joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 320
twitter Traum bewerten :rating

 
Datum: 01.04.2018
Ein Mann im Alter zwischen 42-49 gab folgenden Traum ein:

Vom einem Hirsch verfolgt

Ein Freund und ich werden von einem Hirsch verfolgt. Ein großer Teil ist vom Geweih abgebrochen. Der Hirsch meint ich hätte das Geweih abgebrochen - ich war es aber nicht. Wir flüchten über mehrere kleine eingezäunte Flächen, aber der Hirsch (dachte es ist ein Reh, er hat aber noch ein Teil vom Geweih)verfolgt uns und wir können in einen Raum flüchten. Die Tür läßt sich aber nicht schließen da der Hirsch auf der anderen Seite dagegen drückt. Es soll weiter hinten einen Geheimgang geben, ich weiß aber nicht wo der ist. Ich drücke weiterhin von innen gegen die Türe und wache auf.
VERFOLGUNG = ungelöste Probleme, Detailsvon einem Geschehen gedanklich nicht loslassen können

Assoziation: Problemen aus dem Weg gehen wollen.
Fragestellung: Mit welchen Schwierigkeiten will ich nicht konfrontiert werden?
 
Verfolgung im Traum stellt ungelöste Probleme aus der Vergangenheit dar, die psychische Störungen verursachen, welche oft durch Veränderungen der Stimmungslage gekennzeichnet sind. Es kann auch bedeuten, dass man von einem Geschehen nicht loslassen kann (seelischer Schock, böse Erinnerungen, Angst oder Schuld). Verfolgung macht manchmal auch auf Verleumdung durch andere aufmerksam.
 
Man glaubt, dass es unmöglich ist, bestimmte Schwierigkeiten zu überwinden oder sie zu bekämfen, und fühlt sich deshalb im Wachleben gestresst oder bedroht. Manchmal bedeutet verfolgt werden aber auch, dass man sich eine unangenehme Tatsache nicht eingestehen will oder sie nicht wahrhaben will. Man hat vor etwas große Angst, fühlt sich deshalb nicht mehr sicher und manchmal sogar schuldig dafür.
  • Vom Vater verfolgt werden, zeigt die Unfähigkeit mit einem Mißerfolg klarzukommen oder das zu tun was richtig ist. Es kann auch bedeuten, dass man die Folgen vermeiden will, die man durch eigene falsche Entscheidungen ins Leben gerufen hat.
  • Wenn man von einem Menschen des anderen Geschlechts verfolgt wird, sollte man versuchen, seine Angst im erotischen Bereich abzubauen, weil man sonst zum rechten Einzelgänger werden könnte.
  • Jemanden verfolgen, soll ein Unrecht, das man an einem anderen begangen hat, wieder gutmachen, sich mit ihm vertragen und aussöhnen. Es kann auch den Versuch darstellen, einen Einfluß auf etwas oder jemand zu bekommen. Ein Ziel, das sich einem entzieht oder ein schwieriges Problem, das man trotz härtester Bemühungen nicht in den Griff bekommt.
  • Wenn man von Schatten verfolgt wird, zeigt dies das Bedürfnis, etwa einer unterdrückten traumatischen Erfahrung aus der Kindheit zu entfliehen.
  • Von einem Tier verfolgt werden, verweist im allgemeinen darauf, dass man mit seiner Leidenschaft nicht im Einklang ist. Es kann eine Rolle spielen, um welches Tier es sich dabei handelt. Oft steht dahinter der Wunsch, etwas Unpopuläres, Unappetitliches, oder nicht dem persönlichen Geschmack entsprechendes vermeiden zu wollen.
  • Von einer Schlange verfolgt werden: jemanden aus dem Weg gehen wollen, dem man überhaupt nicht vertraut. Warnt vor großem Verlust oder völligem Versagen.
  • Von etwas Großem oder Gewaltigem verfolgt werdem weist auf Vermeidung von Schwierigkeiten, die zu mächtig oder überwältigend sind, um damit konfrontiert zu werden.
  • Von etwas Vagem oder Unbestimmbaren verfolgt werden zeigt große Angst vor noch unklaren Problemen, denen man auf jeden Fall aus dem Weg gehen will.
Verfolgt zu werden, oder der Versuch zu fliehen, sind zwei der häufigsten Traumgeschehen. In der Regel versucht man einer Verantwortung oder seinem Gefühl versagt zu haben, zu entkommen; auch Ängste oder Emotionen, mit denen man nicht fertig wird, können hier gemeint sein.
 
Verfolgung im Traum sind in den mannigfaltigsten Variationen überaus häufig, wobei die unbewußten Inhalte als eine Lehre ins Bewußtsein drängen, die man beherzigen sollte. Sie müssen so gedeutet werden, dass man das, was einen verfolgt, annehmen soll. Es handelt sich dabei fast immer um unbewußte Inhalte, die in das Bewußtsein zu gelangen versuchen, und daher Beachtung verdienen.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene deutet Verfolgung im Traum auf die Angst des Träumenden vor seinen eigenen Handlungen hin.
 
Siehe Flucht Jagd Mörder Monster Polizist Raubtier Schatten Schlange Tier Vampir Verbrecher
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • verfolgt werden: zeigt Kämpfe an; jemand, der einem Unrecht getan hat, versucht es wieder gutzumachen;.
  • jemanden verfolgen: einen gemachten Fehler vermag man nicht wieder gutzumachen.
(arab.):
  • verfolgt werden: Widerwärtigkeiten; mit Ärger und übler Nachrede rechnen müssen.
  • auch: man sollte seine bisherigen Entschlüsse in beruflichen Angelegenheiten nochmals gründlich überdenken.
  • nicht entkommen können: man wird an den gegebenen Tatsachen nichts mehr ändern können.
  • jemanden verfolgen: man läuft Gefahr sich auf eine Sache einzulassen, die man später bereuen würde.
(indisch):
  • verfolgt werden: man sagt nichts Gutes über dich.
  • jemanden verfolgen: Ruhe und Freude.
  • Verfolger sehen: trübe Tage kommen ins Haus.
HIRSCH = sexuelle Bedürfnisse, Detailssich mit bescheidenem Wohlstand und Familienglück begnügen

Assoziation: Sanfte Schönheit, Schüchternheit.
Fragestellung: Welcher Teil von mir sucht Schutz?
 
Hirsch im Traum kann sexuelle Bedürfnisse darstellen, vor allem wenn er ein großes Geweih trägt. Oft weist er auch darauf hin, dass man sich mit bescheidenem Wohlstand und stillem Familienglück begnügt. Der Hirsch hat wohl wegen seiner Brunftkämpfe um die Hirschkuh auch eine erotische Bedeutung im Volksglauben.
  • Frauen verspricht der Hirsch Liebesglück, wobei sie möglicherweise jemanden Hörner aufsetzen müssen.
  • Männern kündigt er Erfolg und zündende Ideen an, die sich nicht allein aufs Erotische beschränken.
Tiefenpsychologisch betrachtet kann er verdrängte weibliche Wesenszüge beim Mann oder männliche bei der Frau symbolisieren und auffordern, sie anzunehmen.
 
Spirituell: In den nordischen Kulturen ist der Hirsch ein Himmelstier, sein Geweih stellt die Himmelsleiter dar. Das erklärt, dass der Hirsch in der christlichen Religion oft für Christus steht und eine Erlösersymbolik hat. Der Hirsch und das Einhorn sind in der Mythologie gleichbedeutend. Sie stehen als Bild für die Einheit von Seele und Geist.
 
Siehe Einhorn Elch Geweih Hörner Jagd Reh Rehbock Tier Trophäe
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Hirsch mit Geweih ein etwas zweifelhaftes Sexualsymbol für den Mann; bei Frauen oft Wunschtraum, vor allem bei Geweih mit vielen Sprossen;
  • Hirsch sehen: bedeutet die Möglichkeit, Gewinn, Freude und Freiheit zu erreichen; man hat einen hochmütigen Feind;
  • Hirsche in Rudeln sehen: bringt viele neue Freunde; wahre und ehrliche Freundschaft und manches Vergnügen wird einem bereitet;
  • Hirsch laufen sehen: guter Geschäftsgang; Pläne werden gelingen;
  • einen Hirsch schreien hören: man wird gute Nachrichten erhalten;
  • Hirsch kämpfen sehen: man wird zu Macht kommen;
  • Hirschkuh sehen: Ehren werden einem zukommen.
  • einem Hirsch nachlaufen, ohne ihn zu fangen: bedeutet einen unerfüllbaren Wunsch; eine aussichtslose Sache;
  • einen Hirsch jagen: man wird sich an einem vorteilhaften Geschäft beteiligen;
  • einen Hirsch mißhandeln: man wird seine eigenen Pläne ruinieren;
  • Hirsch in Gefangenschaft halten: zeigt Streitigkeiten und Verluste an;
  • Hirsch sterben sehen: Wohlstand;
  • Hirsch schießen: Ehre bzw. Erbschaft;
  • neben einem getöteten Hirsch stehen: man wird seine Feinde oder Rivalen besiegen können.
(arab.):
  • Hirsch allgemein: du hast es mit dummen Menschen zu tun.
  • Hirsch auf einer Wiese oder im Wald sehen: man hat einen ehrgeizigen Feind, der einem jedoch nichts anhaben kann.
  • Hirsch jagen: man sollte erkennen, daß man einer aussichtslosen Sache hinterherläuft.
  • Hirsch töten (schießen): große Erfolge haben, Aussicht auf Erbschaft.
  • sich neben einem toten Hirsch erblicken: man wird mit seinen Feinden fertig werden.
  • Hirsche in Rudeln erblicken: viele Freunde gewinnen.
  • Hirsch laufen sehen: dein Glück wird dich rasch verlassen.
  • Hirsch davon laufen sehen: du hast eine Chance übersehen; Schaden.
(indisch):
  • Hirsch sehen: Wohlstand und Familienglück.
  • Hirsche in Rudeln: du wirst viel Freundschaft erleben.
  • Hirsche kämpfen sehen: du wirst zu Macht kommen.
  • Hirsch im Laufe: deine Angelegenheiten werden sich rasch und günstig abwickeln.
  • Hirsch schießen: du wirst zu Ehren gelangen.
  • Hirsch tot sehen: dein Wohlstand wird sich vermehren.
  • Hirsch in einem Haus: du hast ein stilles häusliches Glück, sei zufrieden und verlange nicht nach mehr.
  • Hirsch im Garten haben: Unglück.
TUER = Zugang, Option oder Wechsel, Detailsdie Chance bekommen, etwas anderes zu machen

Assoziation: Zugang, neue Aussichten oder Wechsel. Fragestellung: Welchen Bereich bin ich zu betreten bereit?   Tür im Traum kann eine nunmehr verfügbare Möglichkeit bedeuten. Die Chance, etwas anderes zu machen. Sie kann den Eingang in eine neue Lebensphase darstellen,wie etwa der Übergang von der Pubertät ins Erwachsenenalter. Sehr wahrscheinlich bieten sich jetzt Chancen, über die man eine bewußte Entscheidung ... weiter
FREUND = Zuversichtlichkeit, DetailsFähigkeiten oder Erfahrungen, die einem das Leben einfacher machen

Assoziation: Aspekt des Selbst, der bereit ist, integriert zu werden. Fragestellung: Welchen Teil von mir integriere ich im Augenblick?   Freund im Traum steht für Charaktereigenschaften, die auf den ehrlichsten Empfindungen beruhen. Dabei kommt es darauf an, welche Erinnerungen oder Gefühle von ihm ausgingen, um sie ins eigene Leben integrieren zu können. Traum-Freunde repesentieren oft unbewusste Vorwürfe - gerichtet ... weiter
WEISS = Unschuld und Reinheit, Detailsdie auf guten und ehrlichen Absichten beruht

Assoziation: Reinheit; Klarheit; Licht. Fragestellung: Was will ich läutern?   Weiß im Traum steht für Unschuld, Reinheit und Vervollkommnung, nach der man strebt, die man aber nie ganz erreicht. Da es sich in die Spektralfarben auflöst, ist das Weiß im eigentlichen Sinne farblos. Es bedeutet Reinheit, weshalb in vielen Ländern die Braut weißgekleidet vor den Altar tritt, aber auch Enthaltsamkeit, Kühle und ... weiter
FLUCHT = Schuld und Gewissenskonflikt, Detailseiner unangenehmen Sache entfliehen wollen

Flucht im Traum bedeutet, dass man versucht schwierigen Gefühlen auszuweichen. Möglicherweise will man sich einer Verantwortung oder Verpflichtung entziehen. Flucht verspricht im einfachsten Fall, dass man eine Gefahr rechtzeitig wahrnehmen wird und ihr noch entgehen kann. Diese Gefahr kann auch aus dem eigenen Selbst kommen, zum Beispiel ein ins Unbewußte verdrängter psychischer Inhalt, vor dem man Angst hat und dem man sich ... weiter
RAUM = die Entfaltungsmöglichkeit im Lebensraum, Detailsoft auch das kollektive Unbewußte

Raum im Traum verkörpert oft das kollektive Unbewußte oder symbolisiert die Entfaltung im Lebensraum, der einem Menschen zur Verfügung steht. Die genaue Bedeutung ergibt sich aus den individuellen Lebensumständen. Oft braucht man mehr Raum, um seine Möglichkeiten wirklich optimal nutzen zu können. Man muß sich mehr darum bemühen, seine Vorstellungen von der Begrenztheit seines Ichs zu überwinden. Der Raum kann auch unsere ... weiter
REH = Arglosigkeit und Gutgläubigkeit, Detailsvon einem unerwartetem Ereignis überrascht werden

Assoziation: Unbewusstheit, Naivität, Schüchternheit; Fragestellung: Welches Problem kann mich völlig überraschen?   Reh im Traum bedeutet, dass man in einer Angelegenheit entweder zu umgänglich und liebenswürdig ist oder schlichtweg zu unerfahren. Wer davon träumt, sollte sich gründlicher über sein Umfeld informieren, um noch rechtzeitig einer drohenden Gefahr ausweichen zu können. Das Reh ist in natura ein sehr ... weiter
GROSS = Wichtigkeit, vielleicht auch Bedrohlichkeit, Detailsvon etwas stark beeindruckt werden

Assoziation: von überdurchschnittlichen Abmessungen; aufgeblasen; großzügig. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zur Expansion bereit? An welchen Stellen habe ich Angst vor übermäßiger Expansion?   Größe im Traum bedeutet Wichtigkeit, Dominanz, vielleicht aber auch Bedrohlichkeit. Größe (zum Beispiel ein Gegenstand) deutet immer darauf hin, dass man von etwas stark beeindruckt wurde. Ist man sich in seinem Traum ... weiter
KLEIN = etwas, Detailsdas keine besondere Beachtung erfordert oder Minderwertigkeitsgefühle

Assoziation: Nicht so groß wie die anderen; reduziert; unbedeutend. Fragestellung: Wo in meinem Leben fühle ich mich klein gemacht? Was bin ich zu reduzieren bereit?   Klein im Traum weist darauf hin, dass Angelegenheiten oder Personen keine besondere Beachtung erfordern. Sieht man sich selbst klein, kommen darin meist Minderwertigkeitsgefühle zum Vorschein.  
GEBEN = die innere Beziehung zu sich selbst, Detailszur Umwelt und zu anderen Menschen

Geben im Traum steht für unsere innere Beziehung zu sich selbst, zu unserer Umwelt und zu anderen Menschen. Wenn ein Traum davon handelt, dass man einem anderen Menschen etwas gibt, dann verweist dies auf das Bedürfnis, in einer Beziehung zu geben und zu nehmen, mit einem anderen zu teilen, was er besitzt, und eine Umwelt zu schaffen, die Geben und Nehmen gleichermaßen ermöglicht.   Mit anderen Menschen etwas zu teilen, ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Wache Abbruch Geweih

 

Ähnliche Träume:
 
28.05.2020  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
Hirsch und Rehkitz auf der Flucht
In meinem Traum habe ich das Geträumte aus der Perspektive des Rehkitzes erlebt. Ich als kleines Rehkitz, bin mit einem Hirsch gemeinsam auf der Flucht vor einem Jäger und seinem Hund. Der Jäger nutzt allerdings kein Gewehr, sondern Sprengsätze. Ich laufe um mein Leben und werde von dem Hirsch getrennt, werde aber in immer enger werdendes Gebiet getrieben, bis meine einzige Versteckmöglichkeit auftaucht - ein offener Schuppen in einem Garten. Ich verstecke mich dort, werde aber schnell vom Hund gefunden, der Laut gibt, ich versuche ...
 

22.05.2020  Eine Frau zwischen 63-70 träumte:
 
Hirsch
In der Mitte des Geweihes befand sich ein strahlendes lichtkreuz und der Hirsch lief durch meine Wohnung im 1.stock - ich machte mir Gedanken wie ich dieses wundervolle Tier wieder in die Freiheit führen kann
 

21.05.2020  Eine Frau zwischen 63-70 träumte:
 
Hirsch
Ein kleiner Hirsch läuft durch meine Wohnung - durch eine eigene Augeneinstellung sehe ich ein leuchtendes strahlendes Kreuz in seinem Geweih
 

18.11.2019  Ein Mann zwischen 14-21 träumte:
 
Hirschschreie
Riesig großer Hirsch tritt Autos platt und findet sich auf Gelände vor einem Hochhaus wieder und schreit aus Angst und Schmerz in den Himmel. Ich betrachte den Hirsch mit einer Fremder Tochter vom Hochhaus aus.
 
Impressum: joakirsoft.de  Wielandstr. 9  D-78647 Trossingen
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x