joakirsoft - Träume suchen und Traumtagebuch


facebookLeser 213
   vote-iconDiesen Traum bewerten :

 
Am 03.05.2022
gab eine Frau im Alter zwischen 42-49 diesen übersinnlichen Traum ein:

Vier Mädels auf dem Dach, Krieg

Es war Krieg. Überall marschierten die Soldaten ein. Und nebenbei lief das normale Leben einfach weiter. Das war ein absurder Anblick! Drei Mädels und ich waren auf Tour, ob mit oder ohne Grund, kann ich echt nicht mehr sagen. Auf jeden Fall befanden wir uns irgendwann auf einem Dach. Es war sehr weit oben! Erst unterhielten wir uns, es ging um ziemlich ernsthafte Themen. Dann sprangen auf einmal alle herum, kundschafteten dieses und angrenzende Dächer aus. Anfangs fand ich das witzig, die anderen hüpften sogar auf Nachbar Gebäude. Und dann bekam Ich Angst. Weil ich genau wusste, dass ich das nicht schaffe. Ich suchte verzweifelt nach einer Möglichkeit, um wieder nach unten zu gelangen. Aber scheinbar wurde mein schlimmster Albtraum Wirklichkeit! (ja, genau das dachte ich im Traum!) Ich lief einige Zeit panisch auf dem Dach hin und her, bis ich plötzlich doch einen Weg fand: ein Treppenhaus! Ich war so erleichtert. Die Treppenstufen waren zwar nur provisorisch, übereinander gelegte Bretter, aber es war stabil und mir so was von schnurzegal, wie das aussieht! Ich war überglücklich und wahnsinnig erleichtert! Ich stieg also den sicheren Weg nach unten, nahm unterwegs noch eine Wasserwaage mit (lol) und traf draußen wieder auf die anderen. Alles noch mal gutgegangen!

Dein Traum scheint eine Mischung aus verschiedenen Elementen zu sein, darunter Krieg, Abenteuer und die Suche nach Sicherheit. Hier sind einige mögliche Interpretationen:

  • Krieg und normales Leben:

    Die Präsenz von Soldaten und Krieg könnte auf äußere Konflikte oder Unsicherheiten in deiner Umgebung hinweisen. Der Kontrast zum normalen Leben, das weitergeht, könnte auf eine gewisse Absurdität oder das Gefühl der Dissonanz zwischen alltäglichen Aktivitäten und größeren Herausforderungen hinweisen.
  • Auf dem Dach mit den Mädels:

    Das Dach könnte metaphorisch für eine erhöhte Perspektive stehen, auf der du dich mit anderen austauschst. Gespräche über ernsthafte Themen könnten darauf hindeuten, dass du in deinem Leben nach tieferem Verständnis und Bedeutung suchst.
  • Angst und Suche nach Sicherheit:

    Deine Panik, als die anderen auf den Dächern herumsprangen, spiegelt möglicherweise deine Ängste oder Unsicherheiten wider. Die Erleichterung, als du einen stabilen Weg nach unten gefunden hast, könnte darauf hindeuten, dass du nach Lösungen für deine Herausforderungen suchst und bereit bist, auch unkonventionelle Wege zu gehen.
  • Provisorische Treppenstufen:

    Die provisorischen Treppenstufen könnten auf pragmatische Lösungen hinweisen. Auch wenn sie nicht perfekt sind, ermöglichen sie dir, Fortschritte zu machen. Die Wasserwaage könnte darauf hindeuten, dass du nach Ausgewogenheit und Stabilität in deinem Leben strebst.
Insgesamt könnte der Traum darauf hinweisen, dass du inmitten von Herausforderungen und Unsicherheiten nach Wegen suchst, um Sicherheit und Stabilität zu finden. Die Unterstützung von anderen, wie den Mädels in deinem Traum, könnte dabei eine wichtige Rolle spielen.

DACH = Verstand und Ratio, dachsich zu stark von Vernunft und Logik leiten lassen

Assoziation: Das Höhere, Schutz, Bedeckung.
Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich bereit, meine Grenzen zu erweitern?
 
Dach im Traum deutet an, dass wir wissen welchen Schutz es bietet. Es kann den Verstand verkörpern und enthält dann oft den Hinweis, dass wir zu kopflastig leben, uns zu stark von Vernunft und Logik leiten lassen, aber Gefühle und ähnliche "irrationale" psychische Inhalte unterdrücken. Das muss geändert werden, damit wir wieder zu mehr innerer Harmonie finden.

Ein Dach ist notwendig, um das Grundbedürfnis des Menschen nach Sicherheit und Schutz zu erfüllen. Auf der anderen Seite erschwert das Dach "den Griff nach den Sternen". Dach meint unseren Kopf, das "Oberstübchen". Wenn im Traum dort etwas nicht in Ordnung ist, sollten wir im Wachzustand prüfen, ob da nicht etwas "spinnt", ob wir unsere Gedanken nicht besser ordnen oder zusammennehmen müssen.
 
Spirituell: Mitunter wird der schützende Aspekt der Frau als Hüterin der Feuerstelle als Dach dargestellt.
 
Siehe Dachboden Dachgiebel Dachkammer Dachziegel Haus Kamin Mansarde Schornstein

  • Ein Dach sehen, symbolisiert eine Art Schutzschild, das sich zwischen unserem Bewusstsein und dem kollektiven Glauben der Welt befindet. Durch das Streben nach höherem, versuchen wir, bestimmte Werte und Lebensstile abzusichern und aufrechtzuerhalten. Es ist uns egal, wie die Welt uns von außen beeinflussen möchte.
    • Brennendes Dach mit dunklem Rauch ist eine Unglücksbotschaft, helle Flammen dagegen zeigen Erfolg und Glück an; oft kommen im Dachbrand auch unbewußte Wünsche und Phantasien zum Ausdruck.
    • Ein undichtes Dach zeigt, dass wir für emotionale Angriffe offen sind. Wenn durch ein Loch im Dach Regenwasser eintritt, sind wir abgelenkt und haben mit unerwünschten emotionalen Einflüssen zu kämpfen. Jemand will uns seine negativen Gedanken und Meinungen aufdrängen. Wir sollten uns subtiler Änderungen oder Bemerkungen anderer bewusst sein, da diese unser emotionales Wohlbefinden stark beeinträchtigen können.
    • Schadhafte Ziegel auf dem Dach warnen vor bevorstehenden Gefahren, die wir vielleicht noch nicht wahrgenommen haben.
    • Von einer ebenen Fläche ganz oben auf dem Dach träumen {Dachterrasse}, bezieht sich auf nicht genutzte Pläne oder Ideen. Vielleicht haben wir nicht die Zeit oder fehlt uns die Lust, sie zu verwirklichen. Wenn darauf jedoch viele bunte Blumen und Pflanzen sprießen, könnte dies darauf hindeuten, dass wir unser Potenzial voll ausschöpfen werden.
  • Dach besteigen kann bevorstehende Ehrungen und mehr Ansehen verheißen. Das Dachklettern zeigt auch, dass wir den starken Wunsch haben, uns vorwärts zu bewegen und höhere Ziele zu erreichen. Befindet sich das Dach in großer Höhe, haben wir vielleicht ein bestimmtes Limit erreicht, und es ist fürs Erste kaum mehr möglich, noch weiter und höher zu kommen.
    • Jemanden aufs Dach steigen, ihn im Wachleben mit seinem Wissen überflügeln wollen.
    • Stehen wir auf dem Dach, fühlen wir uns stark genug, um auf Schutz verzichten zu können. Im Traum auf einem Dach zu stehen, symbolisiert auch, dass wir am Zenit unseres Erfolges stehen. Wir nehmen uns die Zeit, unsere Fortschritte und Erfolge zu genießen.
    • Vom Gehen auf dem Dach zu träumen, ist ein Zeichen dafür, dass wir uns mit dem Erreichten zufrieden geben und uns ausruhen. Es kann sein, dass wir bei der Arbeit oder in der Schule die einfacheren und bequemeren Wege gehen. Es kann jedoch gefährlich werden, wenn wir zu lange damit warten, unseren Horizont zu erweitern.
    • Auf dem Dach sitzen bedeutet, dass wir darauf warten, dass bestimmte Dinge bald passieren. Vielleicht haben wir im Leben ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Erreichtem und Gewolltem erreicht, und ruhen uns vor den nächsten Aktionen erst einmal aus.
    • Auf dem Dach schlafen, ist ein Zeichen dafür, dass wir die Verantwortung tragen. Wir müssen endlich aufwachen und genau auf die Dinge achten, die um uns herum passieren, damit wir die große Chance im Leben nicht verpassen. Wenn wir auf dem Dach schlafen, bedeutet dies auch, dass wir uns unsicher fühlen.
    • Vom Dach in die Umgebung schauen bedeutet, dass wir uns einen besseren Überblick über die augenblickliche Lebenssituation verschaffen sollten, um sie leichter zu bewältigen, blicken wir vom Dach hinaus in eine weite, schöne Landschaft, wird die nächste Zukunft erfolgreich und glücklich verlaufen.
    • Ein Dach reinigen bedeutet, dass wir uns in einer Selbstreflexionsphase befinden. Nachdem der Sturm überstanden ist, versuchen wir uns zu reorganisieren und zu stärken. Wir wollen vermeiden, dass Müdigkeit unsere Tüchtigkeit beeinträchtigen kann.
    • Dach decken zeigt an, dass wir gerade dabei sind, unsere Zukunft abzusichern. Vielleicht erreichen wir bald ein Ziel, von dem wir schon lange träumen. Egal, ob das mit Geschäften, Familie, Liebe oder etwas anderem zu tun hat.
      • Jemanden ein Dach decken sehen bedeutet, dass uns das Glück oder der Erfolg von jemandem erfreuen könnte. Gute Nachrichten von unseren Lieben, die uns glücklich machen - oder wir freuen uns, dass einem Bekannten etwas Gutes widerfährt.
    • Ein Dach reparieren hat eine ähnliche Bedeutung wie Dach decken. Es symbolisiert Fortschritt, Erfolg und Glück im Leben. Vielleicht machen wir Fortschritte in unserer Karriere, gründen eine Familie oder beginnen endlich, so zu leben, wie und wo wir wollen. Die folgende Zeit wird voller Glück, Freude und schöner Momente sein.
      • Jemanden sehen, der ein Dach repariert, ist ein gutes Zeichen. Wir machen uns wahrscheinlich Sorgen um jemanden, der uns wichtig ist. Wir werden schon bald erfahren, dass er die Krise überwunden hat, was bedeutet, dass wir uns endlich entspannen können.
    • Ein Dach abdecken bedeutet, dass wir mit etwas in unserem Leben unzufrieden sind. Wir denken darüber nach, wie wir dies ändern könnten. Versuchen wir jedoch, nur die Dinge zu ändern, die wir auch beeinflussen können, und lassen die Finger von Dingen, über die wir keinerlei Kontrolle haben.
    • Vom Dach springen sagt voraus, dass wir ein gewisses Risiko einzugehen bereit sind. Wer von Dach zu Dach springt, weiß, dass es kein Zurück mehr gibt, wenn er seinen Plan in die Tat umsetzt.
    • Vom Dach stürzen, weist ebenfalls auf Gefahren hin, stehen wir unverletzt auf, werden wir dadurch nicht geschädigt, andernfalls muss mit Mißerfolgen und Verlusten in einer konkreten Situation gerechnet werden; dahinter kann auch eine Warnung vor hochfliegenden Plänen stehen, bei denen wir uns selbst überschätzen. Es kann auch bedeuten, dass jemand, auf den wir uns zum Schutze verlassen, scheitern wird. Vielleicht steht unsere Firma, Schule oder unser Ernährer unter Druck und droht in naher Zukunft Schiffbruch zu erleiden.
  • Ein Haus ohne Dach zu sehen oder darin zu leben, sagt voraus, dass wir bald etwas erfahren oder erleben werden, das zu einem Schock und großem Argwohn gegenüber einer Situation führen wird.
  • Wenn Feuer unter dem Dach ist, sollten wir den Rat eines Psychotherapeuten einholen. Übrigens wachen wir nach einem solchen Traum meistens mit Kopfschmerzen auf.
  • Sonnendach stellt das Privileg dar, unsere Ziele zu erreichen, wann immer wir wollen. Eine Denkweise, die sich nur auf das, was wir wollen konzentriert. Ein Symbol für Unabhängige Macht oder Reichtum.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Dachbodenträume erinnern manchmal an frühe sexuelle Erlebnisse in der Jugend oder an längst vergessene Ereignisse oder Situationen.
  • neues Dach sehen: stellt hohe Ehren in Aussicht.
  • altes Dach sehen: verkündet Sorgen und Gefahren.
  • ein Strohdach: verheißt eine angenehme Häuslichkeit.
  • Dach besteigen: man wird sich in Gefahr begeben.
  • auf einem Dach stehen: bedeutet, dass man von Gefahren bedroht ist; auch: hohe Ehre, überwältigender Erfolg.
  • auf einem Dach stehen und Angst vor einem Sturz haben: Ihre Anstellung wird Ihnen nicht garantiert sein auch wenn Sie vielleicht vorwärts kommen.
  • Dach decken: bringt ein fröhliches und zuversichtliches Leben und mehr Sicherheit mit sich.
  • jemand vom Dach herunterfallen sehen: kündet ein unerwartetes Ereignis an.
  • vom Dach herunterfallen, ohne sich zu verletzen: man wird einer Gefahr entrinnen, zeigt Rückschläge und schlechte Nachrichten an.
  • vom Dach herunterfallen und sich dabei verletzen: kündet eine Erkrankung an.
  • ein schadhaftes Dach sehen: schlimme Nachrichten.
  • ein einstürzendes Dach: warnt vor plötzlichen Schwierigkeiten.
  • ein Dach reparieren oder bauen: das Vermögen bald vergrößern können.
  • ein Ziegel fällt vom Dach: alle Anstrengungen sind jetzt sinnlos und reine Zeitverschwendung.
  • auf einem Dach schlafen: Feinde und falsche Freunde nicht fürchten müssen, Ihre Gesundheit ist robust.
  • aus einem Dachfenster schauen: ferne Hoffnungen.
  • unter einer Dachrinne stehen: unglückliche Zeiten in der Liebe könnten folgen.
(arab.):
  • Dach: Schutz und Sicherheit; man wird bei seiner Arbeit gut vorankommen.
  • hellrotes Ziegeldach sehen: Freude.
  • Dach besteigen: Gefahren werden in nächster Zeit auftauchen, dein Vorhaben ist gefährlich.
  • auf dem Dach stehen: Auszeichnung erhalten, Erfolg.
  • auf dem Dach sitzen: Zufriedenheit, Einfluß, Ansehen.
  • vom Dach herunterfallen: schlimme Nachrichten und Ereignisse, Schreck in Aussicht, mit Rückschlägen in seinen Unternehmungen ist zu rechnen.
  • Dachstuhl setzen: deine Werbung wird angenommen.
  • Dach decken sehen: für Liebende baldige Heirat, für Eheleute Kindersegen.
  • Dach abdecken sehen: Unglück im Hause.
  • Dach brennen sehen: Glück in Unternehmungen haben.
  • Dach mit Vögeln sehen: eine Reise machen.
(indisch):
  • Dach mit Ziegeln: du kannst in Kürze auf frohe Botschaft aus dem Ausland hoffen.
  • Dach ohne Ziegel: sei gefaßt, denn ein Unheil nährt sich deinem Hause, und wie du weißt, kommt ein Unglück selten allein.
  • Dach mit roten Ziegeln: Zufriedenheit und Freude wird in dein Haus einkehren.
  • brennendes Dach: die Kraft deiner Seele wird dich nicht verlassen.
  • Dach mit Vögeln: du hast schon lange vor, deine Umgebung zu verlassen, aber etwas bindet dich, es hat den Anschein, als seien es dir liebe Personen.

KRIEG = in etwas hineingezogen werden, Detailsein Konflikt mit weiterreichenden Auswirkungen

Assoziation: Gewalt; Konflikt.
Fragestellung: Welche Teile von mir liegen im Widerstreit?
 
Krieg im Traum verweist stets auf einen Konflikt. Ein Krieg hat weiterreichendere Auswirkungen als ein Zweikampf und verlangt, dass man sich die Folgen seines Handelns für andere Menschen stärker bewußt machen muss. Zugleich soll man erkennen, dass man an einem Konflikt beteiligt ist, der sich nicht spontan entwickelt hat, sondern bewußt herbeigeführt wurde. Krieg ist letztendlich eine gewaltsame Art, um mit Elend und Unruhen fertig zu werden.

Ein Krieg sollte die Ordnung wiederherstellen, jedoch nicht auf friedlichem und zeitraubendem Weg, sondern rasch und gewaltsam. Als Traumsymbol steht er für diesen gewaltsamen Ordnungsprozeß, der sich momentan in uns vollzieht. Er zeigt innere Konflikte an, die aus gegensätzlichen Eigenschaften resultieren; man muss sie miteinander versöhnen, damit man wieder ausgeglichener wird. So schildert der Krieg die Angst, in etwas hineingezogen zu werden, das dem eigenen Wollen zuwiderläuft.
 
Der Krieg im Traum kann mit tatsächlichen, noch nicht verarbeiteten Kriegserlebnissen zu tun haben, wahrscheinlicher ist es aber, dass ein Kriegsgeschehen uns auf generell unbewältigte Ereignisse aus der Vergangenheit hinweist.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene ist Krieg im Traum ein Symbol für den spirituellen Verfall. Man muss danach erkennen, was gerade in unserem Leben zerbröckelt.
 
Siehe Atombombe Bombe Fliegeralarm Kampf Kreislauf Kriegsrüstung Maschinenpistole Militär Mobilmachung Rakete Schützengraben Soldat

  • Wird man im Kriegstraum verletzt, ist dies ein Hinweis darauf, dass seelische Wunden nur oberflächlich verheilt sind; und die Verarbeitung dieser Geschehnisse vonnöten ist. Es kann auch andeuten, dass jemand, den wir sehr lieben, uns in naher Zukunft verletzen wird, sodass wir von dieser Person sehr enttäuscht sein werden.
  • Im Krieg getötet werden bedeutet, dass wir viele Rivalen haben und sie uns besiegen werden. Es ist sehr wahrscheinlich, in der nächsten Zeit vielen Anfeindungen ausgesetzt zu sein.
  • Einen Krieg sehen bedeutet normalerweise, dass wir uns ängstlich und unsicher fühlen. Es ist möglich, dass uns jemand droht. Dieser Traum bedeutet auch, dass wir Angst haben, Verantwortung im Leben zu übernehmen, weil wir nicht genug Selbstvertrauen haben oder glauben, dass wir scheitern werden.
  • Wenn es zu einer Kriegserklärung kam, ist dies ein eindeutiges Zeichen dafür, dass wir sehr bald ein wichtiges Treffen mit jemandem haben oder bei einem sehr wichtigen Ereignis anwesend sein werden. In diesem Fall sollten wir positiv denken und an die vorteilhaften Resultate glauben, die dieses Treffen oder diese Veranstaltung für uns bringen wird.
  • Im Krieg kämpfen hat etwas mit unserer Gesundheit zu tun. Es ist ein guter Rat, uns jetzt mehr um die eigene Gesundheit zu kümmern und uns mehr Zeit für Ruhe zu gönnen. Andernfalls kann es sein, dass sich unsere Gesundheit nicht mehr aufrechterhalten läßt.
  • Sich ohne Waffen im Krieg zu befinden, zeigt an, dass es auf unserem Weg viele Schwierigkeiten gibt, und es nicht einfach ist, unser Ziel zu erreichen. Es könnte bedeuten, dass wir nicht in der Lage sind, die Kontrolle über unser eigenes Leben zu übernehmen. Wenn dies der Fall ist, sollten wir versuchen, uns mehr zu entspannen und uns von allen Verpflichtungen zu befreien. Vielleicht sollten wir mal in den Urlaub fahren und unsere Batterien wieder aufladen.
  • Vor einem Krieg flüchten und entkommen, bedeutet, dass wir eine Pause in unserem Leben benötigen. Wenn gerade viele Probleme anstehen, kann es erforderlich sein, erst einmal einen Plan zur Lösung der Probleme zu erstellen. Am wichtigsten ist es jetzt, mutig genug zu sein, und sich den Problemen zu stellen: Auf keinen Fall dürfen wir aufgeben, auch wenn die Situation noch so schwierig erscheinen mag.
  • Einen Krieg gewinnen zeigt, dass wir bald viel Erfolg haben werden. Wir werden nicht nur beruflich Karriere machen, sondern auch im Privatleben einen Schritt nach vorne machen. Es ist jetzt auch der richtige Zeitpunkt, sein Geld in etwas zu investieren, oder mit neuen Projekten zu beginnen. Solch ein Traum appeliert an uns, diese Zeit so gut wie möglich zu nutzen, um nicht die sich bietenden großen Chancen zu verpassen.
  • Einen Krieg verlieren zeigt, dass wir sehr bald feststellen werden, dass unser Partner nicht so gut ist, wie wir dachten. Wir werden viele negative Eigenschaften an ihm erkennen, und müssen die Entscheidung treffen, ob wir uns von ihm trennen sollen oder nicht.
  • Jemanden in den Krieg schicken bedeutet, dass wir sehr bald einen Konflikt mit jemand haben werden, erst recht, wenn es ein Bekannter war. Man achte im Wachleben beim Reden mit dieser Person darauf, sie oder ihn nicht zu verletzen und die Wörter sorgfältig auszuwählen.
  • Wenn man vom Weltkrieg träumt, ist dies ein Zeichen für große Veränderungen, die in unserem Leben stattfinden werden. Dieser Traum sollte uns auf alle bevorstehenden Änderungen vorbereiten, damit wir uns in Zukunft leichter darauf einstellen können.
  • Ein Atomkrieg bedeutet, dass man jemandem untreu wird. Es bezieht sich wahrscheinlich auf unser emotionales Leben und die Beziehung, die wir mit unserem Partner haben. Es ist möglich, dass wir unseren Partner in der Vergangenheit betrogen haben und es jetzt bereuen, und uns deshalb schlecht fühlen.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Krieg weist auf Zwietracht und Streit mit anderen Menschen hin; Mühe und Lasten; Schwierigkeiten und Gefahr.
  • Krieg sehen: man wird eine große Aufregung erleben.
  • Kriegsrüstungen sehen: es kommen äußerst konfliktgeladene Zeiten auf einem zu.
  • zerstörte Kriegsrüstungen sehen: das jetzige persönliche Dilemma wird bald entschärft werden.
  • sich mitten im Krieg befinden: zeigt behördliche Auseinandersetzungen an, die zu bewältigen sind, doch nur Ausdauer führt zum guten Ende.
  • in Kriegsgefangenschaft geraten: man wird einem starken Gegner begegnen, der einem schaden wird.
  • aus dem Krieg kommen: du wirst mit deinem Vorgesetzten zusammentreffen.
  • glauben, dass eigene Land habe den Krieg verloren: Zeichen für politische und geschäftliche Umwälzungen; persönliche Interessen werden einen Rückschlag erleiden.
  • Krieg und das eigene Land siegt: geschäftliche Aktivitäten werden lebhaft und das häusliche Leben harmonisch sein.
  • Sieht eine junge Frau ihren Liebsten in den Krieg ziehen, dann wird sie Nachteiliges über ihn hören.
(arab.):
  • Krieg erleben: Zwietracht mit verschiedenen Persönlichkeiten bekommen, auch: demnächst Widerwärtigkeiten mit Behörden erleben, durch Ausdauer dürfte aber manches zu erreichen sein; auch: große Unruhe kommt ins Haus.
  • in einem Krieg mitziehen: du wirst mit der Obrigkeit in Konflikt geraten.
(indisch):
  • Krieg sehen: Traurigkeit und Gefängnis.
SUCHEN = Ermangelung und Defizit, suchenes fehlt irgendwas oder wird dringend benötigt

Assoziation: Erkennen von Wünschen oder Bedürfnissen; Anerkennung von Bedürfnissen. Fragestellung: Was bin ich endlich zu finden bereit?   Suchen im Traum zeigt an, dass im Leben irgendwas fehlt oder vehement benötigt wird. Ähnlich dem Suchen nach Liebe, spiritueller Erleuchtung, Frieden oder einer Problemlösung im wachen Leben. Auch die Suche nach dem Sinn des Lebens oder eine fehlende Charaktereigenschaft kann ... weiter
FALLEN = Versagensangst und Kontrollverlust, fallenunter Lebensangst, Selbstzweifel und Unsicherheit leiden

Assoziation: Versagensangst, Machtverlust, Kontrollverlust. Fragestellung: Wo in meinem Leben habe ich das Gefühl, die Kontrolle verloren zu haben? Wo möchte ich landen?   zum Symbol Falle   Fallen im Traum besagt, dass wir auf dem Boden der Tatsachen bleiben und in einer bekannten Situation vorsichtig sein müssen. Wir könnten uns verletzen, weil wir zu umständlich sind. Das Traumbild des Fallens signalisiert ... weiter
ANGST = vor etwas Angst haben, angstsich nicht mit einem Problem konfrontieren wollen

Assoziation: Unausgedrückte Liebe, Selbstzweifel. Fragestellung: Was bin ich in mir und anderen zu akzeptieren bereit?   Angst im Traum zeigt, dass uns eine Angelegenheit große Sorgen bereitet. Das kann ein Problem sein, mit dem wir uns nicht auseinandersetzen wollen. Oder wir haben eine verborgenen Abneigung gegen das, was gerade geschieht. Auch unser augenblickliches Selbstwertgefühl mag zu wünschen übrig lassen. ... weiter
TREPPE = einen schrittweisen Fortschritt, treppees geht voran, wenn auch nur langsam

Assoziation: Langsamer oder schrittweiser Fortschritt. Fragestellung: Zu welchem Ziel möchte ich mich hinauf- oder hinabbegeben?   Treppe im Traum kann ein Nachlassen oder Zuwachs an Zuversicht, Erkenntnis oder Vernunft verkörpern. Geht es aufwärts, kommt man voran, wenn auch nur langsam. Oft ist Geduld gefragt oder ein langer Lernprozess, bevor eine schwierige Aufgabe in Angriff genommen werden kann. ... weiter
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, traumdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Die genaue Funktion des Träumens ist nicht vollständig verstanden, und es gibt verschiedene Theorien darüber, warum Menschen träumen. Es ist wichtig zu betonen, dass Träume ein komplexes Phänomen sind und möglicherweise mehrere Funktionen haben können. Einige der Haupttheorien und möglichen Funktionen des ... weiter
SPRINGEN = Hindernisse mutig anzugehen, springenseine Chance nutzen sollen

Assoziation: Hindernisse mutig angehen; Fragestellung: Welches Risiko will ich eingehen?   Springen im Traum fordert oft auf, mutig eine Chance zu nutzen oder Hindernisse zu überwinden; das kann mit Angst vor dem Risiko verbunden sein. Vielleicht kommt darin zum Ausdruck, dass wir in einer Angelegenheit über den eigenen Schatten springen sollen. Wenn wir im Traum über ein Hindernis springen, werden wir im ... weiter
WEG = die Lebensausrichtung, wegsich den Veränderungen anzupassen, um erfolgreich zu sein

Weg im Traum bedeutet, dass man eine vorgegebene Richtung im Leben einschlägt, wie etwa einem Vorbild folgen oder der Nachfolger von jemanden wird. Der Weg ist stets auch der Lebensweg. Er kann im Traum die Richtung symbolisieren, für die man sich im Leben entschieden hat. Er symbolisiert mitunter die Gefühle die man hinsichtlich einer Beziehung oder einer Situation empfindet. Ein guter Weg im Traum, stellt eine ... weiter
GEHEN = Absichten, Pläne und Ziele, gehenweist auf den momentanen Zustand hin

Assoziation: Natürliche Bewegung, körperliche Betätigung. Fragestellung: Wohin bin ich unterwegs? Bewege ich mich schnell genug?   Gehen im Traum zeigt uns, in welche Richtung man sich bewegen soll. Es kann die augenblicklichen Absichten, Pläne und Ziele versinnbildlichen. Gehen ist der Schrittzähler auf dem Lebensweg. Wie man sich in der Traumhandlung fortbewegt, weist auf den Zustand hin, in dem man sich momentan ... weiter
NACHBAR = ein Wesenszug oder eine Verhaltensweise, nachbardie unserem Betragen sehr ähnlich ist

Assoziation: Gemeinsamkeit. Fragestellung: Was ist mir nahe? Was mag ich oder fürchte ich an mir selbst?   Nachbar im Traum weist auf eine Charaktereigenschaft, die am ehesten mit der geträumten Person korrespondiert. Mit anderen Worten personifiziert die Nachbargestalt unsere eigenen Wesenszüge und Verhaltensweisen, die uns zwar nicht völlig, aber doch relativ bewußt sind. Auch: Symbolgestalt für Verantwortungs- ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Laufen Panik Drei Finden Zeit Soldat Gebaeude Alptraum Leben Unter Oben Stufen Anfang Brett Grund Steigen Witz Wahnsinn Huepfen Abnormitaet

 

Ähnliche Träume:
 
27.12.2023  Ein Mann zwischen 63-70 träumte:
 
Stehe auf dem Dach meines Hauses
Stehe zusammen mit meinem Vater auf dem Dach meines Hauses. Es ist schwindelerregend hoch. Wir wissen nicht, wie wir da herunterkommen sollen. Da kommt meine Mutter. Wir sagen ihr, dass sie die Leiter holen soll. Sie kann die Leiter nicht finden. Da klettere ich vom Dach und find die Leiter in Nachbars Garten auf einem Baum. Gehe mit der Leiter zum Haus. Da wache ich auf.
 

07.10.2022  Ein Mann zwischen 28-35 träumte:
 
Merkwürdiger Traum, mit Schwarzen (Menschen) auf einem Dach eines Hochhaus gefangen zu sein und gege
-Reise und halte in einer merkwürdigen Großstadt an -Kenne weder Ziel noch den Weg -Großstadt wirkt teils heruntergekommen teils modern und sauber, besonders am Anfang eher sauber und geordnet -Kluft zwischen Arm und Reich gemischt aber groß -Finde eine Gruppe fast nur aus Schwarzen und schließen uns zusammen um zu Überleben -Chaos bricht langsam an Dürre, Armut, Konflikte, Plünderungen, Experimente von Wissenschaftler weiß nicht auf jedenfalls fällt die Stadt irgendwie -Flüchten in ein Hochhaus auf dem Dach mit Waffen und Werkzeug, verschließen/Mauern/ durch Explosionen ...
 
Anmerkung: comment
Mache eine zweite Ausbildung und bekomme nicht Ausbildungsrelevanten Inhalte des Berufs. Andere Azubis schon ,will die Firma wechseln. Die Firma will mich auch "loswerden", nur drängen die mehr dazu.

Auf dem Dach wohnen01.12.2021  Ein Mann zwischen 56-63 träumte:
 
Auf dem Dach wohnen
Maine Freundin und ich gehen in ein Hotel. Die Leute sind unfreundlich, alle Zimmer belegt, doch wir bekommen einen Platz auf dem Dach. Er ist gerade genug Platz für eine Person und sehr hoch und unter freiem Himmel. Man muss klettern können, um ihn zu erreichen. Wir bekommen auch noch eine Decke vom Hotelbesitzer, die ich auf den Platz lege.
 

Hund auf dem Dach...20.11.2021  Eine Frau zwischen 56-63 träumte:
 
Hund auf dem Dach...
.... bei Regen. Mein kleiner Hund läuft auf ein Dach, rutscht fast ab und wird dann doch von zwei Freunden wieder hoch gezogen. Er kann mit mir reden. Es regnet sehr stark, auch in den Dachstuhl rein so das wir Eimer aufhängen. Abwechselnd bekomme ich aus sehr schönen Märchnbüchern von zwei Männern vorgelesen. Es ist sehr gemütlich...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1 Bewertung 1 Stern
2 Bewertung
3 Bewertung
4 Bewertung
5 Bewertung
6 Bewertung

Bewertung 1 Stern
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung