joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 772
twitter 1 mal bewertet: rating

 
Datum: 16.02.2016
Eine junge Frau im Alter zwischen 21-28 gab folgenden Traum ein:

Luchs und Löwe

Hi, ich versuch es mal über diesen Weg. Meine Lebenssituation hat sich seit gesern geändert, ich wurde bis zum Ende des Monats gekündigt, mein Mann hat seit letzter Woche seinen Traumjob antreten dürfen, also einmal komplett gegensätzlich und ich weis nicht in wie weit das meinen Traum beeinflust hat...
Nun mein Traum:

Ich (in wirklichkeit auch Reiterin, allerdings inaktiv), finde eine Reitstall, wo ich mir Pferde anschauen kann. Mein Mann fährt mch hin, unser Hund Thyson ist auch dabei (6 Monate alt), die Stallfrau (kenne ich nicht, war blond und unscheinbar) ist freundlich und gibt mir einen Norweger, allerdings im Haflingertyp... Also im Traum wusste ich es ist ein Norwerger, aber sein Aussehen war ein Haflinger... Naja, ich reite raus ins Gelände, rufe noch meinem Mann hinterher, da ich dachte er käme mit, er stieg ins Auto und rief mir zu er holt mich dann ab. Unser Hund lief beim Ausritt neben mir. Mein Pferd wurde immer schneller (aber nicht unkontroliert) wir galloppierten, ich fühle mich frei. Aufeinmal war eine große Fläche, ein Wiese, ein Feld.. Irgendwas.. rechts, etwas weiter weg, ein Felsen. Auf dem Fels steht ein Löwe in imposanter Haltung (wie bei Lions King). Er streckt seine Brust und schaut in das Tal hinein. Sein Fell war eher weiger leuchtend, nicht stumpf, aber sagen wir mal dezent..
Unten links auf dem Feld entdeckte ich einen schleichenden Luchs, in unsere Richtung schleichend, aber nicht auf uns zu, er hat uns nicht gesehen. Mein Hund wollte zu ihm rennen, ich galloppierte los, kesselte meinen Hund ein und kehrte um. Der Luchs hat uns nicht entdeckt, und hat sich aus seiner Position nicht verändert. Geduckt, anvsierend, konzentriert, angespannt. Aufgefallen im Traum sind mir seine Pinselohren und dass der Luchs einfarbig war und nicht wie üblicherweise gefleckt..
Die beiden Raubtiere haben sich beide nicht wahrgenomen, waren unabhängig voneinander.
Pferd, Hund und ih drehten um und dann wachte ich auf.
Ich erinnere mich noch, dass ich es sehr imposant fand, den Löwen zu sehen, der Luchs hat mir eher Angst eingejagt.

Ich Realität mag ich keine Katzen u.ä. , weis nicht in wie weit das mit eine Rolle spielt..


Nunja jetzt bin ich auf die Deutung gespannt:)
LOEWE = Kontrolle und Dominanz, Detailsmit mächtigen Personen in Berührung kommen

Assoziation: Mut Führung, Vornehmheit; Stärke; Stolz.
Fragestellung: Wo in mir liegt mein Mut?
 
Löwe im Traum symbolisiert sowohl Grausamkeit als auch Stärke. Meist steht er aber für drakonische Kontrolle oder strenge Dominanz. Diese Eigenschaften können einen selbst betreffen oder jemanden der diese verkörpert.
 
Löwe wird allgemein als Ausdruck hoher Energie, Tatkraft und Aggressivität gedeutet, die aus der Triebwelt stammen. Diese Temperamente können auch als starke Führung zum Einsatz kommen, indem unartigen Kindern oder unehrlichen Personden eine Lektion erteilt wird. Oder man selbst oder jemand steht für eine Person ein, oder bringt andere Menschen dazu, sie zu respektieren. Er steht allerdings in gewissen Fällen auch als Bild für Unbeherrschtheit und Aggression.
  • Sich im Traum vor Löwen fürchten, deutet darauf hin, dass man Angst vor (wütenden) Menschen hat; die einen kontrollieren könnten oder von denen man eingeschüchtert wird. Auch: Angst vor dem Zorn einer mächtigen Person haben, weil man sie vielleicht verärgern oder beleidigen könnte; sich allergrößte Mühe geben, jemanden (einflußreichen) nicht zu verärgern; Angst vor Personen mit beruflicher Autorität haben, weil man vor ihnen Peinlichkeiten vermeiden will, oder sich fürchtet, ihren Anforderungen und Ansprüchen nicht gerecht zu werden; Angst haben, dass mächtige Personen ihre Macht zur Ausbeutung und Überwachung mißbrauchen könnten.
  • Eine Löwin sehen kann bedeuten, dass man durch Hartnäckigkeit Erfolg haben wird. Man gebe niemals auf, sondern mache so weiter wie bisher, bis man seine Ziele erreicht hat. Eine Löwin kann auch mütterlichen Instinkte symbolisieren. Man schützt diejenigen, die uns lieben, und verteidigt ihre Interessen aufs Schärfste.
  • Ist ein Löwe auf Beutejagd, steht dies für Selbstversorgung. Man ist sehr unabhängig und verbringt seine Zeit gern alleine. Man hat sozusagen die Kontrolle über sein Schicksal. Ein jagender Löwe kann auch auf Probleme bei der Arbeit hinweisen. Sein Erscheinen als Jäger zeigt uns, dass alles in Ordnung sein wird, solange wir unseren Mitmenschen mit Ehrlichkeit und Rechtschaffenheit begegnen.
  • Von einem Löwen verfolgt werden, stellt Aspekte von uns selbst dar, vor denen wir fliehen möchten. Vielleicht wollen wir unser Leben verändern, folgen aber weiterhin dem Pfad der Dominanz, der unsere Beziehungen negativ beeinflusst. Von einem Löwen verfolgt zu werden, kann auch auf Aggression und Wut hinweisen, die wir gegenüber anderen Menschen haben. Wenn wir diese Emotionen in uns verdrängt haben, nehmen sie oft den Weg über den Traum.
  • Ein angreifender Löwe kann bedeuten, dass jemand uns zur Selbstzerstörung antreibt. Wer kann das sein? Wer treibt uns auf eine Weise an, die nicht mit unseren Zielen übereinstimmt? Wir müssen uns diesen unerwünschten Herausforderungen stellen, um mit ihnen fertig zu werden und weiterleben zu können. Wenn der Löwe auf uns selbst zum Sprung ansetzt, sind wir von einer selbstsicheren Persönlichkeit bedroht.
  • Wird man von einem Löwen gebissen, weist dies darauf hin, dass es Menschen in unserem Leben gibt, die uns auf sehr negative Weise beeinflussen. Es könnte an der Zeit sein, alle Türen und Tore gegenüber vergifteten Beziehungen zu schließen. Sobald wir laut und deutlich Nein sagen, können unsere seelischen Wunden wieder zu heilen beginnen.
  • Wenn ein Löwe unseren Weg kreuzt, wird unser Mut zur Wahrheit zunehmen, so dass wir ohne Angst leben können. Wir spüren intuitiv, wann wir in ein dramatisches Geschehen eingreifen dürfen - und wann wir uns aus Konflikten heraushalten müssen. Ein Löwe ist immer auch ein Symbol für Stärke und Mut, und kann andeuten, dass wir genug Mut aufbringen müssen, um etwas zu tun, das im Leben schwierig sein könnte.
  • Befindet sich der Löwe im Urwald, kann dies Merkmale von uns anzeigen, wie Loyalität, Würde, Respekt und Herrschaft über die Menschen um uns herum. Löwen sind Symbole von Macht und Einfluss. Deshalb können sie auch auf die Notwendigkeit hinweisen, in unseren Beziehungen loyaler und ehrlicher zu sein.
  • Das Töten eines Löwen bedeutet meist, dass man unter Druck steht, wichtige und bedeutsame Entscheidungen zu treffen. Man nehme sich die Zeit, um genau hinzusehen. Fühlt man sich unter Druck gesetzt, lehne man Vorschläge oder Angebote grundstzlich ab.
  • Einen toten Löwen zu sehen ist ein gutes Omen. Es bedeutet, dass man ernsthafte Herausforderungen, die einen mit dem Gesetz in Konflikt bringen können, erfolgreich meistern wird.
  • Löwe jagen warnt vor Risiken eines Vorhabens; erlegt man das Tier, wird man erfolgreich sein, fällt man ihm zum Opfer, geht eine Angelegenheit ungünstig aus.
  • Löwe fangen kann ankündigen, dass man sich einen Gegner zum Freund machen wird.
  • Ein zahmer Löwe kann bedeuten, dass man sich zu wohl gefühlt hat. Möglicherweise muss man die Art und Weise ändern, wie man Dinge tut. Dies kann sich auf das persönliches Leben beziehen. Vielleicht sollte man auch alte, unnütze Gewohnheiten ändern. Ein zahmer Löwe kann als Aufforderung verstanden werden, sein Leben in die richtige Richtung zu drängen. Einen Löwen zu zähmen mahnt jedoch, dass man anderen nicht zu sehr vertrauen soll.
  • Löwe brüllen hören fordert auf, sich gegen zudringliche Menschen zu wehren.
  • Löwe mit Jungen warnt allgemein vor Unheil.
Der Löwe ist ein Traumbild mit mehreren verschiedenen Bedeutungen. In Märchen oder als Wappenzeichen symbolisiert er den König der Tiere und somit Herrschaft, Würde, Kraft, Stolz, Mut und körperliche Kraft. Als Symbol in antiken Traumdeutungen der Urgewalt der Sonne gleichgesetzt. Er ist das Zeichen ungebändigter Seelenenergie, ein Sinnbild für Leidenschaft und Kraft, das uns im Traum manchmal erschreckt; übersetzt: Wir werden im Wachleben von unseren Leidenschaften übermannt und müssen möglicherweise darunter leiden.
 
Der Löwe kann im Traum aber auch Kreativität und geistige Kraft ausdrücken. Dies sind Eigenschaften, die man entwickeln muss, wenn man auf seinem Weg weiter vorankommen will. Wenn wir vom Löwen als dem erhabenen mythologischen Wüstenkönig träumen, kann uns so leicht niemand etwas vormachen; wir schreiten, ohne nach links oder rechts zu blicken, geradeaus durchs Leben. Uns gelingt viel, aber sie sind oft große Menschenverächter, also schwierig im Zusammenleben. Es sind Persönlichkeiten, die das Triebhafte beherrschen.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene symbolisiert der Löwe im Traum das Feuer der Lebensenergie, das gebändigt werden muss.
 
Siehe Jaguar Kater Katze Leopard Panther Raubtier Tier Tierkreis Tiger
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Löwe allgemein: Symbol für große und heiße Kampfkraft; von innen her bricht das Triebleben zu stark durch, von einer starken Kraft getrieben werden.
  • Löwe sehen: bedeutet Macht und Einfluß erlangen, mittels deren man seine Feinde überwinden kann; Gegnerschaft eines Menschen in vorteilhafter Stellung.
  • einen Löwen in Freiheit sehen: man wird einen mächtigen Gegner haben.
  • Löwe einsperren: Kummer und Not.
  • einen gefangenen Löwen sehen: man wird Schutz vor einem mächtigen Gegner finden.
  • Löwe im Käfig: du wirst deine Feinde besiegen; der Erfolg wird stark davon abhängen, wie man mit seinen Gegnern umgeht.
  • einen Löwe zähmen: Erfolge in jeder Hinsicht.
  • einen Löwenbändiger sehen: es winkt geschäftlicher Erfolg und das geistige Potential erhöht sich; Frauen werden einem umschwärmen.
  • Kinder, die sich mit einem Taschenmesser gegen einen Löwen verteidigen: Widersacher liegen auf der Lauer und werden auch erfolgreich zuschlagen, wenn man sich durch raffinierte Ablenkungsmanöver von seinen Pflichten abbringen läßt.
  • hört ein Mann ein Löwe brüllen: es erwartet einem eine plötzliche Beförderung und die Gunst der Frauen.
  • von einem Löwe bedrohlich angefaucht werden und dabei die Zähne fletscht: der Aufstieg zur Macht ist bedroht.
  • von einem Löwe verfolgt werden: jemand, der dir teuer ist, wird dich verlassen; Verlust an Vermögen.
  • von einem Löwe angefallen werden: Warnung vor einer drohenden Gefahr.
  • sich vor einem Löwen fürchten: eine Gefahr, die du aber überwinden wirst.
  • auf eine Löwenjagd gehen: man wird sich auf ein gewagtes Unternehmen einlassen.
  • ein Löwe besiegen: vollkommener Erfolg in allem; einen Feind unschädlich machen oder überwinden.
  • Löwe erlegen: Macht und Ansehen.
  • von einem Löwen überwältigt werden: man könnte leicht das Ziel von Angriffen werden.
  • einen toten Löwen sehen: die Feindschaft eines Gegners verliert an Einfluß.
  • ein Löwenfell: verheißt Reichtum und Glück.
  • Fell eines Löwen finden: Wohlstand und Reichtum.-
  • einen jungen Löwen zum Begleiter haben: zu großem Einfluß gelangen und von anderen gefürchtet werden.
  • auf einem Löwe reiten: beweist Mut und Durchhaltevermögen und wird alle Schwierigkeiten spielend meistern.
  • Löwin sehen: Glück im häuslichen Kreis.
  • Löwin mit Jungen sehen: günstige Zeit, sich mit einem Gegner auszusöhnen.
  • Löwenbabys: stehen für neue Unternehmungen, die bei entsprechender Zuwendung erfolgreich verlaufen.
  • Träumt eine junge Frau von jungen Löwen, stehen ihr neue, faszinierende Liebhaber ins Haus.
  • Sieht eine Frau im Traum Daniel in der Löwengrube, wird sie durch Charme und Intelligenz Reichtum erlangen und den Mann ihrer Träume erobern.
(indisch):
  • zahmer Löwe: dir wird es so ergehen, wie all jenen, die nicht hören wollen.
  • brüllender Löwe: du sollst die zudringlichen Menschen abweisen.
  • von einem Löwen gejagt werden: achte auf dein Ansehen.
  • Löwe töten: dein Benehmen den anderen gegenüber wird sehr gelobt werden.
  • Löwe mit Jungen: achte darauf, dass dir kein Unheil geschieht.
  • Löwen schießen: zerstöre nicht dein Glück.
  • von Löwe angefallen werden: der Edelmut deines Gegners wird zur Versöhnung beitragen.
  • Löwe, der ein anderes Tier verfolgt: du möchtest gerne helfen, aber du kannst nicht.
  • mit Löwenweibchen: du kannst dich nicht beklagen.
  • wütender Löwe: du hast trotz allem noch immer Glück.
  • beißender Löwe: im letzten Moment naht Hilfe.
  • Löwe in der Wüste: du wirst auf deine Anfrage aus weiter Ferne eine günstige Antwort bekommen.
(arab.):
  • Löwe sehen: du wirst durch einen mächtigen Feind bedroht werden.
  • Löwe in Gefangenschaft sehen: du wirst über deine Feinde triumphieren.
  • Löwe töten: einer deiner gefährlichsten Feinde wird sterben.
  • Löwen zähmen: lerne deine Leidenschaften bezähmen.
  • zahmer Löwe: du wirst Freundschaft finden.
  • mit Löwen kämpfen: du wirst deinen Feinden erliegen.
  • von einem Löwen verfolgt werden: du wirst in der Welt ganz verlassen stehen.
  • Löwen brüllen hören: du wirst in Gefahr kommen.
  • Löwe mit einem gerissenen Tier: bald wird man lästige Gegner loswerden können.
LUCHS = Schläue und Verstohlenheit, Detailsfähig sein, auf das zu warten, was man will

Luchs im Traum deutet auf Gefahren, die einen nicht erschrecken oder bedrohen, solange sie nicht in greifbare Nähe rücken. Eine Gefahr, die aber tödlich werden kann, wenn man sich ihr nähert. Von etwas oder jemand überrascht werden, nachdem man zuerst geglaubt hat, es sei sanft oder einfach. Eine gefährliche Bedrohung mit sanftmütigem Erscheinungsbild an der Oberfläche.
  • Luchs sehen, symbolisiert Schläue und Hinterlist, vor der man auf der Hut sein muß. Deutet auf eine Persönlichkeit, die leise, verstohlen und fähig ist, geduldig auf das zu warten, was sie will.
Manchmal kann ein Luchs ein schwerwiegendes Versehen, eine Verlegenheit oder eine ernsthafte Unterschätzung widerspiegeln. Ein Problem, von der man erst geglaubt hat, dass man es leicht lösen kann, ist plötzlich sehr kompliziert oder gefährlich geworden.
 
Siehe Fuchs Katze Leopard Maus Raubtier
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Luchs bedeutet, daß man bald mit Erstaunen die geheime Feindschaft einer sonst bislang sympathischen Person entdecken wird. Feinde werden die Geschäfte unterminieren und familiären Unfrieden stiften; sei Wachsam!
  • Luchs sehen: man wird überlistet werden.
  • Einer Frau, die von einem Luchs träumt, droht eine Rivalin den Geliebten auszuspannen. Kann sie den Luchs töten, wird sie die Konkurrentin aus dem Feld schlagen.
(arab.):
  • Luchs sehen oder ihm begegnen: mache dich auf Falschheit, Verschlagenheit und List gefaßt; du wirst einer List zum Opfer fallen, wenn du nicht aufpaßt;
(indisch):
  • Luchs: man wird dich anonym verleumden.
HUND = emotionale Verteidigung, Detailssich gegen heftige Gefühlsregungen oder Probleme zur Wehr setzen

Assoziation: Gehorsamkeit, Loyalität und Zuverlässigkeit; Fragestellung: Wie schütze ich mich vor mulmigen Gefühlen?   Hund im Traum symbolisiert die empfindlichen Bereiche des Lebens, die besonderen Schutz bedürfen. Er zeigt auch an, wie man sich gegen seelische Verletzungen abschirmen oder zur Wehr setzen kann. Manchmal taucht er als Führer durch die Welt des Unbewußten auf, der zur Selbsterkenntnis auffordert. ... weiter
PFERD = Begierden und Ehrgeiz, Detailssich energisch für seine Ziele nach vorne drängen

Assoziation: Schnelligkeit; Eleganz; Ausdauer. Fragestellung: Wie empfinde ich meine eigene Macht?   Pferd im Traum verkörpert Instinkte, Triebe, Begierden, Körperbewußtsein und Sexualität. Auch Ehrgeiz, Ausdauer, Durchhaltevermögen oder Leistungsvermögen für schwere Arbeit können damit gemeint sein. Oft deutet es an, dass man sich energisch für seine Ziele nach vorne drängt. Die Stute ist ein Muttersymbol. Sie steht ... weiter
AUTO = die Fähigkeit zur Entscheidung, Detailsum die Richtung seines Lebens zu bestimmen

Assoziation: Status, persönliche Macht, Ego. Fragestellung: Besitze ich genug, um respektiert oder gerettet zu werden?   Auto im Traum weist auf die Fähigkeit, Entscheidungen in einer bestimmten Situation zu treffen, oder inwieweit man in der Lage ist, die Kontrolle über die Richtung seines Lebens zu bestimmen. Das Auto wird wegen des Motors mit motorischer Energie in Verbindung gebracht (wie Kraft, Ausdauer, ... weiter
MANN = Durchsetzungsfähigkeit und Willen, Detailsmanchmal gepaart mit Härte und Aggressivität

Assoziation: Yang-Aspekt. Aktivität. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Selbstbehauptung bereit?   Mann im Traum steht für Durchsetzungsfähigkeit, Vernunft, Erfahrung und Unempfindlichkeit. Er versinnbildlicht als Ursymbol auch Bewußtsein, Verstand, Geist, Tatkraft und Willen, oft gepaart mit Härte und Aggressivität. Bei Frauen kann er sexuelle Bedürfnisse anzeigen. Sich als Frau von einem fremden ... weiter
KATZE = Illusion und Täuschung, DetailsTatsachen ignorieren, weil es sich so leichter leben läßt

Assoziation: Illusion, Täuschung, Selbsttäuschung; Fragestellung: Was leugne oder ignoriere ich, um mich besser zu fühlen?   Katze im Traum symbolisiert Illusion und Täuschung. Mutmaßungen über Dinge oder Tagträume werden so gut wie nie in Frage gestellt. Man will geliebt werden und sich wohl fühlen, und führt dabei Dinge ins Feld, die mit der Realität nichts zu tun haben. Man hat sich dafür entschieden, Tatsachen oder ... weiter
ANGST = vor etwas Angst haben, Detailssich nicht mit einem Problem konfrontieren wollen

Assoziation: Unausgedrückte Liebe, Selbstzweifel. Fragestellung: Was bin ich in mir und anderen zu akzeptieren bereit?   Angst im Traum zeigt, dass einem eine Angelegenheit große Sorgen bereitet. Das kann ein Problem sein, mit dem man sich nicht auseinandersetzen will. Oder man hat eine verborgenen Abneigung gegen das, was gerade geschieht. Auch das augenblickliche Selbstwertgefühl mag zu wünschen übrig lassen. Oder ... weiter
KUENDIGUNG = die Angst etwas falsch gemacht zu haben, Detailsjemandem nicht mehr vertrauen

Kündigung im Traum heißt, aufzugeben und sich bedeutender Veränderungen im Leben bewußt zu sein. Vielleicht muß man sein Leben überdenken und sich an den Gedanken gewöhnen, dass es Bereiche und Dinge gibt, die man aufgeben sollte. Kündigung umschreibt die Angst, dass wir etwas nicht richtig gemacht haben könnten. Meist löst sich diese Befürchtung im bewußten Leben in Wohlgefallen auf; wir zeigen uns im Beruf bemüht, alles gut ... weiter
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, Detailsdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Traum im Traum (verschachteltes Träumen) kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es sich ... weiter
WEG = die Lebensausrichtung, Detailssich den Veränderungen anzupassen, um erfolgreich zu sein

Weg im Traum bedeutet, dass man eine vorgegebene Richtung im Leben einschlägt, wie etwa einem Vorbild folgen oder der Nachfolger von jemanden wird. Der Weg ist stets auch der Lebensweg. Er kann im Traum die Richtung symbolisieren, für die man sich im Leben entschieden hat. Er symbolisiert mitunter die Gefühle die man hinsichtlich einer Beziehung oder einer Situation empfindet. Der Traum von einem guten Weg stellt eine ... weiter

 

Ähnliche Träume:
 
10.07.2019  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Luchs
Ein großer Luchs in der ungewöhnlichen Farbe schwarz und überdurchschnittlich groß als er mich bemerkte hat er mich angesehen es war nicht bedrohlich und ich hatte das Gefühl das er mir was sagen wollte als ich aufgewacht bin habe ich die ganze Zeit darüber nachgedacht was er mir sagen wollte
 

26.03.2019  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
Luchs im Wald gejagt und erschossen
Ich war im Wald es war Nacht und baute mir ein Lagerfeuer auf danach versteckte mich im Gebüsch am Rande einer Lichtung. Dabei hatte ich eine Schrotflinte erst sah ich einen Hasen den ich sofort erschießen wollte doch auf dem nächsten Blick sah ich weiter hinten einen großen Luchs aus dem Wald kommen dieser blieb an Rande der Lichtung stehen und starrte mich an und seine Augen fingen an Rot zu leuchten. Ängstlich rannte er quwer über die Lichtung wieder in den Wald hinein und starrte mich dabei mit seinen leuchtenden Augen an. Ich versuche ihn mit mehreren Schüssen zu treffen was mir aber ...
 

14.03.2013  Eine Frau zwischen 56-63 träumte:
 
luchs
ich sehe einen luchs über das dach laufen.mein wohnungsfenster ist geöffnet.ich möchte das fenster schliessen.jedoch vor lauter angst schaffe ich es nicht und laufe aus dem zimmer.ich befinde mich nun auf dem balkon.jetzt fühle ich mich sicher.den luchs habe ich in naturgrösse gesehen.einmal in klein auf den türrahmen.
 
Impressum: joakirsoft.de  Wielandstr. 9  D-78647 Trossingen
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x