joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung zu verbessern und bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details  

  Leser 60 Bewertung abgeben:

 
Datum: 17.08.2019
Eine Frau im Alter zwischen 35-42 gab folgenden Traum ein:

Krieg

Ein kleiner Hinweis: ich lebe seit 17 Jahren in Deutschland und komme ursprünglich aus Russland. Momentan bin ich mit meiner Familie (meinem Ehemann und zwei Kleinkindern im Urlaub in Russland). Traum:
Ich befinde mich in Russland neben dem Haus (Hochhaus), in dem ich aufgewachsen bin. Plötzlich kommen Deutsche (3. Weltkrieg) und ich versuche mich mit einem Schulkameraden (ich weiß nicht konkret, wer), mich in diesem Hochhaus irgendwo im oberen Stockwerk in einer Wohnung zu verstecken. Wir werden aber gesehen und gefangen. Als Gefangene wissen wir, dass wir am kommenden Donnerstag (es ist Montag oder Dienstag) erschossen werden. Im Traum sehe ich noch eine Schulkameradin, die mit uns zusammen gefangen wurde. Während die Gefangenen essen, nutze ich die Möglichkeit, meinen Eltern, die in Russland leben, eine SMS zu schreiben. Ich befinde mich in diesem Moment im Bad im Haus in Deutschland. In der SNS schreibe ich, dass wir von Deutschen angegriffen sind und die Deutschen vorhaben, anschließend nach Russland zu gehen. (Das ist bisschen verwirrend, denn ich bin doch schon während des Angriffs in Russland). Jedenfalls wird diese Nachricht von den Deutschen abgehört. Meine Gedanken im Traum: 1) Schon wieder ein Traum vom Krieg (ich träume ab und zu vom Krieg). 2) Eine Hellsichtige (ich beschäftige mich mit esoterischer, spiritueller Literatur) hat doch gesagt, dass es nicht zum 3. Weltkrieg kommt. 3) Am Donnerstag werden wir erschossen. Ich hatte keine Angst vor dem Tod an sich, sondern eher wie zum Tod kommt (Erschiessen). Später wurde uns gesagt, dass Leute, die Schulden i .H .v. über 25000 Euro haben, nicht erschossen werden können, sie müssen erst am Leben bleiben. Ich war traurig, denn ich habe Schulden (Kredit für mein Geschäft aufgenommen). Irgendwann bin ich aufgewacht, zum Tag des Erschiessens ist es nicht gekommen (weil ich eben aufgewacht bin).
KRIEG = in etwas hineingezogen werden, Detailsein Konflikt mit weiterreichenden Auswirkungen

Assoziation: Gewalt; Konflikt.
Fragestellung: Welche Teile von mir liegen im Widerstreit?
 
Krieg im Traum verweist stets auf einen Konflikt. Ein Krieg hat weiterreichendere Auswirkungen als ein Zweikampf und verlangt, dass man sich die Folgen seines Handelns für andere Menschen stärker bewußt machen muß. Zugleich soll man erkennen, dass man an einem Konflikt beteiligt ist, der sich nicht spontan entwickelt hat, sondern bewußt herbeigeführt wurde. Krieg ist letztendlich eine gewaltsame Art, um mit Elend und Unruhen fertig zu werden.
  • Wird man im Kriegstraum verletzt, ist dies ein Hinweis darauf, dass seelische Wunden nur oberflächlich verheilt sind; und die Verarbeitung dieser Geschehnisse vonnöten ist.
Ein Krieg sollte die Ordnung wiederherstellen, jedoch nicht auf friedlichem und zeitraubendem Weg, sondern rasch und gewaltsam. Als Traumsymbol steht er für diesen gewaltsamen Ordnungsprozeß, der sich momentan im Träumenden vollzieht. Er zeigt innere Konflikte an, die aus gegensätzlichen Eigenschaften resultieren; man muß sie miteinander versöhnen, damit man wieder ausgeglichener wird. So schildert der Krieg die Angst, in etwas hineingezogen zu werden, das dem eigenen Wollen zuwiderläuft.
 
Der Krieg im Traum kann mit tatsächlichen, noch nicht verarbeiteten Kriegserlebnissen zu tun haben, wahrscheinlicher ist es aber, dass ein Kriegsgeschehen dem Träumenden auf generell unbewältigte Ereignisse aus seiner Vergangenheit hinweist.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene ist Krieg im Traum ein Symbol für den spirituellen Verfall. Der Träumende muß danach erkennen, was gerade in seinem Leben zerbröckelt.
 
Siehe Atombombe Bombe Fliegeralarm Kampf Kreislauf Kriegsrüstung Maschinenpistole Militär Mobilmachung Schützengraben Soldat
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Krieg weist auf Zwietracht und Streit mit anderen Menschen hin; Mühe und Lasten; Schwierigkeiten und Gefahr.
  • Krieg sehen: man wird eine große Aufregung erleben.
  • Kriegsrüstungen sehen: es kommen äußerst konfliktgeladene Zeiten auf einem zu.
  • zerstörte Kriegsrüstungen sehen: das jetzige persönliche Dilemma wird bald entschärft werden.
  • sich mitten im Krieg befinden: zeigt behördliche Auseinandersetzungen an, die zu bewältigen sind, doch nur Ausdauer führt zum guten Ende.
  • in Kriegsgefangenschaft geraten: man wird einem starken Gegner begegnen, der einem schaden wird.
  • aus dem Krieg kommen: du wirst mit deinem Vorgesetzten zusammentreffen.
  • glauben, daß eigene Land habe den Krieg verloren: Zeichen für politische und geschäftliche Umwälzungen; persönliche Interessen werden einen Rückschlag erleiden.
  • Krieg und das eigene Land siegt: geschäftliche Aktivitäten werden lebhaft und das häusliche Leben harmonisch sein.
  • Sieht eine junge Frau ihren Liebsten in den Krieg ziehen, dann wird sie Nachteiliges über ihn hören.
(arab.):
  • Krieg erleben: Zwietracht mit verschiedenen Persönlichkeiten bekommen, auch: demnächst Widerwärtigkeiten mit Behörden erleben, durch Ausdauer dürfte aber manches zu erreichen sein; auch: große Unruhe kommt ins Haus.
  • in einem Krieg mitziehen: du wirst mit der Obrigkeit in Konflikt geraten.
(indisch):
  • Krieg sehen: Traurigkeit und Gefängnis.
TOD = das Ende eines Lebensabschnittes, Detailsmit Hoffnung in eine neue Phase eintreten

Assoziation: Ende eines Zyklus. Fragestellung: Was ist vorüber?   Tod im Traum kann für eine Herausforderung stehen, der man sich stellen muß. Er markiert meist das Ende eines Lebensabschnittes; man wird mit neuen Plänen, Hoffnungen in eine neue Phase eintreten und soll dabei die früheren Erfahrungen beachten.   Oft glauben wir allzu rasch, in solchen Träumen künde sich unser eigenes Sterben oder der Tod in der ... weiter
HAUS = Gefühle und Überzeugungen, Detailsmit denen man vertraut ist oder die man für richtig hält

Assoziation: Das Sein, das Haus des Selbst. Fragestellung: Was glaube oder fürchte ich in bezug auf mich selbst?   Haus im Traum steht für die momentane Lebenseinstellung oder wie man seine aktuellen Lebensumstände beurteilt. Wobei man versucht, die augenblickliche Lage aufgrund bereits vertrauter Erfahrungen einzuschätzen, oder von Überzeugungen, die sich im Leben bewährt haben.   Die verschiedenen Räume und ... weiter
GELD = Selbstwert und Ich-Stärke, DetailsErfolg oder Mißerfolg beim Erreichens seiner Ziele haben

Assoziation: Die Kraft die nötig ist, um seine Ziele und Wünsche zu erreichen. Fragestellung: Habe ich genügend Potential, mir alle Bedürfnisse zu erfüllen?   Geld im Traum beschreibt den Erfolg oder Mißerfolg beim Erreichen selbst gesetzter Ziele. Es gibt zu verstehen, ob man im realen Leben mehr oder minder in der Lage ist, das eigene Verlangen und seine Wünsche zu befriedigen. Viellleicht wird man sich gerade bewußt, ... weiter
WOHNUNG = eingeschränkte Freiheit, Detailsnur begrenzt so handeln dürfen, wie man eigentlich will

Assoziation: Ein Teil des gesamten Gebäudes des Selbst. Fragestellung: Welche Anteile meines Selbst habe ich in Besitz genommen?   Wohnung im Traum zeigt, dass man den Standpunkt vertritt, in einer Angelegenheit nur begrenzt so handeln zu dürfen, wie man es sich vorgestellt hat. Etwas erscheint als weniger attraktiv, als man es sich ursprünglich erhoffte. Nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten haben. Dennoch scheint ... weiter
WEISS = Unschuld und Reinheit, Detailsdie auf guten und ehrlichen Absichten beruht

Assoziation: Reinheit; Klarheit; Licht. Fragestellung: Was will ich läutern?   Weiß im Traum steht für Unschuld, Reinheit und Vervollkommnung, nach der man strebt, die man aber nie ganz erreicht. Da es sich in die Spektralfarben auflöst, ist das Weiß im eigentlichen Sinne farblos. Es bedeutet Reinheit, weshalb in vielen Ländern die Braut weißgekleidet vor den Altar tritt, aber auch Enthaltsamkeit, Kühle und ... weiter
ANGST = vor etwas Angst haben, Detailssich nicht mit einem Problem konfrontieren wollen

Assoziation: Unausgedrückte Liebe, Selbstzweifel. Fragestellung: Was bin ich in mir und anderen zu akzeptieren bereit?   Angst im Traum zeigt, dass einem eine Angelegenheit große Sorgen bereitet. Das kann ein Problem sein, mit dem man sich nicht auseinandersetzen will. Oder man hat eine verborgenen Abneigung gegen das, was gerade geschieht. Auch das augenblickliche Selbstwertgefühl mag zu wünschen übrig lassen. Oder ... weiter
HOCHHAUS = freie Sicht und guter Überblick, Detailsaber auch einer unter vielen sein

Hochhaus im Traum bedeutet, dass man besondere Leistungen vollbringt, hohe Ideale hat, oder auch eine Machtposition inne hat. Aus gesicherter, vertrauter Situation ist aus dem hohen Haus "freie Sicht" und ein großer Überblick möglich. Obwohl Hochbauten nach bestem Wissen phallische Machtsymbole zu sein scheinen, haben sie doch verschiedene Bedeutungen: Hochhäuser als Luxuswohnungen oder Bürogebäude können bedeuten, dass man ... weiter
ERSCHIESSUNG = Macht und Kontrolle, Detailsbei einem Steit oder Kampf eine Niederlage befürchten

Erschießung im Traum stellt das Bedürfnis dar, andere kontrollieren zu wollen. Man befürchtet, dass man einen Steit oder Kampf verlieren wird. Man selbst oder jemand anderes will eine endgültige Entscheidung treffen. Sich nicht mehr mit Personen abgeben, die gegen die eigenen Bestrebungen sind.   Auch: Ein Prokjekt, das beendet oder absichtlich zum Scheitern gebracht wird; durch einen plötzlichen Verlust oder Rückschlag ... weiter
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, Detailsdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Traum im Traum (verschachteltes Träumen) kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es sich ... weiter
ESSEN = die Einverleibung von Erfahrungen, Detailsein grundlegender Nährstoff oder ein Feedback, das fehlt

Assoziation: Ernährung, Befriedigung, Genuß. Fragestellung: Welchen Teil von mir nähre ich?   Essen im Traum steht allgemein für Bedürfnisbefriedigung. Es kann als körperliches Signal auftreten, wenn man tatsächlich Hunger hat; dann soll der Schlaf durch die Scheinbefriedigung im Traum gesichert werden. Allgemein bedeutet Essen im Traum die Einverleibung von Erfahrungen, Erkenntnissen und geistigen Werten. Spielt ... weiter

 

Ähnliche Träume:
 
30.01.2020  Ein Mann zwischen 28-35 träumte:
 
Krieg
War auf dem Dach eines Hauses mit Mutter, verstorbener Vater und Bruder, es war Krieg, mein Bruder und Ich sind auf dem Dach des gegenüberliegenden Hauses geflüchtet, Elter sind zurück geblieben. Vom anderen Haus konnten wir runter auf die Straße und mit dem Auto eines Freundes zusammen flüchten. Ich bin aus dem Fluchtauto ausgestiegen und zurück zu dem Haus auf dem sich noch meine Elter befinden um Sie zu Retten, als ich dort angekommen war stürzte dieses Haus ein und meine Eltern konnten vorher abspringen und sich Retten. Mein verstorberner Vater half mir meine Mutter zu tragen, in der ...
 

31.08.2018  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
Vom Krieg zur Zeitreise in die Vergangenheit
Ich sitze in einem Baum, verstecke mich und beobachte den Krieg. Als ich nach unten in das hohe Gras schaue, sehe ich meinen Vibrator dort liegen, der vom Rasen halb verdeckt ist. Ich bin irritiert. Mein Fokus lenkt sich wieder auf die Lichter. Zwischendurch habe ich Angst gesehen zu werden, aber niemand beachtet mich. Ein Zaun trennt uns von den Feinden des anderen Landes (NRW). Kleine Wesen / Männer bekriegen sich gegenseitig, indem sie kleine Bomben über den Zaun werfen, die Funken bei der Landung sprühen. Ich muss nun nach Hause, aber habe Angst getroffen zu werden. Ich gehe also einen ...
 

06.07.2018  Eine Frau zwischen 63-70 träumte:
 
Krieg
Ich warte mit anderen Erwachsenen in einer Schule auf den Lehrer. Da hören wir ,dass der Krieg ausgebrochen ist und bombardiert werden soll. Wir verlassen die Schule und verbergen uns außerhalb in der dunklen Nacht.
 

11.03.2018  Eine Frau zwischen 7-14 träumte:
 
Krieg
Grossmutter, Nonno, Mama, Papa, Bruder und ich In Ferien. Krieg bricht aus. Wollen fliehen geht nicht. Ähnlich wie Fortnite. Elia und Laura sind irgendwie weg wollen alleine sein. Wir versuchen gemeinsam uns zu schützen und wollen Weizen Felder Selber bebauen. Merken das irgendwelche anderen näher kommen. Die bösen. Ähnlich wie ein Weltkrieg in klein Wir fliegen in Stadt Überall Japaner oder Chinesen Fahren in weissen Trams herum Zeigen allen ihrer Landsleute ein Herz mit beiden Fingern Sohn von grausamen Herrscher bekommt Stock um Leuten auf Füsse zu schlagen die ihm auf die ...
 
Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x