joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 1105
twitter Traum bewerten :rating

 
Datum: 27.12.2013
Eine junge Frau im Alter zwischen 21-28 gab folgenden luziden Traum ein:

nach entbindung im Rollstuhl

Mein Traum fing damit an das die Schwester meiner Freundin mit der ich eigentlich überhaupt nix zu tun habe nach der Entbindung meines Kindes im Rollstuhl gefahren hat. Wir haben uns über die Geburt unterhalten und wie ich so mit dem Kind klar komme. Ich muss dazu sagen das ich die Schwester von meiner Freundin das letzte mal gesehen habe als ich ein ganz junges Mädchen war aber sie in der Realität kurz nach mir auch ein Kind bekommen hat...wir sind im Traum durch die Stadt gefahren und es war ein schöner Sommertag. Später im Traum bin ich mit meiner Freundin spazieren gewesen auf einer Landstrasse das Wetter war schön und ich habe Bäume gesehen. Mir war bewusst das ich träume aber da ich gelesen habe das im Rollstuhl fahren schwere Krankheit bedeutet habe ich doch ein wenig Angst bekommen.
ROLLSTUHL = Unabdingbarkeit und Abhängigkeit, Detailssich in einer Sache kraftlos oder impotent fühlen

Assoziation: Seelische Abhängigkeit; Unabdingbarkeit.
Fragestellung: Was brauche ich unbedingt, um zu funktionieren?
 
Rollstuhl im Traum weist auf psychische Instabilität, oder dass man von etwas sehr stark abhängig ist. Man ist fest davon überzeugt, dass etwas zwingend benötigt wird, um das Leben meistern zu können. Vielleicht hat man in einer Angelegenheit Pech oder Nachteile in Kauf nehmen müssen, und fühlt sich jetzt schwach und unzufrieden. Eine Situation, die einen hilflos und depremiert zurück ließ. Oder etwas, das man nicht loslassen will oder kann, obwohl es einem Schaden zufügt. Ein Rollstuhl ist ein deutliches Zeichen dafür, dass man etwas nicht alleine machen kann, oder dass man von bestimmten Faktoren abhängig ist, um mit dem Leben klarzukommen. Auch: Man kann seinen Problemen nicht mehr weglaufen - oder muss nach einer schweren Zeit, in der jede (auch geistige, emotionale) Beweglichkeit lahmgelegt war, erst wieder langsam "laufen lernen". Es kann auch auf eine Lebenslage hinweisen, bei der es erforderlich geworden ist, für mehr Sicherheit zu sorgen.
 
Siehe Amputation Behinderung Gehstock Krankheit Krücken Krüppel Lähmung Prothese
Volkstümliche Deutung:
(arab.):
  • Rollstuhl sehen: Reichtum erlangen;
  • im Rollstuhl gefahren werden: schwer erkranken.
ENTBINDUNG = Ideen und Projekte, Detailseine neue Lebensphase oder ein neues Verhältnis beginnen

Entbindung im Traum hat meist die gleiche Bedeutung wie Geburt. Sie stellt den Beginn einer neuen Lebensphase oder Verhältnisses dar. Entbindung kann auch neue Ideen und Projekte symbolisieren. Das Traumbaby steht aber eher für etwas im Wachleben: etwas, das man geschaffen hat, einen vor kurzem erworbenen Besitz, an dem man sehr hängt, oder sogar ein sorgfältig ausgearbeitetes Zukunftsprojekt. Entbindung hat immer etwas mit der Wiedergeburt, mit neuen Erkenntnissen zu tun. Bei Frauen weist sie auf die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit, auf ein glückliches neues Verhältnis oder auf die Absage an ein brüchiges altes hin.
 
Siehe Arzt Baby Frühgeburt Geburt Hebamme Säugling Schwangerschaft Totgeburt Wehen
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Entbindung gilt als eine Entlastung des Körpers und der Organe und ist daher als eine Art Säuberung aufzufassen. Sie zeigt die Erfüllung eines Herzenswunsches an.
  • einer glücklichen Entbindung beiwohnen: bedeutet Glück und Freude.
  • Entbindung eines Knaben: Glück in Geschäften.
  • Entbindung eines Mädchens: schmerzliche Erfahrungen.
  • einer unglücklichen Entbindung beiwohnen: Schmerz und Trübsal.
  • eigene Entbindung: wenn man das geborene Kind sieht, so bedeutet das Gewinn und Entlastung von vielen Kümmernissen und Sorgen.
  • eigene schmerzvolle oder unglückliche Entbindung: bedeutet Erkrankung.
  • Entbindung mit Totgeburt: Trübsal.
(arab.) :
  • Hoffnungen werden sich verwirklichen, große Schwierigkeiten, aber auch großer Erfolg.
  • eine glückliche Entbindung: ein langgehegter Wunsch wird in Erfüllung gehen.
  • eine schwere Entbindung: besagt die Trennung von etwas Liebgewordenem voraus.
(indisch):
  • Entbindung beiwohnen: sei auf deine Ehre bedacht.
  • entbunden werden von einem Knaben: du machst schlechte Erfahrungen.
  • Entbindung von einem Mädchen: glückliches Familienleben.
BAUM = gefestigte Eingesessenheit, DetailsSelbstvertrauen, Treue oder Eigenständigkeit

Assoziation: Fest gefügt, fest verankert, robust. Fragestellung: Was kann ich kaum noch verändern? Was hat tiefe Wurzeln geschlagen?   Bäume im Traum symbolisieren entweder hartnäckige Probleme, die man nur mit viel Aufwand wieder loswerden kann, oder Eigenschaften wie Selbstvertrauen, Treue oder Eigenständigkeit, auf die man sich stets verlassen kann. Ein Baum kann auch ein liebgewonnenes, zur Gewohnheit gewordenes ... weiter
KIND = neue Möglichkeiten und Chancen, Detailsein kreativer Bereiche des Lebens, der sich gerade entfaltet

Assoziation: Unschuld; das neue Selbst, das sich entfalten will. Fragestellung: Wo in meinem Leben entwickle ich mich? Welcher Teil meines Wesens ist kindlich?   Kind im Traum ist ein Hinweis auf neue Möglichkeiten und Chancen zur weiteren Entwicklung. Häufig kommen darin aber auch Konflikte zum Vorschein, die meist auf eine unreife Persönlichkeit zurückzuführen sind. Vielleicht bezieht sich der Traum bei Frauen ... weiter
KRANKHEIT = Probleme und Belastungen, Detailses fehlt an Selbstvertrauen oder man hat Schuldgefühle

Assoziation: Arbeit an der Heilung oder Wohlbefinden. Fragestellung: Welcher Teil von mir ist im Begriff, heil zu werden?   Krankheit im Traum stellt ein dauerhaftes Problem im Leben dar, von dem man überzeugt ist, dass es keine eigentliche Lösung dafür gibt. Einer ständigen Belastung ausgesetzt sein, mit der man wohl oder übel leben muss, weil man nicht dazu in der Lage ist, Kontakt zu einer Kraft aufzunehmen, die ... weiter
FREUND = Zuversichtlichkeit, DetailsFähigkeiten oder Erfahrungen, die einem das Leben einfacher machen

Assoziation: Aspekt des Selbst, der bereit ist, integriert zu werden. Fragestellung: Welchen Teil von mir integriere ich im Augenblick?   Freund im Traum steht für Charaktereigenschaften, die auf den ehrlichsten Empfindungen beruhen. Dabei kommt es darauf an, welche Erinnerungen oder Gefühle von ihm ausgingen, um sie ins eigene Leben integrieren zu können. Traum-Freunde repesentieren oft unbewusste Vorwürfe - gerichtet ... weiter
ANGST = vor etwas Angst haben, Detailssich nicht mit einem Problem konfrontieren wollen

Assoziation: Unausgedrückte Liebe, Selbstzweifel. Fragestellung: Was bin ich in mir und anderen zu akzeptieren bereit?   Angst im Traum zeigt, dass einem eine Angelegenheit große Sorgen bereitet. Das kann ein Problem sein, mit dem man sich nicht auseinandersetzen will. Oder man hat eine verborgenen Abneigung gegen das, was gerade geschieht. Auch das augenblickliche Selbstwertgefühl mag zu wünschen übrig lassen. Oder ... weiter
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, Detailsdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Traum im Traum (verschachteltes Träumen) kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es sich ... weiter
MAEDCHEN = Empfänglichkeit und Unerfahrenheit, Detailssich in einer Angelegenheit nicht durchsetzen können

Assoziation: Empfänglichkeit, Unschuld, Sympathie, Hilfsbereitschaft Fragestellung: Wo im Leben bin ich unerfahren, dünnhäutig oder angepaßt?   Mädchen im Traum repräsentiert Facetten des Selbst, die passiv, empfänglich, sympathisch, kooperativ, fürsorglich oder angepaßt sind. Auch alle gebenden und schenkenden Aspekte. Im ungünstigen Fall kommt darin eine zu leichte Beeinflußbarkeit oder mangelndes Selbstvertrauen zum ... weiter
SCHWESTER = die emotionale weibliche Schattenseite, Detailsseine negativen Aspekte akzeptieren sollen

Assoziation: Weiblicher Aspekt des Selbst, Kameradschaft. Fragestellung: Was bewundere oder fürchte ich an mir selbst?   Schwester im Traum verkörpert jene Eigenschaften, die einem zwar "verwandt" sind, die man aber nicht voll akzeptiert. Sie stellt gewöhnlich unsere emotionale Seite dar. Man ist dazu in der Lage, mit diesem Bestandteil seines Selbst Verbindung aufzunehmen, vorausgesetzt, man bringt Verständnis für die ... weiter
STADT = die Auseinandersetzung mit der Umwelt, Detailssich nach Geselligkeit und Abwechslung sehnen

Assoziation: Soziale Interaktion mit anderen Menschen; Fragestellung: Wie komme ich mit anderen aus? Für wen sorge ich?   Stadt im Traum gibt uns, besonders wenn es sich um eine bekannte Stadt handelt, einen Hinweis auf unsere Gemeinschaft oder Gruppenzugehörigkeit. Eine Traum-Stadt bringt oft das Bedürfnis nach Geselligkeit und Abwechslung zum Ausdruck. Sie steht für das Geben und Nehmen in Beziehungen und zeigt, ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Fangen Fahren Geburt Spaziergang Schoenheit Lesen Wetter Landstrasse

 

Ähnliche Träume:
 
10.01.2016  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Ehemann hilft Fremden bei Entbindung
Mein Mann, mit dem ich in Trennung lebe, ist auf den Balkon gegangen, um sein Fahrrad zu holen. Das war hinter Kartons versteckt. Als ich ihn suchte, fand ich ihn telefonierend mit Silke, einer Frau, die ich nicht kenne. Mein Sohn sagte, dass sei die einzuge Frau, die der Papa nicht anrufen dürfe. Waum?" Fragte ich. Nach viel Bohren kam heraus, dass er Silke geholfen habe ein Kind zu entbinden, da sie am Ausgang eines Fests/Kirmes, Wehen bekam. Nach der Entbindung hat er ihr wohl noch geholfen, aber auf einmal ist sie verschwunden. Ich bin dann zur Arbeit gegangen, dort wurde ich ...
 

28.06.2015  Eine Frau zwischen 63-70 träumte:
 
entbunden
ich traeumte dass ich ein Baby geboren habe die Hebamme zeigte mir das Baby mit dem Kopf nach unten end dar Nabelschnur war noch vorhanden
 

17.06.2015  Eine Frau zwischen 63-70 träumte:
 
entbindung
Hallo Traumdeuterin, Ich traeumte von einer Entbindung wobei das Kind nicht ganz heraus kam es war noch im Becken und ich wachte auf. Nach 3 oder 4 Tagen ging dieser Geburt weiter dan kam nur der kopf heraus der Koerper blieb noch im Mutterleib dann wurde ich wach. Bitte was bedeutet dieser Traum? Vielen Dank fuer Ihre Muehe Eleonoor
 

24.01.2015  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
Entbindung zwillinge
Ich habe in meiner alten Wohnung spontan und problemlos gesunde Zwillinge zur Welt gebracht mein Mann und meine Tochter waren in meiner nähe.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x