joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 568
twitter Traum bewerten :rating

 
Datum: 03.03.2018
Eie Mädchen im Alter zwischen 7-14 gab ein:

Mammut und Riese

Als ich noch kleiner war, da habe ich einal geträumt, dass ich mit meinen Freunden eine kurvige Straße hinauf gehe und dort ein Parkplatz ist. Auf diesem Parkplatz lagen sehr viele und teilweise sehr große Knochen herum. Wir schauten sie uns an, als die Knochen sich zu Bewegen begannen und zu einem Mammut wurden. Wir hatten alle Angst und rannten weg. Ich rannte die Straße wieder hinunter und in die Vorstadt in der Ebene. Dort war gerade ein Riese unterwegs und er lies mich mich in seinem Pantoffel verstecken. Ich fand das auch gar nicht merkwürdig, es war einfach so und ich war froh, dass der Riese mich beschützte.
Anmerkung: comment
Ich bin jetzt 21 und der Traum war vor vielen Jahren, aber ich erinnere mich an viele Träume sehr gut und meine Träume waren schon immer sehr detailliert.
ELEFANT = Empfindlichkeit, Verstimmung oder Probleme, Detailsdie einen sehr aufgeregt machen

Empfindlichkeit, Sensibilität oder Verleumdungen, die einen sehr ärgern.
Fragestellung: Welche Gefühle wurden verletzt, was bringt mich zum weinen?
 
Elefanten im Traum stehen für Probleme, die einen sehr aufgeregt machen, wenn man mit ihnen konfrontiert wird. Er kann auf Details hinweisen, die unsere Gefühle verletzen, uns leicht verärgern, oder uns zum weinen bringen können. Oft warnt dieses Symbol davor, nicht die Beherrschung zu verlieren, wenn man seine Vorstellungen nicht durchsetzen kann.
 
Er kann auch zeigen, dass man von irgend etwas im Leben zu abhängig geworden ist. Man neigt deshalb zu Überreaktionen, wird sehr aufgeregt oder wütend, wenn man seinen Willen nicht bekommt. Das führt dann dazu, dass man überempfindlich und unbeherrscht auf eine Situation reagiert, auf die man eigentlich besonders makellos reagieren wollte.
  • Wer auf einem Elefanten reitet, plant einen Aufstieg in höhere Sphären.
  • Elefant mit Treiber auf dem Nacken zeigt die Kraft und Energie an, mit der man Hindernisse auf dem Lebensweg überwindet, wobei man von Verstand und Logik geleitet wird.
  • Elefant im Zirkus kann vor übertriebener Eitelkeit und Geltungssucht warnen, mit der man sich leicht der Lächerlichkeit preisgibt.
  • Elefantenkuh mit Jungen symbolisiert, daß man sich nach einem stillen, friedlichen und harmonischen Familienleben sehnt.
  • Greift er an oder geht wild durch, ist dies eine Warnung vor unbeherrschter Triebhaftigkeit.
  • Ist er jedoch krank, verletzt, müde oder stirbt, so deutet dies auf beeinträchtigte Lebenskraft oder auf Störungen des Unterbewußtseins hin.
  • Ein friedlicher, kräftiger und arbeitsamer Elefant bedeutet, dass die Kraft des Unterbewußtseins durch die Ratio mit Erfolg kontrolliert wird - oder zumindest den Wunsch danach.
  • Die Stoßzähne und Rüssel sind eindeutige Symbole für die männliche Sexualität.
Allgemein warnt er vor größeren Überraschungen, die einen leicht aus dem Gleichgewicht bringen. Manchmal bedarf es großer Anstrengenungen, um eine glückliche Beziehung aufrecht zu erhalten.
 
Der Dickhäuter kann als mütterliches Wesen gedeutet werden, dessen mächtigen Schutz wir suchen. Übertragen auf das Wachleben: Wir sollen darauf bauen, dass uns kein Übel etwas anhaben kann. Elefant kann starke sexuelle Bedürfnisse, bei Frauen die Sehnsucht nach einem starken, einfühlsamen Sexualpartner symbolisieren.
 
Nicht nur in der Wirklichkeit, sondern auch im Traum ist der Elefant ein Dickhäuter, der um seine zerstörerische Kraft kaum weiß. Als Traumsymbol stellt er die Kraft des Unterbewußtseins dar, das, wird es nicht durch die Ratio kontrolliert, durchaus gefährlich sein kann. Diese Kraft ist jedoch beherrschbar und läßt sich auch sinnvoll einsetzen.
 
Für die Deutung des Traums ist es wichtig, wie sich der Elefant verhält.
 
Siehe Elfenbein Indien Jagd Reiten Rüssel Steppe Wüste Zirkus Zoo
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Elefant allgemein: meist Frauentraum in bezug auf die männliche Stärke; auch: Hilfe von Freunden oder durch äußere Einflüsse.
  • Elefant sehen (Frauen): es finden sich Verehrer, die man nicht so leicht wieder loswerden wird.
  • Elefent sehen (Männer): bedeutet guten Geschäftsgang; du überragst deine Mitmenschen in jeder Beziehung.
  • ein einzelner Elefant: signalisiert ein bescheidenes, aber sicheres Auskommen.
  • viele Elefanten sehen: verheißen immensen Reichtum.
  • von einem Elefanten getreten werden: Glück, Reichtum, Ehre;.
  • auf einem Elefanten reiten: Glück in allen Dingen; verheißt Glück in der Ehe oder, wenn man nicht verheiratet ist, Anschluß an einen vertrauenswürdigen Menschen; auch: auf soliden Reichtum hoffen dürfen und Auszeichnungen empfangen.
  • Elefant im Zirkus sehen: im übertriebenen Bestreben zu gefallen, wird man sich lächerlich machen.
  • einem Elefant Wasser reichen: bedeutet, daß man dich für einen erwiesenen Dienst belohnen wird.
  • Elefantenmutter mit Jungen: bescheidenes und ruhiges Familienleben.
  • einen Elefant füttern: man schätzt im Bekanntenkreis Ihre freundliches Wesen.
(arab.):
  • Elefant sehen: hohe Gönner erlangen; Große Dinge stehen dir bevor. Reichtum in Aussicht.
  • Elefantenrüssel: man bietet dir eine gute Stellung an.
  • Elefantenzahn: Reichtum und Glück kehren ein.
  • Elefant tot sehen oder töten: Vernichtung eines Planes.
  • auf einem Elefant reiten: man wird seine Mitbewerber durch Umsicht und praktisches Wissen überragen.
RIESE = Triebe und Gefühle, Detailsdie man als Kind Erwachsenen gegenüber hegte

Riese im Traum kann ein Hinweis sein, dass man mit den unterschiedlichen Gefühlen ins reine kommt, die man als Kind Erwachsenen gegenüber hegte. Erwachsene erschienen ihm damals riesengroß und auf irgendeine Weise angsterregend. Riese verkörpert häufig Gefühle, Triebe oder sexuelle Bedürfnisse, die so übermächtig werden, dass man sie nicht länger unterdrücken kann. Außerdem kann er Männlichkeit, Selbstwert- und Überlegenheitsgefühl anzeigen.
  • Wird man von ihm verfolgt, soll das nach alten Traumbüchern den Erfolg in einer riskanten Angelegenheit versprechen.
  • Ein Traum in dem man selbst ein Riese ist, ist typisch für Menschen mit erheblichen Minderwertigkeitsgefühlen. Man hält sich für unbedeutend und glaubt, dass unsere Mitmenschen mit Verachtung auf uns herabsehen. Das versucht dieser Traum auszugleichen. Ist aber letzten Endes der falsche Weg, man muß daran arbeiten, sein Selbstwertgefühl zu stärken.
  • Riesen, die nur schattenhaft in einem Traumbild zu sehen sind, können auf Riesengeschäfte hinweisen, bei denen man Supergewinne machen kann.
  • Beim Kampf mit ihm ist nicht die Körperstärke oder der Geist von Bedeutung, sondern alleine die Tatsache, zur richtigen Zeit intuitiv die richtige Lösung zu finden. Dieses Traumbild weist also auf die Intuition hin, die mit dem Verstand zusammen, hilfreich ist. Sie stellen in Träumen häufig aber auch unsere Wut dar, besonders unsere männliche Wut.
  • Der Hüne zeigt, dass man Angst vor einer unbekannten Größe hat oder vor einer Situation, die man nur aus Gesprächen kennt - und von der man annimmt, daß man sich überfordert fühlen wird.
Die Märchen- und Sagengestalt ist manchmal der Übervater, der uns kuschen läßt, weil wir einfach nicht gegen ihn und seine Größe (sprich: Weisheit) ankommen. Mit manchen Riesen ist nicht gut Kirschen essen; sie warnen vor einem Triebleben, das auszuufern droht.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene symbolisiert der Riese im Traum eine ursprüngliche Form der Macht.
 
Siehe Drachen Elefant Engel Fabelwesen Held Saurier Titanen Wal Zwerg
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Riese: Ursymbol des Mannes; das Triebleben wird immer stärker;
  • ein Riese sehen: Geldgewinn und Glück in allen Unternehmungen; man wird größeren Erfolg erzielen; wenn es einem gelingt, Menschen zu Freunden zu machen, von denen man Hilfe erwarten kann, wird ein großes Geschäft sehr gut gelingen;
  • Riese plötzlich vor einem auftauchend: es wird mit den Gegnern einen großen Streit geben;
  • unterbricht der Riese die Reise von einem: man wird von einem Feind überwältigt;
  • von einem Riesen bedroht oder verfolgt werden: ein gewagtes Unternehmen wird glücken;
  • ein Riese zum Freund oder Helfer haben: verheißt einen großen äußeren Erfolg;
  • läuft der Riese vor einem weg: Gesundheit und Glück sind auf der eigenen Seite.
(arab.):
  • Bekämpfe deine Minderwertigkeitskomplexe, dann hast du Erfolg.
  • Riese sehen: großartige Dinge erleben, verheißt gute Geschäfte, wenn man es versteht, sich einige Menschen zu Freunden zu machen, von denen dann Hilfe zu erwarten ist.
  • selbst Riese sein: deine Wünsche übersteigen deinen Horizont.
(persisch):
  • Selbst Riese sein, ist eine Warnung vor abenteuerlichen Unternehmungen, Selbstüberschätzung und Größenwahn: Der Träumende könnte im Begriff sein, einen nicht wiedergutzumachenden Fehler zu begehen. In jeder anderen Form von Riesen zu träumen heißt, daß der Betreffende seine Ängste überwinden kann, wenn er sich selbst unter Kontrolle hat.
(indisch):
  • Riese sehen: nur in der Ferne hast du Glück.
  • selbst Riese sein: Erbschaft.
FREUND = Zuversichtlichkeit, DetailsFähigkeiten oder Erfahrungen, die einem das Leben einfacher machen

Assoziation: Aspekt des Selbst, der bereit ist, integriert zu werden. Fragestellung: Welchen Teil von mir integriere ich im Augenblick?   Freund im Traum steht für Charaktereigenschaften, die auf den ehrlichsten Empfindungen beruhen. Dabei kommt es darauf an, welche Erinnerungen oder Gefühle von ihm ausgingen, um sie ins eigene Leben integrieren zu können. Traum-Freunde repesentieren oft unbewusste Vorwürfe - gerichtet ... weiter
STRASSE = Lebensweg und Lebenssituation, Detailsunterwegs zu einem Ziel sein

Assoziation: Richtung; der Weg des Lebens. Fragestellung: Zu welchem Ziel bin ich unterwegs?   Straße im Traum verkörpert den Lebensweg, die Richtung, die das Leben nimmt. Sie weist auf unsere Lebenseinstellung und richtet das Hauptaugenmerk auf unsere Vorhaben. Am Zustand und der Umgebung kann man ablesen, wie man sich gerade fühlt, und sein Leben führt, oder in welcher Art man mit seinen Mitmenschen umgeht und ... weiter
ANGST = vor etwas Angst haben, Detailssich nicht mit einem Problem konfrontieren wollen

Assoziation: Unausgedrückte Liebe, Selbstzweifel. Fragestellung: Was bin ich in mir und anderen zu akzeptieren bereit?   Angst im Traum zeigt, dass einem eine Angelegenheit große Sorgen bereitet. Das kann ein Problem sein, mit dem man sich nicht auseinandersetzen will. Oder man hat eine verborgenen Abneigung gegen das, was gerade geschieht. Auch das augenblickliche Selbstwertgefühl mag zu wünschen übrig lassen. Oder ... weiter
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, Detailsdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Traum im Traum (verschachteltes Träumen) kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es sich ... weiter
WEG = die Lebensausrichtung, Detailssich den Veränderungen anzupassen, um erfolgreich zu sein

Weg im Traum bedeutet, dass man eine vorgegebene Richtung im Leben einschlägt, wie etwa einem Vorbild folgen oder der Nachfolger von jemanden wird. Der Weg ist stets auch der Lebensweg. Er kann im Traum die Richtung symbolisieren, für die man sich im Leben entschieden hat. Er symbolisiert mitunter die Gefühle die man hinsichtlich einer Beziehung oder einer Situation empfindet. Der Traum von einem guten Weg stellt eine ... weiter
VERSTECKEN = die Angst vor Konfrontation, Detailsein Geheimnis haben oder die Wahrheit zurückhalten

Verstecken im Traum stellt die Angst vor der Konfrontation mit einem Problem dar. Man hat vielleicht ein Geheimnis oder hält die Wahrheit zurück. Versteckensträume können auch auf Schuld oder Angst vor den Konsequenzen eines Fehlers hinweisen. Wovor man sich im Traum versteckt ist etwas, vor dem man im Wachleben gewisse Angst hat. Wer von versteckten Kameras träumt, hat unangenehme Gefühle gegenüber Personen denen er nicht ... weiter
GEHEN = Absichten, Pläne und Ziele, Detailsweist auf den momentanen Zustand hin

Assoziation: Natürliche Bewegung, körperliche Betätigung. Fragestellung: Wohin bin ich unterwegs? Bewege ich mich schnell genug?   Gehen im Traum zeigt uns, in welche Richtung man sich bewegen soll. Es kann die augenblicklichen Absichten, Pläne und Ziele versinnbildlichen. Gehen ist der Schrittzähler auf dem Lebensweg. Wie man sich in der Traumhandlung fortbewegt, weist auf den Zustand hin, in dem man sich momentan ... weiter
PARKEN = die längst verdiente Pause einlegen wollen, Detailsüber eine Auszeit nachdenken

Parken im Traum zeigt, dass man auf dem Lebensweg die längst verdiente Pause einlegen will. Man denkt bei der Entscheidungsfindung über eine Auszeit nach. Man glaubt, mehr Ruhe oder Freizeit zu benötigen. Auch: Verzögerungen; auf etwas warten müssen; Der Parkplatz stellt ein Problem oder eine aktuelle Lebenssituation dar. Er spiegelt die Unfähigkeit oder den Unwillen, an einem Problem zu arbeiten oder es zu überwinden. Man ... weiter
KNOCHEN = Erfahrungen und Verhaltensweisen, Detailsdie sich tief in das Gedächtnis eingebrannt haben

Assoziation: Struktur; Klarheit; Stütze. Fragestellung: Was stützt mich? Wo suche ich nach Unterstützung?   Knochen im Traum stellen ein bestimmtes Thema aus der Vergangenheit dar, das nur sehr schwer aus der Welt zu schaffen ist. Etwas, das sich tief in das Gedächtnis eingebrannt hat. Manchmal weisen Knochen auf ein Geheimnis hin, das man (beeser nicht) lüften sollte.   Knochen sind auch mit der spiritueller ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Finden Rennen Bewegen Klein Ebene Liegen Pantoffeln Vorstadt

 

Ähnliche Träume:
 
15.11.2019  Eine Frau zwischen 56-63 träumte:
 
Ritt auf dem Elefant
Ich muss auf einem Elefanten reiten.Erst habe ich Angst, aber dann freue ich mich, dass das mit dem Ritt so gut klappt. Irgendwann merke ich, dass der Elefant anders läuft. Ich steige vom Elefanten ab. Der Elefant fällt um, und zappelt. Es geht dem Elefanten nicht gut. Ich sehe eine Kirmes und will dem Elefanten was zu trinken geben. Auf dem Boden ist Wasser, aber der Elefant liegt zu weit weg. Ich will den Elefanten helfen und suche Wasser. Ich finde eine Tasse, die schmutzig ist und will sie reinigen, um dem Elefanten Wasser zu bringen. Dann werde ich wach.
 

08.11.2019  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
Elefant brachte mir eine Schriftrolle
Ich war auf einem sehr hohen Platz. Ich sah eine große Schafherde. Ein Elefant holte eine Schriftrolle und brachte sie dem nächsten Elefant. Der brachte sie wieder dem nächsten. Und so türmte sich ein Elefant auf den nächsten auf. Eine riesengroße Kette entstand, die in die Höhe ging. Bis zum allerletzten Elefant, der wirklich hunderte von Metern in die Höhe ragte. Er brachte sie dann zu mir. Ich las die Schriftrolle auf der stand: bedingungslose Liebe! Ich formte die Schriftrolle wieder zusammen und sie wurde zu einem großen Pfeil. Ich nahm den Pfeil und schoss in in die Schafherde. Es traf ...
 

17.05.2019  Ein Mann zwischen 77-84 träumte:
 
ELEFANT
Elefant hat mich von hinter angegriffen.Ich war im Bett geschlafen.Ich habe mich dagegen gewehrt
 

09.04.2019  Ein Mann zwischen 49-56 träumte:
 
Fuß wurde vom Elefanten amputiert
Elefanten wurden von einem Dritten der fuß scheibchenweise abgetrennt.
 
Impressum: joakirsoft.de  Wielandstr. 9  D-78647 Trossingen
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x