joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung zu verbessern und bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details  

Dieser Traum wurde 2829 mal gelesen. Bewertung abgeben:

 
Datum: 27.02.2011
Eine Frau im Alter zwischen 49-56 gab folgenden kollektiven Traum ein:

Flohmarkt

nachbarin hat mir Möbel geschenkt und ich will sie auf Flohmarkt verkaufen.
Auf Flohmarkt ist auch meine freundin. Sie sitzt auf Stuhl.
Viele Tische und Stühle stehen zum Verkauf.
Eine Ex freundin und auch frühere Mitarbeiterin ist auch da, ich rufe ihren Namen,, renate,,

Meine freundin schenkt mir 3 neue schöne Brillen,die Brillenkläser sind klar
MARKT = Handel oder Austausch, Detailsetwas für seine Ziele benötigen

Assoziation: Alle Möglichkeiten zur Verfügung haben;
Fragestellung: Bin ich bereit, sämtliche Kosten für mein geplantes Ziel zu übernehmen?
 
Markt im Traum steht für Handel oder Austausch den man benötigt, um ein Ziel zu erreichen. Eine Angelegenheit, bei der man sich selbst bei einfachen Entscheidungen gestresst fühlt, weil immer auch ein unvorteilhafter Preis zustande kommen kann. Nicht selten kommt darin auch Geschäftstüchtigkeit oder übersteigertes Streben nach materiellen Besitz zum Vorschein.
 
Markt versinnbildlicht zwischenmenschliche, manchmal auch sexuelle Beziehungen, die man nach den Vorgängen auf dem Markt individuell deuten muß. Der Traum könnte auch die Empfehlung enthalten, in seinem Beruf geschäftstüchtiger zu werden oder sich stärker von Kreativität beeinflussen und leiten zu lassen, statt eine Sache nur aus kommerziellen Gründen zu betreiben.
  • Ein günstiger Markt steht für einfache und gute Möglichkeiten, um an sein Ziel zu gelangen.
  • Etwas von einem Markt zu stehlen kann Lebenssituationen anzeigen, wo man fälschlicherweise davon überzeugt ist, unehrlich sein zu müssen. Vielleicht wird man gerade von Kummer oder Eifersucht geplagt. Oder man fürchtet sich davor, in kriminelle Machenschaften verwickelt zu werden.
  • Ein Flohmarkt steht für den Wunsch, die bestmögliche Gelegenheit zu bekommen. Man hat vieles erfolglos ausprobiert und will endlich einen Fuß in die Tür bringen. Er kann aber auch vor einer zu lässigen Haltung warnen, um von einer guten Gelegenheit profitieren zu können. Das Risiko, eine gute Gelegenheit zu verpassen, weil man zuviel Zeit damit verschwendet, auf etwas besseres zu warten.
  • Von einem Fischmarkt träumen, stellt zahlreiche Möglichkeiten für positive Veränderungen oder Fortschritte dar. Er kann auch auf eine Vielzahl neuer Ideen, Einsichten oder neuer Entdeckungen hinweisen.
  • Wenn man selbst einen Markt besucht, verweist dies auf die Fähigkeit, mit dem Alltagsleben zurechtzukommen und Beziehungen zu anderen Menschen einzugehen.
  • Durch einen geschäftigen Markt gehen kann bedeuten, dass man eine großartige Geschäftsidee hat, bei der die Zeit reif ist, auf den Markt zu gehen. Vielleicht sollte man sich selbst mehr fördern.
  • Handelt es sich um einen belebten Markt, auf dem interessante Dinge passieren, so ist dies ein Hinweis auf unsere Kontaktfreudigkeit und Ausgeglichenheit.
  • Hemmungen und Kontaktschwierigkeiten spiegeln sich im Bild eines hektischen Marktes, auf dem nervöses Treiben herrscht, wider.
  • Erscheint der Markt menschenleer, läßt dies auf den Wunsch nach Ruhe schließen oder auch auf dessen Einsamkeit.
  • Können wir uns im Traum für nichts entscheiden, was wir dort sehen, sind wir auch im Wachleben vor eine heikle und schwierige Situation gestellt und werden wohl nicht so bald erreichen, was wir gerne wollen.
Ein Markt ist ein ambivalentes Symbol. Er drückt meist unsere Beziehung zu unseren Mitmenschen aus. Er ist ein Platz der Kommunikation, der Begegnung mit unseren Mitmenschen. In seiner Weitläufigkeit und in der Vielfalt seiner Angebote kann man sich allerdings auch verlieren.
 
Spirituell: Ein Markplatz kann im Traum als Ort spirituellen Austausches betrachtet werden. Man kann ein Gleichgewicht zwischen der Alltagsrealität und der spirituellen inneren Welt herstellen.
 
Siehe Einkaufen Geschäft Halle Jahrmarkt Kaufhaus Laden Platz Supermarkt Verkäufer
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Markt: oft gleichbedeutend wie Bordell; Preisgabe aller Werte oder Selbsteinschätzung nur vom Geld her;
  • auf einem Markt sein oder darauf einkaufen: man wird in unbeständige oder unsichere Verhältnisse geraten;
  • auch: verheißt Sparsamkeit und Aktivität in allen Beschäftigungen;
  • sich auf einem Markt befinden und nicht wissen wohin: bedeutet Armut und Sorge;
  • sich auf einem Jahrmarkt unterhalten: bringt neue Freunde, mit denen man ein sehr bewegtes Leben führen wird;
  • im Markt einkaufen: die kommende Zeit wird unbeständig und unsichere Verhältnisse bringen;
  • selbst auf einem Markt Waren feilbieten: bedeutet unsichere Geschäfte oder Unternehmungen oder berufliche Veränderung;
  • sich in einer Markthalle befinden: man wird vor eine Wahl oder Entscheidung gestellt werden;
  • Marktschreier: es stehen einem Schwindeleien bevor;
  • ein leerer Markt: prophezeit Niedergeschlagenheit und Traurigkeit; Schwierigkeiten;
  • verdorbenes Gemüse und Fleisch auf dem Markt sehen: deutet auf Verluste im Geschäft hin;
  • Einer jungen Frau sagt der Markt angenehme Veränderungen voraus.
(arab.):
  • Markt sehen, allgemein: sieh zu, daß du nicht übervorteilt wirst.
  • Markt besuchen: du wirst ein bewegtes Leben führen.
  • sich selbst auf dem Markt sehen: deutet auf Geschäftigkeit und Umgang mit vielen Menschen hin.
  • viele Menschen auf dem Markt sehen: du wirst neue Freundschaften anknüpfen.
  • einen leeren Markt sehen: man lebt in Einsamkeit oder versucht sich selbst zu finden.
  • auf dem Markt etwas feilbieten: du wirst ein gutes Fortkommen finden.
  • auf dem Markt Bekannte treffen: unangenehmer Klatsch.
  • markten (handeln): du wirst eine neue, wichtige Bekanntschaft machen.
  • Marktplatz sehen oder sich auf einem befinden: du wirst dich in deinen künftigen Verhältnissen nicht glücklich fühlen.
(persisch):
  • Ein belebter Markt mit reicher Auswahl steht für gute, sichere Zeiten, ein kaum besuchter Markt mit dürftigem Angebot prophezeit finanzielle Schwierigkeiten. Allgemein sollte der Träumende etwas mehr auf die finanzielle Seite seines Lebens achten, da er sie sonst allzugern vernachlässigt.
(indisch):
  • Markt sehen: du machst bald bessere Geschäfte.
FREUND = Zuversichtlichkeit, DetailsFähigkeiten oder Erfahrungen, die einem das Leben einfacher machen

Assoziation: Aspekt des Selbst, der bereit ist, integriert zu werden. Fragestellung: Welchen Teil von mir integriere ich im Augenblick?   Freund im Traum steht für Charaktereigenschaften, die auf den ehrlichsten Empfindungen beruhen. Dabei kommt es darauf an, welche Erinnerungen oder Gefühle von ihm ausgingen, um sie ins eigene Leben integrieren zu können. Traum-Freunde repesentieren oft unbewusste Vorwürfe - gerichtet ... weiter
TISCH = Entscheidungsfähigkeit, Detailssich aller verfügbaren Chancen und Gelegenheiten bewusst sein

Assoziation: Ort der Aktivität. Fragestellung: Was bin ich zu prüfen oder tun bereit?   Tisch im Traum deutet darauf hin, dass man sich seiner Entscheidungsmöglichkeiten bewusst ist. Man registriert alle möglichen oder verfügbaren Chancen und Gelegenheiten. Er kann auch andeuten, dass man die eigenen Absichten und Pläne vor anderen offenlegen will.   Auch: Ein Tisch kann auch unangenehme Gefühle über uns ... weiter
SCHENKEN = Wertschätzung, Zuneigung, Detailseine Person oder Situation besonders wertschätzen

Assotiation: Wertschätzung, Zuneigung; Fragestellung: Mit wem will ich gerne zusammen sein?   Im Traum jemand anderem etwas schenken, deutet im Wachleben darauf eine Person oder Situation besonders wertzuschätzen. Man zeigt jemand anderem Zuneigung, und dass er etwas Besonderes ist. Schenken kann auch Gedankenaustausch, Einfluss, Hoffnung, Zugang oder Vergebung mit jemand anderem bedeuten.   Alternativ kann ... weiter
STUHL = Inaktivität, Entspannung und Passivität, Detailssich nach Ruhe und Erholung sehnen

Assoziation: Inaktivität, Entspannung, Passivität. Fragestellung: Was behagt mir?   Stuhl im Traum sagt "Nein" zu einer Entscheidung. Situationen, bei denen man sich bewusst ist, dass man nicht daran teilnehmen will, oder darauf wartet, dass man aus ihnen austeigen kann. Oder man sitzt etwas Ärgerliches einfach aus und verhält sich dabei so, dass man sich wohl fühlt. Oft steht dahinter auch eine Haltung, die sich ... weiter
RUFEN = das Wecken der Aufmerksamkeit, Detailsum auf Risiken im Alltag hingewiesen zu werden

Assoziation: Aufmerksamkeit wecken; Fragestellung: Was drohe ich zu übersehen?   Rufen im Traum kann Erkenntnisse aus dem Unbewußten anzeigen, die oft auf reale Risiken im Alltag hinweisen. Manchmal wird man auch auf einen anderen Menschen aufmerksam gemacht, dem man helfen sollte, eine schwierige Phase zu überwinden. In der traditionellen Deutung bedeutet im Traum gerufen werden, einen "schlechten Ruf" bekommen, ... weiter
BRILLE = die Einstellung und den Glauben, Detailsintelligenter, verantwortlicher, oder vorsichtiger zu sein

Assoziation: Sehkraft, Einstellung, Glaubenshaltung. Fragestellung: Welche Korrektur muß ich vornehmen, um klar zu sehen?   Brille im Traum versteht man allgemein als den Wunsch, das Leben, die anderen Menschen und sich selbst besser zu verstehen und zu durchschauen. Vielleicht beinhaltet das aber auch die Mahnung, sich nicht zu viel mit sich selbst zu befassen, weil man sonst zu leben "vergißt", oder, eine zu ... weiter
SITZEN = Entspannung, Gelöstheit, geistige Ausgeglichenheit, Detailsmit seinen Entscheidungen zufrieden sein

Sitzen im Traum stellt eine gewisse Zufriedenheit mit seinen Entscheidungen dar, oder man wünscht sich momentan nichts zu tun. Auch Faulheit oder mangelnde Bereitschaft zur Zusammenarbeit kann darin verborgen sein. Sitzt man unbequem oder fällt vom Stuhl und ähnliches, so ist dies ein Zeichen für seine Erschöpfung, Verkrampfung oder innerliche Angespanntheit. Im Alptraum deutet sitzen auf Probleme hin, die durch nicht ... weiter
DREI = Realisation, Detailsseine Pläne, Ziele oder Absichten zum Leben erwecken

Assoziation: Kreativer Prozess; Schöpfung, Verwirklichung; Fragestellung: Welche meiner Pläne rücken in greifbare Nähe?   Drei im Traum erweckt Pläne, Ziele oder Absichten zum Leben. Alternativ kann sie auch Chaos, übertriebene Furcht bis hin zur Paranoia bedeuten, oder die Unberechenbarkeit des Lebens symbolisieren. Die Drei kann Gutes und Schlechtes andeuten: In Träumen, die auf Negatives hinweisen, ist es oft kurz ... weiter
NACHBAR = ein Wesenszug oder eine Verhaltensweise, Detailsdie unserem Betragen sehr ähnlich ist

Assoziation: Gemeinsamkeit. Fragestellung: Was ist mir nahe? Was mag ich oder fürchte ich an mir selbst?   Nachbar im Traum weist auf eine Charaktereigenschaft, die am ehesten mit der geträumten Person korrespondiert. Mit anderen Worten personifiziert die Nachbargestalt unsere eigenen Wesenszüge und Verhaltensweisen, die uns zwar nicht völlig, aber doch relativ bewußt sind. Auch: Symbolgestalt für Verantwortungs- und ... weiter
NAME = einen Hinweis auf eine existenzielle, Detailspsychische Identität oder unsere Persönlichkeit

Namen im Traum symbolisieren die eigene Persönlichkeit, was im Einzelfall auf Eitelkeit und Geltungssucht, aber auch auf Angst vor dem Verlust der eigenen Identität hinweisen kann. Der Name, den ein Mensch erhält, ist der erste Hinweis auf seine Identität. Er steht für sein Selbstgefühl. Wird man in seinem Traum bei seinem Namen gerufen, soll man seine Aufmerksamkeit besonders auf seine Persönlichkeit lenken. Hört man ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Stehen Schoenheit Moebel Neu Verkaeufer

 

Ähnliche Träume:
 
14.12.2017  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Weihnachtsmarkt und Demonstration
Ich war in einem Ort mit steilen Straßen. Es war bergig. Es war Markt, die Buden standen alle am Straßenrand. Es erinnerte mich an Weihnachtsmarkt. Plötzlich knallte es mehrmals hintereinander. Es klang wie Bomben oder Böller. Ich sah Feuer blitzen. Leute schrien und liefen davon. Eine Panik brach aus. Ich beobachtete das Geschehen und blieb ruhig. Dann sah ich Demonstranten in einer Demonstratio. Sie zündeten die Böller und Bomben mitten auf der Straße an. Ein kleiner Mann im grauen Mantel mit einer großen schwarzen Brille und Hut zündete alle paar Meter einen neuen Böller. Es liefen einige ...
 

15.03.2016  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Mittelalterlicher Marktplatz im Abendrot
Ich war in diesem fantastischem Marktplatz mit wunderschoener lauter Streichmusik. Kinder spielten gluecklich. Ein Karussell, ein Brunnen, viele Menschen, Familien mit Kindern, Maenner mit Schiefermuetzen, die ihre Jungs auf den Schultern trugen. Glueck. Magie im Abendrot. Sanftes, rotes und gelbes Licht. Ich sehe einen Mann, der Stammesaelteste, ein Krieger hat analen Geschlechtsverkehr mit einem jungen Frau. Er schaut zu den anderen aeltesten, damit sie ihn sehen dabei. Er macht das sehr lange. Ich sehe sein steifes Glied und wie er langsam rauszieht und ganz gezielt wieder reinstoesst. Zum ...
 

23.08.2015  Eine Frau zwischen 63-70 träumte:
 
auto putzen auf dem Markt
Auf dem Marktplatz putzen zwei Personen per Hand große teure Autos. Es sind Cabriolets, die Insassen unterhalten sich. Einer blonden Frau sehe ich direkt ins Gesicht. Eine der Putzerinnen kenne ich. Es ist eine ehemaliger Lehrling und dann die Freundin meiner Schwägerin. Sie sieht aus wie vor zwanzig Jahren. Gehe weiter. Die Putzerinnen machen Pause .Sitzen an einem runden Tisch vor einem mir gut bekannten Stadttor. Die Torbögen sind mit Glastüren versehen und im Turm befindet sich ein Museum, ich sehe es so wie es in Wirklichkeit ist. Meine Bekannte steht auf ...
 

22.09.2014  Ein Mann zwischen 42-49 träumte:
 
Flohmarkt im Gefängnis
Im Traum mietete ich 2 Lagerhallen und verkaufte Waren. Ich fand die unüblichsten Plätze, verkaufte eine Halle voll Zeugs so schnell, dass ich mir die Miete für eine Halle sparen konnte und bei einem Besuch im Gefängnis, wollte ich dort einen Flohmarkt starten. So komisch dies für viele sich anhörte, hatte ich auch dort am Parkplatz erfolg, weil die Besucher nicht viel Geld hatten und sich über die Flohmarktware freuten. Wie ich selber so viele Waren alleine verkaufen konnte ohne Hilfe war mir ein Rätsel, doch niemand betrog mich und jeder zahlte für die Waren.
 
Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x