joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 293
twitter Traum bewerten :rating

 
Datum: 09.08.2017
Eine junge Frau im Alter zwischen 14-21 gab folgenden kollektiven Traum ein:

Gefangen im Hospital

Eine Freundin und ich standen vor einem Hosptial, worauf mehrere Krankenschwester uns hinein zeigten und die Türen öffneten. Wir kamen rein und ein hoher, alter (ca. 58 Jahre) kam uns entgegen und führte uns in verschieden Bereichen von Patienten die in Persönlichkeit und Intelligenz eingeteilt wurden. Meine Freundin ist nicht sonderlich schlau und wurde in Bereich 5 eingeteilt, worauf sie direkt in ihr Zimmer ging um diese zu besichtigen. Der Arzt schaute mich an und ging mit mir in Bereich 15 ( es gab insgesamt 20 Bereiche). Als ich mein Zimmer betreten habe sah ich nur einen Operations-tisch , auf dem ich auch schlafen sollte, und eine Lampe mit einigen Funktionen. An den Wänden waren ein Paar Möbel und nur so Sachen die von einem Arzt genutzt werden können. Ich saß und wartete bis eine Krankenschwester die Tür öffnete und erklärte dass ich mich außerhalb des Zimmers bewegen durfte. Ich bin direkt zum Bereich 5 gehen um meine Freundin zu besuchen, worauf mir ein Bauplan des Gebäudes auffiel und diesen kurz im Auge behielt. Mir wurde der Zugang zu meiner Freundin verwehrt, weshalb ich raus ( es gab ein Hof mit viel Wiese und Bäume) ging zu einem Baum und ein Apfel pflückte. Dieser hatte einen starken arztgeruch , weshalb ich nicht reinbeißen wollte, dich in dem Moment sah ich die Freundin auf mich zu rennen. Sie erzählte mir wie schön sie es dort fand und dass es ihr im Hospital gefällt. Ich war aber einer anderen Meinung und sagte ihr ,dass wir fliehen sollten solang wir noch konnten. Sie wollte nicht und wir beide gingen dann wieder rein. Als der Arzt mich sah, wusste er, dass ich etwas nicht nach Vorschrift getan habe ( oder er merkte dass ich wusste , dass etwas nicht mit dem Hospital stimmte)und wollte mich einigermaßen zum Schweigen bringen. Er zerrte mich in meinem Zimmer und lähmte mich auf dem operations-tisch, worauf er eine Funktion auf der Lampe startete und diese mich mit rote Laser durchbohrte ( nebenbei wurde mir das Geschlecht gewechselt ). Ich habe zwar keinen Schmerz gespürt doch es war so unangenehm dass um die 9 Sekunden aufhörte zu atmen. Als dies vorbei war, dürfte ich mich wieder frei im Gebäude bewegen und rannte nach draussen, in den Hof, wo meine Freundin auf mich wartete. Auf dem Weg dorthin habe ich den Bauplan von der Wand gerissen , zusammen geknäuelt und versucht diesen vor den Ärzten und Schwestern zu verstecken. Ich zeigte meiner Freundin diesen Plan, worauf sie mir erzählte , dass sie wusste was es mit den Plan auf sich hat. Ihr würde unter anderem auch unterrichtet wie und wann Ärzte und schwester wohin liefen, sodass sie auch fliehen könnte wann immer Sie wollte. Ich war geschockt als das erfuhr. Unser Arzt fand uns danach und sagte zu meiner Freundin, dass sie nun das Hospital verlassen durfte. Das tat sie einfach, ich fragte sie ,was nun aus mir werden solle. Sie machte mir , in dem sie auch den Plan "erweiterte" , klar, dass es unendlich verschiedene Wege gibt, wie die Zukunft zur Gegenwart und Vergangenheit wird und dass ich sicher einen Ausweg finden werde, wenn ich es will (so was weises hätte sie sonst nie gesagt). Sie ging und ich blieb. Am Ende sah ich nur noch wie der Arzt auf mich wartete.
HOSPITAL = eine günstige oder negative Lebenskrise haben, Detailsdie man aber gut überstehen wird

Assoziation: Distanziertes Verhältnis gegenüber der Gesundheit und dem Wohlbefinden.
Fragestellung: Welche Verbindungen hindern mich daran, gesund zu sein?
 
Hospital im Traum ist eine Denkweise, die es ernst meint, Probleme zu beheben oder emotionalen Krankheiten zu begegnen. Es spiegelt den Versuche wider, alles zu tun, um ein Problem anzugehen oder zu verbessern. Ein Krisenpunkt. Eine Situation, die Veränderungen erfordert. Man hat das starke Bedürfnis, eine schlechte Beziehung wieder aufzubauen.
  • In ein Hospital zu gehen, ist ein Zeichen dafür, dass man Veränderungen vornimmt, die das psychische, emotionale oder physische Wohlbefinden und einen ausgeglicheneren Lebensstil fördern.
  • Wird einem der Eintritt verweigert, kann der Grund darin liegen, momentan nicht in der Lage zu sein, dringenden Probleme lösen zu können. Man hat sich mit einem Problem festgefahren, oder ist in einer Krise gestrandet.
  • Ein verlassenes Krankenhaus kann ausdrücken, dass man die Dringlichkeit eines Problemes nicht erkennen kann.
  • Spital soll nach altindischer Traumdeutung Armut und Krankheit ankündigen.
Hospital deutet auf eine günstige oder negative Lebensveränderung oder eine tiefe Lebenskrise hin, verspricht dann aber auch, dass man sie gut überstehen wird. Probleme dringend beheben wollen.
 
Siehe Arzt Chirurg Krankenhaus Krankenschwester Krankheit Notarzt Operation
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • eine Warnung, die Lebensweise zu ändern, andernfalls könnte man von einer Krankheit oder ernsthaftem Mißgeschick befallen werden.
  • eine Umstellung im Leben muß bald erfolgen, unter Umständen durch einen schmerzhaften Eingriff;
  • Hospital sehen: kündet eine Besserung der Verhältnisse an;
  • sich als Kranker in einem Hospital befinden: ein Plan oder Vorhaben sollte noch einmal genau überdacht werden, da das damit erstrebte Ziel gefährdet ist;
  • in einem Hospital arbeiten: die Verbindung mit gewissen Menschen hemmt die Erreichung eines bestimmten Zieles.
(arab.):
  • Hospital sehen: traurige Botschaft.
TUER = Zugang, Option oder Wechsel, Detailsdie Chance bekommen, etwas anderes zu machen

Assoziation: Zugang, neue Aussichten oder Wechsel. Fragestellung: Welchen Bereich bin ich zu betreten bereit?   Tür im Traum kann eine nunmehr verfügbare Möglichkeit bedeuten. Die Chance, etwas anderes zu machen. Sie kann den Eingang in eine neue Lebensphase darstellen,wie etwa der Übergang von der Pubertät ins Erwachsenenalter. Sehr wahrscheinlich bieten sich jetzt Chancen, über die man eine bewußte Entscheidung ... weiter
BAUM = gefestigte Eingesessenheit, DetailsSelbstvertrauen, Treue oder Eigenständigkeit

Assoziation: Fest gefügt, fest verankert, robust. Fragestellung: Was kann ich kaum noch verändern? Was hat tiefe Wurzeln geschlagen?   Bäume im Traum symbolisieren entweder hartnäckige Probleme, die man nur mit viel Aufwand wieder loswerden kann, oder Eigenschaften wie Selbstvertrauen, Treue oder Eigenständigkeit, auf die man sich stets verlassen kann. Ein Baum kann auch ein liebgewonnenes, zur Gewohnheit gewordenes ... weiter
FREUND = Zuversichtlichkeit, DetailsFähigkeiten oder Erfahrungen, die einem das Leben einfacher machen

Assoziation: Aspekt des Selbst, der bereit ist, integriert zu werden. Fragestellung: Welchen Teil von mir integriere ich im Augenblick?   Freund im Traum steht für Charaktereigenschaften, die auf den ehrlichsten Empfindungen beruhen. Dabei kommt es darauf an, welche Erinnerungen oder Gefühle von ihm ausgingen, um sie ins eigene Leben integrieren zu können. Traum-Freunde repesentieren oft unbewusste Vorwürfe - gerichtet ... weiter
AUGE = Bewußtsein und Beobachtung, Detailswie man eine Person oder Situation einzuschätzen in der Lage ist

Assoziation: Sehvermögen, Vision, Bewußtsein, Klarheit. Fragestellung: Wessen bin ich mir bewußt? Wie sehe ich die Welt?   Augen im Traum stehen für Beobachtung, Urteilsvermögen und Bewusstsein. Die Art und Weise, wie man eine Person oder Situation einzuschätzen in der Lage ist. Augen werden oft als Fenster der Seele beschrieben und können ein Indikator für tiefere Reflexion oder Verbindung mit den eigenen einzigartigen ... weiter
ZIMMER = einen Lebensabschnitt, Detailsin bestimmten Situation gewissen Grenzen ausgesetzt sein

Zimmer im Traum verkörpert als Teil des Hauses einen Teil unserer Persönlichkeit, unser eigenes Ich oder einen Lebensabschnitt. Das kann auf Verschlossenheit gegenüber anderen hinweisen, denen man sich und seine Pläne nicht offenbaren will. Ein unbekanntes Zimmer versinnbildlicht den persönlichen Raum und die Grenzen, denen man in einer Situation ausgesetzt ist. Vielleicht war man der Ansicht bereits alles zu kennen, aber ... weiter
ROT = Liebe, Leidenschaft und Vitalität, Detailsaber auch Wut, Aggressivität und Triebhaftigkeit

Assoziation: Energie; Kraft; Leidenschaft. Fragestellung: Aus welcher Quelle schöpfe ich meine Energie oder Kraft?   Rot im Traum gilt als Farbe des Blutes, Feuers, Leidenschaft, Sinnlichkeit und der Vitalität. Sie hat etwas Kämpferisches, Leidenschaftliches, ist aber auch Warn- und Signalfarbe und deutet dann auf Aggressivität und Triebhaftigkeit hin. Gemildert ist Rot die Farbe der Liebe und der Barmherzigkeit. Als ... weiter
APFEL = ein gutes Urteilsvermögen, Detailsdas bereit ist, seine missliche Lage zu ändern

Assoziation: An apple a day keep the doctor away. Fragestellung: Werde ich ein gesünderes Leben führen?   Apfel im Traum steht für einen guten Einfluss oder das Bedürfnis nach einer positiven Veränderung. Er symbolisiert Scharfsinn und ein gutes Urteilsvermögen und zeigt, dass man bereit ist, seine missliche Lage zu ändern. Man ist sich bewusst, dass etwas nicht stimmt und will es deshalb korrigieren. Allgemein wird er ... weiter
TISCH = Entscheidungsfähigkeit, Detailssich aller verfügbaren Chancen und Gelegenheiten bewusst sein

Assoziation: Ort der Aktivität. Fragestellung: Was bin ich zu prüfen oder tun bereit?   Tisch im Traum deutet darauf hin, dass man sich seiner Entscheidungsmöglichkeiten bewusst ist. Man registriert alle möglichen oder verfügbaren Chancen und Gelegenheiten. Er kann auch andeuten, dass man die eigenen Absichten und Pläne vor anderen offenlegen will. Tische vereinen Menschen, deshalb versprechen sie, immer auch neue ... weiter
SCHWESTER = die emotionale weibliche Schattenseite, Detailsseine negativen Aspekte akzeptieren sollen

Assoziation: Weiblicher Aspekt des Selbst, Kameradschaft. Fragestellung: Was bewundere oder fürchte ich an mir selbst?   Schwester im Traum verkörpert jene Eigenschaften, die einem zwar "verwandt" sind, die man aber nicht voll akzeptiert. Sie stellt gewöhnlich unsere emotionale Seite dar. Man ist dazu in der Lage, mit diesem Bestandteil seines Selbst Verbindung aufzunehmen, vorausgesetzt, man bringt Verständnis für die ... weiter
WEG = die Lebensausrichtung, Detailssich den Veränderungen anzupassen, um erfolgreich zu sein

Weg im Traum bedeutet, dass man eine vorgegebene Richtung im Leben einschlägt, wie etwa einem Vorbild folgen oder der Nachfolger von jemanden wird. Der Weg ist stets auch der Lebensweg. Er kann im Traum die Richtung symbolisieren, für die man sich im Leben entschieden hat. Er symbolisiert mitunter die Gefühle die man hinsichtlich einer Beziehung oder einer Situation empfindet. Der Traum von einem guten Weg stellt eine ... weiter

 

Ähnliche Träume:
 
09.08.2017  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Gefangen im Hospital
Eine Freundin und ich standen vor einem Hosptial, worauf mehrere Krankenschwester uns hinein zeigten und die Türen öffneten. Wir kamen rein und ein hoher, alter (ca. 58 Jahre) kam uns entgegen und führte uns in verschieden Bereichen von Patienten die in Persönlichkeit und Intelligenz eingeteilt wurden. Meine Freundin ist nicht sonderlich schlau und wurde in Bereich 5 eingeteilt, worauf sie direkt in ihr Zimmer ging um diese zu besichtigen. Der Arzt schaute mich an und ging mit mir in Bereich 15 ( es gab insgesamt 20 Bereiche). Als ich mein Zimmer betreten habe sah ...
 

27.01.2014  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
spital
ich war im spital im 12ten stock. als plötzlich ein grosser affe im zimmer war. der grosse affe jagt den kleinen affen aus dem fenster.der kleine affe stürzt ab. darauf kommt mein bruder ins zimmer und jagt den grossen affen aus dem zimmer. danach bin ich aufgewacht.
 

27.01.2014  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
spital
ich war im spital. im 12. stockwerk.plötzlich hatte ich einen grossen und einen kleinen affen im zimmer.der grosse affe hat den kleinen affen aus dem fenster gejagt.so dass der kleine affe abgestürzt ist.mein bruder hat darauf den grossen affen aus dem zimmer gejagt.danach bin ich schweissgebadet aufgewacht.
 

27.01.2014  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
spital
ich war im spital, im 12 ten stock. als plötzlich von draussen vom fenster ein affe ins zimmer kommt, und alles durcheinander macht.ich bin zum zimmer rausgerannt. als ich wieder reinkomme, ist alles voller affen. wo der kleine affe draussen war, kam mein bruder ins zimmer und hat alle affen weggejagt. danach bin ich schweissgebadet aufgewacht.
 
Impressum: joakirsoft.de  Wielandstr. 9  D-78647 Trossingen
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x