joakirsoft - Träume suchen und Traumtagebuch


facebookLeser 276
   vote-icon 1 mal bewertet:

 
Am 02.02.2022
gab eine Frau im Alter zwischen 42-49 diesen Alptraum ein:

Bedrohung, Angriff, Horde von Dämonen

Ein fremdes Haus, es ist dunkel, düster, nur künstliche Beleuchtung. Ein paar Menschen und ich bereiten uns auf einen Angriff vor. Eine große Bedrohung von außen! Wir wollen alle möglichen Waffen vorbereiten, also richtige Waffen, Pistolen und so. Aber irgendwie geht alles schief. Dann startet der Kampf! Dämonen stürmen die Räume. Es sind unzählige! Sie sind klein, haben gelbliche lederne Haut, hässliche Fratzen alle! Ich stehe auf sie ein (mit einer Gabel?), steche ihnen in die Augen, die Köpfe, die Schultern - und bewirke gar nichts! Sie laufen einfach stupide, ohne jegliche Reaktion weiter, immer mehr laufen ins Haus hinein. Unsere Waffen sind noch immer nicht da! Ich schnappe mir eine riesige Axt, die ich kaum halten kann. Schwinge sie irgendwie, enthaupte so einige der Kreaturen. Eine zweite Person hilft mir dabei. Aber wir haben keine Chance, gegen diese Horde Bon Dämonen haben wir keine Chance....
Bedrohung, Angriff, Horde von Dämonen

Dein Traum scheint von intensiven Gefühlen der Bedrohung, Ohnmacht und dem Versuch, sich gegenüber einer überwältigenden Situation zu behaupten, geprägt zu sein. Hier sind einige mögliche Interpretationsansätze:

  • Unerklärliche Bedrohung:

    Das Erscheinen von Dämonen könnte symbolisieren, dass du mit inneren Ängsten oder unerklärlichen Bedrohungen konfrontiert bist. Es könnte auf unbewusste Ängste oder Sorgen hinweisen, die in deinem Leben existieren.
  • Fehlende Vorbereitung:

    Die Schwierigkeiten bei der Vorbereitung und das Fehlen der erwarteten Waffen könnten darauf hinweisen, dass du dich in einer bestimmten Lebenssituation nicht ausreichend vorbereitet oder geschützt fühlst.
  • Kampf und Ohnmacht:

    Der Kampf gegen die Dämonen, der trotz intensiver Anstrengungen erfolglos bleibt, könnte auf Gefühle der Ohnmacht oder Frustration in deinem wachen Leben hinweisen. Es könnte sein, dass du das Gefühl hast, gegenüber gewissen Herausforderungen machtlos zu sein.
  • Symbolische Elemente:

    Die Dunkelheit, düstere Umgebung und die künstliche Beleuchtung könnten metaphorisch für Unsicherheit und Verwirrung stehen. Die Dämonen selbst könnten symbolisch für deine inneren Dämonen oder ungelöste Konflikte stehen.
  • Gemeinsame Herausforderungen:

    Die Tatsache, dass auch andere Menschen im Traum sind und mit dir kämpfen, könnte darauf hindeuten, dass du nicht allein mit deinen Herausforderungen bist. Es könnte eine Gelegenheit sein, sich mit anderen zu verbinden, um Schwierigkeiten zu überwinden.

DAEMON = etwas Böses, daemondas allem Guten feindlich gesinnt ist

Assoziation: Bild des Selbstzweifels oder der Verleugnung.
Fragestellung: Was steht zwischen mir und meinem höheren Bewußtsein?
 
Dämon im Traum steht für etwas das allem Guten feindlich gesinnt ist. Das können mit Vorsicht zu geniessende Menschen, problembehaftete Lebensverhältnisse, oder die eigenen schlechten Gewohnheiten sein, die sich von den "Mächten der Finsternis" angezogen fühlen. Alltagssituationen, die Dämonträume auslösen können sind Rassismus, Missbrauch, Rache, große Angst, Süchte und auch Mobbing.
 
Auch: Jemand, der mit heimtückischem Vorgehen unsere Ziele beeinflussen will; eine{r}, der Rache geschworen hat, und uns Schaden zufügen will; glauben, dass sich eine unbekannte Person hinter unsere Fersen geheftet hat. Wenn diese Traumbilder sehr oft erscheinen und Angst in uns auslösen, kann dies auf eine Störung unserer Persönlichkeit hinweisen. Oft sind sie ein Bild für unsere Gewissensängste oder schuldbelasteten Phantasien.

Eine weitere Möglichkeit wäre, dass der Dämon mit der eigenen Eifersucht, Bitterkeit oder Zorn auf jemanden gleichzusetzen ist, den man quälen oder an dem man sich rächen will. Auch: Selbstzerstörerische krankhafte Leidenschaften, denen man nicht widerstehen kann. Zuallerletzt kann ein Dämon auch Menschen oder Widrigkeiten darstellen, die einem nicht erlauben, frei von einem Problem zu bleiben.
 
Dämon kann die innere Zerrissenheit eines Menschen anzeigen, der sich von seinen unterdrückten Bedürfnissen und Wünschen bedroht fühlt. Oft sind damit auch massive Schuldgefühle, Ekel und Aggressionen verbunden, zum Teil auch Angstzustände. In solchen Fällen kann psychotherapeutische Hilfe angezeigt sein, wenn man die Probleme selbst nicht in den Griff bekommt.
 
Siehe Alptraum Besessenheit Fabelwesen Geister Hexe Satan Teufel Ungeheuer Vampir

  • Wer sich von einem Dämon besessen fühlt, der durchlebt gerade eine Phase großer Hilflosigkei, hat starke Schuldgefühle, Wut oder ist erfüllt von Bitterkeit.
  • Mit einem Dämon kämpfen, stellt schlechte Einflüsse, schlechte Gewohnheiten oder negative Situationen dar. Eine Konfrontation mit etwas, dass böse oder gefährlich ist.
  • Wenn wir Dämonen austreiben, reagieren wir auf jemanden, der uns Schaden zufügt. Dieser Traum zeigt die Ungerechtigkeit, die uns im realen Leben umgibt. Auch unser Frust kommt darin zum Ausdruck, weil wir die Lage kaum in den Griff bekommen. Wir müssen jedoch weiter für die Menschen kämpfen, die uns wichtig sind und an dass, woran wir glauben. Dieser Traum bedeutet auch, dass wir von negativer Energie umgeben sind.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • einem Dämon begegnen: weist auf rücksichtsloses Leben und Unmoral hin; einer Frau verspricht dies einen schlechten Ruf;
  • einen Dämon sehen: Warnung vor den Angriffen falscher Freunde;
  • Dämon besiegen: die Pläne Ihrer Feinde durchkreuzen.
(arab.):
  • Du bekommst eine wichtige Warnung.

ANGRIFF = die Furcht, Detailsvon äußeren Ereignissen oder Gefühlen bedroht zu werden

Angriff im Traum deutet darauf hin, dass man Angst hat, von äußeren Ereignissen oder Gefühlen bedroht zu werden. Unbekannte Impulse oder Vorstellungen zwingen einen dazu, eine defensive Haltung einzunehmen. Ein Angriff, eine aggressive Handlung und auch alle anderen Arten von Gewaltanwendung bedeuten Minderwertigkeitsgefühle und Verdrängungen, eventuell auch Triebstauungen. Solche Träume sind als Warnung an uns zu verstehen, mehr Selbstbewußtsein zu entwickeln.

In einem Traum angegriffen zu werden, bedeutet normalerweise nicht, sich selbst oder andere verletzen zu wollen, sondern kann sich auf unsere eigenen ungelösten internen Konflikt beziehen.
 
Spirituell: Es besteht die Gefahr einer spirituellen oder übersinnlichen Bedrohung. Man hat sein eigenes Gewaltpotential unterdrückt und "kämpft sich - wenigstens im Traum - frei". Manchmal kann auch der verzweifelte Wunsch nach körperlicher Nähe eines abweisenden Partner der Auslöser für Angriffsträume sein. {"Um jeden Preis!"}
 
Siehe Angst Attentat Biß Hinterhalt Invasion Kampf Krieg Messer Pistole Überfall Verteidigung Waffen

  • Angegriffen zu werden, bezieht sich oft auf Fragen der Kontrolle in unserem Leben und auf die eigene Verwundbarkeit. Selbst wenn wir das Gefühl haben, die vollständige Kontrolle über unser Leben zu haben, haben wir möglicherweise immer noch einen Angriffstraum, denn tief im Inneren könnten wir einen Krieg führen, um die Kontrolle zu behalten, und befürchten, was passieren würde, wenn wir die Kontrolle verlieren.
  • Ist man selbst der Angreifer, dann muss man sich durch positiven Selbstausdruck verteidigen - man versucht offenbar, bei sich selbst oder bei anderen einen Trieb oder ein Gefühl zu zerstören.
  • Handelt es sich bei den Angreifern um Tiere oder Fabelwesen, dann fürchtet man sich vor seinen eigenen, natürlichen Trieben, insbesondere vor Aggression und Sexualität.
    • Werden wir von einem Teufel angegriffen, handeln wir im Wachleben leicht unbeherrscht oder ungalant.
    • Werden wir von einem Widder angegriffen, leiden wir unter einem Menschen, der sich mit Gewalt unsere Zuneigung sichern, uns aber gleichzeitig auch in ein totales Abhängigkeitsverhältnis bringen will.
    • Wer von einem Wildschwein angegriffen wird, sollte sich vor einem rücksichtslosen Menschen in seiner Umgebung vorsehen.
  • Häufig findet der Angriff mit bestimmten Waffen statt, deren symbolische Bedeutung uns bei der Bewältigung dieses speziellen Problems weiterhelfen kann. Wenn wir uns in einem bestimmten Bereich unseres Lebens verwundbar oder emotional "angegriffen" fühlen, kann sich dies im Traum als bewaffneter Angriff manifestieren.
    • Wird man mit einem Messer angegriffen, steht dies für Personen, die sich uns gegenüber verbal aggressiv verhalten. Es könnte auch die kritische Stimme in unserem Kopf sein, die mit scharfen Worten, uns auf altmodische Weise für ein "schlechtes Verhalten" beurteilt, das wir als Kind gelernt haben.
    • Wenn ein Panzer uns angreift, feuert er aus der Ferne, und er ist groß und stark. Dies könnte uns an den Vater, den Lehrer oder den Chef aus der fernen Vergangenheit erinnern, der uns nie unterstützt hat, dafür umso mehr kritisiert hat und nicht merkte, dass er uns verletzt hat. Wir können diesen Schmerz immer noch in uns tragen, und jedes Mal, wenn wir erneut verletzt werden, reagieren wir auf die Person, als ob sie unser Vater, Chef, Schulleiter oder was auch immer wäre.
  • Der Luftangriff steht für neue Ideen und Pläne, die spontan über einen kommen; ehe man sie verwirklicht, muss man prüfen, ob sie realistisch sind.

Volkstümliche Deutung:
(europ.) :
  • Angriff: Sie erhalten falsche Informationen. Seien Sie auf der Hut und beweisen Sie die Tatsachen. Jemand beneidet einem und ist deshalb ungünstig gesonnen.
  • fremden Grund und Boden betreten und dann dem Angriff einer Dogge ausgesetzt sein: es besteht die Gefahr, dass Sie die Gesetze Ihres Landes oder Ihre Grenzen überschreiten;
  • aus dem Hinterhalt angegriffen werden: in der Nähe lauert eine Gefahr, die bald über einem hereinbrechen wird, sofern man die Warnzeichen unbeachtet läßt.
  • andere aus dem Hinterhalt angreifen um sich an diesen zu rächen: man wird unehrlich handeln und seine Freunde betrügen;
  • den Angreifer auspeitschen: man wird durch Mut und Ausdauer zu Ehre und Reichtum kommen;
  • mit einem Degen angegriffen werden: ein entscheidendes Erlebnis kommt bald auf einen zu;
  • mit einem Degen gestochen werden: Lebensgefahr;
  • von jemand mit einer Mistgabel angegriffen werden: man hat persönliche Feinde, die einem ohne Skrupel, Schaden zufügen.
  • Pistole auf Gegner oder Angreifer abdrücken wollen, wobei sie versagt: man ist wehrlos und machtlos einem Mißgeschick ausgeliefert;
  • jemand mit einem Stilett auf Sie einstechend: verborgene Feinde verursachen Beunruhigung;
  • selbst jemanden mit Stilett angreifen: man bezichtigt die Freunde der Untreue;
  • von Satan angegriffen werden: man wird durch eine unüberlegte Handlung in böse Streitigkeiten geraten;
  • von einem Teufel angegriffen werden: durch eine leidenschaftliche Handlung wird man in böse Streitigkeiten geraten;
  • von einem Vampir angegriffen werden: man muss sich vor falschen Freunden in acht nehmen;
  • von einem Adler angegriffen werden: kündigt drohende Gefahren an; auch: man steht dem Plan eines anderen im Wege;
  • von Fledermäusen angegriffen werden: schlechte Gedanken durch üble Nachrede von anderen;
  • von einem Hai angegriffen werden: aufgrund unvermeidlicher Rückschläge in Mutlosigkeit versinken;
  • von einer Hyäne angegriffen werden: man kommt in Kontakt mit Wichtigtuern;
  • von Kängeruh angegriffen werden: der Ruf ist in Gefahr;
  • von einem Reptil angegriffen werden: man muss mit gewaltigem Ärger rechnen;
  • von einem Tiger angegriffen werden: durch einen rachsüchtigen Menschen wird man großen Schaden haben; eine Niederlage versetzt einem in düstere Stimmung;
  • Tigerangriff abwehren können: man darf in allen Unternehmungen auf Erfolg hoffen;
  • von einem Wolf angefallen werden: man bekommt von einem Bekannten in einer Sache Schwierigkeiten bereitet;
  • Tränengas zum Schutz gegen Angriffe von Straßenräubern oder Dieben verwenden: es droht einem eine Gefahr, die jedoch vermieden werden kann, wenn man darauf vorbereitet ist.
(arab.):
  • hüte deine Ehre, sieh dich vor, man will dir schaden.
  • etwas Weiches angreifen: du bist zu hart zu deiner Umgebung, der Traum mahnt dich, Rücksicht zu nehmen.
  • etwas Hartes angreifen: du wirst dir weh tun, oder jemand wird dir weh tun.
  • mit Degen angegriffen werden und selbst waffenlos sein: man hat mit einem einschneidenden Erlebnis zu rechnen;
  • mit Degen angegriffen werden und selbst einen besitzen: man wird gegen Verleumdung zu kämpfen haben.
  • von einem Adler angegriffen oder bedroht werden: halte durch, die Anfeindungen, unter denen man zu leiden hat, werden vorübergehen;
  • sich gegen einen angreifenden Ziegenbock wehren: man sollte seinen Feinden gegenüber energischer auftreten;
  • Eber zum Angriff auf sich zukommen sehen: hartnäckige Verfolgung von Feinden;
  • Einhornangriffe auf sich sehen: Unglück.
  • von Fleischerhund angegriffen (gebissen) werden: hüte dich vor gefährlichen Feinden.
  • von Hamster angegriffen werden: hüte dich vor zanksüchtigen Menschen;
  • von Panther angegriffen werden: du musst Angst und Schrecken ausstehen.
  • sich gegen die Angriffe einer Katze verteidigen: laß dich nicht von listigen Gaunern umgarnen;
  • von Ratten angegriffen werden: der finanzielle Wohlstand ist in Gefahr.
  • von wilden Schweinen angegriffen werden: verleumderische Personen werden dir viel schaden;
  • von einer vielfarbigen Viper angegriffen werden, die sich scheinbar unbeschränkt zu teilen vermag: Feinde sind auf Ihren Ruin aus; die zwar getrennt vorgehen, aber ein gemeinsames Ziel verfolgen.

BEDROHUNG = im Alltag vorsichtiger sein sollen, Detailsseine Haltung bei Einschüchterung beizubehalten

Bedrohung im Traum verweist darauf, dass man in seinem Alltagsleben vorsichtiger sein sollte. Wer jemand anderes droht, warnt ihn - meist vor seinem Zorn - über eine Tat, Ansicht oder ein Verhalten. Die {Be-}Drohung im Traum wird sich normalerweise gegen einem selbst richten, von wem auch immer sie kommt. Hat man sich irgendwelche Selbstvorwürfe gemacht? Die Drohung könnte einem die Folgen einer unklugen Tat im Wachleben zeigen.
 
Man sollte auch auf die Reaktion im Traum achten: Manchmal ermahnt sie uns, dass wir unsere Haltung auch bei Einschüchterung beibehalten sollte.
 
Siehe Drohung Erpressung Mißbrauch Vergewaltigung

keine Details gefunden

Volkstümliche Deutung:
(europ.)
  • Bedrohung erleben: zeigt einen Unfall an; deutet auf unabwendbare Leiden;
  • andere bedrohen: Taten, die Reue und Buße hinterlassen.
(arab.):
  • bedroht werden: du kannst ohne Furcht sein (symbolischer Gegensatz!).
HAUS = Gefühle und Überzeugungen, hausmit denen man vertraut ist oder die man für richtig hält

Assoziation: Das Sein, das Haus des Selbst. Fragestellung: Was glaube oder fürchte ich in bezug auf mich selbst?   Haus im Traum steht für die momentane Lebenseinstellung oder wie wir unsere aktuellen Lebensumstände beurteilen. Wobei wir versuchen, die augenblickliche Lage aufgrund bereits vertrauter Erfahrungen einzuschätzen, oder von Überzeugungen, die sich im Leben bewährt haben.   Die verschiedenen ... weiter
AUGE = Bewußtsein und Beobachtung, augewie man eine Person oder Situation einzuschätzen in der Lage ist

Assoziation: Sehvermögen, Vision, Bewußtsein, Klarheit. Fragestellung: Wessen bin ich mir bewußt? Wie sehe ich die Welt?   Augen im Traum stehen für Beobachtung, Urteilsvermögen und Bewusstsein. Die Art und Weise, wie wir eine Person oder Situation einzuschätzen in der Lage sind. Augen werden oft als Fenster der Seele beschrieben und können ein Indikator für tiefere Reflexion oder Verbindung mit den eigenen ... weiter
HELFEN = Selbstbewusstsein und Ermutigung, helfenfür Pläne oder Probleme Unterstützung finden werden

Assoziation: Selbstbewusstsein, Ermutigung, Anspornen; Fragestellung: Kann ich meine Probleme lösen?   Helfen im Traum bedeutet, uns unserer Sache sicher sein zu dürfen, an uns selbst zu glauben und für unsere Pläne Unterstützung finden werden. Träumen wir, bei einem Unfall aktiv erste Hilfe zu leisten, könnten wir demnächst {im übertragenen Sinn} in eine ähnliche Situation kommen: Häufig ist es ein Tip ... weiter
KAMPF = Konflikt und Auseinandersetzung, kampffür seine Ziele jetzt alle Kraftreseven benötigen

Assoziation: Konflikt und Auseinandersetzung. Fragestellung: Welcher Konflikt baut sich in mir auf? Welcher Konflikt löst sich? Welche Teile von mir befinden sich im Kriegszustand?   Kampf im Traum stellt einen Konflikt dar, mit dem man sich auseinandersetzt oder sich auseinandersetzen muss. Entweder kämpft man im Wachleben mit einer Person, mit einem Problem oder mit sich selbst. Letzeres kann als innerer Kampf mit ... weiter
KOPF = Selbstdisziplin, Geist und Vernunft, kopfdarauf achten sollen, wie man mit seiner Intelligenz umgeht

Assoziation: Intellekt, Verstehen, etwas Übergeordnetes. Fragestellung: Was bin ich zu verstehen bereit?   Kopf im Traum widerspiegelt Bewusstsein, Gesinnung, Charakter und Zielvorstellungen. Er gilt als Zentrale der Entscheidungen. Wenn ein Traum von einem Kopf handelt, dann müssen wir sorgfältig darauf achten, wie wir sowohl mit Intelligenz als auch mit Torheit umgehen. Er kann auch körperbedingt bei ... weiter
DUNKELHEIT = Angst und Unwissenheit, dunkelheiteine missliche Lage bei der nichts positives geschieht

Assoziation: Angst, Unwissenheit, Ungerechtigkeit. Fragestellung: Welche Krise kommt auf mich zu?   Dunkelheit im Traum steht für eine unangenehme Situation bei der überhaupt nichts positives geschieht. Dies kann auch etwas ehemals Positives sein, das eine schlimme Wendung genommen hat. Auch das Böse, Tod und Unglück oder eine breite Ungewißheit kann sich dahinter verbergen. Wir sollten mit dem Schlimmsten rechen. ... weiter
HAUT = die Fähigkeit zur Abgrenzung, hautihre Beschaffenheit zeigt den momentanen Seelenzustand

Assoziation: Eine dicke Haut haben; unter die Haut gehen. Fragestellung: Ist meine Haut dick genug?   Haut im Traum steht für die gedankliche und gefühlsmäßige Abgrenzung zwischen uns selbst, den anderen Menschen und den Geschehnissen des irdischen Daseins. Ihr Zustand beschreibt, ob wir unsere Gefühle schützen oder uns vor Angriffen auf das Ego behaupten können.   Auch: Destruktive Kritik; sich verletzt ... weiter
STURM = eine turbulente Situation, sturmüber etwas sehr verärgert sein

Assoziation: Merklich turbulenter Umstand. Fragestellung: Was bringt mich aus der Ruhe? Was macht mich wütend?   Sturm im Traum bedeutet, dass wir über etwas sehr verärgert sind. Er kann auch eine abstruse Lage abbilden, als läge etwas in der Luft oder als herrsche dicke Luft. Auch: Eine schnelle Änderung der Lage erzwingen wollen. Einen Sturm sehen bedeutet, dass wir einen überwältigenden Kampf führen ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Paar Raum Gelb Gehen Zwei Laufen Mensch Haesslich Axt Pistole Fremder Schultern Person Waffen Enthauptung Stechen Gabel Beleuchtung

 

Ähnliche Träume:
 
15.01.2024  Eine Frau zwischen 56-63 träumte:
 
Mobbing, Auflauern und Bedrohung
Ich werde von meiner Schwester gemobbt, sie lauert mir auf und entführt mich. Dazu hat sie männliche Gehilfen die sie gegen mich aufgebracht hat ( flying Monkys ), Alle greifen mich auch körperlich an und ich empfinde Schmerzen. Ein Arzt auf einer Jacht will mich schliesslich helfen und mich für einen Abend zu 10 % krank schreiben damit ich keine psychisch kranken Menschen mehr aus dem Krankenhaus holen oder hineinbringen brauche. Er macht Notizen auf einem Block mit einer Kurve die meine 10 ...
 

Bedrohung durch wilde Tiere und Arche als Symbol03.01.2023  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Bedrohung durch wilde Tiere und Arche als Symbol
Ich befinde mich mit anderen Menschen in einem engen Raum mit Kojen. Ein wildes Tier (Kojote) will sich auf uns stürzen. Ich Versuche uns zu schützen, indem ich die Kojen mit mobilen verfügbaren Holzgittern verschließe, in die Menschen sich zurück ziehen können. Es gestaltet sich schwierig, vor allem, weil einer der Leute sich nicht gut anstellt dabei. Ich biete ihm an, zuerst in den Schutzbereich hinein zu kriechen, aber er lässt mir den Vortritt. Als schließlich ein wildes riesiges Tier auf uns zurast, bevor wir uns retten können, bemerke ich, dass etwas (vielleicht eine ...
 

29.01.2022  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Diana Bahnhof Bedrohung
Schon wieder eine Bedrohung von außen. Große Angst, Panik. Diana und ich packen alle Sachen zusammen. Ich sage ihr, dass wir besser die Haustiere mitnehmen sollten. Höchstwahrscheinlich weil ich weiß, dass wir nicht mehr zurück kommen.... Auch diesmal verbarrikadiere ich alles. Schließe Türen, Fenster, ja sogar Gardinen und Vorhänge! Diana ist kein einziges Mal zu sehen, ich weiß einfach nur, dass sie da ist. Schon wieder ein Bahnhof! Ein Bahnhof, den ich nie erreiche. Ein Ziel? Ein Ziel, das ich nie erreiche? Und gleich noch mal Diana im Traum! Der Traum ist düster, die ...
 

25.06.2015  Eine Frau zwischen 70-77 träumte:
 
Bedrohung
ich sitze in einem Restaurant. Eine Frau mit zwei kleinen Hundchen kommt. Das Eine Hundchen knurrt mich an, kommt aber zu mir und lässt sich am Bauch kraulen. Ich bin sofort voller Flöhe, Zecken Läuse und schwrzen grossen Fliegen. Ich versuche alles abzuwischen.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1 Bewertung 1 Stern
2 Bewertung
3 Bewertung
4 Bewertung
5 Bewertung
6 Bewertung

Bewertung 1 Stern
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung