joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 1001
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 07.02.2015
gab eine junge Frau im Alter zwischen 21-28 diesen Traum ein:

Frosch mit großen schwarzen augen

Ich war mit meinem jetzigen exfreund(wir wohnen noch zusammen haben noch sex. Ich liebe ihn noch und will ihn zurück im wirklichen leben) an einem sommertag auf einem feldweg. Plötzlich am wegrand sahen wir einen risigen knallgrünenfrosch mit großen schwarzen augen ...er sah irgendwie wie ein frosch aus aber auch irgendwie menschlich..fast wie ein alienfrosch...ich hatte angst vor diesem frosch. Er sprang auf mich zu und ich legte mich zusammengerollt auf drm boden und versteckte mein gesicht. Er war jetzt genau an meinem körper und schnupperte an mir. Mein ex meinte zu mir im traum ich solle keine angst haben er würde mir nichts tun. Dann bin ich aufgewacht...

SCHWARZ = Unausgewogenheit und Ausschweifung, Detailssich in einer unangenehmen Lage befinden

Assoziation: Isolation, Begrenzung, Trennung.
Fragestellung: Wovon schneide ich mich ab?
 
Schwarz im Traum deutet auf Unausgewogenheit oder Ausschweifung hin. Eine schädliche Denkweise oder eine unangenehme Situation, die sich deutlich von der Normalität unterscheidet. Hinter schwarz können sich ungute Gefühle wie Angst, Hass oder Trauer verbergen - oder Verhaltensweisen, wo es deutlich an Mäßigung fehlt. Auch: Eine Situation im Leben, wo überhaupt nichts Positives geschieht.

Schwarz kann für die dunklen unbekannten Seiten unserer Persönlichkeit stehen, die man trotzdem akzeptieren muss. Es ist auch die Farbe der Trauer und der Finsternis. Sie ist allgemein negativ zu werten und gilt als Mahnung, sein Leben umzustellen. Man fürchtet sich vor dem Unbekanntem und weigert sich Neues auszuprobieren.
 
Schwarz ist eigentlich keine Farbe, eher ein "Nicht-Licht", es bedeutet daher im Traum auch ein "Nicht-Leben", bzw. ein "Nicht- Bewußtsein". Es ist aber auch ein Hinweis auf den seelischen Zustand, ein Zeichen für Trauer und Tod.
 
Siehe Dunkelheit Farben Finsternis Grau Mitternacht Nacht Schatten Trauer Weiß

  • Von Schwärze umgeben sein bedeutet, dass man überhaupt keine Lösung für ein Problem hat. Es kann auch die Angst vor der Einsamkeit oder die Angst vor dem Unbekannten symbolisieren.
  • Eine schwarze Person verbildlicht erstaunlicherweise nicht nur für die Weißen den seelischen Schatten. Tritt im Traum eine schwarze Person oder ein schwarzer Schatten auf, vor dem wir uns fürchten oder ekeln, dann verweist das unter anderem auf die Ablehnung unserer weiblichen oder sündigen Seite. Zugleich wird auch darauf verwiesen, dass ein Mangel an Bewußtheit besteht. Um den verdrängten Schatten genauer bestimmen zu können, muss die schwarze Person genau charakterisiert und untersucht werden.
  • Ein schwarzer Anstrich kündigt manchmal eine Krankheit oder andere Gefahr an.
  • Ein schwarzes Auto bedeutet, dass man versuchen muss, sich von schwierigen Menschen fernzuhalten. Dies gelingt am besten durch eine besonnene Kommunikation, die unseren eigenen Interessen Priorität einräumt.
  • Schwarz und weiß verweist auf die Integrierung unserer inneren Gegensätze.
  • Schwarze Beeren zeigen zwar Kummer und Sorgen an, versprechen aber auch, dass man damit schon fertig wird.
  • Schwarze Dessous betonen das Geheimnis, das gelüftet werden möchte.
  • Schwarze Fahne kann Unglück, Kummer, Streitigkeiten oder Todesfälle anzeigen.
  • Schwarze Feder soll nach alten Traumbüchern auf ein bevorstehendes Unglück hinweisen.
  • Schwarzes Haar gilt als Zeichen für Leidenschaft.
  • Schwarzer Hund wird oft als schmerzhafte Täuschung durch einen Freund gedeutet.
  • Ein schwarzes Kleid wird als Anzeichen für Liebesprobleme gedeutet, wohingegen rote und schwarze Unterwäsche die Verführung symbolisiert
  • Ein schwarzes Pferd steht für unsere leidenschaftlichen Anteile.
  • Schwarze Schwäne weisen auf Ahnungen und Intuitionen hin. Sie können manchmal leider auch Unglücks- oder Todesboten sein.
  • Schwarze Wolken symbolisieren Pessimismus, Angst und Depression, manchmal auch Verzweiflung.
  • Schwarze Wolle fordert auf, sich nicht um Verleumdungen zu kümmern, weil die Urheber sich selbst entlarven werden.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • alles schwarz und traurig sehen: Anzeichen von Krankheit. Rät zur Veränderung, wenn irgendwie möglich.
  • einen schwarzen Adler in der Nähe landen sehen: baldiger Tod eines guten Freundes;
  • schwarzer Anstrich: du verlierst einen Freund oder Freundin; Warnung vor beginnender Krankheit;
  • einen schwarzen Anzug tragen: bevorstehende Krankheit;
  • schwarze, unergründliche Augen können ein Hinweis und eine Warnung vor unaufrichtigen Menschen beinhalten;
  • schwarzes Band: Trauer;
  • schwarzer Bart: Gesundheit;
  • schwarze (verbrannte) Erde sehen: bringt Kummer und Trauer;
  • ein schwarzer Faden: es stehen einem Unannehmlichkeiten und Ärger bevor;
  • schwarze Fahne: Betrübnis, Trauer; kündet Feindschaft an;
  • schwarze Feder: deutet auf langanhaltenden Kummer hin; mit Enttäuschungen und unerwiderte Liebe rechnen müssen;
  • selbst oder andere schwarz gekleidet sehen: Streit und Enttäuschungen mit Bekannten; Geschäfte bleiben hinter den Erwartungen zurück;
  • schwarze Hose tragen: Leid;
  • schwarzer Hund: Verrat durch Freunde;
  • schwarze Johannisbeeren:Treulosigkeit des Partners und Liebeskummer;
  • schwarzer Kater: Eifersucht;
  • schwarze Katze: Unglück; bedeutet Ungemach; warnt vor Gefahren;
  • ein schwarzes Kleid: man wird in Trauer versetzt werden;
  • schwarze Trauerkleidung tragen: es kommt Unheil und Unglück auf einem zu;
  • schwarze Wolken: Sorgen aller Art; bringt sorgenvolle Tage; verkünden Unglück und ein schlechtes Management; fällt Regen, bedeutet dies Ärger und Krankheit;
(arab.):
  • schwarz sehen: Unannehmlichkeiten bekommen. Todesfall oder Unglück.
  • Anstrich mit schwarzer Farbe: Krankheit;
  • schwarze Beeren pflücken: viel Herzleid und Kummer;
  • schwarze Beeren essen: Krankheit und Tod.
  • schwarzer Faden: baldiges nahendes Unheil;
  • schwarze Fahne: ein Feind wird Ärger bereiten.
  • schwarze Feder: großes Unglück;
  • schwarze Hose tragen: Trauerbotschaft erhalten; eine leidvolle Erfahrung machen müssen;
  • schwarze Hunde sehen: bevorstehendes Unglück; ein falsche Freunde ist in der Nähe;
  • schwarzer Kater: es drohen familiäre Auseinandersetzungen wegen Ehebruchs;
  • schwarze Katze: Bosheit und Verschlagenheit eines Feindes werden dich ärgern;
  • schwarzer Sessel: eine Todesnachricht wird dich überraschen;
  • schwarze Strümpfe: Trauer bekommen;
  • in eine schwarze Tiefe fallen; man will dich ins Verderben stürzen;
  • schwarze Ziegen: bittere Not; auch: es mit Nörglern zu tun bekommen, die überdies noch einen bösen Charakter haben und einem großen Schaden zufügen wollen;
(persisch):
  • Ein warnendes Sinnbild: Im Dunkeln ist alles fein verflochten, aber unsere Augen sehen nichts, Unangenehmes entwickelt sich ungesehen. Beherrscht diese Farbe den Traum, will sie den Träumenden auf etwas Unangenehmes vorbereiten. Er kann es abwenden, wenn er vorausblickend erkennt, worum es sich handelt und sich mit all seiner Kraft gegen die negative Entwicklung stemmt.
(indisch):
  • schwarz bedeutet die Farbe der Trauer.
  • schwarze Augen: hüte dich vor falschen Menschen;
  • schwarzes Kleid tragen: Trauer (naheliegende Symbolik); auch: du wirst deinen Geliebten verlieren;
  • schwarze Wolle: lasse die Verleumder reden, auch sie trifft die wohlverdiente Strafe;
  • schwarze Ziegen: deine Sorgen sind groß, aber du bist nicht allein damit; Ungemach;

FROSCH = seelische Wandlung, Fruchtbarkeit und Erotik, Detailsauch eine Abneigung überwinden werden

Assoziation: Transformation.
Fragestellung: Welche Schönheit liegt in mir verborgen?
 
Frosch im Traum tritt als Wandlungssymbol auf, was sich entweder auf die Persönlichkeit oder auf die Lebensbedingungen bezieht; damit sind oft positive Verheißungen von Anerkennung, Gewinn und Liebe verbunden. Eine andere Deutung läßt die Tatsache, dass der Frosch sowohl im Wasser wie auch auf dem Land leben kann, zu. Evolutionsgeschichtlich ist er also ein Tier der Übergangsstufe.
 
Viele Menschen verbinden mit einem Frosch ein sichtbares Muster, welches das menschliche Wachstum bis zur Vollkommenheit widerspiegelt. Das Wachstumsstadium, in dem man in seinem Traum den Frosch sieht, symbolisiert den Entwicklungsstand, den man sich selbst zumißt.

Der Frosch ist Symbol der Fruchtbarkeit und der Erotik. Darüber hinaus kann er in Träumen auch einem Aspekt des Charakters darstellen, der verändert werden soll. Der Frosch tritt in Männerträumen sehr selten auf, um so öfter dafür in Träumen von Mädchen oder Frauen.
 
Der Frosch hat oft die gleiche Bedeutung wie im Märchen vom Froschkönig. Erst als die Prinzessin den Frosch gefüttert und in ihrem Bettchen gewärmt hat, wird er zum Prinzen. Im Traum wird dies so gedeutet: Erst wenn die unpersönliche und kalte Seite der Sexualität in die Wärme einer auch seelischen Beziehung zum Partner eingebettet wird, kommt es für den Träumenden zur vollen Erfüllung.
 
Der Frosch ist trotz seines nicht gerade anziehenden Äußeren positiv zu werten, zumal seine Entwicklung vom Laich zum Frosch als seelische Wandlung übersetzt werden kann, als der gute Kern, den eine häßliche Gestalt umschließt. Möglicherweise deutet er auf die Überwindung einer Abneigung hin.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene steht der Frosch im Traum für die Verwandlung.
 
Siehe Kaulquappe Kröte Märchen Quaken Sumpf Teich Verwandlung

  • Ein Frosch im Wasser ist ein Zeichen für Abenteuerlust. Frösche in einem Teich zeigen an, dass jemand uns überraschen wird. Je nach Farbe, ergeben sich verschiedene Deutungen:
    • Ein grüner Frosch steht für Harmonie und emotionale Korrektheit. Wenn er hüpft, kann man schwierige Zeiten besser bewältigen als die anderen. Man wird etwas erleben, das das Leben im Allgemeinen verbessern wird.
    • Ein schwarzer Frosch bedeutet Verluste und unangenehme Anpassungen. Um nach schwierigen Zeiten wieder neu zu beginnen, muss man die Vergangenheit hinter sich lassen, damit der Umgang mit den alten Erinnerungen uns nicht mehr belasten kann. Ein schwarzer Frosch kann auch andeuten, dass man seine Gefühle verbiirgt, um nicht verletzt zu werden.
    • Goldene Frösche weisen auf sensationelle Ergebnisse in der Zukunft hin. Sie stehen stellvertretend für materielle Errungenschaften. Ein goldener Frosch kann unsere Lebenseinstellung verändern. Wir werden viele Entscheidungen treffen müssen, jedoch wird der goldene Frosch dafür sorgen, dass uns in Zukunft etwas mehr Glück begegnen wird.
    • Ein rosaroter Frosch bedeutet, dass unser Instinkt und unsere Intuition besonders gut funktionieren. Obwohl man keine besonders intuitive Person ist, wird man in nächster Zeit sehr intuitiv sein. Dies wird unsere Perspektive ändern und wir werden die Dinge anders als sonst angehen.
  • Frosch an der Tür zeigt an, dass es es Kinder sind, die uns glücklich und stolz machen.
  • Sitzt der Frosch im Gras, kann dies auf unsere Unfähigkeit hinweisen, in einer Beziehung Maßnahmen zu ergreifen. Dies mag daran liegen, dass man seine Gefühle nicht richtig ausdrücken kann.
  • Der hüpfende Frosch, kann unser Herz vor Freude hüpfen lassen, weil wir in unseren Unternehmungen Glück haben werden. Er kann auch bedeuten, dass man eine Überraschung erhalten oder Änderungen kommen werden. Da Frösche das Symbol für Transformation und Wiedergeburt sind, ist man wohl am Ende einer Phase angelangt, und erlebt den Beginn einer neue Phase mit vielen neuen Möglichkeiten. Man sei deshalb offen für neue Dinge und Menschen.
    • Springt er fort, kann das ein Zeichen dafür sein, dass Bruder Leichtsinn bei uns zu Gast war und uns manches Geldstück aus der Tasche gezogen hat. Ein springender Frosch soll uns daran erinnern, auf unsere Intuition zu hören. Man gebe Acht und höre zu. Man verwerfe alle Angst und Zweifel und gehe furchtlos seinen Weg.
    • Einen Frosch fangen, kann bedeuten, dass man sich den schnellen Veränderungen im Leben widersetzt. Man beobachte genau, was um einen herum passiert. Nur so hat man die Chance, die Dinge zu seinem Vorteil zu nutzen.
  • Wenn aus einem Frosch ein Prinz wird, bittet uns jemand um einen Kredit. Möglicherweise haben wir auch finanzielle Probleme mit der Familie.
  • Einen Frosch quaken hören, kündigt an, das großartige Dinge in unserem Leben geschehen. Dies kann Geld sein oder eine bessere Lebensweise.
  • Mit einem Frosch spielen, ist ein Zeichen dafür, dass jemand unsere Unterstützung braucht.
  • Wenn man auf einen Frosch tretet, benötigt man finanzielle Unterstützung. Es kann auch sein, dass man im Wachleben seine Macht über Schwächere demonstrieren will.
  • Tötet man einen Frosch, muss man mit Verlusten und Krankheiten rechnen, die eigenem Verhalten zuzuschreiben sind.
  • Frösche essen, ist ein Zeichen dafür, dass man ein friedliches und vollendetes Leben führen wird. Man profitiert von sozialen und persönlichen Zusammenkünften.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Frosch allgemein: neue Möglichkeiten, Verbesserung der eigenen Stellung durch Zufall oder Zähigkeit; gilt für eine Belohnung; Erfolg im Geschäftsleben.
  • Einen Frosch auf einem Stein zu sehen, bietet neue und angenehme Geschäftsmöglichkeiten und Kapitalgewinne, wenn Sie Mühe und Zeit investieren.
  • Frosch sehen: verheißt viel Geld und Glück in der Liebe.
  • Frösche im Gras: stehen für vertrauenswürdige Freunde.
  • Frösche in einem Sumpf: sagen Ärger voraus, den man dank der Güte anderer jedoch meistern kann.
  • quakende Frösche hören: man wird gelobt werden; Freunde besuchen und damit jedoch nichts erreichen; man gebe keinen Anlaß für Tratsch.
  • Weiße Frösche in Träumen zeigen an, rein zu sein und viel Glück zu haben.
  • Frosch in der Hand halten: bedeutet Gewinn.
  • Frosch fangen und töten: Kummer oder man wird sich selbst einen Schaden zufügen; sich zuwenig um die eigene Gesundheit kümmern, was im Familienkreis Anlaß zur Sorge gibt.
  • Frosch essen: kündet Krankheit an; auch: stellt flüchtige Vergnügen in Aussicht.
  • Sieht eine Frau einen Ochsenfrosch: ihr steht eine Heirat mit einem reichen Witwer bevor; gemeinsame Kinder festigen die Bindung.
(arab.):
  • Frosch sehen: gute Einnahmen bekommen, Glück im Beruf und in der Liebe.
  • Frosch in einem natürlichen Teich sehen: du wirst viel Geld einnehmen.
  • Frosch im Trinkwasserreservoir: Unglück durch längere Zeit.
  • Frosch hüpfen sehen: eine freudige Nachricht erhalten.
  • Frosch mit Krone sehen: du wirst einen sehr einflußreichen Freund gewinnen.
  • Frosch fangen: Heimsuchungen jeglicher Art.
  • Frosch töten: Schaden erleiden.
  • Frosch essen: du wirst hohe Würden erlangen.
  • Frösche quaken hören: Anerkennung und Lob erhalten, gute Nachricht.
  • lautes und unangenehmes Gequake hören: man sollte sich vor übler Nachrede hüten, Sorgen und Kummer bekommen.
(pers. ) :
  • Einen Frosch zu sehen läßt eine neue und wertvolle Bekanntschaft erwarten.
  • Einen Frosch quaken zu hören meint, dass der Träumende in nächster Zeit hohes Lob empfangen wird.
  • Einen Frosch zu fangen deutet auf seelische Verwirrung und Unzufriedenheit hin.
(indisch):
  • Frosch hüpfen sehen: Glück in Geschäften die aber oft viel Kaltblütigkeit und Intuition erfordert.
  • Frösche töten: du schadest dir selbst durch dein Benehmen.

GROSS = Wichtigkeit, vielleicht auch Bedrohlichkeit, Detailsvon etwas stark beeindruckt werden

Assoziation: von überdurchschnittlichen Abmessungen; aufgeblasen; großzügig.
Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zur Expansion bereit? An welchen Stellen habe ich Angst vor übermäßiger Expansion?
 
Größe im Traum bedeutet Wichtigkeit, Dominanz, vielleicht aber auch Bedrohlichkeit. Größe {zum Beispiel ein Gegenstand} deutet immer darauf hin, dass man von etwas stark beeindruckt wurde. Ist man sich in seinem Traum bewußt, dass etwas oder jemand groß ist, so wirft dies ein Licht auf unsere Gefühle bezüglich einer Person, eines Vorhabens oder eines Objekts. Worum es sich dabei handelt, muß aus den entsprechenden Objekten und persönlichen Lebensumständen abgeleitet werden.

Ein Kind lernt sehr früh, Vergleiche zu ziehen, und dies gehört zu den Dingen, die der Mensch niemals verlernt. Etwas ist größer als oder kleiner als, statt einfach nur groß und klein. Die Größe einer Sache im Traum hat oft nichts mit seiner wirklichen Größe zu tun. Daher können solche "Realitätsverschiebungen" wichtige Hinweise für uns sein.
 
Spirituell: Aus spiritueller Sicht spielt Größe keine Rolle. Es ist mehr die Wahrnehmung des zugehörigen Gefühls, die zählt.
 
Siehe Elefant Riese Stelzen Universum Wal Wolkenkratzer Zwerg

  • Beispielsweise könnte ein großes Haus das Wissen um die Erweiterung unseres Selbst andeuten.
  • Große Personen als auch große Tiere deuten auf ein Problem, das sich in den Vordergrung rückt oder zu gefährlich ist, um es zu ignorieren. Man glaubt, dass man weder in der Lage ist, etwas zu kontrollieren noch zu besiegen. Es scheint, dass unsere Angst oder Unsicherheit das Problem größer macht, als es in Wirklichkeit ist. Dabei handelt es sich meist um ein Problem, das man nur nur schwer in Kauf nehmen kann. Auch kann es sein, dass man das Gefühl hat, dass das Problem wächst.

keine volkstümliche Deutung vorhanden.

AUGE = Bewußtsein und Beobachtung, Detailswie man eine Person oder Situation einzuschätzen in der Lage ist

Assoziation: Sehvermögen, Vision, Bewußtsein, Klarheit. Fragestellung: Wessen bin ich mir bewußt? Wie sehe ich die Welt?   Augen im Traum stehen für Beobachtung, Urteilsvermögen und Bewusstsein. Die Art und Weise, wie man eine Person oder Situation einzuschätzen in der Lage ist. Augen werden oft als Fenster der Seele beschrieben und können ein Indikator für tiefere Reflexion oder Verbindung mit den eigenen ... weiter
WOHNUNG = eingeschränkte Freiheit, Detailsnur begrenzt so handeln dürfen, wie man eigentlich will

Assoziation: Ein Teil des gesamten Gebäudes des Selbst. Fragestellung: Welche Anteile meines Selbst habe ich in Besitz genommen?   Wohnung im Traum zeigt, dass man den Standpunkt vertritt, in einer Angelegenheit nur begrenzt so handeln zu dürfen, wie man es sich vorgestellt hat. Etwas erscheint als weniger attraktiv, als man es sich ursprünglich erhoffte. Nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten haben. Dennoch ... weiter
SEXUALITAET = den Wunsch nach Nähe, Detailsum den verlorenen Teil des selbst wiederzufinden

Sexualität im Traum bedeutet eine seelische Kontaktaufnahme. Obwohl Sexualität eines der Grundbedürfnisse des Menschen ist, haben sexuelle Handlungen im Traum nicht unbedingt mit unterdrückten Trieben und Wunschvorstellungen zu tun, auch wenn dies natürlich der Fall sein kann. Vielmehr wird durch die Sex im Traum auf eine psychische und schöpferische Funktion hingewiesen.   Bei Träumen mit sexuellen Handlungen, ... weiter
ANGST = vor etwas Angst haben, Detailssich nicht mit einem Problem konfrontieren wollen

Assoziation: Unausgedrückte Liebe, Selbstzweifel. Fragestellung: Was bin ich in mir und anderen zu akzeptieren bereit?   Angst im Traum zeigt, dass einem eine Angelegenheit große Sorgen bereitet. Das kann ein Problem sein, mit dem man sich nicht auseinandersetzen will. Oder man hat eine verborgenen Abneigung gegen das, was gerade geschieht. Auch das augenblickliche Selbstwertgefühl mag zu wünschen übrig lassen. ... weiter
GESICHT = die Merkmale der Persönlichkeit, Detailsdas Erkennen eigener oder fremder Charaktereigenschaften

Assoziation: Identität, Ego, Selbstbild. Fragestellung: Wie erscheine oder wirke ich auf andere?   Gesicht im Traum stellt die Persönlichkeit dar. Es kann das allmähliche Begreifen der eigenen Persönlichkeitseigenschaften, oder die eines anderen wiederspiegeln. Dabei ist entscheidend, welche Empfindungen die Gesichtszüge auslösen. Oft hält uns das Traumbild einen Spiegel vors Gesicht, damit wir Schwächen unseres ... weiter
SPRINGEN = Hindernisse mutig anzugehen, Detailsseine Chance nutzen sollen

Assoziation: Hindernisse mutig angehen; Fragestellung: Welches Risiko will ich eingehen?   Springen im Traum fordert oft auf, mutig eine Chance zu nutzen oder Hindernisse zu überwinden; das kann mit Angst vor dem Risiko verbunden sein. Vielleicht kommt darin zum Ausdruck, dass man in einer Angelegenheit über den eigenen Schatten springen soll. Wer im Traum über ein Hindernis springt, der wird im Wachleben eine ... weiter
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, Detailsdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Traum im Traum {verschachteltes Träumen} kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es ... weiter
BODEN = unsere Lebensgrundlage und Sicherheit, Detailsden inneren und äußeren Halt im Leben

Assoziation: Fundament; Grundelemente. Fragestellung: Wo in meinem Leben möchte ich Stabilität schaffen?   Boden im Traum ist das Sinnbild für inneren und äußeren Halt. Boden versinnbildlicht auch die Grundlagen der Existenz, kann also für Sicherheit und Realitätssinn stehen: Verliert man ihn im Traum unter den Füßen, wird man fundamentale Überzeugungen aufgeben, ohne es wirklich zu wollen. Wenn man in ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Liebe Weg Koerper Ex Verstecken Leben

 

Ähnliche Träume:
 
24.01.2011  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
Frosch im Kindderzimmer hüpfend
Ich war in einem Kinderzimmer mit grünem Teppich ud bunten Wänden gesessen und plötzlich hüpfte ein großer (etwas wie ein Fußball),lustiger, schwarzer Frosch mit roten Punkten die gelb umrandet waren, durch das Zimmer. Er hat mit einem kleineren pelzigen Tier Fangen gespielt. Als er gefangen wurde, saß er dann vor mir und hat mich frech angegrinst (hatte auch Zähne und eine Zahnlücke). Ich fand ihn so lustig, dass ich auch lachen musste. War ein lustiger Traum. Was hat das zu bedeuten?
 

24.01.2011  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
Frosch im Kinderzimmer hüpfend
Ich war in einem Kinderzimmer mit grünem Teppich ud bunten Wänden gesessen und plötzlich hüpfte ein großer (etwas wie ein Fußball),lustiger, schwarzer Frosch mit roten Punkten die gelb umrandet waren, durch das Zimmer. Er hat mit einem kleineren pelzigen Tier Fangen gespielt. Als er gefangen wurde, saß er dann vor mir und hat mich frech angegrinst (hatte auch Zähne und eine Zahnlücke). Ich fand ihn so lustig, dass ich auch lachen musste. War ein lustiger Traum. Was hat das zu bedeuten?
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x