joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 84
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 11.07.2022
gab ein junger Mann im Alter zwischen 21-28 diesen Alptraum ein:

Starker Alptraum

Es war gerade der Wechsel zwischen dem Morgen und der Nacht die Sonne ging gerade auf und es wurde hell draußen. Ich war zusammen mit meiner Ehefrau in einem alten Haus. Wir waren glaube ich im Wohnzimmer. Das Haus war sehr düster und je weiter man in es hinein gehen würde, desto düsterer schien es zu werden. Das Haus war recht groß und es hatte auch mehrere Stockwerke. Vom der Haustür aus gesehen, war das Wohnzimmer das 3 Zimmer, in welches man gelangen konnte. Vorher war noch eine Art Zwischenzimmer und glaube die Küche. Meine Frau und ich waren direkt im Wohnzimmer und wir suchten nach dem Versteck von Vampieren. Das Zimmer war recht groß und auch ziemlich vollgestopft. Wir schauten in vielen Schränken, nach einem möglichen Versteck von Vampieren. Besonders im unteren Bereich schauten wir nach Erde und möglichen
Spuren von Verstecken nach.
Meine Frau und ich unterhielten uns auch viel. Während der Suche fragte ich sie auch leicht besorgt, ob es nicht besser wäre, noch etwas zu warten. Es war schließlich noch nicht richtig Tag und das Zimmer war nur spärlich mit Tageslicht durchzogen. Meine Frau wollte nicht warten, also suchten wir weiter. In einem Schrank fanden wir auf dem Boden eine Spur. Dort war ein kleines Loch und es Steckte etwas in der Erde. Ich bückte mich und griff vorsichtig nach dem Etwas. Ich hatte Handschuhe an, meine Frau leider nicht. Es schien etwas von einem Vampir zu sein. Als ich es rauszog, wurde das Erdloch etwas größer und ich konnte ein paar Stimmen hören. Wir waren auf der richtigen Spur, irgendwo musste das Versteck in der Nähe sein. Dann klingelte plötzlich das Haustelefon. Ich ging hin und sah, dass ich anrief. Mein Vor und Nachname standen im Display. Meine Frau nahm dann das Haustelefon und nahm ab. Als wir meinen gesprochen Text hörten, bemerken wir, dass ich die Nachricht bereits gestern auf das Telefon gesprochen hatte doch scheinbar kam der Anruf bzw die Nachricht erst heute durch.
Wir beide wunderten uns ein wenig und suchten dann weiter nach den Vampiren. Und da plötzlich auf dem Boden in der Erde eines anderen Schranks sahen wir sie. Es waren mindestens drei Stück, die wir sahen. Nur die Köpfe schauten aus der Erde heraus und sie schienen scheinbar gerade Einschlafen zu wollen. Ich überlegte kurz was wir machen könnten. Dann wurden meine Frau und ich von ihnen bemerkt. Wir beide rannten ganz schnell aus dem Wohnzimmer heraus ich schaute noch zurück, einer der Vampire war sehr schnell und bereits dicht hinter mir. Wir schaffen es nur an das Fenster in dem Zwischenraum. Durch dieses Fenster schien die Sonne und wir stellten uns direkt vor das Fenster einer der Vampire kam uns sehr nah doch durch das Sonnenlicht konnte er uns nicht angreifen ich schaute noch nach draußen und überlegte wie lange die Sonne dort rein scheinen würde, dann warte ich sehr erschrocken auf. Auch nach dem Aufwachen durchfuhr mich noch ein Schrecken und ich brauchte etwas bevor ich bemerkte wo ich bin.

ALPTRAUM = Konflikte zwischen unbewußten Wünschen, DetailsFrustrationen oder Selbstverurteilungen

Assoziation: Der Alp, ein gespenstisches Wesen, das uns besonders in der Nacht plagt.
Fragestellung: Was wohnt ganz tief unten in meiner Seele?
 
Alpdrücken im Traum gehört zu den mysteriösen Traumphänomenen, und man weiß immer noch nicht alles darüber. Es sind die Träume, die mit ausgesprochenen Horrorgefühlen verbunden sind, die uns überfallen, für die wir aber keinerlei Grund und Anlaß sehen. In Alpträumen können wir uns wie begraben, erstickt oder ertrunken fühlen - und das ohne jede Vorgeschichte, die dazu führte. Vielleicht fühlten wir uns verfolgt oder gejagt - oft am Ende eines normalen Traums.

Wiederholen Alpträume sich bei Erwachsenen, dann empfiehlt sich eine allgemeine ärztliche Untersuchung, und es kann sich lohnen, zugleich die anderen "normalen" Träume zu analysieren, die man in dieser Zeit hatte.
 
Das englische Wort für Alptraum "Nightmare" leitet sich vom angelsächsischen Wort "marc" ab, was Dämon bedeutet, dem Sanskrit-Wort "Mara", was Zerstörer bedeutet, und dem Wort "mar", was zerquetschen bedeutet. Das Wort "Nightmare" trägt daher die Bedeutung in sich, von dämonischen Kräften niedergedrückt zu werden.
 
Siehe Angst Elfen Ersticken Fabelwesen Horror Inkubus Klartraum Lähmung Tod Traum Ungeheuer Verfolgung Zombie

  • Oft sind sie von einem Gefühl des Erdrückt- oder Zermalmtwerdens begleitet. Ein solcher Traum wird üblicherweise "Alpdrücken" genannt. Träume dieser Art wiederholen sich niemals in derselben Nacht, häufig auch nicht innerhalb mehrer Wochen, falls überhaupt. Sie sind zwar sehr unangenehm, aber es gibt auch keinerlei Beweise dafür, dass sie tatsächlich psychologischen oder physischen Schaden anrichten.
  • Träume, aus denen wir mit Gefühlen von Angst oder Unbehagen abrupt erwachen, pflegen sich immer gegen Ende des Nachtschlafs zu ereignen. Sie enthalten kein, allen Träumen gemeinsames Element, d.h., wir haben alle unsere ganz persönlichen Alpträume, die von unserem psychologischen Zustand und unseren speziellen Angstgefühlen bestimmt sind. Es gibt die Meinung, diese entstünden aus unseren verborgensten Frustrationen, Repressionen oder Selbstverurteilungen.
  • Alpträume, in denen ein Verfolger auftritt, beziehen sich auf den Schatten, der unsere unterbewußten, tagsüber unterdrückten Lüste und Wünsche repräsentiert. Mit dieser Art Alpträume kann man verhältnismäßig gut zurechtkommen, obwohl es alleine schwierig sein mag; womöglich wäre eine Therapie bei der Bewältigung des Problems doch hilfreich.
  • Lebt man im Wachleben wie im Paradies, bekommt man oft Alpträume. Erwacht man daraus, denkt man sofort "Gott sei Dank" nur ein Traum. Dahinter steckt sicher die Angst, irgendwann aus dem Paradies vertrieben zu werden.
  • Haben wir deshalb einen Albtraum bekommen, weil wir Angst vor dem Tod haben? Natürlich ist das möglich. Wir träumen, um etwas über uns selbst zu lernen und unentwickelte Elemente unserer Persönlichkeit zu entwickeln. Der einzige Weg, etwas aus dem Unbewussten heraus zu vermeiden, besteht darin, unsere innere Arbeit zu tun und Frieden damit zu schließen. Wir können lernen, dass ein Teil von uns, nicht mit der Vorstellung unseres eigenen Todes oder dem Ende von etwas Großem im Leben einverstanden ist. Wir haben die Möglichkeit, nach innen zu schauen, Bilanz zu ziehen und können nach Bedarf Anpassungen vornehmen. Schließen wir doch einfach Frieden mit dem Tod.

Volkstümliche Deutung:
(europ.) :
  • Alptraum erleben: Zank und Fehlschläge bei Geschäften;
  • wiederholt Alpträume haben: eine Warnung! Ein Mensch, dem man vertraut versucht einem zu hintergehen, ebenso soll darauf aufmerksam gemacht werden, mit seiner Gesundheit und Lebensmitteln vorsichtig umzugehen.
  • Alptraum einer jungen Frau verheißt dies Enttäuschung und unverdiente Angriffe.
TUER = Zugang, Option oder Wechsel, Detailsdie Chance bekommen, etwas anderes zu machen

Assoziation: Zugang, neue Aussichten oder Wechsel. Fragestellung: Welchen Bereich bin ich zu betreten bereit?   Tür im Traum kann eine nunmehr verfügbare Möglichkeit bedeuten. Die Chance, etwas anderes zu machen. Sie kann den Eingang in eine neue Lebensphase darstellen, wie etwa der Übergang von der Pubertät ins Erwachsenenalter. Sehr wahrscheinlich bieten sich jetzt Chancen, über die wir eine bewußte ... weiter
SUCHEN = Ermangelung und Defizit, Detailses fehlt irgendwas oder wird dringend benötigt

Assoziation: Erkennen von Wünschen oder Bedürfnissen; Anerkennung von Bedürfnissen. Fragestellung: Was bin ich endlich zu finden bereit?   Suchen im Traum zeigt an, dass im Leben irgendwas fehlt oder vehement benötigt wird. Ähnlich dem Suchen nach Liebe, spiritueller Erleuchtung, Frieden oder einer Problemlösung im wachen Leben. Auch die Suche nach dem Sinn des Lebens oder eine fehlende Charaktereigenschaft kann ... weiter
HAUS = Gefühle und Überzeugungen, Detailsmit denen man vertraut ist oder die man für richtig hält

Assoziation: Das Sein, das Haus des Selbst. Fragestellung: Was glaube oder fürchte ich in bezug auf mich selbst?   Haus im Traum steht für die momentane Lebenseinstellung oder wie wir unsere aktuellen Lebensumstände beurteilen. Wobei wir versuchen, die augenblickliche Lage aufgrund bereits vertrauter Erfahrungen einzuschätzen, oder von Überzeugungen, die sich im Leben bewährt haben.   Die verschiedenen ... weiter
ZIMMER = einen Lebensabschnitt, Detailsin bestimmten Situation gewissen Grenzen ausgesetzt sein

Zimmer im Traum verkörpert als Teil des Hauses einen Teil unserer Persönlichkeit, unser eigenes Ich oder einen Lebensabschnitt. Das kann auf Verschlossenheit gegenüber anderen hinweisen, denen man sich und seine Pläne nicht offenbaren will. Ein unbekanntes Zimmer versinnbildlicht den persönlichen Raum und die Grenzen, denen man in einer Situation ausgesetzt ist. Vielleicht war man der Ansicht bereits alles zu kennen, ... weiter
FENSTER = die Einstellungen und Erwartungen, Detailsdie man zum Leben und zu anderen Menschen hat

Assoziation: Aussicht; Sehen und gesehen werden. Fragestellung: Was bin ich zu sehen bereit? Was möchte ich aufdecken oder verbergen?   Fenster im Traum bringt unsere Einstellungen zum Leben und zu anderen Menschen, sowie unsere Erwartungen an andere zum Ausdruck. Es bedeutet, dass wir verstehen, was innerhalb oder außerhalb einer Situation geschieht. Wir fühlen uns in Sicherheit und beobachten, was sonst noch ... weiter
FRAU = die passive Seite, Detailsdie sympathisch, empfänglich, empfindlich, pflegend oder intuitiv ist

Assoziation: Weiblicher Persönlichkeitsaspekt. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Empfänglichkeit bereit?   Frau im Traum steht für weibliche Eigenschafen, die passiv, sympathisch, empfänglich, empfindlich, pflegend, intuitiv, kreativ oder gebender Natur sind. Aber auch Merkmale wie betrogen werden, benutzt werden, Eifersucht oder Unterlegenheit können damit gemeint sein. Außerdem: Sich Dinge ... weiter
KOPF = Selbstdisziplin, Geist und Vernunft, Detailsdarauf achten sollen, wie man mit seiner Intelligenz umgeht

Assoziation: Intellekt, Verstehen, etwas Übergeordnetes. Fragestellung: Was bin ich zu verstehen bereit?   Kopf im Traum widerspiegelt Bewusstsein, Gesinnung, Charakter und Zielvorstellungen. Er gilt als Zentrale der Entscheidungen. Wenn ein Traum von einem Kopf handelt, dann müssen wir sorgfältig darauf achten, wie wir sowohl mit Intelligenz als auch mit Torheit umgehen. Er kann auch körperbedingt bei ... weiter
ANRUF = verborgene Aspekte der Persönlichkeit, Detailsempfänglicher für Einsichten oder Erkenntnisse sein

Assoziation: Informationen drängen sich auf, bieten sich an. Fragestellung: Was bedeutet der Anruf? Wer war der Anrufer?   Anruf im Traum stellt bislang verborgene Aspekte der Persönlichkeit dar, deren wir uns bald bewusst werden. Etwas im Leben fordert unsere ganze Aufmerksamkeit. Wir sind offener oder scharfsinniger für neue Erkenntnisse. Eine vage Situation könnte bald verständlicher werden. Wenn das ... weiter
BODEN = unsere Lebensgrundlage und Sicherheit, Detailsden inneren und äußeren Halt im Leben

Assoziation: Fundament; Grundelemente. Fragestellung: Wo in meinem Leben möchte ich Stabilität schaffen?   Boden im Traum ist das Sinnbild für inneren und äußeren Halt. Boden versinnbildlicht auch die Grundlagen der Existenz, kann also für Sicherheit und Realitätssinn stehen: Verliert man ihn im Traum unter den Füßen, wird man fundamentale Überzeugungen aufgeben, ohne es wirklich zu wollen. Wenn man in ... weiter
KUECHE = Selbsterkenntnis, Detailsdie zu einer Wendung oder neuen Erfahrung im Leben führen kann

Assoziation: Ernährung; Produktivität. Fragestellung: Welche Suppe ist am dampfen?   Küche im Traum bedeutet, an sich arbeiten um etwas über sich selbst zu erfahren. Auch Pläne für die Zukunft schmieden kann damit gemeint sein. Sie steht oft für eine Wendung im Leben oder auch eine neue Lebenserfahrung. Eine Küche zeigt unser Bedürfnis nach Wärme, geistiger Nahrung und Heilung. Zuweilen verheißt sie eine ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Erde Vampir Telefon Sprechen Angriff Sonne Warten Name Paar Verstecken Stimmen Loch Gehen Schrank Fragen Drei Nacht Finden Handschuhe Gross Nachricht Rennen Hoeren Wohnzimmer Stockwerk Naehe Klein Alt Unter Aufwachen Tag Schienen Schreck Leichtigkeit Ehefrau Morgen Text Wechsel Faehrte Buecken Vollstopfen

 

Ähnliche Träume:
 
31.08.2022  Eine Frau zwischen 56-63 träumte:
 
Alptraum
Ein böser jugendlicher mit schwarzem Haar und bösen Grinse gibt zu verstehen, dass er jeden Moment zustehen kann.Keiner kann etwas gege ihn unternehmen.Wir sind ihm latent ausgeliefert
 

28.03.2016  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Alptraum mit mehrstelliger Zahl
Ich habe oft (nicht immer & als kleines Kind noch öfter als jetzt) wenn ich krank bin, meistens wenn ich Fieber habe, einen Albtraum mit einer mehrstelligen Zahl. Die Zahl wird immer größer und ich gerate immer mehr in Panik. Ich weine und schreie und fühle mich verzweifelt. Nach einiger Zeit wache ich mitten im Traum auf und habe immer noch Angst. Ich brauche dann kurz um richtig wach zu werden und um zu merken dass es nur ein Traum war. Danach muss ich mich ablenken. Es ist immer der selbe Traum seit meiner Kindheit und ich fühle mich immer gleich. Früher hatte ich mein Zimmer ...
 

16.02.2016  Eine Frau zwischen 56-63 träumte:
 
Ein Alptraum mit viel Angst
Ich bin in einem fremden weißen ,hellem und freundlichem Zimmer ohne Tür aber mit Glasfenster geschlossen.Das Herz klopfte schneller und Panik fing an Plötzlich sind fremde Menschen in weißer Arztkleidung mit Skalpellen da ,etwa 2-3 . Ich könnte nicht ihre Gesichter erkennen und kamen auf mich zu und wollten meinen linken Fuß abschneiden. Da es keine Tür gibt stürze ich entschlossen ( wie bei einem Köpper beim Schwimmen) aus dem Fenster ...
 

07.08.2015  Ein Mann zwischen 21-28 träumte:
 
alptraum
Wenn man seine Mutter als dunkle wolke sieht was bedeutet das für die mutter
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x