joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 1017
twitter 1 mal bewertet: rating

 
Am 04.01.2015
gab eine Frau im Alter zwischen 28-35 diesen Alptraum ein:

Gelähmt Ungeheuer

Ich konnte mich nicht wären als dieser gruseliger Mann da war ich war wie gelähmt und starr wollte weg laufen oder mich währen aber das ging nicht auch nach dem ich aus dem Traum erwachte könnte ich eine kurze Zeit mich nicht bewegen

LAEHMUNG = Kraft- und Hilflosigkeit, Detailsbeim Lösen seiner Problemen blockiert oder beeinträchtigt sein

Assoziation: Kraftlosigkeit, Hilflosigkeit.
Fragestellung: Was blockiert oder beeinträchtigt mich beim Lösen von Problemen?
 
Lähmung im Traum ist eine "Lähmung" der Gefühle {emotionale Paralyse} oder ein Gefühl der Hilflosigkeit in bestimmten Situationen des Lebens. Vielleicht fühlt man entgegenstehende Einflüsse, etwa einen Loyalitätskonflikt zwischen Vorgesetzten und Kollegen, oder dem Ehepartner und Geliebten, oder auch nur zwischen den Möglichkeiten des Handelns.
 
Das Traumbild Lähmung ist als Unbeweglichkeit im geistigen oder emotionalen Sinn zu deuten. Der gelähmte Zustand zeigt, dass man sich seiner Probleme zwar bewusst ist, aber nicht die Kraft hat, sie zu lösen. Lähmung symbolisiert häufig Ängste, Hemmungen und Minderwertigkeitsgefühle, die man nur aus eigener Kraft überwinden kann. Auch die Art der Behinderung ist für die Deutung von Bedeutung. Das Unbewußte mahnt manchmal auch, man solle mal etwas kürzertreten, nicht soviel wagen.

Sehr häufig tritt in Angstträumen das Phänomen der Lähmung auf. Man möchte vor der Gefahr weglaufen, was einem jedoch nicht gelingt, da man sich einfach nicht von der Stelle wegbewegen kann. Das wird dadurch ausgelöst, weil man sich im Traum und speziell im Angsttraum nahe der Aufwachgrenze befindet. Im Traum ist jedoch aus Gründen des Schutzes die Motorik, bis auf die Augenmotorik, abgeschaltet. Gelangt man plötzlich in die Nähe der Aufwachgrenze, wird man sich bewußt, dass man sich nicht bewegen kann, weil die Motorik erst einen Bruchteil später wieder aktiviert wird. Dieses Phänomen wird sogleich traumhaft verarbeitet.
 
Spirituell: Auf dieser Ebene kann Lähmung im Traum für eine spirituelle Unfähigkeit stehen, die jegliche Bewegung sofort in Trägheit erstickt.
 
Siehe Alptraum Amputation Arm Aufwachen Bein Erwachen Krankheit Rollstuhl

  • Schlaflähmung {auch Schlafparalyse, Schlafstarre oder Old Hag Syndrom genannt}, ist keine reine Schlafstörung, sondern vielmehr ein Traumzustand, der symbolisiert, wie gelähmt man im Wachleben ist, sei es durch Probleme oder negative Denkmuster. Die alte Hexe {old hag}, die auf unsere Brust drückt, stellt diesen intuitiven Aspekt symbolisch dar, der zwar negativ ist, aber auch die Lösung des Problems beinhaltet.
  • Ist man selbst gelähmt, ist man nicht in der Lage, einer dominierenden Person oder Situation gegenüber, angemessen zu reagieren. Jemand erlaubt nicht, eigene Entscheidungen zu treffen. Auch Situationen, die so schnell eintraten, dass man nicht mehr in der Lage war, vernünftig darauf zu reagieren, oder gar nichts tun konnte.
  • Ist eine Person im Traum gelähmt, ist dies ein Bild, das wörtlich zu verstehen ist. Es deutet auf eine Lähmung bzw. Behinderung im psychischen oder geistigen Bereich. Man hat das Vertrauen in seine Kraft verloren.
    • Wenn man in seinem Traum einen gelähmten Menschen sieht, den man kennt, dann muss man sich dessen Verletzbarkeit und Unsicherheit bewußt machen.
    • Die gelähmte Person nicht kennen bedeutet, es handelt sich bei der Traumfigur sehr wahrscheinlich um einen verborgenen Persönlichkeitsanteil, mit dem man nun konfrontiert wird.
    • Wenn wir viele gelähmte Menschen gesehen haben, warnt dies vor Familienstreit, Problemen in der Beziehung zu Freunden, mangelnder Zuverlässigkeit im Geschäft, oder vor einer ausweglosen Situation. Dieses Traumbild lässt auch die Gefahr von Krankheiten, sich verschlechternden Fortschritten und finanziellen Verlusten erahnen.
  • Wenn wir verliebt sind und ein Traum von Lähmung handelt, ist die Beziehung am abkühlen und die Trennung ist nur noch eine Frage der Zeit. Die Leidenschaft wird vergehen und es wird keine gemeinsamen Interessen mehr geben.
  • Lähmungen im Traum lässt für Ehepartner Zwietracht und Probleme erahnen. Auch Kompromisse können die Scheidung schon bald nicht mehr aufhalten.
  • Eine Beinlähmung weist darauf hin, dass wir uns in der momentanen Lage nicht sicher fühlen. Wir sollten versuchen, uns zu stärken. Die Lähmung der Beine bedeutet auch, dass unsere finanziellen Mittel nicht ausreichen, um unsere Pläne voranzutreiben. Bevor wir etwas übernehmen, müssen wir deshalb erst einmal unsere finanzielle Basis stärken.
  • Die Lähmung der Arme bedeutet, dass uns die Erfahrung oder das Geschick fehlt, um unsere Pläne verwirklichen zu können.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Lähmung steht oft als Warntraum; augenblickliche Schwierigkeiten können nicht überwunden werden; es ist besser, vorsichtig abzuwarten; deutet auf finanzielle Rückschläge und enttäuschende wissenschaftliche Erfolge hin;
  • einen Lahmen sehen: bringt Not und Unannehmlichkeiten; Schwierigkeiten werden die Ziele und Vorhaben verzögern;
  • lahm sein: eine Beleidigung ist zu befürchten; man wird in seinen Aktionen gehemmt;
  • Lähmung bei Liebenden prophezeit dies das Ende der Zuneigung;
  • Sieht eine junge Frau jemanden lahmen, werden ihre Glückserwartungen sich leider nicht erfüllen.
  • paralysiert sein: ist ein Zeichen für eine gelöste Verlobung.
(arab.):
  • einen Lahmen sehen: in eine verzweifelte Lage geraten; unruhige Zeiten entgegensehen; auch: man fühlt sich in seinen Handlungen gehemmt; auch: mit plötzlich auftretenden Schwierigkeiten in den nächsten Tagen zu kämpfen haben;
  • mehrere Lahme sehen: unangenehme Dinge werden einem zu Ohren kommen;
  • lahm sein: du hast einen Schlag des Schicksals zu erwarten.
(indisch):
  • lahm sein: du hast viel erlebt und wirst noch mehr erleben; dir steht Ungemach bevor;
  • Lahme sehen: eine unangenehme Nachricht wird dich in Trauer versetzen.

UNGEHEUER = eine negative Beziehung oder etwas, Detailsdas man künstlich riesengroß gemacht hat

Ungeheuer im Traum bedeutet etwas, das man künstlich riesengroß gemacht hat. Man hat etwas, worüber man sich Sorgen macht, personalisiert und zu einem Lebewesen umgeformt. In der Regel symbolisiert das Ungeheuer im Traum die negative Beziehung, die man zu sich selbst hat, und unsere Angst vor den eigenen Gefühlen und Trieben. Treten derartige Träume häufig auf und beängstigen sie den Träumenden sehr, handelt es sich um ein sehr ernstzunehmendes Warnsignal.

Ungeheuer bringen Ängste zum Ausdruck. Teils warnen sie vor verdrängten Inhalten des Unbewußten, die ständig bedrohen, wenn sie nicht bewußt verarbeitet werden, teils kann sich die Bedrohung aus äußeren Lebensumständen {zum Beispiel Absichten} ergeben. Sie können auch auftreten, wenn Mutter oder Vater abgelehnt werden oder die Notwendigkeit der Ablösung besteht.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene symbolisiert das Ungeheuer im Traum die Angst vor dem Tod und allem, was mit ihm zu tun hat. Ein Ungeheuer kann eine eher kindliche Angst darstellen.
 
Siehe Archetyp Außerirdisch Dämon Drachen Fabelwesen Hai Kannibale Krokodil Monster Satan Saurier Schlange Vampir Zombie

  • Ein rotes Ungeheuer verweist auf Zorn {möglicherweise auf unkontrollierbare Wut}.
  • Ein gelbes Ungeheuer kann auf Neid und Mißgunst verweisen. Es deutet auf übersteigerte Lustgefühle hin, auf das Unbezähmbare sexueller Triebe, aber auch auf einen seelischen Zustand, auf die Aufspeicherung psychischer Energie.
  • Alle im Traum vorkommenden Fabelwesen, ob es sich nun um Drachen, Riesenspinnen, Krokodile, Meeresungeheuer, Werwölfe oder Vampir handelt, weisen auf Gewissenskonflikte und unbewußte Störungen unserer Persönlichkeit hin.
  • Wer im Traum mit einem Ungeheuer kämpft, ist mit seinen Gefühlen im Widerstreit oder kämpft vielleicht auch gegen einen Krankheitsherd an. Heilung steht in Aussicht, wenn das Ungeheuer unterliegt oder urplötzlich aus dem Traumbild verschwindet.
  • Fürchtet man sich vor dem Monstrum, sollte man sich im Wachleben nicht zuviel von Menschen erwarten, die sich einem überlegen fühlen.
  • Wenn man von einem Ungeheuer bedrängt oder verfolgt wird, sollte man sich ihm stellen. Wenn man ihm direkt in die Augen sieht, ist es nicht mehr so furchterregend und kann sogar komische Züge bekommen. Ist dieses Erkennen erst einmal geschehen, dann überrede man es, zu sprechen: Man frage es, was es will. Das Monster versucht vielleicht, einem dazu zu bringen, irgend etwas zu tun oder nicht zu tun.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Ungeheuer allgemein: Gefahr in Unternehmungen und Unglück.
  • Ungeheuer sehen: kündet eine riskante Bekanntschaft an.
(arab.):
  • Ungeheuer sehen: du wirst von einer Gefahr bedroht werden.
  • auch: du bist zu ängstlich, da ist keine Gefahr.
(indisch):
  • Ungeheuer beobachten: drohendes Unheil schwebt über dir.
MANN = Durchsetzungsfähigkeit und Willen, Detailsmanchmal gepaart mit Härte und Aggressivität

Assoziation: Yang-Aspekt. Aktivität. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Selbstbehauptung bereit?   Mann im Traum steht für Durchsetzungsfähigkeit, Vernunft, Erfahrung und Unempfindlichkeit. Er versinnbildlicht als Ursymbol auch Bewußtsein, Verstand, Geist, Tatkraft und Willen, oft gepaart mit Härte und Aggressivität. Bei Frauen kann er sexuelle Bedürfnisse anzeigen. Sich als Frau von einem ... weiter
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, Detailsdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Traum im Traum {verschachteltes Träumen} kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es ... weiter
WEG = die Lebensausrichtung, Detailssich den Veränderungen anzupassen, um erfolgreich zu sein

Weg im Traum bedeutet, dass man eine vorgegebene Richtung im Leben einschlägt, wie etwa einem Vorbild folgen oder der Nachfolger von jemanden wird. Der Weg ist stets auch der Lebensweg. Er kann im Traum die Richtung symbolisieren, für die man sich im Leben entschieden hat. Er symbolisiert mitunter die Gefühle die man hinsichtlich einer Beziehung oder einer Situation empfindet. Der Traum von einem guten Weg stellt eine ... weiter
GEHEN = Absichten, Pläne und Ziele, Detailsweist auf den momentanen Zustand hin

Assoziation: Natürliche Bewegung, körperliche Betätigung. Fragestellung: Wohin bin ich unterwegs? Bewege ich mich schnell genug?   Gehen im Traum zeigt uns, in welche Richtung man sich bewegen soll. Es kann die augenblicklichen Absichten, Pläne und Ziele versinnbildlichen. Gehen ist der Schrittzähler auf dem Lebensweg. Wie man sich in der Traumhandlung fortbewegt, weist auf den Zustand hin, in dem man sich momentan ... weiter
LAUFEN = Geschwindigkeit und Fluß, Detailsetwas am laufen halten wollen

Assoziation: Geschwindigkeit und Fluß. Fragestellung: Was darf nicht zu Stehen kommen?   Laufen im Traum deutet auf eine gewisse Kopflosigkeit, die Hemmungen aufzeigt. Zeit und Ort haben in solchen Träumen eine wichtige Bedeutung. Dort, wo man hinläuft, stößt man vielleicht auf den Grund, warum Tempo notwendig ist. Einer der möglichen Gründe, um zu laufen, kann sein, dass man verfolgt wird. Etwas am Laufen ... weiter
ZEIT = einen bestimmter Lebensabschnitt, Detailsauch an etwas im Leben erinnert werden

Assoziation: Gebundensein und Organisation. Fragestellung: Wo bin ich bereit, mein Leben auf die leichte Schulter zu nehmen?   Zeit im Traum symbolisiert einen bestimmten Zeitabschnitt unserers Lebens. Auch die Vergangenheit, die Zukunft und sonstige nahe und ferne Zeiten, von denen man träumt, sind gegenwärtig. Die Zeitverhältnisse im Traum sind ein Spiegel unserer Persönlichkeit. Diese Regel läßt sich auf alle ... weiter
BEWEGEN = Fortschritt, Detailsvorwärts- zeigt den Glauben an seine Fähigkeiten an

In der Regel wird eine Bewegung im Traum hervorgehoben, um den Träumenden auf einen Fortschritt aufmerksam zu machen. Bewegt er sich nach vorn, zeigt dies seinen Glauben an seinen Fähigkeiten; zieht sich der Träumende zurück, steht dies für seine Reaktion in einer bestimmten Situation. Geht er zur Seite, verweist dies auf eine bewußte Vermeidungshaltung.   Psychologisch: Die Art, wie sich der Träumende in seinem ... weiter
ERWACHEN = die Ermahnung, Detailsaufgeweckter und entschlossener durchs Leben zu gehen

Erwachen im Traum ist ein sehr originelles Traumsymbol, das durchweg positiv zu verstehen ist. Jemanden erwachen zu sehen ist ein günstiges Vorzeichen, das neue Freundschaften verheißt. Vom eigenen Erwachen zu träumen symbolisiert neue Einsichten und Erkenntnisse. Berufliche oder persönliche Neuorientierungen nehmen einen guten Verlauf.   Erwachen ermahnt uns auch, endlich wach zu werden, aufgeweckter und ... weiter
STARR = feste Prinzipien, Meinungen und Überzeugungen, Detailsdie man kritisch überprüfen sollte

Erstarrung im Traum bringt feste Prinzipien, Meinungen und Überzeugungen zum Ausdruck; man sollte sie kritisch überprüfen; damit das Leben nicht unnötig eingeschränkt wird. Steifheit, Starrheit oder Bewegungslosigkeit im Traum weist auf Anspannung oder Angst hin. Energie kann nicht fließen. Maskenhaft erstarrte Gesichter bedeuten oft blockierte bzw. verleugnete Gefühle und das man sich anders gibt, als man ... weiter

Ähnliche Träume:
 
14.01.2020  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Gelähmt
Ihm Bett liegen und sich nicht mehr bewegen können der ganze Körper IST gelähmt
 

13.09.2017  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
Plötzliche halbseitige Lähmung
Ich erklärte 2 Leuten etwas und auf einmal habe ich gemerkt, wie eine Seite meines Gesichts gelähmt war und ich fast nicht mehr sprechen konnte. Ich rief "helft mir", aber nichts passierte und dann klingelte der Wecker.
 

11.07.2015  Eine Frau zwischen 56-63 träumte:
 
Gelähmt und blind
Bin im Auto unterwegs und kann dieses plötzlich nicht mehr steuern weil ich eine Art Lähmung habe . Außerdem kann ich nicht mehr richtig sehen Meine Augen sind verschlossen wie zu geklebt und nur mit Mühe kann ich für einen kurzen Moment die Augen öffnen meine Augen sind verschlossen wie zu geklebt und nur mit Mühe kann ich für einen kurzen Moment die Augen öffnen ich stoße überall an bin aber vollkommen unfähig das Fahrzeug zu bewegen oder zu beeinflussen. Ich fühle mich hilflos bin mir ...
 

26.11.2014  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Lähmung
Ich wollte ganze Zeit einschlafen und konnte nicht dann um 00:50 guckte ich das letzte mal auf die Uhr. Dann fing ich an einzuschlafen aber trotzdem hatte ich das Gefühl ich wäre wach..ich lag in meinem Bett und wollte meinem Freund per SMS schreiben doch mein Handy ging nicht an.. Dann bin ich aufgestanden und auf einmal war ich draußen und bin iwie obwohl ich erst 16 Jahre alt bin mit einem auto wirklich nur eine gefühlte minute gefahren auf einmal war alles dunkel und ich wusste nicht wo ich war da waren Leute mit Kindern ich habe sie gefragt und die haben mich das irgend wie nachhause ...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x