joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 1126
twitter Traum bewerten :rating

 
Datum: 06.01.2013
Eine Frau im Alter zwischen 28-35 gab folgenden Traum ein:

Mutter Abtreibung Adoption

Meine Mutter liegt im Krankenhaus. Sie ist schwanger. Betäubt sich selbst. Das Kind wird per Kaiserschnitt entbunden, ohne dass sie es merkt, wird es zur Adoption freigegeben. Es heisst Betty. Danach verfällt meine Mutter in eine tiefe Depression, begibt sich in Therapie. Verliebt sich in ihren Therapeuten und ihre Therapeutin. Ich sehe den Film über meine Mutter auf einem Fernseher an einer Wegkreuzung meiner Kindheit.
MUTTER = unsere Intuition die zeigt, Detailswie wir uns vom Bauchgefühl leiten lassen

Assoziation: Ahnung, Gespür, Bauchgefühl, innere Führung, intuitives Überich;
Fragestellung: Wie beurteile ich meine Fähigkeit intuitive Entscheidungen zu treffen?
 
Mutter im Traum deutet darauf hin, wie wir uns von unserer Intuition leiten lassen, oder wie wir unsere Zukunft einschätzen. Sie kann im Einzelfall das Verhältnis zur eigenen Mutter aufzeigen; kommen dabei Probleme zum Vorschein, muß man sie verarbeiten. Allgemein verkörpert sie den teilweise unbewußten seelisch-geistigen Bereich einer Persönlichkeit; das läßt sich nur individuell verstehen. Die Mutter ist generell ein Symbol für das Weibliche. Im Traum steht sie meist für unsere seelische Bereiche, die in der Kindheit durch sie geprägt und angelegt wurden. Archetypisches Symbol, nach C. G. Jung auch "das Geheime, das Verborgene, das Finstere, der Abgrund, die belebte Unterwelt, das Verführende und das Vergiftende, das Unentrinnbare" oder "die magische Autorität des Weiblichen, das Gütige, Hegende, die Stätte der Wiedergeburt".
 
Die Mutter legt also einen großen Teil der späteren Verhaltensweisen ihres Kindes bereits durch ihr Verhalten fest. Die Erfahrungen, die man in seiner Kindheit oder Jugend mit seiner oder durch seine Mutter gemacht hat, sind immer bestimmend für die Verhaltensweisen in späteren Partnerschaften. Im übrigen kommt es in derartigen Träumen immer auch darauf an, wie man zu seiner Mutter steht oder gestanden hat. Die Mutter, mit der man sich nicht gut versteht oder verstanden hat, kann manche der hier gemachten Aussagen ins Gegenteil verkehren.
 
Siehe Archetyp Eltern Familie Frau Großmutter Mutterkomplex Mutterschoß Muttertag Schwiegermutter Sohn Stiefmutter Tochter Vater
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Symbol der Fruchtbarkeit; träumt man von ihr selten, ist das seelische Verhältnis zu ihr in Ordnung.
  • Die noch lebende Mutter im Traum verlieren umschreibt das schlechte Gewissen, das man im Wachleben hat.
  • träumt man häufig von seiner Mutter, herrscht Unsicherheit; die Selbständigkeit ist noch nicht erreicht.
  • Mutter sehen: hat die Vorbedeutung von Glück.
  • die eigene Mutter wie in ihrer häuslichen Umgebung gekleidet sehen: deutet auf zufriedenstellende Ergebnisse für alle Unternehmungen hin.
  • die eigene Mutter küssen: man ist geschäftlich erfolgreich und wird von Freunden geschätzt und geliebt.
  • Mutter rufen hören: man vernachlässigt seine Pflichten und verfolgt den falschen geschäftlichen Weg.
  • Mutter sprechen: ein Vorhaben wird gelingen; bald gute Nachrichten über sehr am Herzen liegende Angelegenheiten erhalten.
  • Mutter vor Schmerzen schreien hören: es wird einem die Krankheit der Mutter prophezeit, oder es steht einem eine Bedrohung bevor.
  • Mutter ausgemergelt oder tot sehen: bedeutet Kummer wegen einer Todesnachricht oder zugefügter Schmach.
  • von der verstorbenen Mutter träumen: sie warnt uns vor etwas.
  • eine Mutter sehen, die in Angst und Sorge um ihr Kind ist: es besteht die Gefahr, daß man von dem Unglück eines anderen Menschen in Mitleidenschaft gezogen wird.
  • Mutter sehen, die sich glücklich und liebevoll um ihr Kind bemüht: man wird von dem Glück eines anderen Menschen profitieren.
  • Mutter verlieren, die noch lebt: verspricht Trost und Hoffnung; man wird von Gewissensbissen geplagt werden.
  • ein Muttermal haben: bringt Schmerzen.
  • träumt eine Frau von ihrer Mutter, stehen ihr angenehme Aufgaben und ehrliche Freuden bevor.
  • Muttermahl haben: bedeutet Schmerzen.
(arab.):
  • lebende oder verstorbene Mutter sehen oder sprechen: du wirst durch das Wiedersehen eines Bekannten oder durch ein besonderes Glück erfreut werden,- auch: Warnung vor unüberlegten Handeln.
  • Mutter sehen: verspricht Gutes, oder warnt vor dem weitergehen auf Wegen, die verhängnisvoll sein können.
  • Mutter sprechen: du überlegst dir eine Sache genau und so wird sie dir Erfolg bringen.
  • kranke Mutter: du hast deiner Mutter wehe getan, mach es wieder gut.
  • sterbende Mutter: du wirst Kummer und Sorgen haben.
  • verstorbene Mutter sehen, allgemein: warnt vor Unbedachtheiten und Handlungen, die wir später bereuen würden.
  • verstorbene Mutter weinen sehen: du bekommst eine Warnung vor kommender Gefahr.
  • verstorbene Mutter lächeln sehen: mache dir keine Sorgen, dein Wunsch geht in Erfüllung.
  • Muttermal im Gesicht oder an sich haben: schwere Erkrankung.
(indisch):
  • Mutter sehen: höre nicht auf das Gerede fremder Leute.
  • verstorbene Mutter sehen: langes Leben.
  • Mutter sterben sehen: Trauer und Sorgen.
  • Muttermal: keine guten Nachrichten von deinem Kind.
ABTREIBUNG = die Zurückweisung von Bedürfnissen, DetailsGefühlen oder einer Glaubenshaltung

Assoziation: Verlust des Neuen, nicht nähren können.
Fragestellung: Welchen Teil von mir halte ich für zu schwach zum überleben?
 
Abtreibung im Traum gilt als Warnung, die Gesundheit oder das Glücklichsein unseres Ehepartners betreffend. Man überprüfe beides. Eine Abtreibung ist im weitesten Sinne eine Zurückweisung. Dabei kann es sich beispielsweise um ein Bedürfnis, ein Gefühl oder eine Glaubenshaltung handeln, mit der Schwierigkeiten assoziiert werden. Ein eingegangenes Risiko hat nicht das erhoffte Resultat erbracht, und die Rückkehr an den Ausgangspunkt steht nun an.
 
Vielleicht hat man eine neue Denk- oder Seinsweise verinnerlicht, die man bei näherer Betrachtung jedoch ablehnen muß. Man sollte sich Klarheit darüber verschaffen, zu welcher Art des Handelns oder Seins man sich verpflichtet hat. Verlangt ist eine Entscheidung darüber, welche Elemente nicht mehr benötigt werden.
 
Spirituell: Spirituelles Nachsinnen sagt uns, dass wir ein vorher aufrechterhaltenes Konzept aufgeben müssen.
 
Siehe Baby Embryo Fehlgeburt Fötus Geburt Schwangerschaft Totgeburt
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Eine Warnung, die Gesundheit oder das Glücklichsein Ihres Ehepartners betreffend. Überprüfen Sie beides.
(arab.):
  • Teig abtreiben: ein Fest steht vor der Tür.
  • ein Kind abtreiben: deine Gedanken gehen falsche Wege, du wirst dadurch schweren Kummer haben.
ADOPTION = Beschützerinstinkt, übertriebene Fürsorglichkeit, Detailssich um jemanden kümmern wollen

Assoziation: Arbeit an einem kreativen Schaffensprozeß.
Fragestellung: Was wird entgegen aller Widerstände in mir geboren?
 
Adoption im Traum steht für einen ausgeprägten Beschützerinstinkt stehen; man möchte sein Leben lang die behütende Elternrolle spielen. Aber Vorsicht! Wer häufig träumt, jemanden zu adoptieren, könnte Freunden und Angehörigen mit seiner übertriebenen Fürsorglichkeit auf die Nerven fallen. Manchmal auch eine Aufforderung, den persönlichen Freiraum anderer zu akzeptieren.
 
Siehe Eltern Mutter Kind Sohn Stiefmutter Stiefvater Tochter Vater
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • adoptiert werden: du erlebst mancherlei Enttäuschung.
  • adoptiertes Kind sehen: durch Intrigen und Spekulationen anderer ein Vermögen machen;
  • ein Kind adoptieren: selbst Schuld sein, an unglücklichen Verhältnisse zu Hause.
SCHWANGERSCHAFT = Pläne und Ziele, Detailsdie heranreifen und bald erfolgreich verwirklicht werden

Assoziation: Neues Leben, Fruchtbarkeit. Fragestellung: Wo bin ich dabei, etwas hervorzubringen?   Schwangerschaft im Traum versinnbildlicht neue Pläne, Ideen und Ziele, die in uns heranreifen und schließlich erfolgreich verwirklicht werden. Eine noch unvertraute, neue Lebenssituation, die sich im Leben zu entwickeln beginnt. Sie kann auch einen Bereich des Lebens widerspiegenln, in dem etwas gesteigert oder erschaffen ... weiter
KIND = neue Möglichkeiten und Chancen, Detailsein kreativer Bereiche des Lebens, der sich gerade entfaltet

Assoziation: Unschuld; das neue Selbst, das sich entfalten will. Fragestellung: Wo in meinem Leben entwickle ich mich? Welcher Teil meines Wesens ist kindlich?   Kind im Traum ist ein Hinweis auf neue Möglichkeiten und Chancen zur weiteren Entwicklung. Häufig kommen darin aber auch Konflikte zum Vorschein, die meist auf eine unreife Persönlichkeit zurückzuführen sind. Vielleicht bezieht sich der Traum bei Frauen ... weiter
KRANKENHAUS = Heilung und Gefangensein, Detailsin schwierigen Lagen mit Trost und Hilfe rechnen können

Assoziation: Heilung; Eingeschlossensein. Fragestellung: Was darf in mir heil werden?   Krankenhaus im Traum kann entweder einen Ort der Sicherheit darstellen oder aber einen Ort, an dem das Dasein bedroht und verletzbar ist. Faßt man es als Ort des Heilens auf, dann stellt es den Teil des eigenen Selbst dar, der weiß, wann eine Ruhepause von Verpflichtungen und Schwierigkeiten nötig ist und wann man es zulassen darf, ... weiter
KINDHEIT = die Sehnsucht nach Unbeschwertheit und Geborgenheit, Detailsauch Angst vor dem Älterwerden

Kindheit im Traum spiegelt die Sehnsucht nach Unbeschwertheit, Geborgenheit, aber auch die Angst vor oder die Probleme mit dem Älterwerden wider. Die Kindheit enthält im Einzelfall Erinnerungen an die eigene Kinderzeit, die man bewußt annehmen und verarbeiten muß.   Oft kommt es aber auch vor, dass sich in diesem Symbol die Probleme mit den eigenen Kindern oder der Wunsch nach Ehe, Familie und Kindern ausdrückt. Trifft ... weiter
VERLIEBEN = etwas zu wichtig nehmen, Detailssich nicht von anderen Menschen abhängig machen sollen

Träumt man davon, sich in einen Menschen zu verlieben, läuft man Gefahr, gewissen Dingen eine Bedeutung beizumessen, die übertrieben und nicht angebracht ist. Außerdem sollte man sich davor hüten, sich von einem anderen Menschen abhängig zu machen und seine eigenen Wünsche und Vorstellungen aufzugeben. Verliebt sich im Traum aber eine andere Person in einen selbst, wird man eine traurige Erfahrung machen.
ENTBINDUNG = Ideen und Projekte, Detailseine neue Lebensphase oder ein neues Verhältnis beginnen

Entbindung im Traum hat meist die gleiche Bedeutung wie Geburt. Sie stellt den Beginn einer neuen Lebensphase oder Verhältnisses dar. Entbindung kann auch neue Ideen und Projekte symbolisieren. Das Traumbaby steht aber eher für etwas im Wachleben: etwas, das man geschaffen hat, einen vor kurzem erworbenen Besitz, an dem man sehr hängt, oder sogar ein sorgfältig ausgearbeitetes Zukunftsprojekt. Wenn man als Frau von einer ... weiter
TIEFE = das Unbekannte oder Unergründliche, Detailsunbewußten familiären Einflüssen ausgesetzt sein

Tiefe im Traum deutet auf eine unbewußten Ebene, die sich mit familiären Einflüssen der Vergangenheit befaßt. Vielleicht versucht man die archetypischen Muster zu verstehen, die in der Vergangenheit noch nicht erkennbar waren. Möglicherweise hilft uns unser Wissen nur dann weiter, wenn wir es mit den richtigen Gefühlen in Verbindung bringen.   Spirituell: Auf der spirituellen Ebene ist Tiefe im Traum ein Hinweis auf das ... weiter
KREUZUNG = eine wichtige Entscheidung treffen müssen, Detailsmehrere Wahlmöglichkeiten zur Auswahl haben

Assoziation: Wahl einer Richtung. Fragestellung: Wohin will ich gehen?   Kreuzung im Traum symbolisiert eine wichtige Entscheidung, die man treffen muß. Man ist an einem Punkt angekommen, bei der man mehrere Möglichkeiten zur Auswahl hat, wobei jede Option zu einem anderen Ergebnis oder Ziel führen wird. Eine Kreuzung verweist auf eine Wahl, die man zwischen zwei Wegen treffen soll.   Möglicherweise ist das ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Film Fernsehen Betaeubung Verfall

 

Ähnliche Träume:
 
13.11.2021  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Zug verpasst, Alle sind versammelt, Überraschung fällt flach, Mutter, Wut
Alle sind versammelt, evtl in der Wohnung meiner Kindheit. Und mit alle meine ich alle! Es ist dunkel, düster, abgedunkelt. Mir werden diverse Versprechungen gemacht, eine riesen Überraschung soll stattfinden und die tollsten Speisen aufgefahren werden. Dafür muss ich nur noch einmal schlafen, und werde ins Bett gebracht. Als die Person, die mich gebettet hat, fort ist, stehe ich auf, ziehe den Rolladen ein wenig hoch, sehe, dass hellster Sonnenschein herrscht und bin enttäuscht! Urplötzlich weiß ich, dass alles nur gelogen war! Es wird nie eine Überraschung geben und auch das Essen existiert ...
 

02.11.2021  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Auto Mutter Küchenfenster
Was für ein Traum! Begonnen hat er vor dem verschlossenen Küchenfenster. Meine Mutter erwartete mich in der Küche, aber ich musste erst noch etwas erledigen, ein paar Prüfungen bestehen, bevor ich herein konnte oder durfte. Dann wurde es chaotisch, eine Szene nach der anderen spielte sich ab. Eine verrückter als die andere. Zuletzt fuhr ich mit dem Auto samt Beifahrer einen sandigen Asphalt Hügel herunter. Es war ein abgesperrtes Terrain, aber ich schlitterte hinein und kam auch nicht mehr heraus. Ich fuhr bis ganz nach unten, kurvte dann hilflos und sinnlos herum, aber es gab keinen Ausweg ...
 

20.10.2021  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Umzugsauto Mutter Stress
Meine Mutter und ich befinden uns in einem Raum, es könnte das Schlafzimmer meiner Eltern sein! Wir haben ein großes Umzugsauto beladen. Dieses schwebt nun fröhlich vor sich hin! Und will ausbrechen, oben in der Luft kippen, alles durcheinander bringen. Vielleicht will es sogar die Ladung auskippen? Jedenfalls ist es wahnsinnig schwierig das Fahrzeug unter Kontrolle zu halten, aber ich schaffe es. Trotzdem meckert und nörgelt meine Mutter nonstop! Kritisiert mich hier und da. Stressig! Anstrengend! Ich werde immer wütender! Irgendwas scheint mit dem Gewicht des Fahrzeugs zu sein, aber meine ...
 

18.10.2021  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Mutter gestorben
Meine Mutter war verletzt, hatte etwas an der Hüfte. Ging am Krückstock. Dann starb sie daran.... Wir befanden uns in einer Art Höhle, es war düster, aber irgendwo gab es auch eine Lichtquelle. Sozusagen ein Licht am anderen Ende des Tunnels. Ohje, danach wurde es wirr. Wohnte abwechselnd in meiner Wohnung und in einem Wohnheim. Rabea war meine Zimmergenossin, deshalb wollte ich dort bleiben. Diesmal war es hell und freundlich.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x