joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 1034
twitter 1 mal bewertet: rating

 
Datum: 25.06.2015
Ein junger Mann im Alter zwischen 21-28 gab folgenden Traum ein:

Eine Welt voller Lügen

Ich war mit meiner Ehefrau, ein paar Bekannten und Verwandten in einem Supermarkt. Es war Alles, zum Teil, sehr chaotisch. Kunden, sowie Verkäufer, rannten herum. Ich war recht ruhig, wunderte mich jedoch, warum denn eine solche Hektik ausgebrochen war. Meine Verwandten waren auch unruhig und rannten an mir vorbei. Ich war neugierig und wollte wissen was geschehen war. Ich sah wie sich, um einen Einkaufswagen herum, ein kleines Rudel bildete. Es ging um meine Ehefrau. Sie wurde des Diebstahls bezichtigt. Nach kurzer Zeit, löste sich die Situation auf. Ich sprach mit meiner Frau, über die haltlosen Vorwürfe. Sie war ein wenig aufgebracht, was ich sehr gut verstehen konnte. Ich gab ihr jedoch zu bedenken, dass sie es den Anklägern, auch nicht besonders schwer gemacht hatte. Da sie zunächst alleine im Gang war, war es ein leichtes, ihr etwas anzuhängen. Auf Grund der Situation, wollten wir aus dem Laden gehen, ohne etwas zu kaufen. Eine solche, betrügerische Atmosphäre, wollten wir nicht auch noch unterstützen. An der Kasse, wollte man uns jedoch, nicht durch lassen. Da wir nichts kauften, öffnete die Kassiererin, auch nicht den Durchgang. Sie meinte, dass ich mich auch neben der Sperre, hindurch quetschen könnte. Es war zwar ein Spalt vorhanden, doch er war zu eng. Ich versuchte es, doch ich passte nicht durch. Ich wurde ein wenig direkter und fragte, was das denn soll. Die Kassiererin meinte, dass das alles ganz normal wäre, und dass ich mich beruhigen sollte. Es bestehe kein Grund dafür, die Stimme zu erheben. Um ihren Argumenten Nachdruck zu verleihen, forderte sie sogleich die Security, des Ladens, an. Ich verstand diese Situation nicht. Ich fragte, ob hier denn ein Kaufzwang bestehen würde, aber da waren die Sicherheitsleute auch schon da und wollte sich meiner annehmen. Sie bildeten einen Kreis um mich und wollten, dass ich mich beruhige und nicht wehre. In diesem Moment, öffnete eine andere Kassiererin den Durchgang, der Nachbarkasse. Wir konnten nun endlich rausgehen, aber nicht ohne uns anhören zu müssen, dass wir gewalttätige Querulanten wären. Die unfreundliche Kassiererin tat so, als ob die Durchgangssperre, schon die ganze Zeit über, offen gewesen wäre. Da wir einfach nicht gehen wollten, sah sie sich genötigt, die Security zu rufen. Es war eine eindeutige Lüge, was ich auch noch einmal vehement verlauten ließ. Die Security kam abermals auf mich zu, jedoch stoppte sie genau bei der Durchgangssperre. Sie gab der Kassiererin uneingeschränkt recht und forderte mich, dieses Mal, auf, den Laden zu verlassen. Ich war inzwischen erbost. Solche dreisten und unverschämten Verleumdungen, kamen mir selten unter. Während meine Frau mich zurück hielt, sagte ich in aller Deutlichkeit:´´ Dieser Durchgang war eben noch nicht geöffnet. Wie kommt man eigentlich dazu, so dreist zu lügen?`` Es half alles nichts, sie taten weiter so, als ob ich der Lügner war. Wir gingen nun endlich aus dem Laden heraus. Die einzige, der es Leid zu tun schien, war die freundliche Kassiererin. In ihrem Gesicht, war deutlich Mitleid zu lesen.
LUEGEN = Unaufrichtigkeit, Detailsetwas nicht wahrhaben wollen, das einem Sorgen bereiten sollte

Lüge im Traum ermahnt, offen zu seinen Handlungen zu stehen, auch wenn das ernste Konsequenzen hat. Für Schauspieler, Artisten und alle anderen, die von der Täuschung leben, ist es ein gutes Vorzeichen. Allen anderen bringen selbst unbedeutende Lügen Unglück, und zwar bringt es größeres Unglück, wenn man einen Bekannten belügt, kleineres, wenn man einen Fremden belügt.
  • Erzählen andere uns Lügen, wollen Leute in unserer Umgebung irgend etwas vor uns verbergen oder geben sich uns gegenüber nicht so, wie sie in Wirklichkeit sind.
  • Von einem Lügner träumen stellt eine Person oder Situation dar, von der man einen falschen Eindruck hatte.
  • Als Lügner bezeichnet werden, weist auf Unaufrichtig hin. Es kann damit auch Schuld oder Bedauern für ein nicht gehaltenes Versprechen gemeint sein.
  • Von einem Lügendetektor träumen weist darauf hin, dass man seine guten Absichten und Integrität unter Beweis stellen muss. Man hat Angst davor, dass etwas Peinliches entdeckt werden könnte, oder das andere den Glauben an einen verlieren.
Lügen im Traum zeugen von einer Unehrlichkeit gegen uns selbst, das "nicht wahrhaben wollen" eines seelischen oder körperlichen Zustandes, der uns Sorgen machen müßte.
 
Siehe Betrug Mißtrauen Stehlen Täuschung Wahrheit
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • man sagt oder tut etwas, das unangenehme Folgen hat, zu dem man sich aber bekennen soll.
  • lügen, um einer Strafe zu entkommen: man wird sich einem unschuldigen Menschen gegenüber unehrenhaft verhalten.
  • lügen, um einen Freund vor verdienter Strafe zu bewahren: man wird wegen des eigenen Verhaltens viel ungerechter Kritik ausgesetzt sein, sich aber darüber hinwegsetzen und sehr beliebt werden.
  • andere lügen hören: diese möchten einen in die Irre führen.
  • glauben, Menschen seien Lügner: man verliert den Glauben an einigen Dingen, für die man sich eingesetzt hatte.
  • jemanden als Lügner bezeichnen: betrügerische Menschen werden einem Kummer bereiten.
  • Träumt eine Frau, ihr Liebster sei ein Lügner, so wird sie davor gewarnt, daß sie den geschätzten Freund verlieren wird.
(arab.):
  • selbst lügen: Glück im Spiel und das Vertrauen eines lieben Menschen verlieren, du bist dir selbst im Weg.
  • belogen werden: mit viel Glück und Wohlbefinden rechnen dürfen, wenn man an die Lösung bestehender Schwierigkeiten herangeht.
  • von einer hochgestellten Persönlichkeit belogen werden: man erlangt bald besonderes Ansehen.
  • eine Lüge hören: du erfährst eine lang verborgene Wahrheit.
(persisch):
  • Ein zwiespältiges Symbol: Sind Sie selbst der Lügner, müssen Sie bald eine Reihe unerfreulicher, selbstverschuldeter Ereignisse hinnehmen. Ist der Lügner ein anderer, wird Ihnen unerwartete Hilfe von außen zuteil. Außerdem sollten Sie Ihre Worte stets wohl überlegen und sich vor Übertreibungen hüten. Die Außenwelt nimmt Ihnen das Bild, das Sie manchmal von sich zu vermitteln versuchen, nicht so ohne weiteres ab.
(indisch):
  • Glück in der Lotterie.
WELT = den Lebensraum, Detailsin dem man seine Erfahrungen sammelt

Welt im Traum jenseits des menschlichen Einflußbereichs deutet an, dass man in einer aktuellen Situation seine Engstirnigkeit ablegen soll. Die Welt ist der Lebensraum, in dem der Mensch seine Erfahrungen sammelt und seinen alltäglichen Aktivitäten nachgeht.
  • Andere Welten und Dimensionen machen darauf aufmerksam, dass es noch andere Möglichkeiten gibt, das Leben aktiv zu erfahren; als man bisher auszuprobieren den Mut hatte. Vielleicht sollten wir unser Leben mit etwas mehr Offenheit angehen.
  • Weltmeister im Traum kann ein Hinweis darauf sein, was man selbst seine größten Fähigkeiten und Taten ansieht. Es ist der Ausdruck unseres Besten. Man hat unglaubliche Dinge getan, unglaubliche Schwierigkeiten durchgemacht, um an diesen Punkt zu kommen. So kann der Champion eine Repräsentation des Höchsten in uns sein, eine fast gottähnliche Figur oder ein Problemlöser, für den jedes Problem lösbar ist.
Spirituell: Wenn man auf der spirituellen Ebene vorankommt, dann wird einem bewußt, dass die Welt zum Kosmos gehört. Eine solche Sicht der Welt bringt es mit sich, dass man die Verantwortung für ihr Funktionieren übernehmen muß.
 
Siehe Afrika Amerika Atlas Erde Planet Universum Weltuntergang
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(arab.):
  • Welt: du wirst Heimweh bekommen.
FRAU = die passive Seite, Detailsdie sympathisch, empfänglich, empfindlich, pflegend oder intuitiv ist

Assoziation: Weiblicher Persönlichkeitsaspekt. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Empfänglichkeit bereit?   Frau im Traum steht für weibliche Eigenschafen, die passiv, sympathisch, empfänglich, empfindlich, pflegend, intuitiv, kreativ oder gebender Natur sind. Aber auch Merkmale wie betrogen werden, benutzt werden, Eifersucht oder Unterlegenheit können damit gemeint sein. Außerdem: Sich Dinge wünschen, ... weiter
GESICHT = die Merkmale der Persönlichkeit, Detailsdas Erkennen eigener oder fremder Charaktereigenschaften

Assoziation: Identität, Ego, Selbstbild,; Fragestellung: Wie erscheine oder wirke ich auf andere?   Gesicht im Traum stellt die Persönlichkeit dar. Es kann das allmähliche Begreifen der eigenen Persönlichkeitseigenschaften, oder die eines anderen wiederspiegeln. Dabei ist entscheidend, welche Empfindungen die Gesichtszüge auslösten. Die linke Gesichtsseite deutet auf die logischen oder rechtschaffenden Merkmale einer ... weiter
HELFEN = Selbstbewusstsein und Ermutigung, Detailsfür Pläne oder Probleme Unterstützung finden werden

Assotiation: Selbstbewusstsein, Ermutigung, Anspornen; Fragestellung: Kann ich meine Probleme lösen?   Helfen im Traum bedeutet, sich seiner Sache sicher sein zu dürfen, an sich selbst zu glauben und für seine Pläne Unterstützung finden werden. Wer träumt, bei einem Unfall aktiv erste Hilfe zu leisten, könnte demnächst (im übertragenen Sinn) in eine ähnliche Situation kommen: Häufig ist es ein Tip aus dem ... weiter
SPRECHEN = viel über etwas nachdenken, Detailsetwas besonders zur Kenntnis nehmen

Assoziation: Kommunikation, Mitteilung. Fragestellung: Was sage ich mir selbst? Was bin ich auszudrücken bereit? Mit wem will ich in Kommunikation treten?   Sprechen im Traum deutet darauf hin, dass man sich über eine Beziehung oder Meinung den Kopf zerbricht, und alles was damit zu tun hat, besonders zur Kenntnis nimmt. Auch: Ein neuer Gesichtspunkt oder eine Person gewinnt an Bedeutung; eine Unterweisung in neue ... weiter
PAAR = eine derzeitige stabile Lage, Detailsfundierte und vertrauenschaffende Entscheidungen treffen

Paar im Traum weist auf eine aktuelle stabile Lage oder auf eine fundierte und vertrauenerweckende Entscheidung. Die Befindlichkeit (ob harmonisch oder disharmonisch) der Paarbeziehung gibt Auskunft darüber, wie sich die Lage weiter entwickeln wird. Die Verfassung, herrschende Stimmung oder das Gewerbe der Paarbeziehung zeigt auch, wie man seelisch oder mental mit einer Situation in Verbindung steht. Je glücklicher ein ... weiter
RUFEN = das Wecken der Aufmerksamkeit, Detailsum auf Risiken im Alltag hingewiesen zu werden

Assoziation: Aufmerksamkeit wecken; Fragestellung: Was drohe ich zu übersehen?   Rufen im Traum kann Erkenntnisse aus dem Unbewußten anzeigen, die oft auf reale Risiken im Alltag hinweisen. Manchmal wird man auch auf einen anderen Menschen aufmerksam gemacht, dem man helfen sollte, eine schwierige Phase zu überwinden. In der traditionellen Deutung bedeutet im Traum gerufen werden, einen "schlechten Ruf" bekommen; ... weiter
STIMMEN = Mitteilungen eines Geistes, Detailsunterdrückte Persönlichkeitsanteile verschaffen sich Ausdruck

Stimme im Traum, die durch oder zu uns spricht, kann zweierlei bedeuten. Aus spiritueller Sicht handelt es sich um Mitteilungen eines Geistes. Oder aber unterdrückte Persönlichkeitsanteile verschaffen sich im Traum durch unkörperliche Stimmen Ausdruck. Wer sich im Traum laut reden oder singen hört, sollte sich in der Realität mehr Gehör verschaffen; und seine Stimme erheben, wenn er etwas zu sagen (und auf dem Herzen) hat. ... weiter
GEHEN = Absichten, Pläne und Ziele, Detailsweist auf den momentanen Zustand hin

Assoziation: Natürliche Bewegung, körperliche Betätigung. Fragestellung: Wohin bin ich unterwegs? Bewege ich mich schnell genug?   Gehen im Traum zeigt uns, in welche Richtung man sich bewegen soll. Es kann die augenblicklichen Absichten, Pläne und Ziele versinnbildlichen. Gehen ist der Schrittzähler auf dem Lebensweg. Wie man sich in der Traumhandlung fortbewegt, weist auf den Zustand hin, in dem man sich momentan ... weiter
ALLEINSEIN = das Bedürfnis nach Unabhängigkeit, Detailsdies kann positiv oder negativ gemeint sein

Alleinsein im Traum hebt hervor, dass man sich abgespalten fühlt, isoliert oder einsam. Positiver gewendet, repräsentiert dieses Bild das Bedürfnis nach Unabhängigkeit. Einsamkeit kann als negativer Zustand erfahren werden; allein zu sein hingegen kann sehr positiv sein. In Träumen wird häufig ein bestimmtes Gefühl hervorgehoben, damit man zu erkennen lernt, ob es positiv oder negativ ist.   Es zeigt die Fähigkeit, die ... weiter

 

Ähnliche Träume:
 
06.04.2020  Ein Mann zwischen 7-14 träumte:
 
welt
ich sah wie die welt kaputt ging und ich die vom Weltall beobachtete ………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………....…………………………………………………………………………………………………………...
 

26.02.2019  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
Andere Welt
Ich ging durch eine Türe in eine andere Welt. Der Weg war lang aber normal. Er ging gerade aus. Ich sah die Spitze eines Kirchturmes und einen Wassergraben. Mir kam diese Welt total komisch vor, weil sie so hochgelegen war. Höher als alles andere. Mitten auf dem Weg sah ich eine Satellitenschüssel. Sie war riesig. Und da sagte ich plötzlich " mein Bauchgefühl ist gar nicht gut." In dem Moment lief das Wasser im Graben rückwärts. Und ich bekam Angst. Ich versuchte so schnell wie möglich zurück zu laufen. Ich fing an zu rennen. Und in dem Moment starben Menschen neben mir. Sie verbrannten alle.
 

09.09.2018  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Weltuntergang
Ich war in einer Stadt und ich wusste irgendwie, dass heute etwas passieren würde. Dass an dem Tag die Welt untergeht. Durch Kollision dreier Planeten die wenn sie zusammen prallen würden, die Erde zerstören werden und uns Menschen alleine durch die Anreihung dieser Planeten; Mond, Neptun und Uranus in der Reihenfolge, den Sauerstoff entziehen Stück für Stück. Und alle Menschen sind abgehauen nur ich und meine Verlobte nicht. Wir hatten viele Tiere und ich liebe Tiere. Die wollte ich um nichts in der Welt zurück lassen mit der Angst die ich auch gefühlt hab. Ich wollte da sein auch wenn ich ...
 

10.02.2018  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
Blindes Baby zu früh auf die Welt gebracht
Ich habe geträumt, dass ich in einem Behandlungszimmer eines Krankenhauses an einem sonnigen Tag ein Baby mit fünf einhalb Monaten auf die Welt gebracht habe. Es war blind und ich habe geweint und sehr viel Liebe empunden. Die Geburt habe ich nicht erlebt, es war auf einmal einfach da - aus meinem Bauch, in meinen Armen. Der Säugling, der wahrscheinlich ein Junge war, wurde mir von dem Krankenpfleger/ der Krankenschwester weggenommen und aus dem offenen Fenster geworfen und es wurde gesagt „er ist eh blind. Bringt doch nichts.“ Ich ...
 
Impressum: joakirsoft.de  Wielandstr. 9  D-78647 Trossingen
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x