joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 518
twitter 3 mal bewertet: rating

 
Datum: 04.09.2017
Eine Frau im Alter zwischen 28-35 gab folgenden Falltraum ein:

Tochter springt vom Dach

Ich möchte schnell einen Einkauf tätigen und lasse meine Tochter alleine zu Hause. Draußen vor dem Haus sehe ich, wie sie das Fenster öffnet. Ich rufe zu ihr hoch, dass sie es bitte schließen solle. Sie hört aber nicht und steigt über das Fenster auf das Dach des Hauses. Ich schreie und schimpfe, sie solle sofort wieder zurück in die Wohnung klettern. Meine Tochter springt stattdessen vom Dach herunter. Unten landet sie unverletzt auf ihren Füßen. Sie hat lediglich ein paar kleine Kratzer an den Fußsohlen.
SPRINGEN = Hindernisse mutig anzugehen, Detailsseine Chance nutzen sollen

Assoziation: Hindernisse mutig angehen;
Fragestellung: Welches Risiko will ich eingehen?
 
Springen im Traum fordert oft auf, mutig eine Chance zu nutzen oder Hindernisse zu überwinden; das kann mit Angst vor dem Risiko verbunden sein. Vielleicht kommt darin zum Ausdruck, dass man in einer Angelegenheit über den eigenen Schatten springen soll.
  • Wer im Traum über ein Hindernis springt, der wird im Wachleben eine wichtige Angelegenheit meistern, die ihn gerade beschäftigt. Über etwas springen stellt die Überwindung von Hindernissen dar, oder man will vermeiden, dass einem etwas in die Quere kommt. Vielleicht steht man unter Druck oder fühlt sich gezwungen, schnelle Entscheidungen zu treffen. Auch: Eine Gelegenheit ergreifen oder ein Risiko eingehen wollen; hastiges, unüberlegtes Handeln.
  • Wer in etwas hineinspringt (ins Wasser oder in eine Grube), wird in eine Gefahrensituation geraten, aus der er sich nur mühselig befreien kann.
  • Der Sprung ins Wasser deutet entweder auf eine gefährliche oder eine unsichere Situation, wobei man oft ganz plötzlich eine Entscheidung trifft. Sich einem Problem stellen und dabei etwas unmoralisches, anrüchiges oder unehrenhaftes tun. Eine dreckige Arbeit verrichten müssen. Eine Chance wahrnehmen. Die Entscheidung treffen, sich mit etwas Unangenehmem zu beschäftigen. Es kann aber auch sein, dass man sich verliebt oder anfängt, Dinge in einer aktuellen Beziehungen zu regeln, oder man beginnt sich selbst zu analysieren, oder ein neues Geschäft aufzubauen.
  • Von einer Brücke ins Wasser springen bedeutet, dass man aufgrund der eigenen Schuld das Vertrauen, den Respekt oder die Unterstützung anderer verliert. Oder es bedeutet, dass man sich entscheidet, eine Beziehung abzubrechen. Solch ein Traum kann auch nahe legen, dass man in eine Sackgasse gerät, weil man zuviele Probleme auf einmal lösen muß.
  • In einen Fluss springen und darin schwimmen bedeutet, die völlige Bereitschaft im Leben, sein Unterbewusstsein mit einzubeziehen, egal was man dort auch finden wird.
  • Stehen wir auf einer Mauer und springen wir von dort hinab, gleicht das dem Sprung in ein Abenteuer im Wachleben. Stürzen wir aber von einer Traummauer, sollten wir im Alltag lieber von Wagnissen die Finger lassen.
  • Von einer Klippe ins Wasser springen, muß als eindeutige Warnung interpretiert werden. Durch unsere Schuld riskieren wir eine tragische Situation, etwa einen Unfall. Es kann auch die Warnung vor einer schweren, möglicherweise unheilbaren Krankheit ankündigen.
  • Von einem Abgrund ins Wasser springen bedeutet, dass ein stabiler gesellschaftlicher Status plötzlich ins Wanken gerät. Um wieder zu alter Größe zu kommen, müssen alle wichtigen Geschäftsaktivitäten neu bewertet werden.
  • In einen Wasserfall hineinspringen, kann ankündigen, dass sich plötzlich eine Chance ergeben wird, eine lange Reise zu unternehmen. Aber solch ein Traum warnt auch davor, dass man etwas Wichtiges verlieren wird. Wurde man dazu gezwungen, erwarten uns Schwierigkeiten mit dem Auserwählten, oder wir werden mit uns selbst oder der Außenwelt in Konflikt geraten.
  • Von etwas Hinunterspringen oder abspringen kann bedeuten, dass man in sein Unbewußtes hinabsteigt. Es kann auch den verzweifelten Versuch darstellen, etwas vermeiden zu wollen. Durch Selbstmord, aus einer Situation herauskommen wollen. Man ist in einer beschissenen Lage, und sollte besonnener nach einem besseren Ausweg suchen.
  • Von einem Sprungbrett zu träumen, kündigt die Bereitschaft an, sich schlagartig einem Problem oder einer unangenehmen Situation zu stellen. Es wagen, vorsichtig den nächsten großen Schritt zu machen. Spontan eine Chance ergreifen. Solch ein Traum kann ein Zeichen dafür sein, dass eine wichtige neue Phase im Lebens beginnt, wobei man noch etwas ängstlich ist, weil man nicht weiß, wie schwierig eine Herausforderung sein könnte. En Problem perfekt angehen wollen, ohne dabei einen Fehler zu machen. Angst haben, den gleichen Fehler noch einmal zu machen. Je höher das Brett, desto herausfordender wird es sein, den nächsten Schritt zu machen.
  • Auf der Stelle hüpfen kann Freude symbolisieren; es hat eine ähnliche Bedeutung wie Tanzen. Sich wiederholende Bewegungen jeder Art verweisen im Traum in der Regel darauf, dass man darüber nachdenken sollte, was man tut, und vielleicht eine andere Art von Selbstausdruck finden muß. Wenn man auf der Stelle hüpft, kann dies bedeuten, dass man in einer Situation gefangen ist und nicht die Kraft hat, sich vor oder zurück zu bewegen.
  • Springen im Sinne von zu etwas hinrennen, stellt Einfallsreichtum oder neue Ideen dar, oder auch ein schwieriges Ziel erreichen wollen.
  • Aus Freude zu springen, stellt Nervenkitzel und Spannung im Wachleben dar.
  • Springendes Pferd kündigt an, dass man Hindernisse leicht überwinden wird.
  • Hochspringen kann den Versuch darstellen, etwas Besseres im Leben zu erreichen;
Mit dem Traum-Sprung kann auch die Anstrengung gemeint sein, ein Ziel zu erreichen.
 
Spirituell: In manchen Ländern ist rhythmisches Springen ein Mittel, um in Ekstase zu geraten. Es stellt einen Weg dar, um das Körperliche zu umgehen und auf diese Weise das Spirituelle schneller zu erreichen.
 
Siehe Abgrund Bach Bungee Fallen Fallschirm Graben Hüpfen Loch Mutprobe Stürzen Tiefe Wand Wasser
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • springen: man wird einer drohenden Gefahr durch Mut entgehen;
  • mit einem Fallschirm abspringen: weist auf eine große private Veränderung hin; man wird bald eine ungewollte Beziehung beenden; - wenn er sich nicht öffnet: bedeutet großen seelischen Schmerz und tiefe Trauer;
  • in einen Fluß springen: bedeutet Unglück und Schwierigkeiten in häuslichen Angelegenheiten;
  • über ein Hindernis springen: du wirst alle Schwierigkeiten besiegen;
  • über einen Gegenstand springen: man wird erfolgreich sein;
  • beim springen fallen: unangenehme Ereignisse werden einem das Leben fast unerträglich machen;
  • über Hürden springen: man hat gute Aussichten auf eine berufliche Beförderung;
  • über Gräben springen oder Hecken springen: was auch kommen mag, man wird es schaffen, alle Hindernisse zu überwinden;
  • über eine Grube springen: man wird sein Ziel erreichen; auch: jeglichen Verdacht über Missetaten aus dem Weg räumen;
  • von einer Mauer herunterspringen: bedeutet rücksichtslose Spekulationen und Enttäuschung in der Liebe.
  • über eine Mauer springen: man wird Hindernisse überwinden und Wünsche in die Tat umsetzen; man hat sich auf ein gewagtes Unternehmen eingelassen;
  • Ochse springen sehen: du wirst treu geliebt;
  • mit einem Pferd über einen Graben oder ein Hindernis springen: man wird tatkräftig alle Hindernisse aus dem Weg räumen;
  • über eine Pfütze springen: du entgehst einer Gefahr;
  • durch einen Reifen springen oder andere dabei zu sehen: verheißt entmutigende Aussichten; doch durch einen entscheidenden Sieg wird man das Blatt wenden können;
  • seilspringen: verheißt, daß man seine Kollegen mit einer unglaublichen Eskapade erschrecken wird;
  • mit Kindern seilspringen: man ist selbstsüchtig und herrisch;
  • Lamm auf einer grünen Weide herumspringen sehen: symbolisiert reine Freundschaft und Freude; Bauern erwartet eine reiche Ernte, alle anderen eine satte Gewinnmitnahme;
  • von einer Straßenbahn abspringen: man wird sich in ein gewagtes Vorhaben einlassen;
  • springende Ziegen sehen: man sollte jeden Übermut oder Leichtsinn vermeiden;
(arab.):
  • Die Zeit ist schlecht, du solltest nichts unternehmen.
  • in einen Brunnen hineinspringen: Mutlosigkeit;
  • Fohlen herumspringen sehen: heitere Stunden;
  • Karpfen von der Angel springend: man hat sein Glück leichtfertig verspielt;
  • über einen Zaun springen: Ehebruch.
  • aus dem Fenster springen: Streit und Ärger.
  • ins Wasser springen: du wirst deine Sorgen abschütteln.
  • über einen Graben springen: Versöhnung mit alten Freunden.
  • über Hürden springen: Aussicht auf eine rasche Beförderung.
  • über ein Hindernis springen: sich aus einer üblen Lage befreien.
  • Geißbock springen sehen: tolle Streiche ausführen;
  • Heuschrecken springen sehen: eine sorgenvolle Zeit steht bevor;
  • springende Ochsen beobachten: es droht eine Gefahr oder sogar ein Todesfall;
  • junge Schafe, springen und hüpfen sehen: du wirst dich in fröhlicher Gesellschaft gut amüsieren;
(indisch):
  • jemand springen sehen: du machst dir Sorgen.
  • ins Wasser springen: man wird dich täuschen.
  • über einen Graben springen: Befreiung von Schulden.
  • springender Geißbock: du wirst deine Familie vermehren;
  • Ochse springen sehen: du wirst treu geliebt;
TOCHTER = Brauchtum oder Entwicklungen, DetailsErwartungen unterstützen, denen es an Kraft fehlt

Assoziation: jugendliches, weibliches Selbst.
Fragestellung: In welchen Bereich meines Lebens bin ich bereit, jugendliche Empfänglichkeit zum Ausdruck zu bringen?
 
Tochter im Traum deutet auf die Entfaltung passiver Pläne, Bräuche oder Entwicklungen hin. Das macht sich bemerkbar, indem man Situationen oder Erwartungen unterstützt, denen es an Kraft fehlt oder die man nicht beherrschen kann. Eine Traum-Tochter kann auch die Entwicklung einer Situationen verdeutlichen, in der die Verantwortung oder Autorität auf andere übertragen wird.
 
Die Tochter ist auch Symbolgestalt für das kreative Weibliche, das noch viele offene Möglichkeiten der Entwicklung vor sich hat. Ein sich entwickelnder femininer Aspekt der Persönlichkeit oder des Lebens, der untergeordnet ist.
  • Eine fremde Tochter steht für unbedeutende Ideen oder Entwicklungen. Ein passiver Aspekt von einem selbst der bisher unbemerkt blieb, oder völlig neu ist. Frauen deutet der Traum von der unbekannten oder gar nicht vorhandenen Tochter an, dass mit dem persönlichen Innenleben irgend etwas nicht stimmen kann. Oft ist dieses Traumbild ein Symbol für die Angst vor dem Älterwerden.
  • Unartige Töchter symbolisieren negative Aspekte der Persönlichkeit, die man für gut hält. Sie können ein Zeichen dafür sein, dass man sich in einer Angelegenheit mehr durchsetzen muß.
Nicht selten kommt in Träumen von Eltern darin das Verhältnis zur eigenen Tochter zum Vorschein. Hat man im wirklichen Leben mehrere Töchter, so stellt jeder Tochter eine andere passive Eigenschaft von einem selbst dar.
 
Träumen Eltern von ihrer Tochter, können sie auf Probleme ihres Kindes aufmerksam gemacht werden, die sie bewußt nicht wahrnehmen, aber auch auf eigenes schuldhaftes Verhalten gegenüber ihrem Kind. Es kann aber auch so verstanden werden, dass man all seine Hoffnungen und unerfüllten Wünsche im Traum, wie auch oft in der Wirklichkeit, auf sein Kind projiziert. Minderwertigkeitsgefühle können durch die Traumtochter ebenfalls ausgedrückt werden.
 
Siehe Familie Frau Kind Mädchen Schwester Sohn
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • die eigene Tochter erblicken: viele unerfreuliche Ereignisse werden durch ein schönes und harmonisches Leben ersetzt.
  • sich den eigenen Wünschen widersetzen: es kommt Ärger und Unzufriedenheit auf einem zu.
(arab.):
  • die eigene Tochter sehen: richte die Hochzeit vor.
  • seine Tochter sehen, obwohl man keine hat: Sehnsucht nach weiblicher Anerkennung und Betreuung.
DACH = Verstand und Ratio, Detailssich zu stark von Vernunft und Logik leiten lassen

Assoziation: Das Höhere, Schutz, Bedeckung.
Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich bereit, meine Grenzen zu erweitern?
 
Dach im Traum deutet an, dass man weiß welchen Schutz es bietet. Es kann den Verstand verkörpern und enthält dann oft den Hinweis, dass man zu kopflastig lebt, sich zu stark von Vernunft und Logik leiten läßt, aber Gefühle und ähnliche "irrationale" psychische Inhalte unterdrückt. Das muss geändert werden, damit man wieder zu mehr innerer Harmonie findet.
  • Dachbodenträume erinnern manchmal an frühe sexuelle Erlebnisse in der Jugend oder an längst vergessene Ereignisse oder Situationen.
  • Wenn Feuer unter dem Dach ist, sollte man den Rat eines Psychotherapeuten einholen. Übrigens wacht man nach einen solchen Traum meistens mit Kopfschmerzen auf.
  • Brennendes Dach mit dunklem Rauch ist eine Unglücksbotschaft, helle Flammen dagegen zeigen Erfolg und Glück an; oft kommen im Dachbrand auch unbewußte Wünsche und Phantasien zum Ausdruck.
  • Ein Haus ohne Dach zu sehen oder darin zu leben, sagt voraus, dass man bald etwas erfahren oder erleben wird, das zu einem Schock und großem Argwohn gegenüber einer Situation führen wird.
  • Ein undichtes Dach zeigt, dass man für emotionale Angriffe offen ist. Wenn durch ein Loch im Dach Regenwasser eintritt, ist man abgelenkt und hat mit unerwünschten emotionalen Einflüssen zu kämpfen. Jemand will uns seine negativen Gedanken und Meinungen aufdrängen. Man sei sich subtiler Änderungen oder Bemerkungen anderer bewusst, da diese unser emotionales Wohlbefinden stark beeinträchtigen können.
  • Schadhafte Ziegel auf dem Dach warnen vor bevorstehenden Gefahren, die man vielleicht noch nicht wahrgenommen hat.
  • Sonnendach stellt das Privileg dar, seine Ziele zu erreichen, wann immer man will. Eine Denkweise, die sich nur auf das, was man will konzentriert. Ein Symbol für Unabhängige Macht oder Reichtum.
  • Dach besteigen kann bevorstehende Ehrungen und mehr Ansehen verheißen. Das Dachklettern zeigt auch, dass man den starken Wunsch hat, sich vorwärts zu bewegen und höhere Ziele zu erreichen. Befindet sich das Dach in großer Höhe, hat man vielleicht ein bestimmtes Limit erreicht, und es ist fürs Erste kaum mehr möglich, noch weiter und höher zu kommen.
  • Jemanden aufs Dach steigen, ihn im Wachleben mit seinem Wissen überflügeln wollen.
  • Steht man auf dem Dach, fühlt man sich stark genug, um auf Schutz verzichten zu können. Im Traum auf einem Dach zu stehen, symbolisiert auch, dass man am Zenit seines Erfolges steht. Man nimmt sich die Zeit, seine Fortschritte und Erfolge zu genießen.
  • Vom Dach in die Umgebung schauen bedeutet, dass man sich einen besseren Überblick über die augenblickliche Lebenssituation verschaffen sollte, um sie leichter zu bewältigen, blickt man vom Dach hinaus in eine weite, schöne Landschaft, wird die nächste Zukunft erfolgreich und glücklich verlaufen.
  • Ein Dach reinigen bedeutet, dass man sich in einer Selbstreflexionsphase befindet. Nachdem der Sturm überstanden ist, versucht man sich zu reorganisieren und zu stärken. Man will vermeiden, dass Müdigkeit unsere Tüchtigkeit beeinträchtigen kann.
  • Ein Dach reparieren bedeutet, dass unsere Ziele und Pläne in naher Zukunft behindert werden. Wir können uns keine weitere Komplikation oder Verzögerungen leisten, solange wir nicht die beschädigten Teile repariert haben. Unsere Überzeugungen kommen auf den Prüfstand und der Traum zeigt, dass wir unsere Ideen noch einmal überdenken müssen.
  • Dach decken zeigt an, dass man dabei ist, seine Zukunft abzusichern.
  • Auf dem Dach sitzen bedeutet, dass man darauf wartet, dass bestimmte Dinge bald passieren. Vielleicht hat man im Leben ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Erreichtem und Gewolltem erreicht, und ruht sich vor den nächsten Aktionen erst einmal aus.
  • Vom Dach springen sagt voraus, dass man ein gewisses Risiko einzugehen bereit ist. Wer von Dach zu Dach springt, weiß, dass es kein Zurück mehr gibt, wenn er seinen Plan in die Tat umsetzt.
  • Vom Gehen auf dem Dach zu träumen, ist ein Zeichen dafür, dass man sich mit dem Erreichten zufrieden gibt und sich ausruht. Es kann sein, dass man bei der Arbeit oder in der Schule die einfacheren und bequemeren Wege geht. Es kann jedoch gefährlich werden, wenn man zu lange damit wartet, seinen Horizont zu erweitern.
  • Vom Dach stürzen, weist ebenfalls auf Gefahren hin, steht man unverletzt auf, wird man dadurch nicht geschädigt, andernfalls muss mit Mißerfolgen und Verlusten in einer konkreten Situation gerechnet werden; dahinter kann auch eine Warnung vor hochfliegenden Plänen stehen, bei denen man sich selbst überschätzt. Es kann auch bedeuten, dass jemand, auf den man sich zum Schutze verläßt, scheitern wird. Vielleicht steht unsere Firma, Schule oder unser Ernährer unter Druck und droht in naher Zukunft Schiffbruch zu erleiden.
Ein Dach ist notwendig, um das Grundbedürfnis des Menschen nach Sicherheit und Schutz zu erfüllen. Auf der anderen Seite erschwert das Dach "den Griff nach den Sternen". Dach meint unseren Kopf, das "Oberstübchen". Wenn im Traum dort etwas nicht in Ordnung ist, sollten wir im Wachzustand prüfen, ob da nicht etwas "spinnt", ob wir unsere Gedanken nicht besser ordnen oder zusammennehmen müssen.
 
Spirituell: Mitunter wird der schützende Aspekt der Frau als Hüterin der Feuerstelle als Dach dargestellt.
 
Siehe Dachboden Dachgiebel Dachkammer Dachziegel Haus Kamin Mansarde Schornstein
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • neues Dach sehen: stellt hohe Ehren in Aussicht.
  • altes Dach sehen: verkündet Sorgen und Gefahren.
  • ein Strohdach: verheißt eine angenehme Häuslichkeit.
  • Dach besteigen: man wird sich in Gefahr begeben.
  • auf einem Dach stehen: bedeutet, dass man von Gefahren bedroht ist; auch: hohe Ehre, überwältigender Erfolg.
  • auf einem Dach stehen und Angst vor einem Sturz haben: Ihre Anstellung wird Ihnen nicht garantiert sein auch wenn Sie vielleicht vorwärts kommen.
  • Dach decken: bringt ein fröhliches und zuversichtliches Leben und mehr Sicherheit mit sich.
  • jemand vom Dach herunterfallen sehen: kündet ein unerwartetes Ereignis an.
  • vom Dach herunterfallen, ohne sich zu verletzen: man wird einer Gefahr entrinnen, zeigt Rückschläge und schlechte Nachrichten an.
  • vom Dach herunterfallen und sich dabei verletzen: kündet eine Erkrankung an.
  • ein schadhaftes Dach sehen: schlimme Nachrichten.
  • ein einstürzendes Dach: warnt vor plötzlichen Schwierigkeiten.
  • ein Dach reparieren oder bauen: das Vermögen bald vergrößern können.
  • ein Ziegel fällt vom Dach: alle Anstrengungen sind jetzt sinnlos und reine Zeitverschwendung.
  • auf einem Dach schlafen: Feinde und falsche Freunde nicht fürchten müssen, Ihre Gesundheit ist robust.
  • aus einem Dachfenster schauen: ferne Hoffnungen.
  • unter einer Dachrinne stehen: unglückliche Zeiten in der Liebe könnten folgen.
(arab.):
  • Dach: Schutz und Sicherheit; man wird bei seiner Arbeit gut vorankommen.
  • hellrotes Ziegeldach sehen: Freude.
  • Dach besteigen: Gefahren werden in nächster Zeit auftauchen, dein Vorhaben ist gefährlich.
  • auf dem Dach stehen: Auszeichnung erhalten, Erfolg.
  • auf dem Dach sitzen: Zufriedenheit, Einfluß, Ansehen.
  • vom Dach herunterfallen: schlimme Nachrichten und Ereignisse, Schreck in Aussicht, mit Rückschlägen in seinen Unternehmungen ist zu rechnen.
  • Dachstuhl setzen: deine Werbung wird angenommen.
  • Dach decken sehen: für Liebende baldige Heirat, für Eheleute Kindersegen.
  • Dach abdecken sehen: Unglück im Hause.
  • Dach brennen sehen: Glück in Unternehmungen haben.
  • Dach mit Vögeln sehen: eine Reise machen.
(indisch):
  • Dach mit Ziegeln: du kannst in Kürze auf frohe Botschaft aus dem Ausland hoffen.
  • Dach ohne Ziegel: sei gefaßt, denn ein Unheil nährt sich deinem Hause, und wie du weißt, kommt ein Unglück selten allein.
  • Dach mit roten Ziegeln: Zufriedenheit und Freude wird in dein Haus einkehren.
  • brennendes Dach: die Kraft deiner Seele wird dich nicht verlassen.
  • Dach mit Vögeln: du hast schon lange vor, deine Umgebung zu verlassen, aber etwas bindet dich, es hat den Anschein, als seien es dir liebe Personen.
SCHREI = Schock und Entsetzen, Detailssich einer schlimmen Situation gewahr werden

Assoziation: Entsetzen, Hilflosigkeit, Wut oder Frustration. Fragestellung: Mit welcher Situation stoße ich an meine Grenzen?   Schrei im Traum ist immer ein Warntraum! Man soll den Schrei hören und auf etwas Wichtiges aufmerksam gemacht werden. Erinnert man sich an die Traumszene? Daraus könnte sich schließen lassen, wer oder was "nach einem schreit". Der Angstschrei kann ausdrücken, dass man das dringende ... weiter
HAUS = Gefühle und Überzeugungen, Detailsmit denen man vertraut ist oder die man für richtig hält

Assoziation: Das Sein, das Haus des Selbst. Fragestellung: Was glaube oder fürchte ich in bezug auf mich selbst?   Haus im Traum steht für die momentane Lebenseinstellung oder wie man seine aktuellen Lebensumstände beurteilt. Wobei man versucht, die augenblickliche Lage aufgrund bereits vertrauter Erfahrungen einzuschätzen, oder von Überzeugungen, die sich im Leben bewährt haben.   Die verschiedenen Räume und ... weiter
WOHNUNG = eingeschränkte Freiheit, Detailsnur begrenzt so handeln dürfen, wie man eigentlich will

Assoziation: Ein Teil des gesamten Gebäudes des Selbst. Fragestellung: Welche Anteile meines Selbst habe ich in Besitz genommen?   Wohnung im Traum zeigt, dass man den Standpunkt vertritt, in einer Angelegenheit nur begrenzt so handeln zu dürfen, wie man es sich vorgestellt hat. Etwas erscheint als weniger attraktiv, als man es sich ursprünglich erhoffte. Nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten haben. Dennoch scheint ... weiter
FENSTER = die Einstellungen und Erwartungen, Detailsdie man zum Leben und zu anderen Menschen hat

Assoziation: Aussicht; Sehen und gesehen werden. Fragestellung: Was bin ich zu sehen bereit? Was möchte ich aufdecken oder verbergen?   Fenster im Traum bringt unsere Einstellungen zum Leben und zu anderen Menschen, sowie unsere Erwartungen an andere zum Ausdruck. Es bedeutet, dass man versteht, was innerhalb oder außerhalb einer Situation geschieht. Man fühlt sich in Sicherheit und beobachtet, was sonst noch geschieht. ... weiter
FUSS = den eigenen Standpunkt, Detailsmit dem man auf dem Lebensweg weiterschreitet

Assoziation: Erdung, Richtung, fundamentale Glaubenshaltung. Fragestellung: Wohin gehe ich?   Fuß im Traum kann als sexuelles Symbol gedeutet werden, das entsprechende Bedürfnisse zum Ausdruck bringt; manchmal kann er auch im weiteren Sinn für Liebe stehen. Die tiefere Bedeutung ergibt sich daraus, dass der Fuß festen Stand verleiht und die Fortbewegung ermöglicht; in diesem Sinn kann er die Werte, Überzeugungen und ... weiter
PAAR = eine derzeitige stabile Lage, Detailsfundierte und vertrauenschaffende Entscheidungen treffen

Paar im Traum weist auf eine aktuelle stabile Lage oder auf eine fundierte und vertrauenerweckende Entscheidung. Die Befindlichkeit (ob harmonisch oder disharmonisch) der Paarbeziehung gibt Auskunft darüber, wie sich die Lage weiter entwickeln wird. Die Verfassung, herrschende Stimmung oder das Gewerbe der Paarbeziehung zeigt auch, wie man seelisch oder mental mit einer Situation in Verbindung steht. Je glücklicher ein ... weiter
RUFEN = das Wecken der Aufmerksamkeit, Detailsum auf Risiken im Alltag hingewiesen zu werden

Assoziation: Aufmerksamkeit wecken; Fragestellung: Was drohe ich zu übersehen?   Rufen im Traum kann Erkenntnisse aus dem Unbewußten anzeigen, die oft auf reale Risiken im Alltag hinweisen. Manchmal wird man auch auf einen anderen Menschen aufmerksam gemacht, dem man helfen sollte, eine schwierige Phase zu überwinden. In der traditionellen Deutung bedeutet im Traum gerufen werden, einen "schlechten Ruf" bekommen; ... weiter
ALLEINSEIN = das Bedürfnis nach Unabhängigkeit, Detailsdies kann positiv oder negativ gemeint sein

Alleinsein im Traum hebt hervor, dass man sich abgespalten fühlt, isoliert oder einsam. Positiver gewendet, repräsentiert dieses Bild das Bedürfnis nach Unabhängigkeit. Einsamkeit kann als negativer Zustand erfahren werden; allein zu sein hingegen kann sehr positiv sein. In Träumen wird häufig ein bestimmtes Gefühl hervorgehoben, damit man zu erkennen lernt, ob es positiv oder negativ ist.   Es zeigt die Fähigkeit, die ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Einkaufen Klettern Hoeren Schimpfen Klein Unter Zuhause Landung Steigen

 

Ähnliche Träume:
 
31.08.2018  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
Stiefvater schlägt Tochter Tot
Ich bin mit meinen 3 Kindern und meinem Mann in einem rießen Hotel am Strand. Es ist nacht und dunkel sie der mittlere und das baby schläft. Das baby weint. Es gibt keine Türe oder weg in das Zimmer. Wie müssen über eine Mauer balancieren. Plötzlich ist neuen 14 jährige Tochter das und hat das mittlere Kind in der Hand mein Mann ihr stievvater sagt sie soll ihn zu ihm werfen. Sie ist frech und lässt ihren Bruder öfters fallen mit Absicht. Plötzlich rastet er aus er schlägt sie voller Hass und gewalt Ich höre sie stönen aber sie macht sich die ganze zeit lustig über ihn. Plötzlich ist von ...
 

31.08.2018  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
Stiefvater tötet Tochter
Ich bin mit meinen 3 Kindern und meinem Mann in einem rießen Hotel am Strand. Es ist nacht und dunkel sie der mittlere und das baby schläft. Das baby weint. Es gibt keine Türe oder weg in das Zimmer. Wie müssen über eine Mauer balancieren. Plötzlich ist neuen 14 jährige Tochter das und hat das mittlere Kind in der Hand mein Mann ihr stievvate4 sagt sie soll ihn zu ihm werfen. Sie ist frech und lässt ihren Bruder öfters fallen mit Absicht. Plötzlich rastet er aus e4 schlägt sie brutal. Ich hör sie stönen aber sie macht sich die ganze zeit lustig über ihn. Plötzlich ist von unser Nachbarin die ...
 

21.03.2016  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Tochter wurde geschlagen
Ich kam in einem hellen Raum und da sass meine Tochter am Tisch ,ich liefzu ihr hin und fragte sie wer hat dir die platzwunden im Gesicht zugefügt,war das der Teddy(mein Lebenspartner,nicht der Vater von meiner Tochter)er war plötzlich neben mir im Traum gestanden und Tat so als ob nichts gewesen wäre,sie sagte nein Mama er war das nicht es ist nicht so schlimm Mama.Ich fragte sie erneut, dann hat sie am Ende des Raumes woer stand hingeschaut und nickte ja.Ich sprang auf und fragte ihn ,hhast du meine Tochter geschlagen ...
 

24.03.2015  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Meine Tochter
Ich war mit meiner Tochter draussen am spielen. Sie sprang auf dem Trampolin und war fröhlich und lachte es machte ihr Spass. Ich sah ihr zu und war glücklich! Es war hell
 
Impressum: joakirsoft.de  Wielandstr. 9  D-78647 Trossingen
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x