joakirsoft - Träume suchen und Traumtagebuch


Symbole in Träumen suchen:
 
Symbol eingeben (max. 3 Symb.)
facebookLeser 68
   vote-iconDiesen Traum bewerten :

 
Am 11.01.2024
gab eine ältere Frau im Alter zwischen 63-70 diesen Traum ein:

Weisser Schwan

Ich liege auf einem Holzsteg an einem See, bin traurig. Da kommt ein mittelgroßer weisser Schwan und legt seinen Kopf neben meinen (sein Hals umschließt meinen Kopf als ob er mich umarmen möchte)
Ich finde das sonderbar, freue mich, hab aber auch Angst er könnte mich doch mit seinem Schnabel zwicken.
Dann springe ich in den See und schwimme mit dem Schwan
Weisser Schwan

Dein Traum enthält verschiedene Symbole, die auf emotionale Zustände und mögliche Verbindungen zu deinem Leben hinweisen können. Hier ist eine mögliche Interpretation:

  • Holzsteg und See:

    Der Holzsteg könnte für einen Übergang oder eine Verbindung zwischen verschiedenen Lebensphasen oder Emotionen stehen. Der See könnte deine Gefühle und Emotionen repräsentieren.
  • Traurigkeit:

    Deine anfängliche Traurigkeit könnte auf aktuelle Herausforderungen, Sorgen oder emotionale Belastungen in deinem Leben hinweisen.
  • Weißer Schwan:

    Der weiße Schwan wird oft mit Reinheit, Schönheit und Eleganz assoziiert. In deinem Traum könnte der Schwan für Hoffnung, spirituelles Wachstum oder innere Schönheit stehen.
  • Umarmung des Schwan-Kopfes:

    Die Umarmung des Schwan-Kopfes könnte auf Trost, Schutz oder Unterstützung hinweisen, die du in einer schwierigen Zeit möglicherweise suchst. Es könnte auch darauf hinweisen, dass es in deinem Leben positive Elemente gibt, die dir helfen können.
  • Angst vor dem Schnabel:

    Die Angst vor dem Schnabel könnte auf das Zögern oder die Furcht vor möglichen Konflikten oder Herausforderungen hinweisen, selbst wenn positive Veränderungen oder Hilfsangebote vorhanden sind.
  • Schwimmen mit dem Schwan:

    Das Schwimmen im See mit dem Schwan könnte darauf hinweisen, dass du dich auf positive Weise mit deinen Emotionen auseinandersetzt und möglicherweise einen Weg zur Heilung oder zur Überwindung von Schwierigkeiten suchst.
Zusammenfassend könnte dein Traum auf einen Prozess der Emotionsverarbeitung, des Trostes und der Hoffnung hindeuten.
Flaschengeist
Diese Deutung wurde unter Zuhilfenahme von KI-ChatGPT 3.5 erstellt.
Die Deutung wurde überprüft und bearbeitet.

Ausblenden

WEISS = Unschuld und Reinheit, weissdie auf guten und ehrlichen Absichten beruht

Assoziation: Reinheit; Klarheit; Licht.
Fragestellung: Was will ich läutern?
 
Weiß im Traum steht für Unschuld, Reinheit und Vervollkommnung, nach der man strebt, die man aber nie ganz erreicht. Da es sich in die Spektralfarben auflöst, ist das Weiß im eigentlichen Sinne farblos. Es bedeutet Reinheit, weshalb in vielen Ländern die Braut weißgekleidet vor den Altar tritt, aber auch Enthaltsamkeit, Kühle und Unfruchtbarkeit.

Die Farbe, die alle Farben in sich birgt. Sie verweist auf Unschuld, spirituelle Reinheit und Weisheit. In manchen Kulturen im Fernen Osten gilt weiß als Farbe der Trauer und des Todes. Weiß als Traumfarbe könnte daher auch eine Todesahnung signalisieren. Es symbolisiert, Macht und den Widerschein des Absoluten. Weiß tritt sowohl als aggressive "Farbe" auf, wie auch als Farbe der Unschuld.
 
Als Traumfarbe sollten wir immer bedenken, dass Weiß sich leicht beschmutzt. Vielleicht geht es in dem betreffenden Traumbild darum, etwas zu bereinigen - oder umgekehrt "durch den Kakao zu ziehen"!
 
Siehe Farben Grau Kleidung Licht Schnee Schwarz Transparent

  • Weißer Anstrich kann Verfolgungsideen anzeigen, die manchmal krankhaft sind.
  • Ein weißes Auto symbolisiert eine Wendung im Leben, die sowohl gut als auch schlecht sein kann. Solch ein Traum ist jedoch eher positiv zu werten, es sei dann man ist ein besonders konservativer Mensch, der Veränderungen nicht mag.
  • Weiße Bänder deuten auf Sehnsucht nach treuer Liebe, grüne auf Hoffnungen, rote auf bevorstehende Freude und schwarze auf Trauerfälle hin.
  • Weiße Dessous deuten auf Unschuld und Verführung hin.
  • Weiße Feder steht für Idealismus, Reinheit und Unschuld, vielleicht aber auch für eine gewisse Naivität und Unreife der Persönlichkeit.
  • Weißes Haar wird oft als Zeichen für Weisheit angesehen, so kann es auch im Traum gedeutet werden.
  • Weiße Kleidung trägt, wer "farblos" auffallen und - schon allein durch die Schmutzempfindlichkeit weißer Kleidung - extravagant wirken {und sich von den anderen abheben} will {früher: die weißen Uniformen höherer Offiziere, die typische Ballkleidfarbe der Töchter aus gutem Hause usw.}.
  • Von einer weißen Leere zu träumen, kann eine dramatische Veränderungen im Leben bedeuten, die kein Ende zu haben scheint.
  • Weiße Nelke deutet eine selbstlose Freundschaft an.
  • Ein weißer Raum zeigt auf einen persönlichen Bereich des Lebens der makellos und ehrlich ist.
  • Weiße Rose steht für "unschuldige", oft schüchterne Liebe.
  • Weiße Trauben versprechen Gewinne, blaue warnen vor Verlusten.
  • Weiße Wolle warnt vor zu viel Vertrauensseligkeit.
  • Weiße Farbe im Traum steht im realen Leben für etwas, das perfekt, rein, oder echt ist {z.B. vollkommene Ideen, oder gute und ehrliche Absichten usw.}.
  • Durch Weiß gebrochene Farben drücken eine Verfeinerung aus, die sich auf die Symbolik der entsprechenden Farbe bezieht.
  • Schwarz und Weiß verweist den Träumer auf die Integrierung seiner inneren Gegensätze.
  • Wenn man sich von weißen Lichtern umgeben sieht, bedeutet, dass man spirituell transformiert wird, zumindest für die Dauer des Traums.
  • Weiß kann für eine Frau als Unschuld, Unreife oder Verarmung des Gefühlslebens stehen.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • weiße Astern: man wird in nächster Zeit von einem Todesfall in der näheren Umgebung hören;
  • weiße Bänder deuten auf Sehnsucht nach treuer Liebe, grüne auf Hoffnungen;
  • weißes Band: steht für die reine Liebe;
  • Ein weißer, voller Bart steht als Symbol für Weisheit; er kann sich auf das eigene Unbewußte oder auf eine Person beziehen, die man als Ratgeber befragen soll;
  • sauberes weißes Bett sehen: Sorgen werden verschwinden;
  • in blendend weißer oder reich verzierter Bettwäsche schlafen: Verbesserung der materiellen Situation;
  • ein weißes, unbeschriebenes Blatt: neue Möglichkeiten und neue Chancen tun sich auf;
  • weiße Blumen: verkünden Traurigkeit;
  • mit weißen Blumen geschmückte Gräber, Urnen: sind für Vergnügen und weltliche Freuden von Nachteil;
  • weiße Bohnen: Verleumdung und evtl. Beschimpfung, namentlich mit Nachbarn;
  • weißes Brot essen: Wohlstand und Zufriedenheit;
  • weiße Chrysanthemen pflücken: Verlust und große Bestürzung;
  • eine Straße mit weißen Chrysanthemen entlang gehen, wobei hier und da eine gelbe zu sehen ist: kündigt ein seltsames Gefühl von Trauer und Verlust an, dass zu einer Entfaltung der Gefühle und neuer Kraft führt;
  • weißer Dampf: hat eine günstige Vorbedeutung;
  • weiße Enten: bedeuten Sparsamkeit und gute Ernte;
  • einen weißen Esel sehen: symbolisiert sicheren und anhaltenden Wohlstand, der es einem ermöglicht, sich ganz mit den Liebhabereien zu befassen; einer jungen Frau verheißt dies, den langerhofften Zugang zu einer bestimmten Gesellschaftsschicht;
  • weißer Essig: bedeutet Beleidigung.
  • ein weißer Faden: man wird mit einigen Personen bald in näheren Kontakt treten;
  • mit einem schwarzen Faden ein weißes Kleid nähen: bedeutet Unheil;
  • weiße Feder steht für Idealismus, Reinheit und Unschuld, vielleicht aber auch für eine gewisse Naivität und Unreife der Persönlichkeit.
  • eine weiße Fledermaus sehen: gilt als sicheres Todessymbol; häufig stirbt bald darauf ein Kind;
  • weiße Friedenstauben sehen: gelten als Omen für eine gute Ernte und denkbar treue Freunde;
  • ein Schwarm weißer Tauben: verheißt ruhige, unschuldige Vergnügungen und eine glückliche Zukunft;
  • weiße, saubere Gardinen aufhängen: es kommen unbekannte Gäste;
  • ein weißes Gewand bedeutet Unschuld und ein saumloses Gewand Heiligkeit.
  • sich oder andere im weißen Gewand sehen: deutet auf Veränderungen hin; auch: man kann seine Traurigkeit fast immer gut ertragen;
  • mit einer Person, die ein weißes Gewand trägt, gehen: prophezeit dieser Person Schmerz und Krankheit, außer es ist eine junge Frau oder ein Kind; dann ist dies ein schönes Umfeld, das mindestens eine Jahreszeit lang bestehen bleibt;
  • graues oder weißes Haar: sehr glückverheißend; besonders wenn man sich in der Gesellschaft eines grauhaarigen Menschen befindet;
  • weißes Haar wird oft als Zeichen für Weisheit angesehen, so kann es auch im Traum gedeutet werden.
  • schöne weiße Hände haben: ein Zeichen für den Gewinn guter Freunde;
  • ein sauberes weißes Handtuch sehen: eine kurze Krankheit durchmachen müssen, von der man sich schnell erholt;
  • weiße Haut: bedeutet Freude; Erfolg im Leben;
  • weiße Hose: du wirst einen Irrtum einsehen;
  • weißen Hund sehen: eine gute, angenehme Bekanntschaft;
  • weiße Johannisbeeren: Friede und reichlicher Verdienst; Glück in einer Liebesangelegenheit; Genugtuung;
  • weiße Kaninchen: Freude; treue Liebe, ganz gleich ob verheiratet oder ledig;
  • eine saubere weiße Katze: symbolisiert Verwicklungen, die zwar auf den ersten Blick harmlos scheinen, dann aber zu Geldverlust führen und Anlaß zu Trauer geben;
  • eine weiße Katze sehen: eine zarte Liebe zu einem anderen Menschen keimt auf;
  • ein weißes Kleid anziehen oder tragen: man wird angenehm empfangen werden;
  • weiße oder rasa Korallen: zeigen positive Einfälle an, viel Inspiration und Intuition;
  • Blut auf dem weißen Fell sehen: Unschuldige müssen durch Verrat und Missetaten anderer leiden;
  • eine saubere weiße Leinwand sehen: verheißt den Beginn einer günstigen Periode;
  • weiße Lilien sehen: du wirst treu geliebt;
  • Lokomotive mit weißen Dampf: die vorgesehene Reise bringt Gutes;
  • weiße Mäuse sehen: man macht sich unnötige Gedanken über etwas;
  • weißes Mehl: die Ernährung wird gut sein;
  • weiße Nelke deutet eine selbstlose Freundschaft an.
  • glatte und weiße Oberschenkel haben: mit Glück und Freude rechnen;
  • leeres, weißes Papier: kündet einen Prozeß an; demnächst wird ein wichtiges Schriftstück eine Rolle spielen;
  • weiße Pferde: stehen für Freude und Glück;
  • weiße Ratten: man wird seine Schwierigkeiten erfolgreich überwinden;
  • weißen Rauch sehen: verkündet Glück, das aber nur von kurzer Dauer sein wird;
  • weiße Rose steht für "unschuldige", oft schüchterne Liebe.
  • weiße Rosen blühen sehen: bedeuten Glück; eine stille, reine Liebe hat einen erfaßt; auch: man wird von einem Mensch heimlich geliebt der zu schüchtern ist, einem diese Gefühle zu gestehen;
  • weiße Rosen ohne Sonnenschein oder Tau: verheißen eine schwere, wenn nicht sogar tödliche Krankheit;
  • weiße Rosen pflücken: bedeutet den schüchternen Versuch, das Glück zu fassen;
  • weiße Rüben: bedeuten Gefahr; in Frauenträumen auch Zeichen für Komplikationen in der Liebe;
  • weiße Schafe: stehen für treue Freunde;
  • eine weiße Schlange sehen: sie ist eine Überbringerin von Weisheit oder geheimen Botschaften;
  • in einen weißen Schleier gehüllte Dame: du kannst einer Verführung nicht widerstehen;
  • große weiße Schneeflocken, die man durchs Fenster sieht: verheißen ein ärgerliches Gespräch mit dem Partner; die Entfremdung wird durch Geldsorgen noch verstärkt;
  • weiße Kreideschrift auf einer Tafel sehen: verheißt schlechte Nachrichten über eine erkrankte Person und bedroht Finanzen durch Unwägbarkeiten des Handels.
  • weiße Schwäne beobachten: man hat gute Zukunftsaussichten;
  • weiße Taschentücher in Mengen: man wird Schmeicheleien widerstehen und gelangt zu wahrer Liebe sowie den Ehestand.
  • eine weiße Taube fliegen sehen: Glück und Erfolg in Unternehmungen;
  • weiße Trauben versprechen Gewinne, blaue warnen vor Verlusten;
  • weiße Trauerkleidung tragen: man ist auf einem "geistigen Weg" und wird einen neuen Entwicklungsschritt vollziehen;
  • weiße Wolken: die nächste Zeit verläuft reibungslos und sehr erfreulich;
  • weiße Wolle warnt vor zu viel Vertrauensseligkeit;
  • schöne weiße Zähne besitzen: zeigen den Eintritt glücklicher Umstände an;
(arab.):
  • weiß allgemein: Unschuld, aber auch verborgene Trauer.
  • weißer Bär: ehrende Auszeichnung.
  • weiße Feder: du wirst von einem Verdacht gereinigt werden;
  • ein weißer Geist: die Nachricht ist nicht ganz so schlimm, wie sie auf den ersten Blick sich anhört.
  • weiße Haare: Seelenruhe; Weisheit und Güte; man kann von einem Menschen mit diesen Eigenschaften Hilfe erwarten;
  • weiße Hose tragen: hüte dich vor Überlistung; man wird einen Irrtum einsehen;
  • weiße Hunde: treue Freundschaft;
  • weiße Katze: lasse dich nicht von Schmeichlern betören;
  • weißes Kleid: du wirst bald heiraten;
  • weiße Lilien: sich reiner Liebe erfreuen;
  • weiße Maus: ein schlechtes Vorzeichen, da sie auf ein Problem schließen läßt, das einem noch lange beschäftigen wird.
  • weißes Papier: deine Unschuld kommt an den Tag;
  • Papierrollen sehen: kündet einen langwierigen Prozeß an; bei weißem Papier wird man ihn gewinnen, bei anderer Farbe geht er verloren;
  • weiße Rose: eine sehr glückliche Gattenwahl; Zuneigung, die allmählich zur Liebe werden kann;
  • weißer Wein: du wirst Zufriedenheit erlangen;
  • sauber, schöne, weiße Zähne haben: bedeutet, dass man in günstige Verhältnisse kommt, ferner Gesundheit, Freundschaft, Wohlstand, gesunde Kinder; viele Vorteile für die nächste Zeit;
  • weiße Ziege sehen: gutes Auskommen; auch: mit unzufriedenen Nörglern zu tun bekommen;
(indisch):
  • weiße Farbe: bedeutet meist Freude oder Unschuld.
  • weißes Kleid tragen: Glück in der jungen Liebe;
  • weißes Lamm: deine Unschuld wird bewiesen werden;
  • weiße Lilien: du wirst stets auf gute Freunde hoffen können;
  • weiße Maus: dein Ehestand wird gut sein, und dein Wohlstand sich durch die Zusammenarbeit vermehren; gute Heirat;
  • weißes Papier: man möchte dich zu Rate ziehen.
  • weiße Rosen: du wirst ein überraschendes Geschenk bekommen;
  • weiße Rüben: du kommst in Gefahr;
  • weißes Wachs: deine Gesundheit ist gut;
  • weißer Wein: du wirst Widerstand leisten können;
  • weiße Wolle: dein Vertrauen zu den Menschen ist zu groß;
  • weiße Ziege: du kommst zu Erfolg, Glück, gute Geschäfte, aber meide die Menschen;

SCHWAN = Idealismus, Detailsder mit vollem Einsatz zu einem glücklichen Ergebnis führt

Assoziation: Makellose Entscheidungen; untadeliges Endergebnis.
Fragestellung: Welches meiner Ziele soll absolut perfekt werden?
 
Schwan im Traum steht für Idealismus, Selbstlosigkeit, Vollendung oder das, was momentan am meisten erstrebenswert ist. Freund und Feind strengen sich mit vollem Einsatz an, damit es zu einem glücklichen Ergebnis oder einer glücklichen Beziehung kommt. Er verkörpert oft auch die Sehnsucht nach einer glücklicher Ehe.

Der Schwan repräsentiert Schönheit und das Bedürfnis nach Heilung. Er bedeutet auch, dass wir vorsichtig sein müssen. Es werden bald Veränderungen stattfinden, die wir dankbar annehmen sollten. Der Schwan symbolisiert auch Klatsch. Wir neigen dazu, über andere Leute zu klatschen oder sogar hinter ihrem Rücken böse Kommentare zu unserem Vorteil zu machen. Nach traditioneller Traumdeutung zeigt er baldige Genesung an, wenn Kranke von ihm träumen.
 
Spirituell: Ein Symbol des Lichtes. Der Schwan ist ein auch ein Symbol für Fruchtbarkeit oder Mutterschaft.
 
Siehe Ente Federvieh Gans Hals Huhn Nest Pfau Schnabel Schwarz

  • Ein im Wasser schwimmender Schwan bedeutet viel Glück. Unser Leben wird sich zu Guten wenden. Viele schwimmende Schwäne, bedeuten jedoch, dass keine Veränderung eintreten werden, wir aber versuchen müssen, diese zu erreichen.
  • Ein weißer Schwan versinnbildlicht die Fähigkeit, tiefe Gefühle zu empfinden, das gute Verhältnis zu uns selbst und unserer Umwelt, geistige Interesse und Idealismus. Er mag auch ein Zeichen von Glück und Reinheit der Gefühle sein.
  • Das Träumen von einem schwarzen Schwan, weist auf Ahnungen und Intuitionen hin. Schwarze Schwäne können manchmal leider auch Unglücks- oder Todesboten sein.
  • Ein besonders großer Schwan zeigt uns, wie wir unseren Feinden ausweichen können. Manche Leute versuchen, uns zu verletzen, aber wir können unbeschadet davonkommen, sodass dieser Konflikt weder unsere Arbeit noch unsere sozialen Beziehungen beeinträchtigen wird.
    • Wenn wir hingegen einen großen Schwan in unserem Haus sehen, deutet dies auf Unglück und Unzufriedenheit hin. Nur wenn er im Pool schwimmt, werden unsere Entscheidungen erfolgreich sein.
  • Ein kleiner junger Schwan, veranschaulicht unser Liebesleben. Je öfter wir von so einem Tier träumen, desto mehr Liebe wird uns im wirklichen Leben zuteil. Sehen wir ein Schwanenjunges mit seiner Mutter, symbolisiert dies Gewinn im Geschäft und einen guten Ruf.
  • Geht der Schwan in Angriffsstellung auf uns los, schwant uns im Wachleben, vielleicht in einer bestimmten Sache, nichts Gutes. Wenn der Schwan uns pickt, warnt dies vor Verrat und Klatsch, der unangenehm oder schmerzhaft sein kann. Wir müssen auf gute Manieren und auf unseren guten Ruf achten. Hüten wir uns vor Leuten, die wir nicht gut kennen.
  • Schwanengesang {nach einem aus der Antike stammenden Irrtum singt der Schwan, bevor er stirbt} deutet auf eine abgelaufene Zeitspanne hin, die von einer besseren abgelöst werden wird. Der singende Schwan kann anzeigen, dass unsere Gefühle erwidert werden.
  • Ein toter oder sterbenderSchwan, steht für Enttäuschung. Wir werden mit Schwierigkeiten beschäftigt sein, die häufig in unserem Leben auftreten. Die Lösung der Probleme, wird durch Zweifel und mangelndes Selbstvertrauen erschwert.
  • Lohengrins Schwan taucht auch im Traum auf; er steht für die Heimlichkeit, mit der man sich einem möglichen Liebespartner nähert, der einen aber nie {nach dem Hochzeitstermin} fragen darf.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Schwan im Teich sehen: bedeutet Glück in der Liebe, ferner Macht und Reichtum, Schönheit und langes Leben; gutes Omen für geschäftliche Angelegenheiten;
  • fliegender Schwan: es könnte ein Wunschtraum in Erfüllung gehen;
  • weiße Schwäne beobachten: man hat gute Zukunftsaussichten;
  • Schwäne füttern: man wird einen Menschen finden, der einem fürs ganze Leben ein treuer Kamerad bleiben wird;
  • schwarzer Schwan: zeigt Mißhelligkeiten an;
  • ein schwarzer Schwan in der Nähe eines klaren Gewässers: weist auf illegitime Vergnügungen hin;
  • ein singender Schwan: bedeutet ein Todesfall;
  • Schwäne kreischen hören: verheißt eine Todesnachricht;
  • ein toter Schwan: symbolisiert Überdruß und Unzufriedenheit;
(arab.):
  • Schwan sehen: es mit einer herrschsüchtigen Person zu tun bekommen.
  • Schwan schwimmen sehen: deine Wünsche sind unerreichbar; auch: Glück in Liebesdingen, Eheglück und zufriedenes Heim.
  • Schwan auf dem Land sehen: Verborgenes wird bald ans Licht kommen.
  • Schwan fliegen sehen: man wird dich zum Narren halten.
  • singender Schwan: gedenke zu sterben.
  • schwarzer Schwan: zeigt einen nahen Todesfall an.
  • eine ganze Schwanenfamilie sehen: man wird unter der Herrschsucht eines Menschen zu leiden haben.
(indisch):
  • Schwan sehen: glückliche Ehe; Kindersegen.
  • Schwan singen hören: in deiner Nähe wird sich bald etwas Unschönes ereignen.
  • zwei Schwäne sehen: du wirst schon erreichen, was du willst.
  • sterbender Schwan: deine vergangenen Tage waren besser, als die jetzigen es sind.
LIEGEN = eine Verschnaufpause benötigen, liegenum nachzudenken, welche Entscheidung man treffen soll

Assoziation: Faulheit, Motivationslosigkeit und Ungewissheit. Fragestellung: Was macht mich träge?   Liegen im Traum bedeutet, man denkt noch darüber nach, welche Entscheidung man treffen soll. Man ist noch nicht bereit oder nicht stark genug, um entschieden gegen ein Problem ankämpfen zu können. Mit anderen Personen zu liegen, ohne dabei Sex zu haben, kann folgende Bedeutungen haben: Zusammen liegen deutet ... weiter
SEE = Gefühle und Phantasien, seedas stille Wasser, das tief gründet

Assoziation: Zurückgehaltene Emotionen; häufig ein Gefühl der Ruhe und des Friedens. Fragestellung: Welche Gefühle kann ich leicht in mir bewahren?   See im Traum weist auf unangenehme Angelegenheiten oder Unsicherheiten im Leben hin, mit Lösungen, die wir kennen, aber derzeit nicht anwenden. Ist Land in Sicht, verbirgt sich dort der sichere Hafen, den wir kennen. Wie bei jedem Gewässer, spiegelt die Größe des ... weiter
TRAURIGKEIT = eine Betrübnis, traurigkeitdie von einer starken Reaktion auf persönliche Erlebnisse ausgelöst wird

Traurigkeit im Traum verspricht nach alter Traumdeutung, dass Wünsche und Hoffnungen bald erfüllt werden. Es kommt vor, dass man aus einem Traum mit einem überwältigenden Gefühl von Traurigkeit erwacht.   Oft wird man sich gar nicht an das konkrete Traumgeschehen erinnern können, das diese Traurigkeit verursachte, aber ein andermal können auch sehr kräftig Symbole in solchen Träumen auftauchen, etwa der Tod eines ... weiter
KOPF = Selbstdisziplin, Geist und Vernunft, kopfdarauf achten sollen, wie man mit seiner Intelligenz umgeht

Assoziation: Intellekt, Verstehen, etwas Übergeordnetes. Fragestellung: Was bin ich zu verstehen bereit?   Kopf im Traum widerspiegelt Bewusstsein, Gesinnung, Charakter und Zielvorstellungen. Er gilt als Zentrale der Entscheidungen. Wenn ein Traum von einem Kopf handelt, dann müssen wir sorgfältig darauf achten, wie wir sowohl mit Intelligenz als auch mit Torheit umgehen. Er kann auch körperbedingt bei ... weiter
HALS = Kommunikation und Vertrauen, halsvor der Überbewertung des Verstandes gewarnt werden

Assoziation: Kommunikation, Vertrauen, Kreativität. Fragestellung: Was bin ich zu hören und zu sagen bereit?   Hals im Traum warnt oft vor der Überbewertung des Verstandes oder vor Waghalsigkeit, die einem schaden kann. Er zeigt unter anderem, was man fühlt, und wie man mit diesen Gefühlen umgeht - oder er steht als Verbindung zwischen Gedanken und Handlungen. Manchmal deutet er auf völlige Hingabe in einer ... weiter
UMARMUNG = eine starke Zuneigung, umarmungsich mit jemand/etwas verbunden fühlen

Assoziation: liebevoller Schutz; Anerkennung. Fragestellung: Welcher Teil von mir braucht mehr Aufmerksamkeit?   Umarmung im Traum zeigt an, dass wir uns mit jemandem besonders verbunden fühlen oder eine Verbindung anstreben. Es kann auch große Leidenschaft für etwas im Leben anzeigen. Etwas, an dem wir sehr hängen oder an das wir uns hingeben wollen. Wir sind offen für eine neue Beziehung oder eine neue ... weiter
FINDEN = Selbstbewusstsein, findenkann einen unverhofften Erfolg oder Gewinn ankündigen

Assoziation: Entdeckung, Erkenntnis. Fragestellung: Was bin ich in Besitz zu nehmen bereit?   Finden im Traum heißt, dass uns ein Teil unseres Selbst bewußt geworden ist, der uns noch nützlich sein wird. Finden {zum Beispiel einen Gegenstand} kann manchmal wirklich einen unverhofften Erfolg oder Gewinn ankündigen. Oft muss man allerdings auch mit dem Gegenteil, einer enttäuschten Erwartung oder einem Verlust ... weiter
FREUDE = Ausgeglichenheit und Gelassenheit, freudegute Beziehungen zur Mitwelt haben

Assoziation: Glücklichsein, Wohlbefinden. Fragestellung: Was habe ich bedingungslos angenommen?   Freude taucht als Gefühlszustand in verschiedenen Formen in Träumen auf; sie wird meist als Zeichen für ein ausgeglichenes und gelassen- heiteres Wesen mit guten Beziehungen zur Mitwelt verstanden. Je nach den persönlichen Lebensumständen fordert das Symbol manchmal aber auch dazu auf, sich um mehr innere ... weiter
ANGST = vor etwas Angst haben, angstsich nicht mit einem Problem konfrontieren wollen

Assoziation: Unausgedrückte Liebe, Selbstzweifel. Fragestellung: Was bin ich in mir und anderen zu akzeptieren bereit?   Angst im Traum zeigt, dass uns eine Angelegenheit große Sorgen bereitet. Das kann ein Problem sein, mit dem wir uns nicht auseinandersetzen wollen. Oder wir haben eine verborgenen Abneigung gegen das, was gerade geschieht. Auch unser augenblickliches Selbstwertgefühl mag zu wünschen übrig lassen. ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Schnabel Springen Schwimmen

 

Ähnliche Träume:
 
25.06.2024  Ein Mann zwischen 28-35 träumte:
 
Löwen und eine weiße Eule
Ich träumte davon, dass überall Löwen sind und ich mutig auf sie zugegangen bin und sie gestreichelt habe. Ein paar von ihnen sahen sehr gesund aus und andere sehr krank und kahl. Als ich weggegangen bin hat mich ein kranker Löwe angesprungen und nicht losgelassen. Als ich ihn losgeworden bin kam eine weiße Eule auf meine rechte Schulter geflogen. Ich habe sie gefüttert und hatte ein Gefühl der Erleichterung und des Friedens.
 

04.02.2024  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
Weiße offene Muschel
Ich sehe eine große, offene, weiße Muschel auf einem Parkplatz stehen. Kinder laufen zu der Muschel hin und wollen darin spielen. Ich möchte sie anfassen, jedoch sehe ich Polizisten vorbeigehen und traue mich dann nicht. Daraufhin verlasse ich schnell das Areal.
 

24.01.2024  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Weißer schnee wird weggeschippt. Mein Freund berichtet mir, dass er gekauft hat, ich bin auf dem Bah
Weißer schnee wird weggeschippt. Mein Freund berichtet mir, dass er gekauft hat, ich bin auf dem Bahnhof und gehe an den Gleisen entlang.Eine Bekannte fällt vom Stuhl. Eine Freundin verliert den Schlüsselbund. Der Bahnwärter findet ihn und gibt ihn ihr zurück. Die Freundin, welche den Schlüssel verloren hatte reserviert mir einen Platz vor der Toilette. Es wird immer Bier getrunken in der Bar und bei der Bekannten die vom Stuhl fällt
 

Drei weiße Bohnen in der linken Hand04.01.2024  Eine Frau zwischen 63-70 träumte:
 
Drei weiße Bohnen in der linken Hand
Ich habe in der linken Hand fünf Pickel. Aus dem einen Pickel kann ich drei weiße Bohnen ausdrücken. Ich bin darüber sehr überrascht.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1 Bewertung 1 Stern
2 Bewertung
3 Bewertung
4 Bewertung
5 Bewertung
6 Bewertung

Bewertung 1 Stern
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung