joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

   

facebookLeser 408
twitter Traum bewerten :rating

 
Datum: 23.09.2017
Ein Mann im Alter zwischen 49-56 gab folgenden Traum ein:

Haschisch Drogendealer

Es herrschen strenge Strafen und Überwachung im Land, was Drogen betreffen. Bin mit einem Drogendealer zusammen, der gerade einen Haschisch Joint raucht. Sein Freund möchte daran ziehen, deshalb wird der Joint umständlich weitergereicht. Später sehe ich, wie die Polizei erfolglos eine Razzia durchführt.
DROGEN = gesundheitsschädliche Bedürfnisse, Detailsallzusehr nach Freude oder Genuss streben

Assoziation: Heilend oder bewußtlos machend.
Fragestellung: Was möchte ich dämpfen oder intensivieren?
 
Drogen im Traum stellen ungesunde (emotionale) Bedürfnisse dar, von denen man glaubt dass sie unbedingt erfüllt werden müssen. Nur noch nach Freude oder Genuss streben wollen. Wenn im Traum Drogen eine Rolle spielen, deutet dies darauf hin, dass man vielleicht Hilfe von außen braucht, damit man sein Bewußtsein verändern kann.
  • Nimmt man Drogen, dann glaubt man, die Kontrolle über sein Leben verloren zu haben und sich auf äußere Reizmittel verlassen zu müssen.
  • Ein unangenehmes Drogenerlebnis im Traum kann auf die Angst, den Verstand zu verlieren, zurückgeführt werden.
  • Muß man gegen seinen Willen Drogen verabreichen lassen, so ist eine mögliche Deutung, dass man gezwungen wird, eine unangenehme Wahrheit zu akzeptieren. Möglicherweise versucht man unter Zuhilfenahme von Drogen, die Realität zu leugnen.
  • Heildrogen können ein Heilfaktor bei der Wiederherstellung des inneren Gleichgewichts sein.
  • Werden von einem Fachkundigen Drogen im Sinne von Medikamenten verabreicht, so bedeutet dies, dass man das größere Wissen eines anderen Menschen annimmt.
  • Erwirbt man Drogen auf illegalem Weg, läßt dies auf eine überhöhte Risikobereitschaft schließen.
  • Illegale Drogen stellen ungesunde emotionale Süchte dar, von denen man glaubt, dass man sie unbedingt braucht. Ein Übermaß von Genuss oder Vergnügen anstreben. Von bestimmten Gefühlen oder schlechten Gewohnheiten abhängig und süchtig sein. Masturbation, Pornographie, Macht über andere, Glücksspiel, viel Geld verdienen, unbedingt körperlich attraktiv sein wollen, sind alles Motive, die durch Drogen symbolisiert werden.
  • Eine Drogenüberdosis im Traum veranschaulicht sich selbst schaden, durch übermäßigen Genuss, Vergnügen, oder Machtmissbrauch; oder sich blamieren, oder in irgendeiner Weise viel zu weit gehen. Immer ein Indikator dafür, dass es an Selbstkontrolle, Willenskraft oder auch an Mäßigung mangelt.
  • Auf Drogen high sein warnt vor gefährlichem, übermäßigem Verhalten. Mit dem "Genießen" seine Gesundheit riskieren, um kurzfristige Gefühle der Ekstase zu erlangen. High sein kann manchmal auch auch Vergnügungssucht oder Machtgier symbolisieren, oder das Kaschieren jeglicher schädlichen Konsequenzen durch rigoroses Verharmlosen seiner schlechter Gewohnheiten.
Spirituell: Bestimmte halluzigene Drogen dienen dem Ziel, einen euphorischen Zustand oder eine Bewußtseinsveränderung herbeizuführen. So gesehen sind sie eine Methode der Erkenntnisförderung. Doch bleibt der Wert solcher Erkenntnis zweifelhaft, da sie eine Folge der Droge und nicht auf natürliche Weise induziert ist.
 
Siehe Alkohol Apotheke Drogendealer Halluzination Haschisch Heroin Kokain Medizin Opium Rausch Sucht
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Kokain oder ander Drogen selbst einnehmen: eine erfolgreiche Spekulation.
  • andere Drogen nehmen sehen: man ist von viel Klatsch umgeben.
HASCHISCH = das Bedürfnis nach Erholung, Detailseine bestimmte Arbeit erstmal aufschieben wollen

Assoziation: Seelische Abhängigkeit.
Fragestellung: Wonach ist meine Seele süchtig?
 
Haschisch im Traum steht für eine Denkpause machen. Eine bestimmte Arbeit vorübergehend einstellen, um sich besser entspannen zu können. Man will sich wohl eine Auszeit gönnen.
  • Sieht man die Droge im positiven Sinne, kann das Träumen davon auf eine neue Herausforderung hinweisen. Wenn man Marihuana oder Cannabis verwendet oder im Traum einen Joint raucht, bedeutet dies, dass man sich einer positiven spirituellen Erfahrung nähert.
  • Ist man der Droge negativ gesinnt, kann sie einen Persönlichkeitsaspekt darstellen, der beeinträchtigend wirkt. Vielleicht fürchtet man sich davor, bei etwas die Kontrolle oder gar seine Identität zu verlieren.
  • In Gesellschaft anderer zu sein, die Cannabis konsumieren, zeigt, dass es Zeit ist, über unsere Gesundheit nachzudenken.Wer im Wachleben Drogen nimmt, sollte sich überlegen, damit aufzuhören.
  • Raucht man einen Joint bedeutet das, dass man viele Dinge zu erledigen hat. Dabei sillte man auf den Boden der Tatsachen zurückkehren und versuchen, realistischer zu werden.
  • Ist man im Besitz davon, bedeutet, dass man eine schnelle "Reparatur" benötigt. Man stelle sich die Frage, warum man die Medikamente braucht.
  • Liegt die Betonung des Traums in der Sucht oder Überdosierung, ist das ein Omen der Täuschung und der Angst, sich der Realität zu stellen. Man nimmt Zuflucht in einer imaginären Welt und verliert den Kontakt mit der Realität. Auch die Flucht vor Verantwortung, Vermeidung, Rückzug, Isolation, Feigheit, Verlust des Selbstvertrauens und scheinbare Ruhe kann damit gemeint sein. Eine starke Sucht symbolisiert unsere völlige Hilflosigkeit, so dass man nicht mehr weiß, wie man mit seinen Problemen umgehen soll.
Entweder man will damit gerne seine Erfahrungen machen - oder man hat dies bereits hinter sich und hat "Lust auf Kontrollverlust". Könnte es sein, dass man lieber ausschläft, statt früh aufzustehen, um zu arbeiten? Wer öfter davon träumt, befindet sich auf jeden Fall in einer labilen Gemütsverfassung und neigt zur Flucht ins "Rauschhafte" - wobei Haschisch auch jedes andere "Genußgift" repräsentieren kann.
 
Siehe Drogen Drogendealer Medizin Opium Rauchen Rausch Schokolade Sucht
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Haschisch illegal erwerben: läßt auf überhöhte Risikobereitschaft schließen.
DROGENDEALER = riskanter Wegbegleiter, Detailseine gefährliche Lösung wählen, um sich gut zu fühlen

Drogendealer im Traum stellt eine Person oder Angelegenheit dar, die bestimmte Dinge ermöglicht, wobei strenge Regeln perfekt eingehalten werden müssen. Er kann auch für eine riskante Lösung oder gefährliche Entscheidung stehen, die das Ziel hat, sich gut oder besser zu fühlen.
  • Selbst Rauschgifthändler oder Dealer sein: Aus den Schwächen anderer oder deren psychischer Sucht profitieren. Geld und Profit über alles andere stellen. Sich um nichts außer sich selbst Sorgen machen.
  • Mit Haschisch oder Marijuana dealen bedeutet, dass man vor einem Dilemma steht. Wir gut ist man darin, sowohl die positiven als auch die negativen Dinge in seinem Leben zu begraben. Der Traum offenbart Schuldgefühle die uns zu mehr Engagement auffordern sollen.
Der Traumdealer kann auch dafür stehen, andere süchtig zu machen, oder sie mit Hilfe ihrer emotionalen Bedürfnisse auszunutzen.
 
Siehe Apotheker Drogen Haschisch Heroin Kokain Medizin Opium Sucht
 
FREUND = Zuversichtlichkeit, DetailsFähigkeiten oder Erfahrungen, die einem das Leben einfacher machen

Assoziation: Aspekt des Selbst, der bereit ist, integriert zu werden. Fragestellung: Welchen Teil von mir integriere ich im Augenblick?   Freund im Traum steht für Charaktereigenschaften, die auf den ehrlichsten Empfindungen beruhen. Dabei kommt es darauf an, welche Erinnerungen oder Gefühle von ihm ausgingen, um sie ins eigene Leben integrieren zu können. Traum-Freunde repesentieren oft unbewusste Vorwürfe - gerichtet ... weiter
POLIZIST = Gewissen und Moral, Detailsdie geistige Gesundheit oder die Gerechtigkeit wiederherstellen

Assoziation: Arbeit an Ordnung, Kontrolle oder Fairness. Fragestellung: Wo in meinem Leben strebe ich nach Ordnung oder fürchte ich Kontrolle?   Polizei im Traum verkörpert Moral und ähnliche Normen sowie das eigene Gewissen, das über deren Einhaltung wacht. Sie repräsentiert auch Disziplin, Entgegnung oder die Durchsetzung korrekten Benehmens. Regeln und Strukturen, zu denen man gezwungen wird oder andere gezwungen ... weiter
UEBERWACHUNG = Machtspiele, Detailsin einer Situation eine untergeordnete Rolle ausüben

Überwachung im Traum kann die unparteiische Haltung gegenüber einer Situation veranschaulichen. Sich einer Situation bewusst werden. Klarheit über das Verhaltens einer anderen Person gewinnen. Von jemand kontrolliert werden bedeutet, dass man glaubt, nur eine passive Nebenrolle zu spielen. Man hat das Gefühl, dass jemand anderer mit seinen Ideen übertreibt. Von Autoritätspersonen in einer bestimmten Situation stark ... weiter
ZIEHEN = irgend eine Form des aktiven Handelns, Detailsin einer bestimmten Situation zur Tat schreiten

Ziehen im Traum deutet auf irgendeine Form des aktiven Handelns hin. Man wird durch den Traum darauf aufmerksam gemacht, dass man in einer bestimmten Situation zur Tat schreiten kann. Auch der Gegenstand, den man zieht, oder das Mittel, mit dem man dies tut, kann wichtig sein. Ist man im Traum selbst der Ziehende, so trifft man bei einem Vorhaben die Entscheidungen. Wird man gezogen, dann hat man vielleicht den Eindruck, ... weiter
LAND = auf das Ende von Schwierigkeiten hoffen, Detailssoll vor Überheblichkeit und Spekulationen warnen

Assoziation: Natürliche Welt; Raum; elementare Bedürfnisse und Wünsche. Fragestellung: Bin ich überzivilisiert? Fühle ich mich von Erwartungen eingeengt?   Land im Traum deutet nach altindischer Traumforschung oft die Erfüllung von Hoffnungen und das Ende von Schwierigkeiten an. Blickt man von oben darauf, soll das vor Überheblichkeit und Spekulationen warnen. Von Land träumen, während man sich im Wasser befindet, ... weiter
STRAFE = eine Neigung zur Selbstbestrafung, Detailssich für etwas schuldig fühlen

Strafe im Traum deutet man häufig als Glücks- und Erfolgssymbol. Teilweise stehen dahinter verdrängte psychische Inhalte (oft Triebe und Ziele), die man selbst nicht zuläßt, weil man sich schuldig fühlt; das erklärt sich meist aus neurotischen Fehlhaltungen, die verarbeitet werden müssen.   Wer öfter davon träumt, leidet unter massiven Schuldgefühlen und neigt zur Selbstbestrafung. Ein Traum, der auf einen psychischen ... weiter
RAUCHEN = Nervosität oder Entzugsproblematik, Detailskann zuweilen vor Nikotinmißbrauch warnen

Rauchen im Traum taucht meist körperbedingt bei Nervosität, zuweilen auch bei Nikotinmißbrauch als Warnzeichen auf. Hoffentlich gibt uns der Traum auch eine Ermutigung, damit aufzuhören. Ferner kann dunkler Rauch vor Problemen und Verlusten warnen, heller Rauch dagegen einen flüchtigen Erfolg versprechen. Wer im Traum raucht versucht, seine Angst unter Kontrolle zu bringen. Raucht man im wirklichen Leben und stellt im ... weiter
HERRSCHEN = Selbstbestimmung, Macht und Selbstherrlichkeit, Detailsdoch noch zu einem Erfolg gelangen

Herrschen im Traum verheißt, dass man nach langer Anstrengung doch noch zu einem Erfolg gelangt und Gewinne einstreichen kann, die den Wohlstand sichern. Herrscher/in ist ein Naheliegendes Symbol für Einfluß, Selbstbestimmung, Macht und Selbstherrlichkeit.

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Razzia

 

Ähnliche Träume:
 
02.02.2018  Ein Mann zwischen 56-63 träumte:
 
Haschischjoints
Bin mit mehreren Leuten zusammen. Alle rauchen Marihuana in Form von Joints. Die Droge ist ziemlich stark in der Wirkung. Wir gehen einen Berg hinauf und ich lasse mich von den Leuten hinauf tragen.
 
Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x