joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 717
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 28.01.2015
gab ein Mann im Alter zwischen 35-42 diesen Traum ein:

Lichter im Boden

Kreisförmig angeordnete Scheinwerfer (20m Durchmesser) im Boden eingelassen, die in verschiedenen Farben aufleuchteten, willkürlich. Ich schwebte in diesen Kreis. Als ich in der Mitte angekommen war, bemerkte ich zu meiner rechten Seite eine Raumkrümmung, so als wolle etwas aus einer anderen Dimension zu mir gelangen. Ich versuchte den Kreis zu verlassen und unter mir kam aus dieser Schliere ein Lichtpunkt, der mich verfolgte. Ich wurde leider in diesem Moment geweckt, weil ich wohl laut geschrieben habe. Ich erinnere mich, das ich Angst verspürte im Traum, weil ich nicht wußte, was grade passiert.

BODEN = unsere Lebensgrundlage und Sicherheit, Detailsden inneren und äußeren Halt im Leben

Assoziation: Fundament; Grundelemente.
Fragestellung: Wo in meinem Leben möchte ich Stabilität schaffen?
 
Boden im Traum ist das Sinnbild für inneren und äußeren Halt. Boden versinnbildlicht auch die Grundlagen der Existenz, kann also für Sicherheit und Realitätssinn stehen: Verliert man ihn im Traum unter den Füßen, wird man fundamentale Überzeugungen aufgeben, ohne es wirklich zu wollen.

Mit dem Boden sind immer unsere Grundlage und Prinzipien angesprochen. Es geht hier um die Erdung, das heißt, um die Organisation des Alltagslebens und die tatsächliche Verwirklichung von Ideen und Absichten.
 
Siehe Acker Asphalt Barfuß Beton Erde Grund Land Lehm Moor Sand Steine Sumpf

  • Wenn man in den Boden einbricht, droht man auch im wirklichen Leben den Halt, vor allem in finanzieller Hinsicht zu verlieren.
  • Einen großen Spalt, Löcher oder Risse im Boden sehen: das Gefühlsleben des Alltagslebens wird "auseinanderfallen".
  • Ist der Boden weich, sollte man sich um größeren Einsatz in beruflichen Dingen bemühen, da die Karriere sonst ernsthaft gefährdet ist.
  • Nachgiebiger, weicher Erdboden stellt die Verbindung her zu unserem Wusch, bemuttert zu werden, oder zu unserem Bedürfnis nach Hautkontakt.
  • Fällt etwas auf den Boden warnt das vor Unvorsichtigkeit, oder stellt Gefühle dar, die einem nicht mehr wichtig sind.
  • Legt man sich absichtlich auf den Boden, zeigt dies, dass man seine Handlungen im Wachleben nicht so wichtig nimmt. Man wiegt sich in Sicherheit, solange man nichts Riskantes oder Ungewöhnliches tut.
  • Wird man auf den Boden geworfen, weist dies auf große Verlegenheit. Man glaubt unwichtig zu sein und fühlt sich von den anderen nicht respektiert. Es kann auch eine unangenehme Situationen oder einen Konflikte widerspiegeln, der dazu zwingt, auf den Boden der Realität zurückzukehren.
  • Sitzt oder liegt man auf dem kalten Boden, wird man vielleicht bald krank, fällt mit einem Plan auf die Nase oder wird unsanft auf den Boden der Realität zurückgeholt. Manchmal kommt darin auch übertriebene Hochachtung bis hin zur Demut für andere Menschen zum Vorschein.
  • Im Traum auf den Boden zu schauen stellt einen Bereich des Lebens dar, der wieder zur Normalität zurückkehrt, oder als nicht mehr spannend empfunden wird. Es kann aber auch sein, dass man das Leben nicht mehr so aufregend findet, wie es früher war.Vielleicht fürchtet man einen Teil seiner Energie oder sexuellen Anziehungskraft zu verlieren.
  • Schlägt man Nägel in den Fußboden, steht man auf einer gesicherten Basis, mit beiden Beinen fest auf dem Boden der Tatsachen.
  • Wer im Traum auf glattem Boden ausrutscht und hinfällt, hat die Befürchtung, sich "danebenzubenehmen", dem glatten Parkett {gesellschaftlich} nicht gewachsen zu sein und zu stolpern, was heißt: sich vor anderen lächerlich zu machen.
  • Boden küssen kündigt eine Demütigung an, die man erleidet.
  • Wer ohne Verbindung zum Boden in der Luft schwebt, vielleicht noch vom Wind geschüttelt wird, warnt das oft vor zu hochfahrenden Plänen, bei denen man den Boden der Realität unter den Füßen verliert und deshalb Probleme erleben muss.
  • Von einer Landung am Boden zu träumen, stellt die Rückkehr zu einer normalen Denkweise dar, die gewöhnlich bis konservativ ist. Eine spannende und ernste Angelegenheit wird sich bald beruhigen.
  • Wird man zu Boden gedrückt oder gestreckt, ist zu befürchten, dass man von Pflichten und Sorgen überwältigt wird.
  • Wer auf harten Boden fällt und sich dabei verletzt, dem ist das Leben "zu hart" geworden, überall trifft er auf Widerstände {"Kanten und Ecken"}, und er hat von der "harten Realität" einfach genug.
  • Ein Betonboden symbolisiert Rauheit und Zähigkeit. Es wird uns schwer fallen, Fehler zu machen. Der Traum deutet aber auch darauf hin, dass unsere Ideale immer Risse haben werden. Man versuche, ein wenig flexibler zu sein.
  • Sandboden im Traum versinnbildlicht Unbeständigkeit und einen Mangel an Sicherheit.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • ein schön ausgelegter Fußboden: warnt vor Gefahr;
  • ein schmutziger Fußboden: deutet auf Ärger, Sorgen und Verdrießlichkeiten hin;
  • Boden sehen oder darauf laufen: Freude und Leid;
  • auf dem Boden liegen: Mahnung, auf seine Gesundheit zu achten;
  • ausgestreckt auf dem Boden liegen: bescheidene Verhältnisse für einige Zeit;
  • auf dem Boden sitzen: zunehmende Unsicherheit der Verhältnisse.
  • Fußboden annageln: Erfolg auf durchaus gesicherter Basis.
  • Apfel oder Äpfel am Boden liegend: deuten auf falsche Freund(e) in der näheren Umgebung hin;
  • fremden Grund und Boden betreten und dann dem Angriff einer Dogge ausgesetzt sein: es besteht die Gefahr, dass Sie die Gesetze Ihres Landes oder Ihre Grenzen überschreiten;
  • Fußboden bürsten: man wird Schwierigkeiten in der Arbeit zu überwinden haben.
  • einen Dolch im Boden stecken sehen: Warnung vor einer Gefahr;
  • das Gefühl, mit dem Fahrrad über den Erdboden zu schweben: unbewußtes Streben nach sozialem Vorwärtskommen, nach Verbesserung des Einkommens;
  • ein zu Boden schwebender Fallschirm: verkörpert den Wunsch, sich aus einer privaten oder beruflichen Situation zu befreien.
  • Boden fegen oder wischen: schlechtes Omen für geschäftliche Angelegenheiten; gute Häuslichkeit;
  • Bodenwurzeln sehen: Mahnung, einer Sache auf den Grund zu gehen; langsam begreift man die Zusammenhänge einer Angelegenheit;
(arab.):
  • grüner Boden oder bemooster Boden: Geld, reiche Heirat.
  • gedielter Boden: du wirst gute Gesellschaft finden.
  • auf dem Boden liegen, sitzen oder knien: man hat mit unangenehmen Ereignissen zu rechnen.
  • etwas auf dem Boden suchen: man sollte irgend etwas in seiner Umgebung nicht unbeachtet lassen, was von nutzen sein könnte.
  • niedrig und fast über den Boden fliegen: weist auf Krankheiten und Unruhezuständen hin, von denen man sich aber erholt; man verspürt den Wunsch, das Leben und die Zukunft abzustecken;
  • Mosaikboden sehen oder darauf gehen: dein kleinliches Benehmen wird dich nicht beliebt machen.
  • auf Parkettboden gehen: deine Zukunft wird sich höchst wechselvoll gestalten.
(indisch):
  • du wirst bald eine kleine Reise antreten und nachher noch lange an sie zurückdenken.
  • auf dem Boden liegende Blätter: dein Alter wird ohne Sorgen sein.
  • auf Mosaikboden gehen: du wirst ein glücklicher Mensch werden.
  • Tanzboden: du kannst sorglos sein.

LICHTER = lebendige Farben bedeuten, Detailsdass man sehr einfühlsam und kreativ ist

Wer von Lichtern in lebendigen Farben träumt, ist in der Regel sehr einfühlsam und kreativ. Wenn man mit dem "Wow!" Gefühl erwacht, dann wird der Traum hat einen positiven Effekt haben.
 
Siehe Flamme Feuer Kerze Lampe Laterne Leuchtturm Leuchtfeuer Licht Mond Scheinwerfer Sonne Sterne Taschenlampe

keine Details gefunden

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Seltsame und unheimliche Lichter sehen: man wird überall Enttäuschungen und Fehlschläge erleben;
  • leuchtende Gesichter: weisen auf unerledigte Dinge im privaten wie geschäftlichen Bereich hin;
  • leuchtender Himmel und Mond sowie unnatürliche Sterne und eine rote oder goldene Sonne: prophezeien schlimme Leiden, Tod, Familientragödien und nationale Aufstände;
  • Kinder am erleuchteten Himmel sehen: man wird darauf hingewiesen, die Gefühle unter Kontrolle zu halten, da in der Aufregung über eine scheinbare Nachlässigkeit irreparable Fehler gemacht werden;
  • leuchtende menschliche Figuren oder Tiere am Himmel: bedeuten Fehlschlag und Kummer, diese zur Erde fallen und Männer mit Gewehren auf sie schießen sehen: viele Hindernisse werden durch den eigenen Einsatz und der Entschlossenheit beseitigt werden;
  • leuchtende Schlangen: Feinde umgeben einem und werden zu bösen Mitteln greifen, um einem zu besiegen.
(arab.):
  • viele Lichter brennen sehen: ein Anzeichen hoffnungsreicher Zukunft, glückliche Zeiten;
  • Lichter machen sehen: dein Fleiß findet Anerkennung;
  • Lichter von weißem Wachs: du mußt die Unschuld beschützen.
SCHWEBEN = Bedürfnis nach Freiheit, Detailssich von den Ereignissen treiben lassen

Schweben im Traum wird in der klassischen Traumdeutung mit der Sexualität in Beziehung gebracht. Das durch das Traumbild ausgedrückte Bedürfnis nach Freiheit, ist jedoch von ebenso großer Bedeutung. Wenn wir, offenbar ohne unseren Willen, davongetragen werden, öffnen wir uns umfassend für die Kraft hinter unserem bewußten Selbst. Wir befinden uns in einem Zustand äußerster Entspannung und lassen uns einfach von den ... weiter
ANGST = vor etwas Angst haben, Detailssich nicht mit einem Problem konfrontieren wollen

Assoziation: Unausgedrückte Liebe, Selbstzweifel. Fragestellung: Was bin ich in mir und anderen zu akzeptieren bereit?   Angst im Traum zeigt, dass einem eine Angelegenheit große Sorgen bereitet. Das kann ein Problem sein, mit dem man sich nicht auseinandersetzen will. Oder man hat eine verborgenen Abneigung gegen das, was gerade geschieht. Auch das augenblickliche Selbstwertgefühl mag zu wünschen übrig lassen. ... weiter
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, Detailsdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Traum im Traum {verschachteltes Träumen} kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es ... weiter
VERFOLGUNG = ungelöste Probleme, Detailsvon einem Geschehen gedanklich nicht loslassen können

Assoziation: Problemen aus dem Weg gehen wollen. Fragestellung: Mit welchen Schwierigkeiten will ich nicht konfrontiert werden?   Verfolgung im Traum stellt ungelöste Probleme aus der Vergangenheit dar, die psychische Störungen verursachen, welche oft durch Veränderungen der Stimmungslage gekennzeichnet sind. Es kann auch bedeuten, dass man von einem Geschehen nicht loslassen kann {seelischer Schock, böse ... weiter
FARBEN = Aussagen über den seelischen Zustand, Detailsje intensiver, desto bedeutsamer die Symbolik

Farben im Traum hängen von den persönlichen Vorlieben und Abneigungen gegenüber bestimmten Farben ab. Was ebenfalls nicht allgemeingültig berücksichtigt werden kann, sind die vielen Farbabstufungen, Sättigungsgrade und Helligkeitswerte. Carl Jung, ein berühmter Psychologe glaubte, dass Schwarz mit unserem Unbewussten verbunden sei, Weiß oder helle Farben dagegen unser Bewusstsein repräsentieren, Gelb steht für ... weiter
ERINNERUNG = etwas verdrängt, oder immer wieder aufgeschoben haben, Detailsund schließlich vergessen haben, was ursprünglich wichtig war

Ein Mensch ohne Erinnerung ist bekanntlich ein psychisch Schwerkranker, einer, der nicht mehr in seiner eigenen Dauer lebt, einer, der nicht zurückgreifen kann auf das, was ihm die Lebensjahre vorher zufallen ließen. Ihm fehlt das Gedächtnis, das ihn mit dem Leben verbindet, welches ja immer gleichzeitig Vergangenheit, Gegenwart und sich entfaltende Zukunft ist.   Viele Traumbilder geben romantische Erinnerungen ... weiter
KREIS = eine harmonisch abgerundete Persönlichkeit, DetailsZeichen für geballte psychische Kraft

Assoziation: Ganzheit; Wiederholung; Unendlichkeit. Fragestellung: Was ist vollendet?   Kreis im Traum stellt eine harmonisch abgerundete Persönlichkeit dar, kann aber auch das Bedürfnis nach Geborgenheit anzeigen. Wer in einen Kreis eindringt, steuert ein bestimmtes Ziel an. Bewegt man sich im Kreis, warnt das vor der Neigung zu fruchtlosem Grübeln, das immer um das gleiche Thema kreist und letztendlich doch ... weiter
VERLASSEN = das Gefühl, Detailsnicht gewollt zu sein oder zurückgewiesen zu werden

Assoziation: Isolation; ein altes Selbst zurücklassen; Befreiung aus der Kontrolle des alten Selbst. Fragestellung: Welchen Teil von mir bin ich zurückzulassen bereit?   Verlassenheit im Traum stellt das Gefühl dar, nicht gewollt zu sein oder zurückgewiesen zu werden. Es gibt vielleicht nicht genau wieder, wie dieses Gefühl der Verlassenheit zustande gekommen ist, jedoch handelt es sich in den meisten Fällen um ... weiter
SCHREIBEN = Informationen weitergeben, Detailssich allmählich klarer und besser verstehen

Assoziation: Ausdruck des Selbst, aufzeichnen von Erfahrungen. Fragestellung: Was möchte ich in die Akten aufnehmen?   In einem Traum vom Schreiben drückt sich der Versuch aus, Informationen, die man besitzt, weiterzugeben. Schreiben umfaßt Teile der Persönlichkeit, die man allmählich klarer erkennt und besser versteht. Wie in der Wirklichkeit, wird durch das Aufschreiben oft auch im Traum Klarheit in Gedanken und ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Rechts Wecker Unter Ankunft Wolle Scheinwerfer Mittelpunkt

 

Ähnliche Träume:
 
31.03.2013  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
ich träumte von vier lichtern . ...
ich träumte von vier lichtern. drei lichter waren kaputt. das erste licht auf der linken seite brante noch. dabei hatte ich die lichter schon erneuert und jetzt sind sie schonwieder aus. dan schaute ich ob das licht am backofen funktioniert.
 

20.06.2011  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
lange weihnachts lichter kette über ...
lange weihnachts lichter kette über die strasse ablehnung vom mann suchen viele lichter kneipe gaststätte restaurant
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x