joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 1085
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 15.02.2015
gab ein junger Mann im Alter zwischen 21-28 diesen Traum ein:

Unsere kleine Farm

Ich war in einem Film, genauer gesagt in der Serie " Unsere kleine Farm ". Ich war zwar mitten drin im Geschehen, doch ich war nur Zuschauer. Keiner bemerkte mich oder nahm Notiz von mir. Es war so, als wäre ich für alle unsichtbar. Ich war zwar hautnah am Geschehen dabei, aber nichts betraf mich. Mr. Edwards kam aus seinem Haus. Er wirkte nachdenklich, bedrückt und auch traurig. Ein Erwachsener, den er zu kennen schien, war gestorben. ER entsorgte die verhüllte Leiche, in einer Art Müllcontainer. Einem modernen Müllcontainer, gar nicht passend, in die zeitliche Epoche. Ernst, betrübt, sorgenvoll und auch ein wenig vorwurfsvoll schaute er zu Charles Ingalls. Er stand mit dem Rücken zu mir, so dass ich nicht sehen konnte, wie er zurück schaute. Die beiden sagten kein Wort, schauten sich nur an und schienen einander zu verstehen. Dann ging Mr. Edwards wieder in sein Haus zurück. Es war eine Bretterbude, passend zu jener Zeit. Ich folgte ihm ins Haus. Ich sah wie er sich über ein Bett beugte. Ein mir unbekanntes Kind und eine mir unbekannte Frau waren drin. Das Kind schlief und hatte ein, für damals, typisches Schlafgewand mit Haube an. Die Frau saß auf dem Bett. Er ging zu ihnen und ich hatte keine Zweifel mehr. Es waren wohl seine Frau und Tochter. Seine Frau war recht jung und hübsch und hatte dunkelblonde, bräunliche Haare. Sie waren nach hinten gesteckt. Ihr Gesichtsausdruck war ängstlich, traurig und doch etwas hoffnungsvoll. Sie schien sich über die Rückkehr von ihrem Mann leicht zu freuen. Unter ihren beiden Augen, waren recht große, dunkelblaue Flecken. Ihre Augen waren leicht feucht. Anscheinend hatte sie kräftig geweint. Mr. Edwards ging noch näher zu den beiden ans Bett. Da bemerkte ich das seine Tochter wohl krank war. Sie schien jedoch dabei zu sein, die Krankheit zu überwinden. Ich konnte nicht wissen, ob sie wirklich wieder gesund werden würde, aber irgendwie fühlte ich es. Scheinbar erschrocken fasste Mr. Edwards seine Frau an beide Arme und schaute sie an. Jetzt fiel es mir auch auf, sie hatte dicke Schweißtropfen auf der Stirn und im Gesicht. Sie war auch Krank, jedoch stand sie erst am Anfang der Krankheit. Da Überkam mich plötzlich ein Gefühl. Scheinbar wusste sie, dass sie an der Krankheit sterben würde. Die Schweißtropfen waren also der Anfang vom Ende. Auch Edwards, schien dies nun zu begreifen, und schaute verzweifelter denn je. Anscheinend hatte sie einen Weg gefunden, ihr Leben, gegen das ihrer Tochter, zu tauschen. Edwards war nun auch etwas wütend. Seine Frau war ihm wohl zu voreilig gewesen. Jetzt überkam ihn wieder die Trauer. ich wachte auf.

KLEIN = etwas, Detailsdas keine besondere Beachtung erfordert oder Minderwertigkeitsgefühle

Assoziation: Nicht so groß wie die anderen; reduziert; unbedeutend.
Fragestellung: Wo in meinem Leben fühle ich mich klein gemacht? Was bin ich zu reduzieren bereit?
 
Klein im Traum weist darauf hin, dass Angelegenheiten oder Personen keine besondere Beachtung erfordern. Sieht man sich selbst klein, kommen darin meist Minderwertigkeitsgefühle zum Vorschein.
 
Siehe Baby Groß Höhe Kind Lang Schrumpfen Säugling Zwerg

keine Details gefunden

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • sich klein empfinden: man wird im Leben hochsteigen;
  • sich selbst klein sehen: zeigt die eigenen Minderwertigkeitskomplexe an;
  • andere Menschen oder Dinge klein sehen: diese Menschen oder Dinge haben keinen großen Eindruck auf einem gemacht;
  • kleines Boot, Nußschale: schlechte Nachrichten von weit her.
(arab.):
  • klein sein: du hast hohes Streben, du wirst eine hohe Stellung bekommen.

FARM = sich nach dem naturverbundenen Leben sehnen, Detailsaber vor Illusionen hüten sollen

Farm im Traum kann die Sehnsucht nach dem naturverbundenen, einfachen Leben symbolisieren, wobei man sich aber vor Illusionen hüten muß. Oft wird man aber auch dazu aufgefordert, die eigene Persönlichkeit besser zu erforschen und zu entwickeln, insbesondere Aggressionen, Begierden und Triebe zu erkennen, zu akzeptieren und bei Bedarf zu verändern.
 
Siehe Bauer Bauernhof Stall

keine Details gefunden

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • mit Landarbeit beschäftigt sein: glückliches Omen; beinhaltet materiellen Erfolg nach einigen Anstrengungen.
KIND = neue Möglichkeiten und Chancen, Detailsein kreativer Bereiche des Lebens, der sich gerade entfaltet

Assoziation: Unschuld; das neue Selbst, das sich entfalten will. Fragestellung: Wo in meinem Leben entwickle ich mich? Welcher Teil meines Wesens ist kindlich?   Kind im Traum ist ein Hinweis auf neue Möglichkeiten und Chancen zur weiteren Entwicklung. Häufig kommen darin aber auch Konflikte zum Vorschein, die meist auf eine unreife Persönlichkeit zurückzuführen sind. Vielleicht bezieht sich der Traum tatsächlich ... weiter
HAAR = die Einstellung und Denkweise, Detailsdie zielgerichtete geistige Tätigkeit über eine Angelegenheit

Assoziation: Schutz, Attraktivität, Sinnlichkeit. Fragestellung: Was verberge ich? Was trage ich zur Schau?   Haar im Traum steht für die Art und Weise zu Denken. Haarfarbe und Frisur können die Einstellung oder zielgerichtete geistige Tätigkeit über eine Angelegenheit wiederspiegeln. Gepflegtes ordentliches Haar deutet auf strukturiertes zielgerichtetes Denken. Unordentliche oder verworrene Haare reflektieren ... weiter
WEINEN = Trauer, Enttäuschung, Schmerz und Not, Detailsmit einer schwierigen Lebenslage überfordert sein

Assoziation: Freisetzung von Emotionen: Trauer, Verlust, Enttäuschung, Schmerzen, Not. Fragestellung: Welche schmerzhaften Emotionen bin ich auszudrücken bereit?   Weinen im Traum deutet man als Unzufriedenheit oder Überfordertsein von einer schwierigen Lebenslage. Das kann das ungewollte oder plötzliche Ende einer Beziehung sein, was bewirkt, dass man sich innerlich leer fühlt.   Eine andere Deutung wäre, ... weiter
HAUS = Gefühle und Überzeugungen, Detailsmit denen man vertraut ist oder die man für richtig hält

Assoziation: Das Sein, das Haus des Selbst. Fragestellung: Was glaube oder fürchte ich in bezug auf mich selbst?   Haus im Traum steht für die momentane Lebenseinstellung oder wie wir unsere aktuellen Lebensumstände beurteilen. Wobei wir versuchen, die augenblickliche Lage aufgrund bereits vertrauter Erfahrungen einzuschätzen, oder von Überzeugungen, die sich im Leben bewährt haben.   Die verschiedenen ... weiter
KRANKHEIT = Probleme und Belastungen, Detailses fehlt an Selbstvertrauen oder man hat Schuldgefühle

Assoziation: Arbeit an der Heilung oder Wohlbefinden. Fragestellung: Welcher Teil von mir ist im Begriff, heil zu werden?   Krankheit im Traum stellt ein dauerhaftes Problem im Leben dar, von dem man überzeugt ist, dass es keine eigentliche Lösung dafür gibt. Einer ständigen Belastung ausgesetzt sein, mit der man wohl oder übel leben muss, weil man nicht dazu in der Lage ist, Kontakt zu einer Kraft aufzunehmen, die ... weiter
AUGE = Bewußtsein und Beobachtung, Detailswie man eine Person oder Situation einzuschätzen in der Lage ist

Assoziation: Sehvermögen, Vision, Bewußtsein, Klarheit. Fragestellung: Wessen bin ich mir bewußt? Wie sehe ich die Welt?   Augen im Traum stehen für Beobachtung, Urteilsvermögen und Bewusstsein. Die Art und Weise, wie man eine Person oder Situation einzuschätzen in der Lage ist. Augen werden oft als Fenster der Seele beschrieben und können ein Indikator für tiefere Reflexion oder Verbindung mit den eigenen ... weiter
MANN = Durchsetzungsfähigkeit und Willen, Detailsmanchmal gepaart mit Härte und Aggressivität

Assoziation: Yang-Aspekt. Aktivität. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Selbstbehauptung bereit?   Mann im Traum steht für Durchsetzungsfähigkeit, Vernunft, Erfahrung und Unempfindlichkeit. Er versinnbildlicht als Ursymbol auch Bewußtsein, Verstand, Geist, Tatkraft und Willen, oft gepaart mit Härte und Aggressivität. Bei Frauen kann er sexuelle Bedürfnisse anzeigen. Sich als Frau von einem ... weiter
BETT = sich nach Ruhe sehnen, Detailsum Schwierigkeiten erst mal zu überschlafen

Assoziation: Schlaf; Ruhe; Rückzug von allen Aktivitäten; Fundament. Fragestellung: Wovon möchte ich mich zurückziehen? Wovor will ich Ruhe haben?   Bett im Traum stellt ein Problem dar, von dem wir kaum berührt werden oder gegen das wir nicht mehr ankämpfen wollen. Problematische Situationen, die wir erdulden oder tolerieren, weil wir inzwischen gut damit zurechtkommen. Schwierigkeiten erst mal überschlafen ... weiter
LEICHE = Wandlung oder Abschluß, DetailsBereiche des Lebens, die sich völlig verändert haben

Assoziation: Übergang oder Ende. Fragestellung: Welche Lebensphase ist beendet?   Leiche im Traum stellt Bereiche des Lebens dar, die sich völlig verändert haben - oder sie symbolisieren einen Verlust oder Mißerfolg. Das kann das Ende einer Beziehung sein, oder etwas Erfreuliches, das plötzlich aus dem Leben verschwindet. Die Traum-Leiche kann aber auch für begangene Fehler, Schuld und Versagen stehen, obwohl sie ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Fallen Frau Angst Gesicht Blau Dick Sterben Weg Schlafen Wut Arm Tochter Ruecken Gefuehle Gehen Sitzen Finden Fleck Zeit Wort Traurigkeit Stirn Stehen Freude Unsichtbarkeit Leben Ende Fuehlen Trauer Unter Film Kraft Schienen Anfang Wache Kranker Leichtigkeit Gesundheit Unbekanntes Notizen Publikum Haube Huelle

 

Ähnliche Träume:
 
29.05.2022  Eine Frau zwischen 70-77 träumte:
 
Kleinkind
Ich bin in einem fremden Haus. Ich sehe 2 kleine Kinder, ein Junge und ein Mädchen. Sie sind völlig nackt. Der Junge wird angezogen und von einer anderen Person in den Kindergarten gebracht. Er ist 1 Jahr älter als das Mädchen. Das Mädchen ist höchstens 2 Jahre alt und wartet, dass die Mutter kommt und sie anzieht. Die Mutter ist nach nebenan gegangen. Das Mädchen friert. Ich nehme sie auf den Schoß und versucht sie zu wärmen.
 

16.04.2022  Eine Frau zwischen 56-63 träumte:
 
Kleiner Finger zuckt
Ich sehe wie mein rechter kleiner Finger zuckt.bin dann auf gewacht Ende.
 

02.06.2021  Eine Frau zwischen 63-70 träumte:
 
Kleine maeuse
Ich lag in einem Raum auf einer Bodenmatte mit noch mehreren Personen. Meine Füsse guckten über den Rand hinaus und eine andere Person beschwerte sich, das meine Füsse ihn störten. Auf einmal kamen mehrere kleine Kindermäuse über den Boden gelaufen. Eine Maus kletterte unter mein T-Shirt und andere Mäuse waren auch unter meinem Shirt. Ich habe meinen Schlüpfer runter gezogen, da eine kleine Maus im Schlüpfer war und auf meinem Po rumgekrabbelt ist.
 

04.04.2021  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Viele kleine lebendige Fische im Bett
Ich schaue auf ein Bettsofa (es ist nicht meins, aber dss von meinem Lebensgefährten mit dem ich nicht zusammen lebe) von dem ich gerade aufgestsnden bin (lag alleine drin) und sehe zunehmend viele kleine Fische (zuerst sehr kleine, dann teilweise etwas größere). Beim Zugreifen (glitschen mir weg), merke ich dass sie noch leben. Ich bin beim Anblick der ersten Fische zuerst sehr geschockt und ängstlich und ekle mich. Dann etwas neugierig
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x