joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung zu verbessern und bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details  

  Leser 175 Bewertung abgeben:

 
Datum: 21.12.2018
Ein Mann im Alter zwischen 28-35 gab folgenden Traum ein:

Kirmes im Flüchtlingsheim

Ich war in einem Flüchtlingsheim, mit vielen Bewohnern. Die Stimmung kippte gerade. Weder ich, als Betreuer, noch die Security, hatten die Flüchtlinge noch unter Kontrolle. Die Flüchtlinge übernahmen das Camp, zum Teil mit Waffengewalt. Ich konnte mich noch frei bewegen, denn zum einen machten nicht alle Bewohner mit und zum anderen hatten die Aufrührer noch längst nicht alles unter Kontrolle.Die meisten Bewohner beteiligten sich zwar nicht an dem Putsch, wussten aber die Situation für ihre eigenen Zwecke gut zu nutzen. Ich rief die Polizei an um Hilfe zu bekommen. Ich telefonierte lange mit ihnen und lief dabei kreuz und quer herum. Ich erzähle ihnen alles. Ich hatte Angst,sie würden mir nicht glauben. Später wollte ein Flüchtling wissen mit wem ich spreche und selbst mit dieser Person sprechen. Nach dem Telefonat ging ich weiter im Camp herum. Ein Ehepaar bot mir ihre Tochter an zwecks Aufenthaltsgenehmigung. Ich lehnte ab. Außerdem hatten inzwischen andere Personen einen Recht großen Rummel oder eine Kirmes eröffnet. Es war bereits ein geschäftiges Treiben im Gange. Es gab Essen und Karussells. Ich wachte auf.
FLUECHTLING = Strafvermeidung, Detailsunangenehme Konsequenzen für seine Handlungen umgehen wollen

Flüchtling im Traum steht für den verzweifelten Wunsch, Disziplinärmaßnahmen, Beanstandungen oder unangenehmen Konsequenzen für seine Handlungen aus dem Weg zu gehen. Auch die Bemühung, ständiger Unehrlichkeit oder Unredlichkeit entkommen zu wollen, kann damit gemeint sein. Oft ist es so, dass eine Krise sich bereits dermaßen verschärft hat, dass eine Versöhnung kaum noch möglich wäre.
 
Natürlich kann damit auch die Sorge gemeint sein, dass ein problematischer Umstand oder eine bedenkliche Person nur schwer zu kontrollieren ist. Auch: Daran glauben, dass es sehr schwierig ist, schuldige Menschen für ihre Vergehen zu bestrafen; anständiges Benehmen von jemand nicht erzwingen können, weil er es nicht will oder kann; über jemand verärgert sein, weil er immer ungestraft davonkommt.
 
Siehe Asyl Deserteur Fliehen Flucht
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • viele Flüchtlinge sehen: große politische Umwälzungen und Kriegsgefahr.
(arab.):
  • Flüchtling sehen: eine Gefahr, die dich aber nicht weiter belästigt.
KIRMES = erinnert an die Kindheit, Detailssie bezeichnet die Abenteuer und Freuden der Kindheit

Assoziation: unbeschwerte Entspannung; feiern; Wiedererkennen.
Fragestellung: Was feiere ich? Was erkenne ich wieder?
 
Psychologisch: Die Kirmes erinnert den Träumenden an seine Kindheit. Dieses Traumbild bezeichnet die Abenteuer und Freuden der Kindheit. Hier ißt man Zuckerwatte, fährt auf dem Karussell und zieht Lose und genießt den Geruch von gebrannten Mandeln. Es ist Märchen- und Anderswelt, auf die hier verwiesen wird und zugleich ist der prickelnde Geschmack des "Anrüchigen" angesprochen. Viele meiner Klientinnen wurden durch dieses Traumsymbol an erste heiße Küsse und fragwürdige Faszinationen erinnert.
 
Siehe Jahrmarkt Fest Feuerwerk Karusell
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Kirchtag Kirmes: bedeutet großer Jubel.
ANGST = vor etwas Angst haben, Detailssich nicht mit einem Problem konfrontieren wollen

Assoziation: Unausgedrückte Liebe, Selbstzweifel. Fragestellung: Was bin ich in mir und anderen zu akzeptieren bereit?   Angst im Traum zeigt, dass einem eine Angelegenheit große Sorgen bereitet. Das kann ein Problem sein, mit dem man sich nicht auseinandersetzen will. Oder man hat eine verborgenen Abneigung gegen das, was gerade geschieht. Auch das augenblickliche Selbstwertgefühl mag zu wünschen übrig lassen. Oder ... weiter
ANRUF = verborgene Aspekte der Persönlichkeit, Detailsempfänglicher für Einsichten oder Erkenntnisse sein

Assotiation: Informationen drängen sich auf, bieten sich an. Fragestellung: Was bedeutet der Anruf? Wer war der Anrufer?   Anruf im Traum stellt bislang verborgene Aspekte der Persönlichkeit dar, deren man sich bald bewusst werden wird. Etwas im Leben fordert die ganze Aufmerksamkeit. Man ist offener oder scharfsinniger für neue Erkenntnisse. Eine vage Situation könnte bald verständlicher werden. Ist die Leitung ... weiter
KREUZ = ein Opfer, Leid und schwere Arbeit auf sich zu nehmen, Detailsum einem größeren Zweck zu dienen

Assoziation: Opfer; Leid; Erlösung. Fragestellung: Was will ich transformieren?   Kreuz im Traum versinnbildlicht Konflikte und Probleme des Lebens, an denen man zu einer geläuterten Persönlichkeit reift, wenn man sie annimmt und verarbeitet. Das Traum-Kreuz wird oft als Opfer im Sinne von etwas Aufgeben oder Hergeben gedeutet (Gewohnheiten, Habseligkeiten, Überzeugungen). Wobei das Opfer mit der Absicht geschieht, ... weiter
ESSEN = die Einverleibung von Erfahrungen, Detailsein grundlegender Nährstoff oder ein Feedback, das fehlt

Assoziation: Ernährung, Befriedigung, Genuß. Fragestellung: Welchen Teil von mir nähre ich?   Essen im Traum steht allgemein für Bedürfnisbefriedigung. Es kann als körperliches Signal auftreten, wenn man tatsächlich Hunger hat; dann soll der Schlaf durch die Scheinbefriedigung im Traum gesichert werden. Allgemein bedeutet Essen im Traum die Einverleibung von Erfahrungen, Erkenntnissen und geistigen Werten. Spielt ... weiter
SPRECHEN = viel über etwas nachdenken, Detailsetwas besonders zur Kenntnis nehmen

Assoziation: Kommunikation, Mitteilung. Fragestellung: Was sage ich mir selbst? Was bin ich auszudrücken bereit? Mit wem will ich in Kommunikation treten?   Sprechen im Traum deutet darauf hin, dass man sich über eine Beziehung oder Meinung den Kopf zerbricht, und alles was damit zu tun hat, besonders zur Kenntnis nimmt. Auch: Ein neuer Gesichtspunkt oder eine Person gewinnt an Bedeutung; eine Unterweisung in neue ... weiter
POLIZIST = Gewissen und Moral, Detailsdie geistige Gesundheit oder die Gerechtigkeit wiederherstellen

Assoziation: Arbeit an Ordnung, Kontrolle oder Fairness. Fragestellung: Wo in meinem Leben strebe ich nach Ordnung oder fürchte ich Kontrolle?   Polizei im Traum verkörpert Moral und ähnliche Normen sowie das eigene Gewissen, das über deren Einhaltung wacht. Sie repräsentiert auch Disziplin, Entgegnung oder die Durchsetzung korrekten Benehmens. Regeln und Strukturen, zu denen man gezwungen wird oder andere gezwungen ... weiter
RUFEN = das Wecken der Aufmerksamkeit, Detailsum auf Risiken im Alltag hingewiesen zu werden

Assoziation: Aufmerksamkeit wecken; Fragestellung: Was drohe ich zu übersehen?   Rufen im Traum kann Erkenntnisse aus dem Unbewußten anzeigen, die oft auf reale Risiken im Alltag hinweisen. Manchmal wird man auch auf einen anderen Menschen aufmerksam gemacht, dem man helfen sollte, eine schwierige Phase zu überwinden. In der traditionellen Deutung bedeutet im Traum gerufen werden, einen "schlechten Ruf" bekommen; ... weiter
UEBERWACHUNG = Machtspiele, Detailsin einer Situation eine untergeordnete Rolle ausüben

Überwachung im Traum kann die unparteiische Haltung gegenüber einer Situation veranschaulichen. Sich einer Situation bewusst werden. Klarheit über das Verhaltens einer anderen Person gewinnen. Von jemand kontrolliert werden bedeutet, dass man glaubt, nur eine passive Nebenrolle zu spielen. Man hat das Gefühl, dass jemand anderer mit seinen Ideen übertreibt. Von Autoritätspersonen in einer bestimmten Situation stark ... weiter
GEHEN = Absichten, Pläne und Ziele, Detailsweist auf den momentanen Zustand hin

Assoziation: Natürliche Bewegung, körperliche Betätigung. Fragestellung: Wohin bin ich unterwegs? Bewege ich mich schnell genug?   Gehen im Traum zeigt uns, in welche Richtung man sich bewegen soll. Es kann die augenblicklichen Absichten, Pläne und Ziele versinnbildlichen. Gehen ist der Schrittzähler auf dem Lebensweg. Wie man sich in der Traumhandlung fortbewegt, weist auf den Zustand hin, in dem man sich momentan ... weiter

 

Ähnliche Träume:
 
29.07.2015  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
heimliche Liebschaft
Ich war mit meinem jüngsten Sohn auf der Kirmes. Ein Fahrgeschäft mit Booten war noch geöffnet. Zuerst wollte ich durch zwei Läden laufen und einkaufen. Als wir wieder raus kamen, waren die Schausteller gerade im Abbau. Ich fragte, ob wir noch eine Runde fahren dürfen und der Mann bejahte. Ich sollte 10 Euro bezahlen und gab 50 Euro ab. Die Frau an der Kasse gab mir augenscheinlich 20 Euro zurück. Ich fragte sie, ob es so teuer wäre und in dem Moment sah ich, dass die Geldscheine übereinander lagen. Sie hatte mir 50 Euro zurückgegeben und somit war die Fahrt für uns kostenlos. Als wir ...
 

20.11.2014  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Kirmes Trauerfall
Ich war auf einer Kirmes, in Zetel. Es war nachts und die Geschäfte hatten bunte Lichter an, es war herbst das habe ich an den blättern gesehen. Wir liefen dort über die nicht so große kirmes bis ich aus Fahrgeschäften grauenhafte Schreie hörte. Da starben nach und nach fremde Menschen überall in den Geschäften war Blut. Ich bekam aber keine Angst, was mich eher beunruhigte war dass es so stürmisch war während ich im Riesenrad fuhr. Ich weiß zwar nichtmehr mit wem aber ich bin plötzlich rausgesprungen, ab da an war alles in Zeitlupe, jemand schrie andauernd mein Name. Die Musik die zu hören ...
 

22.01.2014  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
kirmes
da war ein mann er wollte schmusen wir sind auf der couch gegangen und wir küssten uns er wollte mehr ich sagte nein wir fuhren mir den auto wir waren auf eine kirmes da war eine show ein boxkampf meine freunde haben auf mich gewartet ich dachte sie wären weg sie sagten zu mir wir haben auf dich gewartet an der kasse wollte ich eine eintrittskarte kostete 5 euro ich kam rein in der veranstaltung da war auch leute die musik machten ...
 

12.11.2013  Eine Frau zwischen 56-63 träumte:
 
Kirmes
Ich treffe meinen Exfreund auf der Kirmes. Ich frage ihn als wir vor einem Gebäude stehen,ob es die Toiletten sind. Er geht mit mir in das Gebäude und ich stehe vor drei Türen die alle stark beschriftet sind. Ich kann es aber nicht lesen.Mein Exfreund deutet auf eine der drei Türen und ich betrete die Toilette. Sie ist aber so schmal das ich fast nicht durch die Tür kommen.Ich kann den Raum nur seitwärts betreten!Ich verspüre Angst vor der Enge!
 
Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x