joakirsoft Traumdeutung. Anonymes und kostenfreies Traumtagebuch. Weder Anmeldung noch E-Mail erforderlich!
==> weiterlesen

So geht"s: Zu jedem Traum, den Sie hier deuten lassen, jedesmal dasselbe Passwort eingeben. Haben Sie 2+X Träume eingegeben, können Sie das Tagebuch aufrufen, indem Sie das Tagebuchkästchen ankreuzen, das Passwort eingeben und auf die Lupe klicken.
 
Highlights: Ein Tagebuch, mit dem Sie genau die Träume auflisten können, in denen bestimmte Traumsymbole vorkommen. Damit lassen sich Traumserien über Jahre hinweg ins Visier nehmen, ohne dass der rote Faden des Unbewussten verloren geht.
 
Jeder Traum lässt sich mit Kommentaren kombinieren. Auch Kommentare besitzen eine Suchfunktion. Somit ist es möglich, die Kausalitäten zwischen Traum und Realität übersichtlich zu gruppieren.
 
Resümee: Ein kostenfreies Traumtagebuch, mit dem Sie dem Rätsel Traum akribisch auf die Spur kommen werden.

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen
      Macht
Macht
facebooktwitter   (33) ∅2.91 stars
Update: 30.11.21

Traumsymbol Macht: vor der eigenen Herrschsucht gewarnt werden, die zu großen Problemen führen kann


  • Zu träumen, dass wir Macht haben, bedeutet Selbstachtung und Vertrauen in unsere zunehmenden Fähigkeiten. Andererseits kann Machtbesitz im Traum auch unsere Machtlosigkeit im realen Leben kompensieren.
  • Wenn niemand unsere Macht anerkennt oder man sich machtlos fühlt, zeigt man vielleicht zuwenig Durchsetzungsvermögen. Machtlosigkeit im Traum, impliziert ein ähnliches Szenario, wie wenn wir wach sind. Wir verspüren einen Mangel an Energie und Zuversicht, eine Aufgabe zu erfüllen.
  • Von einer unsichtbaren Macht träumen, deutet darauf hin, dass wir unter dem Einfluss von jemandem stehen, dem unser Anliegen nicht am Herzen liegt. Im Wesentlichen bedeutet dieses Symbol, dass ein vertrauenswürdiger Mentor, Vormund oder älterer Freund unsere Gesellschaft aus Gründen nutzt, die uns weder offensichtlich noch klar sind. Seien wir vorsichtig mit denen um uns herum, die Hintergedanken haben könnten.
Siehe Chef Diktator Direktor Drohung Erpressung Herrschen Kanzler König Militär

Macht im Traum ausüben, warnt oft vor eigener Herrschsucht, die zu erheblichen Problemen mit anderen führt. Machtgelüste sind unterdrückte Wünsche aus dem Wachleben, in dem man sich zwar viel einbildet, aber wenig darstellt. Die sogenannten Waschlappen haben im Traum vielfach Machtgelüste.
 
Oder man würde nicht vor Machtmißbrauch zurückschrecken und notfalls über Leichen gehen. Aus dem Traumgeschehen kann man schließen, ob man sich generell eher als Opfer der Mächtigen oder als machthungriger Täter sieht.

Hatte man im Traum Machtgelüste? War man davon fasziniert, über andere Menschen Macht zu haben? In solchen Träumen wird man mit den eigenen Schwächen und Stärken konfrontiert, man bekommt einen Spiegel vorgehalten, in dem man erkennen kann, wie weit man selbst gehen würde: Vielleicht hatte man sie nur genutzt, um über seinen "Schatten zu springen" und Hemmungen abzulegen, die aus einem Gefühl der Machtlosigkeit, der Unterlegenheit entstanden sind.
 
Entscheidend ist nicht die Frage, ob man Macht hat, entscheidend ist, wie man mit ihr umgeht {Alfred Herrhausen}. Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, gib ihm Macht, Präsident Abraham Lincoln {1809-1865}. Kein Abschied auf der Welt fällt schwerer als von der Macht Abschied nehmen. {Ludwig XVIII}.
 
Siehe Chef Diktator Direktor Drohung Erpressung Herrschen Kanzler König Militär

(europ.):

  • Macht haben: man muss versuchen, Abstand zu gewinnen und seine Anlagen zu überprüfen; da man seine Fehler sieht; je höher die Position und je größer die Macht und Autorität im Traum, desto größer die Schwierigkeiten auf dem Lebensweg.
(arab.):
  • Macht besitzen: Gewinn und Reichtum, Sieg über Feinde.
  • Macht ausüben: du wirst falschen Verdächtigungen ausgesetzt werden.
  • Macht ergreifen: du wirst dir Feinde schaffen.
  • machtlos sein: man wird dir eine Gewinnmöglichkeit aus der Hand nehmen.
(indisch):
  • Macht besitzen: Eitelkeit, Selbstüberhebung.

Deutungsempfehlung:



Traumdeutung MACHT
1. Anteil männlich: 52.6% Anteil weiblich: 47.4%
tortendiagrammtortendiagrammtortendiagramm2. Anteil in Alpträumen: 24.5%
2. in erotischen Träumen: 4.5%
2. in spirituellen Träumen: 13.9%
3. Altersstufe 7- 28 Jahre: 27%
3. Altersstufe 28-49 Jahre: 31.6%
3. Altersstufe 49-78 Jahre: 41.4%
Prozentstatistik der Traumsymbole berechnet aus den Daten aller Träume seit 2014
Träume mit MACHT:commentratingDatum:
Die Macht kippt Salzsäurerating04.03.21
Er will die Macht übernehmenrating17.08.17
Vater machte mein Auto kaputtrating16.03.16
One direction macht eine pauserating27.08.15
Machtspielerating07.06.14
Luzider, sich wiederholender Traum von einer unsichtbaren ...rating28.12.13
Der nachbar macht ein feuerwerk ...rating29.08.13
große, unbekannte Macht zieht mich mitrating19.08.13
partner macht schluß mit mirrating28.04.11
Traum deuten und im Tagebuch speichern:
helpbutton

Traum speichern
Kommentare zum Traum: (optional)
comment comment Hilfebutton
Kommentare sind rein privat. Sie sind weder für die Öffentlichkeit noch für Suchmaschinen einsehbar.
Variationen: einfluss, einfluß, macht, mächte, mächten, mächtig, mächtige, mächtigem, mächtigen, mächtiger, mächtiges
Keywords: Durchsetzungsvermögen, Herschsucht, Macht anerkennen, Macht ausüben, Macht besitzen, Machtdemonstration, Macht ergreifen, Macht geben, Machtgelüste, Macht haben, machthungrig, machtlos fühlen, Machtlosigkeit, machtlos sein, Machtmißbrauch, Mächtige, unsichtbare Macht, von Macht Abschied nehmen, über Leichen gehen
Traumsuche | Statistik | Dokumentation
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
1 1 Stern
2 2 Sterne
3 3 Sterne
4 4 Sterne
5 5 Sterne
6 6 Sterne
1 1 Stern
2 2 Sterne
3 3 Sterne
4 4 Sterne
5 5 Sterne
6 6 Sterne
x