joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung zu verbessern und bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details  

Dieser Traum wurde 708 mal gelesen. Bewertung abgeben:

 
Datum: 23.08.2015
Ein Mann im Alter zwischen 28-35 gab folgende Vision ein:

Wartezimmer im krankenhaus

Ich saß im Wartezimmer im krankenhaus mit meiner Partnerin und ihrem Sohn. Später sah ich meine Tochter die gross geworden war mit einer fremden Frau und sie sagte zu mir Papa ich bins. Dann hatte ich Tränen in den Augen und wachte auf.
KRANKENHAUS = Heilung und Gefangensein, Detailsin schwierigen Lagen mit Trost und Hilfe rechnen können

Assoziation: Heilung; Eingeschlossensein.
Fragestellung: Was darf in mir heil werden?
 
Krankenhaus im Traum kann entweder einen Ort der Sicherheit darstellen oder aber einen Ort, an dem das Dasein bedroht und verletzbar ist. Faßt man es als Ort des Heilens auf, dann stellt es den Teil des eigenen Selbst dar, der weiß, wann eine Ruhepause von Verpflichtungen und Schwierigkeiten nötig ist und wann man es zulassen darf, dass sich andere um uns kümmern.
  • Muss man selbst oder eine andere Person behandelt werden, ist dies immer ein Zeichen für Hilfsbedürftigkeit. Die im Traum auftretenden Krankheiten stehen stets für die seelischen Krankheiten, dementsprechend ist ihre Symbolik.
  • In einem Krankenhaus liegen bedeutet, dass man Sorgen hat, deren man ohne fremde Hilfe nicht Herr wird; sie haben meist nichts mit Krankenhaus zu tun, sondern sind eher psychisch bedingt. So kann es sein, dass man auf der geistigen Ebene einen Übergang erlebt. Hatten in der ursprünglichen Situation die Dinge keinen guten Verlauf genommen, so findet man jetzt zu einer besseren Einstellung, bei der sich alles zum Guten entwickelt.
  • Wenn das Krankenhaus bedrohlich wirkt, kann dies bedeuten, dass man sich bewußt ist, dass man loslassen, sich anderen Menschen ausliefern und den Dingen ihren Lauf lassen muss, damit sich die Situation verbessern kann.
  • Das Krankenhaus verlassen, deutet auf eine persönliche Reifung hin, durch die man nach einer Phase der seelischen Not selbständiger und unabhängiger geworden ist. Oder es weist auf eine persönliche Reifung hin, durch die man nach einer Phase der seelischen Not selbständiger und unabhängiger geworden ist.
  • Krankenhaus sehen verheißt Trost und Hilfe in schwierigen Situationen, die sich bald bessern werden.
  • Einen Patienten besuchen, soll auf Glück in der nächsten Zeit hinweisen.
  • Eine Herzkrankheit ist ein Bild für Probleme im Gefühlsbereich, ein Magenleiden weist auf ein nicht "verdautes" Problem hin;
  • Augenleiden sind ein Symbol dafür, dass man ein Problem oder die Beziehung zu einem Mitmenschen nicht richtig sehen kann.
  • Der im Traum behandelnde Arzt kann dem wichtige Hinweise für die Lösung seiner Probleme geben.
  • Wer in einer Klinik auf ein Operationsergebnis wartet, dem steht im Wachleben ein einschneidendes Erlebnis bevor. In diesem Zusammenhang sollte man auch auf die Diagnose des Arztes achten, die Hinweise darauf geben könnte, was in unserem Seelenhaushalt in Unordnung geraten ist.
  • Auch das jeweilige Stockwerk, in dem das Krankenhaus liegt, kann auf psychische Mängel in bestimmten Körperbereichen aufmerksam machen.
  • Wenn man darin einen anderen Menschen besucht, verweist dies darauf, dass einem bewußt ist, dass sich ein Teil unserer selbst vielleicht nicht wohlfühlt, krank ist und Aufmerksamkeit braucht, damit die Klarheit zurückkehren kann.
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene symbolisiert das Krankenhaus im Traum eine heilende Umwelt, in der die Dinge in einen Balancezustand gebracht werden können.
 
Siehe Arzt Doktor Chirurg Heilung Krankenschwester Krankenwagen Kranker Krankheit Narkose Operation Patient Röntgenbild Untersuchung
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Krankenhaus für Gesunde: Anzeichen einer leichten Erkrankung.
  • Klinik für Kranke: Erholung und Genesung; es wird sich jemand um einen kümmern.
  • Klinik sehen: es kommen gute Nachrichten ins Haus, aber man wird einen Krankenbesuch machen.
  • in einem Krankenhaus als Krankenschwester arbeiten: man wird ein seelisches Leiden geduldig ertragen.
  • für Gesunde als Patient in einem Krankenhaus sein: es gibt eine ansteckende Krankheit in der eigenen Umgebung und man entgeht nur mit knapper Not der Ansteckung.
  • in einem Krankenhaus liegen: ein guter Mensch wird einem helfen, sich aus einer bedrückenden Lage zu befreien.
  • als Patient sehr krank sein: man sollte sein Vorhaben noch einmal in Ruhe überlegen, den der jetzige Plan wird nicht durchführbar sein.
  • Krankenhaus verlassen: man wird sich selbständig machen; man besitzt innere Unabhängigkeit seiner selbst vielleicht nicht wohlfühlt, krank ist und Aufmerksamkeit braucht, damit die Klarheit zurückkehren kann.
(arab.):
  • Krankenhaus sehen: ein starker Gönner hilft dir aus der Not; auch: von einer guten Nachricht überrascht werden.
  • Krankenhaus vor sich haben oder Krankenhaus betreten: krank werden.
  • sich in einem Krankenhaus befinden oder jemanden besuchen: deine Wünsche werden in unmittelbarer Zukunft nicht in Erfüllung gehen.
  • sich in einem Krankenhaus liegen sehen: man kann den kommenden Zeiten ruhig entgegensehen, denn es wird einem Hilfe in einer drückenden Lage zuteil werden.
  • einem Kranken Blumen bringen: du versuchst, eine Situation zu bessern.
  • Krankenhaus verlassen: von einer Krankheit genesen.
(indisch):
  • Krankenhaus sehen: du wirst von deiner erdrückenden Lage bald befreit sein.
  • Krankenhaus betreten: Armut und Krankheit.
WARTEZIMMER = eine Unterbrechung der Lebensreise, Detailswegen eines Prozesses oder einer Krankheit

Wartezimmer im Traum steht für die Station auf der Lebensreise, die wegen eines bestimmten Prozesses oder einer Krankheit unterbrochen werden muß. Wobei man ergründen sollte, in wessen Wartezimmer man sitzt, ob in dem eines Arztes oder Rechtsanwaltes oder im Wartesaal eines Bahnhofs.
 
Siehe Arzt Bahnhof Gericht Krankenhaus Patient Rechtsanwalt Zahnarzt
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • in einem Wartezimmer sitzen: man sollte endlich die Initiative ergreifen. Man hat sich darauf eingestellt, sehr geduldig zu sein. Doch schneller, als man gehofft hat, wird ein großer Wunsch erfüllt werden.
(arab.):
  • Wartezimmer sehen: verliere die Ruhe nicht und du hast Erfolg;
  • in einem Wartezimmer sitzen: ergreife endlich die Initiative, die Gelegenheit ist günstig.
(indisch):
  • deine Liebessehnsucht wird gestillt werden.
AUGE = Bewußtsein und Beobachtung, Detailswie man eine Person oder Situation einzuschätzen in der Lage ist

Assoziation: Sehvermögen, Vision, Bewußtsein, Klarheit. Fragestellung: Wessen bin ich mir bewußt? Wie sehe ich die Welt?   Augen im Traum stehen für Beobachtung, Urteilsvermögen und Bewusstsein. Die Art und Weise, wie man eine Person oder Situation einzuschätzen in der Lage ist.   Nach neuerer Erkenntnis sagt das Symbol etwas über unseren seelischen Gesamtzustand und unsere Stellung zum zukünftigen Geschehen ... weiter
FRAU = die weibliche Seite, Detailspassiv, sympathisch, empfänglich, empfindlich, pflegend oder intuitiv sein

Assoziation: Weiblicher Persönlichkeitsaspekt. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Empfänglichkeit bereit?   Frau im Traum steht für weibliche Eigenschafen, die passiv, sympathisch, empfänglich, empfindlich, pflegend, intuitiv, kreativ oder gebender Natur sind. Aber auch Merkmale wie betrogen werden, benutzt werden, Eifersucht oder Unterlegenheit können damit gemeint sein. Außerdem: Sich Dinge wünschen, ... weiter
VATER = Gewissenhaftigkeit, Detailsdie Fähigkeit richtige Entscheidungen treffen zu können

Assoziation: Moral; Autorität; Kontrolle; Führung; rationales Überich. Fragestellung: Worum kümmere ich mich? Was habe ich vor?   Vater im Traum repräsentiert das Gewissen, die Fähigkeit richtige Entscheidungen zu treffen, und zwischen richtig und falsch zu unterscheiden. Er kann auch eine Entscheidung reflektieren, die man bereits gefällt hat, oder zu fällen gedenkt. Vater steht teilweise auch für das Verhältnis zum ... weiter
PARTNER = die Einstellung zum Partner oder zur Sexualität, Detailsauch unbewußte Persönlichkeitsanteile

Partner im Traum symbolisiert unsere Einstellung zum Partner oder zu unserer Sexualität. Was können wir dazu beisteuern, damit unsere Partnerschaft genausogut wie die im Traum wird? Ein unbekannter Traumpartner ist Symbolgestalt für eigene, oft unbekannte und unbewußte Persönlichkeitsanteile. Ehefrau, Lebenspartnerin: Die Qualität einer solchen Partnerschaft hängt stark davon ab, wie sich der Mann selbst wahrnimmt. Hatte ... weiter
SITZEN = Entspannung, Gelöstheit, geistige Ausgeglichenheit, Detailsmit seinen Entscheidungen zufrieden sein

Sitzen im Traum stellt eine gewisse Zufriedenheit mit seinen Entscheidungen dar, oder man wünscht sich momentan nichts zu tun. Auch Faulheit oder mangelnde Bereitschaft zur Zusammenarbeit kann darin verborgen sein. Sitzt man unbequem oder fällt vom Stuhl und ähnliches, so ist dies ein Zeichen für seine Erschöpfung, Verkrampfung oder innerliche Angespanntheit. Im Alptraum deutet sitzen auf Probleme hin, die durch nicht ... weiter
SOHN = einen ehrlichen Aspekt des Selbst, DetailsErwartungen und Hoffnungen für die Zukunft

Assoziation: Jugendlicher Aspekt des Selbst. Fragestellung: Welche Erwartungen und Hoffnungen habe ich für die Zukunft?   Sohn im Traum weist auf eine Situation, bei der man Erfolge und Wachstum erwartet. Hat man im wirklichen Leben mehrere Söhne, so stellt jeder Sohn eine andere wahrhafte Eigenschaft von einem selbst dar. Dabei kommt es darauf an, welche eigenen Merkmale oder Gefühle am meisten mit dem Sohn in Einklang ... weiter
TOCHTER = Brauchtum oder Entwicklungen, DetailsErwartungen unterstützen, denen es an Kraft fehlt

Assoziation: jugendliches, weibliches Selbst. Fragestellung: In welchen Bereich meines Lebens bin ich bereit, jugendliche Empfänglichkeit zum Ausdruck zu bringen?   Tochter im Traum deutet auf die Entfaltung passiver Pläne, Bräuche oder Entwicklungen hin. Das macht sich bemerkbar, indem man Situationen oder Erwartungen unterstützt, denen es an Kraft fehlt oder die man nicht beherrschen kann. Eine Traum-Tochter kann auch ... weiter
FREMDER = etwas Bedrohliches nicht verstehen, Detailsjemanden oder einer Situation nicht trauen können

Assoziation: Nicht anerkannter Aspekt des Selbst. Fragestellung: Welchen Teil meines Wesens bin ich bereit kennen zu lernen?   Fremde im Traum repräsentieren jene Bereiche der eigenen Persönlichkeit, die man als fremdartig, nicht zum Selbstbild passend ansieht, oft strikt ablehnt, unterdrückt und verdrängt. Das Symbol weist dann im Traum darauf hin, dass man sie bewußt annehmen muß, ehe man sie vielleicht verändert, ... weiter
GROSS = Wichtigkeit, vielleicht auch Bedrohlichkeit, Detailsvon etwas stark beeindruckt werden

Assoziation: von überdurchschnittlichen Abmessungen; aufgeblasen; großzügig. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zur Expansion bereit? An welchen Stellen habe ich Angst vor übermäßiger Expansion?   Größe im Traum bedeutet Wichtigkeit, Dominanz, vielleicht aber auch Bedrohlichkeit. Größe (zum Beispiel ein Gegenstand) deutet immer darauf hin, dass man von etwas stark beeindruckt wurde. Ist man sich in seinem Traum ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Traenen Wache

 

Ähnliche Träume:
 
29.12.2018  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Wartezimmer
Wir sind beim Arzt. ich sitze im Wartezimmer, kein Arzt kommt. Die Krankenschwester hat ein Gips am Bein und kommt und kommt mit einen Schrupper und einen Lappen . Sie wischt das Wartezimmer, kriecht unter die Stühle um den Dreck dort wegzumachen. Die anderen Patienten helfen ihr. Der Arzt kommt, die Krankenschwester soll mit ins Sprechzimmer kommen. Wir räumen für sie weiter auf Wir gehen nach draußen. Seite an Seite gehen wir. ich kann auf einmal wahnsinnig weit hüpfen und das auf einen Bein. Eine Frau glaubt das sie kann das nicht, weil sie ein Bein kaputt hat. ...
 

22.10.2017  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Peinliche Situationen im dunklen wartezimmer
Ich bin im Wartezimmer eines Arztes oder Therapeuten und sitze dort, bekomme tips von einer anderen Patientin. Die wird gleich aufgerufen und die Therapeutin gibt mir auch grad noch einen genaueren Hinweis. Sie ist frech und kokett und trägt einen weissen strickpulli mit schwarzen Planeten drauf. Dieses Wartezimmer ist hell und freundlich in weiss gehalten. Ich schaue dann auf die Uhr und sehe, dass es 9.50 Uhr ist. Ich frage mich, ob die Uhr wieder stehengeblieben ist oder ob ich noch Zeit habe, was zu lesen über den Tipp bis ich drankomme. Ich wende mich dann um und das Wartezimmer ist ...
 

15.01.2015  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Wartezimmer
Ich war in einem überfüllten Wartezimmer beim Arzt und hatte meine beiden Katzen ( Kater) mit. Sie sind dort frei herum gelaufen. Ich fing sie ein und als ich ins Wartezimmer zurück kehrte war es einsam und verlassen bis auf eine Person, die ich dann fragte ob ich wohl schon aufgerufen wurden wäre.Der Traum hat sich dann wiederholt. Ich fing immer wieder die Katzen ein und hinterher war das Wartezimmer leer.
 

18.08.2014  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
wartehalle
ich warte mit vielen russinen auf die abfahrt in einem bussbahnhof auch kinder sind dabei
 
Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x