joakirsoft - Träume suchen und Traumtagebuch


facebookLeser 18
   vote-iconDiesen Traum bewerten :

 
Am 24.01.2024
gab eine Frau im Alter zwischen 49-56 diesen Traum ein:

Weißer schnee wird weggeschippt. Mein Freund berichtet mir, dass er gekauft hat, ich bin auf dem Bah

Weißer schnee wird weggeschippt. Mein Freund berichtet mir, dass er gekauft hat, ich bin auf dem Bahnhof und gehe an den Gleisen entlang.Eine Bekannte fällt vom Stuhl. Eine Freundin verliert den Schlüsselbund. Der Bahnwärter findet ihn und gibt ihn ihr zurück. Die Freundin, welche den Schlüssel verloren hatte reserviert mir einen Platz vor der Toilette. Es wird immer Bier getrunken in der Bar und bei der Bekannten die vom Stuhl fällt

Träume sind oft komplex und können verschiedene Bedeutungen haben. Hier sind einige mögliche Interpretationen für die verschiedenen Elemente in deinem Traum:

  • Wegschippen von weißem Schnee:

    Das Entfernen von Schnee könnte auf den Wunsch nach Klarheit oder Reinigung in deinem Leben hinweisen. Es könnte bedeuten, dass du versuchst, störende Elemente oder Unsicherheiten zu beseitigen.
  • Freund, der etwas kauft:

    Der Kauf durch deinen Freund könnte auf Veränderungen oder Fortschritte in seinem Leben hinweisen. Es könnte auch darauf hindeuten, dass er Ressourcen oder Energie in etwas investiert.
  • Bahnhof und Gleise entlang gehen:

    Der Bahnhof und das Gehen an den Gleisen entlang könnten auf eine Reise oder einen Lebensweg hinweisen. Es könnte bedeuten, dass du dich in einer Übergangsphase befindest oder nach neuen Richtungen suchst.
  • Bekannte, die vom Stuhl fällt:

    Das Fallen von einem Stuhl könnte auf Unsicherheit, Instabilität oder das Gefühl hinweisen, den Boden unter den Füßen zu verlieren.
  • Freundin, die den Schlüsselbund verliert:

    Das Verlieren von Schlüsseln könnte auf Verlust von Zugang oder Kontrolle hinweisen. Es könnte auch bedeuten, dass jemand in deinem sozialen Kreis etwas Wesentliches verloren hat.
  • Bahnwärter, der den Schlüsselbund findet:

    Der Bahnwärter, der den Schlüsselbund findet und ihn zurückgibt, könnte auf Hilfe oder Unterstützung von außen hinweisen, wenn du etwas Wichtiges verloren hast.
  • Reservierter Platz vor der Toilette:

    Das Reservieren eines Platzes vor der Toilette könnte auf Bedürfnisse im Zusammenhang mit persönlicher Reinigung oder Selbstpflege hinweisen.
  • Biertrinken in der Bar:

    Das wiederholte Trinken von Bier könnte auf gesellige Aktivitäten, Genuss oder den Wunsch nach Entspannung hinweisen.

FREUND = Zuversichtlichkeit, freundFähigkeiten oder Erfahrungen, die uns das Leben einfacher machen

Assoziation: Aspekt des Selbst, der bereit ist, integriert zu werden.
Fragestellung: Welchen Teil von mir integriere ich im Augenblick?
 
Freund im Traum steht für Charaktereigenschaften, die auf den ehrlichsten Empfindungen beruhen. Dabei kommt es darauf an, welche Erinnerungen oder Gefühle von ihm ausgingen, um sie ins eigene Leben integrieren zu können. Traum-Freunde representieren oft unbewusste Vorwürfe - gerichtet an die als Freund geträumte Person, die sich auf momentane Situationen oder Konflikte beziehen.
 
Freund {Freundschaft} kann auf eine tatsächliche Gefühlsbeziehung hinweisen; die Begleitumstände spiegeln dann wider, wie es darum im Alltag wirklich bestellt ist. Gibt es dafür keine Anhaltspunkte, kann der Freund im Traum häufig die eigene Persönlichkeit verkörpern; auch dabei sind die Begleitumstände zu beachten, die auf innere Harmonie oder Ablehnung von Teilen des Selbst hinweisen können.

Wenn Freunde eine Rolle im Traum spielen, dann muss man sich folgende Fragen stellen: Erstens, welche Beziehungen hat man im Alltag zu dem Freund im Traum, und zweitens, was symbolisiert dieser Freund für uns {beispielsweise: Sicherheit, Unterstützung und Liebe}?
 
Häufig heben Freunde in unserem Traum einen bestimmten Teil der Persönlichkeit hervor, den wir uns genau anschauen, verstehen und mit dem wir auf die eine oder andere Weise ins reine kommen müssen. Freunde stehen dabei für unsere vertrauten und positiven Seiten. Der Freund oder die Freundin sind meist Schatten unseres Ichs, ständige Begleiter auf unserem Lebensweg, die gern im falschen Augenblick eingreifen und uns in schlechtes Licht rücken. Sie tragen oft nur deren Züge, entpuppen sich dann jedoch möglicherweise als unsere Intimfeinde, die uns eins auswischen möchten.
 
Spirituell: Freunde im Traum erleichtern die spirituelle Suche.
 
Siehe Bekannte Ex Fremder Freundschaft Kamerad Schüler Vertrauen

  • Einen Freund sehen oder treffen, soll freudige Ereignisse in bevorstehender Zeit ankündigen. Einen Freund in einem Traum zu sehen, ohne mit ihm zu sprechen, deutet darauf hin, dass es jemanden gibt, der bereit ist, uns ohne Bedingungen zu helfen. Wenn er sich jedoch im Traum von uns wegbewegt, bis er außer Sichtweite ist, oder sich im Dunkeln auflöst, wird uns niemand Hilfe anbieten.
    • Vom besten Freund träumen, stellt die Überzeugung dar, dass eine Angelegenheit positiv ausgehen wird. Was die nahe Zukunft angeht, haben wir ein gutes Gefühl. Er kann auch Fähigkeiten oder Erfahrungen widerspiegeln, die uns das Leben einfacher machen. Im ungünstigen Fall, kann der beste Freund aber auch die letzte Hoffnung in einer schwierigen Situation widerspiegeln.
    • Ein ehemaliger Freund, kann andeuten, dass wir uns mit jemand wiedervereinigen wollen, an den wir besser nicht denken würden. Finger weg! Diese Person ist aus gutem Grund nicht mehr in unserem Leben! Vielleicht haben wir einst absichtlich den Kontakt zu ihm verloren oder er hat uns aus seinem Leben gestrichen. Andererseits kann es auch bedeuten, dass wir kürzlich jemanden getroffen haben, der uns an diesen Freund erinnert.
    • Ein alter Freund bedeutet, dass wir unsere Wünsche und Träume verwirklichen, unsere Probleme von einem engen Freund der Familie gelöst werden und eine Zeit mit gesundheitlichen Problemen zu Ende gehen wird. Es wird auch gesagt, dass wir von nun an besser schlafen werden.
    • Von Freunden aus der Schulzeit träumen, zeigt normalerweise, dass wir bestimmte Momente aus unserer Kindheit vermissen, die wir gerne noch einmal erleben würden.
    • Von einem Freund aus der Kindheit träumen, mag andeuten, dass wir eine unreife und unsichere Person mit einem sorglosen Lebensstil sind. Oder der Traum offenbart, die große Bedeutung, die wir Freunden und Freundschaften beimessen. Oder wir warnen uns selbst davor, nicht auf Spaß zu verzichten, nicht unserer Kreativität den Rücken zu kehren oder unserer Spontanität keinen Raum mehr zu geben.
    • Ein schon länger verstorbener Freund, weist auf dessen Besonderheit, die am meisten in uns hervorsticht. Es ist aber auch möglich, dass er etwas Positives in uns verkörpert, das wir schon seit Langem verloren haben.
      • Ein Freund, der im Traum stirbt, kann eine bevorstehende negative Veränderung, einen Verlust oder Fehler ankündigen. Dabei ist es von großer Bedeutung, welche Besonderheiten am meisten von diesem Freund verkörpert werden. Denn dies sind die Eigenschaften, die wir brauchen um mit den drohenden Schwierigkeiten fertig zu werden. Es kann aber auch sein, dass diese Person für uns an Einfluß verliert oder ein unangenehmer Wandel bevorsteht.
    • Ein unbekannter Traum-Freund symbolisiert Überzeugungen oder Situationen, die Optimismus und Zuversicht ausstrahlen, oder in irgendeiner Weise hilfreich sind. Ein günstiger kollegialer Aspekt von uns selbst. Er kann auch eine vorteilhafte Situation oder Aufgabe widerspiegeln. Wenn wir uns im Traum mit einer unbekannten Person anfreunden, sagt dies manchmal eine aufrichtige Freundschaft mit jemandem voraus, den wir bald treffen werden. Diese Person wird uns in schwierigen Situationen ein guter Ratgeber und eine große Unterstützung sein.
  • Im Traum mit einem guten Freund Streit haben bedeutet, dass jener andere gemeint ist, der uns übers Ohr hauen will, der große Unbekannte oder der Doppelgänger in uns selbst, vor dem uns das Unbewußte warnen möchte.
    • Mit einem Freund streiten kann auf Probleme in zwischenmenschlichen Beziehungen hinweisen.
  • Wird in der Traumhandlung ein neuer Freund gewonnen, soweist dieses Bild auf zunehmendes Selbstbewußtsein hin oder drückt den Wunsch danach aus.
  • Träumen Frauen von einem Freund, kann damit manchmal der Partner gemeint sein. Wenn eine Frau davon träumt, sehr depressiv zu sein, weil sie nur sehr wenige Freunde hat, deutet dies darauf hin, dass sie mit ihren wirtschaftlichen Bestrebungen keinen Erfolg haben wird, da sie niemanden hat, der ihr hilft.
  • Einem Freund helfen verspricht, dass man selbst Beistand von außen erhalten wird.
  • Mehrere Freunde können das Bedürfnis nach mehr Geselligkeit mit vertrauten Menschen signalisieren.
  • Ein Freund, der sich im Traum ablehnend verhält, kann als Selbstzweifel gedeutet werden.
  • Von einem Freund zu träumen, die sich in ein Tier verwandelt, deutet darauf hin, dass es einen mehr oder weniger versteckten Feind in unserer Nähe gibt, der versucht, seine freundschaftliche Beziehung für egoistische Zwecke zu mißbrauchen.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Freunde bedeuten die eigene Person; oft im Sinne von Bruder, Doppelgänger usw..
  • einen Freund haben: man wird Geheimnisse preisgeben.
  • einen Freund sehen und mit ihm sprechen: warnt vor falschen Freunden.
  • Der tote Freund verheißt baldige gute Nachricht, von denen man angenehm überrascht wird; zuweilen kommen darin auch verdrängte Teile der Persönlichkeit zum Ausdruck.
  • mit einem Freund lachen: bedeutet baldige Trennung von ihm.
  • einen verstorbenen Freund sehen: bedeutet unerwartete Neuigkeit.
  • einem Freund helfen: man wird selbst Hilfe erhalten.
  • einem Freund begegnen: eine Warnung vor unüberlegten Handlungen.
  • einen Freund besuchen: bedeutet Heiterkeit.
  • Freund sehen oder von ihnen besucht werden: bedeutet, dass Ehre und Anerkennung dich erwarten.
  • erfolgreiche und glückliche Freunde: angenehme Nachrichten oder Treffen mit diesen oder Angehörigen.
  • von fernen Freunden träumen: ist ein Zeichen, dass du bald von ihnen gute Nachricht bekommen wirst.
  • Freund sorgenvoll sehen: die Angehörigen haben unter Krankheit und Not zu leiden.
  • Freund als Dunkelhäutige sehen: selbst oder Freunde werden eine schlimme Krankheit oder große Sorgen bekommen.
  • mit mehreren Freunden zusammensein: kündet den Besuch von Menschen an, die man gerne sieht.
  • dunkel gekleidete Freunde in flammenrotem Licht: Unerfreuliches wird ans Tageslicht kommen, was einem Kummer beschert; auch Freunde sind daran beteiligt.
  • einen Freund mit einem weißen Tuch über dem Gesicht sehen: von jemanden verletzt werden, der sich weiterhin um freundschaftliche Beziehungen mit einem bemüht.
  • mit einem Freund streiten: bedeutet Treulosigkeit eines Freundes.
  • wenn Freunde sich in Tiere verwandeln: Feinde werden dafür sorgen, dass man sich mit Bekannten überwirft.
  • einen verstorbenen Freund sehen: man wird bald überraschende Neuigkeiten erfahren.
  • eine neue Freundschaft schließen: man besitzt wirklich treue Freunde.
(arab.):
  • ein toter Freund: eine unerwartete Neuigkeit erfahren; Glück in allen Lebenslagen.
  • einen lebenden Freund begegnen: man sollte sich vor unüberlegten Handeln hüten; auch: du brauchst einen Helfer für deine Schwierige Lage und findest ihn.
  • lang vermißte Freunde wiedersehen: Trübsal.
  • Freund, mit ihm sprechen: für eine Deutung, achten Sie darauf, was er sagt und tut; auch: du bekommst einen guten Rat und befolgst ihn, dann hast du Erfolg.
  • Freund, der sich von einem verabschiedet: sich bald von ihm trennen müssen.
  • sich selbst von Freunden verabschieden: deine Probleme werden behoben.
  • Freunde begrüßen: gute Nachricht erhalten;
  • leichtfertig eine Freundschaft schließen: du bist unvorsichtig.
  • Freunde finden: Glück.
  • mit Freunden lachen: baldige Trennung.
  • Freund beleidigen: Krankheit.
  • wenn Freunde sterben: bald eine wichtige Nachricht erhalten.
(persisch):
  • Von Freunden und Freundschaft zu träumen läßt auf gesellige Zeiten schließen, die aber von schlechten Nachrichten beendet werden könnten, sofern der Träumende unvorsichtig ist und Fehler begeht. Allgemein regt das Zeichen an, auf eine weiterhin gute Beziehung zu seinen Freunden Wert zu legen und sich dafür auch einzusetzen.

WEISS = Unschuld und Reinheit, Detailsdie auf guten und ehrlichen Absichten beruht

Assoziation: Reinheit; Klarheit; Licht.
Fragestellung: Was will ich läutern?
 
Weiß im Traum steht für Unschuld, Reinheit und Vervollkommnung, nach der man strebt, die man aber nie ganz erreicht. Da es sich in die Spektralfarben auflöst, ist das Weiß im eigentlichen Sinne farblos. Es bedeutet Reinheit, weshalb in vielen Ländern die Braut weißgekleidet vor den Altar tritt, aber auch Enthaltsamkeit, Kühle und Unfruchtbarkeit.

Die Farbe, die alle Farben in sich birgt. Sie verweist auf Unschuld, spirituelle Reinheit und Weisheit. In manchen Kulturen im Fernen Osten gilt weiß als Farbe der Trauer und des Todes. Weiß als Traumfarbe könnte daher auch eine Todesahnung signalisieren. Es symbolisiert, Macht und den Widerschein des Absoluten. Weiß tritt sowohl als aggressive "Farbe" auf, wie auch als Farbe der Unschuld.
 
Als Traumfarbe sollten wir immer bedenken, dass Weiß sich leicht beschmutzt. Vielleicht geht es in dem betreffenden Traumbild darum, etwas zu bereinigen - oder umgekehrt "durch den Kakao zu ziehen"!
 
Siehe Farben Grau Kleidung Licht Schnee Schwarz Transparent

  • Weißer Anstrich kann Verfolgungsideen anzeigen, die manchmal krankhaft sind.
  • Ein weißes Auto symbolisiert eine Wendung im Leben, die sowohl gut als auch schlecht sein kann. Solch ein Traum ist jedoch eher positiv zu werten, es sei dann man ist ein besonders konservativer Mensch, der Veränderungen nicht mag.
  • Weiße Bänder deuten auf Sehnsucht nach treuer Liebe, grüne auf Hoffnungen, rote auf bevorstehende Freude und schwarze auf Trauerfälle hin.
  • Weiße Dessous deuten auf Unschuld und Verführung hin.
  • Weiße Feder steht für Idealismus, Reinheit und Unschuld, vielleicht aber auch für eine gewisse Naivität und Unreife der Persönlichkeit.
  • Weißes Haar wird oft als Zeichen für Weisheit angesehen, so kann es auch im Traum gedeutet werden.
  • Weiße Kleidung trägt, wer "farblos" auffallen und - schon allein durch die Schmutzempfindlichkeit weißer Kleidung - extravagant wirken {und sich von den anderen abheben} will {früher: die weißen Uniformen höherer Offiziere, die typische Ballkleidfarbe der Töchter aus gutem Hause usw.}.
  • Von einer weißen Leere zu träumen, kann eine dramatische Veränderungen im Leben bedeuten, die kein Ende zu haben scheint.
  • Weiße Nelke deutet eine selbstlose Freundschaft an.
  • Ein weißer Raum zeigt auf einen persönlichen Bereich des Lebens der makellos und ehrlich ist.
  • Weiße Rose steht für "unschuldige", oft schüchterne Liebe.
  • Weiße Trauben versprechen Gewinne, blaue warnen vor Verlusten.
  • Weiße Wolle warnt vor zu viel Vertrauensseligkeit.
  • Weiße Farbe im Traum steht im realen Leben für etwas, das perfekt, rein, oder echt ist {z.B. vollkommene Ideen, oder gute und ehrliche Absichten usw.}.
  • Durch Weiß gebrochene Farben drücken eine Verfeinerung aus, die sich auf die Symbolik der entsprechenden Farbe bezieht.
  • Schwarz und Weiß verweist den Träumer auf die Integrierung seiner inneren Gegensätze.
  • Wenn man sich von weißen Lichtern umgeben sieht, bedeutet, dass man spirituell transformiert wird, zumindest für die Dauer des Traums.
  • Weiß kann für eine Frau als Unschuld, Unreife oder Verarmung des Gefühlslebens stehen.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • weiße Astern: man wird in nächster Zeit von einem Todesfall in der näheren Umgebung hören;
  • weiße Bänder deuten auf Sehnsucht nach treuer Liebe, grüne auf Hoffnungen;
  • weißes Band: steht für die reine Liebe;
  • Ein weißer, voller Bart steht als Symbol für Weisheit; er kann sich auf das eigene Unbewußte oder auf eine Person beziehen, die man als Ratgeber befragen soll;
  • sauberes weißes Bett sehen: Sorgen werden verschwinden;
  • in blendend weißer oder reich verzierter Bettwäsche schlafen: Verbesserung der materiellen Situation;
  • ein weißes, unbeschriebenes Blatt: neue Möglichkeiten und neue Chancen tun sich auf;
  • weiße Blumen: verkünden Traurigkeit;
  • mit weißen Blumen geschmückte Gräber, Urnen: sind für Vergnügen und weltliche Freuden von Nachteil;
  • weiße Bohnen: Verleumdung und evtl. Beschimpfung, namentlich mit Nachbarn;
  • weißes Brot essen: Wohlstand und Zufriedenheit;
  • weiße Chrysanthemen pflücken: Verlust und große Bestürzung;
  • eine Straße mit weißen Chrysanthemen entlang gehen, wobei hier und da eine gelbe zu sehen ist: kündigt ein seltsames Gefühl von Trauer und Verlust an, dass zu einer Entfaltung der Gefühle und neuer Kraft führt;
  • weißer Dampf: hat eine günstige Vorbedeutung;
  • weiße Enten: bedeuten Sparsamkeit und gute Ernte;
  • einen weißen Esel sehen: symbolisiert sicheren und anhaltenden Wohlstand, der es einem ermöglicht, sich ganz mit den Liebhabereien zu befassen; einer jungen Frau verheißt dies, den langerhofften Zugang zu einer bestimmten Gesellschaftsschicht;
  • weißer Essig: bedeutet Beleidigung.
  • ein weißer Faden: man wird mit einigen Personen bald in näheren Kontakt treten;
  • mit einem schwarzen Faden ein weißes Kleid nähen: bedeutet Unheil;
  • weiße Feder steht für Idealismus, Reinheit und Unschuld, vielleicht aber auch für eine gewisse Naivität und Unreife der Persönlichkeit.
  • eine weiße Fledermaus sehen: gilt als sicheres Todessymbol; häufig stirbt bald darauf ein Kind;
  • weiße Friedenstauben sehen: gelten als Omen für eine gute Ernte und denkbar treue Freunde;
  • ein Schwarm weißer Tauben: verheißt ruhige, unschuldige Vergnügungen und eine glückliche Zukunft;
  • weiße, saubere Gardinen aufhängen: es kommen unbekannte Gäste;
  • ein weißes Gewand bedeutet Unschuld und ein saumloses Gewand Heiligkeit.
  • sich oder andere im weißen Gewand sehen: deutet auf Veränderungen hin; auch: man kann seine Traurigkeit fast immer gut ertragen;
  • mit einer Person, die ein weißes Gewand trägt, gehen: prophezeit dieser Person Schmerz und Krankheit, außer es ist eine junge Frau oder ein Kind; dann ist dies ein schönes Umfeld, das mindestens eine Jahreszeit lang bestehen bleibt;
  • graues oder weißes Haar: sehr glückverheißend; besonders wenn man sich in der Gesellschaft eines grauhaarigen Menschen befindet;
  • weißes Haar wird oft als Zeichen für Weisheit angesehen, so kann es auch im Traum gedeutet werden.
  • schöne weiße Hände haben: ein Zeichen für den Gewinn guter Freunde;
  • ein sauberes weißes Handtuch sehen: eine kurze Krankheit durchmachen müssen, von der man sich schnell erholt;
  • weiße Haut: bedeutet Freude; Erfolg im Leben;
  • weiße Hose: du wirst einen Irrtum einsehen;
  • weißen Hund sehen: eine gute, angenehme Bekanntschaft;
  • weiße Johannisbeeren: Friede und reichlicher Verdienst; Glück in einer Liebesangelegenheit; Genugtuung;
  • weiße Kaninchen: Freude; treue Liebe, ganz gleich ob verheiratet oder ledig;
  • eine saubere weiße Katze: symbolisiert Verwicklungen, die zwar auf den ersten Blick harmlos scheinen, dann aber zu Geldverlust führen und Anlaß zu Trauer geben;
  • eine weiße Katze sehen: eine zarte Liebe zu einem anderen Menschen keimt auf;
  • ein weißes Kleid anziehen oder tragen: man wird angenehm empfangen werden;
  • weiße oder rasa Korallen: zeigen positive Einfälle an, viel Inspiration und Intuition;
  • Blut auf dem weißen Fell sehen: Unschuldige müssen durch Verrat und Missetaten anderer leiden;
  • eine saubere weiße Leinwand sehen: verheißt den Beginn einer günstigen Periode;
  • weiße Lilien sehen: du wirst treu geliebt;
  • Lokomotive mit weißen Dampf: die vorgesehene Reise bringt Gutes;
  • weiße Mäuse sehen: man macht sich unnötige Gedanken über etwas;
  • weißes Mehl: die Ernährung wird gut sein;
  • weiße Nelke deutet eine selbstlose Freundschaft an.
  • glatte und weiße Oberschenkel haben: mit Glück und Freude rechnen;
  • leeres, weißes Papier: kündet einen Prozeß an; demnächst wird ein wichtiges Schriftstück eine Rolle spielen;
  • weiße Pferde: stehen für Freude und Glück;
  • weiße Ratten: man wird seine Schwierigkeiten erfolgreich überwinden;
  • weißen Rauch sehen: verkündet Glück, das aber nur von kurzer Dauer sein wird;
  • weiße Rose steht für "unschuldige", oft schüchterne Liebe.
  • weiße Rosen blühen sehen: bedeuten Glück; eine stille, reine Liebe hat einen erfaßt; auch: man wird von einem Mensch heimlich geliebt der zu schüchtern ist, einem diese Gefühle zu gestehen;
  • weiße Rosen ohne Sonnenschein oder Tau: verheißen eine schwere, wenn nicht sogar tödliche Krankheit;
  • weiße Rosen pflücken: bedeutet den schüchternen Versuch, das Glück zu fassen;
  • weiße Rüben: bedeuten Gefahr; in Frauenträumen auch Zeichen für Komplikationen in der Liebe;
  • weiße Schafe: stehen für treue Freunde;
  • eine weiße Schlange sehen: sie ist eine Überbringerin von Weisheit oder geheimen Botschaften;
  • in einen weißen Schleier gehüllte Dame: du kannst einer Verführung nicht widerstehen;
  • große weiße Schneeflocken, die man durchs Fenster sieht: verheißen ein ärgerliches Gespräch mit dem Partner; die Entfremdung wird durch Geldsorgen noch verstärkt;
  • weiße Kreideschrift auf einer Tafel sehen: verheißt schlechte Nachrichten über eine erkrankte Person und bedroht Finanzen durch Unwägbarkeiten des Handels.
  • weiße Schwäne beobachten: man hat gute Zukunftsaussichten;
  • weiße Taschentücher in Mengen: man wird Schmeicheleien widerstehen und gelangt zu wahrer Liebe sowie den Ehestand.
  • eine weiße Taube fliegen sehen: Glück und Erfolg in Unternehmungen;
  • weiße Trauben versprechen Gewinne, blaue warnen vor Verlusten;
  • weiße Trauerkleidung tragen: man ist auf einem "geistigen Weg" und wird einen neuen Entwicklungsschritt vollziehen;
  • weiße Wolken: die nächste Zeit verläuft reibungslos und sehr erfreulich;
  • weiße Wolle warnt vor zu viel Vertrauensseligkeit;
  • schöne weiße Zähne besitzen: zeigen den Eintritt glücklicher Umstände an;
(arab.):
  • weiß allgemein: Unschuld, aber auch verborgene Trauer.
  • weißer Bär: ehrende Auszeichnung.
  • weiße Feder: du wirst von einem Verdacht gereinigt werden;
  • ein weißer Geist: die Nachricht ist nicht ganz so schlimm, wie sie auf den ersten Blick sich anhört.
  • weiße Haare: Seelenruhe; Weisheit und Güte; man kann von einem Menschen mit diesen Eigenschaften Hilfe erwarten;
  • weiße Hose tragen: hüte dich vor Überlistung; man wird einen Irrtum einsehen;
  • weiße Hunde: treue Freundschaft;
  • weiße Katze: lasse dich nicht von Schmeichlern betören;
  • weißes Kleid: du wirst bald heiraten;
  • weiße Lilien: sich reiner Liebe erfreuen;
  • weiße Maus: ein schlechtes Vorzeichen, da sie auf ein Problem schließen läßt, das einem noch lange beschäftigen wird.
  • weißes Papier: deine Unschuld kommt an den Tag;
  • Papierrollen sehen: kündet einen langwierigen Prozeß an; bei weißem Papier wird man ihn gewinnen, bei anderer Farbe geht er verloren;
  • weiße Rose: eine sehr glückliche Gattenwahl; Zuneigung, die allmählich zur Liebe werden kann;
  • weißer Wein: du wirst Zufriedenheit erlangen;
  • sauber, schöne, weiße Zähne haben: bedeutet, dass man in günstige Verhältnisse kommt, ferner Gesundheit, Freundschaft, Wohlstand, gesunde Kinder; viele Vorteile für die nächste Zeit;
  • weiße Ziege sehen: gutes Auskommen; auch: mit unzufriedenen Nörglern zu tun bekommen;
(indisch):
  • weiße Farbe: bedeutet meist Freude oder Unschuld.
  • weißes Kleid tragen: Glück in der jungen Liebe;
  • weißes Lamm: deine Unschuld wird bewiesen werden;
  • weiße Lilien: du wirst stets auf gute Freunde hoffen können;
  • weiße Maus: dein Ehestand wird gut sein, und dein Wohlstand sich durch die Zusammenarbeit vermehren; gute Heirat;
  • weißes Papier: man möchte dich zu Rate ziehen.
  • weiße Rosen: du wirst ein überraschendes Geschenk bekommen;
  • weiße Rüben: du kommst in Gefahr;
  • weißes Wachs: deine Gesundheit ist gut;
  • weißer Wein: du wirst Widerstand leisten können;
  • weiße Wolle: dein Vertrauen zu den Menschen ist zu groß;
  • weiße Ziege: du kommst zu Erfolg, Glück, gute Geschäfte, aber meide die Menschen;

SCHNEE = Neuanfang und Reinigung, Detailsdie Erfahrung machen, dass etwas zu einem Ende kommt

Assoziation: Reinheit, Emotionen im Schwebezustand, Klarheit, Ende und Neubeginn.
Fragestellung: Was ist vorbei? Wo in meinem Leben wünsche ich mir einen Neuanfang?
 
Schnee im Traum bedeutet, dass wir die Erfahrung machen, dass etwas zu einem Ende kommt, oder wir ein neues Gefühl von Klarheit bekommen. Alternativ kann er Ruhe und Frieden symbolisieren. Außerdem kann Traumschnee auch die Härte und Kälte einer reinigenden Erfahrung verdeutlichen, wie etwa ein sehr unangenehmer Neuanfang. Wir fühen uns bestraft und vernachlässigt oder bekommen die kalte Schulter gezeigt.
 
Schnee bezieht sich auf kalte Emotionen, Verstecken, einen Neuanfang und Verwirrung. Er kann je nach Kontext des Traums unterschiedliche Bedeutungen haben.

Schnee taucht oft auch bei Gefühlsproblemen auf, warnt vielleicht vor Unterdrückung oder zeigt an, dass wir uns abkühlen, aber neu belebt werden können. Manchmal steht er auch für das Altern, was dann bei Männern mit Angst vor Impotenz verbunden sein kann. Schnee, das Leichentuch der Natur, kann im Traum ein Hinweis auf emotionale Kälte oder Frigidität {Herzenskälte}, sowie die Angst vor Impotenz und Einsamkeit sein.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene kann Schnee Reinheit, Schönheit und das Dahinschmelzen von Schwierigkeiten symbolisieren.
 
Siehe Berg Eis Eiszapfen Gipfel Gletscher Lawine Schaufel Schneeball Schneeflocken Schneemann Schneesturm Winter

  • Da Schneeflocken aus kristallisiertem Wasser bestehen, können sie dafür stehen, dass eine Idee oder ein Vorhaben eine konkrete Form annimmt. Das Vorhandensein von Schneeflocken kann auch magisch sein, weil wir alles im Leben zu schätzen wissen.
    • Schmelzender Schnee stellt Hindernisse oder Ängste dar, die sich auflösen werden - oder er steht für das Erweichen des verhärteten Herzens. Manchmal zeigt er an, dass ein neuer Anfang gerade erst beginnt. Schmelzender Schnee kann auch neue Hoffnung und persönliches Wachstum darstellen.
    • Magisch weißer und reiner Schnee ist ein Zeichen tiefen emotionalen Friedens und geistiger Klarheit.
    • Wenn wir von Eisschnee träumen, bedeutet dies, dass die Dinge am Ende gut laufen werden, aber wir müssen es aussitzen und warten.
    • Fallender Schnee kann unsere Sicht und unser Blickfeld blockieren. Wenn der Schnee mit voller Kraft fällt, kann es an der Zeit sein, langsamer zu werden oder sogar anzuhalten. Denken wir über unsere zukünftige Vorgehensweise nach, bevor wir unser Unternehmen oder Ziel vorantreiben.
      • Wenn der Schneefall friedlich und sanft ist, und keine saisonale Kulisse für unseren Traum vorliegt, werden wir in uns gehen und unser Herz jemand anderem schenken. Wenn der Schneefall jedoch ein starker Schneesturm ist, steht Verwirrung und Depression ins Haus.
        • Wenn wir im Sommer von Schnee träumen, werden wir angenehm überrascht werden.
        • Wenn wir im Herbst Schnee im Traum sehen, werden wir geschäftlich erfolgreich sein. Bei der geplanten Produkteinführung oder zu einem anderen Zeitpunkt können vertrauliche Projekte möglicherweise früher gestartet werden.
        • Im Frühling Schnee sehen, kann bedeuten, dass wir in bestimmten Situationen auf kleinere Schwierigkeiten stoßen.
  • Im Schnee spielen, stellt den Genuss oder die Entspannung nach einer beunruhigenden Erfahrung dar.
  • Versinken wir im Schnee, ist das Gefühl für jemanden erkaltet, den wir zu lieben glaubten.
  • Waten wir mühsam durch den Schnee, werden wir in absehbarer Zeit in Bedrängnis kommen.
  • Schnee essen bedeutet, dass man empfänglich und aufgeschlossen für die Meinungen, Überzeugungen und Anschauungen anderer ist. Man ist sich bewusst darüber, dass man von anderen Menschen abhängig ist, und man ihnen auch helfen muss.
  • Im Schnee laufen oder gehen und dabei ohne Mühe vorankommen zeigt, dass man tiefe Zuneigung und Liebe für seinen Partner oder seine Kinder empfindet. Es ist ein Traum, der uns darauf aufmerksam zu machen versucht, dass Liebe im Leben alles bewirken kann. Man sollte dankbar sein, dass man jemanden hat, der uns liebt, und dem wir unsere Liebe erwidern können.
  • Sich im Schnee verirren zeigt, dass wir im Wachleben nicht glücklich sind. Wir werden von Sorgen und Traurigkeit geplagt und finden es schwierig, diese Gefühle zu bewältigen. Wenn ein Problem auftritt, verbringen wir mehr Zeit damit, in Panik zu geraten und uns Sorgen zu machen, anstatt zu versuchen, das Problem tatsächlich zu lösen.
  • Schnee schaufeln bedeutet, dass die schlimmste Zeit vorbei ist und wir uns jetzt auf ein neues Kapitel im Leben vorbereiten. Wir müssen jedoch zusätzliche Anstrengungen unternehmen, um den geräumten Weg vorzubereiten, da er sonst rutschig und schwer zu begehen sein wird.
    • Schnee von einem Bürgersteig zu räumen, ist ein Zeichen dafür, dass wir an einer Aktivität oder einem Projekt beteiligt sind, das viel Zeit und Energie in Anspruch nimmt und uns körperlich sehr in Anspruch nimmt.
    • Unser Auto vom Schnee befreien, bedeutet, dass wir unsere rücksichtslosen Bemühungen aufgeben und unsere Lebenseinstellung harmonischer gestalten werden.
    • Eine Schneeschaufel mag widerspiegeln, dass wir uns bemühen, nach einer negativen Erfahrung weiterzumachen.
  • Wenn wir uns absichtlich vollständig im Schnee vergraben, deutet dies darauf hin, dass es Teile in uns gibt, die andere nicht wissen dürfen. Wir möchten uns ganz oder teilweise vor den anderen verbergen. Siehe auch unter Lawine.
  • Das sich Fortbewegen im Traum, mit einem Fahrzeug auf schneebedeckter Straße oder zu Fuß, erfordert besondere Aufmerksamkeit im Wachleben. Der Schnee hat möglicherweise einige unsichtbare Schlaglöcher verdeckt. Solch ein Traum mahnt uns zur Vorsicht, dass wir in nächster Zeit vorsichtiger sein müssen, uns langsamer bewegen und uns auf jede unserer Bewegungen vorbereiten müssen. Achten wir auf versteckte Hindernisse, die uns in Gefahr bringen können.
  • Wenn es während einer Reise schneit, deutet dies darauf hin, dass etwas unser Urteil bei der Entscheidungsfindung trübt. Unser Unterbewusstes mahnt uns, in jeder Situation ruhig zu bleiben. Wenn die Zeit wirklich schlecht wird, halten wir inne und ruhen uns aus, bevor wir uns wieder auf den Weg machen.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Schnee allgemein: Potenzfrage; die Natur schläft oder ist gestorben.
  • Kühle, Kälte; die Jahreszeit steht für das Lebensalter, verheißt Glück und Segen und zwar um so mehr, einen diesbezüglichen Traum im Sommer zu haben.
  • auch: manche ihrer Wünsche werden sich nicht erfüllen, denn manches ist "Schnee von gestern".
  • Schnee fallen sehen (Schneegestöber): verspricht Nachrichten, die ein besseres Los für die Zukunft verheißen.
  • dicke Schneeflocken vom Himmel fallen sehen: im Privatleben sind einige Probleme zu klären.
  • große weiße Schneeflocken, die man durchs Fenster sieht: verheißen ein ärgerliches Gespräch mit dem Partner; die Entfremdung wird durch Geldsorgen noch verstärkt.
  • sich in einem Schneesturm befinden: schwierige Zeiten sind zu durchstehen, doch man wird es schaffen.
  • eingeschneit sein oder sich verirrt haben: es werden ständig weitere Wellen des Unglücks über einem hereinbrechen.
  • Schnee über der Landschaft sehen: verheißt ein trautes Heim.
  • schneebedeckte Berge in der Ferne sehen: warnen davor, dass die Sehnsüchte und Bestrebungen keinen lohnenswerten Fortschritt bringen.
  • Sonnenschein in der Schneelandschaft: man wird sein Unglück abschütteln und wieder Macht erlangen.
  • Schneeballschlachten: man wird mit unehrenhaften Problemen zu kämpfen haben; wenn man sich kein fundiertes Urteil bildet, wird man eine Niederlage erleiden.
  • Schnee essen: man wird seine Ideale nicht verwirklichen.
  • schmutziger Schnee: der eigene Stolz wird verletzt werden und man wird bei einer von Ihnen verachteten Person Trost suchen.
  • schmelzender Schnee: die Ängste werden sich in Freuden verwandeln.
(arab.):
  • Schon die altägyptischen Traumforscher behaupteten, wer Schnee sieht, dem stehe eine Veränderung seiner persönlichen Verhältnisse bevor.
  • Schnee, Hagel und Eis bedeuten Plagen, Sorgen und Qualen; heimliche Wünsche werden sich nicht erfüllen.
  • Träumt einer, ein Ort oder Land, wo es gewöhnlich nicht schneit, sei von lockerem Schnee bedeckt, werden die Bewohner eine Mißernte bekommen. Ist dichter Schnee gefallen, werden Feinde in großen Scharen entsprechend der Größe des Ortes die Leute bedrängen. Schneit es gewöhnlich dort, wird die Plage noch härter und schlimmer sein. Schaut dies jemand im Winter, wird die Not leichter zu ertragen sein, wenn im Sommer, schwerer und ärger.
  • Schneeberg: du bist ratlos und brauchst einen guten Freund;
  • Schnee (als große Fläche) sehen: man wird dir leere Versprechungen machen.
  • Schnee durchwaten: krank werden; auch: du hast Hindernisse zu überwinden.
  • Schneeflocken sehen: positive Nachrichten in geschäftlichen Angelegenheiten; auch: Beruhigung und Trost von Freunden.
  • Schneegestöber sehen oder hineingeraten: Unannehmlichkeiten ausgesetzt werden; warte ab, bis die Situation klarer wird.
  • Schneeschmelze: gute Aussichten auf baldiges Gelingen; auch: aus Bedrängnis bald herauskommen.
(indisch):
  • Schnee sehen: du wirst dein Vorhaben ändern müssen; Veränderung der Verhältnisse.
  • mit Schnee eingerieben werden: erwache aus deiner Lethargie.
  • im Schnee waten: du wirst in Bedrängnis kommen.
  • Schnee fallen sehen: Hindernisse.
  • in den Schnee hineinfallen: Schwierigkeiten im Geschäft.
  • Schnee schmelzen sehen: gute Aussichten.
  • Schnee in großen Haufen: Glück.
  • Schnee, blendend weiß: Ihre Sorge um Reinheit ist etwas übertrieben.
  • aufgewühlt und schmutziger Schnee: etwas belastet das Gewissen.
SCHLUESSEL = neue Einstellungen und Gefühle, schluesselHindernisse mit Vernunft und Logik überwinden können

Tür Assoziation: Lösung, Zugang. Fragestellung: Welches Problem bin ich zu lösen bereit?   Schlüssel im Traum bedeutet Zugang, Kontrolle oder die Freiheit haben, etwas zu tun oder lassen zu können. Er kann das nötige Wissen zur Lösung eines Problems verkörpern. Oder plötzliche Einsichten, die die die Antworten auf ein Problem freigiben. Traumschlüssel können auch Lebensbereiche darstellen, die etwas ... weiter
TOILETTE = sich von Vorurteilen, toilettepersönliche Problemen oder schlechten Gewohnheiten trennen

Assoziation: Befreiung von Schlacken. Fragestellung: Welchen Ballast will ich loswerden?   Toilette im Traum stellt eine Gelegenheit dar, uns aus einer negativen Situation zu befreien. Wir wollen unseren Ärger oder lästige Anliegen aus dem Weg räumen.Auch der Wunsch uns von Vorurteilen, persönliche Problemen oder schlechten Gewohnheiten zu trennen, kann damit gemeint sein. Uns von den Dingen im Leben trennen, von ... weiter
FALLEN = Versagensangst und Kontrollverlust, fallenunter Lebensangst, Selbstzweifel und Unsicherheit leiden

Assoziation: Versagensangst, Machtverlust, Kontrollverlust. Fragestellung: Wo in meinem Leben habe ich das Gefühl, die Kontrolle verloren zu haben? Wo möchte ich landen?   zum Symbol Falle   Fallen im Traum besagt, dass wir auf dem Boden der Tatsachen bleiben und in einer bekannten Situation vorsichtig sein müssen. Wir könnten uns verletzen, weil wir zu umständlich sind. Das Traumbild des Fallens signalisiert ... weiter
STUHL = Inaktivität, Entspannung und Passivität, stuhlsich nach Ruhe und Erholung sehnen

Assoziation: Inaktivität, Entspannung, Passivität. Fragestellung: Was behagt mir?   Stuhl im Traum sagt "Nein" zu einer Entscheidung. Situationen, bei denen wir uns bewusst sind, dass wir nicht daran teilnehmen wollen, oder darauf warten, dass wir aus ihnen austeigen können. Oder wir sitzen etwas Ärgerliches einfach aus und verhalten uns dabei so, dass wir uns wohl fühlen. Oft steht dahinter auch eine Haltung, die ... weiter
VERLIEREN = eine Schwäche oder Machtverlust, verlierensich selbst für einen Verlierer halten

Verlieren im Traum kündigt einen Machtverlust an. Vielleicht durchleben wr eine größere Veränderung oder müssen etwas beenden, bei dem wir uns einzigartig oder wichtig fühlen konnten. Auch: Schlecht über uns selbst denken; mangelndes Selbstbewusstsein oder Vertrauensverlust; uns für einen Verlierer halten. Wenn wir im Traum etwas verlieren, sollten wir den Gegenstand untersuchen, der verloren ging, und daraus weitere ... weiter
BAHNHOF = Beginn oder Ende einer Lebensphase, bahnhoflangfristig mit etwas Neuem beginnen

Assoziation: Anfang oder Endpunkt eines längeren Lebensabschnitt. Fragestellung: Worauf bereite ich mich vor? Was habe ich beendet?   Bahnhof im Traum steht für "neue Wege" gehen, einen Spurwechsel machen, sich auf etwas ausrichten, sich spezialisieren. Er kann aber auch ein Zeichen dafür sein, dass wir unseren bisherigen Weg und unsere Ziele neu bewerten müssen. Der Bahnhof steht für Bewegung, die ins Leben kommt, ... weiter
GEHEN = Absichten, Pläne und Ziele, gehenweist auf den momentanen Zustand hin

Assoziation: Natürliche Bewegung, körperliche Betätigung. Fragestellung: Wohin bin ich unterwegs? Bewege ich mich schnell genug?   Gehen im Traum zeigt uns, in welche Richtung man sich bewegen soll. Es kann die augenblicklichen Absichten, Pläne und Ziele versinnbildlichen. Gehen ist der Schrittzähler auf dem Lebensweg. Wie man sich in der Traumhandlung fortbewegt, weist auf den Zustand hin, in dem man sich momentan ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Finden Bekannte Bier Trinken Geleise Bar Kaufen Schluesselbund Platz

 

Ähnliche Träume:
 
weisser schnee11.06.2023  Eine Frau zwischen 63-70 träumte:
 
weisser schnee
waren mit dem Autounterwegs und aufeinmal war schöner weisser schnee auf der Strasse.Es sah richtig toll azs
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1 Bewertung 1 Stern
2 Bewertung
3 Bewertung
4 Bewertung
5 Bewertung
6 Bewertung

Bewertung 1 Stern
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung