joakirsoft - Träume suchen und Traumtagebuch


Symbole in Träumen suchen:
 
Symbol eingeben (max. 3 Symb.)
facebookLeser 139
   vote-iconDiesen Traum bewerten :

 
Am 28.08.2023
gab eine Frau im Alter zwischen 42-49 diesen Alptraum ein:

Tochter schreit

Ich wache um viertel vor 5 Uhr morgens vor Schreck auf, werf meine Decke weg weil meine Tochter Mami schreit im Traum

Es ist verständlich, dass ein solcher Traum mit den Schreien deiner Tochter dich aufweckt und emotional beeinflusst. Träume, insbesondere wenn sie intensive Emotionen hervorrufen, können einen starken Einfluss auf unsere Gefühle haben, auch nachdem wir aufgewacht sind.

Es gibt verschiedene mögliche Interpretationen für Träume, in denen geliebte Menschen in Schwierigkeiten sind oder schreien. Hier sind einige Überlegungen:
  • Sorge um das Wohlbefinden

    Der Traum könnte einfach eine Manifestation deiner natürlichen Sorge und Liebe für deine Tochter sein. Eltern träumen manchmal von Situationen, die ihre tiefsten Ängste oder Sorgen widerspiegeln.
  • Verarbeitung von Emotionen

    Träume sind oft ein Weg für das Gehirn, Emotionen und Erlebnisse zu verarbeiten. Möglicherweise gibt es in deinem täglichen Leben Stressoren oder Sorgen, die sich in deinen Träumen manifestieren.
  • Kommunikation mit dem Unterbewusstsein

    Träume können auch eine Art sein, wie das Unterbewusstsein mit uns kommuniziert. Vielleicht gibt es unausgesprochene Ängste oder Bedenken, die du dir selbst noch nicht bewusst gemacht hast.
Nach einem solchen Traum kann es hilfreich sein, sich kurz Zeit zu nehmen, um zu reflektieren, welche Emotionen und Gedanken der Traum ausgelöst hat. Es könnte auch nützlich sein, mit deiner Tochter zu sprechen, um sicherzustellen, dass alles in Ordnung ist.
Flaschengeist
Diese Deutung wurde unter Zuhilfenahme von KI-ChatGPT 3.5 erstellt.
Die Deutung wurde überprüft und bearbeitet.

Ausblenden

SCHREI = Schock und Entsetzen, schreisich einer schlimmen Situation gewahr werden

Assoziation: Entsetzen, Hilflosigkeit, Wut oder Frustration.
Fragestellung: Mit welcher Situation stoße ich an meine Grenzen?
 
Schrei im Traum ist immer ein Warntraum! Wir sollen den Schrei hören und auf etwas Wichtiges aufmerksam gemacht werden. Erinnern wir uns an die Traumszene? Daraus könnten wir schließen, wer oder was "nach uns schreit".
 
Schreien kann auch Schock oder Unglauben darüber ausdrücken, wie negativ eine Angelegenheit tatsächlich ist. Eine beängstigende Situation, die uns plötzlich überrascht hat. Das verzweifelte Bedürfnis, ein Problem anzugehen. Ein Gefühl der Hilflosigkeit und Frustration in einer bestimmten Situation.

Manchmal wachen wir auch durch unseren eigenen Schrei auf - ein Grund zur Erleichterung, denn es kann sich nur um einen Alptraum gehandelt haben. Der eigene Schrei kann auch Frustration, Sorgen, Krankheit oder andere negative Ereignisse zur Ursache haben.
 
Siehe Alptraum Angriff Angst Baby Erschrecken Explosion Hören Lärm Ohr Rufen Schock Schreck Überfall Weinen

  • Ein Traum, in dem wir selbst schreien oder jammern, bedeutet, dass wir wütend, ängstlich oder eifersüchtig auf jemanden sind.
    • Jemanden anschreien, kann signalisieren, dass wir uns übersehen oder ignoriert fühlen. Oder es steht für den unbewussten Ausdruck zu glauben, dass unsere Meinung nicht zählt, oder andere uns für unwichtig abtun. Vielleicht wollen wir auch mit jemandem in Kontakt treten. Dabei kann es sich auch um einen verstorbenen geliebten Menschen handeln.
    • Der Angstschrei kann ausdrücken, dass wir das dringende Bedürfnis haben ein Problem zu lösen, wir fühlen uns dabei aber hilflos und überfordert. Der Angstschrei im Traum deutet manchmal auch auf einen besonders schweren Irrtum hin, dessen Wiedergutmachung Eigeninitaitive erfordert. Etwas sehr Beängstigendes, von dem wir unverhofft überrascht wurden.
    • Ein verzweifelter Schrei, warnt vor einer schwierigen Zeit, die wir überwinden können, falls wir jetzt unsere Kräfte sammeln. Der Schrei der Verzweiflung symbolisiert auch schreckliche Nachrichten aus der Ferne, oder er stellt den Schock und das Entsetzen über die Erkenntnis dar, wie schlecht oder schlimm eine Situation oder Person sich im wachen Leben entwickelt hat.
    • Der Abwehrschrei drückt kraftvolle Gefühle aus, die zu lange unterdrückt wurden {Verzweiflung, Angst, Hoffnungslosigkeit...}. Selbst wenn wir aus Angst geschrien haben, dürfen wir beruhigt sein: Wovor wir Angst haben, wird nicht eintreten.
    • Beim Kampfschrei weren wir an schwierigen Prüfungen teilnehmen. Die plötzliche Angst vor dem Kampfschrei eines anderen, verspricht Freude und das Erreichen des Gewünschten.
    • Der Überraschungsschrei ist ein gutes Zeichen. Wir werden in einem schwierigen Moment definitiv Hilfe erhalten.
  • Jemanden schreien sehen oder hören besagt, dass zweifelhafte Freuden in der Realität in allen Bereichen des Lebens zum Niedergang führen. Oder es repräsentiert unterdrückte Wut, die ausgedrückt werden muss. Wenn jemand schreit oder heult, den wir kennen, braucht ein Freund oder Verwandter unsere Hilfe.
    • Auf einen lauten Hilferuf zu Hilfe eilen, bedeutet, dass wir mit allen Schwierigkeiten im wirklichen Leben fertig werden. Wenn wir nicht eingreifen wollen, bereiten wir uns auf größere Probleme vor. Wenn ein Bekannter um Hilfe schrie, kann es sein, dass diese Person krank wird. Der laute Ruf eines Verstorbenen, warnt vor großem Unglück. Wenn wir im Wald um Hilfe schreien, ist dies ein Zeichen unserer Einsamkeit - besuchen wir doch einfach mal jemanden.
    • Ein Traum, in dem unser Name geschrien oder laut gerufen wird, bedeutet, dass etwas Schlimmes passieren kann - und wir deshalb besonders wachsam sein müssen. Sind es unsere Eltern oder Kinder oder unser Partner, die lautstark unseren Namen rufen, benötigen sie dringend unsere Hilfe.
    • Der verängstigte Schrei eines unbekannten Kindes zeigt, dass unser unwürdiges Verhalten unserer Seele schaden wird. Das herzzerreißende Kreischen eines Babys, markiert eine Zeit zahlreicher Probleme, und wir werden es sehr bereuen, etwas Dummes getan zu haben.
    • Der Schrei einer unglücklichen Mutter bedeutet, dass wir den falschen Weg gewählt haben und Leiden riskieren. Es mag darauf hindeuten, dass wir buchstäblich am Abgrund stehen, es aber noch nicht einmal vermuten.
    • Eine laute schreiende Frau bedeutet, dass wir Klatsch hören oder zu einem Besuch eingeladen werden. Der Schrei einer Frau symbolisiert auch Frustration und Misserfolg - oder besagt, dass unsere Ängste sehr weit hergeholt sind.
    • Der laute Schrei eines wilden Vogels bedeutet, dass wir uns auf eine sehr schwierige Lebensphase vorbereiten sollten. Es kann auch sein, dass wir mit einer strengen und anspruchsvollen Person zusammenarbeiten müssen. Der Schrei eines Käfigvogels bedeutet, dass der Weg zu Ruhm und Erfolg, sehr schwierig und lang sein wird.
    • Ein Traum, in dem wir dämonische Schreie oder ein dämonisches Heulen hören, bedeutet, dass es etwas gibt, von dem wir dachten, wir hätten es in der Vergangenheit zurückgelassen, das uns immer noch verfolgt.
  • Nicht schreien können, stellt gemischte Gefühle von Verzweiflung und Sinnlosigkeit dar. Wir glauben, dass uns nichts mehr helfen kann. Auch: Egal wie sehr wir versuchen, jemandes Aufmerksamkeit zu erregen, er kann oder will uns nicht hören. Der Traum zeigt, wie schwierig es ist, mit dieser Person zu kommunizieren. Oder wir versuchen, für unsere Überzeugungen zu kämpfen, aber unser Kampf ist vergebens.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • selbst schreien: glückverheißender Traum; Traum des Gegenteils
  • bei Freudenschreie: schlechte Nachrichten.
  • Verzweiflungsschreie: alles wird gut gehen.
  • Baby schreien hören: schlechte Gesundheit und Enttäuschungen stehen bevor;
  • Schrei eines Esels hören: gilt als Anzeichen für unerfreuliche Nachrichten oder Störungen; auch: üble Nachrede; vergebliche Mühe und Arbeit; Verlust eines Freundes;
  • Eule schreien hören: ein schmerzlicher Todesfall oder der eigene Tod ist näher als man glaubt; bedeutet einen Schreck; häufig folgt auf diesen Traum unerquickliche Kunde von Freunden oder Verwandten;
  • einen Hirsch schreien hören: man wird gute Nachrichten erhalten;
  • Katze schreien hören: unangenehme Vorkommnisse; Klatsch;
  • Kauz schreien hören: bedeutet Krankheit, Trauer oder Leid, sehr selten aber einen Todesfall.
(arab.):
  • Du hast Sehnsucht nach einem Menschen. Herzweh.
  • Schreie hören: man ruft dich und braucht dich, gib der inneren Stimme nach.
  • Kauz schreien hören: du wirst eine ärgerliche oder traurige Nachricht erhalten.
  • Rabe schreien hören: du wirst einer drohenden Gefahr kaum entgehen; Unglück; auch: auf Grund von Untreue droht ein Zerwürfnis mit dem Partner;

TOCHTER = Brauchtum oder Entwicklungen, DetailsErwartungen unterstützen, denen es an Kraft fehlt

Assoziation: jugendliches, weibliches Selbst.
Fragestellung: In welchen Bereich meines Lebens bin ich bereit, jugendliche Empfänglichkeit zum Ausdruck zu bringen?
 
Tochter im Traum deutet auf die Entfaltung passiver Pläne, Bräuche oder Entwicklungen hin. Das macht sich bemerkbar, indem wir Situationen oder Erwartungen unterstützten, denen es an Kraft fehlt oder die wir nicht beherrschen können. Eine Traum-Tochter kann auch die Entwicklung einer Situationen verdeutlichen, in der die Verantwortung oder Autorität auf andere übertragen wird.
 
Die Tochter ist auch Symbolgestalt für das kreative Weibliche, das noch viele offene Möglichkeiten der Entwicklung vor sich hat. Ein sich entwickelnder femininer Aspekt der Persönlichkeit oder des Lebens, der untergeordnet ist.

Nicht selten kommt in Träumen von Eltern darin das Verhältnis zur eigenen Tochter zum Vorschein. Haben wir im wirklichen Leben mehrere Töchter, so stellt jeder Tochter eine andere passive Eigenschaft von uns selbst dar.
 
Träumen Eltern von ihrer Tochter, können sie auf Probleme ihres Kindes aufmerksam gemacht werden, die sie bewußt nicht wahrnehmen, aber auch auf eigenes schuldhaftes Verhalten gegenüber ihrem Kind. Es kann aber auch so verstanden werden, dass wir all unsere Hoffnungen und unerfüllten Wünsche im Traum, wie auch oft in der Wirklichkeit, auf unser Kind projizieren. Minderwertigkeitsgefühle können durch die Traumtochter ebenfalls ausgedrückt werden.
 
Siehe Familie Frau Kind Mädchen Schwester Sohn

  • Eine fremde, unbekannte Tochter steht für unbedeutende Ideen oder Entwicklungen. Ein passiver Aspekt von uns selbst der bisher unbemerkt blieb, oder völlig neu ist. Frauen deutet der Traum von der unbekannten oder gar nicht vorhandenen Tochter an, dass mit dem persönlichen Innenleben irgend etwas nicht stimmen kann. Oft ist dieses Traumbild ein Symbol für die Angst vor dem Älterwerden.
  • Unartige Töchter symbolisieren negative Aspekte der Persönlichkeit, die wir für gut halten. Sie können ein Zeichen dafür sein, dass wir uns in einer Angelegenheit mehr durchsetzen müssen.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • die eigene Tochter erblicken: viele unerfreuliche Ereignisse werden durch ein schönes und harmonisches Leben ersetzt.
  • sich den eigenen Wünschen widersetzen: es kommt Ärger und Unzufriedenheit auf einem zu.
(arab.):
  • die eigene Tochter sehen: richte die Hochzeit vor.
  • seine Tochter sehen, obwohl man keine hat: Sehnsucht nach weiblicher Anerkennung und Betreuung.
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, traumdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Die genaue Funktion des Träumens ist nicht vollständig verstanden, und es gibt verschiedene Theorien darüber, warum Menschen träumen. Es ist wichtig zu betonen, dass Träume ein komplexes Phänomen sind und möglicherweise mehrere Funktionen haben können. Einige der Haupttheorien und möglichen Funktionen des ... weiter
WEG = die Lebensausrichtung, wegsich den Veränderungen anzupassen, um erfolgreich zu sein

Weg im Traum bedeutet, dass man eine vorgegebene Richtung im Leben einschlägt, wie etwa einem Vorbild folgen oder der Nachfolger von jemanden wird. Der Weg ist stets auch der Lebensweg. Er kann im Traum die Richtung symbolisieren, für die man sich im Leben entschieden hat. Er symbolisiert mitunter die Gefühle die man hinsichtlich einer Beziehung oder einer Situation empfindet. Ein guter Weg im Traum, stellt eine ... weiter
DECKE = Wärme und Schutz, deckesich leichter in einer schwierigen Lage zurechtfinden

Zu Zimmerdecke   Assoziation: Annehmlichkeit, Geborgenheit, Wärme. Fragestellung: Vor welcher Annehmlichkeit oder Angst will ich mich schützen?   Decke im Traum ist oft im Sinn von "etwas unter der Decke halten" {also verbergen} zu verstehen; wir müssen deshalb ergründen, was wir vor uns selbst und anderen verstecken, ob wir uns dafür schämen und Schuldgefühle empfinden. Allgemein deutet man sie als ein ... weiter
UHR = Vergänglichkeit und Entwicklung, uhrsich bietende Chancen ergreifen können

Assoziation: Zeitplanung; Maß. Fragestellung: Wieviel Zeit habe ich? Was geht zu Ende?   Uhr im Traum stellt ein ausgeprägtes Gespür für gutes Timing dar. Wir haben den Stand der Dinge deutlich im Bewusstsein und wissen, was getan oder vermieden werden muss. Darüber hinaus kann eine Uhr auch den optimalen Zeitablauf einer Angelegenheit widerspiegeln, ob bestimmte Aktionen langsamer oder schneller ablaufen müssen. ... weiter
VIER = Verlässlichkeit und Zuverlässigkeit, vieretwas unvorteilhaftes aus seinem Leben entfernen

Assoziation: Stabilität, Ausgewogenheit, Streben nach irdischen Dingen. Fragestellung: Was verbanne ich aus meinem Leben das schädlich ist?   Vier im Traum bedeutet fast immer, dass wir etwas Abträgliches, Schädliches oder Hemmendes aus unserem Leben beseitigen. Wir streben nach mehr Sicherheit und wollen dem Chaos und der Unberechenbarkeit ausweichen. Die Zahl 4 steht deshalb für Ausgewogenheit, weil mindestens 4 ... weiter
FUENF = Veränderung und Umwandlung, fuenfetwas im Leben ist nicht mehr so wie früher

Assoziation Veränderung, Umwandlung; Wachrütteln Fragestellung Worüber denke ich anders? Welche Meinung habe ich geändert?   Fünf im Traum steht dafür. dass etwas im Leben sich verändert. Etwas ist nicht mehr so wie früher. Die Zahl 5 ist auch Zahl des natürlichen, frischen Lebens. Wenn sie erscheint, ist das Glück nicht weit. Haben wir davon geträumt, die Zahl 5 zu schreiben, bedeutet dies, dass wir all ... weiter
SCHRECK = Verunsicherung und Angst, schreckdie durch Einsichten entstehen, die noch nicht verarbeitet sind

Erschrecken im Traum kann Verunsicherung und Angst verkörpern, die oft durch Einsichten ins eigene Unbewußte entstehen, die man noch nicht verarbeitet hat.   Bei der Deutung eines Traumes, in dem man erschrickt, ist es sinnvoll nachzuschlagen, welche symbolische Bedeutung die Dinge haben, vor denen man erschrickt. Generell ist das Erschrecken im Traum ein Zeichen für Hemmungen, Gewissenskonflikte und Unsicherheit. ... weiter
WACHE = eine Mahnung zur Ordnung, wacheweil man zu Disziplinlosigkeit neigt

Assoziation: Arbeit an der Sicherheit. Fragestellung: Welcher Teil von mir braucht Schutz?   Wache im Traum gilt als Mahnung zur Ordnung. Einen Hang zur Disziplinlosigkeit haben. Sonst kann Wache ähnlich wie Polizei und Soldat gedeutet werden. Ansonsten kündet sie Hindernisse an, mit denen man bei einem großen Vorhaben rechnen muss Traditionelle Traumbücher sehen in ihr wohlgesinnte Förderer, neue ... weiter
MORGEN = eine Anfangsphase, morgenmit neuen Möglichkeiten, die man nicht versäumen darf

Morgen im Traum repräsentiert die Anfangsphase eines Projektes. Morgen steht auch für Energie, Tatkraft, Vitalität und Elan, für neue Möglichkeiten des Lebens, die man nicht versäumen darf.   Der Morgen, wie auch die Morgendämmerung oder -röte oder der Sonnenaufgang haben im Traum eine positive Bedeutung. Es ist ein Zeichen dafür, dass etwas Unbewußtes ins Bewußtsein rückt oder etwas Neues entsteht. ... weiter

Ähnliche Träume:
 
03.01.2018  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
Tochter vom balkon gefallen
Meine Tochter ist vom Balkon gefallen.ich stand auf einen balkon im 6.Stock ich stand einfach nur da .ich schaute herunter und sah meine Tochter in der Luft auf dem weg nach unten in Richtung Boden .sie war lange in der Luft doch das aufprallen hab ich nicht mehr gesehen .ich hab laut geschrien und geweint bis ich aufwachte .
 

22.11.2017  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Ichh konnte imeiner Tochter nicht helfen und mein versprechen konnte ich nicht halten weil meine Toc
Meine Tochter ist beim Balkon abgerutscht ging eine weile. Die Feuerwehr war auf dem Weg. Meine Tochter ist vorher abgerutscht und ich konnte nichts machen und habe gesehen wie sie runter flog aber nicht Kopf über sondern gerade mit dem Rücken und ihr Gesicht zeigte zu mir nach oben und ich sah es und sie am schreien weinen war
 

04.09.2017  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
Tochter springt vom Dach
Ich möchte schnell einen Einkauf tätigen und lasse meine Tochter alleine zu Hause. Draußen vor dem Haus sehe ich, wie sie das Fenster öffnet. Ich rufe zu ihr hoch, dass sie es bitte schließen solle. Sie hört aber nicht und steigt über das Fenster auf das Dach des Hauses. Ich schreie und schimpfe, sie solle sofort wieder zurück in die Wohnung klettern. Meine Tochter springt stattdessen vom Dach herunter. Unten landet sie unverletzt auf ihren Füßen. Sie hat lediglich ein paar kleine Kratzer an den Fußsohlen.
 

05.06.2016  Eine Frau zwischen 70-77 träumte:
 
Zugunfall mit meiner Tochter
Ich habe geträumt, dass meine Tochter fast von einem Zug überfahren wurde. Wir haben beide laut geschrien und der Zug hat rechtzeitig gebremst. Meine Tochter wurde nur leicht verletzt aber ohne Blutspuren. Für mich war das einen Alptraum, ich habe noch nie von meiner Tochter geträumt. Sie hat momentan beruflich Probleme, ich möchte gerne, dass Sie Sich keine Sorgen mehr macht, das Leben genießt und vorsichtig ist beim Straßenverkehr. Sie hat mir gesagt, sie hat einen Brief vom Arbeitsamt, es geht um Arbeitslosengeld, dass aufgrund unerklärlicher Zusammenhänge aufgehoben wurde.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1 Bewertung 1 Stern
2 Bewertung
3 Bewertung
4 Bewertung
5 Bewertung
6 Bewertung

Bewertung 1 Stern
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung