joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung zu verbessern und bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details  

  Leser 756 - 2 mal bewertet:

 
Datum: 02.12.2015
Eine junge Frau im Alter zwischen 21-28 gab folgenden Initationstraum ein:

Spirituelle Gruppe Pickel am Rücken

Ich war in einer Gruppe, mit einem Mann, der so eine Art spiritueller Leader/Guru war. Er war weiß gekleidet und die Gruppe hielt sich an seine Anweisungen. Wir waren dabei den Raum für das Ritual/Meditation zu betreten. Dann musste ich noch auf die Toilette. Es gab jedoch keinen Schlüssel zum zu sperren der Türe. Ich zögerte kurz, da ich Angst hatte, jemand würde rein kommen, während ich auf der Toilette bin. Dann setzte ich mich trotzdem und schon kam auch ein Mann zu Tür herein und benützte das Pissoir neben mir. Es war mir etwas peinlich, aber ich sagte mir wir gehören alle zur Gruppe. Ich stellte dann fest, dass mein Rücken voller weißer/ eitriger Pickel überseht war und fragte den Mann was er darüber dachte. Dann wachte ich auf.
PICKEL = ein geringes Selbstwertgefühl, Detailsweil man unsicher ist, wie man bei anderen ankommt

Assoziation: Unsicherheit, Schüchternheit;
Fragestellung: Was glaube ich, stimmt mit mir nicht?
 
Pickel im Traum weisen auf Probleme hin, die mit niedrigem Selbstwertgefühl und Selbstbild zu tun haben. Man ist sich einer Peinlichkeit bewusst und hofft, dass dieser Umstand niemanden auffällt. Das kann in einer Situation oder in Beziehungen der Fall sein, wo man sich nicht wohl fühlt oder glaubt, nicht richtig dazu zu gehören. Sich dämlich vorkommen, weil man in Gesellschft nicht so bravourös auftreten kann, wie man es sich wünscht.
  • Ein besonders auffälliger Pickel im Gesicht zeigt, dass man sich Sorgen macht, wie man bei anderen Menschen "ankommt".
  • Ein besonders großer Pickel kann auch für einen hartnäckigen, schwer zu tilgenden Charakterfehler stehen, mit dem man sich immer wieder auseinandersetzen muß.
Häufig verbirgt sich dahinter auch eine ablehnende Einstellung zu sich selbst, oder zwischenmenschliche Probleme die durch Unsicherheit und Hemmungen verursacht werden.
 
Weil ein Pickel symbolisiert, dass der Körper Giftstoffe nicht ausscheiden kann, verweist er auf unsere Unfähigkeit, einen Fremdkörper oder Negatives auszuscheiden. Diese Tatsache ist uns bisher nur zum Teil zu Bewußtsein gekommen. Pickel sind auch Hinweise auf Streß, Spannungen, Probleme, seelische Konflikte oder Minderwertigkeitsgefühle.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene symbolisiert ein Pickel im Traum den Anstoß zu einem wichtigen Entwicklungsschritt.
 
Siehe Akne Allergie Eiter Geschwür Gesicht Haut Pusteln Schminke Sommersprossen Warzen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Pickel sehen: man ist launenhaft und fühlt sich unbefriedigt.
  • Pickel ausdrücken: man verschaffe sich ausreichend Abwechslung, dann wird einem das Leben auch mehr Spaß machen.
  • Eispickel: du gehst gefährliche Wege.
  • Pickelhaube: nur mit Strenge kannst du etwas erreichen.
  • Glaubt eine Frau ihre Schönheit durch Pusteln zerstört, wird ihr Verhalten in Haus und Gesellschaft von Freunden und Bekannten kritisiert. Kleine Ärgernisse können auf diesen Traum folgen.
RUECKEN = Belastung und Stress, Detailssich unter Druck gesetzt fühlen

Assoziation: Unbewußt, "Da hinten".
Fragestellung: Was geschieht hinter meinem Rücken?
 
Rücken im Traum stellt eine Belastung, Stress, oder "das sich unter Druck gesetzt fühlen" dar. Auch Geheimnisse, die man nicht preisgeben will, peinliche Erinnerungen oder Versprechungen, die eingelöst werden sollten, können dahinter stehen. Rücken wird oft auch im Sinne von Hinten gedeutet. Unter Umständen symbolisiert er Angst vor unbewußten Einflüssen oder Gefahren, also alles, was sich "hinter dem Rücken" abspielt.
  • Blickt man auf den Rücken einer anderen Person, dann ist dies eine Aufforderung, sich eindringlicher mit den persönlicheren Elementen unseres Charakters zu befassen. Vielleicht fühlt man sich auch durch Unerwartetes verletzbar.
  • Wenn man träumt, dass man jemandem oder etwas den Rücken zukehrt, dann steht diese Haltung für eine Zurückweisung der Gefühle, die man im Traum erlebt.
Nicht von ungefähr, kommt das Sprichwort "Jemandem in den Rücken fallen". In der Traumsprache gilt der Rücken als Schattenseite des Bewußtseins. Der Rücken im Traum weist auf eine Gefahr hin, die aus dem Unbewußten kommt und nur schwer repariert werden kann. Möglicherweise will man seine eigenen Bedürfnisse unterdrücken oder seine Gefühle nicht anschauen. Man hat die Verbindung mit der Vergangenheit und entsprechenden Erinnerungen aufgenommen.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene ist der Rücken im Traum eine Aufforderung an uns, der Vergangenheit den Rücken zu kehren und veraltetes Wissen zurückzuweisen.
 
Siehe Hals Körper Knochen Kreuz Lähmung Nacken Rückgrat Schultern
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Rücken allgemein: Angst vor dem Unbewußten; man ahnt die Gefahr, erkennt sie aber nicht.
  • den eigenen Rücken sehen: bringt nichts Gutes.
  • einen Rücken sehen: man wird die Kehrseite einer Sache sehen oder kennenlernen.
  • einen nackten Rücken sehen: Verheißt den Verlust von Einfluß; Rat zu geben und Geld zu verleihen ist jetzt gefährlich. Oft ist Krankheit eine Begleiterscheinung.
  • jemand den Rücken zukehren sehen: eine alte Freundschaft wird neu geschlossen.
  • jemand den Rücken zukehren und weggehen: Neid und Eifersucht werden einem Böses zufügen. Verheißt Opposition und Schwierigkeiten.
  • eine Person sich wieder zu einem umdreht: alles wird wieder schnell in die Reihe kommen.
(arab.):
  • Rücken allgemein: Warnung vor falschen Freunden und anderen blind zu vertrauen; Geld zu verleihen oder auf Ratschläge nicht kompetenter Personen zu hören.
  • gerader Rücken: Du sollst dich nicht demütigen. Das schadet deinem Ansehen und deinem Erfolg.
  • einen breiten oder gebogenen Rücken haben: deine Lage ist trübselig.
  • Rücken gebückt: man will dir falsche Schmeicheleien sagen.
  • nackter Rücken: man wird zum Teil seine soziale Stellung einbüßen müssen.
  • von jemandem den Rücken zugewandt bekommen: man wird von nahestehenden Personen um seine Erfolge und Errungenschaften beneidet.
  • am Rücken kratzen: Befürchtungen werden sich als berechtigt erweisen.
  • Rückenschmerzen: Du fürchtest dich vor einer Arbeit. Fasse mutig an.
  • mit dem Rücken an der Wand: gib dir keine Blöße deinen Feinden gegenüber.
(persisch):
  • Der Rücken steht für das, was sich unserer Kontrolle entzieht, wo uns die Einsicht fehlt, für Zufall und Fremdbestimmung. Allgemein verkörpert der Rücken im Traum eine Warnung davor, Ratschläge zu erteilen oder Geld zu verleihen. Dies sind sehr undankbare Aufgaben und können Freundschaften und menschliche Beziehungen nachhaltig belasten. Ein nackter Rücken weist auf Einbuße der sozialen Stellung, ein dem Träumenden zugewandter Rücken auf gegen ihn gerichteten Neid hin. Sich selbst von hinten zu sehen verheißt eine unerwartet schnelle Lösung alter, unlösbar scheinender Probleme.
(indisch):
  • den eigenen Rücken sehen: elendes Alter.
  • verkrümmter Rücken: Verspottung.
  • Rücken brechen: empfindlicher Verlust.
GESELLSCHAFT = Bedürfnis nach mehr sozialen Kontakten, Detailsman will nicht mehr so einsam sein, sich anderen Menschen mitteilen

Gesellschaft, in der man sich befindet, zeigt oft das Bedürfnis nach mehr sozialen Kontakten bei vereinsamten Menschen an. Eine große Gesellschaft, in der man sich verloren fühlt, kann darauf hinweisen, daß die eigenen Lebensverhältnisse im Augenblick verworren sind und bald wieder geordnet werden müssen.
 
Psychologisch: Wer sie besucht, will im Wachleben nicht mehr so einsam sein, möchte sich anderen Menschen mitteilen, um seelisch erdrückendes zu überwinden. Altägyptische Traumforscher deuteten das freilich anders: Wer sich als Gast auf einer Gesellschaft sehe, komme in verworrene Verhältnisse.
 
Siehe Gast Person Verein Versammlung Menschenmenge Party Fest
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • einer Gesellschaft beiwohnen: verwirrte Verhältnisse;
  • Gesellschaft in der man sich wohl fühlt: verheißt die Erfüllung eines sehnlichen Wunsches;
  • eine ungemütliche Gesellschaft: Verleumdung;
  • Gesellschaft geben: man wird Bekanntschaften schließen;
  • Gesellschaft mit einem Mann gründen: bedeutet unsichere und schwankende Geldangelegenheiten;
  • Gesellschaft mit einer Frau gründen: man wird sich an einer Sache beteiligen, die man vor seinen Freunden zu verheimlichen sucht;
  • eine ineffektive Gesellschaft auflösen: Angelegenheiten werden sich ganz von selbst nach den eigenen Wünschen erledigen;
  • eine erfolgreiche Gesellschaft auflösen: es erwarten einem beunruhigende Neuigkeiten.
(arab.):
  • Gesellschaft veranstalten: durch dich wird viel Uneinigkeit unter deinen Freunden entstehen, verwirrte Verhältnisse; auch: große Ausgaben und kleiner Erfolg.
  • Gesellschaft besuchen: interessante Bekanntschaften; auch: du erfährst Neuigkeiten.
  • mit einer Gesellschaft reiten oder fahren: du hast Hang zur Verschwendung.
  • Gesellschaftsspiel: deine Klugheit bringt Erfolg.
TUER = Zugang, Option oder Wechsel, Detailsdie Chance bekommen, etwas anderes zu machen

Assoziation: Zugang, neue Aussichten oder Wechsel. Fragestellung: Welchen Bereich bin ich zu betreten bereit?   Tür im Traum kann eine nunmehr verfügbare Möglichkeit bedeuten. Die Chance, etwas anderes zu machen. Sie kann den Eingang in eine neue Lebensphase darstellen,wie etwa der Übergang von der Pubertät ins Erwachsenenalter. Sehr wahrscheinlich bieten sich jetzt Chancen, über die man eine bewußte Entscheidung ... weiter
SCHLUESSEL = neue Einstellungen und Gefühle, DetailsHindernisse mit Vernunft und Logik überwinden können

Assoziation: Lösung, Zugang. Fragestellung: Welches Problem bin ich zu lösen bereit?   Schlüssel im Traum bedeutet Zugang, Kontrolle oder die Freiheit haben, etwas zu tun oder lassen zu können. Er kann das nötige Wissen zur Lösung eines Problems verkörpern. Oder plötzliche Einsichten, die die die Antworten auf ein Problem freigiben. Traum-Schlüssel können auch Lebensbereiche darstellen, die etwas Besonderes oder rein ... weiter
TOILETTE = die Gelegenheit, Detailssich von seelischem Ballast befreien zu können

Assoziation: Befreiung von Schlacken. Fragestellung: Welchen Ballast will ich loswerden?   Toilette im Traum stellt eine Gelegenheit dar, sich aus einer negativen Situation zu befreien. Man will seinen Ärger oder lästige Anliegen aus dem Weg räumen. Auch der Wunsch sich von Vorurteilen, persönliche Problemen oder schlechten Gewohnheiten zu trennen, kann damit gemeint sein. Sich von den Dingen im Leben trennen, von denen ... weiter
MANN = Durchsetzungsfähigkeit und Willen, Detailsmanchmal gepaart mit Härte und Aggressivität

Assoziation: Yang-Aspekt; aktiv. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Selbstbehauptung bereit?   Mann im Traum steht für Durchsetzungsfähigkeit, Vernunft, Erfahrung und Unempfindlichkeit. Er versinnbildlicht als Ursymbol auch Bewußtsein, Verstand, Geist, Tatkraft und Willen, oft gepaart mit Härte und Aggressivität. Bei Frauen kann er sexuelle Bedürfnisse anzeigen. Sich als Frau von einem fremden Mann ... weiter
WEISS = Unschuld und Reinheit, Detailsdie auf guten und ehrlichen Absichten beruht

Assoziation: Reinheit; Klarheit; Licht. Fragestellung: Was will ich läutern?   Weiß im Traum steht für Unschuld, Reinheit und Vervollkommnung, nach der man strebt, die man aber nie ganz erreicht. Da es sich in die Spektralfarben auflöst, ist das Weiß im eigentlichen Sinne farblos. Es bedeutet Reinheit, weshalb in vielen Ländern die Braut weißgekleidet vor den Altar tritt, aber auch Enthaltsamkeit, Kühle und ... weiter
ANGST = vor etwas Angst haben, Detailssich nicht mit einem Problem konfrontieren wollen

Assoziation: Unausgedrückte Liebe, Selbstzweifel. Fragestellung: Was bin ich in mir und anderen zu akzeptieren bereit?   Angst im Traum zeigt, dass einem eine Angelegenheit große Sorgen bereitet. Das kann ein Problem sein, mit dem man sich nicht auseinandersetzen will. Oder man hat eine verborgenen Abneigung gegen das, was gerade geschieht. Auch das augenblickliche Selbstwertgefühl mag zu wünschen übrig lassen. Oder ... weiter
RAUM = die Entfaltungsmöglichkeit im Lebensraum, Detailsoft auch das kollektive Unbewußte

Raum im Traum verkörpert oft das kollektive Unbewußte oder symbolisiert die Entfaltung im Lebensraum, der einem Menschen zur Verfügung steht. Die genaue Bedeutung ergibt sich aus den individuellen Lebensumständen. Oft braucht man mehr Raum, um seine Möglichkeiten wirklich optimal nutzen zu können. Man muß sich mehr darum bemühen, seine Vorstellungen von der Begrenztheit seines Ichs zu überwinden. Der Raum kann auch unsere ... weiter
FRAGEN = Selbstzweifel und Ungewissheit, Detailsnicht wissen, was man mit seinem Leben anfangen soll

Fragen im Traum weist auf die Ungewissheit, etwas anderes mit seinem Leben anzufangen oder etwas zu verändern. Vielleicht ist man versucht, den Ausgangszustand oder die etablierten Regeln einer Beziehung in Frage zu stellen. Stellt uns eine andere Person Fragen, zeigt dies, dass man sich im klaren darüber ist, dass man über wertvolles Wissen verfügt und es weitergeben soll. Es kann auch eine Situation darstellen, die Anlass ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Peinlich Fest Setzen Wache

 

Ähnliche Träume:
 
27.02.2016  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Reisegruppe
wir reisen als gruppe mit den alten freunden. du willst dir einen vorteil verschaffen und mein Zimmer haben. du willst mich fotografieren. ich soll lächeln. ich sage deutlich, dass ich nicht will, da du nur schlecht für mich warst. das einzig gute war, dass es aufgehört hat. J. und W. streichen ein Cafe gelb, sie sind auch ganz gelb.
 

05.11.2014  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Kuhgruppe
Eine Gruppe von Kühe, jede bekommt ein Stück rechteckig gestückeltes Fleisch überreicht - keine Emotionen
 

23.09.2014  Ein Mann zwischen 14-21 träumte:
 
Kriegergruppe und andere Sportveranstaltungen
Ich erinnere mich nicht mehr allzu gut an diesen Traum, aber was solls. Ich bin in einer Gruppe von Kriegern, bis an die Zähne bewaffnet und in voller Rüstung. Wir befinden uns in einer alten verfallenen Festung und auf unserem Weg begegnen wir immer wieder bösen Kreaturen, die es zu besiegen gilt. Neben mir erkenne ich in unserer Gruppe auch meinen Bruder. Hier fängt meine Erinnerungslücke an. Ich weiß noch, dass ich irgendeinen Fehler gemacht habe und mich nun von der Gruppe trennen wollte um meinen Fehler gut zu machen. Also gehe ich los, die Gruppe schaut mir nach. Am Fuße einer Truppe ...
 

23.11.2013  Eine Frau zwischen 56-63 träumte:
 
Verreisen in der Gruppe , fremden ...
Verreisen in der Gruppe, fremden Mann kennenlernen geselligen Abend. An einer Bar zufällig einen Nachbar getroffen der mir ein Glas Champagner bezahlt hat, zusammen haben wir viel gelacht. Später habe ich einen Mann mit Sohn kennen gelernt, der bezahlte mir a einen Champagner. Der Mann war sehr nett.
 
Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x