joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 914
twitter Traum bewerten :rating

 
Datum: 16.03.2018
Eine junge Frau im Alter zwischen 21-28 gab folgenden Traum ein:

Stinkende Füße

Ich habe geträumt das ich meine schuhe ausgezogen habe und meine füße gestunken haben
FUSS = den eigenen Standpunkt, Detailsmit dem man auf dem Lebensweg weiterschreitet

Assoziation: Erdung, Richtung, fundamentale Glaubenshaltung.
Fragestellung: Wohin gehe ich?
 
Fuß im Traum kann als sexuelles Symbol gedeutet werden, das entsprechende Bedürfnisse zum Ausdruck bringt; manchmal kann er auch im weiteren Sinn für Liebe stehen. Die tiefere Bedeutung ergibt sich daraus, dass der Fuß festen Stand verleiht und die Fortbewegung ermöglicht; in diesem Sinn kann er die Werte, Überzeugungen und Prinzipien eines Menschen versinnbildlichen oder die Richtung des weiteren Lebensweges anzeigen.
  • Füße sehen kann eine seelisch-geistige Veränderung anzeigen, die gerade in Gang kommt. Füße sind ein Symbol für Fundament und Stabilität. Vielleicht muss man in seinen Wachstunden praktischer und vernünftiger sein und mit beiden Füße auf dem Boden bleiben.
  • Wenn die eigenen Füße im Traum eine Rolle spielen, sind wir uns unserer tragenden Säulen bewusst, nämlich den uns liebenden Menschen. Man betrachte diesen Traum als Erinnerung daran, dass man sich auf andere verlassen kann und von ihnen abhängig ist.
  • Wer mit seinen Füßen anderen hinterherläuft, läßt andere Menschen sein Leben regieren und hat keinerlei Kontrolle über sein Schicksal.
  • Sieht man die Füße anderer Menschen, konzentrieret man sich zu sehr darauf, wohin die Menschen unserer Umgebung gehen, und ignoriert seinen eigenen Weg. Es kann auch sein, dass man denjenigen bewundert, dem die Füße gehören. Ist es an der Zeit, es ihm zu zeigen oder ihm zu sagen, was wir für ihn empfinden?
  • Wenn jemand unsere Füße geküsst hat, ist derjenige im wirklichen Leben uns gegenüber besonders freundlich gesinnt. Küssen wir selbst jemanden die Füße, deutet dies darauf hin, dass wir zu demütig sind oder mit einer Demütigung für unser eigenes Fehlverhalten rechnen müssen.
  • Kranker, verkrüppelter oder gebrochener Fuß deutet auf Hindernisse auf dem weiteren Lebensweg hin, die man oft nicht aus eigener Kraft überwinden kann.
  • Einen Splitter im Fuß haben, kündigt einige Hindernisse an, sobald man versucht, sich seinem Ziel zu nähern. Alternativ hat man vielleicht Vorbehalte gegen den eingeschlagenen Weg und zögert weiterzugehen. Oder man hat den Fehler gemacht - nicht dorthin zu gehen, wo man hin wollte, sondern andere gesagt haben, dass man hingehen sollte.
  • Schmutziger Fuß kann auf falsche Lebensgrundlagen hinweisen oder eine Krankheit ankündigen, von der man noch nichts spürt.
  • Wer riechende Füße hat, der betrachte seinen nächsten Schritt etwas genauer, da dieser von den anderen möglicherweise nicht begrüßt wird.
  • Fuß waschen kann auf einen reinlichen Menschen hinweisen; häufig kommt darin der Wunsch zum Vorschein, sich von überholten Prinzipien zu trennen.
  • Wer sich im Traum ohne Fuß oder Bein sieht, muss fürchten, den Boden unter den Füßen oder die reale Einstellung zum Leben zu verlieren.
  • Und wer seine eigenen Füße riesengroß vor sich sieht, dem bedeutet das Unbewußte, dass er augenblicklich auf zu großem Fuße lebt. Große Füße zeigen manchmal Wohlstand an, oft warnen sie aber vor Verschwendung.
  • Plattfüße deuten auf einen übertriebenen, pragmatischen Standpunkt hin, der ein schnelles voranschreiten oder vorwärtskommen im Leben behindert.
Außerdem muss man noch beachten, ob man nur von einem oder beiden Füßen träumt; im ersten Fall ist oft noch die Bedeutung von rechts oder links zu berücksichtigen. Sonst weist der Fuß auf den eigenen Standpunkt hin, auf das zügige Weiterschreiten auf dem Lebensweg, das nicht gelingt, wenn der Fuß verletzt ist.
 
Spirituell: Der Fuß des Menschen stellt seine Verbindung zur Erde dar.
 
Siehe Barfuß Bein Ferse Hautpilz Schuh Socken Stiefel Strümpfe Wade Zehen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • sofern nicht sexuell zu verstehen, Planung für weiteren Lebensweg, wenn der Fuß fortschreitende Bewegung ausführt.
  • die eigenen Füße sehen: Vorzeichen für Verzweiflung; man wird das Opfer der Wünsche und Launen eines anderen.
  • fremde Füße sehen: günstiges Zeichen; verheißt Erfolg; Rechte durchsetzen können und in eine gehobene Stellung kommen.
  • einen großen Fuß haben: man wird Hausbesitzer.
  • einen dünnen Fuß haben: man hat einen ermüdenden Weg vor sich.
  • nackte Füße sehen: bringen Neuigkeiten.
  • selbst barfuß gehen: man sollte wieder auf den Boden der Realitäten zurück kommen; man benötigt mehr Naturverbundenheit.
  • barfuß mit zerrissenen Kleidern nachts gehen: Erwartungen werden zerschlagen, alles geht schlecht aus.
  • Fuß brechen: Aufschub einer wichtigen Sache; kündet einen Unfall an; unerwartete Hindernisse blockieren den Lebenslauf.
  • in den Fuß gebissen werden: bedeutet Eifersucht.
  • abgehauener Fuß: Schande und Spott.
  • ein schmutziger Fuß: kündet Krankheit an; das schlechtes Gewissen plagt einem.
  • schmutzige Füße: Feindschaft.
  • Füße sich waschen: bedeutet leichte Erkrankung; deutet auf ein reinliches Hauswesen hin; auch: andere werden von einem profitieren; günstiger Verlauf einer unklaren Angelegenheit, der kleine Umweg war äußerst heilsam.
  • jemand Füße waschen sehen: Aufklärung einer ungünstigen Sache.
  • jemand kümmert sich um ihre Füße: ein Bedürfnis für Mitgefühl.
  • schmerzende Füße haben: entwürdigende Auseinandersetzungen stehen bevor; es handelt sich meist um Familienstreitigkeiten.
  • eitrige Füße: bedeuten Mißhelligkeiten in deinem Beruf.
  • ein kranker Fuß: man wird in einer Sache aufgehalten werden.
  • Füße, kranke: Verschwendung.
  • ein verkrüppelter Fuß, krumme Füße: deutet auf Verachtung hin.
  • viele Füße: du wirst Verlorenes wiedererhalten.
  • Fuß eines anderen küssen: Reue und Demut.
  • ein dicker Fuß: kündet Krankheit an.
  • geschwollene Füße: zeigen an, dass uns falsche Freunde betrügen wollen und uns ein guten Freund abspenstig machen werden.
  • geschwollene und rote Füße: eine plötzliche geschäftliche Kehrtwendung machen, indem man sich von der Familie trennt; dies ist ein böser Traum, der einen Skandal und Eklat prophezeit.
  • Hinkefuß: außergewöhnlich großes Unglück steht einem bevor; man vermeide Freundschaften mit Fremden.
(arab.):
  • Fuß strecken: Todesfall in der Familie.
  • Fuß waschen: sich eine Erkältung zuziehen; auch: eine schlimme Situation wird bereinigt werden, bzw. eine begonnene Arbeit soll in der bestehenden Form weitergeführt werden, da sie zu einem befriedigenden Ziel führen wird.
  • Fußbad nehmen: man wird dir Ehre erweisen,.
  • Fuß verletzen: Krankheit und Kummer.
  • geschwollene oder kranke Füße: Verzögerungen in allen Dingen.
  • Fuß brechen: dein Fortkommen wird dir sehr erschwert werden, deinem Plan entstehen unerwartete Hindernisse.
  • gebrochenen Fuß haben: Warnung, man soll seinen Ehrgeiz etwas mäßigen.
  • Fuß pflegen: es kommt alles in Ordnung und du hast Erfolg.
  • kleinen Füße haben: dein unsicheres Auftreten wird dich lächerlich machen.
  • großen Fuß haben: bescheidenes Benehmen ist dir zuträglicher.
  • schmutzige Füße haben: mit unerwarteter Feindschaft rechnen müssen; ein Problem verschließt sich; du wirst in eine unangenehme Sache verstrickt.
  • mehr als zwei Füße haben: man wird im Leben Glück und vor Krankheit gefeilt sein.
  • zu Fuß gehen: du wirst selbstständig und erfolgreich.
  • krumme Füße haben: du wirst eine strafbare Handlung begehen.
  • krumme Füße bei anderen sehen: man wird dich hineinlegen und betrügen.
(persisch):
  • Füße als Traumbild prophezeien eine sichere soziale Stellung und eine gute Entwicklung:
  • Kleine Füße bedeuten Zufriedenheit, großen Reichtum.
  • Sind die Füße verletzt oder verkrüppelt, warnt dies vor Selbstüberschätzung.
  • Allgemein will das Zeichen daran erinnern, dass man stets den ehernen Gesetzen des Lebens unterliegt.
(indisch):
  • andere Füße sehen: hüte dich vor deinem Gegner.
  • Fuß brechen: du sollst die Heirat noch eine Weile aufschieben.
  • Füße waschen: eine Krankheit macht dir große Sorge.
  • viele Füße haben: du erhältst deine verlorenen Sachen zurück.
GESTANK = eine verdächtige Angelegenheit, Detailsauf einen Mißstand aufmerksam gemacht werden

Gestank im Traum spiegelt Abneigung oder schlechte Gefühle gegenüber einer Situation wider. Man hat das Bauchgefühl, das etwas nicht stimmt. Möglicherweise fühlt sich etwas nicht richtig an. Man betrachte das geruchbehaftete Objekt zur weiteren Deutung. Geschieht etwas, das in letzter Konsequenz zum totalen Zusammenbruch führt, ist im Traum oft ein übler Geruch wahrnehmbar: Etwas stirbt.
  • Träumt man, dass andere bemerken, dass etwas stinkt, man selbst aber nichts riecht, zeigt dies, dass man das Recht oder Unrecht anderer ignoriert. Oder man ist davon überzeugt, dass etwas richtig ist, weil andere es tun, obwohl das genaue Gegenteil richtig ist.
Gestankzeigt an, dass in einer Angelegenheit etwas faul sein muss. Man darf wohl davon ausgehen, dass etwas zum Himmel stinkt. Mit diesem Traumsymbol wird in drastischer Weise auf einen Mißstand aufmerksam gemacht.
 
Siehe Aas Exkremente Fäulnis Gas Geruch Jauche Käse Kot Leiche Luft Mist Nase Rauch Schimmelpilz Schweiß Verdorben Verfaulen
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Aas Gestank verbreitend: deine Hoffnungen werden sich nicht erfüllen; auch: kann Verlust, Abneigung Ekel oder Trauer für die nahe Zeit ankündigen;
  • Leiche mit Gestank: bringt Sorgen;
  • Gestank von Jauche riechen: man wird etwas tun, das uns und anderen Vorteil einbringen wird;
(arab.):
  • Gestank wahrnehmen: rechne auf nichts Gutes; Falschheit und Treulosigkeit werden dich belästigen; man wird sich gegen seine Gegner erfolgreich zur Wehr setzen;
  • faule und stinkende Eingeweide: anhaltende Krankheit.
SCHUH = den eigenen Standpunkt, Detailsder einen mit der Welt verbindet

Assoziation: Lebenseinstellung; Moral, Ziele oder Motive; allgemeine Situation, Erdung; Fragestellung: Wie gut bin ich mit der Welt verbunden?   Schuhe im Traum stellen einen Standpunkt oder den festen Stand auf dem Boden der Realität dar. Sie zeigen auf, wie man sich entscheidet, und sich mit Problemen auseinandersetzt. Deshalb umschreiben Schuhe unseren geistigen oder seelischen Standort im Wachleben. Bei Frauen ... weiter
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, Detailsdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Traum im Traum (verschachteltes Träumen) kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es sich ... weiter
AUSZIEHEN = sich eine Blöße geben, Detailsoder seine wahren Gefühle enthüllen wollen

Assoziation: Entblößung des wahren oder inneren Selbst. Fragestellung: Wer bin ich, wenn ich alle Hüllen abgelegt habe?   Ausziehen im Traum bedeutet, dass man mit seiner Sexualität in Verbindung tritt. Vielleicht hat man das Bedürfnis, seine wahren Gefühle hinsichtlich einer Situation zu enthüllen und völlig offen auszudrücken. Jemandem beim Ausziehen zuzusehen, kann heißen, dass man sich der Verletzlichkeit dieses ... weiter

Ähnliche Träume:
 
13.05.2017  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Oma Bett Tod anfassen gestunken Körperteile
Ich war mit meiner Cousine und Tante in dem alten Wohngebiet meiner Oma sie war in ihrem Bett auf ihrem Grab sie war lebendig aber auch nicht lebendig sie hat geredet und es hat gestunken sie wollte mir die Hand geben
 

22.07.2015  Ein Mann zwischen 21-28 träumte:
 
Instinkte und Triebe
Ich war auf einer großen, tropischen Insel. Es waren viele Palmen, Urwald und auch ein paar Steine und Höhlen zu sehen. Ich war mit einer Gruppe da, von denen ich aber kaum einen kannte. An einer Art, Mit Kuppel und Bögen aus Stein, überdachten Durchgang, legten wir unser Gepäck ab. Dann wendeten wir uns Alle in Richtung Strand. Irgendetwas ging dort vor, was unsere gesamte Aufmerksamkeit in Anspruch nahm. Kurze Zeit später drehte ich mich wieder um und schaute Richtung Durchgang. Er war von einer Gruppe Affen eingenommen worden. Der Anführer war eindeutig ein respektabler Orang-Utan. Mir ...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x