joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 1016
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 10.01.2015
gab ein junger Mann im Alter zwischen 21-28 diesen Traum ein:

Im Regenwald

Ich war in einem Regenwald . Die Stelle , an der wir uns befanden wirkte zwar sumpfig , war aber nicht bedrohlich . Ein angenehmer Rueckzugsort der in einer Art Talkessel lag . Es gab keine Blumen , aber viel immergruenes Gebuesch und Baeume . Bei mir war eine Frau , die ich fuer attraktiv empfand . Wir badeten in einem Fluss , der sich durch beschriebene Landschaft schlaengelte . Sein Wasser war traege , trueb und seicht . Er ging allerdings in einen tosenden , extrem Wasserreichen , breiten Wasserfall ueber . Direkt an der Bruchstelle jener Klippe , hielten wir uns fest , liessen uns von den Wassermassen etwas umspielen , doch der Wasserfall hatte nicht annaehernd die Kraft , uns mitzureissen , obwohl er so maechtig und wasserreich erschien .
Fuer einen Moment ueberlegte ich , ob ich den Sprung nach unten wagen sollte . Dann musste ich daran denken , dass die Wassermassen mit grosser Sicherheit alle Knochen meines Koerpers zertruemmern wuerden . Auch die Frau nickte "Schlechte Idee ." Ihr Gesicht war mir unbekannt . Sie und ich waren nicht nackt Ich fuehlte tiefe Zuneigung zu der Frau und wir schwatzten , waehrend wir badeten , leider kann ich mich nicht entsinnen , worueber . Das Wasser des Wasserfalls begann allmaehlich zu versiegen , wenn auch nicht ganz , der Fluss der ihn speisste , buesste ebenfalls mehr und mehr Wasser ein . Ich beobachtete diese Entwicklung nebenbei aufmerksam , neugierig . Ich glaube , ich fand es schade , dass die Majestaet dieses Flusses verloren ging .

Ploetzlich meinte sie , ich solle nun gehen , ihr Freund kaeme nun . Ich ging , ziemlich nervoes und erklomm einen toten Baum , der aus dem Flussbett spross , um von ihm aus auf die Anhoehe zu gelangen - wie gesagt , der Ort befand sich in einem Talkessel . Waehrend ich den Baum mit Leichtigkeit erklomm , erschien der Rivale . Er erblickte mich , hatte mich und kam auf mich zu . Er trug ploetzlich das Gesicht eines geliebten Freundes ( der mir in der Realitaet niemals ein Rivale war und auch dieser Tage nicht ist ) . Er stritt mit mir und kraxelte mir nach .
Er wurde durch ein Tier oder einen Gegenstand - ich weiss es nicht mehr - vergiftet und fiel vom Baum . Sein Gesicht war nunmehr fremd , mir nicht bekannt . Ich sprang ebenfalls hinab und beobachtete seine Agonie . Ich hatte den impulsiven Wunsch , ihn sterben zu lassen , doch in letzter Sekunde erbarmte ich mich seiner . Ich gab ihm ein Gegengift . Er war gerettet , verschwand aus dem Traum. Die Frau trat auf mich zu und sprach: "Dein Seelentier soll der Frosch sein ." Auf meiner Schulter erschien ein laubgruener, grosser Frosch .
Ich freute mich sehr, denn ich mag Froesche sehr gern .
"Das meine sei der Tausendfuessler" fuhr sie fort und auf ihrem Gesicht, rechtsseitig trug sie ploetzlich das Tattoo eines solchen Tieres in braun. Fasziniert beruehrte ich es. Tiefe Zuneigung ergriff mich erneut

REGEN = Traurigkeit und Melancholie, Detailssich vor einer unerwünschten Veränderung fürchten

Assoziation: Freisetzung von Emotionen;
Fragestellung: Welche Gefühle strömen auf mich ein?
 
Regen im Traum steht für Trübsal, Traurigkeit, Schwermut, Niedergeschlagenheit oder Melancholie. Er kann manchmal auch als Wendepunkt im Leben verstanden werden. In seiner einfachsten Bedeutung steht Regen für Tränen und das Loslassen von Gefühlen. Man war vielleicht deprimiert und hatte im Alltag keine Möglichkeit, seinen Gefühlen freien Lauf zu lassen. Regen sehen fordert auf, mehr Gefühle zuzulassen. Es mag sein, dass man sich schlecht gelaunt fühlt oder sich große Sorgen macht, dass etwas völlig falsch läuft.

Regen kommt auch im Traum vom Himmel herab und befruchtet die Erde. Das umschreibt, dass wir im Wachleben die Früchte unserer {geistigen} Arbeit oder unserer Liebe ernten können, unsere Hoffnungen und Wünsche können in Erfüllung gehen. Aber leider kann man manchmal vom Regen in die Traufe kommen, also vom Leben enttäuscht werden.
 
Zudem kann er eine allgemeinere Bedeutung haben und auf die Verwirklichung von Möglichkeiten auf Gruppenebene hindeuten. Alle Menschen sollten dazu in der Lage sein, die Fruchtbarkeit zu nutzen, die er mit sich bringt.
 
Spirituell: Wegen seines "himmlischen" Ursprung symbolisiert Regen im Traum göttliche Segnung und Offenbarung.
 
Siehe Gewitter Hagel Himmel Naß Regenbogen Regenmantel Regenschirm Schnee Sturm Wetter Wolken

  • Herrscht trübstes Regenwetter, kann das Hoffnungslosigkeit oder gar Verzweiflung ausdrücken. Man hat wohl die Befürchtung, dass ein Lebensbereich sich im desolaten Zustand befindet oder sich eine unerwünschte Veränderung anbahnt.
  • Wenn wir draußen waren, als es regnete, bedeutet dies, dass wir bereit sind, unsere Gefühle ohne Ängste auszudrücken. Manchmal kann dieser Traum auch bedeuten, dass wir von unseren eigenen Emotionen überwältigt sind.
  • Davon zu rennen, während es regnet bedeutet, dass wir auf unser Herz hören sollten. Wir sollten die Person, die wir lieben, nicht verlieren. Dies kann sich nicht nur auf einen geliebten Menschen beziehen, sondern auch auf einen Freund.
  • Regen ans Fenster klatschen sehen, kann unsere positiven Gefühle gegenüber einer Person widerspiegeln. Wenn jemand, den wir kennen, bei uns war, bedeutet es, dass wir Interesse an dieser Person haben. Wenn wir diese Person im wirklichen Leben nicht kennen, müssen wir unsere Gefühle gegenüber anderen Menschen besser anpassen.
  • Verspürt man im Traum warmen Regen auf seiner Haut, darf man sich vielleicht auf eine Aufbesserung der Finanzen freuen, zumal ja auf Regen immer Sonnenschein folgt. Wenn wir eine angenehme Berührung spüren, bedeutet dies, dass positive Veränderungen und eine glückliche und erfolgreiche Zeit kommen wird.
    • Ein warmer Herbstregen ist ein Zeichen für glückliche Ereignisse, die in der Zukunft erwartet werden. Hoffnungen, die wir lange gehütet haben, werden sich bald erfüllen.
  • Vom Regen durchnäßt werden, deutet auf Probleme durch Gefühle hin; man läßt sich zu sehr von Gefühlen leiten. Auch: Angst davor haben, jemanden oder etwas im Leben zu verlieren oder zu vermissen. Ein Problem droht außer Kontrolle zu geraten. Es bedeutet auch, dass wir keine Kontrolle über unsere Emotionen haben. Ein Wolkenbruch warnt vor Gefühlsüberschwang.
  • Peitscht der Regen stürmisch ins Gesicht, wird man sich auf manchen Streit, auf manche vergebliche Liebesmüh gefaßt machen müssen. Wir sollten bei Regen auch auf die Tropfen achten. Kalte Regentropfen, die kraftvoll auf unsere Haut fallen, sind ein Symbol für Ärger und Unglück
  • Regen mit Hagel sehen bedeutet, dass wir größere Anstrengungen unternehmen müssen, um im Geschäft Gewinne zu erzielen. Dann kann sogar mehr erwirtschaftet werden, als man erwartet, das Endergebnis kann sogar atemberaubend sein.
  • Regen, begleitet von Gewittern, Blitzeinschlägen und Donner, ist ein Vorbote für unvorhergesehene Ereignisse oder Umstände. Diese Ereignisse können uns angenehm überraschen oder bitter verletzen. Daher müssen wir uns mental darauf vorbereiten, auf alles gefasst zu sein, komme was wolle. Regen mit Gewittern, sollten immer als eine Art Warnung verstanden werden.
  • Wenn der strömende Regen warm und angenehm ist, dann ist der Traum ein klarer Vorbote des Erfolgs und der Erfüllung aller erwarteten Wünsche. Dies bedeutet, dass sich das Glück uns zugewandt hat und uns in dieser Zeit begleitet.
  • Von einem feinem Nieselregen bei kühlem Wetter träumen, soll uns darauf vorbereiten, dass wir uns in naher Zukunft nicht auf unser Glück verlassen. Während dieser Zeit ist es notwendig, unterzutauchen und keine ernsthaften Schritte zu unternehmen. Nieselregen bei warmen Wetter, steht für Entspannung und innere Ausgeglichenheit.
  • Eine durch Regen verursachte Überschwemmung deutet darauf hin, dass man sich von seinen Gefühlen hinreißen läßt und dadurch zu Schaden kommt. Oder man befürchtet, dass schlechte Zeiten und Pessimismus vor der Tür stehen.
  • Im Traum des Mannes entspricht der Regen dem ungestillten Bedürfnis nach Totalentspannung.
  • Im Traum einer Frau kann Regen für den Geschlechtsakt stehen.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Regen ist wie Himmel, Quelle und Wasser zu verstehen: immer sind Farbe und Zustand zu beachten; Erfüllung der Wünsche und Hoffnungen.
  • heraufziehenden Regen hören oder sehen und nicht naß werden: erfolgreiche Pläne und schnelles erreichen der Ziele.
  • Regen sehen: es werden auch wieder bessere Zeiten kommen.
  • warmer Regen fällt auf einem herab: ein Symbol für Fruchtbarkeit, Erfolg im Beruf und Glück in der Liebe.
  • kalter Regen: andere Menschen werden einem bald schlecht behandeln.
  • milder Regen verheißt Handwerkern: Gewinn und Verdienst.
  • Regen bei Kaufleuten: Vorwärtskommen.
  • Regen bei Künstlern: Auszeichnung.
  • vom Regen völlig durchnäßt werden: bevorstehendes Glück und Segen des Himmels; man wird das Glück woanders finden als dort, wo man es sucht oder erwartet.
  • in einem Regenschauer sein: das Studium der Weltschöpfung und der wohldosierte Genuß egoistischer Freuden wird einem ein herrliches Vergnügen bereiten.
  • Regenwasser sammeln: Gesundheit.
  • Regen bei Sonnenschein sehen: bedeutet Glück unter Tränen.
  • Regen aus dunklen Wolken fallend: die Tragweite der Unternehmungen wird einem beunruhigen.
  • Regen und Sturm mit Hagel und Finsternis: Gefahr, Unfall, Verlust; verheißt immer Unglück.
  • sich in einem Regenschauer bei klarem Wetter aufhalten: man wird Vergnügungen mit jugendlichem Eifer genießen und ein Vermögen machen.
  • im Haus sitzen und durch das Fenster einen Platzregen sehen: man wird Glück haben, und leidenschaftliche Liebe wird belohnt.
  • das platschen der Regens auf dem Dach: verkündet Glück und Freude zu Hause; man wird ein bescheidenes Vermögen erlangen.
  • ist das Haus bei Regen und klarem Wetter undicht, steht einem unerwartet ein verbotenes Vergnügen bevor; ist das Wetter jedoch scheußlich und trübe, erwartet einem das Gegenteil und Entlarvung.
  • bedauern, Pflichten nicht erfüllt zu haben, während man dem Regen lauscht: man wird Vergnügen suchen.
  • stehen andere im Regen: man wird Freunden kein Vertrauen schenken.
  • fällt der Regen auf das Vieh: bedeutet Enttäuschung im Geschäftsleben und Unerfreuliches in gesellschaftlichen Dingen.
  • Träumt eine junge Frau davon, dass ihre Kleidung naß und dreckig wird, während sie im Regen steht, dann wird sie sich mit jemandem taktlos amüsieren und den Argwohn von Freunden erregen, weil sie dummen Vergnügen nachgeht.
(arab.):
  • Regen sehen: deutet auf gute Zeiten, man wird sich allmählich von seinen Sorgen befreien;
  • Regen vom Himmel: Reichtum und Segen;
  • Regen mit Sonnenschein: Unbeständiges Glück;
  • es regnet sehr stark und zerstörerisch: es drohen in privaten Dingen Unannehmlichkeiten und Gefahren;
  • ist der Regen kalt und unerfreulich: bedeutet eine schlechte Behandlung, die man von anderen erfahren wird;
  • Regenguß: Unerwartete Hemmnisse. Abwarten, bis die Zeit besser wird;
  • Regentropfen: leise Annäherung einer Liebe;
  • Regen auf das Gesicht: Gesundheit und Glück;
  • Regnet es auf die Kleidung: Achtung vor Krankheit;
  • im Regen gehen: Überfluß an irdischen Dingen;
  • Regen aus Pech: Schaden und Unglück;
  • Regen aus Geld: Gewinn im Spiel.
(indisch):
  • vom Regen naß werden: Verlust einer guten Person; Krankheit;
  • sehr starker Regen: drohendes Unheil;
  • sanfter Regen: Gewinn;
  • Regen mit Sonnenschein: angenehme Abwechslung;
  • goldener Regen: Vergnügen.
VERSCHWINDEN = das Verdrängen von unangenehmen Erfahrungen, Detailsfalsche Hoffnungen aufgeben sollen

Verschwinden im Traum zeigt an, dass man unangenehme Erfahrungen rasch verdrängen möchte. Ferner können darin Absichten und Hoffnungen zum Ausdruck kommen, die man aufgeben muß, weil sie sich nicht verwirklichen lassen.   Traumbilder können sich unglaublich rasch nach dem Aufwachen verflüchtigen. Der Grund hierfür liegt darin, dass die Träume sich noch nicht in unserem Bewußtsein festsetzen konnten. Traumarbeit ... weiter
WASSER = Unberechenbarkeit, Detailsmit schwierigen Lebensumständen zu tun haben

Assoziation: Unvorhersehbare Situation. Fragestellung: Wovor habe ich Angst oder welche üblen Aussichten stehen bevor?   Wasser im Traum sagt aus, dass wir uns auf einem schwierigen Weg befinden, bei dem es darum geht, eine unsichere oder gefährliche Angelegenheit durchstehen zu müssen. Es deutet meist auf Situationen, die ungewiss oder ungewohnt sind, bei denen wir auf Hindernisse stoßen oder die unerwünschte ... weiter
BAUM = gefestigte Eingesessenheit, DetailsSelbstvertrauen, Treue oder Eigenständigkeit

Assoziation: Fest gefügt, fest verankert, robust. Fragestellung: Was kann ich kaum noch verändern? Was hat tiefe Wurzeln geschlagen?   Bäume im Traum symbolisieren entweder hartnäckige Probleme, die man nur mit viel Aufwand wieder loswerden kann, oder Eigenschaften wie Selbstvertrauen, Treue oder Eigenständigkeit, auf die man sich stets verlassen kann. Ein Baum kann auch ein liebgewonnenes, zur Gewohnheit ... weiter
RETTUNG = Vermeidung von Eskalation, Detailsder verzweifelte Versuch einem Problem zu entkommen

Rettung im Traum kann auf Angst deuten, aber auch eine reale Gefahr ankündigen, die man nicht auf die leichte Schulter nehmen darf. Die Rettung aus einer bedrohlichen Situation, die uns das Traumbild zeigt, kann durchaus auf eine Gefahr im Wachleben aufmerksam machen, ebenso auf eine Krankheit, die im Anzug ist. Gerettet werden weist auf Hilfe von Anderen oder Gelegenheiten, in denen man etwas wieder gut machen kann. Es ... weiter
FREUND = Zuversichtlichkeit, DetailsFähigkeiten oder Erfahrungen, die einem das Leben einfacher machen

Assoziation: Aspekt des Selbst, der bereit ist, integriert zu werden. Fragestellung: Welchen Teil von mir integriere ich im Augenblick?   Freund im Traum steht für Charaktereigenschaften, die auf den ehrlichsten Empfindungen beruhen. Dabei kommt es darauf an, welche Erinnerungen oder Gefühle von ihm ausgingen, um sie ins eigene Leben integrieren zu können. Traum-Freunde representieren oft unbewusste Vorwürfe - ... weiter
WEISS = Unschuld und Reinheit, Detailsdie auf guten und ehrlichen Absichten beruht

Assoziation: Reinheit; Klarheit; Licht. Fragestellung: Was will ich läutern?   Weiß im Traum steht für Unschuld, Reinheit und Vervollkommnung, nach der man strebt, die man aber nie ganz erreicht. Da es sich in die Spektralfarben auflöst, ist das Weiß im eigentlichen Sinne farblos. Es bedeutet Reinheit, weshalb in vielen Ländern die Braut weißgekleidet vor den Altar tritt, aber auch Enthaltsamkeit, Kühle und ... weiter
FALLEN = Versagensangst und Kontrollverlust, Detailsunter Lebensangst, Selbstzweifel und Unsicherheit leiden

Assoziation: Versagensangst, Machtverlust, Kontrollverlust. Fragestellung: Wo in meinem Leben habe ich das Gefühl, die Kontrolle verloren zu haben? Wo möchte ich landen?   zum Symbol Falle   Fallen im Traum besagt, dass man auf dem Boden der Tatsachen bleiben und in einer bekannten Situation vorsichtig sein muss. Man könnte sich verletzen, weil er zu umständlich ist. Das Traumbild des Fallens signalisiert im ... weiter
BEOBACHTET = Neutralität, Detailssich einer Situation, Person, oder des eigenen Handelns bewusst werden

Beobachten im Traum kann bedeuten, dass man einer Situation mit Neutralität und Objektivität begegnet. Man wird sich bewusst gegenüber einer Situation, dem Verhalten einer Person, oder des eigenen Handelns.   In Träumen erlebt man sich oft als Beobachter. Es ist im Alltag vernünftig, eine Situation oder Person erst zu beobachten, bevor man zur Tat schreitet. Aber man darf bei all dem Beobachten selbst das Handeln ... weiter
FRAU = die passive Seite, Detailsdie sympathisch, empfänglich, empfindlich, pflegend oder intuitiv ist

Assoziation: Weiblicher Persönlichkeitsaspekt. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Empfänglichkeit bereit?   Frau im Traum steht für weibliche Eigenschafen, die passiv, sympathisch, empfänglich, empfindlich, pflegend, intuitiv, kreativ oder gebender Natur sind. Aber auch Merkmale wie betrogen werden, benutzt werden, Eifersucht oder Unterlegenheit können damit gemeint sein. Außerdem: Sich Dinge ... weiter
GESICHT = die Merkmale der Persönlichkeit, Detailsdas Erkennen eigener oder fremder Charaktereigenschaften

Assoziation: Identität, Ego, Selbstbild. Fragestellung: Wie erscheine oder wirke ich auf andere?   Gesicht im Traum stellt die Persönlichkeit dar. Es kann das allmähliche Begreifen der eigenen Persönlichkeitseigenschaften, oder die eines anderen wiederspiegeln. Dabei ist entscheidend, welche Empfindungen die Gesichtszüge auslösen. Oft hält uns das Traumbild einen Spiegel vors Gesicht, damit wir Schwächen unseres ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Springen Nacktheit Traum Fluss Sterben Tier Streit Toter Verlieren Blumen Gehen Tragen Braun Frosch Knochen Wasserfall Finden Fremder Geliebte Sumpf Schultern Treten Freude Fest Klippe Ort Vergiftung Tiefe Unter Landschaft Wagen Tag Wunsch Kraft Sicherheit Leichtigkeit Erscheinungen Unbekanntes Tal Sprung Gebuesch Anhoehe Rivale

 

Ähnliche Träume:
 
22.12.2010  Eine Frau zwischen 7-14 träumte:
 
kuss im Regen
Ich war vor einem Cafe. Und in dem Cafe saß ein Junge dann wollte er meien Telefonnummer aber ich bin weggerannt später und danach stand ich in der Kälte und hab ihn angerufen und gefragt wo er ist darauf hat er geantwortet das ich in nicht sehen kann und das er dafür dafür das er kommt einen Kuss von mir will. Ich habe eingewilligt und dann hat er mich dreimal kurz im Regen geküsst
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x