joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

   

facebookLeser 274
twitter Traum bewerten :rating

 
Datum: 13.09.2018
Eine junge Frau im Alter zwischen 14-21 gab folgenden Traum ein:

Flucht durch Telefonnummer

Ich hatte den Traum bereits drei mal. Jedesmal beginnt er unscheinbar damit, dass ich und eine Gruppe Freunde (die ich nur teilweise im echten Leben kenne) auf eine Party in einem relativ großen, modernen Haus eingeladen sind (Das Haus ist keines wegs düster oder angsteinflößend sondern hell und freundlich aber trotzdem zieht sich das Gefühl von Angst durch den Traum). Die Gastgeberin mögen wir alle nicht (Sie ist irgendie angsteinflößend weil sie etwas Böses ausstrahlt) und an einem Punkt bin ich plötzlich auf der Flucht mit meinen Freunden vor diesem Mädchen/dieser Frau und wir versuchen von dem Grundstück zu kommen aber landen wieder im Haus. Irgendwann klettern wir an den Dachbalken ( ?) herum und finden ein kleines Zimmer wo alles pink ist und total kitschig/mädchenhaft und lesen anhand irgendwelcher Lippenstifte eine Telefonnummer ab. 30557 jetzt beim 3. mal konnte ich mir Die Nummer merken. Gibt man diese Telefonnummer ein (das Telefon steht auch in diesem Raum) geht eine Frau dran die fragt ob "Sie"(die Gastgeberin) wieder schlimm ist und in wie vielen Minuten wir raus müssen. Wir haben beim 1. mal 2min beim 2. 5min und beim 3. mal 10min gesagt und jedes mal klettern wir wieder auf diese Dachbalken (innen unterm Dach) und springen dann zu der Zeit so ins Nichts rein (Portal?) und dann löst sich der Traum auf. Ich wache dann gestresst und aufgeregt auf und frag mich was mir das jetzt sagen soll...
FLUCHT = Schuld und Gewissenskonflikt, Detailseiner unangenehmen Sache entfliehen wollen

Flucht im Traum bedeutet, dass man versucht schwierigen Gefühlen auszuweichen. Möglicherweise will man sich einer Verantwortung oder Verpflichtung entziehen. Flucht verspricht im einfachsten Fall, dass man eine Gefahr rechtzeitig wahrnehmen wird und ihr noch entgehen kann. Diese Gefahr kann auch aus dem eigenen Selbst kommen, zum Beispiel ein ins Unbewußte verdrängter psychischer Inhalt, vor dem man Angst hat und dem man sich deshalb nicht mehr stellen will.
 
Wichtig für die Deutung ist, vor was, wem oder welcher Situation man flieht. Diese bestimmte Situation löst starke Gefühle der Angst und Panik in uns aus, so dass man sich nicht anders als durch Flucht zu helfen weiß.
  • Hilft man einem anderen bei der Flucht,weist das vielleicht darauf hin, dass man sich aus Gutmütigkeit oft ausnutzen läßt.
  • Gelingt die Flucht im Traum, haben wir guten Grund, endlich im Vertrauen auf das eigene Können zu uns selbst zurückzufinden.
Wie in der Realität steht die Flucht im Traum dafür, dass man versucht, einer unangenehmen Sache zu entfliehen. Dies kann die Auseinandersetzung mit unangenehmen Empfindungen oder Erlebnissen sein, die möglichst schnell vergessen werden sollen. Schuldgefühle und Gewissenskonflikte können hierbei eine Rolle spielen.
 
Solches Verhalten ist auf Dauer keine Lösung, und die ursprüngliche Situation wird sich so lange wiederholen, bis man eine andere Bewältigungsstrategie gefunden hat. Oft ist es die Furcht vor sich selbst, vor der eigenen Unentschlossenheit, die Unsicherheit, ob man sich im Lebenskampf durchsetzen kann. Wovor das Traum-Ich flieht, dem sollte man sich annähern. Mit der Flucht begibt man sich in die Opferhaltung, wenn man sich jedoch dem zuwendet, wovor man flieht, kann man selbst die Situation bestimmen.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene steht die Flucht im Traum für eine außerordentlich große Sehnsucht nach Freiheit.
 
Siehe Angst Asyl Ausreißen Deserteur Fliehen Flüchtling Jagd Verfolgung Vertreibung
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Ausweg, um Gefahren auch in Gedanken aus dem Weg zu gehen. Vorsicht! auch: bedeutet Schande und unangenehme Nachrichten von Abwesenden.
  • vor etwas fliehen: bedeutet vor einer bösen Tat auf der Hut sein; man wird einer Gefahr entrinnen.
  • vor wilden Tieren fliehen und entkommen: auf Heimtücke in der näheren Umgebung sollte man achten.
  • nicht entkommen: sehr schlechtes Zeichen.
  • wenn etwas vor einem selbst flieht: aus einer Auseinandersetzung erfolgreich hervorgehen.
  • jemanden zur Flucht verhelfen: man wird infolge seiner Gutmütigkeit Unannehmlichkeiten bekommen.
  • erfolglose Flucht: bedeutet Kummer.
  • erfolgreiche Flucht: die Erfüllung deiner Wünsche.
  • fliehen oder flüchtig werden: Verlust der Stellung oder Untreue.
  • träumt eine junge Frau von der Flucht, so war ihr Verhalten fragwürdig, und ihr Liebster wird sie im Stich lassen.
  • viele Flüchtlinge sehen: große politische Umwälzungen und Kriegsgefahr.
  • aus einem Gefängnis fliehen: man kann sich aus aller Sorge befreien;
  • aus einer Strafanstalt fliehen: man wird schwierige Hindernisse überwinden.
  • vor einem Leopard flüchten: es erwartet einem geschäftliche oder private Blamagen, die sich jedoch mitetwas Mühe aus der Welt schaffen lassen.
  • vor einem Phantom fliehen: der Kummer nimmt nur kleinere Ausmaße an.
  • vor einer großen Spinne flüchten: es droht der Verlust des Vermögens;
  • vor einer Überschwemmung flüchten: man ist auf der Flucht vor sich selbst.
(arab.):
  • selbst flüchten: du wirst einer Lebensgefahr entrinnen.
  • jemanden bei der Flucht behilflich sein: durch deine Gutmütigkeit erntest du nur Undank.
  • andere flüchten sehen: es droht eine ernsthafte Auseinandersetzung.
  • Flüchtlinge sehen: eine Gefahr, die dich aber nicht weiter belästigt.
(persisch):
  • Ein zwiespältiges Omen: Von einer geglückten Flucht zu träumen gibt an, daß ein Ausweg aus gegenwärtigen Problemen möglich ist, wenn auch zunächst eine Zeit des Verzichts und des Verdrusses in Kauf zu nehmen bleibt. Eine erfolglose Flucht versinnbildlicht eine kommende schwere und harte Zeit. Der Betreffende muß sie alleine durchstehen, zum einen, weil er die Situation sich selbst zuzuschreiben hat, zum anderen, weil ihm niemand helfen kann.
(indisch):
  • du wirst eine drohende Gefahr erblicken und ihr ausweichen können.
TELEFON = Annäherung und Kommunikation, Detailssich nach sozialen Kontakten sehnen

Assoziation: Kommunikation über Entfernungen hinweg.
Fragestellung: Wen oder was will ich erreichen?
 
Telefon im Traum zeigt das Bedürfnis nach sozialen Kontakten an. Es ist das klassische "Botschaften" - Traumsymbol. Oft handelt es sich bei einem Anruf im Traum um einen Anruf des Unbewußten zu erhöhter Wachsamkeit gegenüber schädlichen Umwelteinflüssen. Falls sich aus dem Wachleben keine entsprechenden Anhaltspunkte ergeben, kann das Telefon auch einfach als "Verbindung" (im guten wie im schlechten Sinne) ausgelegt werden.
  • Wenn man ein Gespräch führt, verweist dies auf die Fähigkeit, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten; und benötigte Informationen auch zu erhalten. Dies kann sich auf einen Menschen aus unserem Alltagsleben beziehen oder auf einen Teil des Selbst, mit dem wir eine gute Verbindung hergestellt haben.
  • War man selbst der Anrufer, dann wird sich der Traum auf eine Mitteilung konzentrieren, die das Wach-Leben jemandem übermitteln möchte. Man muß nachforschen, was für eine Mitteilung dies ist und an wen sie sich richten soll. Rufen wir selbst an, müssen wir uns die Telefonnummer merken, die wir wählen und dann anhand der einzelnen Zahlen einen Deutungsversuch unternehmen. Möglicherweise wird uns bewußt, dass man Kontakt zu einem bestimmten Menschen aufnehmen sollte, um ihn zu helfen oder sich von ihm helfen zu lassen.
  • Wird man angerufen, zeigt dies, dass Informationen zur Verfügung stehen, von denen man auf der Bewußtseinsebene noch nichts weiß. Werden wir angerufen, wird das im Wachleben mit einer Absage oder auch einer Zusage zu tun haben, die wir im Berufs- oder im Privatleben erhalten.
  • Ein kaputtes Telefon, eine gestörte Leitung oder kein Netz haben, sind dagegen Anzeichen für die Kontaktarmut oder die Einsamkeit der träumenden Person.
  • Kann im Traum allerdings die Störung in der Telefonleitung repariert werden, versucht man, in der Realität seine Kontaktschwierigkeiten zu bekämpfen.
  • Wer im Traum eine Telefonnummer sucht, hat Schwierigkeiten, seine Gedanken bezüglich seiner Zukunft zu ordnen.
  • Das Telefon, das in Männerträumen auftaucht, sagt viel über private "Verbindungen", wenn man den Inhalt des Telefongesprächs und dessen Vorbereitung auf die private Verbindung überträgt und deutet. Hat man Dinge gesagt, die einem "sonst nicht im Traum einfallen würden"? Dann sollte man es endlich auch in Wirklichkeit tun.
  • Klingelt das Telefon, dann könnte es auch bei uns bald in irgendeiner Sache "klingeln"!
  • Wird das Telefon im Traum sehr oft benützt, ist dies ein Zeichen für den regen Kontakt den man mit seiner Umwelt hat oder den Wunsch nach mehr Kontaktfähigkeit.
  • Nimmt man den Hörer nicht ab, besteht oft Angst oder Hemmungen vor einer Kontaktaufnahme.
  • Hatte man im Traum große Schwierigkeiten, zu der gewählten Nummer durchzukommen, dann ist das Wach-Ich vermutlich bereits stark frustriert.
Wer war am anderen Ende der Leitung? Was bedeutet diese Person für einem, und wofür steht sie im Wachleben? Das Traumtelefonat kann ein Hilferuf gewesen sein.
 
Spirituell: Da man beim Telefonieren den Gesprächspartner nicht sehen kann, bedeutet Telefonieren im Traum Kommunikation mit dem eigenen Geist oder mit einem Schutzengel.
 
Siehe Anruf Handy Klingel Leitung Nachricht Telefonnummer Telegramm
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Telefon sehen: man wird die Bekanntschaft eines Menschen machen, der sich nicht zu erkennen gibt oder von dem man belästigt wird.
  • nur das Klingeln hören: es wird in einer Angelegenheit bei einem "klingeln".
  • klingelt das Telefon, aber man nimmt nicht ab: man hat Angst vor seinen innersten Gefühlen und lehnt diese kategorisch ab.
  • angerufen werden: man wird eine Absage zu einer Verabredung erhalten.
  • Telefon benutzen: einer neuen Bekanntschaft gegenüber wird man sich nicht zu erkennen geben.
  • keine Verbindung bekommen: in einem privaten Kontakt, fehlt die Verbindung.
  • der Teilnehmer meldet sich nicht: man wird bei einer Verabredung versetzt werden.
  • während eines Telefongespräches getrennt werden: bringt ein freudiges Wiedersehen.
  • falsche Telefonverbindung: kündet auch in Wirklichkeit eine falsche Verbindung an.
  • ein gutes Telefongespräch führen: man wird einen wichtigen Auftrag bekommen.
  • nur Ferngespräche führen oder bei kein Anschluß unter dieser Nummer landen: zeigt Kontaktprobleme auf.
  • Wenn eine Frau telefoniert, wird sie viel Eifersucht auf sich ziehen, aber letztlich alle schlechten Einflüsse abwehren.
  • Wenn sie den Gesprächspartner am anderen Ende der Leitung nicht hören kann, stehen Verleumdung und Verlust des Geliebten bevor.
(arab.)
  • Telefon sehen: du hast eilige Geschäfte; auch: du erwartest eine wichtige Nachricht.
  • Telefon klingeln hören: es muß mit einer Absage gerechnet werden.
  • ein Telefongespräch führen: man wird in Kürze einen wichtigen Auftrag bekommen.
(indisch):
  • Telefon sehen: der Erfolg deines Unternehmens ist zweifelhaft.
  • telefonieren: sei vorsichtig, damit du nichts verlierst.
  • andere telefonieren sehen: Aufregung wegen anderer Personen.
NUMMERN = wie oder wo man gerade steht, Detailsjede Zahl kann ihre eigene Bedeutung haben

Nummern im Traum deuten darauf hin, wie oder wo man in einigen Bereichen des wachen gerade Lebens steht. Nummern oder Zahlen gehören zu den verwirrendsten Traumsymbolen, die existieren. Sie können auch mit einem tatsächlichen Ereignis in Beziehung stehen und erfordern dann keine Deutung.
  • Wenn man eine Nummer trägt, ist man im Wachleben nicht unbedingt die große Nummer, die man gern sein möchte.
Zuweilen träumt man Glückszahlen, die aus unerklärlichen Gründen später wirklich in einer Lotterie gezogen werden, aber verlassen darf man sich darauf nicht. Jede Zahl kann aber auch ihre eigene Bedeutung haben, vor allem die Zahlen von 1 bis 13.
 
Siehe Autokennzeichen Elf Glück Lotterie Los Null Telefon Zahl Zähler Zeiger Zeit
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Nummern regen an zum Wetten, Wagen und Versuchen, sie versprechen Glück und Gewinne.
(arab.):
  • Nummern lesen: für das Spiel diese Nummern verwenden;
  • Nummern schreiben: dein Geschäft hat Erfolg;
  • Nummern auslöschen: eine gute Freundschaft ist zu Ende.
(indisch):
  • die geträumten Nummern merke man sich für eine Lotterie;
  • Nummern schreiben: bedeutet viel Beschäftigung;
  • Nummern auslöschen: du betrügst dich selbst;
  • Nummern ziehen: gute Aussicht auf großen Erwerb.
HAUS = Gefühle und Überzeugungen, Detailsmit denen man vertraut ist oder die man für richtig hält

Assoziation: Das Sein, das Haus des Selbst. Fragestellung: Was glaube oder fürchte ich in bezug auf mich selbst?   Haus im Traum steht für die momentane Lebenseinstellung oder wie man seine aktuellen Lebensumstände beurteilt. Wobei man versucht, die augenblickliche Lage aufgrund bereits vertrauter Erfahrungen einzuschätzen, oder von Überzeugungen, die sich im Leben bewährt haben.   Die verschiedenen Räume und ... weiter
FREUND = Zuversichtlichkeit, DetailsFähigkeiten oder Erfahrungen, die einem das Leben einfacher machen

Assoziation: Aspekt des Selbst, der bereit ist, integriert zu werden. Fragestellung: Welchen Teil von mir integriere ich im Augenblick?   Freund im Traum steht für Charaktereigenschaften, die auf den ehrlichsten Empfindungen beruhen. Dabei kommt es darauf an, welche Erinnerungen oder Gefühle von ihm ausgingen, um sie ins eigene Leben integrieren zu können. Traum-Freunde repesentieren oft unbewusste Vorwürfe - gerichtet ... weiter
ZIMMER = einen Lebensabschnitt, Detailsin bestimmten Situation gewissen Grenzen ausgesetzt sein

Zimmer im Traum verkörpert als Teil des Hauses einen Teil unserer Persönlichkeit, unser eigenes Ich oder einen Lebensabschnitt. Das kann auf Verschlossenheit gegenüber anderen hinweisen, denen man sich und seine Pläne nicht offenbaren will. Ein unbekanntes Zimmer versinnbildlicht den persönlichen Raum und die Grenzen, denen man in einer Situation ausgesetzt ist. Enge oder dunkle Zimmer deuten auf eingeschränkte ... weiter
FRAU = die passive Seite, Detailsdie sympathisch, empfänglich, empfindlich, pflegend oder intuitiv ist

Assoziation: Weiblicher Persönlichkeitsaspekt. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Empfänglichkeit bereit?   Frau im Traum steht für weibliche Eigenschafen, die passiv, sympathisch, empfänglich, empfindlich, pflegend, intuitiv, kreativ oder gebender Natur sind. Aber auch Merkmale wie betrogen werden, benutzt werden, Eifersucht oder Unterlegenheit können damit gemeint sein. Außerdem: Sich Dinge wünschen, ... weiter
ANGST = vor etwas Angst haben, Detailssich nicht mit einem Problem konfrontieren wollen

Assoziation: Unausgedrückte Liebe, Selbstzweifel. Fragestellung: Was bin ich in mir und anderen zu akzeptieren bereit?   Angst im Traum zeigt, dass einem eine Angelegenheit große Sorgen bereitet. Das kann ein Problem sein, mit dem man sich nicht auseinandersetzen will. Oder man hat eine verborgenen Abneigung gegen das, was gerade geschieht. Auch das augenblickliche Selbstwertgefühl mag zu wünschen übrig lassen. Oder ... weiter
SPRINGEN = Hindernisse mutig anzugehen, Detailsseine Chance nutzen sollen

Assoziation: Hindernisse mutig angehen; Fragestellung: Welches Risiko will ich eingehen?   Springen im Traum fordert oft auf, mutig eine Chance zu nutzen oder Hindernisse zu überwinden; das kann mit Angst vor dem Risiko verbunden sein. Vielleicht kommt darin zum Ausdruck, dass man in einer Angelegenheit über den eigenen Schatten springen soll. Wer im Traum über ein Hindernis springt, der wird im Wachleben eine ... weiter
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, Detailsdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Traum im Traum (verschachteltes Träumen) kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es sich ... weiter
GEFUEHLE = Stimmungsumschwünge, Detailsderen extremeren Regungen man im Leben unterworfen ist

Gefühle im Traum deuten an, dass man Stimmungsumschwüngen unterworfen ist. Unsere Gefühle im Traumzustand können sich stark von jenen im Wachzustand unterscheiden. Vor allem extremeren Regungen kann der Mensch im Traum offenbar freieren Lauf lassen.   Gelegentlich ist es leichter und sinnvoller, Traumsymbole zu übergehen und sich gleich mit den leichter zugänglichen Stimmungen und Gefühlen des Traums zu beschäftigen. ... weiter

 

Ähnliche Träume:
 
25.03.2015  Ein Mann zwischen 35-42 träumte:
 
Flucht
Ich laufe durch eine Stadt ich werde verfolgt Ich komme zu einem Fluss steige in ein Boot sieht aus wie ein asiatisches meine Frau und 2 Kinder sind ebenfalls dabei wir werden nach wie vor verfolgt ich zoome den oder die Verfolgerin heran ich meine es ist meine Mutter oder meine Chefin oder mein Vater weis es nicht mehr genau ich gebe Gas und unser Motor dreht auf wir fahren den Fluss entlang an bäumen und Büschen vorbei und scheinen zu entkommen wir kommen zu einem Haus mit Wohnungen und 4-5 Zimmern wir laufen rein durch die Wohnung und schließe die Türen damit ...
 
Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x