joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 446
twitter 1 mal bewertet: rating

 
Datum: 19.10.2017
Ein Mann im Alter zwischen 49-56 gab folgenden Traum ein:

Polizei unter Ast

Zwei Polizisten stehen unter dem dicken Ast eines Baumes. Mein Weg führt besteht dahin, dass ich über den Ast nach unten klettern muss.
POLIZIST = Gewissen und Moral, Detailsdie geistige Gesundheit oder die Gerechtigkeit wiederherstellen

Assoziation: Arbeit an Ordnung, Kontrolle oder Fairness.
Fragestellung: Wo in meinem Leben strebe ich nach Ordnung oder fürchte ich Kontrolle?
 
Polizei im Traum verkörpert Moral und ähnliche Normen sowie das eigene Gewissen, das über deren Einhaltung wacht. Sie repräsentiert auch Disziplin, Entgegnung oder die Durchsetzung korrekten Benehmens. Regeln und Strukturen, zu denen man gezwungen wird oder andere gezwungen werden. Vorschriften, die respektiert und eingehalten werden müssen. Auch: Die geistige Gesundheit, die Vernunft oder die Gerechtigkeit in einer Angelegenheit wiederherstellen wollen.
  • Polizei rufen oder sehen kann bedeuten, dass man eine Autorität um Hilfe bittet, die dafür sorgt, dass jemand. nicht aus der Reihe tanzt oder uns mit seinem schlechten Benehmen belästigt. Auch: Rabauken oder bedrohliche Menschen in ihre Schranken weisen; Verstecke von suspekten Leuten aufspüren; Rücksichtslosigkeit vermeiden wollen.
  • Von der Polizei abgeführt werden kann Schuldgefühle wegen tatsächlich oder vermeintlich unmoralischer Handlungen anzeigen. Kann aber auch vor einer illegalen Absicht warnen, die man aufgeben sollte. Auch: wissen, dass man sich schlecht benimmt, sich aber nicht ändern wollen.
  • Selbst Polizist sein, weist manchmal darauf hin, dass man sich zu stark den Normen und der allgemeinen Moral unterwirft. Es kann aber auch den Wunsch nach einer Beruhigung der Lage symbolisieren, oder das Beendenwollen einer chaotischen Situation. Manchmal widerspiegelt es unseren Versuch, neue Grundregeln im Leben festzulegen - auch dass wir einen Teil des täglichen Lebens fest unter unsere Kontrolle gebracht haben.
  • Von der Polizei Hilfe erhalten deutet an, dass man die sozialen Normen befolgt und dafür belohnt wird. Wenn die Polizei im Traum willkommen ist, kann es sein, dass wir uns im Wachleben von den Verantwortlichen unterstützt fühlen. Manche Deuter interpretieren einen guten Polizisten zu treffen, als wahrscheinlichen Betrug oder Vorwand einer hochrangigen Person.
  • Probleme haben, von der Polizei Hilfe zu bekommen, oder die Polizei nicht erreichen können, kann unsere Schwierigkeiten symbolisieren, die immer dann auftreten, sobald wir unsere eigene Autorität ausüben, oder ein Machtwort sprechen sollten. Wir müssen lernen, im täglichen Lebens ausreichende Autorität oder Kontrolle geltend zu machen.
  • Eine Polizistin oder Politesse weist darauf hin, dass sich der Inhalt des Traums vor allem auf Gefühle bezieht. Sie soll manchmal auch vor der Gemeinheit und List eines engen Freundes warnen, der es auf unser persönliches Glück abgesehen hat.
  • Ein Sicherheitsbeamter oder Securitypersonal, das in einem Traum gesehen wird, ist oft mit dem Schutz verletzter Rechte, oder dem Schutz von Recht und Ordnung verbunden. Ein ähnliches Bild kann auch eine Person verkörpern, die uns in Schwierigkeiten beschützen, oder in einer unangenehmen Situation helfen kann.
  • Einen Polizisten töten heißt, man will sich von einem Schuldkomplex befreien, der einen nicht in Ruhe lässt. Wenn etwas falsch gelaufen ist, sollte man versuchen, es zu korrigieren - oder falls dies nicht möglich ist, etwas Gutes für jemand anderen tun.
  • Wird man von einem Polizisten geschlagen bedeutet das, dass man aufgrund seines Schuldkomplexes Schwierigkeiten hat, seine Ziele zu erreichen. Deshalb sollte man seine Einstellung ändern.
  • Von der Polizei verfolgt werden, kann bedeuten, dass man sich von autoritären Menschen im täglichen Leben bedroht und verfolgt fühlt.
  • Von einem Polizeiauto verfolgt werden, bedeutet, dass wir Reue für unsere Tat empfinden. Um Wiedergutmachung zu leisten, fehlt uns jedoch der Wille. Vor dem Streifenwagen weglaufen, weil die Polizei uns dicht auf den Fersen ist, bedeutet, dass unsere bösen Absichten uns im wirklichen Leben verfolgen und nur darauf warten, dass es zu einem vernichtenden Schlag kommt.
  • Von der Polizei erwischt werden und Handschellen angelegt bekommen, verdeutlicht, dass wir im wirklichen Leben eine Tat bereuen, für die wir uns schuldig fühlen. Die Handschellen können ein Versehen ankündigen, das jedoch schnell aufgeklärt und keine Auswirkungen haben wird.
  • Wenn wir davon geträumt haben, dass die Verhaftung begründet ist, steht uns eine schwierige Zeit voller Überraschungen und Zwischenfälle bevor.
  • Einer Frau, verspricht die Kommunikation mit einem männlichen Polizisten, ein Treffen mit einer angenehmen, aber geheimen Person.
  • Sich im Traum in der Uniform eines Polizisten sehen, weist auf Probleme hin, die man nur alleine bewältigen kann. Manche Deuter interpretieren die Vision eines Mannes, der zufällig die Uniform eines Polizeibeamten trägt, mit der innigen Hoffnung, dass er mit seiner Tat ungestraft davonkommt.
  • Von der Verkehrspolizei träumen, kann bedeuten, dass wir jemanden suchen, der unsere Probleme löst. Vielleicht fühlen wir uns festgefahren und rufen unbewusst um Hilfe. Es könnte auch darauf hindeuten, dass wir Angst haben, zu schnell oder zu weit zu gehen. Jemand muss uns kontrollieren, um uns auf dem Boden zu halten.
  • Zum Alkoholtest aufgefordert werden, weist auf eine Art Überprüfung oder Untersuchung durch Autoritätspersonen hin. Wir haben die Dinge vielleicht zu leicht genommen, ohne uns die nötige Mühe zu machen. Beachten wir, dass machtbefugte Persönlichkeiten, wie der Chef, uns im Hintergrund beobachten und sich ein Urteil bilden kann.
Der Polizist gilt als Konfliktzeichen, das zu einer Umstellung der Lebensführung rät. Sein Auftauchen im Traum läßt vermuten, dass in unserem äußeren und inneren Handeln etwas Ungehöriges im Spiel ist. Möglicherweise haben wir Probleme mit der Kontrolle oder Autorität. Aber der Traumpolizist ist auch positiv zu sehen: Er weist uns den richtigen Weg, zeigt auf, was verboten und was gestattet ist; wir müssen uns nur im Wachleben danach richten.
 
Abgesehen davon, dass man auch wegen einem schlechten Gewissen von der Polizei träumen kann, wenn uns die Polizei im Traum nicht als Freund und Helfer, sondern in mahnender oder gebieterischer Funktion erschienen ist, so hat das kaum mehr zu besagen, als dass wir uns im Alltagsleben eingeengt fühlen. Vielleicht sollte der Partner die Zügel lockerer lassen, oder man sollte prüfen, ob wir mit unserem derzeitigen Leben zufrieden sind und nicht einfach resigniert haben.
 
Spirituell: Glauben dass man von Gott geführt oder kontrolliert wird, um schlechte Menschen mit einer Lektionen zu bestrafen.
 
Siehe Beamte Gefängnis Gendarm Kriminalbeamter Militär Razzia Überwachung Verbrechen Verhaftung Verkehr Uniform
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Polizei allgemein: Angst, Kummer, Widerwärtigkeiten, auch soll der Träumende willkürlich in seiner Freiheit beschränkt werden; eine Mahnung, die alltäglichen Sittengesetze zu beachten; oft Aufbegehren der Seele gegen inneres Verbrechertum und eigene Schuftigkeit.
  • Polizei sehen: Warnung vor einer Inkorrektheit, die zu begehen man im Begriff ist; man sollte sich auf keinen Fall in die Streitigkeiten anderer einmischen.
  • Polizist auf Streife sehen: verheißt alarmierende Schwankungen in den Angelegenheiten.
  • Polizist zu Hilfe rufen: man hat mit jemandem eine Auseinandersetzung vorzunehmen, sollte dies aber unter vier Augen tun.
  • einen Polizisten holen: man tritt eine Sache breit, die von selbst wieder in Ordnung käme.
  • es mit der Polizei zu tun bekommen: Widerwärtigkeiten und Beschränkungen verbittern das Leben.
  • von einem Polizist für ein Verbrechen verhaftet werden, dessen man unschuldig ist: man wird Rivalen überwinden.
  • wird man berechtigterweise verhaftet: es steht einem Unglück bevor; man sollte sein Verhalten der Umwelt gegenüber ändern, denn man war viel zu unbeherrscht, und die eigenen Aktivitäten sind moralisch und ethisch bedenklich.
  • von Polizisten geholfen werden: eine unangenehme Sache geht zwar gut aus, wird aber unnötig breitgetreten.
  • eine Polizistin oder Politesse: dieser Traum bezieht sich auf das Gefühlsleben.
  • durch die Polizei oder von einer Amtsperson abgeholt werden: eine Anstellung im Amt, oder eine Vorladung bekommen.
  • als Dieb von der Polizei verfolgt werden: Rückschläge im Geschäft erleben;
  • einen Einbrecher der Polizei übergeben: man wird ein Prozeß gewinnen oder für eine Tüchtigkeit belohnt werden.
  • einen Sheriff sehen: anstehende Veränderungen werden einem großes Unbehagen bereiten;
  • einen Sheriff wählen: sich an einem Unternehmen beteiligen, dass einem weder Gewinn noch Ehre einbringt;
  • der Haft entkommen können: man wird sich weiterhin an illegalen Geschäften beteiligen können.
(arab.):
  • Polizei allgemein: Ein unangenehmes Erlebnis wird dich in Unruhe versetzen. auch: Eine Mahnung, sich auf keinen Fall in Streitereien mit der Umwelt einzulassen, da einem großer Schaden daraus entstehen könnte.
  • sich die Polizei holen sehen: es wäre ratsam, etwas nicht breit zu treten, was höchstwahrscheinlich von sich aus wieder in Ordnung käme.
  • mit der Polizei zu tun haben: Sorgen und Widerwärtigkeiten.
  • mit einem Polizist sprechen: man sollte sich davor hüten, etwas zu tun, dass man mit seinem Gewissen nicht vereinbaren kann.
  • von einem Polizist verhaftet werden: man ist dabei, eine schlimme Dummheit zu begehen; auch: überprüfe dein Verhalten gegenüber der Umwelt, ob du nicht zu unbeherrscht gewesen bist.
(indisch):
  • Polizist sehen: Verwicklung in Prozessen; man wird dich überwachen.
AST = die Details einer größeren Angelegenheit, Detailsdie Entwicklung oder Kompliziertheit einer Situation

Assoziation: Wachstumsstufen.
Fragestellung: In welche Richtung denke ich?
 
Ast im Traum und Zweige stellen die kleineren Aspekte einer größeren Situation dar. Fallweise kündigen sie auch Ärger an, der in Erscheinung tritt, weil man sich zu sehr mit den Details eines Problems auseinandersetzt.
  • Ein Ast mit Blättern weist darauf hin, dass man sich grundlos Sorgen macht. Kann auch Wachstum, neues Leben, Erweiterung, Fortschritt oder die Kompliziertheit einer guten Sache verkörpern.
  • Blühende oder grünende Äste spiegeln unsere innere Ausgeglichenheit.
  • Ist der Ast kahl, verdorrt oder abgebrochen, werden Mißerfolge und Enttäuschungen angekündigt. Sie weisen auch auf die augenblicklich nicht sehr gute Verfassung hin.
  • Wer über einen abgebrochenen Ast stolpert, bei dem wird eine bestimmte Angelegenheit kurzfristig abgebrochen. Manchmal beginnt dann eine innere Wandlung im Wachleben.
  • Man kann auch auf einem schwankenden Ast sitzen, übersetzt: sich unsicher fühlen.
  • Ein abgebrochener Ast kann eine Warnung sein, dass man sich zuviel zutraut und der Last nicht gewachsen ist.
  • Wer im Traum den Ast absägt, auf dem er sitzt, sollte im bewußten Leben vorsichtiger taktieren, damit er nicht den Halt verliert.
Häufig kommen Äste in Träumen vor, wenn Kündigungen bevorstehen, weil entweder Gerüchte die Runde machen oder eine neue Maschine die Arbeit übernehmen kann.
 
Siehe Baum Baumstamm Baumstumpf Blatt Brett Holz Wurzel Zweig
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Äste von Bäumen: getäuschte Hoffnungen.
  • belaubte Äste: unbegründeter Kummer.
  • abgebrochene Äste: beruflicher Stillstand.
  • an den Ästen eines Baumes hochklettern: man wird auf recht ungewöhnliche Weise beruflich vorankommen.
  • Äste stellen sich einem in den Weg: man muß mit beruflichen Schwierigkeiten rechnen.
  • der Ast bricht beim Versuch, hinaufklettern zu wollen: man ist nicht umsichtig genug.
  • Erblickt eine Frau im Traum einen dürren Ast, dann drückt sie damit eine unbewußte Angst vor der Kinderlosigkeit aus.
(arab.):
  • viele Äste sehen: Unannehmlichkeiten erleben.
  • ein grüner Ast: Gib die Hoffnung nicht auf. In kurzer Zeit tritt eine Wendung zum Guten ein.
  • trockener, dürrer Ast: Du hast es versäumt. Nun ist es zu spät und die Chance für den Augenblick verloren.
  • Ast absägen: viel Arbeit bekommen; auch: Du sollst nicht voreilig aufgeben, sonst bist du selbst an einem großen Verlust schuld.
  • Ast zerhacken: Zank und Streit erleben.
  • Äste verbrennen: Freude erleben.
UNTER = unbewusste Inhalte, Detailsdie zur Ergründung der inneren Tiefen beitragen können

Assoziation: Unbewußtes; niederer Aspekt des Selbst.
Fragestellung: Was bin ich bereit hervorzubringen?
 
Unten im Traum signalisiet die Berührung mit gewissen Inhalten des Unbewußten. Während man im Wachzustand gewöhnlich keinen Zugang zu seinem Unbewußten hat, kann man im Traum, mit dieser Seite leicht in Kontakt treten.
  • Fahrten in der Untergrundbahn symbolisieren Reisen, zu denen man bereit - oder gezwungen - ist;und die das Ziel haben, uns dabei zu helfen, uns besser zu verstehen.
So wie Alice träumte, durch das Kaninchenloch ins Wunderland zu fallen, so haben alle Menschen die Gelegenheit, durch Träume ihre inneren Tiefen zu ergründen.
 
Siehe Brücke Himmelsrichtungen Höhle Keller Loch Oben Position Tauchen Tiefe Ubahn
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • sich in einer unterirdischen Behausung befinden: es steht der Ruf und der Reichtum auf dem Spiel.
BAUM = gefestigte Eingesessenheit, DetailsSelbstvertrauen, Treue oder Eigenständigkeit

Assoziation: Fest gefügt, fest verankert, robust. Fragestellung: Was kann ich kaum noch verändern? Was hat tiefe Wurzeln geschlagen?   Bäume im Traum symbolisieren entweder hartnäckige Probleme, die man nur mit viel Aufwand wieder loswerden kann, oder Eigenschaften wie Selbstvertrauen, Treue oder Eigenständigkeit, auf die man sich stets verlassen kann. Ein Baum kann auch ein liebgewonnenes, zur Gewohnheit gewordenes ... weiter
DICK = Trägheit und mangelnde Disziplin, Detailszu sehr auf Vergnügungen ausgerichtet sein

Dick im Traum kann auf maßlosen Genuß, überhöhte Bequemlichkeit, Faulheit, Schwerfälligkeit oder auch auf mangelnde Selbstbeherrschung hinweisen. Man ist zu sehr auf Amüsement ausgerichtet, nimmt anstrengende Dinge nicht ernst genug oder fantasiert von unrealistischen Plänen. Oft fordert solch ein Traum zur Mäßigung auf.   Trivial kann das Unbewußte damit auch einmal auffordern, etwas gegen gesundheitsschädliches ... weiter
WEG = die Lebensausrichtung, Detailssich den Veränderungen anzupassen, um erfolgreich zu sein

Weg im Traum bedeutet, dass man eine vorgegebene Richtung im Leben einschlägt, wie etwa einem Vorbild folgen oder der Nachfolger von jemanden wird. Der Weg ist stets auch der Lebensweg. Er kann im Traum die Richtung symbolisieren, für die man sich im Leben entschieden hat. Er symbolisiert mitunter die Gefühle die man hinsichtlich einer Beziehung oder einer Situation empfindet. Der Traum von einem guten Weg stellt eine ... weiter
ZWEI = Streit und Zwist, Detailsim Alltag mit Widerständen rechnen müssen

Assoziation: Dualität, Zwei(fel); Opposition, Konflikt; Fragestellung: Wer oder was streitet mit wem?   Zwei im Traum deutet auf eine Auseinandersetzung mit unserer Einstellung zu etwas, oder auf einen Konflikt in unserer Gefühlswelt. Man ringt mit sich widersprechenden Ideen und Überzeugungen oder wird von seinen Entscheidungen hin und her gerissen. Schwierigkeiten behindern das Erreichen von Ergebnissen.   Im ... weiter
KLETTERN = das Streben nach Höherem, Detailsunter Mühen ans lockende Ziel kommen wollen

Assoziation: Streben nach Höherem; Mühevolles Wachstum; Errungenschaft. Fragestellung: Was versuche ich zu erreichen?   Klettern im Traum wird oft mit Kampf assoziiert und dem endgültigen Erfolg, wenn der Gipfel erreicht wird. Besonders das Ersteigen eines Berges kann als Flucht vor der Wirklichkeit gesehen werden, als unseren Wunsch, dem derzeitigen Leben ganz oder teilweise zu entfliehen. Allgemein fordert es zum ... weiter
STEHEN = je besser der Stand, Detailsdesto stärker das Selbstbewußtsein

Psychologisch: Bei der Deutung dieses Traumbildes kommt es darauf an, wie sicher der Träumende im Traum auf den Beinen steht - je besser der Halt, desto stärker spiegelt sich in diesem Symbol die Festigkeit, das Selbstbewußtsein, die Zuverlässigkeit und die klare Ratio des Träumenden wider.  
FUEHREN = das Wissen, Detailswas man zu tun hat und wohin man gehen soll

Führen im Traum verweist darauf, dass man genau weiß, was man tut und wohin man geht. Wird man selbst geführt, zeigt dies, dass man einem anderen Menschen die Kontrolle einer Situation überlassen hat, die einen betrifft.   Nicht jeder Mensch erkennt, dass er Führungsqualitäten besitzt. Häufig überrascht man sich im Traum selbst, wenn man Dinge tut, die man sich normalerweise nicht zutrauen würde.   Spirituell: ... weiter

Ähnliche Träume:
 
30.01.2019  Ein Mann zwischen 28-35 träumte:
 
Therme Luxusvilla korrupte Polizei falscher Polizist Polizisten erschießen Flucht Oase
In einer großen modernen Luxusvilla auf einem Berg, mit Blick auf das Meer beginnt der Traum in einer Therme. Hier saß ich nackt drin in einem Pool/Therme. Als die Polizei kam wurde ich gebeten (von den 4-5 Polizisten) den Pool/die Therme zu verlassen und mich zu bedecken. Also band ich ein Handtuch um die Hüfte. Wir gingen auf die Terrasse, die sich direkt an die Therme anschloss und keine Türen hatte sondern einen großen Durchgang, wie in modernen Lofts. Auf der Terrasse war ein Infinity-Pool am Ende der Terrasse, ab dort begann die Berglandschaft. Ein männlicher etwas kleinerer Polizist ...
 

18.01.2019  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
Polizei sucht mich
Die Polizei will mich verhaften und verfolgen mich. Ich haue ab und verstecke mich. Sie kriegen mich nicht.
 

13.06.2018  Ein Mann zwischen 56-63 träumte:
 
Polizisten köpfen
Ein Auto der Polizei nähert sich, als es anhält und ein Polizist aussteigt, nehme ich oder jemand anderer einen Spaten und trenne damit den Kopf des Mannes vom Rumpf. Auch die andern beiden Polizisten werden auf diese Weise geköpft.
 

15.12.2017  Eine Frau zwischen 63-70 träumte:
 
Polizei
Wir erhielten einen Brief von der Polizei.Mein Mann und ich fahren dort hin um nachzufragen, was es bedeutet. Es ist ein lændliches Polizeirevier. Dort warten schon einige Leute. Eine junge Frau mit Kleinkind hat einen Wellensittich mitgebracht,der dort frei herumfliegt.Er beschmutzt alles und hat auch selbst Parasiten an sich. Inzwischen ist es Mittagspause geworden. 2 junge Beamte essen ihre Brote. Ich sage laut, dass mich der dreckige Vogel stört.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x