joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 598
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 20.04.2011
gab eine junge Frau im Alter zwischen 21-28 diesen luziden Traum ein:

Schwarm

Ich war in einem Wohnzimmer (Wohnung von meinem Schwarm?)Mein Schwarm ist gleichzeitig mein Arbeitskollege. Es war morgen früh, er sass neben dem Fernseher und ich vor dem Fenster und beobachtete den schönen Sonnenaufgang. Wir blickten uns ständig wieder in die Augen. Anschliessend stand er auf, und stand neben mich hin und sagte zärtlich zu mir "Ich werde heute morgen nicht ins Konjugieren gehen, du bist so wild und einzigartig." Anschliessend verlässt er den raum.

ARM = Grundlage des Handelns, Detailsdas Zupacken, das zum Erfolg führt

Arm sein, siehe unter Armut
 
Assoziation: Stärke, Bereit sein; Talente, Möglichkeiten.
Fragestellung: Wofür bin ich bereit, oder worauf bereite ich mich vor? Was bin ich zu geben oder zu empfangen bereit?
 
Arm im Traum steht symbolisch für die Fähigkeit und die Grundlage des Handelns. Dementsprechend kann man den Verlust oder die Lähmung eines Armes deuten. Des weiterem stehen Arme für das Behütetsein, wobei oft der Wunsch vorliegt, wieder Kind zu sein, um von den Armen der Mutter beschützt zu werden. Im negativen Sinne, symbolisieren sie die Angst vor den Armen die zuschlagen, was sich in der entsprechenden Begleitsymbolik äußert.

Der Arm und die Hand gehören ganz eng zusammen. Arme im Traum stehen generell für die Fähigkeit, das Leben zu gestalten, sich tätig selbst zu verwirklichen, etwas zu schaffen, zu verändern oder zu zerstören. Sie weisen auf unsere Arbeitsweise und Talente und auch unseren Wirkungsbereich, oder zeigen uns was alles möglich ist.
 
Siehe Amputation Arbeit Armband Boxen Ellenbogen Finger Hand Links Rechts Sport Tragen

  • Wer sich den Arm verletzt, ist also in seiner Handlungsfähigkeit eingeschränkt.
  • Kräftige Arme umschreiben das Zupacken im Beruf wie im Privatleben, das zum Erfolg führt.
  • Zu kurz geratene Arme deuten auf Mutlosigkeit hin, weil alles mißlingt.
  • Zu lange Arme können kleine, aber wichtige Details nicht erfassen,
  • schwache oder dürre Arme lassen in mancher Beziehung Hilflosigkeit erahnen.
  • Nach einer alten Volksweisheit sollen stark behaarte Arme auf Geldzuwachs hinweisen {da bekommen wir unser "Moos "}.
  • Und schließlich sind Arme, die umschlingen, jene Helfer, die uns "unter die Arme greifen ";
  • Eigene Arme kündigen im Traum oft schwere Arbeit an.
  • Nur ein Arm haben, kann auf Hemmungen oder andere Hindernisse im Leben hinweisen, zu deren Bewältigen man sich zu schwach fühlt.
  • Gebrochene Arme können auf bevorstehende große Streitigkeiten und Verlusten hinweisen.
  • Die Amputation eines Armes, ist als Anzeichen für Beschränkungen der eigenen Entfaltungsmöglichkeiten zu verstehen.
  • Der rechte Arm ist der Teil, der für andere und einen selbst offensichtlich ist. Er steht für Stärke oder Schwäche, je nach Form Aussehen und Größe. Verletzungen oder Missbildungen dieses Arms weisen auf die Unfähigkeit hin, in der Außenwelt kreativ und produktiv zu sein. Er zeigt an, ob Probleme beim wünschen oder tun wollen existieren.
  • Der linke Arm besitzt die Eigenschaft, die äußere Aktivitäten und Beziehungen zu unterstützen. In gewisser Weise stellt er das Vertrauen dar, dessen Abwesenheit alle äußeren Dinge untergraben würde, die wir erreichen wollen.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • seinen eigenen Arm sehen: schwere Arbeit;
  • Arme von besonderer Größe: schwere Zeiten, schwere Arbeit;
  • starke und kräftige Arme: Macht, Ehre und Gesundheit;
  • einen kleinen Arm haben: Lustbarkeit;
  • schwacher Arm: zeigt Erkrankung von Bruder oder Schwester an;
  • lange Arme: schwere bevorstehende Arbeit;
  • kurze Arme: Warnung vor einem Vorhaben, wozu vielleicht die Mittel nicht ausreichen werden;
  • Arme erheben: die Verhältnisse sind nicht frei von fremden Einflüssen;
  • entblößte Arme: Gewinn, Fund, Erbschaft, Einkommen;
  • sich einen Arm brechen: deine Tätigkeit ändert sich; unbesonnene Handlungen; Uneinigkeit; Zank und Streit in der Familie;
  • gebrochene Arme: Verlust, Gefahr, Bedrohung;
  • steifen Arm haben: Geldverlust aufgrund schlechter Gesundheit;
  • Arm verlieren: ein Todesfall in der Familie;
  • amputierter Arm: bedeutet Trennung und Scheidung; sich vor Täuschungen und Betrug in acht nehmen müssen;
  • nur einen Arm haben: man leidet unter quälenden Hemmungen;
  • behaarte Arme: Lotteriegewinn, vermögen in Aussicht;
  • jemand breitet seine Arme für Sie aus: gute Gelegenheiten bieten sich, die man nutzen sollte, womöglich greift ein Freund einem unter die Arme.
(arab.):
  • Sind an seinen Armen mehr Haare gewachsen als vordem, wird er seinen Besitz vermehren, ein Armer wird reich werden.
  • großen oder starke Arme haben: deutet auf viel Arbeit.
  • kleinen Arm haben: Armut.
  • behaarte Arme: du wirst es mit rücksichtslosen Gegnern zu tun haben.
  • breitet jemand die Arme für einem aus: man soll nicht zurückhaltend sein und Gelegenheiten, die sich einem bieten, ausnutzen.
  • der Arm auf der rechten Seite fehlt: ein Todesfall naher Verwandter.
  • der Arm auf der linken Seite fehlt: Tod eines entfernten Verwandten.
  • Arm heben: Es geht mit dir aufwärts. Lasse nicht nach im Eifer!
  • Arm senken: Du mußt deine Zeit abwarten. Nichts übereilen.
  • Arm brechen: Not und Gefahr in Aussicht, man sollte sich für Streitigkeiten innerhalb der Familie hüten. Warnung vor unbesonnenem Handeln.
  • Armbinde tragen: Größte Vorsicht und Pflichterfüllung ist geboten.
AUGE = Bewußtsein und Beobachtung, Detailswie man eine Person oder Situation einzuschätzen in der Lage ist

Assoziation: Sehvermögen, Vision, Bewußtsein, Klarheit. Fragestellung: Wessen bin ich mir bewußt? Wie sehe ich die Welt?   Augen im Traum stehen für Beobachtung, Urteilsvermögen und Bewusstsein. Die Art und Weise, wie man eine Person oder Situation einzuschätzen in der Lage ist. Augen werden oft als Fenster der Seele beschrieben und können ein Indikator für tiefere Reflexion oder Verbindung mit den eigenen ... weiter
WOHNUNG = eingeschränkte Freiheit, Detailsnur begrenzt so handeln dürfen, wie man eigentlich will

Assoziation: Ein Teil des gesamten Gebäudes des Selbst. Fragestellung: Welche Anteile meines Selbst habe ich in Besitz genommen?   Wohnung im Traum zeigt, dass man den Standpunkt vertritt, in einer Angelegenheit nur begrenzt so handeln zu dürfen, wie man es sich vorgestellt hat. Etwas erscheint als weniger attraktiv, als man es sich ursprünglich erhoffte. Nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten haben. Dennoch ... weiter
BEOBACHTET = Neutralität, Detailssich einer Situation, Person, oder des eigenen Handelns bewusst werden

Beobachten im Traum kann bedeuten, dass man einer Situation mit Neutralität und Objektivität begegnet. Man wird sich bewusst gegenüber einer Situation, dem Verhalten einer Person, oder des eigenen Handelns.   In Träumen erlebt man sich oft als Beobachter. Es ist im Alltag vernünftig, eine Situation oder Person erst zu beobachten, bevor man zur Tat schreitet. Aber man darf bei all dem Beobachten selbst das Handeln ... weiter
FENSTER = die Einstellungen und Erwartungen, Detailsdie man zum Leben und zu anderen Menschen hat

Assoziation: Aussicht; Sehen und gesehen werden. Fragestellung: Was bin ich zu sehen bereit? Was möchte ich aufdecken oder verbergen?   Fenster im Traum bringt unsere Einstellungen zum Leben und zu anderen Menschen, sowie unsere Erwartungen an andere zum Ausdruck. Es bedeutet, dass man versteht, was innerhalb oder außerhalb einer Situation geschieht. Man fühlt sich in Sicherheit und beobachtet, was sonst noch ... weiter
RAUM = die Entfaltungsmöglichkeit im Lebensraum, Detailsoft auch das kollektive Unbewußte

Raum im Traum verkörpert oft das kollektive Unbewußte oder symbolisiert die Entfaltung im Lebensraum, der einem Menschen zur Verfügung steht. Die genaue Bedeutung ergibt sich aus den individuellen Lebensumständen. Oft braucht man mehr Raum, um seine Möglichkeiten wirklich optimal nutzen zu können. Man muß sich mehr darum bemühen, seine Vorstellungen von der Begrenztheit seines Ichs zu überwinden. Der Raum kann auch ... weiter
GEHEN = Absichten, Pläne und Ziele, Detailsweist auf den momentanen Zustand hin

Assoziation: Natürliche Bewegung, körperliche Betätigung. Fragestellung: Wohin bin ich unterwegs? Bewege ich mich schnell genug?   Gehen im Traum zeigt uns, in welche Richtung man sich bewegen soll. Es kann die augenblicklichen Absichten, Pläne und Ziele versinnbildlichen. Gehen ist der Schrittzähler auf dem Lebensweg. Wie man sich in der Traumhandlung fortbewegt, weist auf den Zustand hin, in dem man sich momentan ... weiter
SITZEN = Entspannung, Gelöstheit, geistige Ausgeglichenheit, Detailsmit seinen Entscheidungen zufrieden sein

Sitzen im Traum stellt eine gewisse Zufriedenheit mit seinen Entscheidungen dar, oder man wünscht sich momentan nichts zu tun. Auch Faulheit oder mangelnde Bereitschaft zur Zusammenarbeit kann darin verborgen sein. Sitzt man unbequem oder fällt vom Stuhl und ähnliches, so ist dies ein Zeichen für seine Erschöpfung; Verkrampfung oder innerliche Angespanntheit. Im Alptraum deutet sitzen auf Probleme hin, die durch nicht ... weiter
ZAERTLICHKEIT = die Sehnsucht nach Liebe, Detailsauch eine empfindsame, wenig belastbare Persönlichkeit

Zärtlichkeit im Traum kann für die Sehnsucht danach stehen. Oft erkennt man darin eine empfindsame, wenig belastbare, leicht zu verletzende und zur Schwermut neigende Persönlichkeit, die dem rauhen Alltag kaum gewachsen ist.   Siehe Kuß Liebe Massage Streicheln Umarmung
STEHEN = je besser der Stand, Detailsdesto stärker das Selbstbewußtsein

Psychologisch: Bei der Deutung dieses Traumbildes kommt es darauf an, wie sicher der Träumende im Traum auf den Beinen steht - je besser der Halt, desto stärker spiegelt sich in diesem Symbol die Festigkeit, das Selbstbewußtsein, die Zuverlässigkeit und die klare Ratio des Träumenden wider.   Siehe Fuß Barfuß Bein Rutschen Stolpern Fallen
BLICK = die bewußte Wahrnehmung, Detailsdas aufmerksame Betrachten einer Situation

Der Blick im Traum ist das Symbol für die bewußte Wahrnehmung, das aufmerksame Betrachten. Wer ist es denn, den man sich gerne "näher anschauen" wollte - oder sollte? Vielleicht ist das, was anblickt, genau das, worauf es bei einem Problem oder in einer Angelegenheit ankommt. Starrt man jemanden an, kann das den Druck widerspiegeln, den man auf jemanden anwendet, um seine konzentrierte Aufmerksamkeit in einer wichtige ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Schoenheit Fernsehen Morgen Herde Wildheit Tagesanbruch

 

Ähnliche Träume:
 
21.03.2014  Eine Frau zwischen 56-63 träumte:
 
Riesengrillen krabbeln aus dem Unterarm
Ich schaue wegen eines Druckgefühles auf meinen Unterarm, sehe wie der sich öffnet und viele Riesengrillen hintereinander rauskrabbeln auf den weißen Untergrund, schaue Ihnen nach und sie entfernen sich. Bin überrascht, kann aber nicht unternehmen. Bin regungslos.
 

15.12.2013  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Mein schwarm ist vergeben
Ich habe gesehn wie mein Schwarm jemand anderen geküsst hat und mit ihr zusammen gekommen ist
 

27.10.2013  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Mein schwarm machte mir immer wieder ...
Mein schwarm machte mir immer wieder komplinente und war nicht. Abwesend zu mir er umarmte mich und. Zog mich immer zusich. Und zeigte mir nähe nähe
 

30.10.2011  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
ich traumte das ich mit meinem schwarm ...
ich traumte das ich mit meinem schwarm telefoniere aber irgendwie wollte er nicht mit mir sprechen.er hatte auch dann zuerst aufgelegt wieder ich war fpr ihn nicht intereassant und dann habe ich mit meinem´n kindern gespielt mit würfel. daraufhin träumte ich von einer frau in einem silbernen rock, mit langen blonden haaren und ich machte ihr die zigarette an, ich sagte siesolle mir ihre nummer geben und sie sagte wir sollen auf diie frauen partty gehen ich hörte auch musik und sietanzte auch. bin ...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x