joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 568
twitter 2 mal bewertet: rating

 
Datum: 22.10.2017
Eine Frau im Alter zwischen 42-49 gab folgenden Traum ein:

Peinliche Situationen im dunklen wartezimmer

Ich bin im Wartezimmer eines Arztes oder Therapeuten und sitze dort, bekomme tips von einer anderen Patientin. Die wird gleich aufgerufen und die Therapeutin gibt mir auch grad noch einen genaueren Hinweis. Sie ist frech und kokett und trägt einen weissen strickpulli mit schwarzen Planeten drauf. Dieses Wartezimmer ist hell und freundlich in weiss gehalten. Ich schaue dann auf die Uhr und sehe, dass es 9.50 Uhr ist. Ich frage mich, ob die Uhr wieder stehengeblieben ist oder ob ich noch Zeit habe, was zu lesen über den Tipp bis ich drankomme.
Ich wende mich dann um und das Wartezimmer ist plötzlich ganz dunkel und im Keller liegend. Ich will mir was zu lesen holen, aber es ist sehr dunkel und ich finde nichts ansprechendes. Als ich sehe, dass jemand was holt, gehe ich auch dorthin und kann aber wegen der Dunkelheit keine Titel erkennen. Ich gehe mit den Augen ganz nah dran, aber erkenne fast nichts. Ich sehe eine interessante Zeitung, die in so durchsichtigen Röhren verstaut sind. Ich nehme die oberste raus. Das wäre die, die man kaufen kann. Da ich sie einfach rausgenommen habe, pfeift ein Alarm, weil ich stehlen wollte. Ich habe aber nur nicht gemerkt, dass das so ist. Ich stopfe die Zeitung wieder rein und sehe, dass ein kleines Stück davon abgerissen ist. Die Sprechstundenhilfe kommt angerannt wegen des Alarms und ich erkläre ihr mein Missgeschick. Ich schäme mich dafür, sie meint, dass das doch logisch sei, dass die oberste zum kaufen ist. Für mich ist nichtmal logisch, dass man in einem Wartezimmer was kaufen kann.
Ich suche dann weiter und nehme ein Prospekt mit Häusern und Wirbelsäule und Erklärungen zu Sabines webinar. Ich trage es zu einem Sitzplatz. Das ist so ein Fundament einer Säule, wo ich mich draufsetze, ich will nicht zu den anderen, weil mir was peinliches passiert ist. Als ich sitze, sehe ich, dass viele Bilderteile rausgefallen sind. Es ist mit Klettverschluss befestigt und ich beginne, die Abgefallenen teile wieder hinzukleben. Einer meiner kleinen Söhne bringt mir ein Teil, die anderen finde ich unter dem Prospekt am Boden. Es gibt Wirbelsäulenteile, Fensterläden und teile männlich und weiblich, was die in verschiedenen Situationen machen. Mir ist peinlich, dass mir das passiert ist und das Mädchen auf dem Stuhl hat den Prospekt im ganzen rübergetragen.
DUNKELHEIT = Angst und Unwissenheit, Detailseine missliche Lage bei der nichts positives geschieht

Assoziation: Angst, Unwissenheit, Ungerechtigkeit.
Fragestellung: Welche Krise kommt auf mich zu?
 
Dunkelheit im Traum steht für eine unangenehme Situation bei der überhaupt nichts positives geschieht. Dies kann auch etwas ehemals Positives sein, das eine schlimme Wendung genommen hat. Auch das Böse, Tod und Unglück oder eine breite Ungewißheit kann sich dahinter verbergen. Man sollte mit dem Schlimmsten rechen. Verwirrt sein darüber, dass man immer Entscheidungen trifft, die einen zu Fall bringen.
 
Dunkelheit kann auch ein Scheitern beim Herausfinden der Wahrheit symbolisieren, oder die Antwort auf eine Frage zu finden. In einer Situation ausgeschlossen und machtlos sein. Etwas nicht wahrhaben wollen. Unerwünscht sein. Träume über Dunkelheit werden als Zustand der Verwirrung oder als Betreten eines unbekannten und schwierigen Geländes gedeutet. Vielleicht gerät man mit einem abgelehnten und daher verborgenen Persönlichkeitsanteil in Berührung, so dass man sich um mehr Selbsterkenntnis bemühen muß.
 
Dunkelheit verdeutlicht, dass man etwas nicht versteht und deshalb unsicher ist, wie man sich richtig verhalten und entscheiden soll. Dann muß zunächst danach getrachtet werden, die Dunkelheit zu erhellen. Die kleinen Schatten auf unserer Seele, das Ungeklärte. Im Wachleben sollten wir uns schleunigst um die Klärung einer schwebende Angelegenheit kümmern, wenn im Traum etwas im Dunkeln liegt.
 
Dunkelheit im Traum macht auf unsere dunkle, depressive Seite aufmerksam. Auch der Schatten kann durch dieses Traumbild verkörpert werden. Sie signalisiert Verständnislosigkeit, Unwissenheit, Angst, Alter und Tod, aber auch das Unbewußte. Der Träumende setzt sich durch diesen Traum mit unklaren Gefühlen und Ahnungen, seinen Zweifeln und mit Ungewißheit auseinander.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene symbolisiert die Dunkelheit das Chaos und das magische Böse.
 
Siehe Dämmerung Finsternis Mitternacht Nacht Nebel Schatten Schwarz Sonnenfinsternis
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Dunkelheit läßt auf Angst und Sorgen schließen und versagt die Erfüllung des sehnlichsten Wunsches.
  • im dunklen stürzen oder sich verletzen: mit einer Veränderung zum Schlechten rechnen müssen.
  • den Weg ins Licht zurückfinden: die Schwierigkeit erfolgreich meistern.
  • Dunkelheit auf einer Reise einem überfallend: für jede in Angriff genommene Arbeit ein schlechtes Zeichen. erscheint die Sonne jedoch noch vor Ende der Reise, werden Fehler wiedergutgemacht.
  • in der Dunkelheit einen Freund oder das Kind verlieren: es gibt häufig Anlaß zu Zorn; versuchen Sie sich zu beherrschen, da Sie einer Prüfung unterzogen werden.
  • alleine bei Dunkelheit auf einem Dock sein: gefährliche Feinde treffen;
  • Wird eine Frau auf einem Friedhof von der Dunkelheit überrascht und findet sie nur ein offenes Grab zum Schlafen, wird sie durch Erfahrungen mit Tod oder falschen Freunden viele Sorgen und Enttäuschungen haben. Sie macht vielleicht auch schlechte Erfahrungen in der Liebe.
  • eine in Dunkelheit getauchte Kirche: kündigt eine Beerdigung an; die Aussichten auf bessere Zeiten sind düster;
  • im Labyrinth der Dunkelheit sich befinden: man wird vorübergehend schmerzhafte Krankheit und Kummer erleben;
  • Dunkelkammer sehen: man wird, ohne daß man es weiß, beobachtet;
  • in einer Dunkelkammer arbeiten: trotz aller Vorsicht eines Gegners wird man dessen schlechte Absichten bemerken und vereiteln.
(arab.):
  • Warte nicht auf den anderen, sprich ein offenes Wort und du hast Erfolg. auch: Es ist einem noch nicht gelungen, bestimmte Menschen oder Vorgänge zu durchschauen.
  • verdunkelter Abendstern: es droht dir Unheil, Gefahr.
  • in der Dunkelheit über Land gehen: du wirst heimatlos werden.
(persisch):
  • Ein Doppelsymbol: Die Dunkelheit mahnt einerseits, auf der Suche nach Verlorenem seinen Weg nicht aus den Augen zu verlieren, in der Erinnerung an die Vergangenheit die Gegenwart nicht zu vergessen. Der Träumende sollte weniger auf seine Vergangenheit und mehr auf seine Zukunft achten. Andererseits warnt das Zeichen ihn, auf der Suche nach Ablenkung und Zerstreuung oder auf der Suche nach Wegen, seinen Schmerz zu vergessen und zu lindern, Handlungen zu setzen, die sein Leben in kurzer Zeit zerstören würden.
PEINLICH = eine plötzliche Veränderung, Detailsman hat lange angepaßt gelebt und fällt jetzt ins andere Extrem

Peinlichkeit im Traum zeigt eine meist tief verdrängte Ablehnung der eigenen Körperlichkeit. Typisch ist die Traumsituation, in der man nackt auf der Straße oder auf einer Party steht und viele Menschen eine/n anstieren. Die klassische Tiefenpsychologie spricht hier von einer Manifestation des Minderwertigkeitsgefühls. Man traut sozusagen den eigenen Reizen nicht, das heißt auch, dass man sich nicht attraktiv findet. Das will man natürlich im Wachbewußtsein nicht wahrhaben. Diese Ablehnung des eigenen Körpers ist besonders bei Frauen auf Grund ihrer Sozialisation relativ häufig und deswegen tritt diese Traumsituation auch so häufig auf.
 
Man gibt sich zwar eine Blöße und tritt in manches Fettnäpfchen, aber man durchbricht auch einengende, überholte, allzu konventionelle Gesellschaftsspielregeln. Ein Traum, der auf eine plötzliche (und dann konsequent durchgehaltene) Veränderung hinweist: Man hat sich lange genug angepaßt gelebt und fällt jetzt ins andere Extrem, selbst wenn es manchmal ziemlich "schräg" wirkt und peinlich werden könnte: Macht nichts, es ist "echter". Man ist dabei, seine eigene Persönlichkeit zu verteidigen - gegen das Bild, dem man bisher entsprechen wollten, das aber von anderen "kreiert" wurde.
 
Siehe Erröten Exhibitionist Lügen Nacktheit Scham Schamlos Schuld Schwitzen Stottern
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(arab.):
  • Peinlichkeit: kümmere dich nicht um das Gerede böser Menschen.
WARTEZIMMER = eine Unterbrechung der Lebensreise, Detailswegen eines Prozesses oder einer Krankheit

Wartezimmer im Traum steht für die Station auf der Lebensreise, die wegen eines bestimmten Prozesses oder einer Krankheit unterbrochen werden muß. Wobei man ergründen sollte, in wessen Wartezimmer man sitzt, ob in dem eines Arztes oder Rechtsanwaltes oder im Wartesaal eines Bahnhofs.
 
Siehe Arzt Bahnhof Gericht Krankenhaus Patient Rechtsanwalt Zahnarzt
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • in einem Wartezimmer sitzen: man sollte endlich die Initiative ergreifen. Man hat sich darauf eingestellt, sehr geduldig zu sein. Doch schneller, als man gehofft hat, wird ein großer Wunsch erfüllt werden.
(arab.):
  • Wartezimmer sehen: verliere die Ruhe nicht und du hast Erfolg;
  • in einem Wartezimmer sitzen: ergreife endlich die Initiative, die Gelegenheit ist günstig.
(indisch):
  • deine Liebessehnsucht wird gestillt werden.
SUCHEN = Ermangelung und Defizit, Detailses fehlt irgendwas oder wird dringend benötigt

Assoziation: Erkennen von Wünschen oder Bedürfnissen; Anerkennung von Bedürfnissen. Fragestellung: Was bin ich endlich zu finden bereit?   Suchen im Traum zeigt an, dass im Leben irgendwas fehlt oder vehement benötigt wird. Ähnlich dem Suchen nach Liebe, spiritueller Erleuchtung, Frieden oder einer Problemlösung im wachen Leben. Auch die Suche nach dem Sinn des Lebens oder eine fehlende Charaktereigenschaft kann damit ... weiter
HAUS = Gefühle und Überzeugungen, Detailsmit denen man vertraut ist oder die man für richtig hält

Assoziation: Das Sein, das Haus des Selbst. Fragestellung: Was glaube oder fürchte ich in bezug auf mich selbst?   Haus im Traum steht für die momentane Lebenseinstellung oder wie man seine aktuellen Lebensumstände beurteilt. Wobei man versucht, die augenblickliche Lage aufgrund bereits vertrauter Erfahrungen einzuschätzen, oder von Überzeugungen, die sich im Leben bewährt haben.   Die verschiedenen Räume und ... weiter
AUGE = Bewußtsein und Beobachtung, Detailswie man eine Person oder Situation einzuschätzen in der Lage ist

Assoziation: Sehvermögen, Vision, Bewußtsein, Klarheit. Fragestellung: Wessen bin ich mir bewußt? Wie sehe ich die Welt?   Augen im Traum stehen für Beobachtung, Urteilsvermögen und Bewusstsein. Die Art und Weise, wie man eine Person oder Situation einzuschätzen in der Lage ist. Augen werden oft als Fenster der Seele beschrieben und können ein Indikator für tiefere Reflexion oder Verbindung mit den eigenen einzigartigen ... weiter
MANN = Durchsetzungsfähigkeit und Willen, Detailsmanchmal gepaart mit Härte und Aggressivität

Assoziation: Yang-Aspekt. Aktivität. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Selbstbehauptung bereit?   Mann im Traum steht für Durchsetzungsfähigkeit, Vernunft, Erfahrung und Unempfindlichkeit. Er versinnbildlicht als Ursymbol auch Bewußtsein, Verstand, Geist, Tatkraft und Willen, oft gepaart mit Härte und Aggressivität. Bei Frauen kann er sexuelle Bedürfnisse anzeigen. Sich als Frau von einem fremden ... weiter
WEISS = Unschuld und Reinheit, Detailsdie auf guten und ehrlichen Absichten beruht

Assoziation: Reinheit; Klarheit; Licht. Fragestellung: Was will ich läutern?   Weiß im Traum steht für Unschuld, Reinheit und Vervollkommnung, nach der man strebt, die man aber nie ganz erreicht. Da es sich in die Spektralfarben auflöst, ist das Weiß im eigentlichen Sinne farblos. Es bedeutet Reinheit, weshalb in vielen Ländern die Braut weißgekleidet vor den Altar tritt, aber auch Enthaltsamkeit, Kühle und ... weiter
STEHLEN = Geringachtung, Detailsjemand respektlos behandeln oder respektlos behandelt werden

Assoziation: Geringachtung, Ungehorsam und Respektlosigkeit. Fragestellung: Zu welchen Menschen bin ich respektlos?   Stehlen im Traum läßt vermuten, dass man sich etwas ohne Erlaubnis nimmt. Dabei kann es sich um Liebe, Geld oder Gelegenheiten handeln. Man profitiert von jemand, der einen weder mag noch respektiert. Oder missachtet gesellschaftliche Regeln, weil sie nicht ins Konzept passen. Auch: Sich seiner ... weiter
FRAU = die passive Seite, Detailsdie sympathisch, empfänglich, empfindlich, pflegend oder intuitiv ist

Assoziation: Weiblicher Persönlichkeitsaspekt. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Empfänglichkeit bereit?   Frau im Traum steht für weibliche Eigenschafen, die passiv, sympathisch, empfänglich, empfindlich, pflegend, intuitiv, kreativ oder gebender Natur sind. Aber auch Merkmale wie betrogen werden, benutzt werden, Eifersucht oder Unterlegenheit können damit gemeint sein. Außerdem: Sich Dinge wünschen, ... weiter
SCHWARZ = Unausgewogenheit und Ausschweifung, Detailssich in einer unangenehmen Lage befinden

Assoziation: Isolation, Begrenzung, Trennung. Fragestellung: Wovon schneide ich mich ab?   Schwarz im Traum deutet auf Unausgewogenheit oder Ausschweifung hin. Eine schädliche Denkweise oder eine unangenehme Situation, die sich deutlich von der Normalität unterscheidet. Hinter schwarz können sich ungute Gefühle wie Angst, Hass oder Trauer verbergen - oder Verhaltensweisen, wo es deutlich an Mäßigung fehlt. Auch: Eine ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Boden Maedchen Arzt Stuhl Keller Sohn Tragen Sitzen Gehen Fragen Uhr Finden Zeit Rohre Planet Naehe Klein Unter Neun Lesen Zeitung Kaufen Alarm Saeulen Rat Pfeifen Schaemen Rueckgrat Stopfen Fundament Abfallen Prospekt

 

Ähnliche Träume:
 
08.08.2015  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Blähungen
Ich gehe mit mehreren Bekannten an einem Hafen spazieren und auf einmal muss ich sehr laut furzen. Es ist mir sehr peinlich und ich versuche es zu überspielen.
 

11.11.2013  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
mir ist es peinlich weil ich meine ...
mir ist es peinlich weil ich meine gäste nicht bewirten kann. dann kommt meine goti alte tante mit einem tablett kaffe und kuchen. sie bewoirtet meine gäste und ich haste aus dem raus und knalle mit der tür. es ist mir egal, wenn das dramatisch wirkt. ein mann folgt mir die anderen bleiben im raum. als ich zurückkomme, gehe ich zu meinem cousin und der macht auch gerade espresso für seinen bruder. ich sage, dass die kaffeemaschine nicht mehr funktioniert hat. er meinte, bei mir schon. ich fühlte mich unfähig und schlecht
 

05.08.2011  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
einfach peinlich
ich habe geträumt mein freund hätte noch zuhause gewohnt wir hatten sex und dann haben wir uns wieder angezogen, ich habe aber meine hose nicht an und statt nur im tanga da auf einmal kamen seine eltern herein und sahen meinen po wir sind auf den hof gerennt und seine mutter schimpfte total über mich .. dann sah mich der vater dauernt an .. die mutter hilt mir dann einen vortrag aber mir viel nur auf das sie schon sehr alt war und eine große gold brille auf hatte und ich konnte mich auf nichts anders mehr konsentieren
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x