joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 1009
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 09.03.2015
gab ein junger Mann im Alter zwischen 21-28 diesen übersinnlichen Traum ein:

Schicksal Intuition oder Glück

Ich war an einer Schule. Ich glaube, ich kannte die Stadt. Wir hatten gerade große Pause. Ich ging vom Schulhof. Beim gehen, kam ich zu dem Gedanken, dass ich mir heute, eigentlich, den Rest des Tages, frei nehmen könnte. Ich erinnerte mich doch dann, an eine Arbeit, die wir in der 4 Stunde schreiben würden. Ich ging intuitiv, glaube ich, über eine Straßenspur ( rechts )zu einer Straßenbahnhaltestelle. Ich wartete jedoch nicht, auf die Bahn. Ich überlegte nur, ob ich warten sollte und stellte es mir vor, in der Bahn zu sein. Dann nachdem ich fertig war, ging ich nach links, ein Stück auf den Schienen entlang. Danach wendete ich mich nach rechts und überquerte die andere Straßenspur ( links ). Dann betrat ich ein Gebäude. Im Vordergrund stand klar, dass es hell bzw. weiß war, aber nicht strahlend. Ich kam genau rechtzeitig, zum Beginn der 3 Stunde. Eine mir bekannte Lehrerin, schloss den Klassenraum auf. Es war genau die Lehrerin, bei der ich in der 4 Stunde, die Arbeit hätte schreiben sollen. Im Raum, waren bereits ein paar Klassenkameraden. Sie saßen vor ihren PC´s und waren dabei, ein Dreieck ( Gaubenwange ), für Ziegeln, einzuteilen. Sie taten dies insbesondere, mit 2 geschnittenen Ziegeln. Die Schnittstellen, legten sie genau an einander. So wurde aus ihnen, wieder ein großes Ganzes, mit 3 gut zu erkennenden Linien. Die Linien, hatten alle den gleichen Abstand, zu einander. Diesen Anblick,Erkenntnis fand ich einfach nur schön. Die Lehrerin sagte zu uns, dass sie noch hier wären, hätte seinen Grund. Sie wären noch nicht fertig und hätten noch zu tun. Ich überlegte kurz, wo und ob ich mich hinsetzen sollte. Mir kam die Arbeit, aus der 4 Stunde, in die Gedanken. Intuitiv wusste ich, dass ich sie jetzt schrieben könnte oder auch musste. Ich stellte mir die Frage, ob ich hier bleiben sollte. Wollte ich wirklich die Arbeit schreiben oder wollte ich wieder gehen? Es war kein Zwang vorhanden. Ich war völlig frei in meiner Entscheidung. Ich wusste, wer Arbeiten schreibt, kann auch versagen. Wollte ich mich dem Stellen? Intuitiv blieb ich da. Dann wachte ich auf. Ich stellte mir zwar Fragen und war völlig Frei von allem, doch ich war mir der Situation nicht bewusst. Scheinbar war ich mir der Situation bewusst, nicht bewusst. Ich glaube:
Unbewusst schien ich jedoch zu wissen: Nur der, der Arbeiten schreibt, kann auch versagen. Der, der bei einer Arbeit versagte, hat nicht wirklich versagt. Eine Arbeit, soll nicht nur erlerntes abfragen, sondern auch etwas lehren. Der, der versagte, hat somit, eine Lehre erfahren. Der, der eine Lehre erfuhr, hat nicht versagt. Der, der eine Lehre erfuhr, sollte eine Lehre erfahren. Dadurch hat der, der versagte, bei der Aufgabe nicht versagt. Er hat sie erfüllt. Es war seine Aufgabe eine Lehre zu ziehen.

GLUECK = mit Problemen rechnen müssen, Detailszum Glück fähig sein, wenn man es zuläßt

Glück haben im Traum wird als negativ verstanden; man muß in einer Liebesbeziehung, geschäftlichen oder finanziellen Angelegenheiten mit Problemen, Schwierigkeiten und Nachteilen rechnen.
 
Jeder wünscht sich Glück, und so kommen natürlich Glückszustände nicht selten im Traum vor. Sie zeigen uns, zu welchen Glück wir fähig sind - wenn wir es nur zulassen.
 
Siehe Pech Glücksrad Glücksspiel Spielkasino Wetten Lotterie Los Gewinn Schatz Finden Erfolg Erbschaft

keine Details gefunden

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Glück haben: wird Enttäuschungen bringen; bedeutet Verfolgung; je größer das Glücksgefühl, desto größer die Schwierigkeiten;
  • Glück in der Liebe haben: der oder die Liebste ist untreu;
  • ein glückliches Paar sehen: man wird sich selbst unglücklich fühlen.
(arab.):
  • Glück in irgendeiner Sache haben und sich darüber freuen: große Enttäuschungen erfahren.
  • Glück in der Liebe haben: du hast Sehnsucht nach einem Menschen.
  • Glück im Spiel haben: du wirst Geld verlieren und Schaden haben.
  • glücklich sein: dein Wunsch geht in Erfüllung.
  • Glück wünschen: man meint es nicht ehrlich mit dir.
(indisch):
  • Glück haben: man wird dich wegen irgendeiner Sache verfolgen.
WEISS = Unschuld und Reinheit, Detailsdie auf guten und ehrlichen Absichten beruht

Assoziation: Reinheit; Klarheit; Licht. Fragestellung: Was will ich läutern?   Weiß im Traum steht für Unschuld, Reinheit und Vervollkommnung, nach der man strebt, die man aber nie ganz erreicht. Da es sich in die Spektralfarben auflöst, ist das Weiß im eigentlichen Sinne farblos. Es bedeutet Reinheit, weshalb in vielen Ländern die Braut weißgekleidet vor den Altar tritt, aber auch Enthaltsamkeit, Kühle und ... weiter
ARBEIT = Streß und physische Belastung, Detailsdie sehr anstrengend ist oder viel Aufwand erfordert

Assoziation: Körperliche und psychische Belastbarkeit; Streß Fragestellung: Was ist zu anstrengend für mich?   Arbeit im Traum zeigt an, dass man mit seiner Arbeit "noch nicht fertig ist". Man nimmt des Tages Last und Mühen quasi mit ins Bett, wo das Unbewußte sie bewältigen muss. Man hat sich viel vorgenommen und muss nun aktiv bleiben und weitermachen - auch wenn man mittlerweile weniger Motivation und Lust hat, ... weiter
WARTEN = eine Erwartungshaltung hegen, Detailswissen oder hoffen, dass alles zu seiner Zeit kommt

Im Traum auf jemanden oder etwas zu warten, steht für eine Erwartungshaltung seitens des Träumenden. Vielleicht hält man Ausschau nach Menschen oder Umständen, die uns darin unterstützen, voranzukommen oder Entscheidungen zu treffen. Es kann auch sein, dass man erwartet, dass jemand auf eine bestimmte Weise regiert, vielleicht indem er einem hilft. Oder es ist damit Angelegenheit gemeint, die fast abgeschlossen ist. ... weiter
SCHULE = soziale Ängste und zwischenmenschliche Sorgen, Detailswie man von anderen wahrgenommen wird

Assoziation: Soziale Belange, Unsicherheiten, Ängste und Sorgen. Fragestellung: Wovor und warum mache ich mir Sorgen?   Schule im Traum deutet auf unsere Sorgen, wie wir von den anderen beurteilt werden, oder mit unserem Leben zurechtkommen. Sie kann auf einen besonders wichtigen Umstand hinweisen, der Besonnenheit erfordert, und peinlich sein könnte, sollte es zu Unregelmäßigkeiten kommen. Schulen versinnbildlichen ... weiter
STADT = die Auseinandersetzung mit der Umwelt, Detailssich nach Geselligkeit und Abwechslung sehnen

Assoziation: Soziale Interaktion mit anderen Menschen; Fragestellung: Wie komme ich mit anderen aus? Für wen sorge ich?   Stadt im Traum gibt uns, besonders wenn es sich um eine bekannte Stadt handelt, einen Hinweis auf unsere Gemeinschaft oder Gruppenzugehörigkeit. Eine Traum-Stadt bringt oft das Bedürfnis nach Geselligkeit und Abwechslung zum Ausdruck. Sie steht für das Geben und Nehmen in Beziehungen und zeigt, ... weiter
PAAR = eine derzeitige stabile Lage, Detailsfundierte und vertrauenschaffende Entscheidungen treffen

Paar im Traum weist auf eine aktuelle stabile Lage oder auf eine fundierte und vertrauenerweckende Entscheidung. Die Befindlichkeit {ob harmonisch oder disharmonisch} der Paarbeziehung gibt Auskunft darüber, wie sich die Lage weiter entwickeln wird. Die Verfassung, herrschende Stimmung oder das Gewerbe der Paarbeziehung zeigt auch, wie man seelisch oder mental mit einer Situation in Verbindung steht. Je glücklicher ein ... weiter
RAUM = die Entfaltungsmöglichkeit im Lebensraum, Detailsoft auch das kollektive Unbewußte

Raum im Traum verkörpert oft das kollektive Unbewußte oder symbolisiert die Entfaltung im Lebensraum, der einem Menschen zur Verfügung steht. Die genaue Bedeutung ergibt sich aus den individuellen Lebensumständen. Oft braucht man mehr Raum, um seine Möglichkeiten wirklich optimal nutzen zu können. Man muß sich mehr darum bemühen, seine Vorstellungen von der Begrenztheit seines Ichs zu überwinden. Der Raum kann auch ... weiter
GEHEN = Absichten, Pläne und Ziele, Detailsweist auf den momentanen Zustand hin

Assoziation: Natürliche Bewegung, körperliche Betätigung. Fragestellung: Wohin bin ich unterwegs? Bewege ich mich schnell genug?   Gehen im Traum zeigt uns, in welche Richtung man sich bewegen soll. Es kann die augenblicklichen Absichten, Pläne und Ziele versinnbildlichen. Gehen ist der Schrittzähler auf dem Lebensweg. Wie man sich in der Traumhandlung fortbewegt, weist auf den Zustand hin, in dem man sich momentan ... weiter
ZWEI = Streit und Zwist, Detailsim Alltag mit Widerständen rechnen müssen

Assoziation: Dualität, Zwei{fel}; Opposition, Konflikt; Fragestellung: Wer oder was streitet mit wem?   Zwei im Traum deutet auf eine Auseinandersetzung mit unserer Einstellung zu etwas, oder auf einen Konflikt in unserer Gefühlswelt. Man ringt mit sich widersprechenden Ideen und Überzeugungen oder wird von seinen Entscheidungen hin und her gerissen. Schwierigkeiten behindern das Erreichen von Ergebnissen. ... weiter
SITZEN = Entspannung, Gelöstheit, geistige Ausgeglichenheit, Detailsmit seinen Entscheidungen zufrieden sein

Sitzen im Traum stellt eine gewisse Zufriedenheit mit seinen Entscheidungen dar, oder man wünscht sich momentan nichts zu tun. Auch Faulheit oder mangelnde Bereitschaft zur Zusammenarbeit kann darin verborgen sein. Sitzt man unbequem oder fällt vom Stuhl und ähnliches, so ist dies ein Zeichen für seine Erschöpfung; Verkrampfung oder innerliche Angespanntheit. Im Alptraum deutet sitzen auf Probleme hin, die durch nicht ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Eisenbahn Lehrer Fragen Drei Finden Ziehen Gross Links Bekannte Erinnerung Gebaeude Schloss Stehen Schreiben Rechts Schoenheit Vier Freiheit Dreieck Tag Ueberqueren Schienen Wache Zwang Ziegelstein Grund Aufgabe Linie Versagen Kamerad Lehre 5+arbeiten

 

Ähnliche Träume:
 
22.02.2015  Ein Mann zwischen 21-28 träumte:
 
Unerwartet glücklich
Ich war in meinem Heimatdorf, da wo ich aufgewachsen bin und meine gesamte Kindheit verbracht habe. Ich ging zu einem, mir bekannten Haus, einer Nachbarin. Die ältere, sehr nette Dame war im Garten. Es war ein recht großer Garten, der gepflegt erschien. Er war zum Teil recht dicht, verschlungen und ähnelte schon fast einen tropischen Urwald. Ich half der Dame bei der Gartenarbeit. Sie war wirklich sehr freundlich und zuvorkommend zu mir. Ich wunderte mich etwas, normalerweise war sie eher distanziert zu mir gewesen. Wir arbeiteten recht lang im Garten, und ich hatte die ganze Zeit über, ...
 

22.09.2013  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
Habe getraeumt das ich glücklich ...
Habe getraeumt das ich glücklich meine langen gewellten haare im Spiegel angesehen habe.
 

16.02.2011  Ein Mann zwischen 14-21 träumte:
 
ich bin mit meinem schwarm glücklich ...
ich bin mit meinem schwarm glücklich wir lieben uns und er kennt meine gesamte familie.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x