joakirsoft.de - Traumdeutung und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

Enten
facebooktwitter   (10) ∅2 stars

 
 

Traumsymbol Federvieh: Verheißung von Wohlstand, sich vor aufdringlichen Menschen in Acht nehmen sollen

Federvieh (Geflügel) wird in der altindischen Traumkunde als Verheißung von Wohlstand interpretiert, wenn man es füttert. Es warnt, wenn es laut gackert, vor Neidern und vor mißgünstigen Menschen, die vielleicht auch über uns Gerüchte verbreiten. Schlachten wir im Traum Federvieh, möchten wir uns also vor übler Nachrede schützen, man sollte sich auch von aufdringlichen, lästigen Menschen trennen.
 
Siehe Ei Emu Ente Gans Hahn Henne Huhn Küken Pfau Pinguin Schwan Storch Truthahn Vogel
Volkstümliche Deutung:
(arab.):
  • Federvieh warnt vor Neid und Bosheit.
  • Federvieh füttern: zunehmender Wohlstand;
  • Federvieh schlachten: befreie dich von zudringlichen Personen.
(indisch):
  • Federvieh füttern: dein Wohlstand wird sich vermehren;
  • Federvieh schlachten: du mußt dich von zudringlichen Personen befreien.


 
Träume mit FEDERVIEH:commentwertungDatum:
 Küken Hühner Pinguine und Weisse Schlängestar14.09.14

 

 
Traum deuten und im Tagebuch speichern:
helpbutton

Traum speichern
Kommentare zum Traum: (optional)
comment comment Hilfebutton
Kommentare sind rein privat. Sie sind weder für die Öffentlichkeit noch für Suchmaschinen einsehbar.

 
A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z

 
 
 
 
 
  Impressum: joakirsoft.de  Wielandstr. 9  D-78647 Trossingen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
1 1 Stern
2 2 Sterne
3 3 Sterne
4 4 Sterne
5 5 Sterne
6 6 Sterne
1 1 Stern
2 2 Sterne
3 3 Sterne
4 4 Sterne
5 5 Sterne
6 6 Sterne
x