joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung zu verbessern und bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details  

  Leser 702 Bewertung abgeben:

 
Datum: 04.10.2015
Eine Frau im Alter zwischen 35-42 gab folgenden Traum ein:

Ruhiges Dorf und madige Äpfel

Ich laufe durch ein Dorf. Am Rand des Weges stehen Apfelbäume. Die Äpfel sind aber madig oder von Spinnennetzen eingewoben. Ich überlege, was es für eine Lösung gibt, damit es nächstes Jahr anders wird.
In dem Dorf ist es sehr ruhig. Nur mein Kind macht Krach. Wir sehen mehrere Häuser am Straßenrand. Eins ist weiß, ein anderes mit Balkon und sehr gemütlich. Daneben kommt das Grundstück, dass wir kaufen wollen. Es ist ein alter Zaun drumherum.
Links ist eine alte Garage, die jetzt ein Hühnerstall ist. Draußen auf dem Grundstück laufen Hühner herum und einige Rinder. Ein Mann mit langen ungepflegten Haaren und Brille ist mit seiner Frau auf unserem Grundstück. Sie kümmern sich um die Hühner. Wir begrüßen sie und sie fragen, was mit dem alten Haus passiert ist. Wir sagen ihnen, dass es abgerissen wurde und wir ein komplett neues Haus bauen. Das wird dann rechts neben der Garage stehen. Links neben der Garage ist noch ein Stück Garten, der auch zu unserem Grundstück gehört. Der Garten ist vermietet an eine Familie mit drei Jungen. Sie wollen abends grillen und Lagerhäuser machen. Die Bäume in dem Garten wurden alle abgesägt, es sind nur noch Baumstümpfe da.
MADE = Unwohlsein, Unbehagen oder eine Angelegenheit, Detailsdie nicht ganz geheuer ist

Maden im Traum stellen Unwohlsein, Unbehagen, Bedauern, Übelkeit oder einen definitiven Verlust dar. Eine Angelegenheit, die einem nicht ganz geheuer ist. Auch: Einen Fehler nicht mehr rückgängig machen können; man ahnt nichts Gutes bei etwas, das man getan hat; man bereut, dass man etwas Wichtiges verloren hat; mit jemandem zusammensein müssen, den man nicht ausstehen kann und bei dem man sich sehr unwohl fühlt.
  • Wenn im Traum Maden im Zusammenhang der Verwesung erscheinen, kann dies unsere Einstellung zum Tod widerspiegeln.
  • Handelt ein Traum von einem Angler, der Maden verwendet, bezieht sich dies vielleicht auf Macht und Energie.
  • Die sprichwörtliche "Made im Speck" ist Sinnbild für Gier und Faulheit - und die Absicht, es sich (auf Kosten anderer) so richtig gutgehen zu lassen.
Made symbolisiert meist fremde Gedanken, Gefühle und Verhaltensweisen aus dem Unbewußten, die man als "schlecht" ablehnt. Maden können die Unreinheit des Körpers darstellen oder das Gefühl, von etwas aufgefressen zu werden. Vielleicht hat man die Vorstellung, im Körper hat sich etwas Fremdes eingenistet - um dessen bewußte Akzeptanz und Veränderung man sich mehr bemühen sollte.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene symbolisieren Maden im Traum unsere Ängste vor Tod und Krankheit.
 
Siehe Aas Insekten Larve Leiche Maikäfer Raupe Schmetterling Wurm
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Maden suchen, um sie zum Angeln zu verwenden: verkündet großen Gewinn.
  • Made sehen: ein häuslicher Disput.
  • Maden auf Fleisch sehen: Vorsicht, gewisse Personen wollen schmarotzerisch am persönlichen Erfolg teilnehmen und plündern das Wissen und Können von einem schamlos aus.
  • Maden in altem Käse oder altem Fleisch: verkündet eine Bekanntschaft mit einer jungen Dame.
  • Mehlwürmer: man wird Ersparnisse machen;
(arab.):
  • Maden sehen: Widerwärtigkeiten und ekelhafte Dinge im Haus erleben. Verdruß und Schaden,-
  • Maden auf einem Fleischstück sehen: Warnung vor gewissen Personen, die beabsichtigen, am eigenen persönlichen Erfolg teilzunehmen und ihn für sich auszunutzen.
  • Maden essen: Zank und Streit in Aussicht haben.
(indisch):
  • Maden sehen: häuslicher Zwist.
RUHE = innere Ausgeglichenheit, Detailskann aber auch ermahnen, sich nicht zu sehr auszuruhen

Ruhe im Traum kann als Symbol innerer Ausgeglichenheit in positivem Sinne auftauchen. Unter Umständen ermahnt sie aber auch, nicht so bequem zu sein, sich nicht auf den Lorbeeren auszuruhen, weil man sonst Rückschläge erleiden wird.
  • Wer von einem Zustand der Ruhe (oder des Ausruhens) träumt, hat ihn dringend nötig: ein Erschöpfungstraum!
Siehe Feierabend Frieden Gebet Meditation Schweigen Stille
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Ruhe: Ende einer aufregenden Zeit und das Eintreten besserer, ruhigerer Tage;
  • seine Ruhe haben oder ruhen: bedeutet Unruhe oder Verfolgung; auch: harte Arbeit und Glück bei sportlichen Betätigungen.
(arab.):
  • Dein Hetzen und Jagen wird ein schlechtes Ende nehmen.
DORF = eine enge Gemeinschaft, Detailsstärkende Beziehungen und Gemeinschaftsgeist entwickeln

Dorf im Traum verweist auf eine enge Gemeinschaft. Es versinnbildlicht unsere Begabung, stärkende Beziehungen und Gemeinschaftsgeist zu entwickeln. Für einen Stadtmenschen der Wunsch, zu einer naturgemäßen, einfachen Lebensweise zurückzukehren, aber auch die Umschreibung der Enge, die uns vielleicht gefühlsmäßig belastet, dabei zugleich aber vor Illusionen warnt. Wie das Haus oder der Baum ist das Dorf ein Spiegelbild unserer Persönlichkeit.
 
So stellt die Dorfkirche seine geistige Verfassung und Charakterbildung, der Dorfplatz seine Beziehung zur Umwelt oder der Dorffriedhof Einsamkeit, Verlust, Abschied oder Lebensunsicherheit dar. Aus den Begleitumständen sind vor allem nach folgende Deutungen möglich:
  • Ein schönes Dorf soll finanzielle Erfolge verheißen, ein ärmliches kündigt dagegen Verluste an.
  • Im Dorf wohnen kann auf eine friedliche Zukunft hinweisen. Das friedliche Dasein, das man im Kreis guter Freunde oder in der Familie in Zukunft zu führen gedenkt.
  • Vom Dorf in die Stadt gehen weist auf Langeweile und das Bedürfnis nach Abwechslung hin.
In einem Dorf geht es jedoch nicht nur idyllisch zu. Zum Beispiel weiß jeder über alle anderen genau Bescheid, was durchaus problematisch sein kann. Eventuell bringt uns dieses Symbol die Einengung zum Ausdruck, die wir in einer wichtigen Beziehung verspüren. Da das Leben in einem Dorf langsamer verläuft als in der Großstadt, könnte es als Trauminhalt auch für Entspannung stehen.
 
Spirituell: Oft standen Kirche und Wirtshaus, zwei ganz verschiedene Orte also, im Mittelpunkt des Dorflebens. Spirituell gesehen, muß man sich immer wieder darum bemühen, zwei Aspekte seines Lebens miteinander in Einklang zu bringen.
 
Siehe Bauernhof Großstadt Haus Land Landschaft Landstraße Stadt
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Wunsch nach Rückkehr zur Natur.
  • ein besonders schönes, sauberes Dorf sehen: bringt gutes Einkommen; glücklich sein und bald auf dem Land wohnen.
  • ein ärmliches und schmutziges Dorf sehen: rückgängige Vermögensverhältnisse.
  • Dorf heruntergekommen oder unklar im Traum sehen: es erwarten Sie Ärger und Kummer.
  • ein Dorf ansehen: schlichte Zukunft.
  • mehrere Dörfer sehen: Ungunst.
  • in ein fremdes Dorf fahren: es wird sich bald eine Abwechslung im Leben ergeben.
  • sich in einem Dorf befinden: sich guter Gesundheit erfreuen und gut versorgt sein.
  • in einem Dorf wohnen: bedeutet allerlei Gutes.
  • von einem Dorf in die Stadt fahren: bringt eine Abwechslung im Leben.
  • Dorfschenke besuchen: man wird Glück finden.
  • ein Dorf durchwandern: man wird Freude erleben.
  • das Heimatdorf besuchen: angenehme Überraschungen sowie erfreuliche Neuigkeiten, die abwesende Freunde betreffen, stehen bevor.
(arab.):
  • Dorf sehen: die Streitigkeiten gehen zu Ende.
  • Dorf betreten: du wirst eine Bekanntschaft machen.
  • sich ein Dorf ansehen: ungünstige Zukunft.
  • in einem Dorf wohnen: friedliches Leben, man sollte sich einmal Ruhe gönnen.
  • Dorf brennen sehen: du kommst in gute Vermögensumstände.
  • armes Dorf, sehen: dein Vermögen geht zurück.
  • Wohlhabendes Dorf sehen: gute Vorbedeutung.
(indisch):
  • du mußt mithelfen, allein kommt das Glück nicht in dein Haus.
  • in Dorf wohnen: durch einen Freund wird sich dein weiteres Leben besser gestalten.
  • Dorf brennen sehen: du kannst mit Vermögenszuwachs rechnen.
  • Dorf anzünden: dein Freund verlangt dich zu sprechen, gehe hin und höre ihn an.
KIND = neue Möglichkeiten und Chancen, Detailsein kreativer Bereiche des Lebens, der sich gerade entfaltet

Assoziation: Unschuld; das neue Selbst, das sich entfalten will. Fragestellung: Wo in meinem Leben entwickle ich mich? Welcher Teil meines Wesens ist kindlich?   Kind im Traum ist ein Hinweis auf neue Möglichkeiten und Chancen zur weiteren Entwicklung. Häufig kommen darin aber auch Konflikte zum Vorschein, die meist auf eine unreife Persönlichkeit zurückzuführen sind. Vielleicht bezieht sich der Traum bei Frauen ... weiter
BAUM = gefestigte Eingesessenheit, DetailsSelbstvertrauen, Treue oder Eigenständigkeit

Assoziation: Fest gefügt, fest verankert, robust. Fragestellung: Was kann ich kaum noch verändern? Was hat tiefe Wurzeln geschlagen?   Bäume im Traum symbolisieren entweder hartnäckige Probleme, die man nur mit viel Aufwand wieder loswerden kann, oder Eigenschaften wie Selbstvertrauen, Treue oder Eigenständigkeit, auf die man sich stets verlassen kann. Ein Baum kann auch ein liebgewonnenes, zur Gewohnheit gewordenes ... weiter
HAAR = die Einstellung und Denkweise, Detailsdie zielgerichtete geistige Tätigkeit über eine Angelegenheit

Assoziation: Schutz, Attraktivität, Sinnlichkeit. Fragestellung: Was verberge ich? Was trage ich zur Schau?   Haar im Traum steht für die Art und Weise zu Denken. Haarfarbe und Frisur können die Einstellung oder zielgerichtete geistige Tätigkeit über eine Angelegenheit wiederspiegeln. Gepflegtes ordentliches Haar deutet auf strukturiertes zielgerichtetes Denken. Unordentliche oder verworrene Haare reflektieren ... weiter
HAUS = Gefühle und Überzeugungen, Detailsmit denen man vertraut ist oder die man für richtig hält

Assoziation: Das Sein, das Haus des Selbst. Fragestellung: Was glaube oder fürchte ich in bezug auf mich selbst?   Haus im Traum steht für die momentane Lebenseinstellung oder wie man seine aktuellen Lebensumstände beurteilt. Wobei man versucht, die augenblickliche Lage aufgrund bereits vertrauter Erfahrungen einzuschätzen, oder von Überzeugungen, die sich im Leben bewährt haben.   Die verschiedenen Räume und ... weiter
MANN = Durchsetzungsfähigkeit und Willen, Detailsmanchmal gepaart mit Härte und Aggressivität

Assoziation: Yang-Aspekt; aktiv. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Selbstbehauptung bereit?   Mann im Traum steht für Durchsetzungsfähigkeit, Vernunft, Erfahrung und Unempfindlichkeit. Er versinnbildlicht als Ursymbol auch Bewußtsein, Verstand, Geist, Tatkraft und Willen, oft gepaart mit Härte und Aggressivität. Bei Frauen kann er sexuelle Bedürfnisse anzeigen. Sich als Frau von einem fremden Mann ... weiter
WEISS = Unschuld und Reinheit, Detailsdie auf guten und ehrlichen Absichten beruht

Assoziation: Reinheit; Klarheit; Licht. Fragestellung: Was will ich läutern?   Weiß im Traum steht für Unschuld, Reinheit und Vervollkommnung, nach der man strebt, die man aber nie ganz erreicht. Da es sich in die Spektralfarben auflöst, ist das Weiß im eigentlichen Sinne farblos. Es bedeutet Reinheit, weshalb in vielen Ländern die Braut weißgekleidet vor den Altar tritt, aber auch Enthaltsamkeit, Kühle und ... weiter
FRAU = die passive Seite, Detailsdie sympathisch, empfänglich, empfindlich, pflegend oder intuitiv ist

Assoziation: Weiblicher Persönlichkeitsaspekt. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Empfänglichkeit bereit?   Frau im Traum steht für weibliche Eigenschafen, die passiv, sympathisch, empfänglich, empfindlich, pflegend, intuitiv, kreativ oder gebender Natur sind. Aber auch Merkmale wie betrogen werden, benutzt werden, Eifersucht oder Unterlegenheit können damit gemeint sein. Außerdem: Sich Dinge wünschen, ... weiter
APFEL = ein gutes Urteilsvermögen, Detailsdas bereit ist, seine missliche Lage zu ändern

Assoziation: An apple a day keep the doctor away. Fragestellung: Werde ich ein gesünderes Leben führen?   Apfel im Traum steht für einen guten Einfluss oder das Bedürfnis nach einer positiven Veränderung. Er symbolisiert Scharfsinn und ein gutes Urteilsvermögen und zeigt, dass man bereit ist, seine missliche Lage zu ändern. Man ist sich bewusst, dass etwas nicht stimmt und will es deshalb korrigieren. Allgemein wird er ... weiter

 

Ähnliche Träume:
 
22.10.2017  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Ein durchgehendes Pferd beruhigen
Eine vielbefahrene Straßenkreuzung .ein hellbraunes Pferd läuft panisch herum, niemand tut etwas.ich springe auf die Fahrbahn, hebe die Arme, bringe das Pferd zum langsamer werden, schließlich lässt es sich am Zügel nehmen, ich streichle es und das Pferd wird ganz ruhig. Wir sind beide froh, dass nichts Schlimmes passiert ist.
 

23.03.2015  Ein Mann zwischen 21-28 träumte:
 
In der Ruhe liegt die Kraft
Ich war mit mehreren Personen in einer Halle. Es schien so, als ob wir uns auf eine Aufgabe vorbereiteten. Es schien eine At Abenteuer zu sein. Eine männliche Person, öffnete ein Holzgatter. In dem kleinen, abgesperrten Bereich, war eine große Würgeschlange. Die anderen und ich, sahen der Person von oben zu. Er Wollte die Schlange von hinten überwältigen. Doch die Schlange bemerkte ihn und griff ihn an. Aber auch sie, schaffte es nicht, ihn zu beißen. Er konnte ausweichen und grinste dabei. Szenenwechsel, ich stand mit 2 männlichen Personen von eben, in einer ländlichen Gegend. Es waren viele ...
 

29.09.2014  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Zur Ruhe kommen
Ich habe geträumt, daß ein guter Bekannter meine Hand nimmt, mich auf einen Stuhl setzt und mir sagt, laß dir Zeit. Setze dich erst einmal hin und Ruhe. Ich will weg, aber er läßt mich nicht hehen
 

06.09.2014  Eine Frau zwischen 63-70 träumte:
 
ruhen jetzt wo er da ist
Es war schon morgen. Der Wecker ging um 07.00. Ich machte den Radio an und drehte mich nochmals um. Es war als würde ich auf jemanden warten um weiterhin ruhen zu können. Da kam er, der Mann den ich als Schauspieler kannte. Er legte sich eine Art beschützend um mich herum und jetzt fühlte ich mich geborgen und schlief ein.
 
Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x