joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 162
twitter 1 mal bewertet: rating

 
Am 23.07.2021
gab eine Frau im Alter zwischen 28-35 diesen luziden Traum ein:

3 Bäume am Balkon

Diese Nacht träume ich das/die immergleiche Bild/Einstellung.
Es ist Tag, hell, angenehm warm mit leichtem Wind. Der Himmel ist weiß bewölkt, manchmal kommt die Sonne durch. Es ist ein angenehmes aber mystisches Licht. Ich kann nicht genau sagen ob es früh oder Abend ist/wird. Auf meinem Balkon stehen 3 große Pflanzentöpfe mit Bäumen darin.Ein dekoratives Exemplar in der Mitte hat mein Interesse geweckt.Ein schmaler,gesunder dunkler baumstamm der seine BlätterKrone aus schönen,tief dunkelgrünen, dichten, kleinen blättern als eine volle Kugel/ Kreis trägt. Er erinnert mich an einen orangen oder limettenbaum. Ich hatte auch eine Frucht mit Blüte vor Augen. Es steht noch, ich glaube eine Birke oder noch kleiner eichenbaum daneben und ein Dritter Baum. Der aber immer ein anderer war. Nadelbaum, Tanne, Kaktus, Tropenpflanzen wie Palmen oder Bonsai. Die Bäume sind immer grün jung teils kräftig und gesund. Bedürfen aber den richtigen Platz zum integrieren in den Lebensraum und noch ein wenig mehr Fürsorge. Eigentlich beschwerte ich mich darüber das sie noch immer auf dem Balkon stehen da sie mir wie jemand anderem zu gehören scheinen und manchmal einfach im weg sind, die Auswahl und Zusammensetzung dauert seine Zeit. Ich freue mich obwohl ich ungeduldig bin, und bin nur genervt weil wir anscheinend immer noch nicht zu einem Ergebnis gekommen sind.
Anmerkung: comment
Na klasse.. Dann räumen wir mal die Seele auf was ^^ Perfekt beschrieben ich Fass es nicht, das ist Leben meine Lieben. Immer schön die Bäume im Garten pflegen :)

BAUM = gefestigte Eingesessenheit, DetailsSelbstvertrauen, Treue oder Eigenständigkeit

Assoziation: Fest gefügt, fest verankert, robust.
Fragestellung: Was kann ich kaum noch verändern? Was hat tiefe Wurzeln geschlagen?
 
Bäume im Traum symbolisieren entweder hartnäckige Probleme, die man nur mit viel Aufwand wieder loswerden kann, oder Eigenschaften wie Selbstvertrauen, Treue oder Eigenständigkeit, auf die man sich stets verlassen kann. Ein Baum kann auch ein liebgewonnenes, zur Gewohnheit gewordenes Objekt reflektieren, oder eine Thematik andeuten, die sich nicht mehr ändern wird.
 
Ohne Bäume kein Wald. Der Baum symbolisiert die Verbindung von Himmel und Erde. Seine Wurzeln verankern ihn tief in der Erde und der Mythologie zufolge bergen sie einen wohlversteckten Schatz: Die Weisheit des Lebens. Wir sprechen auch vom Lebensbaum, den wir ironischerweise häufig auf Friedhöfen finden. Aber das ist schon die domestizierte Form des Baums.

Ein Baum ist das Sinnbild für die ursprüngliche Struktur des menschlichen Innenlebens. Er steht in enger Beziehung zur Persönlichkeit und ihrer Art, das Leben zu bewältigen. Insbesondere kann man daraus oft Rückschlüsse auf Energie und Tatkraft, Einstellungen, Überzeugungen, Ideen und Werte ziehen, die das Verhalten und Handeln maßgeblich beeinflussen. Manchmal wird der Baum auch als Potenzsymbol verstanden.
 
In der Mythologie wie auch den Religionen fast aller Völker ist der Baum das Symbol für das Leben. Ihm kommt auch ein weiblicher Aspekt zu, da alles Leben aus der Mutter hervorgeht. Im Traum bedeutet der Baum oft unsere persönliche Entwicklung, kann aber auch auf unsere Familie hinweisen oder deren Situation über Generationen hinweg. Um einen Baum-Traum allerdings eingehend deuten zu können, muss man den Baum näher betrachten. Früchte, Wurzeln, Stamm und Krone, wie auch Äste und deren Zustand geben nähere Auskünfte.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene verkörpert er den Baum des Lebens und steht für den Einklang zwischen Himmel, Erde und Wasser. Der Baum ist, ähnlich einem Menschen, eine aufrechte, zum Himmel weisende Gestalt und verkörpert Lebenskraft {Sieg über den Tod}. Er beschreibt sehr aufschlußreich die Kraft und Energie, Ideen, Einstellungen und das Verhalten. Indem man lernt, seinen eigenen Baum richtig zu deuten, ist man dazu in der Lage, sein Leben in allen Bereichen erfolgreich zu gestalten.
 
Siehe Apfelbaum Ast Baumstamm Birke Buche Eiche Esche Feigenbaum Fichte Kastanienbaum Kiefern Kirschbaum Linde Nadelbäume Ölbaum Pappel Tanne Toter_Baum Ulme Wald Wurzel Zypresse

  • Umgestürzte Bäume, spiegeln Probleme im persönlichen Leben wider. Es kann sein, dass Streit und Zwietracht bald beginnen werden, falls beschädigte Äste oder Rinde gesehen werden.
    • Ein abgebrochener Baum oder ein gebrochener Ast symbolisiert den Tod oder genauer gesagt ein kurzes Leben. Diese Symbolik wird normalerweise auf Grabsteinen verwendet, um jemanden zu bezeichnen, der einen vorzeitigen oder unnatürlichen Tod gestorben ist. Normalerweise ist er auf dem Grabstein einer jüngeren Person zu sehen. Im Traum ist jedoch selten der physische Tod die richtige Deutung, statt dessen bedeutet es hier das Ende einer Beziehung.
      • Sieht man einen schon vor langer Zeit abgebrochenen Baum ohne jegliches Grün, handelt es sich um die seelischen Überreste, einer schon vor längerer Zeit in die Brüche gegangenen Beziehung. Siehe auch toter Baum.
      • Wenn neben uns ein Baum umstürzt, dürfen wir kein neues Unternehmen zu gründen. Solche Visionen gelten in traditionellen Traumbüchern als Vorboten finanzieller und anderer Verluste.
    • Von Menschenhand verletzte Baumstämme, symbolisieren eine Beeinträchtigung der Gesundheit. Es bedeutet, dass wir nicht mehr genug Kraft haben. Es ist Zeit, sich an Spezialisten zu wenden.
    • Wird ein Baum ausgerissen, weist dies auf eine überraschende dramatische Veränderung hin, oder es zeigt den plötzlichen Verlust eines zur Gewohnheit gewordenes Objekt an.
    • Wenn wir von Ästen träumen, die durch die Kraft der Natur beschädigt werden, machen wir uns bereit zum Abschied.
    • Einen zerbrochenen Obstbaum zu sehen, ist ein schlechtes Zeichen. Besonders wenn es ein Apfel-, Pflaumen-, Pfirsich- oder Birnbaum war. Solch ein Traum bedeutet vorübergehende Einsamkeit und Vorurteile gegenüber dem anderen Geschlecht.
    • Zu Boden gefallene Äste, die mitsamt den Früchten abgebrochen sind, sind ein Symbol für Enttäuschung, unerfüllte Hoffnungen und Unvereinbarkeit im Sexualleben mit einer Person ist, die uns am Herzen liegt.
    • Von Stürmen stark beschädigte Eichen oder Ulmen, warnen davor, dass wir eine Reihe unverzeihlicher Fehler machen werden.
    • Einen riesigen umgefallenen Nadelbaum sehen, bei dem sämtliche Wurzeln aus der Erde gerissen wurden, steht für Krankheiten, die sehr unerwartet auftreten und negative Folgen haben können.
    • Einen Baum fällen oder abholzen, stellt den Verlust eines etablierten Objektes dar. {Verlust eines Elternteils, Familienhaus oder Arbeitsplatzes}.
  • Hohe Bäume lassen auf besondere Ehren schließen, blühende auf persönliches Glück, fruchttragende auf Erfolg in naher Zukunft, dürre Bäume aber deuten auf schlechte Zeiten hin.
  • Ein wohlgeformter Baum, symbolisiert eine wohlgeordnete und ein großer, wirrer Baum eine chaotische Persönlichkeit. Zur weiteren Deutung kann man die Teile des Baumes mit hinzuziehen:
    • Der Stamm des Baumes gibt Hinweise, wie man seine Kräfte einsetzt oder gegenüber der Umwelt nach außen hin auftritt. Der Abstand zum Baumstamm kann reflektieren, wie weit man sich einem hartnäckigen Problem angenähert hat. Sich sehr nahe am Stamm befinden, kann auch ein Anliegen anzeigen, das einem sehr am Herzen liegt.
    • Der Baumstumpf stellt ein eingesessenes Problem dar, das man überwunden hat, oder das man gerade aus der Welt räumt.
    • Von den Wurzeln eines Baumes behauptet man, dass sie die Verbindung zwischen den Menschen und der Erde zeigen. Richtiger wäre die Aussage, dass sie das Vermögen des Menschen darstellen, zu den praktischen Seiten des Lebens zu stehen und sich seines Daseins zu erfreuen. Sich ausbreitende Wurzeln bedeuten die Bereitschaft, Offenheit zu zeigen, wohingegen tiefgehende Wurzeln eher auf Zurückhaltung schließen lassen.
    • Ein Baum mit ausladenden Ästen, steht für eine warmherzige und liebevolle Persönlichkeit. Während ein kleiner, dichtblättriger Baum auf eine verklemmte Persönlichkeit schließen läßt.
    • Die Zweige geben Aufschluß über die abgeschlossenen Entwicklungsstadien.
    • Die Blätter sagen etwas darüber aus, wie man auf seine Umwelt einwirkt.
    • Baum mit Blüten zeigt bessere Gesundheit oder neue Tatkraft und Energie an, manchmal auch stärkere sexuelle Bedürfnisse, die bisher vielleicht unterdrückt werden.
    • Baum mit Früchten verheißt Erfolge durch gute Arbeit, insbesondere wenn man sie selbst erntet. Das Schütteln des fruchtbehangenen Baumes verspricht ebenfalls zukünftiges Glück und Erfolge.
  • Unter einem Baum sitzen kann Sicherheit oder das Bedürfnis danach bedeuten; man will sich gleichsam von der Baumkrone gegen Gefahren beschirmt wissen.
  • Auf einen Baum klettern, kann einmal einen besseren Überblick über die Lebenssituation verkünden; teilweise zeigt das aber auch an, dass man aus eigener Kraft in eine höhere, gesicherte Position aufsteigen wird oder seine Hoffnungen und Fähigkeiten einsetzt, um etwas zu erreichen. Wer auf einen hohen Baum klettert, wagt sich auch im Wachleben meist etwas zu sehr vor und kann darum leicht tief fallen.
  • Vom Baum fallen, warnt davor, dass man bald einen Schaden erleiden und dafür auch noch Spott ernten wird; vielleicht wollte man vorher zu hoch hinaus und muss deshalb scheitern. Wer vom Baum stürzt, dem fällt es schwer, die eigene Lage richtig zu beurteilen.
  • Ein Baum oder Schößling, der aus den Lenden eines Mannes sprießt, steht eindeutig für die sexuelle Energie, die das ganze Leben vorantreiben kann.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • hohe Bäume: zeigen Macht und Ehren an;
  • Besitzer eines oder mehrerer Bäume sein: man wird ein langes und gesundes Leben führen;
  • Knospen oder junge Blätter sehen: lang gehegte sehnliche Wünsche werden sich nun bald erfüllen;
  • Baum für Kranke: Genesung, wenn der Baum gesund und blühend;
  • Ein rauher Baumstamm verbildlicht eine rauhe Persönlichkeit, wohingegen ein glatter Baumtamm von mehr Eleganz zeugt.
  • einen blühenden Baum sehen oder unter einem sitzen: großes persönliches Glück;
  • Baum mit Früchten beladen sehen: man hat gute Aussichten; weist auf ein erfolgreiches Leben;
  • Früchte von einem Baum abreißen: ein Abenteuer;
  • einen Baum schütteln: Glück;
  • auf einem Baum hinaufklettern oder darauf sitzen: zeigt Vorteil und Ehren an; gesicherte Stellung; auch: man wird sich durch zuviel Ehrgeiz recht unbeliebt (oder Feinde) machen;
  • von einem Baum herunterfallen: Gefahr, unter Umständen sogar Tod; dem Spott ausgesetzt sein;
  • unter grünen Bäumen sitzen: gute Nachrichten erhalten;
  • mit einer Freundin unter grünen Bäumen sitzen: unerwartetes Glück, eine frohe Heirat;
  • verdorrter Baum: gilt für schlechte Geschäfte; Mißerfolg und Kummer; Unglück zeichnet sich ab;
  • Baum fällen, umfallen, brennen oder vom Blitz getroffen sehen: zeigt irgendein Mißgeschick an, das man unter Umständen vermeiden kann; kündigt eine Krankheit oder eine enttäuschte Hoffnung an;
  • Baum mit Wurzeln herausreißen: Energien und Reichtum verschwenden.
(arab.):
  • grüner Baum: Hoffnung; Gesundheit - alles wird sich gut entwickeln.
  • dicht belaubter Baum: Aussicht auf Gewinn
  • blühender Baum: Freude und sehr viel unerwartetes Glück; Du hast Glück beim anderen Geschlecht, alles geht nach Wunsch.
  • dürrer oder kahler Baum: Mißgeschick, Mißerfolg in allen Dingen - Das Beste wird sein sich auf Neues umzustellen.
  • Baum schütteln: Glück.
  • einen Baum besteigen: große Ideen gehen in Erfüllung - du wirst in allem Glück haben.
  • sich auf einen Baum klettern sehen: man sollte es vermeiden, sich durch seinen Ehrgeiz unbeliebt zu machen.
  • von einem Baum herabfallen: Unglück, du musst Spott erdulden.
  • einen Baum fällen oder fällen sehen: du schädigst dich durch Übermut; Verlust.
  • gefällten Baum sehen: kündigt eine Krankheit an - deine Hoffnungen werden zerrinnen - weiß man jedoch im Traum, dass der Baum einem gehört, ist auf ein langes und gesundes Leben zu hoffen.
  • Baum von einem Blitz zerschmettert: Verdruß, Verzweiflung und Besorgnis.
  • Baum mit Früchten: du wirst einen guten Freund finden; das Leben wird erfolgreich verlaufen.
  • nur die Früchte eines Baumes sehen: Reichtum.
  • die Früchte eines Baumes abnehmen: eine Erbschaft.
  • auf einem Baum sitzen: Ehre und Macht.
  • unter einem Baum im Schatten sitzen: verkündet gute und frohe Nachricht.
  • einen Baum brennen sehen: Zank und Streit in der Familie; du wirst Verlust erleiden.
(indisch):
  • blühender Baum: die nächsten Tage werden sich für dich sehr glücklich gestalten.
  • Baum ohne Blätter: obwohl dich das Unheil verfolgt wirst du es meistern.
  • Baum mit Früchten: ehre deine Eltern und sei ihnen dankbar.
  • Baum hinaufklettern: du hast Glück gehabt, es hätte auch schlimmer ausgehen können.
  • Baum herabfallen: lasse dich nicht aus deiner Bahn werfen.
  • auf einem Baum sitzen: dein Ansehen wird erhöht.
  • unter einem Baum sitzen: unerwartete Botschaft wird dich zu neuer und besserer Tätigkeit anspornen.

BALKON = die mütterliche Brust, Detailsdas Hergeschenkte, für das man keine spätere Revanche erwartet

Assoziation: Aussicht, sehen oder gesehen werden.
Fragestellung: Was möchte ich von einer sicheren Warte aus beobachten? Wie möchte ich mich der Welt präsentieren?
 
Balkon im Traum ist ein Haussymbol, das auf das mütterliche, die weibliche Brust hinweist, aber auch auf das Hergeschenkte, für das man keine spätere Revanche erwartet. Balkon steht manchmal als Sexualsymbol für die weibliche Brust; vielleicht kommen darin unterdrückte sexuelle Bedürfnisse zum Ausdruck.
 
Der Balkon ist auch ein Symbol für persönliche Beziehungen, den inneren Zustand einer Person, Erfolg oder Misserfolg im Geschäftsleben.

Man sucht in einer Situation, in der man sich machtlos fühlt, nach Macht. Ein Balkon ist ein Symbol für einen sicheren Platz im vertrauten Umfeld, der dennoch Ausblick und Übersicht {= Kontrolle über andere} gewährleistet. Haben wir gut getarnte Machtgelüste? Vermutlich - wenn wir dabei nicht allzuviel riskieren müssen.
 
Spirituell: Wer träumt, dass er auf irgendeine Weise erhöht ist erkennt seine spirituelle Kompetenz oder seinen Fortschritt auf spiritueller Ebene.
 
Siehe Ausblick Brust Fenster Garten Geländer Haus Kanzel Terrasse Tür

  • Einen Balkon sehen, sagt voraus, dass man bald Neuigkeiten über eine Person erhalten wir, die einem sehr am Herzen liegt. Sieht man von außen den Balkon seines Hauses, sagt dieser Traum eine Beförderung und den Respekt der Kollegen voraus.
    • Ein mit Blumen geschmückter Balkon, verkündet beruflichen Erfolg und große Freude im Umgang mit nahestenden Menschen.
    • Wer von einem Balkon in schlechtem Zustand träumt, sei bereit für eine unerwartete Verschlechterung seiner Befindlichkeit, sowohl bei der Arbeit als auch in der Familie. Vielleicht hat er eine Rückstufung des Gehalts, Machenschaften von Kollegen hinter seinem Rücken oder der Hausarbeit zu befürchten.
      • Der einstürzende Balkon zeigt an, dass man Hoffnungen wahrscheinlich begraben muss. Ein zerstörter Balkon ist eine Warnung vor Problemen oder unangenehmen Ereignissen im Leben
      • Wenn ein Balkon kein Geländer hat oder nicht besonders stabil aussieht, ist dies ein Zeichen von Gefahr. Es gibt uns den Hinweis, dass wir vorsichtig sein müssen. Unser Zustand ist nicht sehr stabil. Man unterlasse deshalb alle gedankenlosen Schritte. Andernfalls könnte unsere Position sich extrem verschlechtern.
    • Das Vorhandensein einer Balkontür hilft uns, den Ausweg aus der Situation zu finden.
  • Befindet man sich auf dem Balkon, dann trachtet man nach einem höheren Rang, als man gegenwärtig inne hat. Insbesondere dann, wenn man vom Balkon herab eine Ansprache hält. Es kann auch anzeigen, dass man wahrscheinlich offen für neue zwischenmenschliche Beziehungen ist.
    • Wenn man auf dem Balkon steht, wird man bei der Arbeit erfolgreich sein. Es bedeutet auch, dass man eine erhabene Sichtweise hat, man sieht mehr als andere Menschen sehen. Hat man jedoch Höhenangst, fürchtet man sich im wirklichen Leben vor Verantwortung und fühlt sich manchmal etwas zerbrechlich. Wenn man auf einem sehr hohen Balkon steht, zeigt dies unsere Angst vor Verantwortung an, als auch die Sorge um die Instabilität unseres Allgemeinzustandes.
    • Steht man unter einem Balkon, so zeigt dies, dass man sich des Prestigebedürfnisses seiner Mitmenschen bewußt ist. Man begegnet seinen Mitmenschen mit zu viel Respekt.
    • Vom Balkon springen, bringt nichts Gutes. Auch wer über das Geländer eines Balkons klettert, wir bald einen ernsthaften Lebenstest ertragen müssen. Wenn man vom Balkon klettert, ist man für die Umstände bereit, vor denen man sich fürchtet. Klettert man aber auf den Balkon, kann man alle Schwierigkeiten bewältigen.
  • Wenn man vom Balkon eines Fremden träumt, ist man mit seinen persönlichen Beziehungen unzufrieden und fühlt sich oft einsam. Auch dieser Traum warnt vor kleinen Problemen, die unverschuldet entstanden sind.
  • Träumt man von vielen Balkonen, wird ein uns gegebenes Versprechen höchstwahrscheinlich nicht eingehalten.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Balkon sehen: kündigt meist eine neue Freundschaft an - steht in Männerträumen meist für erotische Wünsche; Aber es kann auch unangenehme Nachrichten über bereits tote Verwandte oder Freunde bedeuten.
  • auf Balkon stehen und einem gegengeschlechtlichen Menschen zuwinken: die Liebe wird erwidert; verheißt Glück in der schon bestehenden oder neuen Liebe;
  • auf Balkon stehen und einem gleichgeschlechtlichen Menschen zuwinken: man findet einen guten Kameraden;
  • auf Balkon sitzen: Ihre schnelle Genesung wird sich verzögern;
  • auf Balkon stehen: deine jetzige soziale Stellung im Leben verbessert sich;
  • Balkon verlassen: es wird trotz Hindernisse alles gut sein;
  • eine andere Person auf einem Balkon erkennen: man darf sich auf ein herzliches Wiedersehen mit einem lieben Menschen freuen;
  • einen Balkon einstürzen sehen oder selbst mitstürzen: zahlreiche Hoffnungen muss man begraben;
  • Verabschieden sich Liebespaare traurig auf einem Balkon, können endgültige Trennungen folgen.
(arab.):
  • Balkon allgemein: Ausdruck für etwas Überflüssiges, das Verschwendung sein kann, warnt vor der Möglichkeit eines Absturzes davon.
  • Balkon sehen: Man zeigt dir eine Möglichkeit eine bessere Stellung zu erhalten.
  • Balkon betreten: deine Glücksmöglichkeiten weiten sich.
  • auf Balkon stehen: deine Liebe findet Erwiderung, man wird seine Stellung im Leben verbessern.
  • eine andere Person auf dem Balkon erblicken: man darf sich auf das Wiedersehen mit einem lieben Menschen freuen.
  • Balkon verlassen: du wirst in die Enge getrieben und musst klein beigeben.
(indisch):
  • du solltest deine Stellung wechseln, man verkennt dich.
AUGE = Bewußtsein und Beobachtung, Detailswie man eine Person oder Situation einzuschätzen in der Lage ist

Assoziation: Sehvermögen, Vision, Bewußtsein, Klarheit. Fragestellung: Wessen bin ich mir bewußt? Wie sehe ich die Welt?   Augen im Traum stehen für Beobachtung, Urteilsvermögen und Bewusstsein. Die Art und Weise, wie man eine Person oder Situation einzuschätzen in der Lage ist. Augen werden oft als Fenster der Seele beschrieben und können ein Indikator für tiefere Reflexion oder Verbindung mit den eigenen ... weiter
WEISS = Unschuld und Reinheit, Detailsdie auf guten und ehrlichen Absichten beruht

Assoziation: Reinheit; Klarheit; Licht. Fragestellung: Was will ich läutern?   Weiß im Traum steht für Unschuld, Reinheit und Vervollkommnung, nach der man strebt, die man aber nie ganz erreicht. Da es sich in die Spektralfarben auflöst, ist das Weiß im eigentlichen Sinne farblos. Es bedeutet Reinheit, weshalb in vielen Ländern die Braut weißgekleidet vor den Altar tritt, aber auch Enthaltsamkeit, Kühle und ... weiter
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, Detailsdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Traum im Traum {verschachteltes Träumen} kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es ... weiter
DUNKELHEIT = Angst und Unwissenheit, Detailseine missliche Lage bei der nichts positives geschieht

Assoziation: Angst, Unwissenheit, Ungerechtigkeit. Fragestellung: Welche Krise kommt auf mich zu?   Dunkelheit im Traum steht für eine unangenehme Situation bei der überhaupt nichts positives geschieht. Dies kann auch etwas ehemals Positives sein, das eine schlimme Wendung genommen hat. Auch das Böse, Tod und Unglück oder eine breite Ungewißheit kann sich dahinter verbergen. Man sollte mit dem Schlimmsten rechen. ... weiter
HIMMEL = schöpferische Einfälle oder man glaubt daran, Detailsdass alles so geschieht wie man es will

Assoziation: Glückseligkeit, Transzendenz, grenzenlose Freiheit. Fragestellung: Wo in meinem Leben fühle ich mich gesegnet? Wo in meinem Leben komme ich ohne Grenzen aus?   Himmel im Traum stellt Chancen, oder den Vorausblick in die Zukunft dar. Woran man glaubt, das kann man auch erreichen. Er symbolisiert die Einstellung zum Leben oder das Gefühl wie sicher man sich in einer Situation fühlt. Im Traum kann der Himmel ... weiter
LICHT = Bewußtsein und Erkenntnis, Detailsdie Klarheit in eine verwirrende Situation bringt

Assoziation: Eingebung, Offenbarung, Inspiration. Fragestellung: Was bin ich zu sehen bereit?   Licht im Traum bedeutet Klarheit, Gewissheit, Klärung von Fragen, Führung oder Einsicht. Vielleicht fällt endlich Licht in eine verwirrende Situation. Ansonsten kann es die "erleuchtende Antwort" auf eine Frage symbolisieren. Etwas im Leben wird als das erkannt, was es wirklich ist.   Das Licht ist ein Symbol für ... weiter
WEG = die Lebensausrichtung, Detailssich den Veränderungen anzupassen, um erfolgreich zu sein

Weg im Traum bedeutet, dass man eine vorgegebene Richtung im Leben einschlägt, wie etwa einem Vorbild folgen oder der Nachfolger von jemanden wird. Der Weg ist stets auch der Lebensweg. Er kann im Traum die Richtung symbolisieren, für die man sich im Leben entschieden hat. Er symbolisiert mitunter die Gefühle die man hinsichtlich einer Beziehung oder einer Situation empfindet. Der Traum von einem guten Weg stellt eine ... weiter
WOLKEN = Ungewißheit und Verwirrung, Detailssich von etwas überschattet fühlen

Assoziation: Große Ungewißheit; Verwirrung; Unplanbarkeit. Fragestellung: Wird es nur regenen oder kommt das folgenschwere Unwetter?   Wolken im Traum stehen für Probleme, die alles andere in den Schatten stellen. Es drohen auffällige Ungereimtheiten, große Uneinigkeit oder Enttäuschungen, die das Leben immer mehr in Beschlag nehmen. Auch: Von einer eingeschlagenen Richtung abweichen oder von einem eingeschlagenen ... weiter
SONNE = Optimismus und Zuversicht, Detailswas zu Erfolg, Lebensfreude und Gesundheit führt

Assoziation: Optimismus; lebensspendende Kraft. Fragestellung: Was macht mich so optimistisch?   Sonne im Traum steht für Optimismus. Man hat ein zuversichtliches Gefühl auf ein kommendes Ereignis, fühlt sich ermutigt, voller Hoffnung und Vertrauen. Sie verweist auch auf Klarheit, Bewußtheit oder Erleuchtung - und bringt die Wahrheit ans Licht. Manchmal steht sie für Personen oder Situationen, die einem Beruhigung, ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Kaktus Baumstamm Blatt Gruen Tragen Drei Nacht Wind Zeit Bluete Erinnerung Fruechte Kreis Stehen Freude Tanne Wecker Schoenheit Klein Orangen Tag Birke Kraft Waerme Platz Abend Leichtigkeit Gesundheit Drucker Palme Nadelbaeume Mittelpunkt Geduld Dichten

 

Ähnliche Träume:
 
22.09.2015  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
den baum retten
es ist ein starker Gewitter.Ich und rette den kleinen baum und gehe auf den balkon .der baum.er ist mir am wichtigsten.dabei werfe ich ausversehen eine kleine pflanze das balkongeländer hinunter.es tut tmir leid,doch ich habe den großen baum ins wohnzimmer gebracht.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x