joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung zu verbessern und bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details  

  Leser 1326 Bewertung abgeben:

 
Datum: 15.04.2014
Eine junge Frau im Alter zwischen 21-28 gab folgenden Traum ein:

Labyrinth durch ein Treppenhaus

Ich stehe am unteren Absatz eines Treppenhauses. Plötzlich sehe ich am oberen ende der ersten Treppe einen Zwerg und ich wusste, dass ich ihm folgen sollte, da er mich sicher durch das Labyrinth dieses Hauses bringen würde.
Dann war ich in einem Flur, scheinbar sollte ich dort hin. Da traf ich auf einen Jungen, irgendwer sagte mir, dass ich ihn mit zu mir nehmen sollte und ich war zwar überrascht, aber tat es gerne. Ich sagte ihm, dass ich eine neue Spielekonsole hätte mit der wir später spielen könnten.
Dann ließ ich den Jungen mit den anderen vorgehen, weil ich erst noch in den Raum hinter mir wollte, der die Küche war. Dort wollte ich noch was von der Torte mitnehmen.
In der Küche traf ich auf meinen Ex-Freund.
Wir setzten uns nebeneinander und Unterhielten uns. Wir stellten fest, dass wir uns gegenseitig vermissten. Uns war beiden bewusst dass wir neue Partner hatten und er schien wirklich unglücklich zu sein. Dann wir küssten uns sehr zärtlich und ich war glücklich.
Wir wollten es mit einer Affäre probieren.
Ich fragte ihn ob er mich noch liebte, erst antwortete er mir nicht, als ich die frage noch einmal stellte, sagte er ja.
TREPPE = einen schrittweisen Fortschritt, Detailses geht voran, wenn auch nur langsam

Assoziation: Langsamer oder schrittweiser Fortschritt.
Fragestellung: Zu welchem Ziel möchte ich mich hinauf- oder hinab begeben?
 
Treppe im Traum kann ein Nachlassen oder Zuwachs an Zuversicht, Erkenntnis oder Vernunft verkörpern. Geht es aufwärts, kommt man voran, wenn auch nur langsam. Oft ist Geduld gefragt oder ein langer Lernprozess, bevor eine schwierige Aufgabe in Angriff genommen werden kann.
 
Auch: Schwierigkeiten damit haben, die Vorrausetzungen für ein verantwortungsvolles Erwachsenwerden anzuerkennen. Ewas beginnen wollen, obwohl noch nicht alle Vorrausetzungen zur Durchführung erfüllt sind.
  • Geht man hinauf, befindet man sich auf dem Weg zu mehr Erkenntnis und Verständnis. Auch: sich in geistiger, körperlicher, sozialer oder wirtschaftlicher Hinsicht verbessern (wollen). Vielleicht wird sich im Wachleben unsere Position verbessern, sie kann eventuell sogar angehoben werden;
  • Probleme beim Treppensteigen kündigen an, dass man kaum in der Lage sein wird, Fortschritte im Leben zu machen, es sei denn, man ist bereit hart dafür zu kämpfen.
  • Geht es abwärts, warnt das Unbewußte vor einem möglichen Abgleiten oder Verschlechterung einer Situation. Manchmal kann damit aber auch gemeint sein, dass die Bedingungen einer schwierigen Angelegenheit etwas erleichtert werden.
  • Die Anzahl der Stufen geben Auskunft über die Länge des noch zurückzulegenden Weges.
  • Eine sehr lange Treppe vor einem Haus kann viel Aufwand, Arbeit und Mühe ankündigen, um seine Ziele zu erreichen.
  • Eine fehlende Stufe oder ein fehlender Teil des Geländers, zeigt das eine innere Unsicherheit an, die es zu beseitigen gilt. Wenn eine Stufe fehlt oder das Geländer brüchig ist, besteht in uns eine Stück "Haltlosigkeit".
  • Wendeltreppen lassen erkennen, wie schwer es ist, im Leben nach oben zu kommen.
  • Zu manchen Räumen führen verwickelte, sehr umständliche Treppen oder Leitern; besonders häufig ist der Abstieg in den Keller oder der steile Aufstieg in die Dachräume nicht in Ordnung.
  • Vom Schlafzimmer die Treppe hinunter in die Küche gehen, kann die Bereitschaft widerspiegeln, eine bislang sehr intime Angelegenheit auch mit anderen Menschen zu diskutieren.
Treppen sollen gepflegt und ganz sein, von gleichen Abstand der Stufen. Sie verbinden als Symbol die verschiedenen Stockwerke unserer Persönlichkeit. Wenn man also zu Fuß nach oben oder unten über die Treppe in ein anderes Stockwerk geht, steht dieses Symbol für eine neue Denkweise oder einen neuen emotionalen Zustand. Aus eigener Kraft verfolgt man ein Ziel. Die Treppen selbst mögen dabei nicht einmal so relevant sein, als die Räume von woher man kommt oder wohin man geht.
 
Siehe Abstieg Aufstieg Geländer Hintertreppe Leiter Stockwerk Stufen Treppensteigen Wendeltreppe
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Treppe sehen: mahnt, auf seinen Ruf zu achten, da er in Gefahr ist.
  • Treppe hinaufsteigen: man beginnt einen geistigen Aufstieg, der einem über die Niederungen des Alltags hinaushebt, doch muß man mit beschwerlichen Hindernissen und Lebensverhältnissen rechnen.
  • auch: sagt Reichtum und Glück sowie die Erfüllung eines Wunsches voraus.
  • Treppe hinabsteigen: nach vielen Anstrengungen ist jetzt eine Erleichterung in Sicht, denn man erreicht eine gesunde Ebene.
  • auch: man ist bei Menschen, die man demnächst aufsuchen wird, herzlich willkommen.
  • man wird in seinen Angelegenheiten kein Glück haben; die Liebesbeziehung wird ungünstig sein.
  • Treppe hinunterfallen: man wird das Opfer von Haß und Neid.
  • von einer Treppe in die Tiefe stürzen: man wird bald eine schmerzliche Ernüchterung erfahren.
  • breite und schöne Treppen: verheißen Reichtümer und Ehre.
  • andere eine Treppe hinabsteigen sehen: Vergnügen wird von mißlichen Umständen verdrängt.
  • auf einer Treppenstufe sitzen: prophezeit langsam wachsenden Reichtum und Freude.
(arab.):
  • Treppe hinaufsteigen: deine Geschäfte werden nur langsam vorwärtsschreiten.
  • Treppe hinabsteigen: leichten Verdienst bekommen.
  • Treppe herabfallen: dir steht ein kummervolles Leben bevor; auch: man sollte einen Fehler noch rechtzeitig erkennen.
(indisch):
  • Treppe hinaufsteigen: du wirst mühsam um deine Existenz kämpfen müssen.
  • Treppe hinabsteigen: deine Lebensverhältnisse bessern sich.
  • Treppe sehen: Freude, Vorteil.
LABYRINTH = die Irrungen und Verwirrungen des Lebens, Detailszu denen man keinen bewußten Weg findet

Assoziation: Geduldspiel; Irrgarten.
Fragestellung: Welche komplexen Probleme bin ich zu lösen bereit?
 
Labyrinth im Traum bringt die Irrungen und Verwirrungen des Lebens zum Ausdruck, die dem Glück im Weg stehen; man muß dann intensiv versuchen, durch Selbsterkenntnis zur klaren Orientierung zu gelangen, einen geradlinigeren Lebensweg zu beschreiten. Auf einer rein praktischen Ebene fordert das Labyrinth oder der Irrgarten im Traum dazu auf, die verborgene Seite seiner Persönlichkeit zu erforschen. Ein Labyrinth ist mit seinen Sackgassen und Windungen ein ausdrucksstarkes Symbol für das menschliche Wesen. Darüber hinaus verkörpert der Irrgarten verwirrte Gefühle und Vorstellungen oder widerstreitende Bedürfnisse und Meinungen.
 
Auf dem Weg durch diesen Dschungel entdeckt der Träumende seinen Mut und seine Begabung, Probleme zu lösen. Das Labyrinth wie auch das Spinnennetz sind im Traum Gefahrensignale:
  • Man hat sich in einem Irrgarten verlaufen oder in einem Netz verheddert, aus denen man keinen Ausweg zu finden scheint. Das Bild des Labyrinths ist ein sehr altes archetypisches Symbol. Es ist ein Bild für die Triebhaftigkeit, zu der man keinen bewußten Weg findet.
  • Auch das Verirren in einer fremden Stadt oder in Straßen und Kellerräumen ist häufig im Traum zu finden und wird als sehr unangenehm empfunden. Ein seelisches "in die Irre Gehen" wird hier angezeigt, ein "nicht mehr ein noch aus wissen".
  • Wer glücklich aus dem Irrgarten herausfindet, hat eine schlimme Zeit hinter sich gebracht.
Vom Labyrinth wird gar nicht so selten geträumt, wie man vielleicht annehmen mag. Es kann übrigens manchmal auf eine geistig-seelische Verirrung hinweisen, auf eine heimliche Liebe zu einer Person, die man nach Meinung unserer Mitmenschen nicht verdient hat. Jeder Mensch wird auf seiner Reise durch das Leben mit labyrinthischen Erfahrungen konfrontiert. Im Labyrinth des Unbewußten muß man sich mit Ängsten und Zweifeln auseinandersetzen, bevor man seinem Schatten gegenübertreten kann.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene bezeichnet das Labyrinth oder der Irrgarten im Traum allgemein den Lebensweg des Menschen oder den Weg zum Göttlichen. Es zeigt das menschliche Leben mit all seinen Prüfungen, Verzögerungen und Komplikationen.
 
Siehe Dschungel Einbahnstraße Irrlichter Irrgarten Sackgasse Urwald Verirren
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Labyrinth sehen: kündet die Aufdeckung eines Geheimnisses an; auch: man wird in schwierige und verwirrende geschäftliche Angelegenheiten verwickelt; Ihre Frau wird das häusliche Umfeld unerträglich machen; Kinder und Liebste stellen sich als unausstehlich heraus;
  • sich in einem Labyrinth befinden: verkündet Angst und Sorgen, auch wird man Geheimnisse enthüllen;
  • im Labyrinth der Dunkelheit sich befinden: man wird vorübergehend schmerzhafte Krankheit und Kummer erleben;
  • Labyrinth aus grünen Reben und Hölzern: scheinbarer Verlust und Verzweiflung wird sich als Glück herausstellen;
  • Labyrinth aus Schienen: verspricht lange Reisen; man trifft auf interessante Menschen, aber man wird keine finanziellen Gewinne erzielen;
  • sich in einem Labyrinth verirren: eigene Geheimnisse oder Verirrungen werden zu bedenklichen Situationen führen; auch: es besteht die Gefahr, von einem aufrichtigen Freund dominiert zu werden;
  • aus einem Labyrinth herausfinden: aus den Schwierigkeiten glücklich herausfinden;
(arab.):
  • Labyrinth sehen: man will dich täuschen.
  • in ein Labyrinth hineingeraten: man hat unter den Eindruck vergangener Erlebnisse zu leiden und wird in naher Zukunft einige Probleme zu lösen haben.
  • sich in einem Labyrinth verirren und nicht wieder herauskommen: ein langwieriger Prozeß steht dir bevor.
  • nach langem Umherirren aus Labyrinth wieder herausfinden: du wirst schwierige Dinge zu lösen haben.
(indisch):
  • sich im Labyrinth verirrt haben: du wirst von deiner Not nicht so schnell befreit werden.
  • den Ausgang des Labyrinths finden: du wirst alle Hindernisse beseitigen.
KUSS = Wohlwollen und Sympathie, Detailsjemanden anerkennen oder unterstützen

Assoziation: Intimität; Zuneigung; Geneigtheit. Fragestellung: Wem oder was möchte ich nahe sein?   Kuß im Traum symbolisiert Einverständnis, Anerkennung, Ermutigung oder Unterstützung. Es kann auch eine Situation oder Person reflektieren, der man hilfreich zur Seite steht. Oder der Kuss gibt einen Hinweis auf die Richtigkeit oder Emutigung einer Entscheidung. Er steht auch für Kompetenz und Achtung von Begabungen und ... weiter
HAUS = Gefühle und Überzeugungen, Detailsmit denen man vertraut ist oder die man für richtig hält

Assoziation: Das Sein, das Haus des Selbst. Fragestellung: Was glaube oder fürchte ich in bezug auf mich selbst?   Haus im Traum steht für die momentane Lebenseinstellung oder wie man seine aktuellen Lebensumstände beurteilt. Wobei man versucht, die augenblickliche Lage aufgrund bereits vertrauter Erfahrungen einzuschätzen, oder von Überzeugungen, die sich im Leben bewährt haben.   Die verschiedenen Räume und ... weiter
FREUND = Zuversichtlichkeit, DetailsFähigkeiten oder Erfahrungen, die einem das Leben einfacher machen

Assoziation: Aspekt des Selbst, der bereit ist, integriert zu werden. Fragestellung: Welchen Teil von mir integriere ich im Augenblick?   Freund im Traum steht für Charaktereigenschaften, die auf den ehrlichsten Empfindungen beruhen. Dabei kommt es darauf an, welche Erinnerungen oder Gefühle von ihm ausgingen, um sie ins eigene Leben integrieren zu können. Traum-Freunde repesentieren oft unbewusste Vorwürfe - gerichtet ... weiter
LIEBE = Zuversichtlichkeit, Detailsetwas erfolgreich hinter sich gebracht haben

Assoziation: Von der Liebe träumen. Fragestellung: Warum fühle ich mich so gut?   Liebe im Traum stellt eine Angelegenheit dar, bei der man die ganze Zeit über zuversichtlich gestimmt ist. Auch: Eine Angelegenheit, die man erfolgreich hinter sich gebracht hat; finanziell erst mal für eine Weile abgesichert sein. Träume als Wegweiser unseres Liebeslebens kleiden sich in vielen Formen. Das macht sie schwierig zu ... weiter
KUCHEN = außergewöhnliches Ereignis, Detailseinen Grund zum Feiern haben

Assoziation: Feier; mal Belohnung, manchmal Schwäche. Fragestellung: Habe ich eine Belohnung verdient? Kann ich mich gehenlassen?   Kuchen im Traum warnt vor zu großer Verschwendung. Indem man etwa auf Kosten langfristiger Ziele Gefallen an kurzfristigen Anlässen findet, lieber Geld ausgibt, statt zu sparen oder während einer Krise Urlaub macht.   Bei einem Traum von einem Festtags-, Hochzeits- oder ... weiter
KUECHE = Selbsterkenntnis, Detailsdie zu einer Wendung oder neuen Erfahrung im Leben führen kann

Assoziation: Ernährung; Produktivität. Fragestellung: Welche Suppe ist am dampfen?   Küche im Traum bedeutet, an sich arbeiten um etwas über sich selbst zu erfahren. Auch Pläne für die Zukunft schmieden kann damit gemeint sein. Sie steht oft für eine Wendung im Leben oder auch eine neue Lebenserfahrung.   Küche versteht man meist ähnlich wie Koch. Zuweilen verheißt sie eine gesicherte materielle Existenz oder ... weiter
PARTNER = die Einstellung zum Partner oder zur Sexualität, Detailsauch unbewußte Persönlichkeitsanteile

Partner im Traum symbolisiert unsere Einstellung zum Partner oder zu unserer Sexualität. Was können wir dazu beisteuern, damit unsere Partnerschaft genausogut wie die im Traum wird? Ein Problem in unserer realen Partnerschaft tarnt sich in einem Traum, der ein gemeinsames Auftreten in sehr unterschiedlicher Aufmachung darstellt. Z.B.: Partner in Arbeitskleidung, Partnerin im Badeanzug - oder sie im Abendkleid und er im ... weiter
EX = ein Persönlichkeitsmerkmal seiner selbst, Detailsdas auch der Ex-Partner aufweist

Ex im Traum stellt in der Regel ein Persönlichkeitsmerkmal von uns selbst dar, den auch der Ex-Partner aufweist. Alternativ kann der Ex-Partner auch eine schlechte Angewohnheit, oder ein erlebter Misserfolg bedeuten. Auch die Rückkehr eines wiederkehrenden Problems kann sich dahinter verbergen, insbesondere dann, wenn man seinen Ex-Partner im realen Leben verachtet.   Träume über unsere(n) Ex sind ein sehr häufiges ... weiter
RAUM = die Entfaltungsmöglichkeit im Lebensraum, Detailsoft auch das kollektive Unbewußte

Raum im Traum verkörpert oft das kollektive Unbewußte oder symbolisiert die Entfaltung im Lebensraum, der einem Menschen zur Verfügung steht. Die genaue Bedeutung ergibt sich aus den individuellen Lebensumständen. Oft braucht man mehr Raum, um seine Möglichkeiten wirklich optimal nutzen zu können. Man muß sich mehr darum bemühen, seine Vorstellungen von der Begrenztheit seines Ichs zu überwinden. Der Raum kann auch unsere ... weiter

 

Ähnliche Träume:
 
09.05.2019  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Geisterbahn
Ich habe geträumt dass ich mit meinen Sohn in der Geisterbahn waren damit er lernt nicht mehr so ängstlich zu sein
 

16.12.2013  Eine Frau zwischen 7-14 träumte:
 
Labyrinth
Ich war im schwarzweißen Labyrinth, dort waren nur boese maenner. sie hatten messer in der hand. Sie wollten mich toeten. Ich hatte angst.
 

12.12.2013  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Ich renne mit meinen Freunden durch ein Labyrinth
Ich war mit meinen Freunden in einem alten leeren Haus in dem es ganz schmale Gänge gab aber kaum Räume. Erst sind wir dort normal durchgelaufen und wollten nur irgendwann raus. Aber dann ist meine Freundin gerannt und wir auch, weil wir wussten dass uns etwas verfolgt, das uns überall im Haus sehen konnte. Wir wussten, dass das Etwas uns von oben sehen konnte. Wir kamen nicht schnell aus dem Haus, da die Flure wie ein Labyrinth waren und immer enger geworden sind. Als wir dann endlich draußen waren, schien die Sonne und es kamen meine Großeltern und haben uns gesagt wir müssen wegrennen, ...
 

04.11.2013  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
labyrint
verirrt in riesen enkaufszentrum. bei suche nach richtigen ausgang zahnkronen verloren
 
Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x