joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 1054
twitter 1 mal bewertet: rating

 
Am 16.01.2011
gab eine Frau im Alter zwischen 35-42 diesen Traum ein:

Kaninchen geerbt

Ich habe im Traum mehrere Kaninchen geerbt. Zunächst enttäuscht von der Erbschaft, freute ich mich dann doch, weil die Kaninchen so niedlich waren.
Ich lief durch einen Garten und kam zum Kaninchenstall. Viele Kaninchen waren weggelaufen und ich versuchte sie mit anderen Leuten (teils alte bekannte) einzufangen. Während dem fangen sah ich, wie die verbliebenen Kaninchen viele Junge bekamen. Auch von den ausgerissenen Kaninchen konnten fast alle wieder eingefangen werden. Manche der gebärenden Kaninchen starben bei der Geburt, brachten aber unzählige gesunde Babys zur Welt.

KANINCHEN = sexuelle Bedürfnisse, DetailsSanftmut und Gefühlsreichtum aber auch Minderwertigkeitsgefühle

Assoziation: Fruchtbarkeit, Glück, Unsicherheit.
Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich bereit, produktiv zu sein?
 
Kaninchen im Traum kann auf sexuelle Bedürfnisse, Sanftmut, Gefühlsreichtum und Idealismus hindeuten; zum Teil erklären sich diese Eigenschaften allerdings aus Angst, Unsicherheit und Minderwertigkeitsgefühlen, man will von anderen nicht angegriffen werden.

Siehe Füttern Hamster Hase Haustier Karotte Nagetiere Stall

  • Weiße Kaninchen gelten allgemein als Glückssymbol.
  • Schwarze können Mißerfolge und Trauer ankündigen.
  • Tötet man ein Kaninchen, weist das darauf hin, dass man Gefühle und ähnliche psychische Inhalte unterdrückt und deshalb unglücklich ist.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Kaninchen sehen: falsche Freunde wollen dir Schaden zufügen; auch: die Dinge werden schwierig sein; aber eine wohnliche oder berufliche Änderung wird einem helfen, die Dinge richtig zu stellen;
  • Kaninchen züchten: man wird ein hohes Alter erreichen;
  • Kaninchen herumhoppeln sehen: es steht eine Wandlung zum Besseren bevor; man wird seinen Vorteil klarer erkennen;
  • ausgelassene Kaninchen beim Spiel: man wird viel Freude an Kindern haben;
  • Kaninchen fangen: bringt eine Bekanntschaft mit einer viel jüngeren Person;
  • Kaninchen essen: Wohlergehen;
  • Kaninchen töten: Verlust durch Betrug;
  • wird es getötet: man opfert der Umwelt zuliebe eigene Ideale und positive Eigenschaften, doch wird man auf Dauer unglücklich;
  • weiße Kaninchen: Freude; treue Liebe, ganz gleich ob verheiratet oder ledig; baldige angenehme Ereignisse erleben;
  • schwarze Kaninchen: Trauer.
(arab.):
  • lebendige Kaninchen: einen feigen und furchtsamen Charakter haben.
  • ein weißes Kaninchen sehen: warnt vor falschen Freunden.
  • mehrere weiße Kaninchen sehen: sagen angenehme Erlebnisse in der Zukunft voraus; auch: kündigen Nachwuchs an.
  • schwarzes Kaninchen: man wird von einem Todesfall in nächster Zeit hören.
  • Kaninchen halten: deine Arbeit macht dir Freude.
  • Kaninchen füttern: du wirst für deine Freunde sorgen.
  • Kaninchen abstechen: Verlust an Liebe, Enttäuschung.
  • abgezogene oder gebratene Kaninchen haben: zu einigem Verdienst oder Gewinn gelangen.
  • Kaninchen essen: Falschheit unter Freunden.
(indisch):
  • Kaninchen sehen: schwache Gesundheit.
  • Kaninchen töten: gute Gesundheit und hohes Alter.

ERBSCHAFT = Veränderung und Verantwortung, DetailsIdeen oder andere seelisch-geistige Werte übernehmen

Erbschaft im Traum oder Erben, steht allgemein für eine Veränderung im Leben. Ferner kann in der Erbschaft zum Ausdruck kommen, dass man von einem anderen Verantwortung, Ideen oder andere seelisch-geistige Werte übernimmt, von denen man sich aber nicht erdrücken lassen darf.
 
Erbschaften können auch Arroganz widerspiegeln, indem man sich für besser hält als andere. Man glaubt, etwas Besonderes zu sein, und erhofft sich deshalb Vorteile und Chancen.

Erben hat nichts mit finanziellem Erfolg zu tun, sondern weist mehr auf seelische Fähigkeiten hin, mit deren Hilfe wir unser Privatleben leichter gestalten könnten. Das im Traum übernommene Erbe ist etwas, das uns seelisch entlasten kann, im Wachleben aber müssen wir erst eine gewisse Charakterumstellung vollziehen.
 
Siehe Aktien Auto Eigentum Erbstück Ersparnisse Garten Geld Grundbesitz Haus Sterben Testament Vermögen

  • Eine Erbschaft annehmen, gilt in der traditionellen Deutung als ungünstig. Je nachdem, was man geerbt hat, ist dies ein Zeichen zur Vorsicht, und gilt als Hinweis, über wieviel Kontrolle man verfügt. Es zeigt auch, dass man die Dinge richtig machen muss, und man noch einen langen Weg vor sich hat, bevor man sein Ziel erreichen wird.
  • Eine Erbschaft ablehnen, soll eine günstige Wende ankündigen. Solche Träume hängen auch damit zusammen, sich von alten Belastungen zu befreien. Möglicherweise fehlt uns etwas Wichtiges, und dieser Traum steht für Hoffnung und einen Neuanfang. Es ist Zeit, vorwärts zu gehen und in die Zukunft zu schauen. Ein Zeichen von Hingabe und Eigenverantwortung.
  • Das Familienerbe hängt mit den zukünftigen Ereignissen zusammen. Es ist meist ein Aufruf zur Pflicht. Vielleicht wäre es hilfreich, wenn wir die Beziehung zu einem Verwandten, den wir ignoriert haben, wieder aufnehmen. Manchmal zeigt solch ein Traum unsere Anstrengungen an, die alten Pfade und Gewohnheiten zu verlassen.
  • Wenn wir Land oder ein Grundstück erben, werden wir mit unseren Wünschen keine guten Ergebnisse erzielen. Nehmen wir unsere Handlungen und Pläne unter die Lupe, und entscheiden, welche wir für gut und welche für schlecht halten.
  • Wenn wir im Traum durch eine Erbschaft zu Reichtum gelangen, ist dies ein Zeichen dafür, dass wir von starken Gefühlen überwältigt werden. Diese Emotionen führen zu Verwirrung und wir wissen nicht so recht, welche Entscheidung wir treffen sollen. Werden wir etwas ruhiger und besonnener und analysieren die Details, bevor wir einen großen Schritt riskieren.
  • Wer davon träumt, enterbt zu werden, hegt Gefühle der Schande aufgrund seines unangemessenen Verhaltens. Er fühlt sich frustriert und als Verlierer, der tatenlos nur darauf wartet, dass etwas Gutes passiert. Solch ein Traum sagt auch Enttäuschung voraus.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • das Plötzliche der überkommenden Erbschaft zieht Streit und Ärger nach sich.
  • als Erbe von Kostbarkeiten eingesetzt werden: man läuft Gefahr, seine Besitztümer zu verlieren.
  • man wird vor bevorstehender Verantwortung gewarnt; angenehme Überraschungen können folgen.
  • Erbschaft antreten (Geld): gilt für kommende Verluste und dadurch Kummer und Elend.
  • Erbschaft verweigern: günstige Änderung der Situation.
  • alte Sachen erben: verheißt einen bedeutenden Glücksfall.
(arab.):
  • selbst eine Erbschaft machen und annehmen: deine finanzielle Lage wird sich rapide verschlechtern.
  • selbst eine Erbschaft machen und ablehnen: dein Vermögen wird sich vergrößern.
  • einen genauer Geldbetrag erben, deutlich sichtbares Erbe: man wird in Not geraten, wenn man sich in Zukunft seinen Mitmenschen gegenüber geizig verhält.
(indisch):
  • du wirst aus einer drückenden Lage befreit werden.
BABY = Neubeginn, Detailsinnovative Ideen, geläuterte innere Einstellung, neues Projekt, kreatives Potential

Assoziation: Neustart, innovative Ideen, geläuterte innere Einstellung, neues Projekt, kreatives Potential oder Entwicklungen. Fragestellung: Was wird in mir geboren? Welche neue Fähigkeiten stehen mir zur Verfügung?   Baby im Traum kann bedeuten, dass wir mehr Verantwortung oder Aufgaben übernehmen müssen, die einer ständigen Pflege bedürfen, oder für den Beginn von etwas Neuem stehen. Baby ist das Symbol der ... weiter
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, Detailsdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Traum im Traum {verschachteltes Träumen} kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es ... weiter
STERBEN = Wandel und Umbruch, Detailseinen neuen Lebensabschnitt beginnen

Assoziation: Wandel, Umbruch, neuer Lebensabschnitt; Fragestellung: Was verändert sich zum Guten oder zum Schlechten?   Sterben im Traum gilt ein Hinweis auf einen neuen Lebensabschnitt. Irgend etwas aus der Vergangenheit muß nun endgültig hinter sich gelassen werden, damit man sich unbelastet neuen Aufgaben oder Menschen widmen kann. Eine Ära ist zu Ende gegangen, die Rollen werden neu verteilt. Träume vom ... weiter
GARTEN = der Initimbereich, Detailsetwas Besonderes im Leben beginnt langsam zu wachsen

Assoziation: Inneres Selbst; Wachstum oder Blüte. Fragestellung: Was nähre ich in mir?   Garten im Traum stellt etwas Tiefsinniges und Bedeutungsvolles dar, dass die Entwicklung im Leben vorantreibt. Man hegt und pflegt etwas Besonderes im Leben, das langsam zu wachsen beginnt. Ein Garten kann auch Ausdruck des Lernens sein, oder man selbst als Lehrer tätig ist. Er steht oft für neue Ideen, die viel Zeit brauchen, ... weiter
ALTE = konservative Überzeugungen, Werte oder Ereignisse, Detailsseine Integrität nicht verlieren wollen

Altes im Traum steht für veraltete, konservative Überzeugungen, Werte, oder Ereignisse. Seine Integrität nicht verlieren wollen, das Klassische bevorzugen. Auch konservative Ideen oder Entscheidungen können damit gemeint sein. Das Alter im Traum wird oft gleichgesetzt mit Weisheit, von der ein Rat für das bewußte Leben zu erhoffen ist: es mahnt zur Besinnung und warnt vor schlechten Neigungen, wenn die dargestellten ... weiter
LAUFEN = Geschwindigkeit und Fluß, Detailsetwas am laufen halten wollen

Assoziation: Geschwindigkeit und Fluß. Fragestellung: Was darf nicht zu Stehen kommen?   Laufen im Traum deutet auf eine gewisse Kopflosigkeit, die Hemmungen aufzeigt. Zeit und Ort haben in solchen Träumen eine wichtige Bedeutung. Dort, wo man hinläuft, stößt man vielleicht auf den Grund, warum Tempo notwendig ist. Einer der möglichen Gründe, um zu laufen, kann sein, dass man verfolgt wird. Etwas am Laufen ... weiter
FANGEN = etwas in der Hand haben, Detailsein Problem unter Kontrolle bringen

Fangen im Traum zeigt uns, wen oder was wir im Wachleben fest in Hand haben. Zusätzliche Symbole sagen etwas darüber aus, was genau uns im Hier und Jetzt zur Verfügung steht. Läßt man sich fangen, kann das ebenso die Hörigkeit in einem Liebesverhältnis umschreiben wie das Gefangensein in einer Idee oder einem Gefühl, das auf unsere Begeisterungsfähigkeit hinweist. Bei etwas erwischt werden, was man nicht tun soll, ... weiter
GEBURT = den Neubeginn einer Lebensphase, Detailsin der man seine Ziele verwirklichen kann

Assotiation: Beginn einer neuen Situation, oder Phase des Lebens. Fragestellung: Welche Änderung ist in meinem Leben eingetreten?   Geburt im Traum stellt den Beginn einer neuen kreativen Lebensphase dar, die dem Träumenden Bereicherung und persönliches Vorankommen verspricht. Geburt steht für einen Neubeginn. Das Symbol wird meist positiv verstanden, verspricht also die Verwirklichung von Zielen.   Wenn der ... weiter
JUNGE = einen Mangel an Reife, Detailsetwas befindet sich noch im Anfangsstadium

Assoziation: Unerfahrenheit, Mangel an Reife; Fragestellung: Wo mangelt es mir an Erfahrung?   Junge im Traum symbolisiert die männlich-intellektuelle Seite der Persönlichkeit, vor allem Verstand und Willen; er fordert dann meist auf, das Leben bewußter und aktiver selbst in die Hand zu nehmen und zu gestalten. Von einem Jungen träumen, stellt unerfahrene, männliche Aspekte wie Bestimmtheit, Wut, Überlegenheit ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Bekannte Leute Freude Enttaeuschung Welt Ausreissen Gesundheit

 

Ähnliche Träume:
 
18.05.2021  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
4 graue Kaninchen
Auf dem Bett sitzt ein junges Kaninchen und unter dem Bett 3 erwachsene Kaninchen. Ich versuche die Kaninchen unter dem Bett hervor zu holen, weil ich sie vor irgendetwas retten will. Alle Kaninchen sind graubraun. Ich will meiner Mutter mitteilen, dass auf einmal Kaninchen in meinem Zimmer sind, sie telefoniert aber ich kann/will nicht mit mir sprechen.
 

20.08.2020  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Die versteckten Kaninchen
Dort, wo ich arbeitete, gab es eine Art Faktotum, ein Mann, der geistig etwas zurück geblieben war und als dumm galt, nicht akzeptiert von den anderen. Ich redete als eine von wenigen mit ihm, denn er war sehr freundlich und gutherzig. Eines Tages erhielt ich die Aufgabe, einen nicht benutzten Raum putzen und wieder bewohnbar zu machen. Es waren Kirchenbänke in dem weiß getünchten Raum, diese waren ganz verstaubt und ich entfernte den Staub mit einem Staubsauger. Da kam der geistig zurück gebliebene Mann herein und brachte mir einen Teller mit schönen Speisen. Er bot an, mir ...
 

23.08.2019  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Braune Kaninchen
Viele junge braune Kaninchen im Stall gefunden und überrascht Gabel geholt zum Stall reinigen
 

01.06.2018  Eine Frau zwischen 56-63 träumte:
 
Feuerausbruch im Wald droht Kaninchen zu töten
Hallo, heute nacht träumte ich: ich war in einem Wald, es waren Nadelbäume,nicht sehr dicht , sondern eher vereinzelte Bäume. Links oben entdeckte ein paar Flammen an einem Baum. Ich wußte nicht, ob das Feuer sich ausbreiten würde und beobachtete es. Neben dem Baum mit den Flammen war ein Baum mit Einzel- Käfigen, in dem sich Kaninchen (ca. 25) befanden. Die Käfige waren um den Baum herum angepasst. Plötzlich fing auch dieser Baum Feuer, das sich schnell Richtung Kaninchenkäfige ausbreitete, diese waren im unteren Drittel des ...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x