joakirsoft.de - Traumdeutung und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung zu verbessern und bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details   close

unübersichtliche Landstraße
   (12) ∅1.5 stars

 
 

Traumsymbol Unsichtbarkeit: das Gefühl haben, nicht wahrgenommen, wiedererkannt oder anerkannt werden

Unsichtbarkeit im Traum stellt das Gefühl dar, nicht wahrgenommen, erkannt oder anerkannt zu werden. Auch: Absichtlich übersehen werden; Probleme, die man einfach ausblendet; immer noch Wut auf jemanden haben, obwohl er sich bereits aus unserem Leben entfernt hat. Die Tarnkappe, die uns das Unbewußte im Traum verpaßt, kann auch die Aufforderung sein, uns nicht zu sehr in den Vordergrund zu drängen.
  • Unsichtbare Objekte stellen Gefühle dar, die nicht bemerkt, erkannt oder anerkannt werden wollen. Meist werden sie absichtlich übersehen. Probleme, die man lieber ignoriert. Auch: Nachtragende Bitterkeit gegenüber Menschen aus unserem Leben.
  • Von anderen Traumfiguren nicht wahrgenommen und scheinbar ignoriert zu werden, spiegelt den Eindruck wider, den man auch im Wachzustand hat, man fühlt sich von seinen Mitmenschen mißachtet.
  • Wenn man in seinem Traum unsichtbar wird oder verschwindet, verweist dies entweder darauf, dass man nicht bereit ist, sich mit seinen Einsichten zu konfrontieren, oder darauf, dass es etwas gibt, was man lieber vergessen würde. Oder man hat das Gefühl, jetzt alles tun zu können, was man will, da einen ja niemand zur Rechenschaft ziehen kann. Dies ist einer der häufigen Allmachtsträume. Vor allem, wenn man ein eher eintöniges Leben ohne große Bedeutung zu führen glaubt, entschädigt einen der Schlaf mit Supermannträumen.
  • Hat man das Gefühl, dass die unsichtbare Präsenz böse ist, mag das unseren Kampf mit einem Problem darstellen, das überhaupt nicht erkennbar ist. Es wäre auch möglich, dass man sich sehr frustriert vorkommt, wenn man ein Problem angeht, das sich nicht richtig ausfindig machen läßt.
  • Nach altägyptischer Meinung entgeht übler Nachrede, wer sich im Traum unsichtbar macht.
Manchmal kann die männliche oder weibliche Traumfigur, die unsichtbar zu sein scheint, den Schatten darstellen. Wenn man bewußt ist, dass etwas im Traum unsichtbar ist, stellt dies eine Aufforderung dar, das Bild einfach nur wahrzunehmen, ohne es sofort zu interpretieren. Kein Leben ist ohne Bedeutung. Man interessiert sich lieber für andere Menschen als für sich selbst.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene symbolisiert das Unsichtbare im Traum das Undefinierbare.
 
Siehe Abwesenheit Gas Geist Geister Glas Luft Radioaktiv Transparent
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Unsichtbarkeit: eine Warnung; meiden sie fragwürdige Gesellschaft und deren Gepflogenheiten.
  • unsichtbar sein: man sollte sich mehr um sich selbst kümmern.
Traumdeutung UNSICHTBARKEIT
1. Anteil männlich: 47.8% Anteil weiblich: 52.2%
tortendiagrammtortendiagrammtortendiagramm2. Anteil in Alpträumen: 46.2%
2. in erotischen Träuen: 5.1%
2. in spirituellen Träumen: 15.4%
3. Altersstufe 7- 28 Jahre: 29.9%
3. Altersstufe 28-49 Jahre: 18.6%
3. Altersstufe 49-78 Jahre: 51.5%
Prozentstatistik der Traumsymbole berechnet aus den Daten aller Träume seit 2014

 


 
Träume mit Traumsymbol UNSICHTBARKEIT:commentWertung: vom:
 Mann der Praerie auf unsichtbarem Pferdstar04.09.19
 unsichtbare Handstar10.01.19
 unsichtbares wesenstar07.07.18
 Luzider, sich wiederholender Traum von einer unsichtbaren ...star28.12.13
 om unsichtbaren geist getragenstar23.07.11

 
Traum deuten und im Tagebuch speichern:

 

Traum speichern
Kommentare zum Traum: (optional)
comment comment
Kommentare sind rein privat. Sie sind weder für die Öffentlichkeit noch für Suchmaschinen einsehbar.

 
A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z

 
 
 
 
 
  Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x