joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung zu verbessern und bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details  

  Leser 74 Bewertung abgeben:

 
Datum: 27.02.2019
Eine Frau im Alter zwischen 49-56 gab folgenden Traum ein:

Theater

Ich und Freunde wollten in eine Theater Vorstellung,noch niemand war da ich ging alleine nach oben, die Freunde hinter mir, alles war rot aber auch abgewetzt, ich drehte mich um und ich konnte nichts sehen nur ein art geschlossener Vorhang und war enttäuscht und fühlte mich verlassen
THEATER = auffallen, gefallen wollen, Detailsjemand besonders beeindrucken wollen

Assoziation: Auffallen, gefallen wollen;
Fragestellung: Wen möchte ich besonders beeindrucken?
 
Das Traumtheater stellt Situationen dar, wo man versucht sein bestes zu geben, um von den anderen bemerkt zu werden. Ein Wettbewerb der dramatischen Sprüche oder Aktionen. Man sollte darauf achten, dass Glaubwürdigkeit und Echtheit nicht bei aller Schauspielerei verloren gehen. Schnell kann man sich in einen Gecken verwandeln, der allzu eitel und selbstgefällig ist. Theater und alles, was mit ihm zu tun hat, kann im Traum eine Warnung sein, das Leben nicht mit einer Bühne zu verwechseln.
  • Steht man selbst im Rampenlicht, verweist dies auf das Bedürfnis, wahrgenommen zu werden.
  • Ist man an der Aufführung nicht beteiligt, kann man davon ausgehen, dass man in der Lage ist, sich zurückzuhalten und einen objektiven Standpunkt einzunehmen.
  • Befindet man sich auf der Galerie, bedeutet dies vielleicht, dass man eine bestimmte Situation aus einer langfristigen Perspektive betrachten muß.
  • Steht das Publikum im Vordergrund, so geht es um die Fähigkeit, zuzuhören.
  • Sehen wir als Zuschauer eine Tragödie oder eine Komödie, spricht daraus unsere Grundeinstellung; denn mancher dramatisiert, was er eigentlich belächeln sollte, und umgekehrt lacht ein anderer über etwas, das sehr ernst ist. Wir sollten auf den Text und den Titel des Traumstückes achten, um daraus Deutungshinweise zu entnehmen.
  • Spielen wir selbst mit, wird unser Auftritt dem Bewußtsein zur Kritik vorgelegt, ob wir die richtige oder die falsche Rolle haben.
  • Spielt in solch einem Traum die Bühne eine besondere Rolle, dann ist eine Situation wichtig, in der man sich gegenwärtig befindet. Theaterträume enthalten oft deutliche Aussagen über unser Wachleben, vor allem im Umgang mit anderen; häufig beschuldigen sie uns, dass wir uns affektiert und anders geben, als wir sind - also "eine Show abziehen".
Das Stück, welches man in seinem Traum als einen Aspekt seines Lebens gestaltet, ist von besonderer Bedeutung. Übersetzt: das Leben, das auf der Bühne oft in abstrakten und bizarren Formen dargestellt wird. Wer hier den Einsatz verpaßt, wird auch im Leben zu handeln vergessen. Im Traum werden viele Wunschvorstellungen dargestellt, die im Alltagsleben in Erfüllung gehen können.
 
Weil es sich dabei um einen sozialen Treffpunkt handelt, symbolisiert das Theater im Traum die Beziehungen der Menschen untereinander.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene symbolisiert das Theater im Traum den Mikrokosmos im Vergleich zur Welt als Makrokosmos.
 
Siehe Applaus Bühne Drama Film Kabarett Kino Komödie Komiker Musical Oper Publikum Regisseur Schauspieler Zirkus
Volkstümliche Deutung:
(europ.:
  • Theater: Teilnahme an einem Vergnügen; rät auch, daß man gute Lehren zu Herzen nehmen soll; Darstellungen auf der Bühne beziehen sich fast immer auf das eigene Leben, Episoden oder unklare Momente heraus;
  • Theater sehen: man wird sich einer trügerischen Illusion hingeben; man wird von jemandem hintergangen, dem man vertraute; man sei auf der Hut, wenn man Pläne diskutiert, andernfalls droht Geldverlust;
  • Theater besuchen: man wird mit neuen Freunden viel Spaß haben; die persönlichen Angelegenheiten werden sich positiv entwickeln;
  • in einem Theater sitzen: kündet einen Mißerfolg durch eine trügerische Illusion an;
  • im Theater applaudieren und lachen als Zuschauer: man wird zur Phantasiebefriedigung eine Pflicht opfern;
  • selbst an einem Theater spielen: das Vergnügen ist nur von kurzer Dauer; auch: eine leichte Schwierigkeit wird die Durchführung der Pläne verzögern; man wird von der Umgebung gerade mit sehr kritischen Augen beobachtet;
  • aus dem Theater wegen Feuer oder einer Panik fliehen müssen: man wird sich in zweifelhafte Machenschaften verstricken;
  • ein heiteres Singspiel besuchen; dümmliche Vergnügen gefährden den Wohlstand;
  • eine Oper besuchen: es steht Erfolg ins Haus.
(arab.):
  • Theater sehen: man will dir etwas vormachen.
  • Theater besuchen: deutet auf ein lustiges Leben.
  • in einem Theater sitzen: man macht sich zuviel Illusionen über das Leben.
  • selbst Theater spielen: du läßt deiner Phantasie einen zu großen Spielraum.
  • sich in der Rolle eines Theaterschauspielers sehen: man sollte bedenken, daß die Umgebung alle Handlungen mit kritischen Augen verfolgt.
(indisch):
  • Theater spielen: man wird dich beobachten.
  • Theater sehen: ein Wunsch geht in Erfüllung.
FREUND = Zuversichtlichkeit, DetailsFähigkeiten oder Erfahrungen, die einem das Leben einfacher machen

Assoziation: Aspekt des Selbst, der bereit ist, integriert zu werden. Fragestellung: Welchen Teil von mir integriere ich im Augenblick?   Freund im Traum steht für Charaktereigenschaften, die auf den ehrlichsten Empfindungen beruhen. Dabei kommt es darauf an, welche Erinnerungen oder Gefühle von ihm ausgingen, um sie ins eigene Leben integrieren zu können. Traum-Freunde repesentieren oft unbewusste Vorwürfe - gerichtet ... weiter
ROT = Liebe, Leidenschaft und Vitalität, Detailsaber auch Wut, Aggressivität und Triebhaftigkeit

Assoziation: Energie; Kraft; Leidenschaft. Fragestellung: Aus welcher Quelle schöpfe ich meine Energie oder Kraft?   Rot im Traum gilt als Farbe des Blutes, Feuers, Leidenschaft, Sinnlichkeit und der Vitalität. Sie hat etwas Kämpferisches, Leidenschaftliches, ist aber auch Warn- und Signalfarbe und deutet dann auf Aggressivität und Triebhaftigkeit hin. Gemildert ist Rot die Farbe der Liebe und der Barmherzigkeit. Als ... weiter
GEHEN = Absichten, Pläne und Ziele, Detailsweist auf den momentanen Zustand hin

Assoziation: natürliche Bewegung, körperliche Betätigung. Fragestellung: Wohin bin ich unterwegs? Bewege ich mich schnell genug?   Gehen im Traum zeigt uns, in welche Richtung man sich bewegen soll. Es kann die augenblicklichen Absichten, Pläne und Ziele versinnbildlichen. Gehen ist der Schrittzähler auf dem Lebensweg. Wie man sich in der Traumhandlung fortbewegt, weist auf den Zustand hin, in dem man sich momentan ... weiter
ALLEINSEIN = das Bedürfnis nach Unabhängigkeit, Detailsdies kann positiv oder negativ gemeint sein

Alleinsein im Traum hebt hervor, dass man sich abgespalten fühlt, isoliert oder einsam. Positiver gewendet, repräsentiert dieses Bild das Bedürfnis nach Unabhängigkeit. Einsamkeit kann als negativer Zustand erfahren werden; allein zu sein hingegen kann sehr positiv sein. In Träumen wird häufig ein bestimmtes Gefühl hervorgehoben, damit man zu erkennen lernt, ob es positiv oder negativ ist.   Es zeigt die Fähigkeit, die ... weiter
VERLASSEN = das Gefühl, Detailsnicht gewollt zu sein oder zurückgewiesen zu werden

Assoziation: Isolation; ein altes Selbst zurücklassen; Befreiung aus der Kontrolle des alten Selbst. Fragestellung: Welchen Teil von mir bin ich zurückzulassen bereit?   Verlassenheit im Traum stellt das Gefühl dar, nicht gewollt zu sein oder zurückgewiesen zu werden. Es gibt vielleicht nicht genau wieder, wie dieses Gefühl der Verlassenheit zustande gekommen ist, jedoch handelt es sich in den meisten Fällen um ... weiter
ENTTAEUSCHUNG = -erleben, zeigt vergebliches Hoffen und Harren an, Detailsauch Erfolg genau in der Angelegenheit, von der man geträumt hat

Eine Enttäuschung erleben, zeigt vergebliches Hoffen und Harren an. Manchmal bedeutet sie auch den Erfolg genau in der Angelegenheit, von der man geträumt hat.   Enttäuscht man andere und empfindet auch noch Freude daran, zeigt dies ein Mißbrauch irgendwelcher Rechte an.    
FUEHLEN = Stimmungsumschwünge, Detailsum extremere Regungen freieren Lauf zu lassen

Fühlen im Traum kann sich stark von jenen im Wachzustand unterscheiden. Vor allem extremeren Regungen können wir im Traum offenbar freieren Lauf lassen. Vielleicht erkennen wir auch, dass wir seltsamen Stimmungsumschwüngen unterworfen sind.   Gelegentlich ist es leichter und sinnvoller, Traumsymbole zu übergehen und sich gleich mit den leichter zugänglichen Stimmungen und Gefühlen des Traums zu beschäftigen. ... weiter
VORHANG = Verschwiegenheit oder Diskretion, Detailsdas Zurückhalten von Ideen oder Informationen

Assoziation: Schutz; Dekoration. Fragestellung: Inwiefern sehne ich mich nach Intimität? Was will ich verbergen?   Vorhänge im Traum weisen auf Verschwiegenheit oder Diskretion. Andernfalls kann damit auch die Unterdrückung von Ideen oder Informationen gemeint sein. Im Traum soll durch den Vorhang etwas verdeckt bleiben. Deshalb kann es für die Deutung auch relevant sein, was sich hinter dem Vorhang verbirgt. Die ... weiter
OBEN = das Streben nach hohen Zielen und Idealen, Detailsdie man vielleicht nicht erreicht

Assoziation: Gipfelpunkt; Auflösung; Perfektion. Fragestellung: Welchen Punkt habe ich erreicht?   Oben im Traum versteht man allgemein als das Streben nach hohen Zielen und Idealen, die man vielleicht nicht erreicht. Manchmal warnt es auch vor Überbetonung des Intellekts. Man versteht das nur aus den Symbolen, die mit oben in Beziehung stehen.  

Ähnliche Träume:
 
05.01.2017  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Theaterstück
Plane mit mehreren ein Theaterstück........ .in der Szene in der ich mit spiele......... .ist das Sofa wichtig..ich nabe nur begrenzt Zeit die Dinge zu besorgen wegen der Flut....... .einige spielen das Theater in freien, mir wird geholf das Sofa zu plazieren
 

09.09.2016  Ein Mann zwischen 49-56 träumte:
 
Im Theater
Sehe einem Theater zu. Der Schauspieler sieht mich an und ich mime ihn nach. Es ist eine Art Show.
 

25.05.2015  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
Theater
In der Kirche im Heimatort (Lapo) soll morgen ein Theaterstück aufgeführt werden. Ich soll mehrere Rollen spielen und suche meine Kostüme im Elternhaus zusammen. Es fehlen Kostüme. Ich finde die Regenjacke, aber nicht die Gummistiefel. Ich muss mich auch als Handwerker und als Wandergeselle verkleiden, habe aber nur ein Kostüm - Zylinder und schwarze Kordkluft. Ich fahre zur Kirche und suche dort. Es fehlen noch immer Teile. Im Elternhaus sagt die Mutter (Pflegemutter), dass ich mich auch als Hausfrau verkleiden muss. Ich stelle mir ...
 

01.10.2014  Eine Frau zwischen 56-63 träumte:
 
theater
ich saß mit einer kollegin im Theater. plötzlich erschien am himmel ein weißes Pferd. das Pferd verwandelte sich in eine wunderschöne junge fee in einem weißen kleid
 
Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x