joakirsoft - Träume suchen und Traumtagebuch


facebookLeser 43
   vote-icon 1 mal bewertet:

 
Am 03.11.2023
gab eine ältere Frau im Alter zwischen 63-70 diesen Alptraum ein:

Schikane durch Polizei

Abends vor einer Kneipe, die offen ist und hell erleuchtet sehr gemütlich. Polzisten dringen ein und belästigen den Wirt und die Gäste. Ich versucge wegen Beweisen Fotos zu machen, aber mein Apparat geht nicht so.
Alle drängen die Polizisten hinaus, sagen sie sollen sich entschuldigen, besonders einer. Der ist aber uneinsichtig und sagt, beim nächsten mal würde er jemanden erschiessen. Nicht gut.
Schikane durch Polizei

Hier sind einige mögliche Interpretationen für verschiedene Elemente Ihres Alptraums von der Polizei:

  • Kneipe als sozialer Ort:

    Die Kneipe, die offen und gemütlich ist, könnte auf soziale Interaktionen, Geselligkeit oder eine angenehme Umgebung hinweisen. Dies könnte darauf hindeuten, dass Sie nach sozialer Verbindung oder Gemeinschaft suchen.
  • Polizeieinsatz und Belästigung:

    Der Eintritt der Polizisten und die Belästigung von Wirt und Gästen könnten auf Gefühle der Bedrohung, des Unrechts oder der Kontrolle in Ihrem Leben hinweisen. Dies könnte metaphorisch für eine Situation stehen, in der Sie sich ungerecht behandelt oder eingeschränkt fühlen.
  • Fotos machen, aber der Apparat funktioniert nicht:

    Der Versuch, Fotos als Beweise zu machen, aber der nicht funktionierende Apparat, könnte auf Gefühle der Hilflosigkeit oder des Mangels an Kontrolle hinweisen. Sie könnten das Bedürfnis haben, eine Situation zu dokumentieren oder sich zu verteidigen, aber fühlen, dass Ihnen die Mittel dazu fehlen.
  • Entschuldigung und Widerstand:

    Die Reaktion der Menschen, die die Polizisten hinausdrängen und eine Entschuldigung verlangen, könnte auf den Wunsch nach Gerechtigkeit, Fairness und dem Schutz der Gemeinschaft hinweisen. Es zeigt auch Widerstand gegen unangemessenes Verhalten.
  • Uneinsichtiger Polizist und Drohungen:

    Der uneinsichtige Polizist, der beim nächsten Mal mit einer Bedrohung reagiert, könnte auf eine Autoritätsperson in Ihrem Leben hinweisen, die sich uneinsichtig oder bedrohlich verhält. Es könnte auch auf Ängste vor Konsequenzen oder einem Mangel an Kontrolle hinweisen.
Insgesamt könnte der Traum auf Gefühle von Ungerechtigkeit, Machtlosigkeit oder Unsicherheit in einer sozialen oder autoritären Situation hindeuten.

POLIZIST = Gewissen und Moral, polizistdie geistige Gesundheit oder die Gerechtigkeit wiederherstellen

Assoziation: Arbeit an Ordnung, Kontrolle oder Fairness.
Fragestellung: Wo in meinem Leben strebe ich nach Ordnung oder fürchte ich Kontrolle?
 
Polizei im Traum verkörpert Moral und ähnliche Normen sowie das eigene Gewissen, das über deren Einhaltung wacht. Sie repräsentiert auch Disziplin, Entgegnung oder die Durchsetzung korrekten Benehmens. Regeln und Strukturen, zu denen wir gezwungen werden oder andere gezwungen werden. Vorschriften, die respektiert und eingehalten werden müssen. Auch: Die geistige Gesundheit, die Vernunft oder die Gerechtigkeit in einer Angelegenheit wiederherstellen wollen.

Der Polizist gilt als Konfliktzeichen, das zu einer Umstellung der Lebensführung rät. Sein Auftauchen im Traum läßt vermuten, dass in unserem äußeren und inneren Handeln etwas Ungehöriges im Spiel ist. Möglicherweise haben wir Probleme mit der Kontrolle oder Autorität. Aber der Traumpolizist ist auch positiv zu sehen: Er weist uns den richtigen Weg, zeigt auf, was verboten und was gestattet ist; wir müssen uns nur im Wachleben danach richten.
 
Abgesehen davon, dass man auch wegen einem schlechten Gewissen von der Polizei träumen kann, wenn uns die Polizei im Traum nicht als Freund und Helfer, sondern in mahnender oder gebieterischer Funktion erschienen ist, so hat das kaum mehr zu besagen, als dass wir uns im Alltagsleben eingeengt fühlen. Vielleicht sollte der Partner die Zügel lockerer lassen, oder wir sollten prüfen, ob wir mit unserem derzeitigen Leben zufrieden sind und nicht einfach resigniert haben.
 
Spirituell: Glauben dass man von Gott geführt oder kontrolliert wird, um schlechte Menschen mit einer Lektionen zu bestrafen.
 
Siehe Beamte Gefängnis Gendarm Kriminalbeamter Militär Razzia Überwachung Uniform Verbrechen Verhaftung Verkehr

  • Polizei rufen oder sehen kann bedeuten, dass wir eine Autorität um Hilfe bitten, die dafür sorgt, dass jemand. nicht aus der Reihe tanzt oder uns mit seinem schlechten Benehmen belästigt. Auch: Rabauken oder bedrohliche Menschen in ihre Schranken weisen; Verstecke von suspekten Leuten aufspüren; Rücksichtslosigkeit vermeiden wollen.
  • Selbst Polizist sein, weist manchmal darauf hin, dass wir uns zu stark den Normen und der allgemeinen Moral unterwerfen. Es kann aber auch den Wunsch nach einer Beruhigung der Lage symbolisieren, oder das Beendenwollen einer chaotischen Situation. Manchmal widerspiegelt es unseren Versuch, neue Grundregeln im Leben festzulegen - auch dass wir einen Teil des täglichen Lebens fest unter unsere Kontrolle gebracht haben.
    • Sich im Traum in der Uniform eines Polizisten sehen, weist auf Probleme hin, die wir nur alleine bewältigen können. Manche Deuter interpretieren die Vision eines Mannes, der zufällig die Uniform eines Polizeibeamten trägt, mit der innigen Hoffnung, dass er mit seiner Tat ungestraft davonkommt.
  • Von der Polizei Hilfe erhalten deutet an, dass wir die sozialen Normen befolgen und dafür belohnt werden. Wenn die Polizei im Traum willkommen ist, kann es sein, dass wir uns im Wachleben von den Verantwortlichen unterstützt fühlen. Manche Deuter interpretieren einen guten Polizisten zu treffen, als wahrscheinlichen Betrug oder Vorwand einer hochrangigen Person.
    • Probleme haben, von der Polizei Hilfe zu bekommen, oder die Polizei nicht erreichen können, kann unsere Schwierigkeiten symbolisieren, die immer dann auftreten, sobald wir unsere eigene Autorität ausüben, oder ein Machtwort sprechen sollten. Wir müssen lernen, im täglichen Lebens ausreichende Autorität oder Kontrolle geltend zu machen.
  • Einen Polizisten töten heißt, wir wollen uns von einem Schuldkomplex befreien, der uns nicht in Ruhe lässt. Wenn etwas falsch gelaufen ist, sollten wir versuchen, es zu korrigieren - oder falls dies nicht möglich ist, etwas Gutes für jemand anderen tun.
  • Werden wir von einem Polizisten geschlagen bedeutet das, dass wir aufgrund eines Schuldkomplexes Schwierigkeiten haben, unsere Ziele zu erreichen. Deshalb sollten wir unsere Einstellung ändern.
  • Von der Polizei verfolgt werden, kann bedeuten, dass wir uns von autoritären Menschen im täglichen Leben bedroht und verfolgt fühlen.
    • Von einem Polizeiauto verfolgt werden, bedeutet, dass wir Reue für unsere Tat empfinden. Um Wiedergutmachung zu leisten, fehlt uns jedoch der Wille. Vor dem Streifenwagen weglaufen, weil die Polizei uns dicht auf den Fersen ist, bedeutet, dass unsere bösen Absichten uns im wirklichen Leben verfolgen und nur darauf warten, dass es zu einem vernichtenden Schlag kommt.
  • Von der Polizei erwischt werden und Handschellen angelegt bekommen, verdeutlicht, dass wir im wirklichen Leben eine Tat bereuen, für die wir uns schuldig fühlen. Die Handschellen können ein Versehen ankündigen, das jedoch schnell aufgeklärt und keine Auswirkungen haben wird.
    • Wenn wir davon geträumt haben, dass die Verhaftung begründet ist, steht uns eine schwierige Zeit voller Überraschungen und Zwischenfälle bevor.
    • Von der Polizei abgeführt werden kann Schuldgefühle wegen tatsächlich oder vermeintlich unmoralischer Handlungen anzeigen. Kann aber auch vor einer illegalen Absicht warnen, die man aufgeben sollte. Auch: wissen, dass wir uns schlecht benehmen, uns aber nicht ändern wollen.
  • Von der Verkehrspolizei träumen, kann bedeuten, dass wir jemanden suchen, der unsere Probleme löst. Vielleicht fühlen wir uns festgefahren und rufen unbewusst um Hilfe. Es könnte auch darauf hindeuten, dass wir Angst haben, zu schnell oder zu weit zu gehen. Jemand muss uns kontrollieren, um uns auf dem Boden zu halten.
    • Zum Alkoholtest aufgefordert werden, weist auf eine Art Überprüfung oder Untersuchung durch Autoritätspersonen hin. Wir haben die Dinge vielleicht zu leicht genommen, ohne uns die nötige Mühe zu machen. Beachten wir, dass machtbefugte Persönlichkeiten, wie der Chef, uns im Hintergrund beobachten und sich ein Urteil bilden kann.
  • Eine Polizistin oder Politesse weist darauf hin, dass sich der Inhalt des Traums vor allem auf Gefühle bezieht. Sie soll manchmal auch vor der Gemeinheit und List eines engen Freundes warnen, der es auf unser persönliches Glück abgesehen hat.
  • Ein Sicherheitsbeamter oder Securitypersonal, das in einem Traum gesehen wird, ist oft mit dem Schutz verletzter Rechte, oder dem Schutz von Recht und Ordnung verbunden. Ein ähnliches Bild kann auch eine Person verkörpern, die uns in Schwierigkeiten beschützen, oder in einer unangenehmen Situation helfen kann.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Polizei allgemein: Angst, Kummer, Widerwärtigkeiten, auch soll der Träumende willkürlich in seiner Freiheit beschränkt werden; eine Mahnung, die alltäglichen Sittengesetze zu beachten; oft Aufbegehren der Seele gegen inneres Verbrechertum und eigene Schuftigkeit.
  • Polizei sehen: Warnung vor einer Inkorrektheit, die zu begehen man im Begriff ist; man sollte sich auf keinen Fall in die Streitigkeiten anderer einmischen.
  • Streifenwagen oder Polizist auf Streife sehen: verheißt alarmierende Schwankungen in den Angelegenheiten.
  • Polizist zu Hilfe rufen: man hat mit jemandem eine Auseinandersetzung vorzunehmen, sollte dies aber unter vier Augen tun.
  • einen Polizisten holen: man tritt eine Sache breit, die von selbst wieder in Ordnung käme.
  • es mit der Polizei zu tun bekommen: Widerwärtigkeiten und Beschränkungen verbittern das Leben.
  • von einem Polizist für ein Verbrechen verhaftet werden, dessen man unschuldig ist: man wird Rivalen überwinden.
  • wird man berechtigterweise verhaftet: es steht einem Unglück bevor; man sollte sein Verhalten der Umwelt gegenüber ändern, denn man war viel zu unbeherrscht, und die eigenen Aktivitäten sind moralisch und ethisch bedenklich.
  • von Polizisten geholfen werden: eine unangenehme Sache geht zwar gut aus, wird aber unnötig breitgetreten.
  • eine Polizistin oder Politesse: dieser Traum bezieht sich auf das Gefühlsleben.
  • durch die Polizei oder von einer Amtsperson abgeholt werden: eine Anstellung im Amt, oder eine Vorladung bekommen.
  • als Dieb von der Polizei verfolgt werden: Rückschläge im Geschäft erleben;
  • einen Einbrecher der Polizei übergeben: man wird ein Prozeß gewinnen oder für eine Tüchtigkeit belohnt werden.
  • einen Sheriff sehen: anstehende Veränderungen werden einem großes Unbehagen bereiten;
  • einen Sheriff wählen: sich an einem Unternehmen beteiligen, dass einem weder Gewinn noch Ehre einbringt;
  • der Haft entkommen können: man wird sich weiterhin an illegalen Geschäften beteiligen können.
  • Einer Frau, verspricht die Kommunikation mit einem männlichen Polizisten, ein Treffen mit einer angenehmen, aber geheimen Person.
(arab.):
  • Polizeikontrolle: Ein unangenehmes Erlebnis wird dich in Unruhe versetzen. auch: Eine Mahnung, sich auf keinen Fall in Streitereien mit der Umwelt einzulassen, da einem großer Schaden daraus entstehen könnte.
  • sich die Polizei holen sehen: es wäre ratsam, etwas nicht breit zu treten, was höchstwahrscheinlich von sich aus wieder in Ordnung käme.
  • mit der Polizei zu tun haben: Sorgen und Widerwärtigkeiten.
  • mit einem Polizist sprechen: man sollte sich davor hüten, etwas zu tun, dass man mit seinem Gewissen nicht vereinbaren kann.
  • von einem Polizist verhaftet werden: man ist dabei, eine schlimme Dummheit zu begehen; auch: überprüfe dein Verhalten gegenüber der Umwelt, ob du nicht zu unbeherrscht gewesen bist.
(indisch):
  • Polizist sehen: Verwicklung in Prozessen; man wird dich überwachen.
BELAESTIGUNG = emotionale Verletzung, Detailsdie jemand anderem Freude bereitet

Von jemand im Traum belästigt werden {dies gilt auch für sexuelle Belästigungen}, stellt eine emotionale Verletzung im Wachleben dar, die jemand anderem Freude bereitet. Man glaubt, dass unsere Freundlichkeit oder unser Wohlwollen von einer anderen Person schamlos ausgenutzt wird. Vielleicht wurde man erniedrigt oder jemand hat unser Vertrauen missbraucht. Oder man hat mit jemand zu tun, der tonangebend sein will, oder mit ... weiter
ENTSCHULDIGUNG = Bedauern und Unrecht, entschuldigungein Hindernis stellt sich schwieriger dar, als angenommen

Sich im Traum bei jemand entschuldigen stellt entweder Bedauern dar, oder der gescheiterte Versuch, zu früh und unvorbereitet ein Problem zu lösen. Vielleicht hat man etwas gesagt oder getan, das man hinterher bedauert, und sich wünscht es nicht getan zu haben. Etwas stellt sich viel schwieriger dar, als zunächst angenommen. Zu träumen, dass sich jemand entschuldigt, stellt Rechtfertigung oder eine Entschädigung dar. ... weiter
FOTO = eine erlebte Erfahrung, fotovon der man sich ein genaues Bild machen will

Assoziation: Bild; Vision, Erinnerung. Fragestellung: Woran erinnere ich mich? Wie sehe ich die Welt?   Foto im Traum stellt die Erinnerung an eine wichtige, erlebte Erfahrung dar. Es gibt dabei Aufschluß, wie eine Situation nach dem Geschehen {Trauma?} erinnert oder wahrgenommen wurde. Der bleibende Eindruck im Gehirn, der sicherstellen soll, dass die Erinnerung nicht verloren geht. Scharfes oder verschwommenes ... weiter
KAMERA = die Bedeutsamkeit einer Situation, kameraentscheiden, dass etwas in Erinnerung bleiben soll

Assoziation: Bild der Erfahrung; Aufzeichnung; Fragestellung: Wie sieht das Ganze für mich aus?   Kamera im Traum steht für die Entscheidung, dass etwas in Erinnerung bleiben soll. Sie weist auf die Bedeutsamkeit einer Angelegenheit und zeigt welche Meinung wir dazu haben. Ein wichtiger Moment oder Scheideweg der bestimmt, wie wir zu einem Ergebnis gelangen. Die Kamera steht für das Gedächtnis; sie fordert auf, die ... weiter
GAST = der Bereich der eigenen Persönlichkeit, gastden man fremdartig empfindet

Gast im Traum wird häufig im ähnlichen Sinn wie Fremder gedeutet. War man selbst eingeladen? Dann sucht oder braucht man mehr Zuwendung und Aufmerksamkeit. Unsere sozialen Kontakte dürften auf ein notwendiges Mindestmaß reduziert sein. Wer sich in der Rolle des Gastgebers träumt, hat ein {derzeit vielleicht unterdrücktes} Bedürfnis, andere zu umsorgen, aber auch durch die eigene Großzügigkeit zu glänzen. Ein ... weiter
ABEND = eine zur Neige gehende Zeit, abenddie bei älteren Menschen oft den Lebensabend abbildet

Abend im Traum kann auf ein erhöhtes Bedürfnis nach Entspannung hinweisen und vor chronischer Überforderung warnen. Grundsätzlich hat Abend etwas mit Ruhe, Erholung, nachlassenden körperlichen und geistigen Kräften zu tun {umgangssprachlich auch Lebensabend}. In der geträumten Abendstunde äußern sich manchmal geheime seelische Wünsche. Früheren Sorgen finden ein glückliches Ende. Wenn man gemütlich am Abend ... weiter
KNEIPE = Geselligkeit und Erheiterung, kneipeauch mal übertreiben und kein Blatt vor den Mund nehmen

Assoziation: Geselligkeit; Entspannung; sich gehenlassen. Vergnügen. Fragestellung: Nach welcher Gesellschaft dürste ich?   Kneipe im Traum deutet darauf hin, dass es in einer Situation loyal oder zumindest erlaubt ist, uns hemmungslos zu amüsieren. Das Bedürfnis nach einem unbeschwerten Erlebnis haben, oder vorübergehend seine Probleme vergessen zu dürfen. Der Überzeugung sein, dass wir auch mal übertreiben ... weiter
WIRT = ein kräftiges, oft derbes Wesen, wirtGleichnis für gesunde und nährende Kräfte

Kräftiges, oft derbes Wesen verkörpert sich im Wirt, vor allem in der Wirtin, die oft wie eine große erdhafte Allmutter ist. Sie beide sind die Spender der natürlichen Lebensspeise, und wir sitzen innerlich am Tische eines einfachen und starken Lebens.   Der Wirt und die Wirtin stehen als Gleichnis für gesunde und nährende Kräfte, und doch ist auch um sie als Gestalten des Unbewußten oft etwas Unheimliches, ... weiter

Ähnliche Träume:
 
24.09.2023  Eine Frau zwischen 56-63 träumte:
 
Polizei
Mehrere Polizisten sind bei mir zu Besuch und versuchen die kriminellen Machenschaften meiner Schwester Veronica aufzulösen. Meine Wohung ist grösser und liegt höher als sonst. Neben Katzen habe ich auch Hunde und kleine weisse Mäuse. Es wird alles durchsucht, jemand macht ein Fenster auf und ein Dackel springt raus. Niemand will es gewesen sein. Ich sorge mich und schaue nach. Ein Proffessor war zu Besuch und will mit mir in die Mensa essen gehen, es gibt Geflügel und Rotkohl.
 

17.07.2022  Ein Mann zwischen 49-56 träumte:
 
Als Polizist einen Attentäter töten
Ich war gemeinsam mit anderen Polizisten als Zivilpolizist für den Schutz eines hochrangigen Afrikaners zuständig, der als Person des öffentl. Lebens gefährdet war und eine Kathedrale besuchte. Als er dort eine Rede hielt und die Situation eigentlich entspannt war, tauchte plötzlich ein Attentäter aus dem Nichts auf, der die Schutzperson absolut brutal mit einem Messer mehrfach niederstach. Die anderen Beamten waren völlig konsterniert, wobei ich den Täter, der im Getümmel sofort verschwunden war, in der Ferne entdecken konnte. Sofort bin ich losgelaufen, um ihn zunächst mit einer ...
 

31.01.2022  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Wirres Zeug, Fischernetz, Zwillinge, Polizisten WG
So viel wirres Zeug geträumt! Irgendwas war verschollen, Unterlagen oder so. Musste deshalb tausend mal nachfragen. In der Firma war der Zugang total kompliziert, weil dort ein riesiges Fischernetz viel zu tief gespannt war! Dann lief ich auch immer wieder eine Treppe runter, dort wohnte ich wohl. Unzählige Menschen hatten dort aber auch Zutritt, unangenehm! Irgendwann wohnte ich zeitweise mit Polizisten in einer WG. Die Wohnung sah aber eher aus wie der Umkleidebereich in einem Schwimmbad. Seltsam! Und dann spielten auch noch die Zwillinge aus dem Fernseh eine Rolle! Wir aßen zusammen, ...
 

30.01.2019  Ein Mann zwischen 28-35 träumte:
 
Therme Luxusvilla korrupte Polizei falscher Polizist Polizisten erschießen Flucht Oase
In einer großen modernen Luxusvilla auf einem Berg, mit Blick auf das Meer beginnt der Traum in einer Therme. Hier saß ich nackt drin in einem Pool/Therme. Als die Polizei kam wurde ich gebeten (von den 4-5 Polizisten) den Pool/die Therme zu verlassen und mich zu bedecken. Also band ich ein Handtuch um die Hüfte. Wir gingen auf die Terrasse, die sich direkt an die Therme anschloss und keine Türen hatte sondern einen großen Durchgang, wie in modernen Lofts. Auf der Terrasse war ein Infinity-Pool am Ende der Terrasse, ab dort begann die Berglandschaft. Ein männlicher etwas kleinerer ...
 

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z

Hauptseite | Dokumentation | Datenschutz
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1 1 Stern
2
3
4
5
6

1 Stern





x