joakirsoft Traumdeutung. Anonymes und kostenfreies Traumtagebuch. Weder Anmeldung noch E-Mail erforderlich!

==> weiterlesen

So geht"s: Zu jedem Traum, den Sie hier deuten lassen, immer dasselbe Passwort eingeben. Haben Sie 2+X Träume eingegeben, können Sie das Tagebuch aufrufen, indem Sie das runde Tagebuchkästchen anklicken, das Passwort eingeben und auf die Lupe klicken. Sobald Ihr Tagebuch 15 Träume enthält, werden alle Funktionen automatisch freigeschaltet.
 
Funktionen: Ein Tagebuch, mit dem Sie genau die Träume auflisten können, in denen bestimmte Traumsymbole vorkommen. Damit lassen sich Traumserien über Jahre hinweg ins Visier nehmen, ohne dass der rote Faden verloren geht.
 
Jeder Traum lässt sich mit Kommentaren kombinieren. Auch Kommentare besitzen eine Suchfunktion. Somit ist es möglich, die Kausalitäten zwischen Träumen und realen Erlebnissen übersichtlich zu gruppieren.
 
Resümee: Ein kostenfreies Traumtagebuch, mit dem Sie dem Rätsel Traum akribisch auf die Spur kommen werden.

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen
      Peitsche
Peitsche
facebooktwitter   (14) ∅4.64 stars
Update: 22.11.22

Traumsymbol Peitsche: Machtdemonstration, Wut und Verachtung, die man für andere hegt oder ertragen muss


ausgepeitscht werden

, jemanden auspeitschen,

Kind auspeitschen

,

mit Peitsche bestraft werden

, mit Peitsche geschlagen werden, Peitsche führen, Peitschenhiebe, Peitsche schwingen, Peitsche sehen,

Selbstauspeitschung

, Selbstgeißelung,

vom Partner ausgepeitscht werden

,

von Peitsche träumen

, werden,

öffentlich ausgepeitscht

  • Im Traum ausgepeitscht werden {meist fühlen wir dabei keinen Schmerz}, ducken wir uns oft im Leben und überlassen anderen die Initiative. Auch: Wir fühlen uns von jemand kontrolliert, missbraucht oder werden von jemand bestraft. Vielleicht wollen wir uns auch dem Partner unterwerfen. Diese Unterwerfung kann entweder sexueller oder geistiger Art sein. Vielleicht leiden wir unter masochistischen Veranlagungen, die nicht ausgelebt werden können.
    • Mit einer Peitsche bestraft werden, bedeutet dass ein Problem, das uns sehr mitnimmt, tatsächlich das Ergebnis einer Ungerechtigkeit ist, aber kurz vor dem Ende steht. Dieses Problem wird bald behoben sein und wir müssen uns bald nicht mehr darum kümmern.
    • Werden wir von unserem Partner ausgepeitscht, können wir ihn nicht davon abhalten, uns zu verletzen. Oder unser Lebensgefährte kontrolliert unser Verhalten, sodass wir keine Verantwortung für unsere eigenen Gefühle übernehmen müssen.
    • Werden wir in aller Öffentlichkeit ausgepeitscht, werden wir gedemütigt werden. Jemand versucht, uns die Würde zu nehmen.
    • Erhalten wir Peitschenhiebe im Gefängnis, werden wir für ein Verbrechen bestraft, oder stehen unter großem Druck. Dabei kann es sich um eine Beziehung oder ein Problem bei der Arbeit handeln.
  • Selbst jemanden auspeitschen symbolisiert, dass wir die Kontrolle haben. Wir sind uns unserer Macht bewusst und missbrauchen sie vielleicht sogar. Der Traum kann auch eine sexuellen Beigeschmack haben: Vielleicht braucht unser Sexualleben ein wenig Aufregung. Oder wir fühlen uns unter Druck gesetzt und es fällt uns schwer, ruhig zu bleiben.
    • Selbstauspeitschung oder Selbstgeißelung, symbolisiert eine Herausforderung, der wir uns stellen müssen, um erfolgreich zu sein. Es kann sich auch um ein Problem handeln, das sich sukzessive vor uns aufbaut und das wir lösen müssen, bevor es immer größer wird. Manchmal bedeuten derartige Träume, dass wir uns einer Tortur stellen müssen.
  • Wird ein Kind ausgepeitscht, steht dies für den Missbrauch von Hilfsbereitschaft. Das kann unsere eigene Gutherzigkeit oder die einer anderen Person betreffen. Oder wir bestrafen unser inneres Kind, aus welchem Grund auch immer.
  • Hört man Peitschen knallen, fordert das zu mehr eigener Aktivität in einer Angelegenheit auf.
  • Im Traum mit einer Peitsche wahllos durch die Gegend zu knallen deutet auf den Wunsch hin, sich brutaler zu geben, als man im Alltagsleben wirklich ist. Zugleich offenbart sich darin ein Minderwertigkeitsgefühl, man ist durch die Erziehung in seinen Urgefühlen gehemmt.
Siehe Folter Folterbank Folterkammer Gewalt Hiebe Leder Masochismus Prügel Sadismus Schlagen Schmerzen Strafe

Assoziation: Sicherstellung von Disziplin und Gehorsam.
Fragestellung: Wem werden tändig neue Lasten aufgebürdet?
 
Peitsche im Traum stellt die Geltendmachung von Macht dar. Sie soll zeigen wer der Chef ist. Jemand oder etwas soll angetrieben und auf Trab gebracht werden. Da die Peitsche ein Werkzeug zur Bestrafung ist, muss man erkennen, dass man sich mit dem Versuch, etwas zu erzwingen, letztlich nur selbst Probleme schafft.

Die Peitsche ist ein Folterinstrument. Als Traumbild bringt sie zum Ausdruck, dass man den Drang hat, über andere Macht auszuüben oder aber von anderen beherrscht zu werden. Peitsche symbolisiert Aggressivität, Haß, Verachtung und andere verletzende Gefühle, die man für andere hat oder selbst ertragen muss. Zuweilen stehen dahinter sadomasochistische sexuelle Bedürfnisse. Die Peitsche hat im Traum die Bedeutung von Gewalt, Unterwerfung und Demütigung.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene symbolisiert die Peitsche im Traum kollektive Bestrafung und Selbstgeißelung.
 
Siehe Folter Folterbank Folterkammer Gewalt Hiebe Leder Masochismus Prügel Sadismus Schlagen Schmerzen Strafe

(europ.):

  • Peitsche allgemein: warnt in allen Handlungen vorsichtig zu sein; man kann leicht beleidigt werden, krank werden oder ein Mißgeschick erleiden.
  • eine Peitsche sehen oder knallen hören: durch eigene oder anderer Menschen Saumseligkeit droht Schaden; man könnte noch sehr viel im Leben erreichen.
  • mit einer Peitsche geschlagen werden: man wird beleidigt werden oder hat unter den Folgen einer Beleidigung zu leiden.
  • selbst eine Peitsche führen: verspricht gutes Vorwärtskommen.
  • eine Peitsche schwingen: in einem reagiert versteckte Herrschsucht, die bei anderen auf Ablehnung oder gar Haß stoßen wird.
  • Peitsche für Frauen: Sie möchten sich sexuell oder geistig dem Partner unterwerfen.
(arab.):
  • Peitsche sehen: du wirst gemaßregelt werden; man wird dir böse mitspielen; Warnung vor der Verabredung mit einem Unbekannten; auch: man versucht Macht über andere zu erlangen;
  • Peitsche knallen hören: Glück und Erfolg in Liebesdingen; auch: man wird in seinem Leben noch sehr viel erreichen;
  • Peitsche in der Hand haben: du musst dich zur Wehr setzen;
  • Peitsche schwingen: du bist voll Lust und Tatendrang, jetzt geht es endlich vorwärts;
  • sich eine Peitsche schwingen sehen: Sinnbild für versteckte Herrschsucht; im eigenen Interesse wäre es ratsam, diese Eigenschaft zu bekämpfen, denn man wird in seiner Umgebung stets nur auf Ablehnung oder gar Haß stoßen;
  • mit Peitsche geschlagen werden: du musst die äußersten Demütigungen ertragen; auch: unter Schuldgefühlen oder Minderwertigkeitskomplexen zu leiden haben.
(indisch):
  • Peitsche sehen: du wirst eine große Enttäuschung erleben;
  • Peitsche knallen hören: du wirst zu Geld kommen.

Deutungsempfehlung:



Träume mit PEITSCHE:commentratingDatum:
Teufel auspeitschenrating11.09.22
Peitsche und Schwertrating01.03.18
Erhängen Ausgepeitscht werdenrating06.03.17
Peitscherating12.02.16
5 Kilometer lange Peitscherating11.04.13
Traum deuten und im Tagebuch speichern:
helpbutton

Traum speichern
Kommentare zum Traum: (optional)
comment comment Hilfebutton
Kommentare sind rein privat. Sie sind weder für die Öffentlichkeit noch für Suchmaschinen einsehbar.
Variationen: ausgepeitscht, auspeitschen, peitsche, peitschen, peitschenhieb, peitschenhiebe, peitscht, peitschten
Traumsuche | Statistik | Dokumentation
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
1 1 Stern
2 2 Sterne
3 3 Sterne
4 4 Sterne
5 5 Sterne
6 6 Sterne
1 1 Stern
2 2 Sterne
3 3 Sterne
4 4 Sterne
5 5 Sterne
6 6 Sterne
x