joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 1229
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 01.12.2010
gab eine Frau im Alter zwischen 28-35 diesen Traum ein:

Totenkopf der sich entschuldigt

in meinem traum sind viele totenköpfe per sms geschickt worden von meinem ex- der geschrieben hat sorry sorry .. bitte verzeih mir... was hat das zu bedeuten  

TOTENKOPF = Todesgefahr, gescheitertes Erlebnis, Detailsin einer gefährlichen Sackgasse gestrandet sein

Assoziation: Todesgefahr; Sackgasse;
Fragestellung: Welche Gefahr kann unmittelbar zum Tod führen?
 
Totenkopf im Traum stellt ein völlig gescheitertes Erlebnis dar, oder es bedeutet, dass man in einer sehr gefährlichen Sackgasse gestrandet ist. Ein seelischer Aspekt der unterdrückt oder abgelehnt wurde. Aufgegebene Ziele oder Wünsche. Auch Verrat oder Versprechen, die nie gehalten wurden.

Spirituell: Der Totenkopf ist Attribut der kontemplativen Buße, des Überdenkens der Vergänglichkeit alles Irdischen. Totenköpfe sind deshalb immer auch als dringliche Warnung vor dem wirklichen Tod zu verstehen.
 
Siehe Ende Knochen Leiche Pirat Schädel Sensenmann Skelett Tod

  • Wenn ein Schädel versucht einen zu verschlingen, steht das für Versagensängste oder einem Statusverlust.
  • Schöne Körper mit Schädeln statt Köpfen symbolisieren, dass man für jemanden des anderen Geschlechts negative Ansichten und Gefühle hegt. Sexuelles Interesse gegenüber Menschen empfinden, bei denen man davon überzeugt ist, dass man sie niemals haben kann.
  • Ein sprechender Totenkopf ist meist eine symbolische Manifestation des eigenen Todes, der einem gute Ratschläge gibt. Wie etwa mehr auf seine Gesundheit zu achten {auf Drogen und Alkoholexzesse zu verzichten} oder insgesamt weniger gefährliche Risiken einzugehen.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Der Totenkopf bürgt für ein Gelingen der Unternehmungen, wobei noch verschiedene Geheimnisse aufgedeckt werden.
  • Totenkopf als bildliche Darstellung sehen: in einer Angelegenheit wird es um Biegen oder Brechen gehen.
(arab.):
  • Totenkopf sehen: verworrene Dinge werden dich traurig stimmen,- auch: du solltest nicht leichtsinnig sein.
(indisch):
  • Feindschaft.

ENTSCHULDIGUNG = Bedauern und Unrecht, Detailsein Hindernis stellt sich schwieriger dar, als angenommen

Sich im Traum bei jemand entschuldigen stellt entweder Bedauern dar, oder der gescheiterte Versuch, zu früh und unvorbereitet ein Problem zu lösen. Vielleicht hat man etwas gesagt oder getan, das man hinterher bedauert, und sich wünscht es nicht getan zu haben. Etwas stellt sich viel schwieriger dar, als zunächst angenommen.

Auch: In einer Angelegenheit Verlegenheit oder Versagen empfinden; Wechsel in der Gesellschaft, möglicherweise hin zu einer früheren Freundschaft.
 
Siehe Beichte Freund Geständnis Schuld Ungehorsam Unrecht Verletzung

  • Zu träumen, dass sich jemand entschuldigt, stellt Rechtfertigung oder eine Entschädigung dar. Ein Fehler wird korrigiert. Ein ärgerliches Problem wird beseitigt.
  • Eine Entschuldigung vorbringen, bedeutet ein Unrecht begehen und zwar in Nachrede wider einen guten Freund oder eine sonst nahestehende Person. Meist steht sie jedoch für Vergebung oder das Loslassen von vergangenem Groll.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • sich entschuldigen: man übernehme die Verantwortung für die eigenen Fehler. Nur so kann man die Selbstachtung erhalten.
(arab.):
  • Eine böse Sache geht zu Ende und es ist wieder Ruhe und Frieden im Haus.
(persisch):
  • Das Symbol Entschuldigung ist doppelsinnig: Sich im Traum zu entschuldigen oder eine Entschuldigung anzunehmen, heißt, daß man entweder einen Freund verlieren und einen neuen gewinnen oder aber einen verlorenen Freund wiedergewinnen wird. In jedem Fall sollte der Träumende besser auf seinen Umgang mit den Mitmenschen achten, denn er neigt zu Vertrauensseligkeit und zu Willkür bei der Auswahl seiner Freunde und Bekannten.
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, Detailsdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Traum im Traum {verschachteltes Träumen} kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es ... weiter
SCHREIBEN = Informationen weitergeben, Detailssich allmählich klarer und besser verstehen

Assoziation: Ausdruck des Selbst, aufzeichnen von Erfahrungen. Fragestellung: Was möchte ich in die Akten aufnehmen?   In einem Traum vom Schreiben drückt sich der Versuch aus, Informationen, die man besitzt, weiterzugeben. Schreiben umfaßt Teile der Persönlichkeit, die man allmählich klarer erkennt und besser versteht. Wie in der Wirklichkeit, wird durch das Aufschreiben oft auch im Traum Klarheit in Gedanken und ... weiter
GESCHICKLICHKEIT = der Bedarf an Fertigkeiten im Wachleben, Detailsauch eine bislang ignorierte, oder unterschätzte Begabung

Im allgemeinen spiegeln Träume, in denen körperliche Geschicklichkeit eine Rolle spielt, einen Bedarf an Fertigkeiten im Wachleben wider, doch in der Regel auf einer anderen als der rein physischen Ebene {außer wenn der Beruf Rechtshändigkeit erfordert oder man z.B. ein begeisterter Heimwerker ist.}   Wenn es im Traum um Geschicklichkeit ging, war man vielleicht ein trauriger Versager oder kam mit der Aufgabe nur ... weiter

Ähnliche Träume:
 
05.09.2018  Ein Mann zwischen 56-63 träumte:
 
Tod oder Totenkopf
Bin in einer Kirche und sehe einen Totenkopf in Form einer Skulptur. Dabei merke ich, dass es ein Klartraum ist. Beobachte die herumstehenden Menschen. Es sind ältere Männer, so um die 60.
 

29.03.2015  Eine Frau zwischen 63-70 träumte:
 
Totenkopf
habe auf dem Friedhof einen Totenkopf ausgegraben.Bekam Angst, weil das ja verboten ist und habe ihn auf einem frischen Grab heimlich wieder eingebuddelt und übergeharkt, damit es keiner merkt.
 

24.01.2015  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
totenkopf
ich habe immer wieder einen totenkopf gemalt und es ist mir immer besser gelungen
 

29.06.2013  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
in einer kirche totenköpfe eingesammelt ...
in einer kirche totenköpfe eingesammelt und Spielzeug mit einem staubsauger aufgesaugt
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x