ist vorüber, Glück kehrt ein.
  • Wache mit Gewehr: du wirst bedroht, aber ein guter Freund steht treu zu dir und beschützt dich.
(indisch):
  • Wache sehen: man will dich demütigen, halte dein Besitz in Ordnung.
  • Wache aufziehen sehen: du wirst Hindernisse erfahren.
  • Wache mit Gewehr antreten sehen: Sicherheit.
  • Wache herbeirufen: du genießt Vertrauen.
  • von einer Wache festgenommen werden: sichere, ruhige Arbeit.
  • Wache stehen: Unannehmlichkeiten.
Traumdeutung WACHE
1. Anteil männlich: 70.5% Anteil weiblich: 29.5%
tortendiagrammtortendiagrammtortendiagramm2. Anteil in Alpträumen: 38.9%
2. in erotischen Träumen: 3%
2. in spirituellen Träumen: 14.3%
3. Altersstufe 7- 28 Jahre: 50.3%
3. Altersstufe 28-49 Jahre: 25.4%
3. Altersstufe 49-78 Jahre: 24.3%
Prozentstatistik der Traumsymbole berechnet aus den Daten aller Träume seit 2014
Träume mit WACHE:commentratingDatum:
 Tierfiguren erwachen zum Lebenrating12.07.17
 ich träume ich wache auf und meine ...rating27.12.13
 Eines Tages wachten meine Freunde ...rating22.11.13
 ich wache im traum auf will schreien ...rating20.01.13
 Wachte in einem Fremden haus auf ...rating11.11.11
 Ich wache in meinen Bett auf es ...rating01.07.11
Traum deuten und im Tagebuch speichern:
helpbutton

Traum speichern
Kommentare zum Traum: (optional)
comment comment Hilfebutton
Kommentare sind rein privat. Sie sind weder für die Öffentlichkeit noch für Suchmaschinen einsehbar.
Traumtagebuch: Jetzt kostenfrei und anonym ein persönliches Traumtagebuch führen. Weder Anmeldung noch E-Mail erforderlich! weiterlesen


Links: Arbeit Mahnung Offen Ordnung Rechnen Reise Schutz Traum Weg

Keywords: bewaffnete Wache, von Wache arretiert, von Wache festgenommen, von Wache träumen, Wache halten, Wache herbeirufen, Wache mit Gewehr, Wache sehen, Wache stehen, wachsam sein
 
Variationen: bewachen, bewacht, bewachte, bewachten, bewachtes, wache, wachen, wacht, wachte, wachten
 
Traumsuche | Statistik | Dokumentation
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
1 1 Stern
2 2 Sterne
3 3 Sterne
4 4 Sterne
5 5 Sterne
6 6 Sterne
1 1 Stern
2 2 Sterne
3 3 Sterne
4 4 Sterne
5 5 Sterne
6 6 Sterne
x