joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 951
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 12.01.2015
gab ein junger Mann im Alter zwischen 21-28 diesen Traum ein:

Statuen bauen

ich habe geträumt das immer wieder statuen gebaut werden und zwar
den ägpytischen gott seth, sowie Horus und eine medusa.jede statue wurde 2 mal aufgebaut und der traum hat sich des öfteren wiederholt bloß war die position der statuen immer unterschiedlich mal durcheinander mal geordnet mal quer in der wüste.die farben waren matt und sie waren ca doppelt so groß wie ein gebäude und es war tag ebenso hab ich mich zu der statue der medusa hingezogen gefühlt.
was ich mir auch gut vorstellen könnte ist das die medusa die ägyptische göttin apophis verkörpern soll ... .

BAUEN = die persönliche Identität, Detailseine glückliche Hand bei zukünftigen Planungen haben

Als Symbol ist der Bauplatz bzw. der Hausbau für den eigenen Körper zu verstehen - im weiteren Sinn für die persönliche Identität. Wer etwas baut, will im Wachleben vorwärtskommen. Beim Bauen kommen aber auch Schwierigkeiten auf, die Probleme im bewußten Leben schildern, mit denen man nicht so leicht fertig werden kann.

Wenn man wirklich gerade ein Haus plant oder umbaut, heißt es nichts anderes als: Man kann nicht abschalten! Bauen steht für die Pläne, die das Lebensgebäude auf- und ausbauen.
 
Spirituell: Auf- und Ausbau des Lebens wird durch das Bauen symbolisiert.
 
Siehe Baufällig Baugerüst Baustelle Grund Haus Neubau

  • Oft wird das Symbol günstig beurteilt; insbesondere der Aufbau eines Hauses gilt als Zeichen für eine glückliche Hand bei zukünftigen Planungen.
  • Dementsprechend sind Probleme schnell beseitigt, wenn das, was man baut, klein und niedlich ist.
  • Wächst der Bau ziellos höher und höher, dann wachsen auch die Probleme ins Uferlose.
  • Wird eine Brücke gebaut , kann damit gerechnet werden, daß Schwierigkeiten bald überbrückt sind.
  • Wird ein Bau aber abgetragen oder stürzt sogar ein, warnt das vor Mißerfolgen; man sollte seine Pläne nochmals kritisch überdenken und bei Bedarf ändern.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Bauen: Aufbau auch im Leben, Planen ist erfolgreich;
  • ein Haus bauen: rasches Vorwärtskommen im Leben und eine gesicherte Existenz; erfolgreiche Unternehmungen;
  • beim eigenen Hausbau mithelfen: Glück und Wohlhabenheit;
  • einen Bau abtragen: Pläne werden nicht gut ausgehen;
  • ein baufälliges Gebäude: eine Warnung, das die kürzlich gemachten Pläne und Entschlüsse einem Schaden oder Verluste bringen werden;
  • einen Bau einstürzen sehen: großes Unglück steht einem selbst oder der Familie bevor.
(arab.):
  • bauen allgemein: Unternehmen werden stets erfolgreich verlaufen;
  • einen großen Turm bauen: du wirst deine Pläne nie durchführen können;
  • ein Wohnhaus bauen: Veränderung der Verhältnisse;
  • ein Stall bauen: reichlicher Verdienst;
  • große Gebäude bauen: deine Hoffnungen übersteigen alle Grenzen; du hast hochfliegende Pläne;
  • ein kleines Gebäude bauen: Bescheidenheit in allen Dingen;
  • selbst bauen: schnelles Emporkommen;
  • bauen sehen: du wirst deinen Wohnort verändern;
  • ein baufälliges oder einstürzendes Haus: Vorsicht bei Plänen, die gemacht wurden, durch ihre Verwirklichung könnten einem Schaden und Verlust erwachsen.

STATUE = Idealisierung und Bewunderung, Detailsetwas erhöhen oder auf ein Podest stellen

Assoziation: Darstellung; Abbild.
Fragestellung: Welchem Inhalt will ich Form geben?
 
Statue im Traum stellt die teilnahmslose, kalte Seite der menschlichen Natur dar. Möglicherweise verehrt oder liebt man eine Person, die auf unser Werben nicht reagiert. Statue steht für Gefühlskälte, Gleichgültigkeit und Überheblichkeit; diese Eigenschaften sollte man mildern. Mitunter kommen darin Gefühle der Leere zum Ausdruck, weil ein ungewöhnliches Problem nicht beseitigt werden kann.

Jeder Mensch sehnt sich im Grunde seines Herzens nach einem Idol, zu dem er aufschauen kann. Dieses Bedürfnis kann im Traum durch eine Statue zum Ausdruck kommen. Mitunter verkörpert die Statue nicht unbedingt eine Person, sondern eine Idee oder ein Konzept. Es ist hilfreich, wenn man versucht, den Hintergrund des Traumsymbols zu verstehen.
 
Spirituell: Während der spirituellen Entwicklung gelangt man möglicherweise zu der Erkenntnis, dass man einer Sache oder einem Zustand Wert zugeschrieben hat, etwa einer Beziehung, die ihre Bedeutung verloren hat. Sie ist verfestigt und daher tot. Falls die Statue wieder zum Leben erwacht, kann auch die Beziehung gerettet werden.
 
Siehe Berühmtheit Buddha Denkmal Eis Gipsfigur Grabstein Idol Marmor

  • Im Traum eine Statue verehren oder anschauen, stellt etwas dar, das man idealisiert oder sehr bewundert. Man stellt sich selbst, eine andere Person oder sonst etwas im Leben auf ein Podest.
  • Statuen von Berühmtheiten, repräsentieren oft Ideale, oder die Idolisierung einer Person. Eine solche Statue kann jemand im Wachleben verkörpern, den wir auf ein Podest gestellt haben, oder den wir als unser Idol ansehen.
  • Zu sehen, wie eine Statue in einem Traum zum Leben erweckt wird, bedeutet, dass etwas, das wir aufgegeben haben, vielleicht eine Beziehung, die wieder zum Leben erweckt wird. Möglicherweise frischen wir eine alte Beziehung wieder auf.
  • Die eigene Statue kann Eitelkeit bezüglich unserer körperliche Erscheinung anzeigen. Oder man will, dass die eigenen Errungenschaften für andere zur Verewigung unsterblich gemacht werden.
  • Wenn ein Bekannter im Traum als Statue erscheint,, den kann dies bedeuten, dass er oder sie ein kaltes Herz hat.
  • Eine große Statue deutet darauf hin, dass Arroganz die Menschen in unserer Nähe überwältigen wird, und dies wird für einige Zeit, unser Leben unerträglich machen.
  • Von einer Rehstatue träumen, symbolisiert, dass wir unsere Weiblichkeit in einen idealistischen Zustand versetzt haben.
  • Eine Saurierstatue symbolisert, dass wir vor lauter Angst, wie gelähmt sind. Alle haben Angst vor irgend etwas, etwa einer Pandemie einem Atomkrieg oder einem Asteroiden, der sich unserem Planeten gefährlich nähert.
  • Menschen, die im Koma leben, träumen oft davon, lebende Statuen zu sein. Dies kann ihr Bewusstsein widerspiegeln, dass sie gelähmt sind, während sie von Ärzten beobachtet werden.
  • Eine Eisskulptur ist ein Zeichen dafür, dass eine Situation oder ein Ereignis unser Leben zum Stillstand gebracht hat. Wir machen keine Fortschritte mehr, halten aber an dem fest, was bereits erreicht wurde. Seien wir vorsichtiger und vermeiden wir Selbstgefälligkeit, damit wir das bereits Erreichte nicht wieder verlieren.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Statuen bedeuten Entfremdung von geliebten Personen und wenig Energie für die Erfüllung der eigenen Wünsche;
  • Statue bewundern: Ehre genießen sowie Vertrauen;
  • Statue sehen: du wirst keine Gegenliebe finden;
  • Statue aus Marmor sehen: man liebt einen Menschen, doch bei diesem stößt man auf keine Gegenliebe;
  • Statue sich bewegen sehen: bedeutet Reichtum;
  • selbst eine Statue sein: man ist zu hart und steif geworden, vor allem dort, wo man jetzt viel zugänglicher sein sollte.
(arab.):
  • Statue: du hast ein kaltes Herz;
  • eine Statue aus Marmor sehen: man wird keine Gegenliebe finden bei jemanden, den man liebt;
  • eine große Statue haben: du wirst dich mit deinen Prahlereien nicht über andere erheben, sondern nur unausstehlich machen;
  • selbst durch eine Statue dargestellt werden: man hat sich unnötig versteift, wo man zugänglicher sein sollte.
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, Detailsdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Traum im Traum {verschachteltes Träumen} kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es ... weiter
FARBEN = Aussagen über den seelischen Zustand, Detailsje intensiver, desto bedeutsamer die Symbolik

Farben im Traum hängen von den persönlichen Vorlieben und Abneigungen gegenüber bestimmten Farben ab. Was ebenfalls nicht allgemeingültig berücksichtigt werden kann, sind die vielen Farbabstufungen, Sättigungsgrade und Helligkeitswerte. Carl Jung, ein berühmter Psychologe glaubte, dass Schwarz mit unserem Unbewussten verbunden sei, Weiß oder helle Farben dagegen unser Bewusstsein repräsentieren, Gelb steht für ... weiter
ZWEI = Streit und Zwist, Detailsim Alltag mit Widerständen rechnen müssen

Assoziation: Dualität, Zwei{fel}; Opposition, Konflikt; Fragestellung: Wer oder was streitet mit wem?   Zwei im Traum deutet auf eine Auseinandersetzung mit unserer Einstellung zu etwas, oder auf einen Konflikt in unserer Gefühlswelt. Man ringt mit sich widersprechenden Ideen und Überzeugungen oder wird von seinen Entscheidungen hin und her gerissen. Schwierigkeiten behindern das Erreichen von Ergebnissen. ... weiter
GROSS = Wichtigkeit, vielleicht auch Bedrohlichkeit, Detailsvon etwas stark beeindruckt werden

Assoziation: von überdurchschnittlichen Abmessungen; aufgeblasen; großzügig. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zur Expansion bereit? An welchen Stellen habe ich Angst vor übermäßiger Expansion?   Größe im Traum bedeutet Wichtigkeit, Dominanz, vielleicht aber auch Bedrohlichkeit. Größe {zum Beispiel ein Gegenstand} deutet immer darauf hin, dass man von etwas stark beeindruckt wurde. Ist man sich in seinem ... weiter
GEBAEUDE = Lebenskonstruktionen, DetailsÜberzeugungen, die auf langjährigen Erfahrungen beruhen

Gebäude im Traum repräsentieren unsere Lebenskonstruktionen. Dies sind Einstellungen und Glaubenshaltungen, die wir aufgrund unserer Erfahrungen, Sinneswahrnehmungen und oft aufgrund unserer familiären Gewohnheiten und Bräuche ausgebildet haben. Ebenso wie man über einen Menschen viel erfahren kann, wenn man sein persönliches Umfeld kennenlernt, so spiegeln auch Gebäude in Träumen unseren Charakter, Hoffnungen und ... weiter
GOETTER = eine seelische Autorität und Kraft, Detailsdie Wünsche erfüllt oder das gibt, was man braucht

Götter im Taum deuten auf einen Bereich der Persönlichkeit, der die eigenen Bedürfnisse befriedigt. Es ist die Autorität der Seele, die unsere Wünsche erfüllt und uns gibt, was wir brauchen. Sie kann auch etwas Großartiges oder Beachtenswertes repräsentieren, das man besonders wertschätzt.   Manchmal zeigt der Traum von Gott oder von mythischen Gottheiten, dass man sich einer höheren Macht bewußt ist. Je tiefer ... weiter
ORDNUNG = sich auseinandersetzen, Detailswie man mit Menschen aus seinem Umfeld umgeht

Ein Traum von Ordnern oder von der Ablage zeigt, daß der Träumende Ordnung in sein Leben bringen will. Er will dem, was er tut, einen Sinn geben. Wenn der Träumende Erfahrungen ablegt, dann ist eine Erfahrung offenbar abschließend durchgearbeitet. Das Wissen um diese Erfahrungen bleibt jedoch auch weiterhin zugänglich.   Psychologisch: Von Ordnung zu träumen heißt, daß der Träumende sich damit auseinandersetzt, ... weiter
FUEHLEN = Stimmungsumschwünge, Detailsum extremere Regungen freieren Lauf zu lassen

Fühlen im Traum kann sich stark von jenen im Wachzustand unterscheiden. Vor allem extremeren Regungen können wir im Traum offenbar freieren Lauf lassen. Vielleicht erkennen wir auch, dass wir seltsamen Stimmungsumschwüngen unterworfen sind.   Gelegentlich ist es leichter und sinnvoller, Traumsymbole zu übergehen und sich gleich mit den leichter zugänglichen Stimmungen und Gefühlen des Traums zu beschäftigen. ... weiter
TAG = steht für einen bestimmten Lebensabschnitt, Detailsseine Denkfähigkeit ins rechte Licht rücken

Tag im Traum steht für einen bestimmten Lebensabschnitt; die weitere Bedeutung ergibt sich aus den Vorgängen im Traum. Wenn in einem Traum deutlich hervortritt, dass ein Tag vergangen ist, macht man sich damit selbst darauf aufmerksam, dass man bei manchen Betätigungen die Zeit beachten muß und mit ihr nicht zu verschwenderisch umgehen darf. Wird es im Traum Tag, will uns das Unbewußte daran erinnern, dass wir bewußter ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Wueste Aegypten Position Wiederholung Durcheinander Goettin

 

Ähnliche Träume:
 
22.04.2021  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
statue heilige maria
ich stehe im haus meiner eltern vor einer grossen statue der heiligen maria. ich fühle mich beklemmt, unwohl. im selben traum: hohe, dunkle vorhänge, die sich mitten im raum befinden, ziehe ich stück für stück auf
 

23.09.2019  Ein Mann zwischen 56-63 träumte:
 
Statue wird weggeräumt
Stelle in einer Stadt (V) eine Statue auf. Sie ist etwas größer als ein Mensch und zeigt einen Narren. Auf einmal kommt ein Fahrzeug und sie wird weggeräumt.
 

14.03.2019  Ein Mann zwischen 56-63 träumte:
 
Götterstatuen
Bin mit Susi auf den Kanarischen Inseln. Sie sagt, dass sie nicht gerne wandert. Wir kommen zum Palast der Märchen. Möchte ihn fotografieren. Das Handy funktioniert nicht, es kommt immer nur Facebook, aber die Kamerafunktion lässt sich nicht öffnen. Sehe viele Statuen von Göttern.
 

05.09.2018  Ein Mann zwischen 56-63 träumte:
 
Tod oder Totenkopf
Bin in einer Kirche und sehe einen Totenkopf in Form einer Skulptur. Dabei merke ich, dass es ein Klartraum ist. Beobachte die herumstehenden Menschen. Es sind ältere Männer, so um die 60.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x