joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 1128
twitter 1 mal bewertet: rating

 
Am 15.02.2015
gab ein Mann im Alter zwischen 49-56 diesen Alptraum ein:

Loch graben

Ich stehe im Garten meines Vaters mit dem ich bis vor 3 Jahren keinen Kontakt hatte umd der jetzt auch tot ist..... dort steh ich ganz allein und grabe eim Loch tiefer und tieferuund auf einmal merke ich das ich ganz tief in diesem Loch stehe und nicht mehr raus kommen werde

LOCH = ein prekäres kritisches Problem, Detailsdas einen in ernsthafte Schwierigkeiten bringen kann

Assoziation: Probleme, die man am liebsten verdrängt;
Fragestellung: In welches Problem drohe ich zu fallen?
 
Loch im Traum kann für unangenehme Probleme stehen, über die wir nicht einmal nachdenken wollen, die aber in der Lage sind, uns in ernsthafte Schwierigkeiten zu bringen. Hartnäckige Probleme, die wir nicht so schnell wieder loswerden. Oder wir machen uns Sorgen vor einem seelischen Einbruch, oder haben vor einer plötzlichen Verlangsamung der Umstände Angst. Nur ein kleines Loch hat positive Bedeutung - da kann man ja nicht hineinfallen.
 
Fühlen wir uns allerdings im Loch geborgen, ist dies ein Zeichen unserer Hilfsbedürftigkeit, unseres Wunsches nach Schutz und möglicherweise auch ein Zeichen für eine zu starke Mutterbindung.

Empfinden wir beim Anblick des Loches Unbehagen oder Angst, ist dies ein Hinweis auf sexuelle Hemmungen und Unsicherheit gegenüber Frauen, die mütterlich dominieren.
 
Ein Loch im Traum symbolisiert in der Regel eine schwierige oder knifflige Situation. In seltenen Fällen kann es sich dabei auch um einen Ort handeln, an dem man sich verstecken und geschützt fühlen kann. Es kann das Weibliche oder die Leere symbolisieren, die man empfindet, wenn man anfängt, das Selbst zu begreifen. Ein Loch als Abgrund steht als Zeichen für Unsicherheit, Hilflosigkeit und mangelndes Selbstvertrauen. Hat das Loch aber die Form einer Spalte oder Höhle, ist dies ein Symbol für die weibliche Sexualität.
 
Siehe Bohren Dunkelheit Fallen Gefängnis Grab Hinterhalt Höhle Kluft Quelle Schuß Spalte Strümpfe Zähne

  • Ein Loch im Boden kündigt an, dass im Fundament unseres Glaubens eine gewisse Transformation stattfindet. Wir bekommen die Möglichkeit, einen Einblick in das harte Leben außerhalb unseres behüteten Gebietes zu erhalten. Oder wir treffen auf Personen, die von unten auf uns hinauf blicken. Ein Loch im Boden kann auch auf Hintergedanken hinweisen. Wir treffen bestimmte Entscheidungen, die in Zukunft jemanden schaden könnten. Möglich wäre auch, dass uns jemand in die Irre führt, da es sich bei dem Loch auch um eine Falle handeln kann. Am Rand des Lochs zu bleiben, um den Boden oder Inhalt zu erforschen, ohne hineinzufallen, verheißt jedoch Gutes, so dass sich die aktuelle Lage bald verbessern wird.
    • Auch ein Loch im Boden des Hauses kann auf Hintergedanken hinweisen. Wir treffen bestimmte verdeckte Entscheidungen, die in Zukunft unseren Angehörigen schaden werden. Es ist auch möglich, dass uns jemand betrügt oder eine Falle stellt.
    • Fallen wir in ein Loch hinein, kommen wir sehr plötzlich mit unseren unbewußten Gefühlen, Bedürfnissen und Ängsten in Kontakt. Wir befürchten unseren Problemen zu erliegen oder können uns nicht mehr alleine aus einer elenden Lage befreien. Die Probleme türmen sich immer höher vor uns auf. Wir sitzen in der Falle. Grobe Fehler oder schlechtes Urteilsvermögen mögen schuld daran sein. Oder Willenschwäche hat uns zum Opfer einer Sucht werden lassen.
      • In ein tiefes Loch fallen, ist als eindringliche Warnung zu verstehen. Wahrscheinlich werden wir von nicht vertrauenswürdigen Personen umzingelt, die uns niederschlagen, oder mit allen Mitteln am Weiterkommen hindern wollen. Überdenken wir unsere Freundschaften und Beziehungen, halten wir die Augen offen für Verrat und verschwenden die Zeit nicht mit Leuten, die uns nur Böses antun wollen.
      • Das Loch, das sich vor uns auftut, hat etwas Bedrohliches: Fallen wir hinein, werden wir vielleicht im Wachleben auf schlechte Freunde oder auf Konkurrenten hereinfallen, eventuell auch mit einem sexuellen Problem nicht fertig werden.
    • Gehen wir um ein Loch herum, ist es naheliegend, dass wir eine knifflige Situation "umgehen" sollen.
    • Kriechen wir aus einem Loch heraus, ist dies ein Zeichen der Befreiung. Wir werden entweder ein Problem, das uns schon lange quält, endlich loswerden oder die Verbindung zu einer Person, die uns nicht weiterhilft, dauerhaft abbrechen.
    • Sich in einem Loch verstecken deutet an, dass wir uns zu sehr von der Außenwelt isolieren oder gegenüber einigen Problemen zu gleichgültig werden. Wir müssen einen Weg finden, unserer Einsamkeit oder Armut zu entkommen.
  • Das Loch in der Kleidung, deutet Täuschung und vergebliche Anstrengungen an. Wir sind zu konservativ, deshalb müssen wir unser Augenmerk mehr auf Erneuerung legen. Hören wir auf damit, neue Ideen zu ignorieren, ohne sie überhaupt anzuhören, oder schauen wir nicht mehr auf Menschen herab, die unsere Meinung nicht teilen.
  • Ein Loch im Dach eines heiligen Gebäudes und jedes Loch, durch das Dampf oder Rauch entweicht, ist eine Öffnung nach oben zur himmlischen Welt; es ist das Tor zu anderen Dimensionen.
  • Von einem Loch in einer Wand träumen, kann bedeuten, dass wir Hindernisse durchbrechen und unsere Grenzen überwinden. Wenn wir unseren derzeitigen Kurs mit Zuversicht fortsetzen, wird es uns gelingen, unsere Probleme zu überwinden. Weist das Loch jedoch auf planerisches Versagen hin, sei es im Finanz-, Familien- oder Liebesleben, müssen wir uns zusammenreißen, indem wir unnötige Schulden oder Kämpfe vermeiden, da sonst in Zukunft noch viel größere Schäden entstehen können.
  • Wenn wir ein Loch graben, haben wir Ärger und Schwierigkeiten. Das mag die Familie oder Beziehung betreffen. Wenn wir nicht schnell eine Lösung finden, kann dies in der Zukunft zu noch ernsteren Problemen führen, die kaum noch zu lösen sind.
  • Ein Loch in der Haut haben, stellt Gefühle der Leere dar, oder dass man sich selbst nicht leiden kann. In einer Situation weder Schönheit noch Mitgefühl empfinden. Seine Fehler nicht korrigieren können.
    • Löcher im Gesicht veranschaulichen, wie wir unser Schicksal sehen. Möglicherweise treten Verzögerungen oder Rückschläge bei der Erreichung unserer Ziele auf. Es gibt etwas, das wir nicht klar sehen. Vielleicht müssen wir eine Angelegenheit klären, ohne dabei übermäßig emotional reagieren zu dürfen, oder haben Schwierigkeiten in der Gruppe, was uns unsicher macht. Müssen wir uns von einer Situation entfernen, weil sie uns schaden wird?
    • Ein Loch im Kopf, kann ein Symbol für das Versprechen sein, niemanden im Stich zu lassen. Es zeigt auch, dass wir nicht bereit sind, uns vorwärts zu bewegen, und wir einen Schritt zurückgehen müssen. Möglicherweise fühlen wir uns nicht in der Lage, mit einer Situation richtig umzugehen oder etwas zu ändern. Solch ein Traum ist oft ein Zeichen für finanzielle Probleme. Wir verstehen nicht, woher andere kommen, und haben das Gefühl, dass ihre Perspektive verzerrt ist.
    • Das Loch in der Hand, steht für Nachlässigkeit und Rücksichtslosigkeit gegenüber den Gefühlen anderer Menschen. Wir versuchen vielleicht, aus unserer Routine auszubrechen, bekommen dabei aber kaum Unterstützung aus unserem sozialen Umfeld.
    • Ein Loch im Fuß ist ein Hinweis auf Krankheit und Eifersucht oder den Verlust von Ruhe. Man will sein wahres Selbst nicht offenbaren und ist nicht besonders ehrlich im Umgang mit den Menschen seiner Umgebung. Es kann auch sein, dass es einem an Möglichkeiten fehlt, sich offener auszudrücken.
  • Löcher in den Zähnen, weisen auf einen bevorstehenden Termin für ein Projekt oder eine Entscheidung, die getroffen werden muss. Man sieht nur die positiven Aspekte einer schlechten Situation. Man zwingt sich oder etwas in eine Situation, in der es weder erwünscht noch begrüßt wird. Es kann auch sein, dass man zu sehr besorgt darüber ist, was andere über einen denken.
  • Von einem schwarzen Loch im Universum träumen, stellt einen starken Widerstand im Leben dar. Man ist einem verzehrenden, zerstörerischen und herzlosen Unterfangen ausgeliefert. Eine hoffnungslose Katastrophe, die nicht mehr aufzuhalten ist. Das Gefühl haben, dass eine zerstörerische Kraft einen überrollen wird.
    • Wenn wir ein schwarzes Loch auf der Erde gesehen haben, müssen wir mit Illusionen sehr vorsichtig sein. Wir sollten keine zu hohen Erwartungen an jemanden stellen, der sie nicht erfüllen kann.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Loch: reiner Warntraum; Zeichen für eine Falle, die einem bald gestellt werden wird;
  • Loch sehen: Warnung vor einer Unachtsamkeit; Warnung vor einer Falle;
  • in ein Loch hineinfallen: zeigt ernstliche Beunruhigung oder Störung durch andere Menschen an;
  • in ein Loch hineinkriechen: man wird in eine Falle oder schlechte Gesellschaft geraten;
  • ein Loch im Kleid haben: läßt Lug und Trug erwarten; man sollte dringend seinen Schuldenberg reduzieren;
  • Loch flicken: man wird einen recht unangenehmen Streit schlichten oder ein altes Problem lösen können.
(arab.):
  • in ein Loch hineinfallen: man wird lieben Menschen ein Leid zufügen oder hat Angst vor dem was die Zukunft bringt;
  • in ein Loch hineinkriechen: man begibt sich durch Leichtsinn in eine große Gefahr;
  • Loch in die Wand bohren: man möchte etwas über seine Zukunft erfahren, um sich in seinen Entscheidungen danach richten zu können;
  • ein Loch stopfen: man wird einen unangenehmen Streit schlichten;
  • Löcher in der Kleidung haben: unordentliche Verhältnisse werden dich beunruhigen;
  • auch: man sollte Überlegen, ob gewisse Vorwürfe nicht berechtigt waren.
(indisch):
  • Löcher in den Kleidern: du sollst an deine Gläubiger denken; du wirst Schulden machen;
  • Loch bohren: du mühst dich vergebens ab;
  • in ein Loch hineinfallen: du wirst in schlechte Gesellschaft geraten.

GRABEN = verdrängte psychische Inhalte, Detailsdie nur schwer zugänglich sind

Assoziation: Entwässerung, Entkommen, Versteck, Deckung.
Fragestellung: Was bin ich aus dem Weg zu räumen bereit? Wem will ich entkommen? Wo in meinem Leben brauche ich das Gefühl der Sicherheit? Was will ich verstecken?
 
Graben im Traum bedeutet, dass man beginnt, etwas über sich selbst zu erfahren: Man ist dabei, die Anteile aufzudecken, die man bislang verborgen gehalten hat. Dies wird im Traum oft durch das Ausheben einer Grube oder das Ausgraben eines Gegenstandes angedeutet. Ein Graben stellt eine Art Barriere dar, die sich selbst schützt und die äußeren Kräfte fernhält.

Graben hat ähnlich wie Grab mit verdrängten psychischen Inhalten zu tun, die das Leben behindern. Der Traum weist möglicherweise darauf hin, dass man in seinem schöpferischen Lebensbereich wichtige Erkenntnisse hat, die aber nur schwer zugänglich sind und daher ausgegraben werden müssen.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene legt das Traumbild Graben nahe, dass man einen Zugang zu seinem Unbewußten finden muss.
 
Siehe Abgrund Ausgraben Bagger Brunnen Erde Falltür Grab Grube Kanal Loch Rinne Schacht Schaufel Spaten Tunnel Vergraben Wassergraben

  • Wer im Traum mutig einen Graben überspringt, der kann im Wachleben mit Bravour ein Hindernis nehmen, also ein Problem bewältigen. Einen Wassergraben überqueren, sagt voraus, dass wir die emotionale Barriere eines Menschen durchbrechen. Wir bekommen ein näheres und intimeres Verständnis zu einer anderen Person. Vielleicht bringen wir sie dazu, uns anzunehmen und können ihr ein Angebot machen.
  • Wer hineinfällt, kann sich aus einer mißlichen Lage nur schwer befreien, die Schwierigkeiten drohen übermächtig zu werden.
  • Einen Graben ausheben und ihn mit Wasser füllen, bedeutet, dass wir Menschen ausschließen, die negative Emotionen austrahlen oder Mauern errichten. Wir möchten andere davon abhalten, sich an uns zu wenden. Wir haben genung mit den eigenen persönlichen Problemen zu tun.
  • Einen Graben mit Fallen ausstatten, bedeutet, dass wir unsere Verteidigung so einrichten, dass andere es schwer haben, sich an uns zu wenden. Wir haben ein Problem mit zuviel Nähe, und schlagen sofort Alarm, wenn andere versuchen, auf uns zuzugehen. Auch sind wir stets bemüht, nach Fehlern in den Handlungen anderer zu suchen.
  • Einen Anti-Terror-Graben errichten, sagt voraus, dass wir einen Schutz gegen die Krankheiten anderer Menschen schaffen werden. Möglicherweise ergreifen wir erforderliche Maßnahmen, um uns und andere zu schützen.
  • Einen Grenzwall sehen, sagt voraus, dass wir die Sorgen oder Schmerzen anderer lindern müssen, um Fortschritte zu erzielen. Andernfalls werden wir von wichtigen Informationen oder Meinungen ferngehalten.
  • Einen Graben sehen, der dazu dient Schädlinge fernzuhalten, bedeutet, dass wir nur bestimmte Personen zu uns kommen lassen. Wir wollen nicht alle Ratschläge oder Meinungen einholen.
  • Das Graben nach einem Schatz oder sonst etwas verdeutlicht, dass man nur durch harte Arbeit sein Ziel erreichen kann. Oft läßt dieses Graben in die Tiefe auch erkennen, dass man in die eigene Psyche tiefer eindringen möchte.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • in einen Graben fallen: bedeutet Gefahr, Verluste und Feinde, schwere Hindernisse stellen sich dir entgegen;
  • Graben für einen Ledigen: Enttäuschungen in der Liebe;
  • in einen Graben steigen: der geschäftliche Erfolg wird nachlassen; dem Liebhaber wird mit Kühle und Gleichgültigkeit begegnet;
  • in einen Graben fallen: lange mit Schwierigkeiten zu kämpfen haben;
  • versuchen, über einen Graben zu springen und dabei hinfallen: jetzt ist die denkbar schlechteste Zeit für geschäftliche Spekulationen und größere Geldausgaben;
  • über einen Graben springen: verheißt Glück; man wird sein Ziel erreichen;
  • selbst einen Graben anlegen: man wird durch eigene Schuld Schaden erleiden;
  • Graben einen mit einer kleinen Brücke sehen: bedeutet Betrug;
  • volle Gräben: prophezeien große Sorgen.
(arab.):
  • selbst nach etwas bestimmtes graben: du sollst keine Mühe scheuen;
  • Graben sehen: deine Wege werden von heimtückischen Menschen durchkreuzt werden;
  • Graben überspringen: man wird ein Hindernis mühelos überwinden, du hast es geschafft, nun geht es vorwärts;
  • vor Graben stehen: du musst deine Zeit abwarten, noch sind zu große Hindernisse vor dir; auch: man sollte seine Pläne und Absichten noch einmal gut überdenken, damit man kein Mißerfolg erleidet;
  • Graben überspringen wollen und dabei hineinfallen: man hüte sich vor beruflichen Spekulationen;
  • einen Graben mit Hacke und Schaufel selbst auswerfen: du wirst zu einer Hochzeit eingeladen; auch: man wird eine drohende Gefahr rechtzeitig abwenden können;
  • für andere graben und selbst hineinfallen: du willst jemanden schädigen und es trifft dich selbst; auch: unterschätze nicht die Intelligenz der Freunde und des Lebenspartners.
  • in Graben hineinfallen: du wirst alles vereitelt sehen; sich vor Betrug hüten müssen und Schwierigkeiten überwinden, um seine Ziele erreichen zu können.
(persisch):
  • Ein schlechtes Zeichen: Zu träumen, man befinde sich in einem Graben, sagt Geldsorgen voraus, zu träumen, man stürze in einen Graben, Probleme in Liebesangelegenheiten. In den nächsten Tagen sollte der Betreffende sehr vorsichtig sein, denn das Glück steht nicht gerade auf seiner Seite, und das Leben trachtet, ihm ein Bein zu stellen.
(indisch):
  • Graben sehen: du machst gute Geschäfte;
  • über Graben hinwegspringen: du wirst alle Hindernisse überwinden können und dein Ziel erreichen;
  • in Graben hineinfallen: achte auf deine Gesundheit;
  • in der Erde graben: du wirst gute Geschäfte machen.
VATER = Gewissenhaftigkeit und die Fähigkeit, Detailsdie richtige Entscheidungen zu treffen

Assoziation: Moral; Autorität; Kontrolle; Führung; rationales Überich. Fragestellung: Worum kümmere ich mich? Was habe ich vor?   Vater im Traum repräsentiert das Gewissen, die Fähigkeit richtige Entscheidungen zu treffen, und zwischen richtig und falsch zu unterscheiden. Er kann auch eine Entscheidung reflektieren, die man bereits gefällt hat, oder zu fällen gedenkt. Vater steht teilweise auch für das ... weiter
TOTER = am Ende eines schwierigen Lebensabschnittes stehen, Detailsder einige Sorgen bescherte

Ähnlich zu deuten wie Tod oder Verstorbener   Ein Toter im Traum steht oft als Symbolfigur am Ende eines schwierigen Lebensabschnitts, der uns ziemliche Sorgen bereitete, den man aber mit der Unterstützung anderer überwinden konnte. Manchmal versucht das Unterbewusstsein auch, uns mit dieser Symbolik auf bevorstehende Veränderungen vorzubereiten. Vielleicht erhalten wir bald Nachricht, wie alles geregelt werden soll. ... weiter
GARTEN = der Initimbereich, Detailsetwas Besonderes im Leben beginnt langsam zu wachsen

Assoziation: Inneres Selbst; Wachstum oder Blüte. Fragestellung: Was nähre ich in mir?   Garten im Traum stellt etwas Tiefsinniges und Bedeutungsvolles dar, dass die Entwicklung im Leben vorantreibt. Man hegt und pflegt etwas Besonderes im Leben, das langsam zu wachsen beginnt. Ein Garten kann auch Ausdruck des Lernens sein, oder man selbst als Lehrer tätig ist. Er steht oft für neue Ideen, die viel Zeit brauchen, ... weiter
ALLEINSEIN = das Bedürfnis nach Unabhängigkeit, Detailsdies kann positiv oder negativ gemeint sein

Alleinsein im Traum hebt hervor, dass man sich abgespalten fühlt, isoliert oder einsam. Positiver gewendet, repräsentiert dieses Bild das Bedürfnis nach Unabhängigkeit. Einsamkeit kann als negativer Zustand erfahren werden; allein zu sein hingegen kann sehr positiv sein. In Träumen wird häufig ein bestimmtes Gefühl hervorgehoben, damit man zu erkennen lernt, ob es positiv oder negativ ist.   Es zeigt die ... weiter
DREI = Realisation, Detailsseine Pläne, Ziele oder Absichten zum Leben erwecken

Assoziation: Kreativer Prozess; Schöpfung, Verwirklichung; Fragestellung: Welche meiner Pläne rücken in greifbare Nähe?   Drei im Traum erweckt Pläne, Ziele oder Absichten zum Leben. Alternativ kann sie auch Chaos, übertriebene Furcht bis hin zur Paranoia bedeuten, oder die Unberechenbarkeit des Lebens symbolisieren. Die Drei kann Gutes und Schlechtes andeuten.   Drei als Zahl kann anzeigen, dass Gegensätze ... weiter
TIEFE = das Unbekannte oder Unergründliche, Detailsunbewußten familiären Einflüssen ausgesetzt sein

Tiefe im Traum deutet auf eine unbewußten Ebene, die sich mit familiären Einflüssen der Vergangenheit befaßt. Vielleicht versucht man die archetypischen Muster zu verstehen, die in der Vergangenheit noch nicht erkennbar waren. Möglicherweise hilft uns unser Wissen nur dann weiter, wenn wir es mit den richtigen Gefühlen in Verbindung bringen.   Spirituell: Auf der spirituellen Ebene ist Tiefe im Traum ein Hinweis ... weiter
VERBINDUNG = die Versöhnung von Gegensätzen oder kollektives Handeln, Detailsdas allen Nutzen bringt

Verbindung im Traum steht für die Versöhnung von Gegensätzen und die zusätzliche Energie, die daraus erwächst. Hingegen symbolisiert eine Verbindung im Sinne einer Gewerkschaft kollektives Handeln, das allen zum Nutzen gereicht. Verbindung {meist mit Menschen} fordert oft auf, in einer Angelegenheit nach Verbündeten zu suchen. Zuweilen warnt sie auch vor falschen Freunden, denen man einfach nicht vertrauen darf. ... weiter

Ähnliche Träume:
 
08.01.2022  Ein Mann zwischen 56-63 träumte:
 
Loch im Wald
Bin im Wald und sehe plötzlich ein Loch im Boden. Das Loch hat einen Durchmesser von etwa einem halben Meter, darunter befindet sich eine Höhle, etwa so groß wie ein Zimmer. Versuche darin etwas zu erkennen, doch es ist sehr dunkel. Es ist möglich, dass darin jemand wohnt.
 

21.11.2021  Eine Frau zwischen 56-63 träumte:
 
großes Loch
vor parkenden Autos war riesen großes Loch gefüllt mit braunem Wasser. Ich sah wie ein Auto langsam in das Loch gerutscht ist und eine Frau drin saß. Wollte daran vorbei laufen auf einem schmalen Weg und bin dann auch reingerutscht.
 

12.11.2021  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
Buch mit Loch
Da war ein mystisches großes Buch Hatte ein tiefes unendliches Loch Menschen waren wie gebannt Soldaten Gewehre Salat
 

18.04.2021  Eine Frau zwischen 56-63 träumte:
 
Loch
Ich träumte dass es ein Loch gab welches nicht abgedeckt war. Ich sah dann meine Mutti dort stehen und ich sagte du darfst da nicht hingehen da ist ein Loch. Nein ich passe schon auf sagte die. Aber irgendwie ging sie etwas zurück am Rand und fiel hinunter ich hörte richtig, wie es krachte. Ich lief zu der Stelle und sah nichts. Dann stieg jmd hinunter und rief ja sie ist verstorben
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x