joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung zu verbessern und bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details  

  Leser 215 Bewertung abgeben:

 
Datum: 02.11.2018
Eine Frau im Alter zwischen 49-56 gab folgenden Traum ein:

Schuss in Rücken

Es kam eine Gefahr. Ich stand da und habe gesehen, wie auf jemand mit einer Pistole gezielt wird. Es war in einer Art Gang mit so Baustellenhäuser. Ich hin den Gang entlang und schnell auf ein Dach gestiegen. Dabei hatte ich nicht beachtet, dass der große schlanke Mann mit Anzug und Sonnenbrille um das Dach herumlaufen kann und mich trotzdem sieht. Ich drehe mich um, sehe ihn und schon habe ich einen Schuss auf der rechten Seite im Rücken. Davon bin ich aufgewacht.
SCHUSS = endgültige Entscheidungen, Detailsdie rasch getroffen werden müssen, um ein Ziel zu erreichen

Schuß im Traum steht für endgültige Entscheidungen. Es muss eine Änderung beschlossen werden, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Schuß un Schießerei im Traum kann auch anstehende Entscheidungen versinnbildlichen, die rasch getroffen werden müssen. Auch: Der Konkurrenz mit mehr Entschlossenheit und Härte begegnen sollen.
 
Alternativ kann eine Schießerei auch das Bewusstwerden für etwas im Leben reflektieren, das abgesagt, abgebrochen oder absichtlich zum Scheitern gebracht werden muß.
  • Wird man in seinem Traum erschossen, ist dies ein Hinweis auf verletzte Gefühle. Im Traum einer Frau kann dieses Traumsymbol auch für den Geschlechtsakt stehen. Darüber hinaus zeigt das Traumsymbol an, dass man fürchtet, zum Opfer oder Ziel der Wut anderer Menschen zu werden.
  • Manchmal kann dabei der Schuß nach hinten losgehen, was unsere mangelnde Energie aufzeigt, Ordnung in eine bestimmte Angelegenheit zu bringen.
  • Hören wir einzelne Schüsse, kündigt sich vielleicht ein umwälzendes Ereignis an; Einen Schuss hören kann auch zeigen, dass man sich bewusst ist, dass eine bekannte Person eine weitreichende Entscheidung getroffen oder eine deutliche Zurechtweisung gemacht hat.
  • ist eine regelrechte Schießerei im Gange, werden wir in eine verzwickte Lage kommen.
  • Wenn man selbst im Traum schießt, muß man vielleicht lernen, mit seinen Ängsten zurechtzukommen. Dabei könnte es sich um eine vorbeugende Maßnahme handeln, durch die man vermeidet, den Teilen seiner Persönlichkeit zu begegnen, die man ablehnt.
  • Befindet man sich auf einem Schießstand, läßt dies vermuten, dass man es in seinem bisherigen Leben an Genauigkeit hat fehlen lassen.
  • An einer Schusswunde zu sterben weist darauf hin, dass man von etwas überwältigt oder überrascht wurde. Man kam mit einer sehr mächtigen, einfallsreichen oder einschüchternden Kraft oder Person in Kontakt. Dieses Traumsymbol erscheint oft bei Kündigungen, oder wenn ein Partner die Beziehung abbricht. Man hat das Gefühl absichtlich ausgeschlossen, rausgeschmissen oder gefeuert worden sein.
Spirituell: Wenn man in seinem Traum einen Schuß oder Schießen bemerkt, heißt dies aus spiritueller Sicht, dass man sich der Notwendigkeit gelenkter starker Energie bewußt ist.
 
Siehe Erschießung Explosion Gewehr Knall Munition Pistole Pulver Revolver Schießen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Schuß hören: man wird eine traurige Erfahrung machen;
  • selbst versuchen ein Lebewesen zu töten: ist ein schlechtes Omen;
  • schießen und das Lebewesen verfehlen: man wird seine Schwierigkeiten überwinden;
  • erschossen werden und sterben: man wird durch Mißverständnisse mit Freunden unerwarteten Schwierigkeiten gegenüberstehen;
  • dem Tod entkommen durch Erwachen: man wird sich später mit seinen Freunden vollständig aussöhnen;
  • von einem Priester erschossen werden: ein Freund wird einem verärgern, der eine andere Meinung vertritt als man selbst.
(arab.):
  • Schuß hören: sich über etwas wundern; auch: von einem Freund um Hilfe gebeten werden.
  • selbst einen Schuß abgeben: man fühlt sich von seinen Mitmenschen zu wenig beachtet und möchte Aufmerksamkeit mit allen Mitteln erregen.
  • angeschossen oder erschossen werden: zutiefst verletzte Gefühle durch eine erlittene Enttäuschung.
(indisch):
  • Schuß hören: du wirst dich verlieben.
RUECKEN = Belastung und Stress, Detailssich unter Druck gesetzt fühlen

Assoziation: Unbewußt, "Da hinten".
Fragestellung: Was geschieht hinter meinem Rücken?
 
Rücken im Traum stellt eine Belastung, Stress, oder "das sich unter Druck gesetzt fühlen" dar. Auch Geheimnisse, die man nicht preisgeben will, peinliche Erinnerungen oder Versprechungen, die eingelöst werden sollten, können dahinter stehen. Rücken wird oft auch im Sinne von Hinten gedeutet. Unter Umständen symbolisiert er Angst vor unbewußten Einflüssen oder Gefahren, also alles, was sich "hinter dem Rücken" abspielt.
  • Blickt man auf den Rücken einer anderen Person, dann ist dies eine Aufforderung, sich eindringlicher mit den persönlicheren Elementen unseres Charakters zu befassen. Vielleicht fühlt man sich auch durch Unerwartetes verletzbar.
  • Wenn man träumt, dass man jemandem oder etwas den Rücken zukehrt, dann steht diese Haltung für eine Zurückweisung der Gefühle, die man im Traum erlebt.
Nicht von ungefähr, kommt das Sprichwort "Jemandem in den Rücken fallen". In der Traumsprache gilt der Rücken als Schattenseite des Bewußtseins. Der Rücken im Traum weist auf eine Gefahr hin, die aus dem Unbewußten kommt und nur schwer repariert werden kann. Möglicherweise will man seine eigenen Bedürfnisse unterdrücken oder seine Gefühle nicht anschauen. Man hat die Verbindung mit der Vergangenheit und entsprechenden Erinnerungen aufgenommen.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene ist der Rücken im Traum eine Aufforderung an uns, der Vergangenheit den Rücken zu kehren und veraltetes Wissen zurückzuweisen.
 
Siehe Hals Körper Knochen Kreuz Lähmung Nacken Rückgrat Schultern
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Rücken allgemein: Angst vor dem Unbewußten; man ahnt die Gefahr, erkennt sie aber nicht.
  • den eigenen Rücken sehen: bringt nichts Gutes.
  • einen Rücken sehen: man wird die Kehrseite einer Sache sehen oder kennenlernen.
  • einen nackten Rücken sehen: Verheißt den Verlust von Einfluß; Rat zu geben und Geld zu verleihen ist jetzt gefährlich. Oft ist Krankheit eine Begleiterscheinung.
  • jemand den Rücken zukehren sehen: eine alte Freundschaft wird neu geschlossen.
  • jemand den Rücken zukehren und weggehen: Neid und Eifersucht werden einem Böses zufügen. Verheißt Opposition und Schwierigkeiten.
  • eine Person sich wieder zu einem umdreht: alles wird wieder schnell in die Reihe kommen.
(arab.):
  • Rücken allgemein: Warnung vor falschen Freunden und anderen blind zu vertrauen; Geld zu verleihen oder auf Ratschläge nicht kompetenter Personen zu hören.
  • gerader Rücken: Du sollst dich nicht demütigen. Das schadet deinem Ansehen und deinem Erfolg.
  • einen breiten oder gebogenen Rücken haben: deine Lage ist trübselig.
  • Rücken gebückt: man will dir falsche Schmeicheleien sagen.
  • nackter Rücken: man wird zum Teil seine soziale Stellung einbüßen müssen.
  • von jemandem den Rücken zugewandt bekommen: man wird von nahestehenden Personen um seine Erfolge und Errungenschaften beneidet.
  • am Rücken kratzen: Befürchtungen werden sich als berechtigt erweisen.
  • Rückenschmerzen: Du fürchtest dich vor einer Arbeit. Fasse mutig an.
  • mit dem Rücken an der Wand: gib dir keine Blöße deinen Feinden gegenüber.
(persisch):
  • Der Rücken steht für das, was sich unserer Kontrolle entzieht, wo uns die Einsicht fehlt, für Zufall und Fremdbestimmung. Allgemein verkörpert der Rücken im Traum eine Warnung davor, Ratschläge zu erteilen oder Geld zu verleihen. Dies sind sehr undankbare Aufgaben und können Freundschaften und menschliche Beziehungen nachhaltig belasten. Ein nackter Rücken weist auf Einbuße der sozialen Stellung, ein dem Träumenden zugewandter Rücken auf gegen ihn gerichteten Neid hin. Sich selbst von hinten zu sehen verheißt eine unerwartet schnelle Lösung alter, unlösbar scheinender Probleme.
(indisch):
  • den eigenen Rücken sehen: elendes Alter.
  • verkrümmter Rücken: Verspottung.
  • Rücken brechen: empfindlicher Verlust.
MANN = Durchsetzungsfähigkeit und Willen, Detailsmanchmal gepaart mit Härte und Aggressivität

Assoziation: Yang-Aspekt; aktiv. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Selbstbehauptung bereit?   Mann im Traum steht für Durchsetzungsfähigkeit, Vernunft, Erfahrung und Unempfindlichkeit. Er versinnbildlicht als Ursymbol auch Bewußtsein, Verstand, Geist, Tatkraft und Willen, oft gepaart mit Härte und Aggressivität. Bei Frauen kann er sexuelle Bedürfnisse anzeigen. Sich als Frau von einem fremden Mann ... weiter
SONNENBRILLE = die Lässigkeit, Detailsüber den Dingen zu stehen und sich nicht beeinflussen zu lassen

Assoziation: Schutz, Auffälligkeit und Coolness. Fragestellung: Wie will ich gesehen werden? Vor welchem Anblick muß ich mich schützen?   Eine Traum-Sonnenbrille stellt eine Angelegenheit dar, bei der man selbstbewusst, unbekümmert und entspannt gegenüber steht. Eine Sichtweise, die über den Dingen steht und von niemandem beeinflußt wird. Man macht sich keinerlei Sorgen, legt eine entspannte Haltung an den Tag, obwohl ... weiter
ANZUG = Talent und organisiertes Knowhow, Detailsstets gut informiert oder gut vorbereitet sein

Assoziation: Formalität, berufliche Identität. Fragestellung: Für welche Stärke oder Fähigkeit möchte ich anerkannt werden?   Anzug im Traum gilt als Symbol für das Konventionelle, für das konservative männliche Erscheinungsbild - auch im Traum. Im Sinne C. G. Jungs: die "Persona" - das nach außen hin dargestellte Ich. Die Symbolik des Anzuges richtet sich danach, wie elegant er ist und welche Farbe er hat. Ein ... weiter
DACH = Verstand und Ratio, Detailssich zu stark von Vernunft und Logik leiten lassen

Assoziation: Das Höhere, Schutz, Bedeckung. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich bereit, meine Grenzen zu erweitern?   Dach im Traum deutet an, dass man weiß welchen Schutz es bietet. Es kann den Verstand verkörpern und enthält dann oft den Hinweis, dass man zu kopflastig lebt, sich zu stark von Vernunft und Logik leiten läßt, aber Gefühle und ähnliche "irrationale" psychische Inhalte unterdrückt. Das muß geändert ... weiter
PISTOLE = Macht und Kontrolle, Detailswarnt aber auch vor Gefahren und überschießendem Zorn

Pistole im Traum hat eine offenkundige männliche und sexuelle Bedeutung. Dabei geht es um die Macht, Entscheidungen zu kontrollieren. Sie spiegelt wider, welche Persönlichkeitsmerkmale oder -situationen unsere Entscheidungsfindung beeinflussen. Sie kann jedoch auch auf Gefahren hinweisen oder vor überschießendem Zorn warnen. Eine Pistole laden bedeutet, Vorbereitungen für eine Entscheidung treffen oder mit seiner Macht ... weiter
STEHEN = je besser der Stand, Detailsdesto stärker das Selbstbewußtsein

Psychologisch: Bei der Deutung dieses Traumbildes kommt es darauf an, wie sicher der Träumende im Traum auf den Beinen steht - je besser der Halt, desto stärker spiegelt sich in diesem Symbol die Festigkeit, das Selbstbewußtsein, die Zuverlässigkeit und die klare Ratio des Träumenden wider.  
GEFAHR = das sich Gedanken über Gefahren machen, Detailssie kann auch auf eine Gefährdung hinweisen

Assoziation: Bedrohlich erscheinende Veränderung. Fragestellung: Wovor habe ich Angst etwas zu verlieren, wenn ich mich ändere?   Gefahrenträume weisen auf Gefährdung hin. Aber man vergesse nie, dass das Gleichnis des Gefährlichen benutzt wird, um eine Lebenssituation, die besonders viel Einsicht erfordert, eindrücklich darzustellen.   Darum darf man Gefahrenträume nicht wörtlich nehmen. Es ist seltener, als man ... weiter
RECHTS = die Seite des Bewußtseins, Detailsunsere geistigen Interessen und Aktivitäten

Rechts im Traum gilt als Hinweis auf einen männlichen Gesichtspunkt. Wie in der Regel mit der rechten Hand geschrieben und gehandelt wird, so bedeutet Rechts im Traum die Seite des Bewußtseins, der geistigen Interessen und Aktivität. Die individuelle Bedeutung ergibt sich aus der Beziehung zu anderen Symbolen im Traum und aus den individuellen Lebensumständen. Im Traum itst diese Seite niemals als politische Einstellung ... weiter
GANG = den Weg aus der Enge, Detailszu einem noch unbekannten Ziel

Gang im Traum kann eine Station auf umserem Lebensweg bedeuten und die Ratlosigkeit umschreiben, die uns bei der Frage erfaßt, welche Tür man öffnen soll, um aus einer unübersichtlichen Lage herauszukommen. Wer in einem dunklen Gang nicht das Ende absehen kann, steckt in einer Lebenskrise, aus der er sich nur mit Mühe heraustasten kann.

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Steigen Zielen

 

Ähnliche Träume:
 
24.12.2018  Eine Frau zwischen 56-63 träumte:
 
Schuss von vorne
Ich habe durch eine glastür einen mann in einem dunklen anzug mi kravatte gesehen. In der hand hatte erxeine pistole die auf mich ziehlt. Ich sehe ihm in die augen. Ich mache einen schritt vorvärts un lasse mich fallen. In diesem moment höre ich einen schuss, fühle einen schlag, und es wird ganz warm im rücken, bauch. Ich liege am boden auf dem bauch und sage mir du musst einfach ruhug weiteratmen.dann binn ich aufgewacht, immer noch mit dieser hitze im rücken und dem gedanken weiter zu atmen
 

18.01.2014  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
schuss auf der Arbeit
in der psychiatrie in der ich Arbeite wurde eine Blonde Frau von den mitarbeitern festgehalten da sie ausgerastet ist .Sie hielt eine schusswaffe in der Hand plötzlich schoss sie einmal. ich hatte totale Angst und lief davon .alles sah ganz anders aus was mich nicht verwirrte. ich versteckte mich in einem dunklen keller ähnlichen gang hinter eine offenen türe . plötzlich hörte ich einen weiteren geisteskranken der andauern schrie: Ich bin ein papagei, ich bin ein papagei und stupste mich am rücken an.dann ...
 
Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x