joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung zu verbessern und bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details  

  Leser 103 Bewertung abgeben:

 
Datum: 28.12.2018
Ein Mann im Alter zwischen 56-63 gab ein:

Surreale schattige Landschaft

Sind in einem unbekannten Land zu Fuß unterwegs. Wir merken auf einmal, dass uns alles surreal vorkommt, wonach ich meine Erklärung für diese Merkwürdigkeit vortrage. Ich bin davon überzeugt, dass die Ursache dafür der Drogenkonsum der Jugend sei. Die surreale Landschaft wurde dadurch verursacht, dass die Schatten anders waren, als normal.
SCHATTEN = Ungewissheit, DetailsSituationen oder Probleme, die nicht vermieden werden können

Assoziation: Unvermeidliches, Unausweichliches.
Fragestellung: Was verfolgt mich? Was will ich nicht erhellen?
 
Schatten im Traum zeigen Situationen oder Probleme auf, die nicht vermieden werden können. Probleme, die einen gedanklich permanent verfolgen oder gar zwingen, dauernd darüber nachzudenken. Eine Charaktereigenschaft oder ein Aspekt im Leben, den man an sich selbst nicht ausstehen kann. Das Gefühl haben, seiner abträglichen Vergangenheit nicht mehr entkommen zu können.
 
Traum-Schatten können auch alte beklemmende Gefühle widerspiegeln, die erneut an die Oberfläche kommen und einen zu verfolgen drohen. Etwas Peinliches, Beängstigendes oder Unheimliches, worüber man unter keinen Umständen mit anderen diskutieren will.
  • Einen Schatten sehen, und sei es nur der eigene zeigt, dass man sich im Wachleben einbildet nicht mit dem Leben zurechtzukommen; es einem an Mut fehlt, und man sich vor allem und jedem fürchtet - eine Angst, die manchmal schon an Verfolgungswahn grenzt.
  • Sitzt man im Schatten, während die Sonne scheint, wird sich bald eine Angelegenheit zu vollster Zufriedenheit klären lassen.
  • Im Schatten stehen kann anzeigen, dass man durch andere beschützt oder stark beeinflußt wird; manchmal kommt darin auch Enttäuschung oder Verbitterung zum Ausdruck, weil man auf der Schattenseite lebt und von anderen ständig übersehen oder nicht beachtet wird. Sich durch die Fähigkeiten und Leistungen eines anderen heruntergesetzt fühlen.
  • Schattenspiel warnt vor Hinterlist und Täuschung anderer.
  • Schattenhafte Personen sehen besagt, dass man sich in seinem Stolz verletzt fühlt und glaubt, von jemanden in den Schatten gedrängt und übergangen worden zu sein.
  • Eine schattenhafte Figur, stellt eine Person oder Situation dar, der man nicht vertraut. Jemand der trügerisch oder heimlich gegen einen arbeitet.
Sehr oft ist die Traumgestalt (jemand, den wir hassen oder fürchten) unser Schatten. Menschen gestehen sich eigene Fehler nur widerwillig ein. Läßliche Sünden geben wir vielleicht noch eher zu, doch unsere schlimmsten Charakterfehler sind so tief im Unbewußten vergraben, dass wir sie fast automatisch verleugnen. Wenn sie uns dennoch als Schatten gezeigt werden, dann stellt dieser "Schatten", alles dar, was wir an uns selbst hassen.
 
Weil unsere Vorurteile und Laster so gründlich vergraben sind, erkennen wir unseren Schatten nur widerwillig.. Wir entziehen uns oft der Verantwortung, indem wir Züge, die wir abscheulich finden, anderen in die Schuhe schieben. Jedenfalls können wir von genau der Figur, die all unsere ärgsten Charakterfehler zu verkörpern scheint, viel über uns selbst erfahren. Das, was nicht hell und klar zutage tritt, das Ungewisse, das uns Furcht einjagt. Er kann auf ein gestörtes Selbstwertgefühl des Träumenden hinweisen, wenn dieser sich im Traum im in den Schatten gestellt vorkommt.
 
Schatten steht allgemein für unbewußte Vorgänge und Inhalte, die man erhellen, also bewußt machen und verarbeiten muß. Dabei kann es sich um verdrängte Erfahrungen, Scham, Schuldgefühle oder Ängste handeln, manchmal auch um Ereignisse, die unmerklich vorbereitet werden und ihre Schatten vorauswerfen. Für die Deutung müssen vor allem die Gegenstände oder Personen berücksichtigt werden, die ihre Schatten werfen.
 
Siehe Dämmerung Dunkelheit Finsternis Geist Geister Licht Nacht Sonne Vampir
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Schatten: als Warntraum in unsicherer Lage aufzufassen; man möchte in einer Angelegenheit eine Klärung herbeiführen;
  • auch: Gewinn aufgrund einer Rechtsangelegenheit;
  • Eigenen Schatten sehen kündigt Sorgen und Schwierigkeiten an.
  • Schatten von Gegenständen sehen: man wird durch eingebildete Gefahren beängstigt werden;
  • Schatten sehen: gilt für Angst und manchmal Schande;
  • bei heißem Wetter im kühlen Schatten gehen oder sich darin aufhalten: ein bedrückendes Ereignis;
  • im Schatten sitzen: Vorsicht, jemand will einem betrügen;
  • im Schatten sein müssen, während man im Licht sein möchte: verheißt Klärung einer undurchsichtigen Angelegenheit;
  • seinen eigenen Schatten sehen: bedeutet Kummer; man sollte sich schnellsten von unguten menschlichen Verbindungen lösen;
  • den Schatten vor sich sehen: die zukünftige Entwicklung im Leben wirft quasi den Schatten voraus;
  • den Schatten hinter sich sehen: alte Ängste und Schuldgefühle verfolgen einem auf jedem Schritt.
(arab.):
  • Schatten sehen: deutet auf Verfolgung.
  • im Schatten stehen: du wirst unterdrückt.
  • im Schatten sitzen oder sich sitzen sehen: man wird von einer nahestehenden Person betrogen werden.
  • den eigenen Schatten sehen: kündigt ein verhängnisvolles Erlebnis an, Krankheit und Todesfall;
  • auch: löse dich schleunigst aus unguten Verbindungen.
  • Schatten anderer Leute: sei wachsam vor Dieben.
(indisch):
  • eigenen Schatten sehen: Angst und Schrecken.
  • einen fremden Schatten sehen: du bist furchtsam.
  • im Schatten gehen: du wirst dich einem drückenden Verhältnis entziehen.
LAND = auf das Ende von Schwierigkeiten hoffen, Detailssoll vor Überheblichkeit und Spekulationen warnen

Assoziation: Natürliche Welt; Raum; elementare Bedürfnisse und Wünsche.
Fragestellung: Bin ich überzivilisiert? Fühle ich mich von Erwartungen eingeengt?
 
Land im Traum deutet nach altindischer Traumforschung oft die Erfüllung von Hoffnungen und das Ende von Schwierigkeiten an. Blickt man von oben darauf, soll das vor Überheblichkeit und Spekulationen warnen.
  • Von Land träumen, während man sich im Wasser befindet, stellt einen sicheren Hafen, Sicherheit oder Stabilität dar. Es kann auch die Ruhe nach einer emotionalen Krise oder der Wunsch nach Erdung dahinter stehen.
  • Von einem fremden Land träumen repräsentiert Gegebenheiten, die einem nicht vertraut, instabil oder unbekannt sind oder man über keinerlei Vorkenntnisse verfügt. Auch: sich als Außenseiter oder als nicht dazu gehörend fühlen.
  • Von an einem unbekannten Land träumen weist auf neue Erfahrungen hin, die auch unbequem sein können. Oder: das Gefühl haben, dass eine Beziehung oder Arbeitssituation einem nicht vertraut ist.
Siehe Acker Ausland Boden Ebene Erde Gebirge Landschaft Ufer Wald Weide Wiese Wüste
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • in ein fremdes Land versetzt sein: verkündet Trennungsschmerz;
  • fruchtbares Land: verheißt Gutes;
  • unfruchtbar und felsiges Land: es erwartet einem Fehlschläge und Mutlosigkeit;
  • vom Meer aus Land sehen: bedeutet Glück und Wohlstand;
  • vom Meer oder einem See an Land kommen: all die Vorhaben sind nun auf festem Fundament gebaut und werden erfolgreich sein;
  • sich auf dem Land befinden: bedeutet Ausruhen von Mühen und Arbeiten;
  • vom Landbesitzer weggeschickt werden: eine bittere Enttäuschung erwarten;
  • über Land gehen: der Zustand des Landes zeigt den weiteren Erfolg im Leben an;
  • Ländereien besitzen: bedeutet Wohlstand und Unabhängigkeit;
  • das Land verlassen: deutet auf eine berufliche Veränderung hin, die nicht unbedingt zum Guten ist.
(arab.):
  • Land in Sicht: große Freude und Heimkehr.
  • über Ackerland gehen: mühsame Arbeit und reiche Ernte stehen einem bevor.
  • Ackerland bebauen: deine Arbeit hat eine erfolgreiche Zukunft.
  • Landarbeit verrichten: es wird dir nicht alles nach Wunsch gehen.
  • schön gepflügtes oder bebautes Land sehen: gute Aussicht auf Erwerbung von Vermögen.
  • ödes, kahles und unfruchtbares Land sehen: böse Zukunft, Verdruß und mißliche Zufälle.
  • über ödes Land oder ein Stoppelfeld gehen: Enttäuschungen und Mißerfolg, denn andere haben schon vor uns geerntet.
(indisch):
  • Land vom Meere aus sehen: deine Hoffnungen wird sich bald erfüllen.
  • Land vom Flugzeug aus sehen: sei vorsichtig und begib dich nicht in Spekulationen.
  • ödes Land: deine Zukunft ist noch etwas ungewiß, taktiere deshalb in der nächsten Zukunft etwas vorsichtiger.
  • fremdes Land: du wirst eine Reise machen.
  • von oben auf ein Land sehen: eine Warnung vor Überheblichkeit und Spekulationen.
SURREAL = Metaphern die schwierig zu deuten sind, Detailsvielleicht sollte man sie wörtlich nehmen

Surreales im Traum ist bedeutungsvoll; es spricht in Metaphern zu uns und ist meist schwierig zu deuten. Die meisten Träume enthalten irgendein surrealistisches Element - sie schöpfen aus Welten, die unser Verstand im wachen Zustand weder sich ausmalen noch begreifen kann. Die seltsamen surrealistischen Traumwelten, die uns manchmal umfangen, sind für uns deshalb sehr wichtig, weil sie einen Teil unserer Persönlichkeit darstellen, der nach Ausdruck und Befreiung verlangt.
 
Als ab 1920 die Surrealisten einen eigenen Malstil begründeten, zeigten ihre Bilder unmögliche Welten, in denen Uhren schmelzen, Züge aus dem Kamin auftauchen und ein Mann, der in einen Spiegel schaut, nicht sein Gesicht, sondern seinen Hinterkopf sieht. Diese Maler zeigten uns mit visuellen Mitteln Bilder aus dem Land der Träume, wo solche Dinge ganz "normal" sind. Wie finden wir Zugang zum Verständnis solcher Träume, die oft anscheinend mit der Wirklichkeit nichts zu tun haben? Der erste Schritt in diese Richtung könnte sein, sie wörtlich zu nehmen.
 
Auch wenn die Aussagen eines surrealistischen Traumes nicht erkennbar sein mögen, geben sie den Hinweis, mehr ein gedankenversunkener Mensch, als ein Vernunftmensch zu sein.
  • Ein unbekannten Ort weist auf neue Erfahrungen hin, die auch unbequem sein können. Oder: das Gefühl haben, dass eine Beziehung oder Arbeitssituation einem nicht vertraut ist.
  • Von einem fremden Land träumen repräsentiert Gegebenheiten, die einem nicht vertraut, instabil oder unbekannt sind oder man über keinerlei Vorkenntnisse verfügt. Auch: sich als Außenseiter oder als nicht dazu gehörend fühlen.
  • Wenn man träumt, dass eine Uhr schmilzt, kann das bedeuten, dass die Zeit selbst dahinschmilzt und man vielleicht nicht das Beste daraus macht.
  • Wenn man im Spiegel den eigenen Hinterkopf erblickt, sollte man vielleicht in seiner Persönlichkeit oder seinem Wachleben Aspekte prüfen, die einem nicht direkt ersichtlich sind, die man aber klar sehen und verstehen muß.
Sie gehören zweifellos zu den Träumen, deren Deutung uns schwerfällt, und oft geben sie auch dann, wenn sie analysiert werden, ihren Sinngehalt erst nach beträchtlichem Arbeitsaufwand preis. Eine bewährte Methode, die in solchen Fällen weiterhilft, besteht darin, sich selbst um Hilfe bei diesen Träumen zu bitten.
 
Wenn man mit der Deutung zunächst nicht weiterkommt, sollte man dem Traum-Ich am nächsten Abend kurz vor dem Einschlafen mit Bestimmtheit sagen: "Den Traum der letzten Nacht habe ich nicht verstanden; bitte gib mir einen Tip." Sehr oft träumt man dann zwar nicht dasselbe, aber eine Parallele dazu (dieser Weg steht einem bei jedem "schwierigen" Traum offen). Eine andere Methode, den Sinn eines surrealistischen Traums zu finden oder zumindest die Hauptsymbole darin zu entdecken, ist die, einen Bleistift zu nehmen, sich hinzusetzen, an den Traum zu denken und zu kritzeln. Die Kritzeleien werden - völlig ohne eigenes Zutun - einen Bezug zum Traum aufweisen. Manchmal liefern die so entstandenen Bilder einen Anhaltspunkt für die Deutung des Traumes.
 
Natürlich kann man einen schwierigen Traum auch einfach zurückweisen. Aber oft ist es dann genau dieser Traum, den man nicht ergründen kann, der einem tage-, wochen- und sogar monatelang verfolgt und einem so lange zusetzt, bis man ihn versteht. Der Traum enthält dann meist eine wichtige Botschaft. Viele Psychologen glauben, dass es keine sinnlosen Träume gibt, daher lohnt es sich, auch länger an einem Traum, der einem belästigt, zu arbeiten. Wenn jedoch Träume einem wirklich beunruhigen, ist es wohl das beste, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.
 
Siehe Abnormität Außerirdisch Drogen Kunst Ufo Unbekanntes Unsichtbarkeit
 
FUSS = den eigenen Standpunkt, Detailsmit dem man auf dem Lebensweg weiterschreitet

Assoziation: Erdung, Richtung, fundamentale Glaubenshaltung. Fragestellung: Wohin gehe ich?   Fuß im Traum kann als sexuelles Symbol gedeutet werden, das entsprechende Bedürfnisse zum Ausdruck bringt; manchmal kann er auch im weiteren Sinn für Liebe stehen. Die tiefere Bedeutung ergibt sich daraus, dass der Fuß festen Stand verleiht und die Fortbewegung ermöglicht; in diesem Sinn kann er die Werte, Überzeugungen und ... weiter
LANDSCHAFT = Gefühle, Vorstellungen und unerfüllte Sehnsüchte, Detailsdie vielleicht bald Wirklichkeit werden

Landschaften im Traum stellen eher gefestigte Gefühle dar als momentane Stimmungen. Sie stehen allgemein für unerfüllte Sehnsüchte, die aber noch Wirklichkeit werden, wenn sie von der Sonne beschienen wird.   Ein Großteil der Träume bettet sich in eine am Morgen erinnerte Traumlandschaft. Diese Umwelt des Traumgeschehens hat auch, wenn sie nicht direkt zur Handlung gehört, ihre besondere Bedeutung. In der Regel spiegelt ... weiter
JUGEND = sich mit den Sorgen der eigenen Kinder beschäftigen, Detailsoder sich auf das Altern vorbereiten

Jugend im Traum zeigt eine innere Situation, welche entweder mit den Geschehnissen der Jugend zusammenhängt, oder sich in deren Bilder auszusprechen versucht. Die Jugend ist, üblicherweise ohne viel eigene Verantwortung, Kinder sind schwerer Lebenssorgen noch enthoben. Auch steht diese Zeit nicht unter den Göttern und Dämonen des Triebglückes und der Triebanfechtungen. Noch scheint der junge Mensch alle Möglichkeiten vor sich ... weiter
UNBEKANNTES = bislang Verborgenes, Detailsdas man hauptsächlich in Streßsituationen benötigt

Unbekanntes im Traum verkörpert das, was bislang vor uns verborgen war oder was wir vorsätzlich verborgen haben. Hierbei könnte es sich um okkultes Wissen handeln, das nur Eingeweihten zugänglich ist, aber ebenso um Informationen, die wir nur in Streßsituationen benötigt. An einem unbekannten Ort zu sein, kann neue Erfahrungen darstellen. Es kann aber auch sein, dass sich außerhalb seiner vertrauten Umgebung befindet, oder ... weiter

Ähnliche Träume:
 
26.05.2018  Ein Mann zwischen 56-63 träumte:
 
Surreales Bordell
Im Bordell befinden sich viele Leute. Auch mein Freund Kc. befindet sich dort. Er zieht sich aus und reibt seinen Penis mit Weihrauch ein, und will dass man ihn anzündet. Zu mir kommt ein junger Mann mit langen Haaren, der aber wieder von mir ablässt. Wechsle kurze Worte und Blicke mit 3 hässlichen Dirnen. Die gesamte Szenerie erscheint völlig surreal.
 

06.07.2016  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
surreales Land
Fahre ohne Helm auf dem Rücksitz Motorrad. B .M. fährt es. Kommen quer an eine Autobahn. Plötzlich ist alles anders. Die Züge und Autos sehen anders aus. Es kommen Leute mit komischen Pistolen, deren Wirkung eine gebeugt Haltung verursacht. Sie drohen mir. Ich will wissen wie das Land heißt. Ob Ungarn oder Ukraine, bekomme aber keine Antwort. Bin in einer Art Pub. Es sind surreale Bilder darin. Die Leute liegen auf dem Boden. Werde von einem Mann sexuell belästigt. Verlasse daraufhin das Pub.
 

24.05.2011  Ein Mann zwischen 28-35 träumte:
 
Ich flüchtete aus eine surrealen ...
Ich flüchtete aus eine surrealen Wlet vor Verbrechern die mich töten wollten, gemeinsam mit einer mir nicht bekannten Person in einer Kiste die an einen Hubschrauber angebunden war. Wir flogen durch Stromleitungen mit sehr hoher Geschwindigkeit aber wir berührten nie etwas. Danach war ich in der WOhnung in der ich als Jugendlicher wohnte, fuhr mit dem Auto meiner Schwester, trank Bier und meine Schwester hat mich vor meinen Grosseltern versteckt die mich suchten.
 
Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x