joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 380
twitter Traum bewerten :rating

 
Datum: 09.03.2018
Eine junge Frau im Alter zwischen 21-28 gab folgenden Traum ein:

Frettchen Kettcar Liliputaner

in meinem Traum bin ich aufgewacht weil mein rücken so warm war und ich Geräusche gehört hab.. irgendwann hab ichs Licht angemacht und dann ist da so ein Tier rum gelaufen. sah aus wie ein Frettchen aber der Kopf war ein Dackel und das ist dauernd weg gerannt. dann wollte ich ein Foto davon machen um meine Mama zu fragen was das fürn Tier ist. und dann kam das ständig mit der Nase so nah an die Kamera dass das Foto nur schwarz wurde und dann wollte das dauernd mit mir kuscheln aber ich wollte es nicht anfassen, weil ich Angst hatte, dass das sind Flöhe hat.
dann kam ein kleiner glatzköpfiger Liliputaner auf einem Kettcar aus dem Bad gefahren und hat gesagt dass ich keine Angst haben muss. dann hab ich dem gesagt er soll dahin gehen wo er her gekommen ist und dann ist er mit seinem Kettcar rückwärts unter mein Bett gefahren und hat sich den Kopf gestoßen und dann bin ich aufgewacht
ZWERG = die Macht des Kleinen, Detailsdie kraftlos erscheint, obwohl das Gegenteil der Fall ist

Assoziation: Die Macht des Kleinen; unbewußte Kräfte; Magie.
Fragestellung: An welcher Stelle leiste ich Veränderungsarbeit?
 
Zwerg im Traum symbolisiert einen kleinen Teil des Selbst, mit dem man sich beschäftigen muß. Dabei handelt es sich möglicherweise um einen verkümmerten Aspekt der Persönlichkeit, der nicht zum Vorschein kommen kann, bis man bereit ist, für ihn die Verantwortung zu übernehmen. Manchmal sind die Zwerge im Traum auch Helfer in der Not, also richtige Heinzelmännchen.
 
Jede Art von Verunstaltung verweist auf einen Teil der eigenen Persönlichkeit, die noch nicht integriert ist oder die noch nicht entwickelt wurde. Im Traum stellt ein Zwerg den Teil von uns dar, der durch ein schmerzhaftes Kindheitstrauma oder zu wenig emotionale Zuwendung beschädigt wurde.
  • Wenn man sich im Traum kleiner sieht als man in Wirklichkeit ist, fühlt man sich gegenüber einem Konkurrenten im Nachteil. Man glaubt, sich mit diesem nicht messen zu können.
  • Von der Sagengestalt, eines Zwerges oder Gnomes zu träumen stellt einen selbst oder sonst jemand dar, der schwach erscheint, aber leicht seine Stärke zum Ausdruck bringen kann, sollte er herausgefordert werden. Man selbst oder jemand anderes erscheint schwach oder kraftlos, obwohl das Gegenteil der Fall ist. Oder man wird von etwas überrascht, dass zwar klein erscheint, aber unglaublich mächtig ist.
Zwerg symbolisiert allgemein unbewußte Energien und Kräfte, die das Leben unmerklich beeinflussen; man sollte sie genauer erkennen, damit sie bewußt genutzt werden können. Zum Teil steht er auch für Eigenschaften und Erfahrungen, die man nicht "klein machen", also nicht vernachlässigen oder verdrängen darf. Häufig kommen darin aber Minderwertigkeitsgefühle zum Ausdruck, die sich oft daraus erklären, daß Eitelkeit und Geltungsbedürfnis unbefriedigt bleiben.
 
Spirituell: Ein Zwerg symbolisiert das Unbewußte und eine undifferenzierte Kraft der Natur.
 
Siehe Abnormität Dämon Fabelwesen Faun Kobold Riese Verkleinerung Zauberer
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Der Zwerg ist das Gegenstück zum Riesen; kleine Regungen arbeiten sich durch, oft aber auch Würmer, Insekten und Ungeziefer; künden einen Unfall an, der vermieden werden kann; falls du Feinde hast, so sind sie machtlos;
  • Zwerg sehen: man wird jemanden kennenlernen, dem gegenüber man sich sehr unbedeutend vorkommt;
  • Zwerg mit gute Figur: man wird geistig oder körperlich nie unterentwickelt sein; Gesundheit und gute Konstitution ermöglichen einem viele profitable Unternehmungen;
  • haben die Freunde Zwergenwuchs: sie werden gesund sein und einem viel Freude bereiten;
  • ein häßlicher und scheußlicher Zwerg (Giftzwerg): verkündet stets Kummer.
(arab.):
  • Zwerg sehen: du triumphierst über deine Feinde; entwickle mehr Selbstvertrauen; auch: man sollte sich vor der Überheblichkeit bestimmten Personen gegenüber hüten, möglicherweise wird man bald von Feinden verfolgt, die einem durch ihr geschicktes, niederträchtiges Verhalten Schaden zufügen können.
(persisch):
  • Ein gesunder Zwerg verheißt eine unerwartete wundersame Lösung verschiedener Probleme. Ein kranker oder behinderter Zwerg stellt eine Warnung dar: In den nächsten Tagen sollten Sie niemandem etwas anvertrauen. Allgemein will das Zeichen vermitteln, daß bisweilen überraschende Wenden eintreten können und daß die Selbstbestimmung sich immer der Existenz und der Macht der Fremdbestimmung bewußt sein sollte.
(indisch):
  • Zwerg sehen: du kannst damit rechnen, daß dein Vorhaben gelingt.
FRETTCHEN = Neugierde und Offenheit, Detailsdie erkennt, was all die anderen tun

Frettchen im Traum bedeutet, dass man selbst oder sonst jemand bemerkt, was all die anderen tun. Sehen, was passiert, bevor man etwas Ernsthaftes macht. Oft symbolisiert es aber Neugierde und ermahnt, andere dadurch nicht zu verletzen oder zu schnell Einsichten in die eigene Persönlichkeit zu erzwingen, denen man einfach noch nicht gewachsen ist.
 
Auch: Es kann sexuelle Bedürfnisse darstellen und davor warnen, sie zu egoistisch auszuleben; falsche Hemmungen und Ängste vor der Sexualität haben; Argwohn oder Misstrauen gegenüber anderen empfinden.
 
Siehe Dachs Eichhörnchen Hamster Marder Maulwurf Nagetiere Ratten
 
BETT = sich nach Ruhe sehnen, Detailsum Schwierigkeiten erst mal zu überschlafen

Assoziation: Schlaf; Ruhe; Rückzug von allen Aktivitäten; Fundament. Fragestellung: Wovon möchte ich mich zurückziehen? Wovor will ich Ruhe haben?   Bett im Traum stellt ein Problem dar, von dem man kaum berührt wird oder gegen das man nicht mehr ankämpfen will. Problematische Situationen, die man erduldet oder toleriert, weil man inzwischen gut damit zurechtkommt. Schwierigkeiten erst mal überschlafen wollen. ... weiter
MUTTER = unsere Intuition die zeigt, Detailswie wir uns vom Bauchgefühl leiten lassen

Assoziation: Ahnung, Gespür, Bauchgefühl, innere Führung, intuitives Überich; Fragestellung: Wie beurteile ich meine Fähigkeit intuitive Entscheidungen zu treffen?   Mutter im Traum deutet darauf hin, wie wir uns von unserer Intuition leiten lassen, oder wie wir unsere Zukunft einschätzen. Sie kann im Einzelfall das Verhältnis zur eigenen Mutter aufzeigen; kommen dabei Probleme zum Vorschein, muß man sie verarbeiten. ... weiter
FLOEHE = Ärger, Verdruß und Streit oder etwas, Detailsdas einen ständig ärgert und provoziert

Assoziation: Unausweichliche Unannehmlichkeiten. Fragestellung: Wer oder was ärgert oder belästigt mich?   Flöhe im Traum stellen störende Probleme und Ärgernisse dar, die nur schwer zu ignorieren sind. Sie symbolisieren oft eine harte Wirklichkeit, die sich kaum aushalten läßt oder etwas, das einen ständig provoziert. Man befindet sich offenbar in einer Auseinandersetzung mit Menschen, die einen ausnutzen wollen oder ... weiter
ANGST = vor etwas Angst haben, Detailssich nicht mit einem Problem konfrontieren wollen

Assoziation: Unausgedrückte Liebe, Selbstzweifel. Fragestellung: Was bin ich in mir und anderen zu akzeptieren bereit?   Angst im Traum zeigt, dass einem eine Angelegenheit große Sorgen bereitet. Das kann ein Problem sein, mit dem man sich nicht auseinandersetzen will. Oder man hat eine verborgenen Abneigung gegen das, was gerade geschieht. Auch das augenblickliche Selbstwertgefühl mag zu wünschen übrig lassen. Oder ... weiter
KOPF = Selbstdisziplin, Geist und Vernunft, Detailsdarauf achten sollen, wie man mit seiner Intelligenz umgeht

Assoziation: Intellekt, Verstehen, etwas Übergeordnetes. Fragestellung: Was bin ich zu verstehen bereit?   Kopf im Traum widerspiegelt Bewusstsein, Gesinnung, Charakter und Zielvorstellungen. Er gilt als Zentrale der Entscheidungen. Wenn ein Traum von einem Kopf handelt, dann muss man sehr sorgfältig darauf achten, wie man sowohl mit Intelligenz als auch mit Torheit umgeht. Er kann auch körperbedingt bei Kopfschmerzen, ... weiter
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, Detailsdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Traum im Traum (verschachteltes Träumen) kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es sich ... weiter
SCHWARZ = Unausgewogenheit und Ausschweifung, Detailssich in einer unangenehmen Lage befinden

Assoziation: Isolation, Begrenzung, Trennung. Fragestellung: Wovon schneide ich mich ab?   Schwarz im Traum deutet auf Unausgewogenheit oder Ausschweifung hin. Eine schädliche Denkweise oder eine unangenehme Situation, die sich deutlich von der Normalität unterscheidet. Hinter schwarz können sich ungute Gefühle wie Angst, Hass oder Trauer verbergen - oder Verhaltensweisen, wo es deutlich an Mäßigung fehlt. Auch: Eine ... weiter
TIER = wilde und ungezähmte Persönlichkeitsaspekte, Detailsdie der instinktiven Ebene zugeordnet sind

Assoziation: Die wilden und ungezähmten Aspekte der Persönlichkeit. Fragestellung: Welcher Teil von mir verhält sich wie ein Tier?   Tiere im Traum stehen für Verhaltensweisen, Einstellungen und Denkmuster, die für das jeweilige Tier typisch sind. Ansonsten repräsentieren sie Triebe, Instinkte, Leidenschaften und Begierden, schlichtweg all das, was man gewöhnlich als primitiv ablehnt, aber doch nicht übermäßig ... weiter
WEG = die Lebensausrichtung, Detailssich den Veränderungen anzupassen, um erfolgreich zu sein

Weg im Traum bedeutet, dass man eine vorgegebene Richtung im Leben einschlägt, wie etwa einem Vorbild folgen oder der Nachfolger von jemanden wird. Der Weg ist stets auch der Lebensweg. Er kann im Traum die Richtung symbolisieren, für die man sich im Leben entschieden hat. Er symbolisiert mitunter die Gefühle die man hinsichtlich einer Beziehung oder einer Situation empfindet. Der Traum von einem guten Weg stellt eine ... weiter

 

Ähnliche Träume:
 
17.01.2017  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Frettchen
ein Marder oder Frettchen in der Badewanne gehabt. Der dann raussprang und den man dann wieder in ein Aqarium zurück steckte. Mit einigen Leuten dann spazieren gegangen.Meine Tochter und ich waren nicht gut genug gekleidet und wurden dann von anderen besser eingekleidet. Was mir nicht gefallen hat.Es waren Sachen mit einer Zipfelmütze
 

21.07.2016  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Frettchen II
Als ich wieder zu Hause war, fand ich mein Haus in Unordnung vor, dafür fand ich ein weißes Frettchen.
 

12.11.2015  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Frettchen in Pink
2 Frettchen haben sich bei mir fest gebissen. Unterhalb des rechten Rippenbogen. Tat aber nicht weh und blutete auch net. Durch einen samfteb Druck auf den kiefer liesen sie ab. Eins, welches ein pinknes Halsband und die dazu gehörige leine trug war wohl auf und rante frech durchs zimmer. Das andere versteckte sich unter einem metallnen hochbett.. wollte es raus locken..konnte aber nicht..
 

14.05.2013  Ein Mann zwischen 14-21 träumte:
 
Das frettchen der Schwester meiner ...
Das frettchen der Schwester meiner Partnerin biss mir in.den Finger und in den daumen
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x